Stress um Valentinstag 2021 in Pokémon GO – Ist die Sammler-Herausforderung fair?

In Pokémon GO läuft aktuell noch das Valentinstagsevent 2021. Dabei gibt es aber Stress rund um die Sammler-Herausforderung. Ist die wirklich fair?

Das ist das Valentinstagsevent: Noch bis zum 18. Februar läuft in Pokémon GO das Event rund um den Valentinstag. In dem Zeitraum gibt es Boni rund um pinke Pokémon und das neue Monster Somniam feiert seinen Release.

Es gibt aber auch eine Sammler-Herausforderung. Dafür muss man 12 Pokémon fangen, die innerhalb des Events vermehrt auftauchen. Das Problem: Für mindestens 4 der Pokémon muss man Raids machen.

Neue Sammlung in Pokémon GO spaltet die Community

Um dieses Problem geht es: Bei den 12 Pokémon sind 4 Monster dabei, die ihr aktuell fast ausschließlich durch Raids bekommt:

  • Latias
  • Latios
  • Psiana
  • Nachtara

Dazu kommt noch Mamolida, welches nur in Raids und Quests vermehrt erscheint. Die Quests dazu lauten “Fange 20 Liebiskus” oder “Gewinne 2 Raids”.

Wenn ihr also die Sammler-Herausforderung abschließen wollt, müsst ihr auf jeden Fall Raids absolvieren. Das ist einigen Trainern ein Dorn im Auge, denn dadurch lockt Niantic die Spieler wieder zum Ausgeben von Geld – so zumindest die Annahme einiger Trainer.

Sammler Herausforderung Valentinstag Pokemon GO
Um diese Sammler-Herausforderung geht es.

Wir fassen hier einige Stimmen zusammen:

  • Ok_Albatross6576 schreibt auf reddit: “Die Sammler-Herausforderung sieht mehr nach Stress, anstatt nach Spaß aus.”
  • Landosystem antwortet darauf: “4 Raid-Pässe für ganze 2 Lade-TMs! Natürlich bekommt man mehr davon, wenn man nur 5-Sterne-Raids macht, aber das ist ja egal.”
  • Xpiya schreibt bei uns auf MeinMMO in die Kommentare: “Ich hab mich über die 3 Fernraidpässe gefreut, bekomm dann aber direkt eine Sammelquest bei der ich mindestens 4 Raids machen muss, um sie abzuschließen. Also bekomme ich was geschenkt und postwendend ist die Sammelquest so ausgelegt, dass ich das, was ich geschenkt bekommen habe, nutzen muss.”
  • KarlDieter schreibt in unsere Kommentare: “Also muss man für die Sammler-Aufgaben 4 Raids machen? (2x Legendäre + 2x Evoli-Entwicklung). Schönen Dank, die Ideen werden immer besser von Niantic.”

Ist das wirklich ein so großes Problem? Zunächst muss man erwähnen, dass man garantiert nur 2 Raid-Pässe investieren muss. Latias und Latios gibt es auch als Belohung aus der PvP-Liga – da allerdings nicht garantiert. Nachtara und Psiana muss man allerdings zwingend aus Raids fangen.

Dazu kommt, dass es jeden Tag einen kostenlosen Raid-Pass gibt, den man auch hierfür investieren kann. Hinzu kommen noch regelmäßig die geschenkten Fern-Raid-Pässe. Zum Valentinstagsevent gab es beispielsweise 3 neue Fern-Raid-Pässe geschenkt.

Allerdings kann man auf der Gegenseiten argumentieren, dass man sich aufgrund der Corona-Pandemie nicht mit anderen Trainern bei Raids verabreden und auch generell das Haus eher selten verlassen sollte. Man soll also eher auf die Fern-Raid-Pässe setzen und dort das Geschenk von Niantic direkt reinvestieren.

In der Vergangenheit gab es bereits mehrfach Sammler-Herausforderung, die durchaus seltene Pokémon beinhaltet haben. Unterm Strich musste man dafür aber bisher nicht so viele Raids absolvieren. Die Forschung zum Valentinstag ist in diesem Fall also schon “am schlimmsten”.

So liefen Sammler-Herausforderungen bisher ab: Diese Aufgabe gibt es seit dem Beyond-Update im Dezember. So gibt es im Heute-Register dann jeweils eine Übersicht an Pokémon, die ihr bis zum Event-Ende fangen müsst. Wenn ihr das geschafft habt, erhaltet ihr einige Items als Belohnung.

