Die größte Streamerin auf Twitch soll einsame Männer für Geld ausnutzen

Die Streamerin Imane „Pokimane“ Anys (24) ist die mit Abstand größte Streamerin auf Twitch. Ihr wird auf YouTube und Twitter vorgeworfen, einsame Männer auszunutzen, die in Pokimane ihre „Freundin“ sehen und für sie sorgen wollen. Sie wehrt sich gegen diese Vorwürfe.

Das ist Pokimane: Pokimane ist eine Variety-Streamerin, die 2018 mit Fortnite ihren großen Durchbruch hatte. In den letzten 90 Tagen war sie in Valorant, Animal Crossing, CS:GO und LoL unterwegs – sie ist aber auch häufig in Just Chatting anzutreffen, wo sie mit ihren Fans spricht. Im Schnitt schauen ihr etwa 18.000 Zuschauer zu.

Die 24-jährige Pokimane hat 4,8 Millionen Follower auf Twitch. Damit ist sie die mit Abstand größte Streamerin auf der Plattform. Sie hat insgesamt den fünftgrößten Kanal weltweit auf Twitch: Sie ist die einzige Frau in einer von Männern dominierten Top 50.

Die nächstgrößere Streamerin Amouranth kommt erst auf Platz 56. Amouranth ist die Streamerin, bei der immer gefragt wird, warum die nicht wegen Anzüglichkeiten schon lange von Twitch gebannt ist. Pokimane hat solche Probleme normalerweise nicht – aber jetzt wird sie doch angegangen.

YouTube-Video wirft Blick auf Männer, die Pokimane spenden

Das war der Auslöser für die Diskussion: Am 14. Mai erschien ein YouTube-Video „Simp willingly goes homeless for Pokimane“ – ein Mann soll mit Absicht obdachlos geworden sein um Pokimanes wegen (via youtube).

Ein YouTuber wirft da einen Blick auf Diskussionen rund um Pokimane, in denen Männer darüber sprechen, welche Einschränkungen sie in ihrem Leben auf sich nehmen, um Geld an Pokimane zu spenden.

Solche Männer sind auf Twitch als „simp“ bekannt.

Twitch-Pokimane-YouTube
Solche Tweets werden in dem Video gezeigt. Ein Spender für Pokimane sagt, er wurde aus der Wohnung geworfen. (Quelle: Twitter)

Der YouTuber zeigt dann Tweets von Männern, die darüber sprechen, hohe Summen an Pokimane zu spenden: Ein Mann hat 500 $ gespendet. Er hofft, Pokimane sehe die Spende und wisse, dass er sie liebe und vermisse.

Das Video löste in den letzten Tagen ein Hin und Her aus.

Pokimane konnte das Video überhaupt nicht verknusen:

  • Für sie war das ein Video, das 20 Minuten lang nur Mist über sie verbreitet.
  • Das sei ein Video, das sie 20 Minuten lang als „Thot“, also als „Nutte“ darstelle.
  • Sie ging sogar den Sponsor des Videos an.

Der Konflikt schwelte dann offenbar die letzten Tage.

Fortnite: 12-jähriger„Romeo“ spielt live mit Streamerin, läuft furchtbar

Spenden an Pokimane sind wie eine Sucht

Das sind die Vorwürfe: Zu einem vorläufigen Höhepunkt kam der Konflikt gestern auf Twitter. Pokimane wies darauf hin, dass man sie nicht respektlos kritisieren solle.

Daraufhin antwortete ihr ein Nutzer:

„Respektvoll gesagt: Die Art, auf die du einsame Männer für Spenden ausnutzt, ist in ihrer Natur raubtierhaft. Ich denke, du solltest eine Grenze setzen, wie viel Geld du von ihnen annimmst. Sie bekommen denselben Kick, als würden sie Glücksspiel betreiben, indem sie dir Geld spenden. Glücksspiel ist eine Sucht, also ist Spenden auch eine Sucht.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Ein anderer Twitter-Nutzer erklärte den Vorwurf genauer:

„Es ist nicht zu weit hergeholt, wenn ich glaube, dass es wahrscheinlich ein paar Männer gibt, die dich als virtuelle Freundin behandeln. Sie spenden Geld, um sich so zu fühlen, als versorgen sie dich. Sie können dir offen sagen, dass sie sich lieben und werden wahrscheinlich dieselben Worte als Antwort bekommen. Solche Sachen.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Pokimane sagt: Sie ermutigt dieses Verhalten nicht

Das antwortet Pokimane: Wie die Seite Dexerto weiß, antwortete Pokimane auf die Tweets in zwei mittlerweile gelöschten, eigenen Tweets.

