The Elder Scrolls Online: Housing, 64-Bit-Client und mehr – Das bringt 2016 für TESO

Bei The Elder Scrolls Online hat man nun bestätigt, dass man an vielen den wichtigen Features arbeitet, die man über die Jahre versprochen hat. Mit Zeitplänen sieht es allerdings mau aus.

The Elder Scrolls Online (PC, Playstation 4, Xbox One) pflegt eine ziemlich offene Informationspolitik. Viele Änderungen und Ideen diskutiert Zenimax mit den Spielern, stellt sie vor. Und das passiert lange, bevor sie irgendwann spruchreif werden. In einem „Ask me anything“ auf reddit ging es jetzt um viele solcher Themen, die man mal angerissen hatte.

Man kann wohl zusammenfassen: Bei The Elder Scrolls Online sind unglaublich viele Features angedacht und in der Mache – nur mit konkreten Zeitplänen tut sich Zenimax schwer.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Housing ist bei The Elder Scrolls Online geplant, dauert aber noch

So ist ein „Housing“ weiterhin geplant. Darunter versteht man es, dass Spieler eigene „Häuser“ bekommen, die sich einrichten und dekorieren können. Das bestätigte Game Director Matt Firor über reddit. Mit einem Zeitplan ist man allerdings vorsichtig. Erst mal will man sich auf die beiden ersten DLCs in 2016, die Diebesgilde und die Dunkle Bruderschaft, konzentrieren. Erst danach, in der zweiten Jahreshälfte 2016, könnte man mit Informationen zum Housing rechnen.

Den „vierteljährlichen“ Takt bei den Content-Erweiterungen wird man bei behalten, versichert Firor. Mancher Patch wird größer als der andere sein. Und in manchen mag das Verhältnis zwischen „Systemänderungen“ und „Spielinhalten“ auch anders sein als bisher. Orsinium habe mit seiner hohen Qualität die Messlatte hochgelegt, man ist zuversichtlich das zu erreichen.

TESO-Leiter

Veteranenränge gehen, 64-bit-Client kommt

Die Veteranenränge, das bestätigt Creative Director Rich Lambert, will man nicht mehr erhöhen, bevor man sie endgültig abschafft. Informationen dazu soll es im nächsten Jahr geben, dann wird man die Details ausgeknobelt haben und ist bereit sie vorzustellen. Einer der interessanten Vorteile beim neuen Champion-Punkte-System: Wenn man einen Twink auf Stufe 50 hat, ist er durch die Champion-Punkte genauso stark wie der „Main“-Char in The Elder Scrolls Online.

Ein 64-Bit-Client soll mit dem nächsten DLC kommen. Firor verspricht „dramatische Performance-Steigerungen.“

DX12-Support, erklärt ein anderer Entwickler, sollten Spieler aber noch nicht warten. Man hoffe, dass man mit dem Optimierung des DX-11-Codes früh in 2016 fertig ist und sich dann DX12 widmen könne, kann hier aber noch nichts versprechen.

Bär-TESO

Nächster DLC sieht noch besser aus als Orsinium

Rich Lambert sagte über reddit, man arbeite an einer „Crafting-Tasche“, die sollte den Platzmangel für Crafter beheben. Details dazu gab es noch nicht. Die soll wohl an ESO-Plus hängen, dem Premium-Abo des Spiels.

Der nächste DLC, die Diebesgilde geht, laut Firor, gut voran: Grafisch sieht er noch besser aus als Orsinium. Man will das mit dem „Auto-Leveln“ für die Erweiterung beibehalten.

Im PvP liegt der Fokus im Moment darauf, die Performance der Server in Cyrodiil zu verbessern. Man hat da wohl ein Problem mit der „Physics Engine“ ausgemacht, muss aber viel Vorsicht walten lassen, wenn man an einem der Grund-Sytseme des Spiels rüttelt, verrät Firor.

TESO-Ogrim

Bei den Prüfungen will man von der starken „Leaderboard“-Orientierung weg und sie mehr für alle Spieler öffnen. So wird es eine „normale“ Version und eine für „Veteranen“ geben, nur die Veteranen-Ausgabe wird mit einem Leaderboard verbunden sein. Die nächste Prüfung wird im ersten Quartal 2016 kommen.

Der Friseur, bei dem Spieler das Aussehen ihres Charakters gravierend ändern können, ist noch immer geplant. Es gibt aber noch kein Datum dafür.

Auch Themen, von denen man schon länger nichts mehr gehört hat, wie Giftbrauen, Zauberweben oder Juwelenschleifen, sind noch auf dem Zettel der Entwickler. Genau so Zonen wie Murkmire, Abah’s Landing, Goldcoast, Clockwork City und Mephala’s Realm. Abah’s Landing wird wohl in der Diebesgilde auftauchen, die Gold Coast bei der Dunklen Bruderschaft eine Rolle spielen.


Das waren wohl die wichtigsten Themen für die nächsten 7 Monate bei The Elder Scrolls Online im Schnelldurchlauf. Wer mehr über die einzelnen Themen erfahren möchte auf unserer TESO-Seite gibt’s News, Artikel und Kolumnen.

