Wie gut sind die Quests im neuen MMORPG Swords of Legends? Neues Video gibt Einblicke

Swords of Legends Online wird ein klassisches Themepark-MMORPG mit einem starken Fokus auf die Story. Doch was bieten die Quests und wie gut sind sie im Vergleich zu anderen Spielen? Wir von MeinMMO schauen uns die Quests an und haben zudem ein exklusives Video vom Publisher Gameforge dazu bekommen.

Wie ist das Quest-System von SOLO aufgebaut? Wer einen Charakter von Stufe 1 auf das Max-Level in Swords of Legends bringen möchte, folgt einer sehr linearen Erzählung:

Die meisten Quests bestehen dabei aus den üblichen Sammel- und Töte-Aufgaben, die man auch aus anderen MMORPGs kennt. Unterbrochen werden diese jedoch von einigen “Fahrzeug-Kämpfen” und gelegentlichen Bosskämpfen.

Mit jedem Charakter erlebt ihr die identische Geschichte mit den identischen Quests. Die einzige Ausnahme sind die gesonderten Klassen-Quests, von denen es jedoch nur wenige gibt und die in einem eigenen Gebiet des Spiels stattfinden.

Einen Einblick in das Quest-System bietet euch dieses Gameplay-Video, das uns von Gameforge exklusiv zur Verfügung gestellt wurde:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Quests bieten Lore und viele Cutscenes, aber wenig Abwechslung

Was macht das Questen in SOLO interessant? Grundsätzlich setzt Swords of Legends auf sehr storyreiche Quests. Ihr könnt euch viele Dialoge durchlesen und die Cutscenes schauen. Die Vertonung gibt es jedoch nur auf Englisch oder Chinesisch, die Texte stehen jedoch auf Deutsch zur Verfügung.

Im Laufe der Zeit erfahrt ihr viel über die Geschehnisse vor eurem Eintreffen in der Welt und auch über die aktuellen Ereignisse. Für Lore-Fans ein absolutes Highlight.

Spaßig sind zudem die Quests, in denen man aus seiner Rolle ausbrechen kann und auf einem riesigen mechanische Drachen sitzt oder sich in ein Erdelementar verwandelt. Im Endgame gibt es zudem tägliche Quests, in denen man Tiere einfangen muss. Insgesamt gibt es diese unterhaltsamen Aufgaben jedoch zu selten und die Sammel- und Kill-Quests überwiegen.

Was macht das Questen eher langweilig? SOLO setzt auf die immer gleichen Quest-Arten. Zwar ist es schwierig, das Rad bei den Quests neu zu erfinden, aber gerade zum Start spielt sich das MMORPG sehr zäh.

Erschwerend kommt hinzu, dass ihr mit jeder neuen Klasse die immer gleichen Quests erledigen müsst. Abgesehen vom Grinden in Dungeons gibt es keine wirkliche Alternative, um das Max-Level zu erreichen. Und genau das braucht man für die interessanten Aktivitäten wie:

  • Dungeons in höheren Schwierigkeitsgraden
  • PvP
  • Housing
  • Minispiele wie Bomberman oder das Ingame-Kartenspiel

Gerade Fans von Twinks werden auf eine harte Probe gestellt, wobei das Erreichen vom Max-Level in 10 bis 20 Spielstunden erreicht werden kann.

9 Story-Kapitel während der Beta

Wie viele Quests gibt es? Diese Frage lässt sich bei Swords of Legends gut beantworten. Das MMORPG bietet in der Beta 9 Story-Kapitel, die jeweils eine unterschiedliche Zahl von Quests enthielten. Insgesamt gibt es 739 Quests in der offenen Welt.

Dazu kommen noch die Aufgaben aus den Kultivierungen, die Biographien, einige tägliche Quests und gesonderte Event-Quests beim Fischen oder rund ums Housing.

Eigene Erfahrungen rund um SOLO: Ich selbst habe 737 der 739 Quests in der offenen Welt abgeschlossen. Die letzten beiden konnte ich leider nicht finden. Zudem habe ich weitere Charaktere gelevelt, sodass ich viele Quests gleich mehrfach erlebt habe.

