Neue Profi-Taktik in LoL: Supporter farmen Mobs und Kills – ADC schaut zu, profitiert

In League of Legends kommt es aktuell zu einem interessanten Phänomen. Dabei farmt der Support die Minions und der ADC schaut nur zu. Die Taktik wurde sogar schon von Cloud 9, dem aktuell besten Team in NA, genutzt.

Welche Champions werden dabei genutzt? Im Fokus der Strategie steht der Champion Senna, der ursprünglich als Supporter gedacht war. Durch die starken Werte und den besonderen Passiv wurde sie aber lange Zeit als ADC gespielt.

Das änderte sich durch Patch 10.3 Ende Januar, als Sennas Passive angepasst wurde. Doch die Spieler haben sich inzwischen an die Änderung gewöhnt und eine neue Spielweise kreiert:

  • Senna wird zwar als ADC gespielt, farmt aber selbst keine Vasallen.
  • Sie kauft das Support-Item Spektralsichel, das Schaden und Gold mit sich bringt.
  • Der Support hingegen muss aggressiver spielen und die Vasallen farmen.
  • Dafür eignen sich Charaktere wie Tahm Kench oder Volibear, also Supporter, die auch auf einer Solo-Lane funktionieren würden.

Durch diese Spielweise umgeht man den „Nerf“ aus Patch 10.3 und sorgt sogar für eine noch stärkere Bot-Lane.

LoL League of Legends Senna Champion
Senna, der Champion, der die LoL-Welt aktuell auf den Kopf stellt

Wie genau funktioniert das? Sennas Passiv bringt ihr Nebel, einen Buff, der sich stapeln lässt. Jeder Stapel erhöht dabei den Schaden und alle 20 Stapel die Reichweite und kritische Trefferchance.

Nebel bekommt Senna zu 100%, wenn Champions und große Monster besiegt werden. Zudem gibt es bei den Vasallen eine Chance darauf. Genau hier trat der „Nerf“ ein: Die Chance liegt nun bei 25%, wenn ein anderer Champion Vasallen tötet, und nur bei 1,67%, wenn Senner sie selbst erledigt.

Diese Änderung sollte eigentlich dazu führen, dass Senna als Support stärker wird. Stattdessen jedoch farmt jetzt der Support und Senna sammelt die Nebel-Stapel noch schneller, als vor dem Patch. Spieler erreichen so 100 Stapel etwa bei 25 Minuten. Vor der Änderung war dies erst bei 40 Minuten der Fall.

Zwar hängt Senna im Vergleich zum gegnerischen ADC im Gold etwas hinterher, doch die Stapel Nebel gleichen das fast komplett aus. Ein großer Vorteil für die gesamte Bot-Lane ist hingegen, dass der Support deutlich stärker wird.

LoL: US-Team trennt sich von größtem Star, wird kritisiert – Nun sind sie die besten

Profis nutzen diese Taktik bereits

Wo wurde Senna so bereits gespielt? Die neue Taktik schaffte es bereits in die höchsten Ligen in LoL. So spielte das Team Cloud 9, das aktuell ungeschlagen auf dem 1. Platz in der LCS steht, diese Strategie bereits Ende Februar.

Der ADC Zven spielte Senna, während sein Supporter Vulcan Tahm Kench wählte. Die Strategie ging auf und Cloud 9 sicherte sich den nächsten Sieg. Nicht so gut läuft es hingegen für CLG, die nun einen neuen alten Spieler geholt haben.

Doch auch in der höchsten koreanischen Liga, der LCK, wurde die Combo gespielt. Dort setzte das Team KT ebenfalls auf Senna als ADC.

Der Supporter TusiN hingegen entschied sich für Volibear und entwickelte sich zu einer Gefahr für jeden Gegner im Eins-gegen-Eins, wie hier im Clip gegen den Mid-Laner:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Inzwischen haben sich auch Profis von Misfits, Schalke 04 und Rogue dazu geäußert. Sie alle befinden die Strategie derzeit für zu stark.

Wie beliebt ist Senna? Senna zählt zu den beliebteren Champions, auch wenn sie nicht an die starken Werte von Aphelios oder Gragras (beide werden fast zu 100% gebannt oder gespielt) herankommt:

  • In der LCS kommt Senna bei 58 Spielen auf 24 Picks und 13 Bans. Damit liegt sie auf Platz 12 der Champions mit den meisten Picks oder Bans.
  • In der europäischen LEC kommt sie bei 60 Spielen auf 19 Picks und 16 Bans und damit auf Platz 14.

Nur in Korea wird sie aktuell deutlich seltener eingesetzt.

LoL: Faker verlor seine 2 besten Mitspieler – So läuft’s 2020 für ihn und T1
Quelle(n): Dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gekkosera
5 Monate zuvor

Nun wird von Profis also wieder Mal eine neue mögliche „Meta“ vorgestellt und alle springen auf den Zug auf, weil es ja „so genial“ ist, was die Profis da machen. Wenn man als Normie im Silber-Bereich aber eine Idee hat (wie damals z.B. Leona als Melee DPS, bevor sie generft wurde), schauen einen die Leute immer dumm an, wie man „auf so eine dumme Idee kommen kann???“. Das zeigt wieder nur das Herdenverhalten der meisten Menschen/Spieler, die keine Eigeninitiative besitzen und sich nur auf Metas, Guides, vorgefertigte Builds und Infos anderer stützen. Mal gespannt, wann diese neue Methode in großem Stil um sich greift, bis Riot wieder einschreitet xD

Nico
5 Monate zuvor

kenn ich, hab letztens ahri als adc ausprobiert mit adc items, ich wurde geflamt ohne ende, hatte 4:3:3 toplane hatte 0:5:0 und midlane 1:5:0 und dann kommen solche texte man würde wegen mir etc verlieren xD

Dome
5 Monate zuvor

Spielt man solche tacktick lastigen spiele mit reandoms? Ich hab schon mühe bei apex legenda mit reandoms, da will ich mir nicht vorstellen wie das bei MOBA’s aussieht.

Patrick
5 Monate zuvor

Na ja Freunde wachsen halt nicht auf Bäumen wenn im eigenen Umfeld niemand lol spielt muss man meistens dadurch dass man erstmal eine Zeit lang alleine spielt.

Gekkosera
5 Monate zuvor

Das Interessante an dem Ganzen ist ja auch, dass man bei LoL einen AI Modus hat, bei dem man gegen Bots spielt. Selbst hier wird man dumm von der Seite angemacht, wenn man einen Charakter nicht so spielt „wie man ihn normalerweise zu spielen hat“. Hier ist nicht mal die Gefahr vorhanden, dass man verliert oder sonst wie negativ beeinflusst wird, da diese Spiele in der Regel von einzelnen Spielern locker getragen werden können.

Patrick
5 Monate zuvor

Wenn sie nur doof schauen würden wäre es ja in Ordnung. Meistens wird man ja eher zu Tode geflamt…. Ich mag das Spiele und hasse es gleichzeitig so Abgrundtief weil es die abartigsten Seiten bei Menschen hervorruft….

Dome
5 Monate zuvor

Das zu hören beruigt mich ein bisschen. Da ich nur ego-shooter im multiplay spiele, dachte ich, das währe ein problem beim shooter-genre. Aber ich sehe wenn ein mann gewinnen will, dann geht er auch mal über „leichen“… (leider habe ich diese schlechte eigenschaft auch schon beim mir festgestellt. Daher ist mein headset mit reandoms immer ausgeschaltet. Das ist besser für beide seiten)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.