Sie sagte: Nur weil sie streame, nutze sie keine einsamen Männer für Geld aus. Sie achte extra darauf, keine persönliche Beziehung mit ihren Spendern einzugehen oder irgendwas im Wechsel anzubieten außer ein „Vielen Dank.“

Pokimane gesteht ein, dass es vielleicht solche einsamen Männer da draußen gibt, die in ihr eine virtuelle Freundin sehen. Sie könne so ein Verhalten nur entmutigen. Das macht sie. Sie unterstütze das nicht.

WoW-Classic-Pokimane
Die Streamerin Pokimane gilt nicht als jemand, der sich selbst übermäßig sexualisiert.

Das steckt dahinter: Pokimane ist keine Streamerin, die übermäßig sexualisiert auftritt. Daher ist sie normalerweise nicht im Fokus von kritischen Twitch-Fans, die weiblichen Streamern vorwerfen, sie würden versuchen, über Sex-Versprechen oder die körperliche Begierde der Männer an Spenden zu kommen.

Das wird etwa Amouranth oder der Streamerin Alinity häufig vorgeworfen.

Daher ist es ungewöhnlich, dass ausgerechnet Pokimane so angegangen wird. Ihr wird vorgeworfen, bei Männern keine sexuellen Emotionen zu wecken, sondern partnerschaftliche Bedürfnisse: Männer wollen in Pokimane eine Frau sehen, die sie mit Spenden „versorgen“ können, heißt es.

Wie man an ihren Aussagen merkt, ist ihr durchaus bewusst, dass einige Männer sie als virtuelle Freundin sehen und daher Geld für sie spenden. Das scheint ihr auch unangenehm zu sein, das Geld nimmt sie aber dennoch. Dabei scheint Pokimane nicht so viel an Geld zu liegen. Sie erklärte einmal, dass sie einen Werbedeal über 3 Millionen $ ablehnte.

Twitch-Pokimane-1140x445
Pokimane soll für einige Männer eine „virtuelle Freundin“ sein, für die sie sorgen möchten.

Pokimane selbst sprach mal von „parasozialen Interaktionen“: Zuschauer fühlen sich zu einem für sie unerreichbaren Menschen hingezogen. Dieser Interaktion ist sich Pokimane bewusst. Einmal stand sogar ein Fan vor ihrem Haus.

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
139 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Inque Müller

Bekomme die Streamer Infos eigentlich nur immer auf MMO mit, da ich lieber selbst zocke. Finde es aber schon erstaunlich, das es schon Fachbegriffe „Simp“ gibt, die einfältige einsame Männer umschreiben. Wobei besonders ungeschickt können sie mit unter ja nicht sein, da sie einen Stream verfolgen können, dann sogar noch Geld senden, als wäre es das selbstverständlich auf der Welt. ( Habe die da einen Roten Button vor sich, der alles automatisch in die Wege leitet, wenn sie emotional fehlgeleitet drauf drücken? ) Kann den ganzen Hype um die Streamer sowieso nicht nachvollziehen. Der Generationen wechsel macht es bestimmt noch möglich, das die GEZ von Twitch & Co abgesägt wird. 😆

Lucy Livey-Parker

Seien es einsame Männer, ältere Leute, solche die es nicht besser wissen etc. Das Internet nutzt immer irgendwelche Leute aus. Das ist trauriger weise die Welt in der wir leben. Aber jemandem, der sich klar von so etwas distanziert, vorzuwerfen sie würde einsame Männer ausnutzen und die Spenden einstecken ist absolut bescheuert. Schließlich tut sie nichts um diese absichtlich auszunutzen. Also wie kann dann jemandem vorgeworfen werden er nutze andere aus, wenn dieser nichts aus eigenen Handlungen heraus tut und nur von anderen dazu gemacht wird? Gab es solche Vorwürfe schon mal bei männlichen Streamern? Ich kenne keinen. Schlimm genug das freizügige Streamer/Gamer das weibliche Bild in dieser Szene stark herabsetzen. Kritik gegen diese ist mehr als berechtigt. Umso wichtiger sind diese, die das Gegenteil tun. Aber klar, weil sie eine Frau ist und die in dieser Szene ja immer kritisiert werden, findet man dann was anderes womit man sie angreifen kann.

THEulx

Die Plattformen selber sind natürlich auch an dem ganzen Mist schuld, weil sie das alles überhaupt erst ermöglichen, um damit dick Geld zu scheffeln.

