The Elder Scrolls Online: Unendlich tiefe Handwerkstaschen und der 64-Bit-Client

Beim Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online werden Abonnenten tiefe Handwerkstaschen erhalten. Ein 64-Bit-Client kommt schon im März. TESO geht’s übrigens sehr gut, sagt der Chef.

Beim Buy2Play-MMORPG TESO (PC, PS4, Xbox One) gibt es die Informationen alle zwei Wochen in der Stream-Show „ESO Live.“ Das geht immer so über eine Stunde, die Infos kommen da geballt. Zum letzten Freitag hatte man zwei der wichtigsten Entwickler da: Den Chef des Spiels, Matt Firor, und den PvP-Boss Brian Wheeler. Wir fassen ihre Aussagen zusammen.

The Elder Scrolls Online Abendkleid - TESO

The Elder Scrolls Online geht es sehr gut – das sind die Pläne für die Zukunft im PvE

Firor ist ein seltener Gast bei ESO Live. Das letzte Mal war er von einem Jahr da. Er fasste 2015 zusammen als: „Das Jahr war super, super erfolgreich für uns. Dem Spiel geht es sehr gut.“

Firor hatte letzte Woche schon in einem „Brief über die Zukunft“ einige der Highlights für 2016 vorgestellt. Bei ESO Live ging er dann auf einzelne Fragen aus der Community ein:

  • Das Champion-Punkte Cap wird mit dem nächsten Update, der Diebesgilde, noch nicht erhöht. Später will man es um 51 Punkte pro Update anheben.
  • Einige der Quests in der Diebesgilde werden ins Rechts-System mit hineinspielen.
  • Die Unterstützung für den 64-Bit-Client kommt im nächsten Update (man rechnet so im März damit). Das sollte eine ganze Reihe von Performance-Problemen lösen.
ESO-Dunkle-Bruderschaf
  • Der DLC Dunkle Bruderschaft (im zweiten Quartal 2016) wird auch das Ende des Veteranen-Rang-Systems bringen, es solle aber keiner dadurch Zugang auf Items verlieren, die er im Moment tragen kann.
  • Es gibt einen Plan „Handwerkstaschen“ einzuführen. Das ist für das zweite Quartal 2016 geplant und soll ESO+-Abonnenten vorbehalten bleiben. Im Prinzip werden die „unendlich Platz für Handwerksmaterialien geben.“
  • Die Möglichkeit, dass sich Spieler zusätzliche Charakter-Slots kaufen, könnte auch im 2. Quartal 2016 kommen. Das Feature ist geplant, man weiß noch nicht so recht, ob man es bis „Dunkle Bruderschaft“ hinbekommt.
  • Der Friseur erscheint frühestens im zweiten Halbjahr 2016.
  • Über die zweite Jahreshälfte und die dann geplanten DLCs verrät man jetzt noch nichts. Das liege zu weit in der Zukunft.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der PvP-Teil von TESO – Was tut sich?

In der zweiten Hälfte der Show hatte man Brian Wheeler zu Gast. Das ist der Chef für alle Sachen, die das PvP angehen. Der ist öfter bei ESO Live und hatte da auch weniger wirklich Neues zu erzählen.

Die wichtigste Sache ist es beim PvP nach wie vor, die Belastung für die Server zu reduzieren, damit die Performance in Cyrodiil besser wird. Die Server checken im Momente zu viele Fähigkeiten der Spieler und ihre Auswirkungen. Dieses Problem zu lösen, erfordert viel Arbeit am Code und braucht länger.

Im Moment arbeitet man auch noch an „kleineren PvP Sachen“, im Prinzip an Schlachtfeldern und ähnlichen. Das dauert, weil man sich ein komplett neues Konzept überlegt – man will das nicht so wie in den Demo-Versionen gestalten. Im Moment ist man noch in der Design-Phase.

Quelle(n): ESO Zusammenfassung reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
87 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Roland Bangert

Einige finden den Vorteil der Handwerkertasche für Abonenten als unfairen Vorteil ?`Schaut euch doch mal bei andren Titeln um, mal SWToR als Beispiel. Geht mal auf deren Seite und vergleicht dort die Unterschiede F2P und Abo. Wenn ihr euch anschliessend nicht irgendwie lächerlich vorkommen solltet…..uhm dann weis ich auch nicht.

MMO fan

Das Unendlich Taschen nur für ABO geboten wird, finde ich gerecht. Irgendwie müssen, die ja Abonenten entschädigt werden. Nur bisschen XP und Gold und ein paar Krone sind keine Vorteile. Schon ein Mount und Pet kosten bis zur 1800 Kronen.