Was ich nach der ganzen Zeit über die Quests und SOLO allgemein denke, erfahrt ihr in diesem Artikel: Ich habe 80 Stunden Swords of Legends gespielt und sage: „Das MMORPG ist viel besser, als ihr denkt“.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Prim

Ein Quest System brauchen nur die Spieler de sich nicht selbst beschäftigen können.
In den ersten MMOs auch FF11 waren Queste eher eine Belohnung wo man jeden herumstehenden NPC ansprach ob er etwas tolles hat 😀
Heute sind Queste nur nochd ar um Spieler von einer Ecke in die andere zu Jagen oder Kills und Items Grinden.
Für Spieler wie ich einer bin Extrem Langweilig.
In meinen Ersten MMO gab es nichtmals NPC 🙂

Scaver

5:56 und 9:30 zeigen, wo mein Problem liegt. Alle 2-3 Minuten (bei mir, habe die Zeit in der Beta gestoppt, waren zu 2. da gingen die Quests schneller) wird man durch solche Cinematics aus dem Spielfluss gerissen.
Und nein, nicht für ein paar Sekunden, sondern immer knapp ne Minute.
Das heißt von 5 Minuten Game Time hat man im Schnitt 1 Minute Video. Und das ist einfach Too Much und für mich die überhaupt schlechteste Methode, Story in einem MMORPG zu erzählen!

Xion

ich überlege derzeit auch, ob ich solo eine chance geben soll, mich nervt es schon tierisch, dass ich dafür auch meinen pc anschalten und mir einen character erstellen muss.
das solo überhaupt ein setting hat, stört mich aber am meisten.
schade solo, dass es zwischen uns beiden nichts wird, es liegt ja schliesslich nicht an mir, sondern allein an dir, SOLO. warum bitte schaffst du es nicht die eierlegende wollmichsau zu sein und wenigstens ein bisschen meinem geschmack entgegen zu kommen?

ich werde das dumme gefühl nicht los, dass es mittlerweile zum guten ton gehört, irgendwas an einem spiel zu finden um es bloss nicht spielen zu müssen.

Scaver

ich werde das dumme gefühl nicht los, dass es mittlerweile zum guten ton gehört, irgendwas an einem spiel zu finden um es bloss nicht spielen zu müssen.

Richtig und der Grund ist ganz einfach: Es gibt schon viele MMMORPGs und die Neuen machen nichts besser oder anders. Warum also diese dann spielen? Nur weil sie einen anderen Namen haben und vielleicht (nicht mal sicher) eine andere Story?

Warum soll ich SOLO spielen und nicht WoW oder GW2? Was kann oder bietet SOLO, was diese beiden oder andere MMORPGs nicht bieten? Oder macht das was es bietet besser als andere?

Phinphin

Das Spiel konnte mich so überhaupt nicht abholen. Ich empfand die Story streckenweise als sehr verwirrend. Die Übergänge zwischen den Animationen gerade beim laufen wirkten sehr störend und der extreme Fokus auf das Asia-Setting war auch nicht so meins.

Xion

aha… und als nächstes spielst du ac:valhalla und stellst fest, dass der fokus zu sehr auf wikinger setting gelegt wird oder wie?! leute gibts…

Scaver

Richtig. Wer Asia Setting nicht mag, ist bei SOLO falsch. Wer das Wikinger Setting nicht mag ist ggf. bei AC:Valhalla falsch!
Davon ab hinkt dein Vergleich aber auch leicht. SOLO war eine Beta, die genau für solche Tests gedacht war. Für AC:V gibt es keine Beta zum testen, da MUSS man vorher entscheiden.
Aber trotzdem kann man als AC Fan trotzdem den Teil spielen, einfach um alle Teile gespielt zu haben und trotzdem der Meinung sein, dass das Setting einem nicht gefällt!

Phinphin

Bloß weil mich ein Element eines Spieles stört, heißt das noch lange nicht, dass das Spiel an sich aber keinen Spaß macht. Ich find auch die Pixel-Grafik abstoßend oder mag das 2.WK Setting nicht besonders und hatte trotzdem hunderte Stunden Spaß in Minecraft und Battlefield V.