In der Regel sind die meisten Pokémon einer Sammler-Herausforderung die ganz normalen Spawns in der Wildnis. Wer also einige Runden dreht, der dürfte den Großteil der Herausforderung abgeschlossen haben.

Es gibt aber auch immer einige wenige Monster, die etwas schwieriger zu fangen sind. So war es beispielsweise Kindwurm beim Hoenn-Event, welches nur durch Raids oder bei einem damaligen Rauch-Tag gefangen werden konnte.

Nun sind es gleich mehrere Pokémon, die ihr nur durch Raids bekommt. Ihr müsst also erst einige Raid-Pässe investieren, damit ihr am Ende ein paar Items als Belohnung erhaltet.

Stimmt in unserer Umfrage ab

Wie steht ihr dazu? Wir binden euch hier eine Umfrage ein. Findet ihr die Sammler-Herausforderung gelungen oder meint ihr, dass man dafür zu viele Raids absolvieren muss? Stimmt hier ab:

Welche Alternativen könntet ihr euch vorstellen? Schreibt es uns doch in die Kommentare!

Wie geht es weiter? Im Februar steht noch die große Kanto-Tour an, die eine Menge neuer Shinys ins Spiel bringt. Ein entsprechendes Ticket dafür kostet 12 Euro.

Außerdem gibt es noch ein Kanto-Event und Raid- und Rampenlichtstunden für diesen Monat. Es gibt allerdings auch schon einen Ausblick auf den kommenden Monat. Dort gibt es erste Teaser für einen Community Day:

Pokémon GO zeigt Fußabdrücke für Community Day im März – Wer kommt?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
akira lana

Daß ich 4 daids machen muss stört mich gar nicht. Nur scheint mir die Fangchance von Latios und Latias niedriger als üblich, und die anderen benötigten Raids sind superselten. Psiana und Mamolidas sind mir noch nicht vor die Flinte gekommen, einen Nachtara-Raid habe ich gesehen, konnte aber nicht mehr rein, weil er nur noch wenige Sekunden übrig hatte.
Und dann als Abendspieler das Problem, dass schon am frühen Abend um 20 Uhr praktisch keine neuen Raids mehr kommen.
Ich kenne viele aktive Spieler, die wie ich Schwierigkeiten haben, die Raids für die Sammlung zu finden. Und das ist wirklich mies.

Micruli

Ich finde, dass es sich Herausforderung nennt und auch eine solche ist. Schade ist dabei nur, dass viele Leute wirklich nicht für einen Raid rausgehen können und nur per Fernraids eine Chance haben. Auch das wäre zu verkraften, wenn Niantic nicht wieder einmal an der Fangchance gedreht hätte, denn alle Mitglieder unserer Raid Gruppe berichten, dass sie vor der Sammler-Herausforderung mehr Latios und Latias einfangen konnten. Insgesamt werden einem auch immer mehr Items und auch Sternenstaub aus der Tasche gezogen, die man für die diversen Aufgaben braucht. Zusammen mit den vielen Tickets, die man nur mit “echtem” Geld bezahlen kann ergibt alles ein ganz klares Bild, nämlich dass man bei Niantic den Gewinn maximieren möchte. Mir vergeht dabei immer mehr die Lust am Spiel, weil ich mich wie ein Goldesel fühle.

skadi1442

Ich kann es einmälig nicht mehr nachvollziehen und bin auch nicht mehr bereit, geld in Fern-raid Pässe zu stecken, für eine Sammler- Herausforderung. Gab es doch vermehr (hierzulande) vor Valentinstag Raids in Massen mit Psiana und Nachtara. Kaum findet das Valentinstag event statt- nichts von den kleinen Monstern zu sehen. Nebenbei absolvierte ich mimd. 10 Raids um Latias zu bekommen. Mit mind. 14 Bällen jeweils (allesamt großartige bis fabelhafte Würfe) flüchtete das Vieh zum Schluss. Da frage ich mich tatsächlich, in wie weit es den Machern möglich ist, so etwas „steuern“ zu können.

Matthias

Und wo soll das unfair sein? Ich spiele auf dem Land, da gibt es bei 5 Tagen mit 4 Raids genug Gelegenheit, Stichwort kostenloser Tagespass. Da war die Sammlung bei der man krypto Shnebedeck brauchte schlimmer. Da sind wir 4 Tage lang jeweils 2 Stunden unsere gesamte Umgebung abgefahren, weil bei uns einfach ständig alle Rüpel waren, außer der schwarze Trottel mit Shnebedeck. Das war random ungerecht. Da ist das jetzt doch ein Kinderspiel.