Marco Schulz

Was ist eigentlich, wenn ich mir als Abonnent 1.000 Plätze mit Handwerksmaterial belege (von den unendlich vorhandenen) und dann das Abonnement kündige?

Wäre doch nur fair, dass die restlichen Abonnenten meine Differenz an Handwerksmaterialien erhalten. Also alles, was in meine maximal erweiterte Bank und Inventarplätze nicht mehr geht.

Gerd Schuhmann

Das kommt ja erst in einem knappen halben Jahr. Da gibt es noch keine Details.

Normale Lösung wäre: “Du kriegst das Zeug mit der Post geschickt.”

Was du da vorschlägst. wäre totaler Quatsch. 🙂

Marco Schulz

Das stimmt – ist schon ziemlicher Blödsinn.

Nomad

Das ist genauso Quatsch, wie dieses Vorhaben.

KohleStrahltNicht

Finde ich als Abonennt jetzt nicht unbedingt als Quatsch.
Ich bekomme mehr für mein Geld..schlimm? Neidisch? Lusa?

David Naber

Ich hoffe in ESO wird es Schlachtfelder wie das Alteractal in WoW geben. Ein besseres Schlachtfelddesign gibt es nicht.

Marco Schulz

Diese Einschränkungen finde ich zu extrem. Also Geld habe ich für das Spiel schon bezahlt und für tolle Quests und eine Soloarena kann ich auch Fable spielen(die Arena hat mich daran sehr erinnert, nur nicht so lustig).

Den Multiplayer finde ich hingegen weniger gelungen, aber die Ideen dafür finde ich super.

KohleStrahltNicht

Ist es eigentlich so schwer sich 1 oder 2 Bankchars zu erstellen anstatt immer nur alles negativ zu sehen?
Das habe ich schon vor Jahren in WoW gemacht , wenn kein Gold für Taschen da war.
Das gleiche klappt auch in Teso.

Nomad

Boah, wenn ich so was schon höre. Kohle strahlt wohl schon manchmal.

KohleStrahltNicht

Wieso?
Es funktioniert aber….
Hast du nur Fantasie im Beleidigen?
Hast du keinen Spaß am spielen und siehst alles nur negativ?
Hast du jetzt weniger Taschen weil Abonennten mehr haben????

Gorden858

Also ich finde das ehrlich gesagt auch etwas unglücklich mit den Handwerkstaschen. Sollten Abonennten Vorteile gegenüber Nicht-Abonennten haben? Ganz klar, dafür bezahlen sie schließlich auch. Gerne dürfen das auch Vorteile im Komfort sein. Aber wenn dieser Komforvorteil eigentlich nur daraus resultiert, dass es im Grunddesign des Spiels bereits einen Fehler gibt, dann erzeugt das in meinen Augen irgendwie die falschen Motivationen beim Entwickler.

KohleStrahltNicht

Es gibt aber doch im Grundspiel Taschen und erweiterbare Taschenplätze mit Ingamegold.
Das ist weinen auf ganz hohem Niveau.

Von daher sind Abospieler eher die , die im Nachteil sind.
Der Abospieler sollte eher jammern , da der Nichtzahler alles bekommt.
Außer die DLCs und demnächste weniger Taschenplätze aber dafür hat der Nichtzahler nicht weniger Taschenplätze als vorher.

Gorden858

Klar ist das auf hohem Niveau. TESO ist trotzdem ein gutes Spiel. Aber, wenn man viele Berufe auf hohem Niveau ausübt und dann vielleicht noch mehrere Sets bereit hält und/oder Fun- und Kosmetikitems sammelt, stößt man auch mit sehr großen Taschenzahlen sehr schnell an seine Grenzen, abgesehen davon, dass es auch einfach vollkommen unübersichtlich ist. Und bisher bestand noch die Hoffnung, dass dieser Komfortmangel irgendwann behoben wird. Das wird für DLC-Spieler jetzt wohl nie passieren.

Ich weiß auch nicht, warum du uns permanent als Nichtzahler bezeichnest. Ich bin ja durchaus bereit für das Spiel zu bezahlen (was ich durch den Kauf des Grundspiels und einige Monate Abo ja auch bereits getan habe) und auch weiter zu zahlen für neue Spielinhalte (was ich auch bereits durch den Kauf der Kronen getan habe, die ich mir für die DLCs zurückgelegt habe). Selbst für die Freischaltung dieses neuen Features einen kleinen Einmalbetrag zu zahlen, könnte man noch drüber reden. Aber ich will mich einfach für kein Abo verpflichten, sondern die einmal erbrachten Leistungen einmal bezahlen und die Inhalte dann zu den Zeiten und in der Geschwindikeit genießen, wie ich es will, ohne immer irgendwelche Gebühren im Hinterkopf behalten zu müssen.

