Neue Erweiterung von The Division 2 macht eure aktuelle Ausrüstung nutzlos

Bei The Division 2 steht mit der Warlords-Erweiterung ein großer Umbruch bevor. Ein Entwickler machte auf Twitter jetzt klar: Kaum etwas von der aktuellen Ausrüstung wird auf Level 40 zu gebrauchen sein.

Um was gehts? Der große Loot-Shooter The Division 2 bringt mit „Warlords of New York“ bald eine riesige Erweiterung und überholt sein komplettes Ausrüstungs-System. Holt euch hier ein paar Einzelheiten zur Umstellung und findet heraus, was auf der neuen Maximal-Stufe 40 von eurem aktuellen Gear noch zu gebrauchen ist.

In New York treffen wir auf alte Bekannte und neue Feinde. Das Inventar soll aber nicht mehr gegen uns kämpfen.

„Warlords of New York“ bringt Gear 2.0 mit haufenweise Änderungen

Die ganzen Einzelheiten der Umstellung sind noch nicht vollkommen klar und einer der Entwickler erklärte mit ein paar Tweets, wie stark sich die Ausrüstung mit dem neuen System verändert:

  • Die aktuelle Ausrüstung bringt in der Erweiterung nichts mehr
  • 2-stufige Attributs-Bibliothek
  • Nur einige aktuelle Mods könnten mit Stufe 40 halbwegs mithalten

Die Tweets kamen alle vom Division-2-Waffenexperten Fredrik Thylander. Schauen wir uns einige seiner Aussagen an und prüfen, was dahintersteckt.

Die aktuelle Ausrüstung wird nutzlos in New York

Das ist der Tweet zur aktuellen Ausrüstung: Ein User fragte Thylander direkt, ob aktuelle God-Rolls von Attributen noch brauchbar für die neue Erweiterung sind.

Die Antwort: „Eure aktuelle Ausrüstung ist in der neuen Erweiterung nicht brauchbar, ausgenommen die ersten paar Level. Aktuell haben alle Gear auf Stufe 30. Die Erweiterung geht bis Stufe 40. Es ist ungefähr so brauchbar wie Stufe-20-Ausrüstung, wenn ihr Stufe-30-Content spielt.“

Also alles auf 0? Ja, irgendwie schon. Die Höhe der aktuellen Attributs-Werte spielen in der Warlords-Erweiterung keine Rolle mehr. Sobald wir also die Kampagne in New York starten und den Weg von Stufe 30 auf 40 absolvieren, brauchen wir auch komplett neues Zeug.

Es wird 2 getrennte Attributs-Bibliotheken geben

Das ist der Tweet zu den Bibliotheken: Ein User fragte, ob die Attribute in der Bibliothek mit dem Level des Agenten zusammenhängen. Er wollte auch wissen, ob Stufe-30-Attribute mit den höheren Stufen mithalten können, aber das haben wir ja schon einen Absatz weiter oben geklärt.

Die Antwort des Division-Waffen-Experten: „Die Rekalibrierungs-Bibliothek ist in 2 Sektionen aufgeteilt. 1 – 30 (inklusive Weltrang 5) und 31 – 40.“

Wie läuft das dann? In die verschiedenen Bibliotheken könnt ihr nur Werte speichern, bei denen das entsprechende Item die richtige Stufe hat. Wenn ihr also einen heftigen Wert auf einem Level 30 Knieschoner, Gearscore 515, habt, könnt ihr diesen Wert nicht in die zweite Bibliothek laden. Dafür müsste das Ausrüstungsteil mindestens Level 31 haben.

Manche Mods könnten auf Stufe 40 noch was bringen

Das ist der Tweet zu den Mods: Hier fragte ein User, ob er seine ganzen Mods wegwerfen könnte, da sie alle schlechtere Werte haben, als das neue Zeug.

Das sagte der Entwickler dazu: „Du wirst auf Stufe 40 geringfügig bessere Mods finden. Ich denke, es könnte sich lohnen, davon ein paar zu behalten. Allerdings sind die Änderungen, was AUF den Mods ist mit TU8 so drastisch, dass es besser ist, für eine Bewertung bis nach dem Patch zu warten.“

Gute Mods also erstmal behalten? Die guten Mods sollten wir erstmal beiseite packen und nach TU8 noch einmal neu bewerten. Dadurch, dass die Mods so stark geändert werden, kann Thylander selbst kaum einschätzen, was davon noch gut sein wird. Es besteht aber die Chance, schon jetzt ein Werte-Juwel in seinem Inventar zu haben.

Es gibt zwar immer noch Gründe, warum man Episode 3 jetzt spielen sollte, aber auf die Jagd nach guten Werten für das Warlords-Abenteuer in New York, brauchen wir wohl nicht mehr gehen.

Habt ihr noch Fragen zu dem neuen Ausrüstungs-System? Ist für euch irgendwas unklar?

Gameplay gibt Vorgeschmack auf die Jagd nach Aaron Keener
Quelle(n): Twitter@Thylander
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!

72
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Daruma
1 Monat zuvor

Kurze Frage: Kann es sein, dass die Erweiterung im PlayStation Store noch nicht erhältlich ist?

Les Miserables
1 Monat zuvor

Hab gelesen das die wohl erst zum Release direkt verfügbar sein soll im PS Store

BavEagle
1 Monat zuvor

Yep, auch auf reddit ist die aktuelle Info, im PSN-Store erst am 3.3. zum Release verfügbar.
Support-Chat mit Ubisoft hat auch nur ergeben, daß für PC und Xbox vorbestellbar, aber nicht für PS4.
Stellt sich die Frage, wie PS4-Spieler an die Vorbesteller-Boni kommen ? Scheinbar sind die aktiven Spielerzahlen auf PS4 aber nicht mehr so hoch, daß der Release derart starkes Interesse hätte wink

BavEagle
1 Monat zuvor

Update: Die Erweiterung ist jetzt im PSN-Store erhältlich.
Weiterhin ist das AddOn aber für PS4 nicht im Ubisoft-Store verfügbar, ein Rabatt mittels Uplay-Punkten ist also leider nicht möglich.

Blackops
1 Monat zuvor

Ich werde die neue Erweiterung nutzen um noch mal ganz von vorne anzufangen werde mein alten Char mit allem was dabei ist löschen und bei 0 wieder anfangen man muss ja so oder so alles neu Farmen weil die alte Rüstung nix mehr taugt

Les Miserables
1 Monat zuvor

Würde ich nicht unbedingt machen. Außer du magst auch alle Spezialisierungen auch ganz von vorne beginnen…so grundsätzlich 😁

Blackops
1 Monat zuvor

Oh darauf hab ich ehrlich gesagt keine Lust 😅

Pasquale
1 Monat zuvor

Ok ich muss mich auch korrigieren.
Massive soll anscheinend nach einer Lösung suchen, um die Exos anheben zu können, aber das wird es nicht zum Release von WLoNY geben.
Und solange heißt es warten oder neu farmen.
Sorry ich bin Division Fan der ersten Stunde aber sowas verstehe ich einfach nicht. Was denken sich die Entwickler? Wieso kann man sowas nicht vorher mit einkalkulieren?

Zer0d3viDE
1 Monat zuvor

source?

Pasquale
1 Monat zuvor

Siehe weiter unten da habe ich nen link zum Video

BavEagle
1 Monat zuvor

Mal ’ne „blonde“ Frage und nicht persönlich an Dich gerichtet:
Wenn das komplett neue Sammeln von Items scheinbar derart Spaß macht und vielfach sogar der einzige Grund zur Rückkehr zu TD2 ist, wo ist dann das Problem, auch die Exos neu zu sammeln ? question
Wenn ich Spieler nicht verstehen mag, die verärgert sind, daß alle gesammelten Items nutzlos werden, und wenn ich ein Spieler bin, der nur Spaß dran hat, stupide neuen Loot zu sammeln, dann hab ich doch noch mehr und länger Spaß, wenn ich auch die Exos neu farmen muß. Sorry, aber das Problem solcher Spieler versteh ich nicht, ist ein Widerspruch. Oder geht das dann nicht schnell genug, um ganz schnell wieder Max-Level zu sein und das Game wieder in die Ecke zu stellen ?

SVBgunslinger
1 Monat zuvor

Ich gucke sehr gespannt auf die Entwicklung und werde sicher wieder reinschauen, jedoch dämpfe ich meine Hoffnungen mal lieber etwas bevor ich zu stark enttäuscht bin ^^
Aber es wäre schon ein Traum wenn RPG- und Teamplay wieder wichtig werden würden.

Les Miserables
1 Monat zuvor

Hoffe du behältst Recht damit. Ich meine wenn ich knapp 1 Jahr nach Release noch immer mit meinem OW Build GS498 / 345 Stunden Spielzeit ohne größere Probleme durch alles durch komme, warum sollte ich sonst wieder spielen wollen, außer für bissl neue Story.

Togy
1 Monat zuvor

Freut euch doch das es weiter geht. in welchem anderen game kann man die alte ausrüstung denn gebrauchen wenn eine erweiterung kommt ausser am anfang? in keinem! Verstehe dieses ganze mimimi nicht,wenn euch das spiel nicht gefällt dann lasst es einfach.

Steph
1 Monat zuvor

Pasquale ..wo in dem Artikel steht denn das man die exos neu Farmen muss? Hab ich nicht gefunden. Eigentlich hat man ja die Blaupausen um sie auf dem passenden gearscore zu produzieren.

Pasquale
1 Monat zuvor

Im Video wurde auch gesagt das es erstmal keine
Blaupausen geben wird für die exos.

Zer0d3viDE
1 Monat zuvor

korrekt.. man muss exos neu farmen..

Pasquale
1 Monat zuvor

Also ich find den Reset echt gut undNötig, aber das man die exos neu farmen muss ist echt ne Frechheit.
Wie kommt man auf so ne dumme Idee?
Man haut ne Chamäleon 2 Wochen vor dem dlc ins Spiel nur um die dann wieder in 2 Wochen neu zu farmen?!
Die Adlerträger neu farmen obwohl man den Raid über 30mal gelaufen ist und nun die Schnauze voll hat…. könnte kotzen.
Selbst Destiny 2 bekommt das hin das die exos nie unbrauchbar werden nachdem man sie einmal gefunden hat.
Das hat mir echt die Vorfreude genommen

Togy
1 Monat zuvor

hab die info das man exotics neu farmen muss auch nirgends gefunden.woher hast du diese info?

Pasquale
1 Monat zuvor

Vom youtuber Holy_13 Gaming der zählt quasi alles auf was nutzlos sein wird im neuen dlc.
Hier der link https://youtu.be/aaEiOz0GYEQ

Pasquale
1 Monat zuvor

Der Youtuber Holy_13 Gaming hat ein Video darüber verfasst was alles so nutzlos sein wird im neuen dlc.