Ich hatte auch kein Problem mit den eher asiatisch angehauchten Settings in Aion, Genshin Impact oder Mists of Pandaria. Aber Swords of legends ist halt nochmal ne ganz andere Hausnummer. Das spielt sich wie so eine chinesische Fantasy-Serie auf Netflix. Und das ist halt einfach nicht mein Geschmack. Das heißt aber nicht automatisch, dass mich das Spiel ansonsten nicht begeistern könnte. Und da der Test ja kostenlos war, hab ich es einfach mal ausprobiert.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Phinphin
Aldalindo

schade eigentlich je mehr ich davon höre und lese desto mehr nehme ich Abstand, dabei war ich zu Beginn so von den klassen, dem graphikstyl usw.begeistert…ich denke ich warte mal bis es F2P wird und ich denke auch, dass das leider recht schnell gehen wird oder sie ändern und überarbeiten besonders dieses Blutrauschsystem….

NGamma

Mh, langweilige Quests, jetzt doch open World PVP, ich gebe dem Spiel kein Jahr, dann ist es bei uns tot.
Ich habe meine Vorbestellung alleine schon wegen dem open PVP wieder rückgängig gemacht.

Aldalindo

Wobei das OPEN PVP ja weiter hin kräftig unter den Teppich gekehrt wir, selbst bei diversen Publishervids auf YT; natürlich ist da das ganze System so etwas unglaublich tolles und neues, dass es gar nicht mehr besser geht😂

Prim

schon mir das anzusehen langweilt mich immer das gleiche System mit Spielern die nur andere ihren Frust ablassen wollen.
Die Asiaten waren früher auch mal MMO ersteller die andere wege gingen heute machen sie auch immer nur das Gleiche System.
Aus den gleichen Lego Bausteinen wirds den Kinde auf dauer auch Langweilig da fehlt ein Quest System damit man Spieler auch dem Kinde zeigen kann wie es sich selbst beschäftigen kann.
Dazu noch viel PvP und alle wissen welchen weg man gehen muss…. um Spaß zu haben.
Dann wundert man sich warum plötzlich so viele gehen…..
Man Spielt es weil es neu ist……..

luriup

“Spaßig sind zudem die Quests, in denen man aus seiner Rolle ausbrechen kann und auf einem riesigen mechanische Drachen sitzt oder sich in ein Erdelementar verwandelt.”

Hehe nicht richtig hingeschaut.
Man verwandelt sich nicht in einen Erdelementar,
man sitzt auf dessen Schulter und verhaut die Nachtgespenster.

Ich finde die Hauptgeschichte schon interessant
aber sie ist zum Teil auch etwas verwirrend.
Es gibt ja so viele Fraktionen(Qin Liga=die 6 Schulen,Nachtgespenster,Himmelsbund=Kaiserstadt Changan,Mystizismus=Kaiserstadt Jiangdo usw.)
und auf der bösen Seite Meijja+Erweckungskult.
Dazu noch dieser Schmied der überall seine “bösen” Schwerter hinterlassen hat.
Der Verräter Haocan spricht dann auch noch von einem “Vater”,
der wohl hinter allem steckt.
Bis jetzt tappe ich noch im Dunkeln und ich habe 3 Charaktere durch die 9 Kapitel gezogen.^^

luriup

Hehe die Nebenquests in Kapitel 8+9 habe ich natürlich ausgelassen.
Wer braucht XP wenn Student 1 max Level ist?
Auf deine 737 komme ich also bei weitem nicht.^^

Aldalindo

😂 und jetzt dürft ihr nach release. dass alles noch mal machen; nur das es diesmal nicht mal beim ersten mal neu ist😂

luriup

Kein Ding.
Ich habe alle 6 Klassen in der Beta über Level 33 gespielt.
Die Quests brauch ich nicht mehr lesen,
die Cutszenen kann ich skippen mit esc.
Eigentlich kann ich schon blind auf Student 1 leveln.
Wenn die Server zum Release mitmachen,
laufe ich am selben Tag schon meine ersten 5 Instanzen auf normal.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x