Newcomer schlägt Top-Team in Rainbow Six, aber es „fühlt sich nicht richtig an“

Eines der stärksten Teams in Rainbow Six Siege, G2 Esports, hat eine schwere Niederlage eingefahren. Die Sieger des Matches, FACT Gaming, finden aber: Das fühlt sich nicht wie ein richtiger Sieg an.

Wer sind die Teams? G2 Esports und FACT Gaming sind zwei der Teams, die in der GSA League um den Sieg und um insgesamt 40.000 € an Preisgeldern kämpfen. Am Donnerstag, dem 23. Juli, trafen sie in der Liga zum zweiten Mal aufeinander.

G2 Esports ist dabei ein bekanntes Profi-Team, das selbst auf den großen Bühnen der Welt mitspielt. FACT Gaming ist ein Team aus Newcomern, die sich für die GSA League erst qualifizieren mussten und die zuletzt stark nachgelassen haben.

Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams hat FACT G2 zwar ins Wanken gebracht, aber noch immer 2:7 verloren. Bei der Rückrunde jetzt hat sich das Ergebnis genau gedreht: 7 Punkte für FACT und den Sieg, 2 für G2 Esports.

G2 hat bereits zuvor eine einzige Runde verloren und erhielt damals die Vorwürfe, dass das Absicht sei. Im Interview nach dem Match fand der FACT-Spieler Denis „BZ“ Dupljak dieses Mal, dass sich der Sieg nicht richtig anfühlt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

G2 spielt mit Ersatz – FACT froh, aber unzufrieden

Was war das Problem? Zwei der Kern-Spieler von G2 Esports sind am elften Spieltag der GSA League ausgefallen:

  • CTZN hatte offenbar mit Internet-Problemen zu kämpfen und konnte nicht teilnehmen
  • Kantoraketti soll an diesem Tag in Finnland gewesen sein, seiner Heimat

Als Ersatz für die beiden sprangen zwei Spieler aus der Führungsriege ein: der Coach Dennis „Sua“ Stahnke und der Manager Julius „Mayne“ Ylänne. Beide dürfen laut den Regeln mitspielen, zumal sie auf der offiziellen Seite zusätzlich als Ersatzspieler gelistet sind.

Welche Auswirkungen hatte das aufs Spiel? G2 ist im Spiel gegen FACT dieses Mal deutlich unkoordiniert aufgetreten. An einigen Stellen war zu sehen, dass den Spielern etwa Aufklärung oder Deckung gefehlt hat, die sie im eingespielten Team normalerweise haben.

In der letzten Runde etwa stirbt Virtue, als einer der stärksten Spieler von G2, direkt zu Beginn. Er versucht, sich auf ein Duell mit StrkR einzulassen und verliert.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Virtue selbst ist zwar häufig alleine unterwegs auf der Karte, in einer solchen Situation hätte er jedoch vermutlich normalerweise Rückendeckung erhalten.

Ein weiterer Punkt ist, dass Kantoraketti einer der besten individuellen Spieler ist. Er hat etwa die meisten Kills im Team in der GSA League und ist damit normalerweise ein wichtiger Spieler, wenn es um das Sichern von Bereichen oder den Ausgleich von Nachteil-Situationen geht.

Rainbow Six Siege G2 Werte Tag 11
Die Werte der Spieler von G2 im Vergleich eine Woche zuvor, beim zehnten Spieltag.

Sua und Mayne haben sich zwar als individuell fähige Spieler bewiesen und Sua war zuvor schon in etlichen National-Ligen tätig, allerdings fehlte schlicht die Synergie im Team. Zusammenspiel und Kommunikation sind die wichtigsten Mittel zum Sieg, wie auch andere Profis schon betont haben.

Knapper Sieg? FACT hat mit eigenen Problemen zu kämpfen

Das ist los bei FACT: Dass die Newcomer den Sieg noch erringen konnten, ist allerdings trotz des Ausfalls der Kern-Spieler bei G2 nicht selbstverständlich. Denn FACT selbst hat erst vor Kurzem den Spieler Daya an die WarKidz verloren und spielt seitdem selbst mit neuem Kader.