Drachenberg
Drachenberg
1 Monat zuvor

Naja… schätze für die Sucht-Zocker die da jeden Tag Stunden verbringen (und vermutlich auch den großteil der Kommentatoren hier ausmachen) ist es sicherlich interessant. Alle anderen haben vermutlich schon längst das Spiel verlassen…

Eumel
1 Monat zuvor

Ich versteh das alles net warum die Leute sich so aufregen. Wer das nicht möchte muss die Erweiterung ja nicht kaufen oder zocken. So lange ihr in DC bleibt ist doch alles beim Alten. Erst wenn ihr die Reise nach NYC antretet wird euer altes Gear unbrauchbar. Von 4 chars die man hat einfach 2 auf 30 stehen lassen und zwei mitnehmen auf 40. So hat man das beste aus beiden Welten. Punkt. Man wird zu nix gezwungen.

JoJoRabbit
1 Monat zuvor

Ich glaube du hast das Kernproblem nicht verstandene.

Compadre
1 Monat zuvor

Und einige haben wohl den Kern eines Loot Shooters nicht verstanden, der durch Updates und/oder wichtige Umstellungen neues Gear wichtiger/interessanter macht als das alte Gear.

Das Spiel hat einen Gear Reset ziemlich nötig, denn so wie das in Jahr 1 war, war das einfach nicht gut.

JoJoRabbit
1 Monat zuvor

Das Kernproblem ist das zum Reset nie richtiger Content dazu kommt und wenn doch dann ist es Recycelter Müll.

Das hat weder was mit Content noch mit Service zu tun. Sondern eine Simple Spielmechanik so lange zu strecken wie es geht.

Für 60€ + 30€ DLC kann man schon ein wenig mehr erwarten als ein Reset.

Reptile
1 Monat zuvor

Alles nochmal von vorne, obwohl man sich teilweise wochen- bis monatelang den A… für alles (inkl. sämtlicher Exos auf 500!) abgefarmt hat – und ihr findet das geil?

Echt jetzt? – ich meine so richtig echt hardcore echt jetzt – Sorry, aber was raucht ihr eigentlich?

Ich habe jetzt bald 50 Tage In-Game Zeit bei TD2 drauf und darf (mehr denn je) jetzt gleich alles in die Tonne schmeissen – Bleh!

Für was hab ich denn eigentlich bald 50 Tage In-Game Zeit VERSCHWENDET inkl. sämtlicher Raidläufe die ich durchgewuppt habe.

Bei Age of Conan, World of Warcraft, Final Fantasy Online, Everquest, ESO und wie sie alle sonst noch heissen, startet man schliesslich auch nicht „nackt“ in höhere Raidstufen.

Manchmal frag ich mich echt, was diese Hobby-Klimagretas bei Massive sich eigentlich denken.

Die Spieler von morgens früh bis abends spät, nach jedem neuen Update zu verarschen, scheint ja wohl echt deren ultimative Wichsvorlage zu sein, so oft wie die das tun.

Hätte ich von Anfang an gewusst auf was ich mich hier einlasse, hätte ich dieses blöde Spiel wohl niemals gekauft – Bald 50 Tage In-Game Zeit komplett für die Tonne – Danke Massive. 🙄

Drachenberg
Drachenberg
1 Monat zuvor

50 Tage ist schon eine Hausnummer smile
Glaube das würde ich nicht durchhalten, selbst wenn es das einzige Spiel wäre welches ich spielen würde.

Aber die Entwickler haben ja schon seit Jahren eine Art Destruktives Design-Muster inne.
Damals schon das fehlgeschlagene DZ-Experiment durch das massiv Spieler abgewandert sind, und sie sogar live in den Fox-News dafür beleidigt wurden.
Dann jetzt auch wieder dieser Quatsch mit dem Raid, welcher auch wieder soviele Leute vergrault hat…

Ich wünschte wirklich manchmal das The Division 2 eher so in die selbe Schiene wie z.b. Monster Hunter World oder Borderlands 3 schlagen würde, und nicht so krampfhaft versuchen würde ein MMORGP zu sein… Dann hätte man auch mehr Spaß damit, und es würde uns allen besser gehen…

Dude2207
1 Monat zuvor

Ich muss sagen, dass ich selten so einen unbrauchbaren Kommentar gelesen habe. Soweit mir bekannt sind Spiele für die es eine ERWEITERUNG mit neuem Level-Cap gibt immer vor ähnlichen Problemen gestellt. Alles was bisher an Ausrüstung erspielt wurde, war dann immer irgendwie unbrauchbar. Sollte man sich dann aktiv dafür entscheiden diese Erweiterung zu kaufen weiß man ja was einem erwartet.

Bei Age of Conan, World of Warcraft, Final Fantasy Online, Everquest, ESO und wie sie alle sonst noch heissen, startet man schliesslich auch nicht „nackt“ in höhere Raidstufen.

Warum meinst du eigentlich das man nakt startet ? Wenn du den Artikel gelesen hast, weißt du dass man sein Equipment noch weitere ein oder zwei Level nutzt und ich vermute mal, dass man es dann sukzessive austauscht (ähnlich wie beim wechsel im WorldTier)
Der Rest deines Textes ist großes mimimi und keiner zwingt dich dein Geld oder deine Zeit weiter zu „Verschwenden“
Ich persönlich bin froh das es in diesem Spiel endlich weitergeht und etwas neues kommt.

Reptile
1 Monat zuvor

„Nackt“ startet man ja quasi weil, wie von nem Entwickler-Heini selbst getweetet, die gesamte aktuelle Ausrüstung in New York sozusagen auf einen Schlag fast komplett unbrauchbar wird und bis man sein Wunsch-Set auf brauchbarer Basis erneut zusammen hat, kann es ordentlich dauern.

Bei all den anderen MMO’s die ich als Beispiel aufgeführt habe, kann man auf dem bisher erbeuteten Loot aufbauen und seine Spielfigur nach und nach stetig verbessern, also sprich langfristig auf gewisse Ziele hinarbeiten.

Bei TD2 hingegen, kannst du nach jedem halbwegs grösseren Update gleich wieder bei 0 beginnen – was bitteschön soll daran motivierend sein – ich geh ja schliesslich auch keine 50 Tage meiner Arbeit nach, nur um dann festzustellen, dass ich keinen Lohn erhalte – aber genau so, fühlt sich TD2 an (und das nicht erst seit gestern)

PS: @ alle die behaupten meine Kommentare seien bloss unbrauchbares Mimi – geht nen Apfel fressen und kehrt bitteschön erst mal vor eurer eigenen Haustüre, ja?

Ich habe es nicht nötig, mir irgendwelche erzielten Erfolge, von wem auch immer, abschwatzen zu lassen, also spart euch eure Xd’s gefälligst.

Das Achievement für den erfolgreich komplett absolvierten Raid, hat sich ja wohl kaum, wie von Geisterhand, selbst auf meine Xbox One X gezaubert.

Und ganz abgesehen davon, begründe ich in jedem Kommentar den ich hinterlasse immer warum mir dies und das gefällt oder wie hier eben auch gar nicht gefällt – unbrauchbares Mimimi, sieht anders aus.

Schuhmann
1 Monat zuvor

Bei all den anderen MMO’s die ich als Beispiel aufgeführt habe, kann man auf dem bisher erbeuteten Loot aufbauen und seine Spielfigur nach und nach stetig verbessern, also sprich langfristig auf gewisse Ziele hinarbeiten

Bei WoW ist das wirklich nicht so. Da baust du am Ende einer Erweiterung dir ewig dein Set zusammen und grindest Wochen für bestimmte Teile.
Und mit der neuen Erweiterung spielst du 8h und tauscht die Items dann gegen grüne Quest-Belohnungen aus.

Ich denke genau das sind viele MMO-Spieler halt gewohnt. Deshalb ist das für die nicht so ein Schock.

Ich kann verstehen, wenn dich das triggered. Aber wenn man mit WoW groß geworden ist, wie wahrscheinlich die meisten, dann ist das echt normal. Bei Diablo 3 ist es ja auch so: Neue Season beginnt, man sucht sich neues Gear. Das ist dann auch jedem klar, der das spielt.

Ich finde: Bei The division 2 war auch von Anfang an klar, dass es so wird. Die haben ja von Anfang an gesagt: Wir erhöhen den GS noch mal. Es wundert mich eher, dass es so spät ist. Aber dass man gedacht hat, das bleibt jetzt konstant so – wär mir gar nicht in den Sinn gekommen. Eigentlich sollte der Gearscore ja schon viel früher erhöht werden.

Reptile
1 Monat zuvor

Gegen Erhöhungen des GS im allg. ist auch nichts als solches einzuwenden – aber wie gesagt, ich sowie wohl zich andere Spieler auch, haben sich monatelang den Horst abgefarmt für das was man hat, inkl. aller Exos, welche ja man teilweise 3+ x farmen musste, damit man sie auf 500 bekam und das soll jetzt alles für die Katz gewesen sein?

Sehe ich nicht ein – ausserdem hat man ja manche Teile seiner Ausrüstung, sowie manche Exos persönlich lieb gewonnen, sei es werte- oder auch designtechnisch.

Was spricht denn dagegen Blaupausen zur Verfügung zu stellen um die Items seiner Wahl auf 515+ zu pimpen? (ich mach auch gerne einige Questlines dafür, wie z.B damals beim Holster-Exo) – bricht dann Massive etwa einen Zacken aus der krummsitzenden Krone?

Auf diese Art und Weise, müsste man aber wenigstens nicht gleich alles in die Tonne treten, was man bisher (teilweise äusserst mühsehlig!) erfarmt hat.

BavEagle
1 Monat zuvor

Absolut unverständlich: Ubisoft hat sogar selber ein solches Gear-System, in welchem man lieb gewonnene und persönlich favorisierte Gear einfach mittels Blaupausen auf aktuellen GS ziehen kann. Das Game schimpft sich „GR Breakpoint“ und hat aufgrund dieses Systems auch mit den neuen RPG-Elementen, welche seitens GR-Veteranen absolut unerwünscht waren, mit Shooter-Freunden und treuen GR-Fans keine Probleme.

Aber Problem bei TD2 ist eben, es gab keine Spielinhalte außer Items zu farmen. Da sind Shooter-Spieler sowieso eigentlich schon raus und all diejenigen, welche nun trotzdem enorme Zeit in das dämliche Loot-System gesteckt haben, für die war’s pure Zeitverschwendung. Was lernen wir daraus ? Wir spielen ein Spiel nur für wenige Stunden, sammeln dabei alle aktuell wertvollen und besonderen Items und dann sind wir wieder weg. Bei Patch, Gear-Reset und/oder neuem Level-Cap wieder von vorne, möglichst bitte gegen Aufpreis. Willkommen in der modernen Gaming-Welt und nennt sich Spielspaß^^

P.S.: Gear 2.0 wurde ja auch noch nicht live durch alle Spieler getestet und laut Spielern heutzutage kann man ohne keine Rückschlüsse auf Funktionalität und Balancing ziehen. Yep, würd ich wie Spiele-Entwickler nur von 12 bis Mittag denken und mein eigenes System nicht verstehen, würd ich das auch mal behaupten. Also schonmal viel Spaß mit dem nächsten Patch wink und hoffentlich freut’s andere, wenn sie dann wieder neu Farmen dürfen *kopf>tisch*

BavEagle
1 Monat zuvor

Ich denke, das Problem ist nicht neuer GS sondern, daß es in TD2 außer Items farmen für Vielspieler keine Inhalte mit echtem Wiederspielwert gab und das Loot-System katastrophal ist.
In TD1 war dies zumindest am Ende ganz anders und gerade deshalb, aber auch bei mehreren Jahren Entwicklungszeit, kann man von Entwicklern ein (neues) funktionierendes System erwarten. So aber ist es eigentlich eine Frechheit, (schon wieder) erst nach 12 Monaten (hoffentlich) ein funktionierendes Gear-System sowie Content mit Wiederspielwert zu liefern.