Amalgi

Diese Art an Herausforderungen sollte meiner Meinung nach für jeden Trainerlevel erfüllbar sein. Das ist sie bei Legendären Raids definitiv nicht.
Da nutzt auch PokeRaid nichts … wenn bei 5 Trainern einer einen viel zu niedrigen Level hat, hauen die anderen Trainer einfach aus der Lobby ab. Nicht bei Nachtara oder Psiana … aber bei Legendären und Mega Raids schon. Fragt Euch doch selber, ob Ihr mit einem 5er Team einen Level 15 Trainer bei Latios/Latias mitziehen würdet?
Ich würde die Sache anders beurteilen, wenn die Sammlerherausforderung an den jeweiligen Trainerlevel angepasst wäre.
Und wenn schon Raids, warum dann nicht ein attraktives Pokemon anbieten? Milza als drei Sterne Raid und die Wenigsten würde meckern, oder? ?
Aber Latios und Latias haben einige von uns von den Forschungsdurchbrüchen 2019 (damals auch schon als Shiny). Und Nachtara und Psiana … wozu?

Nachtschatten2020

Klare Antwort, bei einer gut organisierten Fernraid Lobby, können gerne 3 Level 15 Trainer mitmachen, sind ja noch 7 andere da. PokeRaid ist aber definitiv nicht die richtige Lösung. Wie bereits an anderer Stelle erwähnt gibt es einige Discordserver über die sich so etwas prima machen läst (für all diejenige die nicht Telegram Raid Channels oder Mitglied eines WA Raid Chats sind).

Last but not least – Milza gehört in 10km Eier und nicht verschenkt. Niantic hat ohnehin schon so vieles entwertet, man freut sich ja kaum noch, wenn man mal etwas Schönes bekommt.

Matthias

Natürlich ziehen wir die kleinen mit durch. Auch wir haben klein angefangen.

Amalgi

Mein Kommentar bezieht sich auf PokeRaid. Da dort nur wenig bis gar nicht kommuniziert wird funktioniert es nicht wie bei privaten Raid Gruppen mit mehreren Teilnehmern.

Günther87

Bei uns im Umkreis gibt es Haufenweise Spieler die Level 40-43 sind und jetzt kommt das Große aber, diese habe keine 35.000 Fänge, paar 5er Raids mitgemacht und das Leveln nur über die Freundschaft gemacht. Das Level eines Spielers sagt schon lang nicht mehr über die Stärke seiner Pokemon aus.
In einem muss ich dir allerdings Recht geben Psiana, Nachtara, Latios und Latias haben nichts mit dem Valentinstag zutun, da hätte man echt andere Pokemon wählen können.

kraeuschen

Nennt sich ja auch Herausforderungˆˆ. Die Belohnung sieht man. Plus einen Medaillenfortschritt. Also Nichts was man nicht einfach ignorieren koennte.

Also ganz ehrlich, ich verstehe die Kritik nicht, dass man von den vier Fern-Raid-Paessen, die es diese Woche kostenlos dazu gab, evtl alle fuer eine Quest benoetigt, die keinerlei Wert hat, ausser in einer Medaille aufgelistet zu werden.

Was halt bescheiden ist, ist die Tatsache dass man die Raids nicht entspannt alleine machen kann oder in dem Zeitrahmen evtl gar nicht alle vier/fuenf Bosse zu sehen bekommen wird. Aber das kommt hier im Artikel bzw der Argumentation ja gar nicht zur Geltung.

Pyte

PokeRaid-App installieren und schon hat man keine Probleme mehr mit dem raiden. Die App ist simple aber effektiv.

Nachtschatten2020

Bloß nicht den PokeRaid Mist nutzen. Das ist pure Vera****ung für harte Euronen. Wer keine Freunde hat – die gibt es selbst auf dem Land – der geht auf einen der Discord Server und übt sich etwas in Geduld oder organisiert halt selbst einen Raid. Mit 6 Accounts sind Latias und Latios keine Thema. So bekommt auch ein paar neue Freunde und kann auch die restlichen Raids einfach durchziehen, falls die eigene Heimat nicht mit Arenen gesegnet ist.

Günther87

Muss ich dir Recht geben, verstehe dieses Dauernde Kritik auch nicht mehr. Jeder ist sich nur am beschweren wie doof alles ist dabei ist ja Keiner Gezwungen diese Herausforderung zu Meistern, hinzu kommt das jeder immer erwartet alles Hinterher geworfen zu bekommen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x