THEulx

Jaja, das Internet im Jahr 2020. Man darf keinen beleidigen und jeser fühlt sich sofort auf den Schlips getreten. Da fällt es schwer in deutlichen Worten zu sagen, was man von Streamern und den Leuten die denen zuschauen denkt.
Vor 20 Jahren als ich auf dem Höhepunkt meiner eigenen Gaming Karriere stand, wollte ich weder Pro Gamer genannt werden, noch habe ich mich so bezeichnet, noch war ich darauf aus Geld auf Kosten anderer Zocker zu verdienen. Schon gar nicht wollte ich eine Sonderbehandlung weil man besser war als die meisten.
Verstehe auch nicht die Motivation warum sich so viele heutzutage selbst verkaufen oder dafür zahlen, irgendwelchen Leuten, egal ob gut oder nicht, bekannt oder nicht, zuzuschauen oder den reibach zu machen.
Viele scheinen ein wenig den Bezug zur harten Realität zu verlieren.
Frauen im Internet verarschen einen auch ohne dass man ihnen Geld gibt😂 Klar, die Pokimane ist schon extrem süß, aber sie ist insofern an der ganzen Sache mit schuld, dass sie das Geld eben nimmt. Soll sie lieber auf Spenden verzichten und eben doch nen Sponsorenvertrag nehmen. Dann kann man ihr auch nichts dergleichen mehr vorwerfen.
Sie muss sich das halt leider vorwerfen lassen und ja, sie ist daran eben in dieser Form nicht unschuldig, da kann sie noch so sehr besteuern, dass sie keinen ausnutzen will.
Mit 24 weiß man auch noch nicht alles im Leben und hat auch noch nicht allzuviel gesehen, selbst wenn so ein Schrott wie tiktok so einen unzutreffenden Mist in der Werbung erzählt. Eine Persönlichkeit oder ein Leben entwickelt sich auch nicht dadurch, dass man sich an sowas orientiert. Bleibt mal alle in der Realität. Im Internet wartet auf die wenigsten etwas Gutes.

Wesker

„Frauen im Internet verarschen einen auch ohne dass man ihnen Geld gibt😂“
Scheinst du ja mit Erfahrungen gemacht zu haben, ansonsten würdest du nicht so viel Blödsinn verzapfen…dein Posting trieft leider vor Neid…
Und dann auch noch in den ersten paar Sätzen sich selbst als ehemaligen, heiligen Samariter Pro-Gamer darstellen, der natürlich niemals das Geld angenommen hätte (wenn man es ihm damals geboten hätte, aber vor 20 Jahren war das Geschäft natürlich nicht mal annähernd so groß).
Sie muss sich absolut gar nichts vorwerfen lassen. Sie kann schließlich nichts dafür, das manche ihre Zuschauer verzweifelte Männer sind die um ihre Anerkennung betteln. Warum sollte sie freiwillig auf Spenden verzichten, während ihre männlichen Streamer-Kollegen alles ohne Reue annehmen dürfen? Nur weil sie eine Frau ist? Man könnte ihr einen Vorwurf machen, wenn sie dieses Verhalten auch noch unterstützt. Tut sie aber nicht, mehr als ein „Danke“ gibt es bei ihr nicht und sie hat sich davon distanziert 😉 …

Sanix

Aber “ Internet is for Porn“ oder etwa doch nicht wurde ich Jahre lang belogen :beg: weil das wäre doch was gutes 😀 .
Spaß bei Seite im groben gebe ich dir recht. Allerdings muss ich sagen sehe ich Twitch als eine Art kostenloses Amateur Fernsehen, wie ich das sehen kann was mich wirklich Interessiert und mir nicht dieses Hart IV Tv geben muss mit dümmlicher Werbung.
Ob ich nun dort Leuten etwas Spende sie Abonniere ist jedem Zuschauer selbst überlassen. Wenn ich mich von einer kleinen Süßen Streamerin oder von einem Süßen Streamer (für unsere weibliche Community) dazu hinreißen ihnen Geld in den Rachen zu werfen, wofür ich hart Arbeiten war, dann ist es letzten endes meine eigene Entscheidung. Ich sehe auch viel Twitch allerdings außer einem kostenlosen PrimeAbo gibt es garnichts von mir.

Das ganze hier wird nur große und breit getreten weil öffentlich passiert. Wenn ich als 30 Jähriger Mann eine 24 Jährige süß finde und mit ihr jeden Tag mich verabrede in der Stadt. Für sie Shoppen, Essen oder zu Events einlade dann würde ich das auch Freiwillig tun. Doch wer sagt mir ob jemals was aus uns zweien wird, wer sagt mir denn hier das ich süchtig nach Ihr bin und mein ganze Geld in sie Verbrenne? Niemand weil es nicht Öffentlich passiert trotzdem ist es letzlich das selbe.

Unbekannt

Sind doch wieder irgendwelche ultramoralischen Menschen die sich wieder irgendeinen Grund herbeizaubern um eine erfolgreiche Person/Streamerin in den Dreck zu ziehen.

Warum soll man ihr einen Vorwurf machen ?
Man stellt sie also sozusagen wie eine Prostituierte da,wenn ein Mann im RL FREIWILLIG zu einer Prosituierten geht,ist es doch am Ende nicht IHRE Schuld,wenn die Sache auffliegt und die Frau von dem Mann die Scheidung einreicht,die Schuld dafür hat der Mann ganz allein selbst zu tragen,denn niemand hat ihn gezwungen zu der Prostituierten zu gehen.

(Pokimane oder sonst eine Streamerin sind natürlich KEINE Prositutierten!)