Der ursprünglich eingesetzte Pierre „Slypher“ Jaquemond hat sich zwar als starker Spieler bewiesen, hat allerdings mit FACT zusammen offenbar nicht so gut funktioniert. Deswegen hat FACT auf den ebenfalls neuen Spieler Lennard „Witheball“ Kimmritz gesetzt.

Mit diesem hat das Team laut BZ wieder eine ähnliche Dynamik wie zuvor mit Daya, mit dem sie als äußerst vielversprechendes Team in der Liga aufgetreten sind. Dennoch hatten sie durch die neuen Spieler keine Zeit, sich auf G2 vorzubereiten, wie BZ sagt.

Der Fokus beim Training lag eher darauf, sich selbst als Team einzuspielen. Das scheint funktioniert zu haben. Dennoch war es wohl eine glückliche Fügung, dass zufällig beide Teams ohne vollkommen eingespielte Spieler antreten mussten.

Das gesamte Match könnt ihr im hier eingebetteten YouTube-Video sehen (startet etwa bei Stunde 02:03:50) oder auf dem offiziellen deutschen Twitch-Kanal von Rainbow Six Siege:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

So lief der 11. Spieltag der GSA League

Das sind weitere Ergebnisse: Das Match G2 gegen FACT war wohl für viele Zuschauer das Highlight mit einem unerwarteten Ende. Allerdings sind auch die anderen Spiele einen Blick wert. Etwa haben sich die österreichischen WarKidz gegen den bisher Tabellenersten DIVIZON stark geschlagen – trotz Niederlage.

Update: Einen Tag nach dem Sieg von DIVIZON wurden dem Team anscheinend wegen Regelverstößen drei Runden abgezogen, die den WarKidz gutgeschrieben wurden. Das neue Ergebnis ist nun ein 7:4 für die WarKidz:

  • DIVIZON 4:7 WarKidz (zuvor: 7:4)
  • mYinsanity 2:7 Team Secret
  • FACT Gaming 7:2 G2 Esports
  • Turtle eSport 3:7 Rogue

Trotz der nachträglichen Änderung stehen DIVIZON noch immer auf dem ersten Platz. Rogue und FACT streiten sich noch um den vierten Platz, wobei FACT sich nun richtig ins Zeug legen und Rogue verlieren müsste, um die Plätze hier noch zu tauschen.

Rainbow Six Siege: So seht ihr die Deutsche Liga

Alle Infos, Ankündigungen und Streaming-Pläne zur großen deutschsprachigen GSA-Liga.

Wie geht es weiter? Die kommenden Spieltage finden nun häufiger statt. Am Montag, den 27. Juli, startet bereits Spieltag 12, gefolgt von Spieltag 13 schon am Donnerstag, den 30. Juli. An diesen Tagen finden wichtige Spiele statt, wie etwa FACT gegen DIVIZON, das bereits in ihrer ersten Begegnung als das spannendste Match der GSA League gilt. Die Rückrunde wird sicherlich ähnlich stark.

Außerdem trifft DIVIZON noch einmal auf G2 Esports, was das möglicherweise wichtigste Match für beide Teams in der Liga sein wird, weil sich hier vermutlich entscheidet, wer am Ende auf dem ersten Platz der Tabelle landet.

Rogue spielt ebenfalls noch gegen Team Secret, was bei einer Niederlage eine Chance für FACT Gaming darstellt, sie noch einmal zu überholen. Die kommenden Tage werden also spannend.

GameStar und MeinMMO sind Medienpartner der diesjährigen Liga für Rainbow Six: Siege in Deutschland, Schweiz und Österreich. Wir werden in den kommenden Wochen und Monaten regelmäßig auf unseren Websites und Kanälen über die Liga, Partien und Teams berichten.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.