SWTOR bekommt im Dezember neue Erweiterung „Vermächtnis der Sith“ – Für wen lohnt sie sich?

Mitte Dezember erscheint die neue Erweiterung „Vermächtnis der Sith“ für das MMORPG Star Wars: The Old Republic. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch war bei einem Preview-Event der Erweiterung und hat neue Informationen und einige Fragen von den Entwicklern beantwortet bekommen.

Was ist das für eine Erweiterung? Im Dezember feiert SWTOR sein 10-jähriges Jubiläum. Passend dazu erscheint die neue Erweiterung “Vermächtnis der Sith”, in der die Geschichte von Darth Malgus fortgesetzt werden soll. Highlights der Erweiterung sind:

Außerdem soll das Update der Auftakt einer Reihe von Events und weiteren Content-Updates sein. Insgesamt planen die Entwickler derzeit Content für mindestens 10 weitere Jahre, wie sie uns im Gespräch verraten haben.

Wann erscheint „Vermächtnis der Sith“? Der Release findet am 14. Dezember 2021 statt.

Für wen ist die Erweiterung interessant? Für Erweiterung richtet sich natürlich in erster Linie an Fans des Spiels. Die bekommen eine Fortsetzung der Story, neue Aufgaben und Dungeons, neue Häuser und viele weitere Anpassungen.

Allerdings stellt sie auch einen guten Zeitpunkt dar, um mit SWTOR komplett neu anzufangen. Das liegt für allen an den Überarbeitungen der Klassen, den Anpassungen am Loot und der neuen legendären Rüstung. Die nehmen einigen Frust aus dem Spiel und ermöglicht euch gleichzeitig schneller zu den Veteranen des MMORPGs aufzuschließen.

Außerdem wurden in den letzten Jahren nützliche allgemeine Anpassungen vorgenommen, wie etwa Überarbeitungen alter Inhalte, die Einführung von Battle Pässen, die sogar gut ankommen, neue Cutscenes und Lockerungen für Free2Play-Spieler. Das alles sind Gründe, um sich SWTOR nochmal anzuschauen.

Was genau ihr von der Erweiterung erwarten könnt und an welche Spielertypen sich SWTOR generell richtet, erklären wir euch hier im Beitrag.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Fortsetzung der Story, aber auch starke Überarbeitungen – Das steckt in der Erweiterung

Welche inhaltlichen Neuerungen gibt es? Die Spieler dürfen sich vor allem auf eine Fortsetzung der Geschichte aus Onslaught freuen. So geht es mit der Erweiterung auf Manaan, einem Meeres-Planeten los. Die Sith haben Manaan überfallen. Auf dem Planeten soll es generell düster, windig und sehr chaotisch zugehen.

Allerdings werdet ihr euch ständig an Land bewegen. Schwimmen wird es in SWTOR weiterhin nicht geben.

Der zweite große Story-Block passiert im neuen Flashpoint Elom. Flashpoints sind quasi Dungeons, die jedoch einen wichtigen Teil der Geschichte erzählen. In diesem speziellen Fall geht es um Darth Malgus, der sich alte Sith-Ruinen anschaut. Damit auch Spieler ohne Gruppe mit diesem Inhalt klarkommen, gibt es einen Storymodus für Solo-Spieler.

In den Story-Inhalten sollt ihr auf einige altbekannte Gesichter aus vorherigen Updates und Erweiterungen treffen, darunter Tau Idair, Major Anri oder Lana Beniko. Im Fokus steht jedoch der Sith Darth Malgus, der bereits in Onslaught seinen Auftritt hatte und das Ziel hat, das Ringen um die Macht zwischen Jedi und Sith zu beenden.

Tau Idair
Tau Idair ist eine der Charaktere, die ihr in der neuen Erweiterung wiedertreffen werdet.

Welche Gameplay-Änderungen gibt es? Die größte Neuerung bezieht auf den Loot:

  • Neue Ausrüstungen sollt ihr nicht mehr per Drop, sondern über Quests, wöchentliche Missionen, den Gruppenfinder oder direkt über das PvP bekommen.
  • Bosse droppen künftig eine Währung, über die ihr neue Ausrüstung kaufen könnt.
  • Ruhm und Random-Drops wiederum sollen mit Patch 7.0 entfernt werden.
  • Als Random-Drops wird es jedoch weiterhin zufällige Belohnungen und Vanity-Items geben.