Es ist ok, wenn andere das anders sehen und lieber ein Abo abschließen und dadurch einen stetigen planbaren Betrag zahlen müssen. Aber bisher wurde ja für beide Vorlieben die Möglichkeit geschaffen alles im Spiel zu nutzen. Selbst den Erfahrungspunktebonus kriegt man alternativ für Kronen. Dieses Komfortfeature soll nun aber DLC-Spielern vorenthalten werden. Sicher kein Grund für mich das Spiel nicht mehr zu spielen, aber doch schade.

KohleStrahltNicht

Wenn ich als Abospieler mit größeren Taschen belohnt werde ist das eine tolle Sache.
Wer aber nicht bereit ist für das Abo zu bezahlen spielt eben demnächst mit kleineren Taschen bzw. mit der gleichen Anzahl wie zur Zeit.
Ich sehe darin keinen Grund das Spiel ob mit größeren oder kleineren Taschen als unspielbar zu bezeichnen.
Es geht ja ” nur ” um Taschen und nicht um Rüstungs oder Waffen Items.
Demnächste heulen andere weil es für Abospieler die DLCs umsonst gibt und diese mehr XP bekommen plus monatliche Kronen.
Irgendeiner heult doch immer herum.

Gorden858

An welcher Stelle habe ich das Spiel denn als unspielbar bezeichnet oder “rumgeheult”? Ich finde es einfach unglücklich, wenn man für das beheben von Komfortproblemen noch einmal zur Kasse gebeten wird. In einem F2P, bei dem ich das Spiel ohne Abo und ohne Freischaltung auch als Demo betrachten kann, ok. Aber wenn ich das Spiel erst kaufen musste, dann nicht. Das wäre ja wie, wenn das nächste CoD mit einem total unkomfortablen Serverbrowser daherkommen würde und die Entwickler sagen dann nach einer Weile: “Wir haben jetzt eine verbesserte Version, aber die dürfen nur VIP-Spieler benutzen.”

KohleStrahltNicht

Es geht doch nur um Taschen und nicht um eine überarbeitete und verbesserte Version des Spiels.
Die Taschen sind eben für Abo-Spieler gedacht und die normalerweiterbaren eben für die b2p Spieler.
Man wird doch gar nicht zur Kasse gebeten , man wird nicht gezwungen ein Abo abzuschliessen.
Es ist nur eine Option um mehr Komfort im Spiel zu erhalten.
Nicht mehr und nicht weniger….trotzdem geht es NUR um Taschen.

Nomad

Ich frag mich nur, wer Kohle für seine unqualifizierten Beiträge hier bezahlt.

KohleStrahltNicht

Ich mache das sogar umsonst.
Mein Lieber Lusa……
Möchtest du nur stänkern , dann geh nach Buffed.

Gorden858

Finde es ehrlich gesagt schade. Aboanhänger war er schon immer (was ja auch ok ist). Aber seit einer Weile habe ich den Eindruck, dass er auf einem Kreuzzug gegen F2P ist. Erinnert mich irgendwie an “F2P-Spieler” (Hieß der so?). Wo ist der eigentlich geblieben? ^^

Marco Schulz

Es wäre natürlich auch super von Bethesda gewesen, und darauf hätte man gern eine ausufernde Lobhymne schreiben können, wenn als Dankeschön für die vielen neuen Spieler und dafür, dass es so gut läuft und man so zufrieden ist, die Handwerkstaschen gratis allen Spielern zur Verfügung gestellt werden.

Was erwartet der Entwickler mit dieser Ankündigung. Da ist ein shitstorm doch vorprogrammiert.

KohleStrahltNicht

Zenimax nicht Bethesda.
Aber welchen Vorteil habe ich dann als Abozahler gegenüber den normalen b2p Spielern?
Dann macht ein Abo keinen Sinn mehr.
Ich finde es super das Zenimax die Abospieler gegenüber den B2p Spielern hervorhebt.

Marco Schulz

Puh, nun du scheinst derzeit ein Abo zu haben. Welche Vorteile hast du derzeit davon?

Marc El Ho

ist doch ganz einfach, jegliche DLCs sind kostenfrei voll spielbar, 1500 Kronen für lau obendrauf und zugegeben marginale Vorteile im Gameplay wie etwa 10% mehr Gold, XP usw. Wem es das nicht wert ist lässt es halt bleiben aber dann auch nicht meckern.

Marco Schulz

Mach ich nicht – außer bei der Handwerkstasche, welche in der Aufzählung nicht drin war – versprochen

KohleStrahltNicht

Gute Frage….
Monatliche Kronen um sie im shop zu verbraten.
Mehr XP….