Wer Spiele nur zwecks stupidem Farmen nach Items spielt, hat damit natürlich kein Problem. In TD2 entpricht aber das Loot-System auch nicht mehr der Definition eines Loot-Shooters sondern ist gerade dann mit einem solchen Gear-Reset pure Zeitverschwendung. Wenn das aber die neue Definition von MMO ist, dann möchte ich kein MMO mehr spielen. Aber ich denke, ein WoW hatte und hat deutlich mehr spaßige Inhalte als nur stupides Item farmen. Ganz zu schweigen davon, daß The Division niemals als MMORPG veröffentlicht wurde sondern als Shooter mit RPG-Elementen und auch nicht umgekehrt. Nein, interessiert nicht, wenn Leute das heutzutage anders sehen. Ich verkaufe keine Äpfel und deklarier sie nachher als Birnen.

Alles aber egal und längst kapiert, daß solche Diskussionen heutzutage sinnlos sind. Ob Forderungen nach echtem Spielspaß, Ingame-Features für’s gemeinsame Spiel mit anderen oder echtem Wiederspielwert von Inhalten. Alles egal, auch ich kann Spiele nur binnen weniger Stunden zwecks Level und Gear durchrushen. Stupide Beschäftigungstherapie, nutzlos für’s RL und den Spielspaß. Damit sich sowas aber finanziell rentiert, ich kaufe was angekündigt war und ich wirklich wollte, das Spiel nach x Patches tatsächlich funktioniert und ich den Schwachsinn nicht x Mal von vorn machen muß, wenn überhaupt nur zum Spottpreis weit nach Release. Glückwunsch an den Publisher, anders ist aber ja nichtmal von den Spielern heutzutage gewollt.

BavEagle
1 Monat zuvor

Sorry, aber ich hätte dann doch mal ein paar Fragen…
Du weißt hoffentlich, daß es ein TD1 gab mit einem Gear-System, welches allen, auch verschiedensten Ansprüchen der Spieler gerecht wurde ? Du weißt hoffentlich, daß es keinen guten Grund gab, dieses Gear-System in TD2 nicht zu übernehmen ? Du weißt hoffentlich, daß man von Entwicklern erwarten kann, über mehrere Jahre Entwicklungszeit ein tatsächlich funktionierendes Basis-Gear- und Loot-System zu entwickeln ? Du weißt hoffentlich, daß es in TD2 aber für die meisten Spieler hunderte Spielstunden erfordert, einen persönlich brauchbaren Build zu erstellen und gute Attributswerte zu sammeln ? Und Du weißt hoffentlich, daß es bislang in TD2 keine andere echte Aufgabe gab, da Spielinhalte mit echtem Wiederspielwert fehlten ?

So, Ja, auch ich freue mich auf’s AddOn bzw. habe die berechtigte Hoffnung, damit endlich Spielinhalte zu erhalten, die anhand Content immer wieder Spielspaß bereiten. Deshalb aber auch Nein, „aktiv“ entscheide ich mich nicht zum Kauf sondern um TD2 überhaupt und endlich richtig spielen zu können anstatt nur stupide Gear zu farmen.
Ärgerlich genug, wenn dann mit Gear 2.0 sämtliche komplex durchdachten persönliche Builds vernichtet werden. Aber ok, neuer Level-Cap. Aber auch alle über 1.000 Stunden gesammelte Attributswerte ? Hier hört sich der Spaß auf, es gab keinen anderen Wiederspielwert in TD2. Egal mit was Du jetzt kommst, ob warum so extrem viel gespielt oder dann kauf das AddOn nicht. Es führt Alles nur zum Fazit:
Wofür hat man denn bisher überhaupt TD2 gespielt ? Heutzutage spielt man ein Game am besten nur schnell durch, sammelt dabei alle Items und wenn der Entwickler mag, zahlt man nochmal und von vorne. Alles andere ist Zeitverschwendung und vom modernen Spieler sowieso nicht gewollt. Schade und traurig für das Game, aber Games sind dann eben nur noch Beschäftigungstherapie und Kasse für den Publisher. Darüber brauchen wir nicht diskutieren, ist längst schon der Fall. Eine Frage bleibt dann aber: Was, wenn jeder Spieler das so macht ? Nach wenigen Stunden Max-Level, Gear und alle Items, dann raus und bis zum nächsten Gear-Reset bzw. Level-Cap warten. Was, wenn dann beiweitem nicht jeder Spieler so ein AddOn kauft, weil kein Bock auf komplett neue Gear oder längst in anderem Spiel ? Beantworte Dir selber, was das für aktive Spielerzahlen und Zukunft von Games bedeutet.

Mir aber mittlerweile egal, was man von meiner Ansicht hält und inwieweit sie überhaupt verstanden wird. Vielleicht versteht man es wenigstens soweit, wenn ich sage, einen 3. Teil von The Division kaufe ich erst nach 12 Monaten zum Spottpreis. Mein Fazit aus der Entwicklung von TD2 und Ansichten von Spielern hinsichtlich Spielspaß und Spielzeit. Nicht böse gemeint, aber ich könnte auch dämlich fragen, kriegt man vom Publisher Geld für gewisse Aussagen ? Immerhin spart sich der Publisher Investitionen in vernünftige Entwicklung plus einige Marketing-Ausreden.

JoJoRabbit
1 Monat zuvor

„Das es weiter geht“

Was genau geht den weiter? Für 60€ hat man ein Spiel bekommen mit wenig Content. Selbst die Episoden haben kein hohen wieder-spielwert, da auch nur Schlauch-Level. Für 30€ wird man sicherlich nicht mehr bekommen, als für 60€.

Von Level 30 auf 40 wird Content für 3-4 Stunden sein und ab dann Farmt man sich alles neu. Sowas ist kein richtiger Content, sonder einfach nur Strecken und Recycling vom vorhandenen Spiel. Wenn sie kein absoluten Game Changer Bringen, dann baue ich wie schon seit Release ein simples DMG Build wie vorher auch. Dafür soll man auch noch Geld zahlen.

BavEagle
1 Monat zuvor

ab dann Farmt man sich alles neu. Sowas ist kein richtiger Content, sonder einfach nur Strecken und Recycling vom vorhandenen Spiel

Absolut richtig und das ist eben auch keine Weiterentwicklung des eigenen Chars und bedarf auch keinem sonderlich intelligenten Char-Aufbau sondern ist immer wieder nur ein äußerst billiger Reset auf Null, um dieselbe stupide Aktivität des Loot Sammelns komplett von vorn zu beginnen während restlicher Spielinhalt kaum bis gar nicht interessiert.
Solange aber viele Spieler dies mittlerweile als einzig motivierenden und lohnenswerten Spielinhalt sehen und ansonsten das Game in die Ecke stellen, funktioniert derartiges „Strecken und Recycling“ für den Publisher. Kurzfristig, denn auf Dauer nützt es den aktiven Spielerzahlen gar Nix.
(Siehe dazu beispielhaft auch unten viel zu lang geführte Diskussion, welche das nur bestätigt und von solchen Spielern nichtmal mehr verstanden wird inwiefern sie fehlendes echtes und langfristiges Interesse an einem Spiel selber bestätigen und sich betreffs Fortschritt in einem Game selbst widersprechen.)

Wenn sie kein absoluten Game Changer Bringen, dann baue ich wie schon seit Release ein simples DMG Build wie vorher auch. Dafür soll man auch noch Geld zahlen.

Ich denke zwar nicht, daß man mit Gear 2.0 einfach wieder ’nen DMG-Build bauen kann, würde man aber so wie diese anderen Spieler zwanghaft nur für neue Items aufgrund Gear-Reset und neuem Level-Cap spielen, verschwendet man bestimmt nicht nochmal hunderte Stunden in vernünftigen Char-Aufbau. Das wäre spätestens mit (wahrscheinlich kommendem) nächsten Gear-Patch absolute Zeitverschwendung und dann auch das Geld für’s AddOn nicht wert. Deshalb hoffe ich, daß die neuen Spielinhalte der Erweiterung langfristig überzeugen können. Ansonsten sind nicht nur die Loot-Sammler schnell wieder raus aus TD2 sondern war’s das mit aktiven Spielerzahlen.

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Wenn du 50 Tage im Game verbracht hast, hättest du auch 50 Tage lang Spaß, oder nicht? Dann kann das ja wohl auch nicht für die Tonne sein oder verschwindet der erlebte Spaß aus der Vergangenheit dann auf magische Art und Weise aus deiner Vergangenheit?

Oder hattest du gar kein Spaß? Wieso hast du es dann gespielt? Was war dann deine Mission?

Und auf der anderen Seite, wenn du dir 50 Tage lang dein Kram erfarmt hast und nicht möchtest, dass sich daran jetzt noch mal grundlegend etwas ändert, was macht man dann so die ganze Zeit in einem Loot-Shooter ohne neuen Loot zusammeln?

Mir wäre es tatsächlich relativ schnell langweilig. Und ich spiele weit, weit, weit, weit, weniger als du und habe auch immer wieder längere Pausen, in denen ich gar kein D2 spiele.

Mit der Erweiterung und der Änderung am Equipent wird es jetzt erst wieder interessant für mich.

BavEagle
1 Monat zuvor

Oder hattest du gar kein Spaß? Wieso hast du es dann gespielt? Was war dann deine Mission?

Gute Frage. Echten Spielspaß langfristig keinen, weil Inhalte mit echtem Wiederspielwert fehlten. Gespielt aus wahrer Liebe zu The Division, in der Hoffnung, daß wie in TD1 doch noch gute, immer wieder spaßige Inhalte kommen. Mission bis dahin: stupides langweiliges Items farmen, viel zu lang und mittels purem Glück.

was macht man dann so die ganze Zeit in einem Loot-Shooter ohne neuen Loot zusammeln?

Noch bessere Frage. Ein Loot-Shooter definiert sich durch regelmäßig vorhandene Belohnungen, passiert bei TD2 aber nicht, ist Alles pures RNGesus, dauert deshalb viel zu lange und ist meistens frustierend. Macht man aber trotzdem, wenn man seinen Char richtig und persönlich aufbauen möchte. Wenn man das Game liebt, spielt man aber auch aus anderen Gründen trotz mehr Frust als Lust weiter (siehe auch oben). Ansonsten könnte man auch einfach jedes x-beliebige Game für wenige Stunden spielen. Kleiner Tipp: kauft man dann aber nicht zum Vollpreis zum Release.

