Neue Verkaufswelle der PS5 soll diese Woche starten – Das müsst ihr beachten

Noch in dieser Woche soll es endlich größeren Nachschub bei der PlayStation 5 geben. Wir von MeinMMO verraten euch den aktuellen Stand und worauf ihr die kommenden Tage achten solltet.

Wann gibt es die PS5 zu kaufen? 2021 gab es bisher keine großen Angebote, sondern nur kleine vereinzelte Verkäufe. Doch das soll sich diese Woche ändern.

Schon im Januar deutete sich eine neue Welle für Februar an. Wie die Webseite Gameswirtschaft nun berichtet, sollen noch in dieser Woche großen Mengen von Konsolen nach Deutschland kommen. Sie selbst bezeichnen die Aktion als “PS5Tsunami”, der in “mehreren kräftigen Wellen” kommt.

Zwar soll das Angebot insgesamt groß sein, aber bei Weitem noch nicht für alle interessierten Käufer reichen. Laut Gameswirtschaft sollen 3 Millionen im ersten Quartal 2021 (bis Ende März) verkauft werden. 2020 gingen 4,5 Millionen PS5-Konsolen an die Spieler raus.

Damit ihr eure Chancen auf den Kauf einer PS5 maximiert, verraten wir euch, worauf ihr die kommenden Tage achten solltet.

Die richtigen Shops und Uhrzeiten beachten

Wann werden Konsolen angeboten? Die PS5 wird oftmals morgens und mittags zum Verkauf angeboten. Darum solltet ihr gerade in der Zeit von 8:00 bis 11:00 und bei Amazon auch mittags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Augen offen halten.

Nachmittags und vor allem abends gibt es in der Regel keine neuen Angebote. Nur technische Probleme führten manchmal dazu, dass Shops erst später ihre Ware anbieten konnten.

Diese Shops solltet ihr beachten: Auch im Februar werden die Verkäufe der PS5 voraussichtlich nur online ablaufen. Außerdem könnt ihr nicht bei Sony direkt bestellen. Die größten Händler für deutsche Kunden sind:

  • Alternate
  • Amazon
  • Euronics
  • Expert
  • Otto
  • MediaMarkt
  • Saturn
  • GameStop
  • Medimax
  • Spielegrotte
  • Conrad
  • Cyberport

Es kann sich zudem lohnen neben der Desktop-Version auch die Apps der jeweiligen Anbieter zu installieren, um die Chancen zu erhöhen. Auch ein Kundenkonto ist hilfreich, weil es die Zeit bei den Bestellungen reduziert.

Ihr solltet außerdem wieder damit rechnen, dass mehr Konsolen verkauft werden, als eigentlich geliefert werden können, sei es durch technische Probleme oder falsche Planung. Seid deshalb nicht zu aufgeregt, auch wenn euch ein Kauf gelungen ist.

Wer auch in dieser neuen Welle kein Glück hat, sollte aber nicht gleich verzweifeln. 2021 soll es insgesamt leichter werden, an eine PS5 zu kommen:

Wird es 2021 leichter, eine PS5 zu kaufen? Neue Nachricht gibt Hoffnung

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
McPhil

Selbst wenn Saturn die PS5 anbietet, viele die an Tag 1 bestellten, haben bis heute ihre PS5 nicht erhalten. Also vorsichtig wo ihr bestellt.

Cameltoetem

Laut gameswirtschaft ist das aber mittlerweile zu großen Teilen abgearbeitet. Aber ja, MM/Saturn werde ich wohl erst mal meiden.

Blaz0rz

Leute, Gameswirtschaft ist wie das Horoskop in der Tageszeitung… Alles so offen wie möglich formulieren und hinter jeden zweiten Satz “es könnte aber auch später kommen”. Die hatten bisher öfter Unrecht, als dass sie Recht hatten. Auf die würde ich mich nicht verlassen. Die sagen seit Wochen, dass zufällig genau in dieser Woche was kommt – oder eben auch nicht.

Millerntorian

Tja, ab und an habe ich anfangs noch solche Meldungen mit einer gewissen Kaufneugier verfolgt. Mittlerweile aber ist bei mir komplett das Interesse an einer der neuen Konsolen (ob nun X-Box oder Sony-Kiste) für den Moment verflogen.

Erstaunlich in Anbetracht des Umstandes, dass ich eigentlich immer, seit die ersten Geräte vor Jahrzehnten rauskamen, voller Vorfreude war und diese direkt erworben habe (und so manches Mal auch bitteres Lehrgeld gezahlt habe. Stichwort “Kinderkrankheiten”.)

Aber durch a) die Tatsache, dass eben die Hardwarkomponenten global gesehen auf lange Sicht nicht in entsprechendem Tempo produziert werden können (oder glaubt wer ernsthaft, dass sich an den momentanen erschwerenden Umständen im asiatischen Raum irgendetwas spürbar ändern wird?) und b) dieses ständige Kommunizieren der Knappheit mir mittlerweile nur noch auf den Senkel geht, habe ich das Thema erst einmal bis 2022 ad acta gelegt.

Das sage ich gänzlich frei von Bitterkeit, aber mich nervt dieser Tanz um das goldene Kalb. Als wenn wir keine anderen Sorgen hätten in Zeiten, in denen die Kiddies zuhause zunehmend kaum Perspektiven haben, sich Vati und Mutti langsam aber sicher auf den Geist gehen und die komplette Gestaltung der Lebensplanung etwas aus den Fugen gerät.