Neben den Änderungen am Loot wird das Klassensystem angepasst. So könnt ihr künftig euren Kampfstil frei innerhalb eures Typs – also wahlweise Tech oder Macht – wählen:

  • Truppler bekommen so Zugriff auf alle möglichen Waffen, wie etwa Scharfschützengewehre, was zuvor nicht der Fall war.
  • Alle Jedi-Ritter wiederum haben im Laufe der Spielzeit Zugriff auf Kampfstile wie Hüter, Wächter, Gelehrter oder Schatten.
  • Sith-Spieler haben die Wahl zwischen den Kampfstilen Juggernaut, Marodeur, Hexer oder Assassine.

Eine weitere Neuerung liegt in der legendären Ausrüstung. Jeder Spieler kann gleichzeitig 2 legendäre Rüstungsteile tragen, die jeweils einen einzigartigen Effekt verleihen. Diese Boni ersetzen künftig die Set-Boni im Spiel. Auch hier profitieren gerade Neueinsteiger, die künftig direkt legendäre Ausrüstung bekommen können, statt Sets farmen zu müssen.

SWTOR Manaan
So düster und stürmisch geht es auf dem Planeten Manaan zu.

Das Jubiläum wird groß gefeiert: Wie die Entwickler angekündigt haben, soll die Erweiterung der Auftakt zu einer großen Jubiläumsfeier werden. Immerhin findet der 10. Geburtstag statt.

Das ganze Jahr über soll es Events, Livestreams und neue Content-Inhalte geben.

Einer davon ist die neue Operation R-4 Anomalie, die direkt im Anschluss an den Patch 7.0 kommen soll. Dabei handelt es sich um den Hardcore-Gruppencontent mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden in SWTOR.

Darin soll es diesmal düster und mysteriös zugehen und sogar einige Horror-Elemente sind geplant. Man erkundet eine Basis, die vom Imperium in einen Asteroiden gebaut wurde.

Wie geht es mit SWTOR nach der Erweiterung weiter? Die Entwickler betonten uns gegenüber, dass es Pläne für SWTOR für die nächsten 10 Jahre gibt. Ein Ende von SWTOR sei also noch nicht in Sicht.

SWTOR ist in die Jahre gekommen, aber auch 2021 noch interessant

Wie schlägt sich SWTOR generell? Star Wars: The Old Republic ist ein Free2Play-MMORPG, jedoch mit Einschränkungen. Denn für alle Inhalte über Level 60 hinaus müsst ihr bezahlen oder aber ein optionales Abo abschließen, dass euch während der bezahlten Zeit Zugriff auf alle Inhalte gewährt.

Zudem merkt man dem Spiel an, dass es inzwischen etwas in die Jahre gekommen ist. Das Kampfssystem ist klassisches Tab-Targeting, bei dem die Fähigkeiten zudem einen globalen Cooldown verursachen. Ihr könnt also immer nur eine Fähigkeit gleichzeitig verwenden.

Auch grafisch merkt man, dass es bereits 2011 erschienen ist. Mit modernen Spielen wie Black Desert oder New World kann es nicht mithalten. Dafür hat es aber einen unglaublich tiefen Fokus auf Story und ist ein Fest für jeden Fan von Star Wars.

Story ist das Highlight des Spiels: In SWTOR ist jede Haupt-Quest auf Deutsch vertont und bietet euch ständig die Möglichkeit, eine Entscheidung zu treffen. An vielen Stellen könnt ihr sogar mit Charakteren flirten oder Beziehungen mit ihnen eingehen. Ihr habt zudem mehrfach die Chance Feinde zu verschonen oder eben doch niederzustrecken – egal ob Jedi oder Sith. Das sorgt für das gewisse Etwas in der Story.