Mir wäre es tatsächlich relativ schnell langweilig. Und ich spiele weit, weit, weit, weit, weniger als du und habe auch immer wieder längere Pausen, in denen ich gar kein D2 spiele.
Mit der Erweiterung und der Änderung am Equipent wird es jetzt erst wieder interessant für mich.

Interessant und beste Frage bzw. Antwort. Also grundsätzlich ist Dir TD2 zu langweilig, um das Game lange und regelmäßig zu spielen. Naja, gab eben keine Spielinhalte mit echtem Wiederspielwert und wenn’s Dir ja sowieso nur darum geht, Loot in ’nem Game zu sammeln… Wow, kriegst Du, mit der Erweiterung, dann darfst Du ja gerne nochmal ein paar Stunden bis zur nächsten Auszeit neuen Loot sammeln. Aber bitte tue mir einen Gefallen: versuch gar nicht erst zu verstehen, warum Spieler über 1.000 Stunden in ein Game stecken, warum Spieler langfristig Spaß mit einem Game haben möchten und dabei nicht immer wieder von vorne nur Loot sammeln und ihren Char neu aufbauen wollen. Das ist nicht Deine Welt, aber ich kenne Deine Welt. Nochmal kleiner Tipp: Deine Welt gibt’s gratis, sind die Casual-Games, die meine Family manchmal aus Langeweile spielt. Und ganz ehrlich, in dieser Welt spielt’s keine Rolle, welches Game man eigentlich spielt. Das ist der entscheidende Unterschied zwischen Dir und Spielern wie auch mir. Deshalb wirst Du nie verstehen, daß unser Spielinhalt aus mehr besteht als nur Loot sammeln und wir keine Lust haben, mit jedem Patch und AddOn ständig bei Gear 0 anzufangen.

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Das verstehe ich tatsächlich nicht so ganz…. du schleißt also aus der Information, dass ich weniger TD2 spiele als du, dass ich zu einer bestimmten Gruppe von Spielern gehöre?

Gewagte These. Auf Stellaris habe ich ca. 1300 Stunden auf der Uhr – also ca 54 Tage. Von den ganzen anderen MMOs ganz zu schweigen.

Wenn du dich dazu entschlossen hast dich in TD2 so fest zu beißen und Erwartungen aufgebaut hast, die sich (mit Ansage) nicht erfüllen werden, dann tut mir das zwar leid für dich, es war aber dennoch deine Entscheidung. Und ich habe auch Verständnis dafür, dass du jetzt Enttäuscht bist – aber soll ich mich jetzt deswegen weniger auf die Erweiterung freuen oder was genau hast du dir vorgestellt was passiert?

Man kann es als Entwickler nun mal nicht jedem recht machen und man wird immer jemanden verprellen. Und aus meiner Sicht, war das was jetzt kommt schon seit langer, langer, langer Zeit abzusehen. Daher verstehe ich es nicht, dass du das ignoriert oder nicht gesehen hast und jetzt sagt: jetzt ist alles für die Tonne.

Ich spiele zur Zeit zum beispiel exzessiv Star Citizen. Mir ist schon klar, dass das ein Schuss in den Ofen werden kann. Dessen bin ich mir aber bewusst und wenn es so kommen sollte, ist das ok für mich. Denn ich hatte sehr viele Stunden Spaß – und Frustration grin und das Geld hat sich heute schon vielfach rentiert. Meine Erwartungen sind (zumindest nach heutiger Sicht) eben realistisch.

Wenn ich mich da hineinsteigern würde, wie es einige machen, und die Entwicklung floppt dann oder es entwickelt sich gänzlich anders als ich mir das gewünscht hätte oder erwartet hätte, dann würde ich eventuell auch Upset sein. Zum Glück ist es nicht so ^^

BavEagle
1 Monat zuvor

Sorry, aber ich ziehe keine Vergleiche zu anderen Games. Ansonsten müßte ich auch akzeptieren, weil der eine Publisher/Entwickler mir „auf den Teppich kackt“, ist der andere besser nur weil sein Haufen kleiner ist^^
Welche Spiele Du also sonst noch spielst und wie lange Du in jeweiligen Games verbringst, ist Deine Sache. Aber Du hast Fragen gestellt und weil ich zu dem Thema ähnlich denke wie Reptile und voraussichtlich dann auch ähnlich TD2 spiele, hab ich sie Dir beantwortet. Anhand Deiner Spielzeit schiebe ich Dich dabei nicht sofort in eine Gruppe, aber wenn Du andere fragst, wieso und wofür sie so lange gespielt haben, und wenn Du selber wortwörtlich in TD2 den einzigen Sinn siehst, Loot zu sammeln, und es Dir ansonsten zu langweilig wäre, dann schiebst Du Dich selber in diese Gruppe.

Natürlich kann der Entwickler es nicht allen recht machen, aber der Entwickler sollte wenigstens seine Ankündigungen einhalten und berechtigte Erwartungen erfüllen. Nützt wenig, wenn man zwar am eigentlichen Game eher uninteressierte neue Spieler mit einfachen stupiden Aktivitäten wie Loot und neuer Level-Cap hin und wieder bei Laune hält, aber Fans des Games hinsichtlich Inhalten an der Nase rumführt und trotzdem investierte Spielzeit quasi verspottet.

So hab ich The Division gezielt und bewußt gekauft. Anhand meiner Ansprüche und berechtigter Erwartungen aufgrund gründlich recherchierter offizieller Vorab-Infos wie jedes meiner Games. TD2 hab ich aber sogar aufgrund Erfahrungen mit dem 1. Teil gekauft und diese waren zumindest zum Ende hin sowohl hinsichtlich Gear-System als auch inhaltlich betreffs langfristigem Spielspaß überzeugend. Und Hey, aufgrund der bekannten Mißstände bei TD1 hatte ich ewig pausiert und konnte dort trotzdem problemlos erstmal mit alter Gear wieder spielen. Warum Massive nicht einfach das für alle Spieler gute und funktionierende Gear- und Loot-System (sowie auch langfristig spaßige Inhalte) übernommen hat, weiß wohl nur Massive. Vielleicht kannst aber sogar Du die Frage beantworten, denn meine Frage wäre ja, warum Du TD1 gespielt hast oder hättest ? Nur wegen Loot ist nicht und in TD1 gab’s stattdessen echten Spielspaß aufgrund der Aktivitäten.
The Division war aber niemals als MMORPG angekündigt sondern als Shooter mit RPG-Elementen. Deshalb hab ich nicht Erwartungen aufgebaut, die mit Ansage nicht erfüllt wurden, sondern das Game hat sich leider zum stupiden puren Sammel-Spiel entwickelt. Und ja, das ist enttäuschend, aber eher einfach beschämend und traurig.

Aber ich sehe das sogar emotionsloser als es sich vielleicht liest, denn wenn dies unsre modernen Games mitsamt Erwartungen der Spieler sind, dann kann man sich ’ne Menge Geld beim Release sparen und so’n Game ganz vielleicht später für paar Stunden langweiligen Zeitvertreib billig kaufen. Langfristig und persönlich geplanter Char-Aufbau sowie Spielinhalte sind dann ja egal. In ein paar Wochen redet keiner mehr drüber und pure Loot-Sammler sind dann auch wieder weg. Glaubst Du nicht ? Schaun mer mal wink

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Jetzt verstehe ich garnichts mehr…. welcher Vergleich zu welchen anderen Games? Und wieso musst du akzeptieren dass irgend ein Publisher irgend wo hinkackt. Ich verstehe denn Sinn nicht.

Anhand Deiner Spielzeit schiebe ich Dich dabei nicht sofort in eine Gruppe,

Sondern woran?

versuch gar nicht erst zu verstehen, warum Spieler über 1.000 Stunden in ein Game stecken, warum Spieler langfristig Spaß mit einem Game haben möchten und dabei nicht immer wieder von vorne nur Loot sammeln und ihren Char neu aufbauen wollen. Das ist nicht Deine Welt, aber ich kenne Deine Welt. Nochmal kleiner Tipp: Deine Welt gibt’s gratis, sind die Casual-Games, die meine Family manchmal aus Langeweile spielt.

Was ist dann das? Keine Gruppe oder anhand etwas anderes als an der Spielzeit und wenn ja was?

So hab ich The Division gezielt und bewußt gekauft. Anhand meiner Ansprüche und berechtigter Erwartungen aufgrund gründlich recherchierter offizieller Vorab-Infos wie jedes meiner Games.

Dann sind wir bei der gleichen Tätigkeit wohl auf unterschiedliche Ergebnisse gekommen. Ich hatte halt Glück und meine Prognose trat ziemlich exakt ein. Hätte sicherlich auch anders kommen können.

Nur wegen Loot ist nicht und in TD1 gab’s stattdessen echten Spielspaß aufgrund der Aktivitäten.

Da hast du sicherlich recht. Allerdings ist mir die Charakterprogression sehr wichtig. Also ja, Teil – A die Aktivität muss stimmen, aber Teil-B ist eben auch eine Progression. Die Karotte, der man praktisch hinterher läuft. Wäre Teil-B völlig irrelevant und nur die Aktivität würde zählen, dann wäre die Jagd nach der Ausrüstung hinderlich und man könnte sie auch komplett aus dem Spiel streichen. Dann bietet man eben das Equipment einfach zur Auswahl und die Stellen sich dann der Aktivität ohne Grind und ohne Jagd. Das wäre für mich und wohl auch für einige andere nichts. Darum ist TD für mich auch in erster Linie ein Loot-Shooter und kein Shooter.

Mir macht es auch Spaß immer wieder die neusten Builds zu optimieren und neue Möglichkeiten zu finden. Dafür muss aber die Meta regelmäßig durchgewirbelt werden oder eben altes Equip ausgephast werden. Erst dann startet bei mir erneut die Bastelwut. Einmal alles Farmen / einmal optimieren und dann für ewig behalten… nein das spricht den Tüftler, den Entdecker und den Optimierer in mir nicht an.

BavEagle
1 Monat zuvor

welcher Vergleich zu welchen anderen Games?

Du hattest „Stellaris“ und „Star Citizen“ („von den ganzen anderen MMOs ganz zu schweigen“) als Vergleich zu TD2 hinsichtlich Deiner Spielzeit und Deinem Spielerlebnis genannt. Und dazu sag ich Dir: interessiert nicht, anderes Game, andere Baustelle …oder eben bei der leider meist miesen Qualität der Spiele heutzutage auch… größerer oder kleinerer „Kack-Haufen“, wäre egal.

Anhand Deiner Spielzeit schiebe ich Dich dabei nicht sofort in eine Gruppe,

Sondern woran?

versuch gar nicht erst zu verstehen, warum Spieler über 1.000 Stunden in ein Game stecken, warum Spieler langfristig Spaß mit einem Game haben möchten und dabei nicht immer wieder von vorne nur Loot sammeln und ihren Char neu aufbauen wollen. Das ist nicht Deine Welt

Was ist dann das? Keine Gruppe oder anhand etwas anderes als an der Spielzeit und wenn ja was?

