Outlaws of the Old West ist live – so kommt das Western-ARK an

Mit Outlaws of the Old West startete ein neues MMO in die Early-Access-Phase, das man als ein ARK mit Western-Szenario bezeichnen könnte. Doch wie kam das Spiel an?

Was ist Outlaws of the Wild West? Das MMO ist ein Sandbox-Spiel, das in die Fußstapfen von ARK und Atlas tritt und sogar von ehemaligen ARK-Entwicklern stammt. Ihr versucht, im Wilden Westen zu überleben und interagiert mit anderen Spielern.

  • Ob ihr ein Farmer werdet oder als Bandit durch die Lande zieht, bleibt euch überlassen.
  • Es ist möglich, gemeinsam mit anderen eine Siedlung zu errichten und diese vor Banditen zu beschützen.
  • Durch Abbau von Rohstoffen und Crafting von Items beteiligt ihr euch an der von den Spielern getriebenen Ökonomie.
  • Es gibt eine sehr große Spielwelt zu erkunden.

Early-Access-Start mit gewohnten Problemen

Wie verlief der Start? Der Release erfolgte am 12. März. Da es sich um eine Early-Access-Version handelt, war mit Problemen zu rechen, die auch auftraten.

  • Die Performance leidet: es kommt öfter zu Rucklern.
  • Das Balancing muss optimiert werden, gerade was den Schaden von Waffen angeht.
  • Es gibt noch eine Reihe von Bugs. Beispielsweise reagiert plötzlich die Steuerung nicht mehr oder Items können einfach aus dem Inventar verschwinden.
  • Farming und Tierzucht funktionieren noch nicht.

Die Entwickler arbeiten allerdings an Patches und haben bereits zwei Updates veröffentlicht, die sich hauptsächlich um Bugs kümmern.

Spieler erkennen das Potenzial

Wie kommt das MMO bei den Spielern an? Die Bewertungen auf Steam sind aktuell mit 60 Prozent ausgeglichen. Kritisiert wird, dass Outlaws of the Old West selbst für ein Early-Access-Spiel noch in einem sehr unfertigen Zustand ist.

Doch blickt man hinter die technischen Probleme, dann zeigt sich ein sehr interessantes Sandbox-Spiel im Stil von ARK und Atlas, welches sich durch das Western-Szenario abheben kann und einiges an Potenzial besitzt.

  • Athayus Quan schreibt etwa auf Steam: „Ich habe einige Stunden gespielt und besitze auch Atlas, Conan Exiles und einige andere Surivivalspiele. Und ich sage, dieses Spiel ist fantastisch!“
  • 86PPP meint: „Es ist buggy aber es befindet sich ja auch noch in der Early-Access-Phase. Es gibt noch einiges zu tun aber es gefällt mir schon.“
  • dLP|.SlarX stimmt zu: „Das Spiel hat enormes Potenzial aber braucht natürlich noch viel Arbeit. Es macht allerdings jetzt schon höllisch viel Spaß!“

Laut Steamcharts sind im Schnitt etwa 1.600 Spieler gleichzeitig online. Der Launch ist damit nicht ganz so gut gelungen wie bei Atlas, was aber wohl daran liegt, dass die Entwickler für Outlaws of the Wild West kaum Werbung gemacht haben.

So spielt ihr mit: Wenn ihr euch in den Wilden Westen aufmachen und dort ein MMO im Stil von ARK oder Atlas erleben möchtet, dann ist es möglich, über Steam in die Early-Access-Phase einzusteigen. Die Version kostet regulär 16,79 Euro ist momentan auf 12,59 Euro reduziert.

Mehr zum Thema
Nach 13 Stunden habe ich verstanden, warum viele Spaß mit Atlas haben
Autor(in)
Quelle(n): Steam
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.