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fain McConner

Bei Daoc gabs Housing nicht von Anfang an, ich weiß noch dass wir wie die Verrückten Gold gefarmt haben um uns die Wunschgrundstücke für das Gildendorf zu sichern. War aber noch vor der Atlantis-Erweiterung.

Halleluja

FFXIV hatte nicht von Anfang an Housing.

Halleluja

FFXIV

Gerd Schuhmann

Ich meine sogar bei Dark Age of Camelot kam das erst nach einer Weile ins Spiel.

Dawid

Ich war damals relativ aktiv in der Community: Es haben sehr viele danach gefragt, gehörte mit Sicherheit zu den 5 am meist gewünschten Features – u.a. wegen einem Spiel in der Vergangenheit – Star Wars Galaxies. Wenn man sich das Archiv im offiziellen Forum anschaut, ist das voll mit Housing-Wünschen.

M

Herr der Ringe Online.

Gorden858

Ich könnte ja jetzt provozieren und sagen…. WoW.

Aber nein, das wäre ja Quatsch… 😉

Cresent

Gilden-Flaggschiff?

Bodicore

Dieses Leaderbord interessiert eh keinen die sollen besser mal schauen das die Bosse sie man gelegt hat auch liegen bleiben.

N0ma

Crafting-Tasche haha jo lange vermisst

schöne Änderungen

Lifeo Fmusic

TESO sollte sich meiner Meinung nach mal lieber auf die grundlegende Spielmechanik bzw konkreter gesagt das Zusammenspiel mit anderen konzentrieren.

Es kann einfach nicht sein, dass die mit dem letzten Patch geänderte Suche kaum besser funktioniert als die vorherige. Warum muss ich jedes Mal, wenn ein Spieler tatsächlich gefunden wird und dieser nach 10 Sekunden wieder geht, die Suche erneut anwerfen? Und das obwohl die Gruppe nur aus einem Freund und mir besteht?

Sowieso scheint es für Zenimax nicht möglich zu sein, dass zwei Leute mit unterschiedlichem Fortschritt anständig zusammen spielen können. Es gibt Bereiche im Spiel, bei denen sich beide Spieler sehen können, obwohl einer die Quest für den Ort schon erledigt hat. In anderen Regionen sieht man den Spieler gar nicht bzw nur durch ein Zeichen. Somit kann er auch nicht bei irgendwas helfen und dementsprechend kann der Spieler, der weiter hinten im Fortschritt ist, das Ganze direkt alleine spielen. Mmo gone wrong. Eher ein Solo-mmo!
Die einzige Lösung für ein kooperatives Zusammenspiel mit einem Freund ist die, dass keiner seinen Spielstand weiterspielt und man somit permanent alles zusammen macht. Das ist Unsinn und ich kenne kein Spiel, bei dem ich auf eine solche Systemumgehung zurückgreifen müssen würde, nur damit ich mit einem Freund alles machen bzw das Spiel komplett mit ihm erleben kann.

Mir ist durchaus bewusst, dass genau diese Mechanik verhindert, dass etwa wesentlich höherlevelige Charaktere keine neuen einfach im Schweinsgalopp durch sämtliche Quests ziehen. Aber es kann doch wohl nicht sein, dass es so ein Problem ist, zwei Leute, die zumindest ungefähr gleich vom Level sind, effektiv nichts zusammen unternehmen können, sofern es sich nicht um Dungeons oder PvP handelt. Wobei die Dungeonsuche als Zweierteam anscheinend auch nicht klappt. Sucht man alleine, findet man wohl recht gut ein Team, aber wehe, man möchte mit einem Freund zusammen und zwei anderen was unternehmen….Impossibile!

Weiterhin verschwand mit dem letzten Update die Suche für die Arenen. Und nun? Muss ich nun zwingend 3 andere Leute eines Clans finden, die darauf Lust haben? In meiner Freundesliste habe ich schon mal keine 3 anderen, die dieses Spiel spielen. Oder soll ich mich vor die Arena stellen und warten, bis vielleicht irgendwann mal jemand vorbei kommt?

Bitte versteht mich nicht falsch: TESO ist ein wunderbares Spiel und ich mag es und habe schon zig Stunden darin verbracht (Vet.4), teilweise einfach nur jede Ecke eines Gebiets abgesucht. Doch das tatsächliche Zusammenspiel außerhalb von Dungeons ist bei unterschiedlichem Fortschritt einfach nicht möglich!
Genau aus den obigen Gründen habe ich auch keine aktive Mitgliedschaft oder mir Orsinium als DLC zugelegt.

Daher ist es für mich eher traurig, dass zumindest diese Probleme anscheinend keine Priorität bei Zenimax genießen.

Sollte irgendjemand eine Lösung für die angeführten Dinge haben, lasst es mich wissen.

Zerberus

SWtoR

TheName

Da haben die ja noch einiges zu tun, wie es aussieht

mmogli

Hey Housing,da könnte ja mmogli 2016 bei ESO kurz mal vorbei schauen 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x