Skyforge: Götter passen nicht in Klassen

Das Götter-MMO Skyforge rockt die E3 mit einer Gameplay-Präsentation und stellt ein innovatives Spielkonzept vor: Man wechselt nicht nur die Skills im Feld, sondern gleich die ganze Klasse.

So etwas wie eine starre Festlegung auf nur eine Klasse wird es bei Skyforge, dem MMO von Team Allods, nicht geben. Zwar entscheidet man sich zu Beginn für eine Klasse, doch kann man sich im Laufe des Aufstiegs zum Gott dann auch beim Fertigkeitsbuffet anderer Klassen gütlich tun. Das sorgt dafür, dass jeder angehende Gott und jede Göttin eine ganz bezaubernde, einzigartige Schneeflocke ist, die aus einem wilden Mix von Fertigkeiten zusammengesetzt wird. Die sind in einer Art Fertigkeits-Atlas gegliedert.

Nie mehr auf den Heiler warten

Laut dem Team Allods erlaubt das Konzept einer Gruppe von Spielern ständig die Rollen zu wechseln, um so die Schlagkraft und Zusammensetzung des Raid-Teams je nach Boss zu verändern. Auch Ausfälle im Roster könnten so leicht kompensiert werden. Für den Wechsel zu einer anderen Klassen, muss man nicht in die Stadt oder zu irgendeinem Trainer, sondern das geht direkt vor Ort, lediglich außerhalb des Kampfes muss man sein.

Mit dem Gunner, dem Lightbinder und dem Berserker wurden auf der E3 drei neue Klassen vorgestellt, die bekannten MMO-Archetypen entsprechen. Anfang April wurden bereits der Paladin und der Cyromancer vorgestellt. Bekannt ist zudem, dass noch eine Stealth-Klasse ins Spiel kommen soll. Im Moment sprechen manche Quellen von 10 Klassen zum Release, andere von 15. In jedem Fall möchte das Team Allods auch nach dem Release noch neue Klassen ins Spiel bringen.

Skyforge

Kraft durch Glauben

Laut einem Tester der englischen Gaming-Seite massively erinnere ihn die Steuerung des Games an DC Universe Online. Das Crafting-System sei stark mit Followern verbunden, die ein Spieler auf seinem Weg zur Göttlichkeit um sich scharen muss. Denn nur durch denn Glauben kann er sein ultimatives Ziel erreichen und ein Gott werden.

Allgemein bestätigt der Tester von massively auch den Eindruck, den wir in unserem Special zu Skyforge vor ein paar Wochen schilderten: Das Spiel geht in eine Arcade-MMO-Richtung und hat bereits jetzt neben einer extrem schicken Grafik einige interessante Ideen zu bieten. Ob’s für den Olymp reicht, werden Spieler wahrscheinlich erst in einem Jahr erfahren. Im Moment ist immer noch kein Datum für eine offene Alpha oder eine Beta bekannt.

Der Trailer für Skyforge sieht dennoch schick aus und sorgte bei der E3 für einige „Ahhs“ und „Ohhhs“.

Autor(in)
Quelle(n): E3 2014: Hands-on with Skyforge
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.