Da brauchen die Leute auch nicht zu tun,die meisten Leute in ihrer Position,egal ob Mann oder Frau,würden sich auch nicht darüber beschweren oder verzichten,wenn sie Geld gespendet bekommen.

Leute die das behaupten sind die reinsten Heuchler,die sich nur profilieren wollen.

Die Leute die ihr Geld spenden,selbst WENN sie denen schöne Augen machen sollte,sollten vielleicht besser Hilfe in Anspruch nehmen,wenn sie tatsächlich davon überzeugt sind,dass sie wirklich von einer Person geliebt werden,die sie lediglich aus dem Stream kennen und im RL absolut gar nichts mit ihr zu tun haben und wohl auhc nicht mal alles über ihr Privatleben wissen,ausser das,was sie vor der Cam von sich erzählt.

Bei Schauspieler,Musiker oder besonders Pornodarstellerinnen,gibt es das auch ständig,Leute die meinen weil sie mal einen Like oder Emoji oder ein Danke von ihrem Idol bei Twittter oder sonst wo bekommen,wären sie gleich Freunde und hätten eine Beziehung und werden nicht selten zu Stalker.

Bis auf irgendwelche Streams von Bethesda zu ESO oder so, oder um mir ein kurzen Eindruck zu einem neue Spiel zu verschaffen benutze ich Twitch nicht,denn die ganzen Streamer interessieren mich nicht wirklich,also in der Form das ich ein Follower/Fan werde.

Ich habe aber das Gefühl,es scheint mittlerweile normal zu sein,Frauen bei Twitch in den Dreck zu ziehen.

Es gibt massenhaft männliche Streamer die sich teilweise absolut asozial,jämmerlich und sittenwidrig verhalten und dafür von Fans noch Zustimmung und Applaus bekommen.

Aber kaum schiebt eine Frau ihre Katze vom Schreibtisch,zeigt ihren Bauch oder nimmt Geld von Männer an,geht sofort ein Shitstorm los.

Dabei wird wohl wirklich auch Sexismus eine Rolle spielen,weil manche Leute wohl ein Problem damit haben,wenn Frauen in einem angeblichen Männerbereich erfolgreich sind und sogar erfolgreicher als die meisten Männer.

Antiope

„einsame Männer auszunutzen, die in Pokimane ihre „Freundin“ sehen und für sie sorgen wollen.“

Das ist traurig, wenn es wirklich Leute gibt die glauben, dass man die Liebe einer Frau mit Geld kaufen kann und dass sie glauben, dass sie wirklich am meisten donated haben und deswegen sie nicht mit allen anderen Donators teilen müssen. Was wäre das dann überhaupt, denn Polygamie wäre ne Untertreibung. Wie viele Männer können eine Frau gleichzeitig als Freundin haben. Traurige Seelen.

Nthusiast

Also ich glaube nicht, dass sie da etwas Böses im Schilde führt.. Ich meine, seht sie euch doch an: So hübsch, so unschuldig, sooo süß… Sie ist einfach perfekt.. Ich glaube, ich habe mich ein bisschen in sie verliebt..😏
Nur, wie kann so ein kleiner, unscheinbarer Jüngling wie ich ihre Aufmerksamkeit bekommen? 🤔 … Hat mir einer von euch vielleicht ihre Kontodaten?ß?

Holzhaut

Klar, schick ich dir rüber. Nicht wundern wenn bei Empfänger nicht Pokamine steht, sondern Manfred. Das ist schon richtig so, du kannst mir vertrauen. 😈

Nthusiast

Ein cleveres Ablenkungsmanöver von ihr um anonym zu bleiben. Sie ist so schlau…😍

Holzhaut

😂😂😂

Antiope

😂😂😂

Unbekannt

😆 😆 😆 😆 😆

Alitsch

Naja, Ich sage mal so, die Summe der Spende ist entscheiden, über meine Aufmerksamkeit als Streamer und die Motivation dann über die Folgen, wie Ich damit umgehe.
Möchte Ich das es bei einmalige Sache bleibt, weil seine Kommentare z.B zu aufdringlich sind, o.ä mache deutlich eine klare Linie oder bleibe Waage und hoffe auf weiter Spenden.
Es ist zu wenig Infos für mich im Artikel um eindeutige Meinung zu bilden, Fakt ist das immer mehr digitalen Einfluss auf menschliches Sozialleben zu nimmt, für einige es ist zu schnell, andere können damit nicht umgehen,
andere ausgenutzt wie aufgeklärt.

Und mit den Folgen des digitalen Einflusses sind wir erst am Anfang, wer weißt evtl in 100-200 Jahre wird man schon digitale Freundin haben 🙂

tuShai

Was kann ein Streamer für das Donation Verhalten seiner Zuschauer?
Spiele Hersteller, nehmen wir mal EA, interessierts auch nicht wieviel Geld ich für das jeweilige Spiel rauswerfe.
mMn ist das nur Mobbing gegen die Streamerin. Irgendwem passt mal wieder nicht wieviel Geld da verdient wird.