Demnächst mehr Taschenplätze…..

Das Gefühl Zenimax für ihre gute Arbeit zu bezahlen.

Marco Schulz

Echt jetzt? Es werden zenimax online und Bethesda im Spiel und auf der Internetseite genannt.

KohleStrahltNicht

Zenimax ist nur eine Tochter von Bethesda.
Zenimax ist nur für Teso zuständig und nicht Bethesda.
Zenimax hat Teso produziert.

Gerd Schuhmann

Zenimax ist das übergeordnete Unternehmen, das Bethesda übernommen und damit auch auch die Lizenzen. Die Fallout-Lizenz hat man z.B. noch dazugekauft von Interplay.

Zenimax hat dann mit Zenimax Online Studios (ZOS) das Studio geschaffen, dem Matt Firor vorsitzt und das ESO entwickelt.

Zenimax ist das Unternehmen.
Bethesda ist ein Studio von ihnen. Zenimax Online Studios ist ein anderes Studio. Und es gibt noch ein paar weitere.

Bethesda steht da mit drin, weil die das “Tamriel”-Universum erschaffen haben.

KohleStrahltNicht

Ich dachte das wäre genau umgekehrt und Zenimax neu gegründet für den Onlinetitel.
Danke für die Info.

Gorden858

Ist es ja auch “Zenimax Online Studios” das ist der Entwickler. “Zenimax” ohne Zusatz, das ist der Publischer, den gabs schon vorher. Zwei rechtlich eigenständige Unternehmen. Wobei das eine natürlich im Besitz der Anteile des anderen ist 😉

Marco Schulz

Danke fürs Licht ins Dunkel bringen ????

Shuraky

Also ich find es auch gut das die Abo-Spieler etwas bekommen, was normale F2B-Spieler nicht erhalten und dieses genörgel von wegen Gier und so kann ich auch nicht nachvollziehen.
Es ist einfach die Gier des Geizes, wie bereits auch schon teilweise erwähnt wurde. Wenig zahlen und alles bekommen.
Die Entwickler müssen ja auch Leben.
Im PVP sollte vielleicht mehr gemacht werden, klar das Thema Lags wurde auch schon mehrmals angesprochen aber viel Wichtiger finde diese Leute die von einer Kampagne zur anderen springen, um schnell mal “aushelfen”, das sollte unterbunden werden.
Es sollte sich jeder für eine Kampagne anmelden und diese dann zu ende spielen und erst dann und auch nur dann am Ende wieder wechseln können und nicht wie es jetzt ist.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Game und ertappe mich immer wieder mir die traumhaften Landschaften in ruhe und Frieden anzuschauen.

Koronus

Jep generell hat TESO leider ein Taschenproblem was in den Singleplayer Spielen besser gelöst war. Dort hättest du für alles was du aufheben wolltest unendlich Platz während hier Sammlernaturen wie ich Probleme bekommen.

KohleStrahltNicht

In den Singleplayerspielen von Bethesda konntest du alles sammeln aber nicht mehr laufen ;o)
Nur ist Teso von Zenimax und ein MMORPG.
In MMORPGs gibt es immer ein Taschenproblem.
Egal ob es in Everquest , WoW , Rift oder sonst einem MMO ist.

Damian

Ich hatte in den Singleplayer-Games immer Mods, so dass man unendlich viel tragen konnte… Man konnte aber auch Kisten unendlich vollpacken…

KohleStrahltNicht

Mods hatte ich nie aufgespielt aber meine Kisten im Housing waren immer voll.
Schade das es in Teso kein Housing gibt.

Marc El Ho

ESO ist eigentlich nicht das schlechteste MMO aber auf lange Sicht war es nix für mich. Die Landschaften sind unglaublich langweilig und uninspiriert und es wiederholt sich alles sehr oft.

Dazu das komplette Fehlen jeglicher Inszenierung. Vertonte Quests gut und schön aber ausser strunzdummen (stummen) Antwortoptionen für den eigenen Char gibts nichts was diesen irgendwo interessant macht.

KohleStrahltNicht

Jain…
Ich finde es gibt kein MMO auf dieser Welt was wirklich tolle Questinszenierungen bietet.
Optisch ist Teso nun wirklich Weltklasse aber Langweilig?
Ist aber trotzdem alles Geschmackssache….

Damian

Wenn Du die Landschaften in TESO langweilig findest, dann schau Dir mal die in SW-ToR und HdRo an… Ich kenne keine schöneren, so wenig generischen Landschaften in einem MMO, wie die in TESO.