Sorry, aber lesen funktioniert, oder ? Ich schrieb nämlich bereits:
„aber wenn Du andere fragst, wieso und wofür sie so lange gespielt haben, und wenn Du selber wortwörtlich in TD2 den einzigen Sinn siehst, Loot zu sammeln, und es Dir ansonsten zu langweilig wäre, dann schiebst Du Dich selber in diese Gruppe.“
Also versuch’s nicht einfach an der Spielzeit festzumachen, hab Dir betreffs anderer Spieler auch geschrieben, daß sie langfristig Spaß haben möchten und dabei nicht nur Loot sammeln wollen. Ob Du dann 10 oder 1.000 Stunden spielst, spielt natürlich keine Rolle, wenn man sowieso nur den Loot will und Dir ansonsten – wie Du selber geschrieben hast – langweilig wäre.

So hab ich The Division gezielt und bewußt gekauft. Anhand meiner Ansprüche und berechtigter Erwartungen aufgrund gründlich recherchierter offizieller Vorab-Infos

Dann sind wir bei der gleichen Tätigkeit wohl auf unterschiedliche Ergebnisse gekommen. Ich hatte halt Glück und meine Prognose trat ziemlich exakt ein.

Ah Ja, meine Erfahrungen mit TD1 unterschlagen und wenn überhaupt hast Du TD1 dann wahrscheinlich auch nur kurz zum Loot-Sammeln gespielt. War dort nämlich eher Nebenbeschäftigung und Spielspaß bereiteten die Aktivitäten, auch über endlose Spielzeit. Weil The Division aber auch vor Release nur so angekündigt war, TD1 zum Ende diese Erwartungen auch erfüllt hat, scheinst Du ja wirklich gut recherchiert zu haben. Die Entwicklung zum äußerst stupiden Loot-Shooter war wohl doch eher nur pures Glück und passt ja dann zu Spielern, die „mit der Karotte vor der Nase rumgeführt werden müssen“. Deine Worte, nicht meine.

Allerdings ist mir die Charakterprogression sehr wichtig.

Echt jetzt ? Na tolle Progression, wenn sie mittels Gear-Reset komplett gestrichen wird. Du weißt hoffentlich, was Progression bedeutet ? Gear-Reset ist dazu ein absoluter Widerspruch.

Die Karotte, der man praktisch hinterher läuft. Wäre Teil-B völlig irrelevant und nur die Aktivität würde zählen, dann wäre die Jagd nach der Ausrüstung hinderlich und man könnte sie auch komplett aus dem Spiel streichen. Mir macht es auch Spaß immer wieder die neusten Builds zu optimieren und neue Möglichkeiten zu finden. Dafür muss aber die Meta regelmäßig durchgewirbelt werden oder eben altes Equip ausgephast werden.

Sorry und echt nicht bös gemeint, aber total unsinnig. Builds optimieren und neue Möglichkeiten finden, funktioniert auch ohne Gear-Reset, neue Items sind ohne einen Gear-Reset nicht ausgeschlossen. Ebenso ist die Jagd nach Ausrüstung weder hinderlich noch sinnlos, wenn sie nur Nebenbeschäftigung ist. Mit der Zeit baut man sich dann eben einen oder mehrere wirklich vernünftige Builds auf und Optimierung ist auch jederzeit möglich, sei’s durch neue Items oder einfach nur neue Ideen. Dafür machen die wahren Aktivitäten immer wieder Spaß, egal wie oft und wann man sie spielt. Aufgrund nicht komplett nutzlosem Char ist auch eine Rückkehr ins Spiel jederzeit möglich.

Aber Alles für die Katz, die Diskussion bringt Nix, denn wovon ich schreibe, das kennst Du leider nicht. Ob tatsächlicher Spielsinn und Inhalte eines The Division oder echter langfristiger Spielspaß ohne dabei bis zum nächsten Patch/Gear-Reset/Level-Cap nur am Set rumzubasteln und dafür Loot zu sammeln. Dir geht’s ja doch nur um Letzteres und Sorry, ist weder persönlich noch bös gemeint, wenn ich dazu mal ein paar Beispiele nenne:
So’n Spaß ist wie wenn ein Kind immer wieder ’ne Sandburg baut, der Nachbarjunge sie immer wieder kaputt haut und das Kind sie trotzdem immer wieder neu baut.
So’n Spaß ist wie Briefmarken-Sammeln, auch langweilig, aber wenigstens teils beeindruckend und öfters tatsächlich wertvoll. Beeindruckend sind gesammelte Items bei TD2 nicht und wertvoll ist stupides Looten schonmal gar nicht, sogar pure Zeitverschwendung wenn der nächste Patch/Gear-Reset/Level-Cap kommt.
So’n Spaß ist wie Pfandflaschen-Sammeln, auch wieder langweilig, aber für einige Leute sogar wertvoll. Was wäre dabei aber, wenn neuer Flaschenpfand kommt und man plötzlich auch noch alle gesammelten Dosen in die Tonne kloppen müßte, nur weil Alles wertlos würde ? Hui, was für’n Spaß^^

Aber ok, längst kapiert, ohne Karotte vor der Nase läuft Nix und man könnte auch sagen, vielleicht schaut die Karriere des modernen Gamers so aus:
Loot-Shooter, vielleicht noch erfolgloser YouTuber und am Ende Pfandflaschen-Sammler. Hey, gar nicht so abwegig, Definition von Spielspaß und Spielsinn seitens vieler Spieler ist gar nicht so weit weg vom Pfandflaschen-Sammler und macht doch sooo viel Spaß^^ Vielleicht sollte man zeitgemäß „Loot-Shooter“ zum Pfandflaschen-Sammler sagen, wär zumindest mal ein Vorschlag für’s Jugendwort 2020 wink

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Ich versteh ehrlich nicht dein Problem. Gibt es bei dir nur an / aus, 1/ 0 und so weiter? Gibts da keine Abstufungen oder Spektren?

Es gibt eben mehr als nur Loot sammeln und es gibt mehr als nur Aktion. Für mich passt sowohl Stillstand als auch ständiges umwerfen nicht. Und ich habe wirklich den Eindruck, dass für dich neben „deinem Ding“ kein Platz mehr für mehr oder andere ist.

Also ich meine, mir kann es vollkommen egal sein, da ich ja zufrieden bin – du allerdings machst zumindest einen sehr unzufriedenen eindruck auf mich.

Aufgrund nicht komplett nutzlosem Char ist auch eine Rückkehr ins Spiel jederzeit möglich.

Bei dir hört sich das so an, als gäbe es bei TD2 dann nur noch nutzlos Chars bei der man dann nicht mehr ins Spiel zurück kann – oder was soll uns der Vergleich jetzt sagen?

Und ich verstehe auch nicht, warum du krampfhaft versuchst mich in irgend eine Schublade zu stecken und mir dann versuchst zu beweisen, warum ich dahinein gehöre. Auch deine Ich vergleiche nicht aber Vergleiche dann doch Aussagen erschließen sich mir nicht. Genau so gut könnte ich mich auch Hinstellen und sagen – ich hab 1.3000 Stunden sonst wo und du verstehst einfach nicht, wie es ist viel Energie in ein Game zu stecken und das wirst du auch nicht. Ich kenne deine Welt – die Welt derer die weniger Leidenschaft in ein Spiel stecken und immer auf der Stelle traben und wenn sich mal etwas verändert, sind sie nicht flexibel genug um damit klar zu kommen. Und wie viel du irgend wo gespielt hast interessiert mich nicht – meine Aussage ist trotzdem richtig, sonst würde ja irgend wo ein Kackhaufen rumliegen! Howgh ich habe gesprochen.

Mache ich aber ganz sicher nicht.

Unterschiedliche Leute setzen eben unterschiedliche Prioritäten. Verstehe nicht was daran schlecht sein soll. Deine Prioritäten sind bei diesem Spiel halt nicht kompatibel – beim nächsten ist es ggf. andersrum.

Aber wie gesagt… jeder darf gerne so angepisst sein wie er oder sie es will – es ist ein freies Land. smile

BavEagle
1 Monat zuvor

Eigentlich erübrigt sich die Antwort, da Du Dich mit Deinen Aussagen selber beantwortest und erklärst. Das Problem ist daher eher, Du verstehst weder was man Dir schreibt noch was Du selber schreibst und dabei auch nicht den Widerspruch Deiner eigenen Aussagen. Deshalb eine letzte Antwort, auch wenn ich davon ausgehen muß, daß Du weiterhin lieber mit Unterstellungen arbeitest anstatt irgendetwas zu verstehen…

Aufgrund nicht komplett nutzlosem Char ist auch eine Rückkehr ins Spiel jederzeit möglich.

Bei dir hört sich das so an, als gäbe es bei TD2 dann nur noch nutzlos Chars bei der man dann nicht mehr ins Spiel zurück kann – oder was soll uns der Vergleich jetzt sagen?

Erstens ist das kein Vergleich sondern die Benennung eines Unterschieds gegenüber einem Gear-Reset. Zweitens ist es aber nur logisch, daß man ohne zwischenzeitlich geschehenem gravierendem Gear-Reset auch nach einer Auszeit leichter wieder ins Spiel zurückkehren kann, da man seinen Char dann (zumindest vorerst) weiterspielen kann. Dazu hatte ich Dir sogar weiter oben bereits geschrieben, daß mir dies in TD1 (trotz einiger Gear-Patches) nach längerer Auszeit möglich war. Aber Dich interessiert die Vorgeschichte von The Division ja auch nicht, obwohl genau diese begründet, warum nicht Deine Erwartungen an TD2 richtig und vorhersehbar waren sondern diese der Division-Veteranen. Man könnte dazu dann auch sagen: Wenn man keine Ahnung hat… aber lassen wir das, nicht mein Niveau.

Ich versteh ehrlich nicht dein Problem. Gibt es bei dir nur an / aus, 1/ 0 und so weiter? Gibts da keine Abstufungen oder Spektren?
Es gibt eben mehr als nur Loot sammeln und es gibt mehr als nur Aktion. Für mich passt sowohl Stillstand als auch ständiges umwerfen nicht. Und ich habe wirklich den Eindruck, dass für dich neben „deinem Ding“ kein Platz mehr für mehr oder andere ist.