Tom

Was für’n Schwachsinn, für ein Spiel bekomm ich was, eine Gegenleistung. Was bekommen denn die Männer bei ihr? Falsche Hoffnungen. Das ist wie Astro TV und gehört zu Recht kritisiert. Die Kerle sind wahrscheinlich liebes krank.

Platzhalter

und das ist natürlich ihr Fehler, richtig?

Nora

@Tom Tausende Stunden Content zum schauen sind nix? Dann sind die Streaming Dienste ja auch alle Verbrecher davon hat man am Ende des Tages auch nix. Für mich ist mein Prime Abo immer eine Möglichkeit den zu unterstützen den ich auch in Zukunft weiter sehen möchte.

Antiope

Falsche Hoffnungen? Also wer so blöd ist und meint mit Geld eine Frau kaufen zu können, bzw. die Liebe zu ihr erkaufen zu können, der hat es einfach nicht anders verdient als immer weiter ausgenutzt zu werden. Sorry, aber irgendwo hört dann auch das Mitgefühl auf. Männer die so dermaßen naiv, verzweifelt, eingebildet oder sexistisch sind und mit Geld eine Frau kaufen wollen, selber Schuld. Sorry.

Klar ist es irgendwo asozial wenn (Betonung auf „WENN“, denn ich kenne diese Streamerin nicht) sie das ausnutzt. Aber sie ist nicht deren Mutter und das sind erwachsene Männer die mit ihrem Geld halt machen was sie wollen.

Wesker

Naja, aber sie unterstützt dieses Verhalten ja nicht, hat sich sogar davon distanziert. Es ist nicht ihre Schuld wenn es so dumme Männer da draußen gibt 😀
Und ich sage das als jemand der wahrlich kein Fan von weiblichen Streamerinnen ist. Eben weil man bei denen immer das Gefühl hat, das sie in erster Linie Unterstützung erhalten aufgrund der Tatsache, das sie weiblich sind und nicht weil sie einfach guten Content liefern. Deshalb sind für mich Männer die ehrlicheren Streamer, allerdings kann ich die Schuld daran nicht bei den Damen suchen, sondern eher bei den einsamen Männern, die sich durch ihre Spenden die Beachtung erhoffen, welche sie in ihrem Real-Life nicht bekommen.

Gulasci

Das war doch wohl ein offenes Geheimnis

Luke Slater

ich habe ihr 5000€ gespendet und sie ist jetzt NICHT meine Freundin? Ich dachte wir hätten eine echte Beziehung, etwas besonderes! Oh mein Gott, wie konnte ich mich nur so täuschen lassen……..

Antiope

😂 Sorry, aber ich hab ihr 6000€ gespendet. Sie wollte lieber in mein Herz klettern.

Unbekannt

Tut mir leid für dich,aber 5000€ reichen einfach nicht um ein Online-Suger-Daddy zu werden :chuckle:

Sina

sorry….einfach lachhaft….wer so dämlich ist, für so etwas seine kohle auszugeben, hat ein deutliches Problem, vor allem, wenn er noch denkt (??!), sie würde ihn dann „lieben“ – meine fresse, wie blöd kann man eigentlich sein!

Johannes Jupiter

Jedes und Alles nutzt einsame Männer aus. Datingportale wahrscheinlich am krassesten. Aber alles andere, vom Fußball, Mobile Games, über die Werbung, alles dient nur dem Zweck menschliche Schwächen möglichst profitabel auszunutzen.

Antiope

Naja, aber irgendwo müssen diese Männer doch irgendwann mal auch kapieren, dass sie sich ausnutzen lassen, wenn nicht, dann sorry, aber Pech.

Cyberware

Ich finde der Artikel spart auch etwas an den Fakten um die Streamerin gut dastehen zu lassen und beschäftigt sich nicht mit ihrem Opfer.

It‘sAGundam ist ein Comedian. Und die Top Streamerin von Twitch will ihre Macht ausnutzen um ihn zum Schweigen zu bringen.

Das ist ein Skandal und nicht was ein Comedian ihr unterstellt.

Hier wird der Fall von einer anderen Perspektive beleuchtet.
https://youtu.be/5M2Xpv9VrLc?t=287

Cyberware

The voice of a disenfranchised generation
Culture critic, trash Comedian, failed musician I’m the triple threat.

So steht es in der Kanalinfo. Also wenn sich selbst jemand als Comedian bezeichnet. Dann kann man das schon als Fakt sehen und den Content dementsprechend einordnen.

Wenn unsere Kanzlerin gegen einen Volker Pispers hetzen würde und fordern würde, dass kein Veranstalter ihn mehr auf die Bühne lässt, weil er sie und die Bundesregierung in seinem Programm kritisiert wäre es ebenso ein Skandal.