KohleStrahltNicht

Das stimmt.
SWtoR hat keine schönen Landschaften. und vor allem ohne Leben.
Die hatten so viele Möglichkeiten aber..naja
Lotro hat eigentlich schöne Landschaften wie das Bree oder Auenland.
Nur die Grafik ist völlig veraltet und du merkst dem Spiel an das nicht viel Geld eingenommen wird.
Aber Atmosphärisch immer noch toll.
Das Kampfsystem ist grauselig….

Marc El Ho

Ich rede hier nicht von der Grafik welche ok ist sondern tatsächlich von den wenig spannenden Gebieten. Grad TESO finde ich enorm generisch. Das mag zwar Ansichtssache sein aber ich bin da keinesfalls allein damit. Wenn ich das mal mit den Locations in GW2 vergleiche, Grafikstil jetzt mal aussen vor, dann protzt GW2 mit Einfallsreichtum. Oder Secret World, das alles finde ich weit ansprechender. Für ein Elderscrolls hätte man das alles ruhig abwechslungsreicher gestalten können. Aber wie gesagt, hier gehen Meinungen auseinander und jeder hat eben seine.

KohleStrahltNicht

Gerade in SwtoR hast du keine richtigen Gebiete nur Schlauchlevelartige Planeten , welche in keinster Weise zum erkunden einladen.

GW2 ist optisch wirklich toll aber mir gefällt ein MMO ohne Itemspirale nicht und da bewegen mich auch nicht die toll designten Gebiete hin zum spielen.
Ich möchte meinen Char verbessern , stärker machen aber in GW2 gibt es sowas nicht.
Apropos Einfallsreichtum.

Hast du dich wirklich mal in Tamriel umgeschaut?
In allen mir bekannten MMOs strotzt es nur so vor Einfallsreichtum und Detailverliebtheit.
Sogar in WoW , Rift , EQ2 , Lotro , ……einfach mal umschauen beim questen.

Marco Schulz

Also die Landschaften kann man m.E. nicht übertreffen. Es befinden sich zum Beispiel Orte darin, über welche es einen Wettbewerb mit Kurzgeschichten von Spielern gab.

Kein Teil der Landschaft gleicht dem anderen – ich denke aus oblivion haben sie gelernt ????.

Marco Schulz

Inszenierung wie in mass effect wäre natürlich ein Traum

N0ma

„Das Jahr war super, super erfolgreich für uns. Dem Spiel geht es sehr gut.“

Glückwunsch, das ist schön zu hören. Teso konnte sicher viele Neukunden im Bereich Konsolen finden. Allerdings ist es auch wichtig die Neukunden langfristig zu halten. Da hat Teso noch viele echte Defizite – Inventar, Auktionshaus, Endgame, Interface. Ich hoffe die Lobrede verstellt ihm nicht den Blick für die vorhanden Probleme. Das hat sie schonmal reinrasseln lassen.

Dave

Also ich mag ja ESO auch sehr gerne, aber schon die Fülle der Sachen, die da für “die zweite Jahreshälfte” geplant ist- im Gegensatz zu dem was für die erste Hälfte angekündigt ist- weist leider darauf hin, dass mindestens die Hälfte der genannten Sachen dieses Jahr gar nicht kommen wird. Im Moment mache ich ESO Pause uns spiele ARK…..Solo Content ist nix für mich.

TheName

Die Handwerkstasche hört sich ziemlich cool.

Nomad

Nur für Abo, nicht mal für Kronen ??? Und ein weiterer Sargnagel in meiner TESO Motivation.

N0ma

Hoffe auch das war nur ein Versprecher und es kommt auch für Kronen. Nur deswegen Abo fände ich Abzock.

Handwerkstasche alleine löst leider auch nur einen kleinen Teil der Inventar Probleme. Habe letztens u.a. mit Erschrecken festgestellt das die Rüstungsteile die ich in die Bank einlagere beim Wiederverwerten an der Handwerkststaion mit auftauchen. Die hätte ich ausversehen fast mit durchgeraspelt. Statt das die beim ausrüsten evtl mit auftauchen – nein tun sie nicht – aber beim wiederverwerten, was eh schon extrem unübersichtlich ist, wenn man mehrere Rüstungssets hat.

Gerd Schuhmann

Ich glaub nicht, dass das ein Versprecher war. Die werden das schon gezielt machen, um mehr ESO-Plus zu verkaufen.

Nomad

Schade daß Gier immer so dumme Entscheidungen hervorbringt.

KohleStrahltNicht

Wessen Gier?
Die Gier von Zenimax Geld zu verdienen oder meinst du die Gier des geizigen Spielers , der alles umsonst bekommen will?

N0ma

Diese Diskussion ist zeitlich überholt.

KohleStrahltNicht

Warum?