Es ist mittlerweile wirklich belustigend inwiefern Du anderen unterstellst was Du selber tust. Ein vernünftiger Mensch würde wissen, daß dies keine Diskussionsgrundlage ist, aber er würde auch merken, wann er sich selber widerspricht und das tust Du andauernd.
So hattest DU bereits zu Beginn geschrieben, daß DIR The Division 2 zu langweilig geworden ist, und es mittels DEINER eigenen Aussagen damit begründet, daß DU in TD2 nicht wüßtest, was DU über so viele Spielstunden machen solltest wenn es für DICH keinen neuen Loot zum Sammeln gibt und damit DIR die Motivation fehlt, Deinen Build zu optimieren oder neue Builds zu basteln. DU brauchst laut DEINER Aussage ständig die „Karotte vor der Nase“ ansonsten fehlt DIR die Motivation, das Game zu spielen.
Also kennst DU nur Schwarz oder Weiß und Nichts dazwischen, obwohl ich Dir geschrieben hatte, daß kein solcher Gear-Reset oder neuer Level-Cap neue Items überhaupt nicht ausschließt.
Folglich bin nicht ich es, der nur „sein Ding“ sieht und „für andere und anderes kein Platz ist“ sondern für DICH ist neben Deinem für Dich unbedingt erforderlichen Gear-Reset kein Platz. So kennst Du natürlich auch andere Spielinhalte von TD2 und deren Motivation für andere Spieler überhaupt nicht, welche dann eben sehr viele spaßige Spielstunden bereiten. Für Dich ist laut DEINER eigenen Aussage TD2 nämlich langweilig ohne einen solchen Gear-Reset und genau deshalb hast DU auch nicht länger gespielt.

Hier schließt sich der Kreis:
Während andere Spieler unzählige Stunden in das Game gesteckt haben und an weit mehr interessiert sind als nur am Loot sammeln, kannst und willst Du das nicht verstehen, weil DU derjenige bist, der am Spiel gar nicht wirklich interessiert ist sondern es Dir ausschließlich um den Loot geht und Du für Deine Motivation, das Game überhaupt zu spielen, einen Gear-Reset benötigst, damit für Dich wieder lohnenswerter neuer Loot verfügbar ist. Dabei kannst Du Dir neue Items ohne einen solch gravierenden Reset eben auch nicht vorstellen, wahrscheinlich wäre Dir das auch bereits wieder zu langweilig.

So bist Du es, der an TD2 wirklich interessierten Spielern den Spielspaß raubt indem all ihre über unzählige Stunden durchdachten Builds und gesammelten Items vernichtet werden, nur damit Du überhaupt wieder Deinen stupiden persönlichen Spaß hast, für Dich nochmal lohnenswerte Items zu sammeln. Ohne geht es ja laut Deiner Aussage nicht und mal ganz logische Frage bzw. eher sogar Konsequenz aus Deiner Einstellung:
Wenn Du dann wieder alle für Dich wichtigen Items besitzt und Deine/n neue/n Build/s fertig hast, dann bist ja logischerweise auch wieder raus aus TD2, oder ?!?
Mensch, Du zeigst aber wirklich wahnsinniges Interesse für das Game. So viel, daß Du in Kauf nimmst, anderen ihr langfristiges und tatsächliches Interesse zu nehmen, nur damit Du mal wieder kurz spielen kannst.

ich verstehe auch nicht, warum du krampfhaft versuchst mich in irgend eine Schublade zu stecken und mir dann versuchst zu beweisen, warum ich dahinein gehöre.

Du willst es einfach nicht kapieren, nicht ich stecke Dich in eine Schublade sondern Du schiebst Dich selber immer wieder hinein. Du bist so ein Loot-Sammler, der sogar ohne Gear-Reset und/oder neuen Level-Cap nichtmal ins Spiel zurückkehren würde. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, neue Items ohne solchen Reset ins Spiel zu integrieren, das wäre für Dich bereits nicht lohnenswert genug. Schublade ? Ja, laut Deiner eigenen Aussagen, oder wie war das ? Ohne ständig wieder die „Karotte vor der Nase“ würdest Du überhaupt nicht spielen. Der Rest des Spiels interessiert Dich überhaupt nicht und Du gehst dabei auch über all diejenigen Spieler, die dieses Game tatsächlich interessiert.

Unterschiedliche Leute setzen eben unterschiedliche Prioritäten. Verstehe nicht was daran schlecht sein soll. Deine Prioritäten sind bei diesem Spiel halt nicht kompatibel – beim nächsten ist es ggf. andersrum.

Richtig, Jeder hat unterschiedliche Prioritäten. Aber bei The Division sind nicht meine sondern Deine nicht zum Spiel kompatibel. DU bist derjenige, der unbedingt Veränderung will damit DU dieses Spiel überhaupt spielst. Diese Veränderung in Form von Gear-Reset bekommst Du jetzt nicht weil dies Bestandteil eines The Division wäre sondern aufgrund massiver Fehler seitens Massive bei der Entwicklung des Gear-Systems. Würdest Du auch nur einen Hauch von Ahnung über dieses Spiel haben und die Vorgeschichte von TD1 kennen, wüßtest Du, daß Deine Prioritäten falsch sind und Du Dir bei solchen Prioritäten eigentlich das falsche Game gekauft hattest. Aber was interessiert Dich schon dieses Spiel ? Überhaupt nicht und eben auch nicht langjährige Division-Spieler, die das Game von 1. Stunde an begleitet haben und unzählige Stunden dieses Game gespielt haben und aufgrund aller Vorgeschichte von The Division und sehr langer eigener Spielerfahrung das Game mit berechtigt anderen Prioritäten und berechtigt anderen Erwartungen gekauft haben als den Deinigen.
Du gehst sogar soweit, daß Du jetzt die Annahme tätigst, zu Recht wärst Du glücklich und andere Spieler zu Unrecht angepisst. Ausgerechnet Du, der das Game gar nicht wirklich spielt sondern einfach nur ständig die „Karotte vor der Nase“ wünscht wie in jedem x-beliebigen Loot-Shooter und ansonsten dieses Game nicht spielen würde. Glückwunsch, Deine Karotte bekommst Du ja jetzt und merkst es nichtmal wie Du mit solcher Spielweise immer wieder seitens Publisher und Entwicklern auch „an der Nase“ rumgeführt wirst. Kann Dir aber geal sein, Du bist ja sowieso bald wieder weg aus diesem Spiel bis zum nächsten Gear-Reset oder Level-Cap.

Also ich meine, mir kann es vollkommen egal sein, da ich ja zufrieden bin – du allerdings machst zumindest einen sehr unzufriedenen eindruck auf mich.

Wow, das muß man dann ja auch mal wirtschaftlich sehen. Glanzleistung, Ubisoft, langjährige treue Division-Veteranen macht man unzufrieden und holt sich auf kurze Zeit ein paar Loot-Sammler wieder, welche in sonstige Spielinhalte nicht viel Zeit stecken würden und dann genauso schnell wieder weg sind. Wirklich super, logisches Denken 6 und aktive Spielerzahlen langfristig noch weiter im Keller. Oder wo warst DU die letzten Monate ?!?

Aber wie gesagt… jeder darf gerne so angepisst sein wie er oder sie es will – es ist ein freies Land.

Stell Dir vor, ich bin nichtmal so angepisst wie Du denkst, denn mit dem AddOn kommen aller Wahrscheinlichkeit endlich auch Spielinhalte, welche langfristig spaßig sind und hohen Wiederspielwert haben sollten. So wie wir langjährigen an The Division wirklich interessierten Spieler es aus TD1 gewohnt waren und falls diese neuen Spielinhalte in TD2 halten was sie versprechen, ist das der entscheidende Unterschied:
Während wir dann weiterhin über abermals unzählige Stunden The Division spielen, bist Du schon längst wieder weg !
Merkst Du was ? Wahrscheinlich nicht und deshalb:
Mach’s gut in Deiner kleinen Welt der Pfandflaschen …äh… Loot-Sammler. The Division ist auf Dauer nicht das richtige Game für Dich.

lIIIllIIlllIIlII
1 Monat zuvor

Dafür, dass sich eine Antwort erübrigt, ist der Text aber ganz schön lang geworden wink

Erstens ist das kein Vergleich sondern die Benennung eines Unterschieds

Um Unterschiede festzustellen vergleicht man doch, oder nicht? Wozu vergleichst du, wenn nicht dafür um Gemeinsamkeiten und Unterschiede herauszuarbeiten? question

warum nicht Deine Erwartungen an TD2 richtig und vorhersehbar waren sondern diese der Division-Veteranen

Dann frage ich mich, warum du so unzufrieden bist und ich zufrieden?

DU brauchst laut DEINER Aussage ständig die „Karotte vor der Nase“ ansonsten fehlt DIR die Motivation, das Game zu spielen.

Aber nur, wenn man es so verstehen möchte wie du. Nur ein Sith kennt nichts als Extreme wink

Aber von dem Irrtum kann ich dich befreien – gäbe es nie / oder nur sehr selten dass, was jetzt passiert, dann wäre es langweilig, weil mir dann ein Teil fehlt. Ein Teil ist ein Teil und nicht das ganze. Genauso langweilig wäre es mir, wenn die dazupassenden Aktivitäten fehlen würden. Beides muss da sein. Fehlt eins, kann der bleibende Teil das für mich nicht kompensieren.

kannst und willst Du das nicht verstehen, weil DU derjenige bist, der am Spiel gar nicht wirklich interessiert ist sondern es Dir ausschließlich um den Loot geht und Du für Deine Motivation, das Game überhaupt zu spielen, einen Gear-Reset benötigst, damit für Dich wieder lohnenswerter neuer Loot verfügbar ist.

Ich würde wohl eher behaupten, dass es das ist was du hören oder lesen möchtest. Das heißt nicht, dass es auch den Tatsachen entspricht – siehe oben. Aber um dich zu beruhigen. Ich bin sicherlich nicht der Spieler dem TD2 am aller meisten am Herzen liegt. Ich gehöre selten zur Riege der absoluten Fan-(atiker). Verstehe aber auch hier nicht das Problem.

Würdest Du auch nur einen Hauch von Ahnung über dieses Spiel haben und die Vorgeschichte von TD1 kennen, wüßtest Du, daß Deine Prioritäten falsch sind und Du Dir bei solchen Prioritäten eigentlich das falsche Game gekauft hattest. Aber was interessiert Dich schon dieses Spiel ?

Noch mal: scheinbar sind meine Prioritäten die Richtigen – denn ich ich bin ja mit meiner Kaufentscheidung und der Entwicklung zu frieden ^^

Du gehst sogar soweit, daß Du jetzt die Annahme tätigst, zu Recht wärst Du glücklich und andere Spieler zu Unrecht angepisst.

Ok? Soll ich jetzt einfach anfangen unzufrieden zu sein, oder was genau stellst du dir jetzt vor? Da kann ich doch nichts dafür, wenn Leute unglücklich sind mit dem Spiel. Ich hab keine Heul-Posts in Foren geschrieben oder Emails an die Devs. Die haben von ganz alleine entschieden wie sie es haben. Ich glaub, da bellst du den falschen Baum an – oder dachtest du, ich bin jetzt einfach auf Kommando unglücklich, weil du den maximalen Durchblick hast und es als ungerechtfertigt findest, dass ich zufrieden bist? Also an deiner Stelle würde ich mein Leben überdenken silly

Wow, das muß man dann ja auch mal wirtschaftlich sehen.