Aber zurück zu den Streamern.
Wie heißt es so schön getroffene Hunde bellen und so wie Pokimane reagiert, scheint er gewollt oder nicht bei ihr einen Nerv getroffen zu haben.

Cyberware

Habe nirgendwo geschrieben, dass sie nicht reagieren darf. Weiß nicht wie man darauf kommt.

Ich kritisiere wie sie reagiert. Sie fühlt sich beleidigt und angegriffen, obwohl sie einräumen muss, dass sie solche Fans hat. Das Geld nehmen tut sie natürlich auch.

Wenn man sich hingegen sein Video ansieht, merkt man auch, dass er sich über diese Fans lustig macht.
Und sie will ihn natürlich direkt dort treffen wo es am meisten wehtut, beim Geld in dem sie die Sponsoren auffordert ihn nicht mehr zu unterstützen. Und somit seine finanzielle Existenz gefährden kann.

Platzhalter

Politik?

get out!!

Chris

Indirekt sagst du genau das. Reagiert sie, sagst du ja „getroffene Hunde bellen“. Wem gehen denn bitte nicht solche Vorwürfe an die Nieren? Vor allem als Person, die so im öffentlichen Leben steht. Hatte vor ner weile ein Infovideo gemacht, weil richtig viel Bullshit wegen den PSN Server Problemen verbreitet wurde. Da hat mir auch einer Vorgeworfen ich sei nur auf Klicks aus. Happy war ich da nicht. Und wenn sie die Vorwürfe ignoriert? Dann heißt es wohl „Sie reagiert nicht drauf, also muss da was nicht stimmen.“ oder was? Solch eine Form von Argumentation finde ich persönlich unsozial und gezielt auf „Ich muss recht haben“ abgerichtet. Aber das ist nur meine persönliche Meinung und soll dir nix unterstellen.

Dein Vergleich ist genauso daneben, du kannst keine Streamerin mit der Kanzlerin gleichsetzen, vor allem nicht so einseitig. Denn du bringst nur die eine Persönlichkeit hier in die Negativrolle, dass die Gegenpartei ohne richtige Beweise Unterstellungen raus haut, wird bei deinem Vergleich nicht einmal erwähnt..
„Und sie will ihn natürlich direkt dort treffen wo es am meisten wehtut, beim Geld in dem sie die Sponsoren auffordert ihn nicht mehr zu unterstützen. Und somit seine finanzielle Existenz gefährden kann.“
Macht er nicht das gleiche, indem er sie so negativ hinstellt? Denkst du so eine Darstellung
tut nicht weh? Denkst du das könnte sich nicht negativ auf ihre finanzielle Existenz auswirken?

Cyberware

Hast du dir sein Video angesehen?
Wenn nicht fällt es schwer darüber zu sprechen.

Sie gibt ja selber zu, dass es solche Fans gibt, gibt ihm diesbezüglich schonmal recht.
Das Geld nimmt sie natürlich trotzdem.
Und ihr gewissen ist vermutlich soooo schlecht dabei, sie hat aber auch keine andere Möglichkeiten man muss das verstehen.

Wenn sie reflektiert mit den Vorwürfen umgegangen wäre, hätte ich erwartet, dass sie zum einem Sagt:
A: ja es gibt diese Fans(das ist belegt)
B: und gerade, weil sie diese Fans nicht ausbeuten möchte und daraus ihre Vorteile ziehen möchte, wird sie dementsprechende Maßnahmen ergreifen

Solange sie sich mit deren Geld, aber ein schönes Leben macht ist der Vorwurf doch irgendwie berechtigt und ihre öffentlich gezeigte Betroffenheit nichts weiter als Heuchelei.

Knusby

Wiso sollte sie es nicht nehmen?
Was bitte kann sie für die Dummheit anderer?

Chris

Ne… ich habe das Video nicht gesehen. Ich sage dir, dass er sie so negativ hinstellt weil ich mir ein Welpenvideo angeschaut habe. *Ironie off*

Maßnahmen? Ok… ich werde deiner Grandiosen idee folgen. Sollte ich mal streamen und auf 5k pay-subs komme, werde ich bei jedem Sub nen Background-Check +Psychologisches Gutachten veranlassen. Und jeder der einen Beitrag auf Twitter etc. erstellt und von sich behauptet, dass er mir 1000 Euro gezahlt habe, wird von mir ohne weitere Fragen das Geld zurück bekommen. Klingt logisch.