N0ma

Weil sich rausgestellt hat das Teso mit B2P besser läuft als vorher 😉

KohleStrahltNicht

Ich denke eher das ist dem Konsolenport geschuldet und hat nichts mit dem Bezahlsystem zu tun.
Der normale PC Spieler der meint ein MMO Spieler zu sein , zahlt eben nicht gern für Leistung , welche von den Spieleherstellern erbracht wird.
Liegt es daran das es nur Computerspiele sind??

Koronus

Ich auch, außerdem woran willst du wissen, dass TESO finanziell besser mit B2P läuft, denn ZO gibt keine offiziellen Zahlen raus?

KohleStrahltNicht

Gerade im MMORPG Bereich wird soviel mit Account und Abozahlen geschummelt , da ist es besser keine Zahlen zu veröffentlichen.
Was andere Spieler natürlich wurmt , da sie nur Spiele spielen die auch gut besucht sind.
Wenn man den Statistiken der Hersteller glaubt ,o)

Gerd Schuhmann

Die Leute, die ESO-Plus haben, bekommen es kostenlos obendrauf.

Die meisten Entwickler von Buy2Play-Spielen hätten am liebsten, dass die Leute, die es richtig spielen wollen, weiter Abo haben. Wenn du ESO Plus hast, brauchst dir sonst nichts kaufen – DLCs und so hast du so. Und mit den Kronen, die du über hast, kannst dir Kosmetika holen. Das ist schon ein fairer Deal im Vergleich zum “Pay2Play”-Modell.

Und den verbessert man jetzt weiter an mit den Handwerkstaschen. Macht man das Angebot noch attraktiver. Ich find das weder “gierig”, noch “Abzocke”, sondern das ist das Buy2Play-Geschäftsmodell – Wer wenig zahlen will, spielt das Spiel ohne Komfort und nur das Grundspiel. Wer mehr spielen möchte, soll sich für die Zeit, wenn er zockt, ein Abo holen, dann hat er allen Komfort und sieht auch die Bonusinhalte.

“Gier” seh ich da nicht wirklich. Da kannst genauso gut sagen: Es ist der Geiz der Spieler, nichts ausgeben zu wollen. Gierig wäre eher gewesen, zu sagen: Wir bringen die Handwerkstaschen und die kosten den Gegenwert von einem DLC oder von 30 Euro.

Andererseits kann man sagen und das ist das Problem bei solchen Modellen: Euer Inventar war von Anfang an scheiße. Ihr wollt jetzt Geld dafür ein Komfort-Probleme zu lösen, das Ihr selbst erzeugt habt. Führt gefälligst eine Handwerks-Bank ein, wie das andere Spiele auch haben, in die Handwerksmaterialien automatisch einfließen und auf die ich zugreifen kann. Ich will mich nicht mit so einem Mist beschäftigen.

Das ist halt der Nachteil, der durch solche Modelle insgesamt entsteht. Dass die Entwickler Probleme auf eine Art lösen, bei der sie mitverdienen. Und nicht das Problem auf “bestmögliche Art” lösen oder zum “Wohle des Spiels.”

N0ma

Ich stimme dir generell zu, wenn das Inventarsystem nicht ein Absprunggrund wäre. Das 2. ist das Abo bietet sonst gar nix, wenn man die DLC’s kauft (hatte kurz mal Abo). Das 3. mit Zwangsabo sind sie schonmal gescheitert, deshalb haben wir ja jetzt b2p.
Naja wir werdens sehen.

Koronus

Offiziell haben sie nur deswegen Abo beendet um X1 Spieler den PS4 Spielern nicht zu benachteiligen denn TESO kannst du auf der PS4 hätte es noch das Abomodell ohne PS+ spielen aber auf X1 müsstet du doppelt zahlen.

N0ma

Das mag sein, aber wie man sieht sind sie damit ja sehr gut gefahren finanziell.

Das Problem bei MMO’s ab einer gewissen minimal Anzahl an Spielern kippt das ganze System. Erweiterungen sind dann nicht mehr finanzierbar selbst wenn die Leute dafür 100,- EUR zahlen würden. Dazukommt wenn ich keine ganze Gruppe mehr finde wie in GW1 zB machts auch für mich als Spieler keinen Sinn mehr.

KohleStrahltNicht

Was für ein Zwangsabo?
Wer zwingt dich denn ein Spiel zu kaufen und spielen zu wollen was ein Abobezahlsystem hat???