Also wenn du es schon „witschaftlich“ betrachten willst, dann solltest du vielleicht feststellen, dass ich vermutlich die gleichen Dinge erworben habe wie du und somit der Umsatz mit dir und mir gleich sind. Nur dass für mich nicht so viele Ressourcen wie für dich bereitgestellt werden soll. So viel zur Wirtschaftlichkeit – und dennoch, was für ein unsinniger Gedankengang ^^

Stell Dir vor, ich bin nichtmal so angepisst wie Du denkst

Das kann schon sein, aber ich kann nur mit dem arbeiten, was ich wahrnehme. Und was ich wahrnehme ist ein extrem angespannter, teilweiser frustrierter Spieler. Kann schon sein, dass der Eindruck täuscht. So ist das halt – Eigen- & Fremdwahrnehmung.

Während wir dann weiterhin über abermals unzählige Stunden The Division spielen, bist Du schon längst wieder weg !

Kann schon sein, aber dann bin ich (wahrscheinlich) immer noch zu frieden, weil sich das Spiel jetzt schon gelohnt hat. Ich hoffe du findest auch noch etwas Freude mit TD2. Wäre ja schade, wenn die 1000 Stunden alle für die Tonne gewesen wären twisted

Gekkosera
1 Monat zuvor

Ich habe jetzt bald 50 Tage In-Game Zeit bei TD2 drauf und darf (mehr denn je) jetzt gleich alles in die Tonne schmeissen – Bleh!

Ehhhh doch?! Ich kenne kein Spiel, bei dem man nach einer Erweiterung nicht spätestens nach 5 Leveln das Gear ausgetauscht hat, weil dann das „seltene“ Zeug bessere Stats hatte, als das „epische“ oder „legendäre“, was vorher im Raidcontent genutzt wurde. Selbst wenn du das Zeug bis zur neuen Maximalstufe genutzt hast, Raiden gegangen bist du damit definitiv nicht. Nicht mal Hardmode bzw. Mytische Dungeons etc. bist du damit gelaufen xD
Dude, selbst Semi-MMOs wie Borderlands bringen neue Gearstufen mit Levelcaperweiterungen und du musst dir neues Gear für die Maximalstufe farmen. Welchen Sinn hätte eine Erweiterung sonst, außer neue Story zu bringen? Da könnte man auch bei Updates bleiben und immer mal wieder ein neues Dungeon einfügen, wie sie es bisher getan haben…
Und bezüglich deiner 50 Tag in die Tonne klopfen: Rein aus Prinzip kannst du jeden Tag, den du mit Gaming verbringst und nicht mit etwas produktiven / nachhaltigen in die Tonne treten, wenn du so denkst. Gaming ist ein Hobby, dass man genießen sollte, WÄHREND man es spielt und nicht erst dann, wenn man alles erreicht hat. Aber wenn ich das hier divers so lese scheine ich mit dieser Meinung fast alleine da zu stehen xD

Gekkosera
1 Monat zuvor

Bei Age of Conan, World of Warcraft, Final Fantasy Online, Everquest, ESO und wie sie alle sonst noch heissen, startet man schliesslich auch nicht „nackt“ in höhere Raidstufen.

OK keine Ahnung warum er den anderen Quote genutzt hat, der sollte eigentlich hin xD

EDIT: Warum kann ich man diese Antwort bearbeiten, die urpsrüngliche aber nicht?

BavEagle
1 Monat zuvor

Und bezüglich deiner 50 Tag in die Tonne klopfen: Rein aus Prinzip kannst du jeden Tag, den du mit Gaming verbringst und nicht mit etwas produktiven / nachhaltigen in die Tonne treten, wenn du so denkst. Gaming ist ein Hobby, dass man genießen sollte, WÄHREND man es spielt und nicht erst dann, wenn man alles erreicht hat.

Absolut richtig und genau das ist der Punkt, an welchem man verstehen sollte, daß stupides, ständiges Sammeln von Loot garantiert nicht der Spielinhalt sein kann, welcher das eigene RL bereichert. Sowas ist pure Beschäftigungstherapie, welche vom Genießen eines Hobbys ganz weit weg ist. Dann sollte aber auch klar sein wie ärgerlich es ist, wenn 50 Tage Spielzeit in die Tonne gekloppt werden können, nur weil das Game bis dato keinen anderen Spielinhalt besaß und für (hoffentlich) bessere neue Spielinhalte alle gesammelten Items nutzlos werden.
Wer das nicht kapiert, dem fehlt die echte Leidenschaft für Games und insbesondere TD2. Dann sollte man selber keine Games spielen anstatt anderen indirekt selbiges, weniger Spielzeit in einem bestimmten Spiel oder Verzicht auf’s AddOn vorzuschlagen. Wenn man selber im Gaming nur stupide Beschäftigungstherapie sucht, dann ist das tatsächlich ziemlich dämlich. Aber Hey, wenn das die neue Gaming-Welt ist, dann tut’s eben auch 0815-Game mit regelmäßigem Gear-Reset und neuem Level-Cap. Scheint für viele Spieler ja zu reichen und in einem Punkt hast Du Recht, auch ich werde bestimmt keine 1.000 Stunden mehr in Char und Gear investieren. Wenn ich Dich richtig verstehe, sollten 10 Stunden mit YT-Build passen und danach werf ich das Game in die Ecke bis zum nächsten Gear-Reset/Level-Cap. Zumindest wenn ich jemals nochmal Loot-Shooter lese und statt 100 Euro werden’s dann auch nur 10 weit nach Release, passt dann besser und so langweilig wird mir im RL nicht, daß ich so ein Spiel und solche Spielweise wirklich bräuchte oder gar verstehen müßte.

Gekkosera
1 Monat zuvor

Ich habe keine Ahnung wie viele andere MMORPGs du bisher gespielt hast, aber in den letzten 14 Jahren, in denen ich meinen Spaß mit MMORPGs hatte, wurde genau diese Vorgehensweise bei jeder Erweiterung angewand. WoW hat einen Gearreset bei jeder Erweiterung (mitlerweile habe ich 4 mitgemacht), FFXIV bringt sogar eine neue Gearstufe für neue Raids zwischen Erweiterungen, womit man auch hier neues Zeug farmen muss, um den neuen Content meistern zu können. Das einzige MMO das ich bisher gespielt habe, wo es anders läuft, ist GW2. Aber hier ist auch das Farmen von neuem Gear nicht mittelpunkt des Spiels, sondern alles drumherum. Wenn man nichts mehr zum Aufwerten hat, warum genau sollten Spieler dann regelmäßig in den „Progress“ Content reinschauen, wenn sie in jeder Erweiterung einfach alles übernehmen können und direkt in Endgamecontent etc. einsteigen? Jeder, der diese Spiele exzesiv spielt hat in den „Vanilla“ Versionen alles erreicht und würden in den Erweiterungen nur noch durchpflügen und sich beschweren, dass nichts mehr zu tun ist.

BavEagle
1 Monat zuvor

Tja und da wären wir beim vermutlich größten Mißverständnis hinsichtlich TD2. The Division ist gar kein MMORPG sondern ein Shooter mit RPG-Elementen. Wie @Schuhmann oben schon geschrieben, nur weil Leute es heute anders sehen und The Division sich etwas stärker Richtung RPG entwickelt hat, wird aus dem Apfel keine Birne.
Nehme ich aber mal WoW als Beispiel, dann überzeugt WoW auch anhand Spielinhalten mit gutem und spaßigem Wiederspielwert. Diesen besaß TD1 zum Ende hin auch, TD2 dagegen überhaupt nicht. Es ist kein Wunder, wenn Du jetzt noch in TD1 schneller Mitspieler findest als oftmals in TD2. Also warum sollten Spieler regelmäßig ins Spiel reinschauen ? Weil die Spielinhalte auch langfristig immer wieder Spaß machen und eben nicht, nur um ständig irgendeinen neuen Level-Cap zu erreichen und deshalb neuen Loot zu sammeln. Du solltest auch daher The Division eher mit von Dir erwähntem GW2 vergleichen.
Wenn Gear aber nicht mit einer Erweiterung komplett nutzlos wird, dann fördert das auch die Rückkehr von Spielern sowie den späteren Kauf durch neue Spieler, welche das Spiel ohne Gear-Boost von Beginn an spielen wollen. Einen echten Sinn ergibt so’n immer wiederkehrender neuer Level-Cap aber sowieso nicht. Der Max-Level dient hauptsächlich der Show von eher bemitleidenswerten Spielern, zum selbigen rushen vor allem solche Spieler einfach möglichst schnell und langfristige Bindung ans Game, echtes Engagement und Liebe zum Spiel existieren überhaupt nicht.
Da stellt sich die Frage: warum spielst Du dieses Game und nicht ein x-beliebiges anderes ? Wenn’s doch nur um den Loot geht, reicht jeder beliebige Loot-Shooter. Oder hab ich was falsch verstanden, wenn Du schreibst, daß sonst nichts mehr zu tun ist ? Sorry, nur für die Show gegenüber Mitspielern und nur bis alle maximalen und besonderen Items erreicht, das wäre mir zu langweilig, kein Multiplayer-Game für gemeinsamen Spielspaß und auch ’nen Vollpreis-Titel nicht wert. Dafür braucht man keine große Story oder vielfältigen Content und das geht mit jedem 0815-Handy-Game einfacher und billiger. Nur wegen der Optik ? Nochmal Sorry, RL hat die beste Grafik und ist nicht nur Beschäftigungstherapie. Wirklich traurig und schade, wenn Games wohl nur noch Letzteres sind.

BavEagle
1 Monat zuvor

Spielzeit (Stand gestern): 45 Tage auf 1. Char, 5 Tage auf 2. Char …und ich weiß wovon Du sprichst^^

Aber wir drehn uns im Kreis: seit Monaten red ich mit Division-Spielern über fehlenden Spielspaß in TD2, Spielspaß anhand Wiederspielwert von Inhalten. Stattdessen seit Monaten und mittlerweile über 1.200 Stunden Gear gefarmt, immer wieder dieselben stupiden Aktivitäten und nur auf gut Glück. Der einzige Spielsinn und das soll echter Spielspaß sein ? Die Argumente und Ausreden sind einfach lächerlich, aber scheinbar hat der moderne Spieler keine andere Beschäftigungstherapie mehr.
Jetzt also AddOn und hoffentlich endlich tatsächlich Spielspaß anhand Inhalten. Aber eben auch Gear-Reset und während sich der Division-Fan fragt, wofür er bislang und so lang gespielt hat, feiert der moderne Spieler. Der moderne Spieler, dessen einziges Spielziel ist, Max-Level und Max-Gear zu besitzen, dies schnellstmöglich und danach ist er wieder weg. Natürlich wird gefeiert, wenn dieser Spieler eine neue Aufgabe besitzt und eine andere kennt er gar nicht. Story, nette Details oder gar Inhalte, welche gemeinsam mit anderen Spielern immer wieder echten Spaß bereiten ? Fehlanzeige, schnellstmöglich Max-Gear und das war’s. Also Yeah, Gear-Reset und endlich wieder was zu tun.
Beispiele gefällig ? Die Mehrheit rennt mit YT-Standard-Build rum, immer das, was gerade angesagt ist. Muß man haben, nicht weil’s persönlichem Spielstil entspricht sondern dem einzigen Spielziel des modernen Spielers. „Ich hab also bin ich“, dazu leicht und schnell erreichbar. Kein Wunder, wenn Gear 2.0 dann gefeiert wird, der eigene Build spielt keine Rolle, war sowieso nicht eigens erstellt und auf YT gibt’s neue. Wie man was bekommt, ist aber auch vollkommen egal. Andere Spieler bekommen mittels Ingame-Features ’ne Exo nicht ? Egal, Hauptsache ich hab. Spieler bekommen ein Outfit nicht ? Egal, hab ich, notfalls wird Geld gegen den Bildschirm geworfen oder eben gecheatet. Spielinhalte werden auf Dauer langweilig ? Wen interessiert’s ? Ich lauf die Aktivitäten ja sowieso nur zwecks und bis Max-Gear, was interessieren mich überhaupt Mitspieler und das eigentliche Game ? Moment, Exos… das geht natürlich nicht, dann muß ich die ja auch nochmal auf gut Glück bekommen, dauert zu lang, sowas geht echt nicht. Bitte ändern und dann spiel ich wieder bis Max-Gear und das war’s. Ja, ich feier das, denn ich bin ein moderner Spieler und habe keine andere Aufgabe und kein anderes Ziel in einem Game.

