So läuft Star Wars: Battlefront auf PS4 und Xbox One

Der anstehende Online-Shooter Star Wars Battlefront erscheint für PC, Playstation 4 und XBox One. Wie sieht das Spiel auf den Konsolen aus, in welcher Auflösung läuft es, wie steht’s mit den Frames?

Konsolenspieler sind immer etwas skeptisch, wenn es um die Performance von neuen Spielen auf ihrem System geht. Vor allem Shooter wie Star Wars: Battlefront sollten schnell und flüssig laufen. Wie schneiden Playstation 4 und XBox One ab?

Am Beispiel des Endzeit-RPGs Fallout 4 kann man sehen, dass trotz der Angaben der Entwickler, ein Spiel würde mit konstant 30 fps laufen, dies nicht immer zutreffend ist. Konsolenspieler haben im Spiel nämlich mit teilweise stark schwankenden FPS-Zahlen zu kämpfen. In FPS misst man die Bildfrequenz.

Nicht nur deswegen beäugen viele Besitzer einer Playstation 4 und einer Xbox One den kommenden Online-Shooter Star Wars: Battlefront kritisch.

Relative stabile Bildraten auf den Konsolen

Digital Foundry hat sich die Performance des Onlinegames auf PS4 und Xbox One angeschaut und analysiert. Die Fassung für PS4 läuft in einer Auflösung von 1600×900 Pixeln und nutzt zudem Anti-Aliasing. Die Xbox One dagegen kommt mit einer Auflösung von 1280×720 Bildpunkten ohne AA aus.

Die Playstation-4-Version soll etwas besser als die Fassung für Xbox One aussehen, während die Xbox-One-Version besser als bisherige Battlefield-Spiele anmutet. Electronic Arts und DICE geben an, dass beide Versionen mit stabilen 60 FPS laufen sollen. Im Test stellte sich heraus, dass dies auf der PS4 größtenteils der Fall ist mit wenigen Situationen, in denen die Bildrate etwas unter diesen Wert rutschte.

Bei der Xbox One konnten die 60 FPS ebenfalls größtenteils erreicht und auch gehalten werden können, es kam jedoch etwas öfter als auf der Playstation 4 zu sogenannten Frame-Drops, bei denen die Bildrate unter die 60 FPS sank. Diese hielt sich dann aber noch immer im mittleren 50-er Bereich, was eine Steigerung gegenüber der Beta darstellt, die schon mal in den Bereich von 40 FPS rutschen konnte.

Abstriche bei den Details

Um die Bildrate einigermaßen halten zu können, müssen auf beiden Konsolen Abstriche in Sachen Details gemacht werden. Die Levelgeometrie und der Detailgrad der Objekte ändern sich je nach Abstand des Spielers zu den Objekten. Dies soll vor allem dann etwas auf die Nerven gehen, wenn man von einem erhöhten Punkt aus agiert, beispielsweise, um Feinde in der Ferne auszuschalten.

Das Problem ist mit dem von Halo 5 oder Metal Gear Solid V vergleichbar. Dies ist aber wohl nicht anders zu lösen, wenn man auf einer Konsole relativ stabile 60 FPS erreichen möchte.

Im Moment sind die Tests noch mit Vorsicht zu genießen. Die Version für Xbox One ist zwar im EA Early Access voll spielbar, aber noch nicht „voll“ belastet; die Tests der Playstation 4 basieren auf einem geschlossenen Review-Event.

Wie sich das alles in der Praxis wirklich auswirkt, wird man hier in Europa am 19. November sehen, wenn Star Wars: Battlefront für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheint.

Autor(in)
Quelle(n): Eurogamer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (10)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.