N0ma

Abo oder nicht spielen = Zwangsabo
man hat keine echte Wahl. Das ist wie wenn du bei der Wahl nur eine Partei wählen kannst oder stattdessen nicht wählst oder beim Mittagessen nur eins zur “Auswahl” hat.
kannst du aber gern anders nennen 🙂

KohleStrahltNicht

Du kannst es doch ohne Abo spielen…ich sehe da kein Problem.
Du machst da aus einer Mücke einen Elefanten.
In welchen der vielen MMORPGs hat man den genügend Taschenplätze?
Es geht immer um aussortieren , handeln , verkaufen , zerlegen , überlegen…..

Nomad

“Gierig wäre eher gewesen, zu sagen: Wir bringen die Handwerkstaschen und die kosten den Gegenwert von einem DLC oder von 30 Euro”
Richtig ! Nicht gierig wäre gewesen, so ein Feature, das, wie du es angerissen hast, eigentlich Bestandteil eines guten Spieles sein sollte, für einen angemessenen Betrag anzubieten, ohne Spieler in ein Abo zu zwingen.
So muß man sich halt entscheiden, spiele ich es eher gar nicht, oder will ich wieder ein Abo abschließen.
Erst mit einem Abo zu scheitern, um es dann hinten rum wieder reinzupressen, wenns grad wieder besser läuft, ist aus meiner Sicht dumm.

“Die meisten Entwickler von Buy2Play-Spielen hätten am liebsten, dass die
Leute, die es richtig spielen wollen, weiter Abo haben”
Klar, kann ich verstehen, am besten aber dazu noch einen feinen Cash-Shop. oder was ? Wie soll man das denn nennen, wenn nicht Gier.
Und um es klarzustellen, ich bin kein Fan von F2P. Und ich zahle auch gerne für ein Zusatzfeature (was ich hier eben nicht kann). Freiwillig, wenns fair ist. Aber in ein Abo lass ich mich ungern hineinerpressen.

Gerd Schuhmann

Das ist doch nicht “hineinpressen” – du hast heute Morgen beim Aufstehen gar nicht gewusst, dass das Feature kommt und jetzt ist ESO für dich ohne es unspielbar, oder wie? Das ist doch unlogisch.

Koronus

Ich glaube eher er bezieht sich da auf P2W oder will den eigentlichen Grund wegen Abo nicht sehen. Vielleicht hält er sich auch für einen Experten ohne zu wissen wie derzeit die finanzielle Lage ist.

Nomad

ESO war bis heute morgen für mich mehr oder weniger unspielbar, ein Hauptgrund der ewige Taschenmangel. Und bliebt es so auch. Wenn ich diesen Hauptgrund beseitigen wollte, müsste ich wohl en Abo abschliessen. Also ist es ein Versuch, mich hineinzupressen, ganz eindeutig. Ich kanns ja nicht für Kronen kaufen.

KohleStrahltNicht

Du mußt doch kein Abo abschliessen um Teso spielen zu können.
Also wirst du auch nicht dazu gezwungen….
Wieviel Tachen braucht man denn um Teso spielen zu können?
500 , 1000 , 2000 ??

KohleStrahltNicht

Ich würde es eher als Sauerei bezeichnen wenn alle f2p Spieler ohne Abo das gleiche bekämen wie die Abozahler.

N0ma

1) Deshalb schrieb ich Kronen. hab kein Problem dafür zu bezahlen.
2) Auf der anderen Seite ist das Inventar ein Absprunggrund, da muss man sich überlegen was will man lieber 3 Leute mehr beim Abo und dafür 20 Leute die abspringen und dann keine DLC’s kaufen?
3) F2P ist das nicht sondern B2P, dh bezahlt haben alle für ein spielbares MMO. (Natürlich nicht für extra Content – dafür sind ja auch DLCs ok)

Nomad

Absolut korrekt !

KohleStrahltNicht

Ob B2P oder f2P…irgendeinen Anreiz für das Abo muß es geben , sonst sind die Abozahler auch unzufrieden.
Und spielbar ist es doch…oder nicht??

Aber du kannst doch ingame zig Taschenplätze kaufen.
Ob für Gold oder Kronen.
Zusätzlich noch über dein Reittier.
Ist in anderen MMOs doch genauso gelöst.
Warum ist das in Teso ein Problem?
Ich habe mit meinem Hauptchar 112 Taschenplätze und 100 Bankplätze.
Habe noch nicht einmal alles an Plätzen ausgereizt und komme dicke damit hin.

N0ma

Mit Abo hat man zu wenig Vorteile sofern man die DLC kauft. Kauft man die nicht ists nicht wirklich top aber ok.

Das Inventar ist für mich an der Grenze zur Unspielbarkeit. Ich schätze mal du hast nur ein Rüstungsset? Selbst noch mit Set Addon ists nervig.