Langer Rede, kurzer Sinn:
Was interessieren schon Spieler, welche extrem viel Zeit und Mühen in ihre eigenen Builds gesteckt haben ? Was interessieren Spieler, welche nicht ständig nur sinnlos Gear farmen wollen sondern auch echten gemeinsamen Spielspaß in Games suchen ? Der moderne Spieler spielt nur für Max-Level und Max-Gear, das geht in wenigen Stunden. Exklusive Exos ? Für solche Spieler kein Problem. Exklusive Outfits ? Wer’s nötig hat, der cheatet. Der Rest interessiert nicht, es reicht für die kurzfristige Show vor Mitspielern und nur darum geht’s heutzutage.
Also wenn Du, ich und andere weit über 1.000 Spielstunden investiert haben, haben wir was nicht kapiert^^ Wir bekommen höchstens noch das dämliche Argument, hat sich finanziell rentiert. Dämlich, weil es langfristigen echten Spielspaß in einem Multiplayer nicht berücksichtigt. Aber ebenso dämlich, weil sich das einzige Spielziel anderer auch in NullKommaNix Stunden erreichen lässt.
Hier schließt sich der Kreis und Hey, in wenigen Wochen werden diese anderen Spieler wieder Max-Level und Max-Gear haben. Und wer spielt das Game dann noch weitere 1.000 Stunden ?!? Vielleicht Spieler wie Du und ich, aber ich kauf ein TD3 bestimmt frühestens erst nach 12 Monaten, für 10 Euro razz

Phoesias
1 Monat zuvor

Ich finds gut wenn man sich wieder neu erfinden muss, die community hat jetzt ein jahr mit dem kram gespielt, jetzt wird’s eben zeit alles ein wenig umzukrempeln.

Ein wenig frischer wind tut gut, so dreht sich die Loot-Spirale wieder mal so richtig

spencerhill
1 Monat zuvor

Perfekt so!
Sonst ist man in wenigen Spielstunden schon wieder am Limit und die ersten verlassen das Spiel gleich wegen langeweile .
Ich freu mich riesig drauf im besten Spiel , mit den richtigen Leuten und einer Bombenstimmung weiterhin meine Freizeit damit zu verbringen

Jokl
1 Monat zuvor

Hab gehört die rücken auch vom Gearscore ab?
Sofern das so wäre und natürlich neuer Content mit neuem Maxlevel, ist das mit neuem Gear doch eher als logisch.
Bei den Exos muss man sich halt überlegen, ob man komplett neue bringt oder die alten „künstlich“ anhebt.
Alten Loot, neu farmen, kommt mir irgendwie so bekannt vor ^^

Les Miserables
1 Monat zuvor

Ok höre ich so zum ersten Mal, wobei der GS eh von Anfang an Mist war, weil sich die Rng so dermaßen überschneiden dass der GS als Ableitung der Build Qualität für den Hintern war. Eine 6 auf dem Würfel ist eine 6 und nichts anderes, wie TD das immer so gerne sieht.

Nicht falsch verstehen, ich mag beide Spiele, aber es hat bis heute grundlegende Design oder Denk Fehler

Jokl
1 Monat zuvor

Fand Gearscore immer nur als Orientierung gut, für mich und auch für Leute, die viel mit rnd Spielern zocken.
Eine gewisse Gearqualität ist bei einigen Sachen nun mal nötig, aber eben nur einigen.
Man hat das zu hoch gehangen finde ich, daher würde ich das gut finden, allerdings hab ich das wie geschrieben auch nur gehört.

BavEagle
1 Monat zuvor

Würde man überhaupt keinen GS in einem Spiel haben sondern einfach nur Items mit unterschiedlicher Qualität, könnte man sich den ganzen Schmarrn betreffs ständiger dummer Jagd nach Max-Level und auch ärgerlichen, komplett nutzlosen Items bei neuem Level-Cap sparen. Mit einem wirklich gutem und funktionierendem Basis-Gear-System machbar, auch inklusive regelmäßiger Erweiterung mit neuen Items. Aber scheinbar können Spiele-Entwickler heutzutage auch über Jahre gar kein solches System mehr entwickeln, sonst hätten wir nicht immer wieder fehlerhafte Systeme zum Release, unzählige Patches und ständiges Balancing bis zu komplettem Gear-Reset.
Leider egal, wenn Spieler mittlerweile sowieso nur noch den Sinn in einem Game sehen, ständig neuen Loot auf neuem Max-Level zu erspielen. Kein Wunder, wenn’s dann hinsichtlich Spielinhalten mit langfristigem echtem Spielspaß immer ärmer aussieht, und einfach nur traurig.
Hoffentlich passt bei TD2 mit dem AddOn dann endlich der Content betreffs Wiederspielwert und langfristigem Spaß. Ansonsten waren nicht nur die unzähligen Spielstunden zuvor für die Tonne sondern ist’s auch jede weitere.

BavEagle
1 Monat zuvor

Richtig, der GS war schon immer Mist und sagte gar Nix über die Item-Qualität aus. Und nun muß der GS dafür herhalten, komplett neue Items zu farmen. Sooo schlecht war das Gear-System nach TU6 gar nicht, komplex, aber für engagierte Spieler gut, vor allem auch, um ganz eigene Build-Varianten zu bauen. Einzig das Loot-System war weiterhin katastrophal, weil viel zu viel RNGesus anstatt regelmäßig und betreffs wirklich einzigartiger Items mittels besonders schwerer Aktivitäten gezielt belohnend.
Jetzt soll also mit Gear-Reset Alles besser werden ? Der nächste Denkfehler. Hunderte Stunden Spielzeit für die Tonne und das wird’s noch nicht gewesen sein. Wenn sogar Spieler immer wieder behaupten, Entwickler könnten erst nach Release wissen, ob ihr System und das Balancing funktionieren… Tja, wenn also Entwickler nur von 12 bis Mittag denken können und nichtmal selber wissen wie ihr System dann im Live-Betrieb funktioniert und welche Auswirkungen es haben kann, dann brauchen wir auf den nächsten Patch mitsamt Gear 2.1 wahrscheinlich nicht lange warten wink

Reptile
1 Monat zuvor

Wo bitteschön hast du das gehört oder gelesen?

Aktuell ist bekannt, dass der GS auf 515 angehoben werden soll, von einem „Abrücken“ des Selbigen, war nie die Rede.

DerUnbekannteHüter
1 Monat zuvor

Es wurde gesagt das Lv 30 der GS auf 515 angehoben wird und WoNY Lv 40 und kein Gearscore, da Lv 40 Items deutlich über Lv 30 stehen werden.

Jokl
1 Monat zuvor

So in etwa hat mein Kollege mir das auch erklärt, die LVL 40 Sachen, hätten dann wohl keinen GS mehr.
Evtl. kann hier der Division Autor was mehr dazu sagen smile

ProViola
1 Monat zuvor

Die Stunden für einen Build wieder zu investieren bis man das Gear zusammen hat ist für mich persönlich eine Frage ob ich das überhaupt mache

tzizt
1 Monat zuvor

Ich finde es auch okay, dass man wieder bei null anfängt, einzig die Änderungen bei Exotics unterstütze ich nicht.
Mir ist es allerdings ein Rätsel, warum das alles nicht schon ab Release so war, denn das zurückliegende Jahr ist mehr oder weniger verschenkte Zeit gewesen.
Massive hatte jetzt schon die Erfahrungen aus Division 1 und hat es doch wieder vergeigt und damit vermutlich einige Kunden ziemlich verprellt.

Alfred Tetzlaff
1 Monat zuvor

Finde Neustart + Änderungen super und bin gehypte wieder einzusteigen.
Aber warum kann ich Warlords im PSN Store noch nicht vorbestellen?

tzizt
1 Monat zuvor

Das geht wohl durch einen Fehler erst, wenn es auch wirklich herauskommt. Man bekommt dann aber trotzdem die Vorbestellerboni.

DerUnbekannteHüter
1 Monat zuvor

Das wurde von Ubi offiziel bestätigt, dass das WoNY DLC nicht vorbestellt werden kann. Sondern nur direkt am 3.3 erworben werden muss. Sry M8 ^^

Alfred Tetzlaff
1 Monat zuvor

Oh….danke für die Info

Nein
1 Monat zuvor

New York hat sich echt gut gespielt. Vor allem sind die Skills alle jetzt echt stark. Die Drone cleart quasi so ein Elite Dungeon im alleingang grin

MrMittenz
1 Monat zuvor

Verstehe die Verwirrung bei vielen Spielern einfach nicht. Es ist schon immer so gewesen, dass bei einer Erweiterung, die vor allem das Level anhebt, alte Ausrüstung mit neuer ersetzt werden muss. Wieso sollte dies in Divison 2 anders sein?

Zumal dies neue Motivation für das Spiel bringt, da es wieder was zu tun gibt. Könnte man alles mit der alten Ausrüstung spielen wäre man nach wenigen Spielstunden, also nach Abschluss der Story und dem erreichen von Stufe 40, wieder auf dem gleichen Stand wie vor der Erweiterung.

Les Miserables
1 Monat zuvor

Sehe ich ebenso.
Hab vor 3 Tagen nach knapp 8 Monaten Pause wieder gespielt. Abgesehen davon, dass einige passive Talente auf meinem letzten Gear nicht mehr richtig passten, konnte ich fast genauso leicht spielen wie vorher. Und das mit nem zu maximal 90% optimiertem Gear 😅

Wird Zeit das man bei 0 anfängt und wieder etwas zu tun hat.

SapiusDC
1 Monat zuvor

Neustarts finde ich bei sowas eigentlich immer gut, sonst würden sich auch viele Vielspieler langweilen wenn ihr gefarmtes Gear noch übermäßig effektiv wäre

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.