Unbekannt

„mit ihrem Opfer. “ Ohja,Pokimane ist bestimmt eine schwarze Witwe,die es nur auf einsame Männer abgesehen hat 😆

Wenn eine Frau nichts von dir will,ist sie bestimmt auch die Böse -.-*

Daniel

Sprechen wir es mal gerade heraus.
Die Männer haben ein echtes Problem und zwar mit sich selber.
Das ist ein absolut kindisch und Realitätfremdes verhalten, sowas würde man eher von einem Teenager erwarten.
Interessant finde ich das es bei anderen männlichen Streamern, wo teilweise schon recht hohe Summen gespendet werden, keiner etwas sagt.
Sie ist weiblich und wenn sie das ausnutzt das es Männer oder Frauen gibt, die so neben ihrem Leben stehen, das sie glauben wenn sie nur viel Geld spenden die Streamerin ihre Freundin/Frau wird oder sei. Dann sage ich, selber schuld und sucht einen Therapeuten auf.
Sie soll das Geld nehmen und damit glücklich werden. Mein segen hat sie.
Ich persönlich würde dafür kein Cent ausgeben, aber hey jedem das seine.

Antiope

Nicht mal von einem Teenager. Aber ich verstehe was du meinst und sehe das exakt genauso. Sie soll das Geld behalten und sich keinen Kopf machen. Irgendwann müssen diese verwirrten Seelen es ja schon lernen. Spätestens wenn sie Selbstreflexion gelernt haben und dann mal ein Gedankenspiel machen. Was wäre wenn ein fetter, hässlicher, anonymer Mann mir Geld spenden würde und tausende andere Männer auch. Würde ich dann deren Freundin werden wollen? Bzw. eben mit Geschlechtern dementsprechend halt angepasst. Aber glaube einige werden nie Selbstreflexion lernen. Dann halt selber Schuld.

Cyberware

Weil vermutlich bei den männlichen Streamern niemand einem Shroud oder Ninja für seinen Boyfriend hält.

Cyberware

Und wie du sagst, die Männer haben ein ernsthaftes Problem und diese dann auszunutzen ist unmoralisch.

Wenn jemand Menschen mit geistiger Behinderung oder Suchtkranke ausnutzen würde, dann würde man vermutlich für die Person keine Partei ergreifen. Aber es ist natürlich einfacher diese Männer als Simp abzustempeln und sich über sie lustig zu machen statt anzuerkennen, dass sie ein ernstes Problem haben und unter Realitätsverlust leiden. Und offenbar bereit sind sich auch so in eine finanzielle Notlage zu bringen.

Ein Mensch der die Kontrolle über sich selbst und sein Leben hat würde so etwas nicht tun, aber genau deswegen darf man bei diesen Kerlen nicht die gleiche Logik wie bei einen „normalen“ gesunden Menschen anwenden. Sondern muss erwarten, dass sie irrationales Verhalten zeigen.

Cyberware

Ich finde es schlimm, dass sie direkt versucht auf die Sponsoren von anderen Content Creators loszugehen. Das sie damit (möglicher weise) eine finanzielle Existenz komplett ruinieren könnte ist ihr wohl egal, der Zweck heiligt die Mittel. Statt sich ausschließlich sachlich mit den Vorwürfen auseinander zu setzen.

TomRobJonsen

Ihr mit euren „sachlichem Verhalten“.

Nein macht Sie genau richtig! Wenn Menschen für etwas Geld Ausgeben was Sie nicht unter Kontrolle haben, kann man Sie doch nicht dafür belangen. Derartige Vorfälle gibt es bei uns im Alttag immer wieder.

Wie so off, Täterschutz vor Opferschutz.

Cyberware

Der andere hat aber nichts falsch gemacht. Sie versucht den vermeintlich moralischen high ground zu bekommen um dann so etwas durchzusetzen. Das ist widerlich.
Es geht erstmal darum das zwei Leute unterschiedliche Einstellungen haben und sich direkt ans Gehalt gehen.

Ich rufe jetzt auch nicht dein Chef an und sage er soll dich kündigen, weil ich mit deiner Meinung nicht übereinstimme. Weil genau das ist es, was sie macht.

Unbekannt

Wenn ein Mann zur Prosituierten geht,da sein Geld verschleudert,seine Frau sich wundert wo das Geld vom Konto ist und die ganze Sache auffliegt,ist die Prosituierte in deinen Augen wohl auch Schuld -.-

Du würst selbstverständlich kein Geld annehmen und es würde dich sicherlich auch total stören,wenn eine Frau sich einbildet,deine Freundin zu sein 😉

Cyberware

Finde deinen Vergleich so gut. 😂 Bei der Prostituierten bekommt man immerhin eine Gegenleistung. So eine Art Geschäft findet bei Twitch aber nicht statt.

Würdest du den Ehemann in deinem Beispiel unterstellen, rational handlungsfähig und zurechnungsfähig zu sein?

Wenn ja, dann trifft ihm alleine die Schuld.

Wenn nicht, dann ist es mit den Fällen auf twitch vergleichbar, aber dann ist der Ehemann nicht schuldig. Suchtkranke gelten zum Beispiel auch als eingeschränkt geschäftsfähig. Und zwischen Streamer und Supporter kommt irgendwie auch immer ein Vertrag zustande, die somit alle unwirksam wären.