Insofern durchaus ehrlich gemeinten Glückwunsch an die jetzigen und zukünftigen Besitzer; mir ist es ehrlicherweise zu dämlich, wie so ein Kaninchen vor der Schlange zu sitzen und das winzig kleine Zeitfenster zu erwischen, in dem eine Handvoll Geräte verfügbar sind. Oder irgendwelche Bots, Apps oder was weiß ich zu nutzen.

btw. Liefer-Tsunami? Ich schmeiss mich grad weg…oder man definiert den Begriff “Ausreichende Kontingente” heutzutage irgendwie anders. 😂😂

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Millerntorian
TNB

Ich bin einfach Online gegangen und habe die PS5 in den Warenkorb gelegt und gekauft. Ohne Bots, Apps, Newsabos oder sonstiges 😀

Der Rest ist Schwarzmalerei. Warum Kinder gerade kaum Perspektiven? Warum gehen sich Vati und Mutti auf den Sack und warum gerät die Lebensplanung aus den Fugen?

Immer wieder lustig wie manche denken das wegen Corona das Leben aufhört und die Zukunft dunkel ist. Für den Großteil läuft das Leben ganz normal weiter.

Der Lieferengpass von Hardware wird sicher noch bis Ende des Jahres so weitergeben. Das betrifft ja nicht nur die PS5 oder XSX, sondern alles was einen Chip hat.

Millerntorian

Nun, ggf. ein wenig überspitzt formuliert. dennoch…mal aus dem Nähkästchen.

Meine Lebenspartnerin schiebt als Ärztin zig Doppelschichten in einer großen Klinik, da dort vielfach Pflegepersonal und Ärzte an der Grenze des Machbaren sind (oder selber erkrankt), ist parallel dazu noch als Impfärztin im Dauereinsatz aufgrund ihrer Fachkompetenz. Ich selber bin in Vollzeit ohne Remote Work oder ggf. sogar Homeoffice (viele haben bis heute ja den Unterschied nicht kapiert) ebenfalls stark beruflich eingespannt. Gottseidank in einer Branche, die wenig von Corona betroffen ist. Der Lütte ist seit Monaten bei Omi im Homeschooling; sog. Familienleben findet wenn nur wenige Stunden abends oder am WE statt. Aber das war vorher eigentlich schon so…ok, mal vom Homeschooling abgesehen.

Du siehst, persönlich einigermaßen im grünen Bereich.

Aber wer bin ich, dass ich mir anmaße, mein Leben als Maßstab zu nehmen? Für den Großteil läuft das Leben weiter? Schon mal über den kleinen Tellerrand geschaut in zig Branchen, welche massiv gebeutelt werden? Ohne Perspektive auf Besserung, denn ich gehe davon aus, dass wir bis mind. Ende 2021 mit erheblichen Einschränkungen zu tun haben, auch danach fehlt es an wirklich fundierten Konzepten. Momentan herrscht reiner Aktionismus, mehr nicht. Reagieren statt Agieren. Dies mal die Einschätzung vieler Mediziner, die deutlich mehr Plan haben als “ein Großteil des deutschen Michels”.

Schulen/Kitas sowie Geschäfte werden öffnen…und dann? Spielen wir dann den Jojo-Effekt, Inzidenz hoch und runter? Mal davon ab, wenn wir schon dabei sind, dass wir jetzt schon eine zunehmende Zahl von Schülern haben, die große Probleme hat, das eigentlich angestrebte Klassenniveau zu erreichen durch fehlende persönliche Betreuung in Klassen etc. (und ich rede noch nicht mal davon, dass wir in vielen Bereichen gar keine vernünftigen E-Learning-Konzepte in Deutschland haben…seit fast einem Jahr nicht)

Und mal gesetzt den optimistischen Fall, wir werden irgendwann einen wie auch immer geartete Normalität haben. Glaubt wer, dass die enormen finanziellen Aufwendungen wie Sofortmaßnahmen oder Rettungskredite nicht mittel- und langfristig als große Steuerlast auf uns zukommen werden? Ach ja, Onkel Scholz macht einfach den EURO-Beutel auf, weil wir zugegeben in den letzten Jahren die schwarze Null deutlich übertroffen haben und Rücklagen gebildet haben. Oder ist es doch nicht so einfach?

Ich bin pragmatisch. Zugegeben auch deutlich näher am Thema als viele, die ihr gefährliches Halbwissen aus kurzen TV-Häppchen oder Hörensagen beziehen. Vlt. einen Tick zu kritisch, den Einwand lasse ich gelten. Aber diese Friede Freude Eierkuchen -Mentalität, dass ja für alle alles gut sei, teile ich definitiv nicht.

Aber es darf ja jeder seine eigene worauf auch immer basierende Meinung vertreten. Insofern wollen wir Thema nun nicht überstrapazieren, geht es per se in obigen Artikel ja letztendlich nur um ein sog. “Luxusproblemchen”.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Millerntorian
Reznikov

Vllt. lass ich die PS5 einfach aus und hol mir die PS6 ?

Sveasy

Tsunami… Is klar. Das ist nicht mal Sturm im Wasserglas bei Ebbe. ?

Efuchs

oder man wartet einfach nen halbes Jahr und holt sich dann ganz entspannt eine. Ich mach diesen Streß nicht mit, gibt ja noch nichtmal Games weswegen man unbedingt die Next Gen braucht

d-lYx

Mir würde es schon reichen, wenn die Ladezeiten beim Bossfarmen in Bl3 kürzer werden ?‍♂️?

Grundsätzlich sehe ich es aber genauso wie du.

Mr. Killpool

Auf Twitter gibt es auch bot Nutzer die ein automatisch benachrichtigen wenn eine Konsole verfügbar ist.
Zbs iloveps5 oder ps5 bot de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x