Mein Hauptchar hat 190 und meine Bank 240, das ist zuwenig um alle Itemtypen zu lagern. Musste schon abspecken, also Mats die ich nicht verwende verkaufen. Oder schauen wo der Stack voll ist und ein neuer angefangen wurde. Solche Spässe wie Sammlerstücke und Co tu ich schon gleich löschen wegen kein Platz. Was schade ist weil die zum Teil recht lustige Effekte machen.

Bin in 5 Gilden a 500 Spieler wegen AH. Ok seit ich vor kurzem v16 geworden bin ists evtl etwas besser geworden da auch hochpreisige Sachen droppen und ich dann das Kleinzeug an den Händler verkaufe oder wiederverwerte, leider auch schöne violette Items.

KohleStrahltNicht

Aber das Taschenproblem hast du doch in allen MMORPGs irgendwann…oder nicht?
Spiel mal Lotro , dann weißt du was es heißt kaum Plätze zu haben.
Oder WoW …dort sind große Taschen nicht bezahlbar.
Aber Dank des p2w in dem Spiel kann ich offiziell Gold für Echtgeld kaufen.
Trotzdem kommst du in jedem MMORPG an eine Taschenplatzgrenze.
1000 oder 10.000 Plätze machen allein vom RP keinen Sinn.
Oder wieviel brauchst du?

Koronus

Genug um jede Rüstung die ich per Quest bekomme auf der Bank lagern zu können.

KohleStrahltNicht

Sowas findest du in keinem MMORPG auf dem Markt.
Das ist reines Wunschdenken….
Wieviel Taschen bräuchte man dann zum Beispiel in WoW bei erreichen des Level 100??
50.000?
Ohne Worte…

N0ma

Es sollten alle Mats reinpassen dazu noch Rüstungssets und Spezialitems, aber reicht ja kaum für die Mats.
In GW2 hab ich im Handwerk schon 500 Plätze dazu noch 300 normale Plätze dann noch Items die nicht zählen und zig Alts a 100 Plätze.In Teso kannst du auch kaum sinnvoll auslagern.

Hauptproblem ist aber die fehlende Übersicht. Man muss aufpassen dass man seine Sachen nicht ausversehen wiederverwertet. Sortieren geht gar nicht. Ohne Addons wären mehrere Rüstungssets quasi kaum spielbar.

doomichauch

Das finde ich auch etwas schäbig. Meinetwegen für 2000 kronen anbieten, aber nur für Abonnenten – und logisch, bei kündigung ist sie weg – stinkt ja schon wieder nach pay to win. Habe erst die tage richtig mit eso angefangen, nachdem zum launch ein spiel mit controller am pc nicht möglich war, schnell wieder aufgehört. Nun hatte ich mich gefragt, wo ich denn meine ganzen Materialien verstauen kann, kenne ich aus gw2 “material lagern”. Geht nicht-gehts noch? Man könnte ja immerhin eine begrenzte Menge für kronen einlagern können, die abonnenten meinetwegen dann unendlich. Aber so? Meh….

KohleStrahltNicht

Was ist daran schäbig , wenn zahlende Kunden Vorteile gegenüber den f2p Spielern bekommen?
Irgendwo muß die grenzen zwischen Abo-Spielern und f2p-Spielern gezogen werden.
IN GW2 gibt es keine Möglichkeit ein Abo abzuschließen , folglich werden alle Spieler gleich behandelt.
Aber nur fast…..
Denn für Echtgeld kannst du dir im shop Dias gegen Gold eintauschen was auch wieder pay2win ist.

doomichauch

Tja, da deine Grundthese, eso sei f2p, schon mal komplett falsch ist, erübrigt sich jede Diskussion.

KohleStrahltNicht

Boah…ob f2p oder b2p…..
Beide Bezahlsysteme sind fast gleich und im nachhinein teuer.
Reine f2p Spiele ohne Abooption würde ich nie anfassen.
Teso kostet nur einmalig und ist dann f2p.

Subjunkie

Endlich weitere Charakter Slots. Die Handwerkstaschen sind auch super!

Stefan

Eigentlich nix was man nicht schon wusste, aber trotzdem siend da schöne dinge in Arbeit. Aber es freut mich, dass es ESO gut geht. Ich Spiele das Spiel seid Release im Abo und werde damit erst aufhören, wenn irgendwann der letzte das Licht in Tamriel ausmacht. Für mich ist es einfach das beste MMO derzeit am Markt.

Schade finde ich, dass man sehr wenig über die zweite Jahreshälfte verrät. Auch mit einen Trailer zum ersten DLC 2016 lässt man sich diesmal zeit. Aber ich denke in kürze werden wir bestimmt was zu sehen bekommen 🙂 .

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

87
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x