Wer jetzt erst mit SWTOR anfängt, hat Zugriff auf hunderte von Quests und Story-Inhalten, etliche Dungeons und verschiedenste PvP-Inhalte. Die werden sich voraussichtlich mit dem Start der Erweiterung “Vermächtnis der Sith” wieder stärker mit Spielern füllen. Denn wer jetzt gerade für PvP-Inhalte in die Warteschlange geht, muss schon einige Minuten auf den Start eines Matches warten.

Trotzdem lohnt sich auch 2021 noch ein Blick in das MMORPG. Eine ausführlichere Einschätzung nur zu SWTOR bekommt ihr hier: Lohnt es sich noch 2021 mit dem MMORPG SWTOR anzufangen?

Auch wenn sich “Vermächtnis der Sith” primär an die Fans von SWTOR richtet, lohnt es sich auch für Spieler, die gerade auf der Suche nach einem neuen MMORPG sind, in den alten Titel reinzuschauen. Es werden viele Kern-Elemente des Spiels überarbeitet, was gerade Anfängern entgegenkommt. Vor allem die Entfernung von Glück beim Loot ist ein interessanter Weg, um Spieler besser zu belohnen und den Frust aus dem Spiel zu entfernen. Auch die Klassenwechsel sind eine gute Änderung, die die Zahl an nötigen Twinks reduzieren kann.

Bei SWTOR kommen besonders Fans von guter Story auf ihre Kosten, wie es bei Spielen von BioWare üblich ist. Die Dialoge sind gut umgesetzt und auch die deutsche Lokalisierung ist mehr als akzeptabel. Die Geschichten sind zudem eingebettet in das Universum von Star Wars, was für Nerds wie mich ein absolutes Highlight ist.

Veteranen werden sich die Erweiterung sowieso zulegen, schließlich wollen wir alle wissen, wie es mit Darth Malgus weitergeht und wie sich die neuen Flashpoints und vor allem die Operation spielen.

Am spannendsten wird jedoch, mit welchen Events und Updates BioWare im Jahr 2022 nachlegt. Immerhin wurde von den Entwicklern ein regelrechtes Feuerwerk an Neuerungen versprochen, um damit das 10-jährige Jubiläum zu feiern. Mein Star Wars-Herz schlägt schon jetzt vor lauter Vorfreude.

Alexander Leitsch

MMORPG-Experte bei MeinMMO

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
T.M.P.

Hui, das is ne Weile her bei mir…^^
Freut mich, dass das Spiel noch läuft.

Ich glaub ich hab damals für jede Klasse die Story gespielt und hatte ne Menge Spass.
Durch flexible Gruppengrösse und eigenem Sidekick auch Solo oder zu zweit spielbar.
Ich nehme mal an ohne Abo ist es eher ne sehr umfangreiche Demo, aber mir ist ein
Abo wesentlich lieber als P2W.

Klare Empfehlung für Fans von Star Wars, Story und Tab-Targeting.

Andre

Nice, jedoch sollten Sie mal. Über ein Grafik Update nachdenken. Wow hat es vorgemacht wie man aus nem alten game doch noch mehr rauskitzeln kann. Reinschauen werd ich auf alle Fälle, denn die Überarbeitungen klingen gut

Rubear

Nais! Ich freue mich schon und werde mit nem Kumpel neue Charaktere hochleveln wenn 7.0 kommt.

projectneo

Würde es ja gern spielen aber bei dem UI und der Grafik bekomme ich leider immer Augenkrebs. Es muss ja nicht gleich alles nach AAA aussehen aber SWTOR war bereits zum Realese alles andere als schön und nach 10 Jahren ohne irgendeine technische Weiterentwicklung kann ich mir das nicht mehr antun.

luriup

Alleine schon wegen dem 10.jährigen werde ich wieder mal reinschauen.
Vielleicht einen neuen Shadow anfangen und bis 80 spielen.
War vor 10 Jahren auch mein erster 50er und Battlemaster.

Zord

Ich freue mich darauf. Endlich wieder neue Abenteuer mit meinem sith lord. Leider hört sich das wieder nach einem sehr kurzen Spaß an, befürchte das es nach ner Woche wieder langweilig wird

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x