MrNutelholz

Sie geht nicht auf sie los. Sie erklärt nur, dass das Unterstützen eines Videos, dass eine berühmte Person kritisiert/angreift keine gute Geschäftsstrategie ist, da vermutlich sowohl der Promi, als auch seine/ihre Fans nun keine Produkte/Dienstleistungen dieser Firma in Anspruch nehmen werden wollen. Selbst wenn es ein ironisches Video ist, muss der Sponsor die Möglichkeit einer negativen Reaktion in Betracht ziehen. Anstatt also eine Existenz zu zerstören, gibt sie einen Tipp, der vielleicht andere Sponsoren vor Fehlern solcher Art schützt, womit sie sogar möglicherweise Existenzen rettet.

Gulasci

Sie hat ausdrücklich gesagt, dass sie sofort ablehnen würde von dieser Firma gesponsert zu werden wegen ihm und sie allen Sponsoren ebenfalls abrate ihn zu sponsern? Das klingt stark nach Rufmord.

Gummipuppe

Ist dieser Rufmord nur einseitig? Wie der Autor des Artikels schon in einem anderen Kommentar schrieb, inwiefern ist es rechtens, das sie angegriffen werden, aber sich nicht wehren darf? Wir sprechen hier über zwei Menschen die Content kreieren und es sollte klar sein, das keiner von beiden die Deutungshoheit dieser Situation hat.

Chris

Selbst wenn es wirklich solche Follower bei ihr gibt: Wer sich einbildet, eine Streamerin sei die eigene Freundin obwohl man sie noch nie privat getroffen hat, der sollte sich dringend in Behandlung begeben. Wer dafür auch noch seine Wohnung aufgibt erstrecht. Es gibt wirklich solche Menschen und die können einem leid tun, oft steckt dahinter eine recht traurige/einsame Geschichte. Aber es ist dennoch zu bezweifeln, dass eine Streamerin gezielt es auf solche Männer abgesehen hat. Wäre etwas unrealistisch.

Mac31

Ja, vor allen wo sie auch so, mehr als genug Zuschauer und Einnahmen hat. Ihr Content ist auch sicher nicht darauf zugeschnitten, einsame Männer auszunehmen. Schlussendlich, sind Fans die jedes vernünftige Maß verloren haben, kein spezielles Twitch oder auch nur Onlinephänomen. Das findet sich in allen Unterhaltungsbereichen die eine Fanszene haben.

Johannes Jupiter

Warum ist es zu bezweifeln, dass eine Streamerin es gezielt auf solche Männer abgesehen hat. Das ist für mich gleichzusetzen, dass Mobile Games es gezielt auf Wale abgesehen haben.

Chris

Willst du mich jetzt bestätigen oder widerlegen? Ist durch die Aussage etwas schwer zu erkennen. 😀

Johannes Jupiter

Jeder will Geld verdienen, egal wie :/

Chris

Wäre aber finanziell betrachtet doof sich auf die wenigen verlorenen Seelen zu konzentrieren, die sie für die eigene Freundin halten. Da isses klüger sich auch die zu fokussieren, die sie einfach nur hübsch anzusehen finden. Weil davon gibt es deutlich mehr, Du hast zum Beispiel 5.000 aktive Subscriber, die Zahlen. (Wie im Fall von Poki)
Lass es 10 Leute sein, die wirklich alles mögliche an Kohle raus hauen Durchschnitt 1500$ mtl.
Haben wir dort 15000$. Dann nehmen wir von mir aus fast ausschließlich die 5$ Subs mit ungefähr 4900 Stück=24500$ mntl. Der Rest 25$(x60) oder 50$ (x30) Subs sind wir bei 27500$. Würde sie sich also gezielt auf die paar, die wirklich so übertrieben zahlen (was ich irgendwie bezweifle) würden sie viel Kohle verlieren. Vor allem sind diese Leute bei den Ausgaben schnell Pleite und längerfristig gesehen keine gute Einnahmequelle. Also Finanziell betrachtet wirklich nicht sehr Sinnvoll sich auf solche Leute zu konzentrieren.

Gummipuppe

Ich möchte garnicht soweit ausholen, Erfolg zieht oft Neid und Mißgunst nach sich, insbesondere, wenn es eine Frau in einer Männerdomäne ist. Wer von uns weiss denn, ob dieser Typ wirklich seine Wohnung verloren hat? Videos, die Misskredit wecken können, sind in der Herstellung doch heutzutage kein Geheimnis mehr. Dazu schreiben einige, sie soll Grenzen ziehen. Ist das jemals von Boygroups oder Girlbands gefordert worden, die weniger nach Gesang, mehr nach Aussehen gecastet werden, um gezielt Generationen von Teenagern das Taschengeld abzuknöpfen? Nahezu jedes „Produkt“, jede Werbung versucht im Menschen etwas zu triggern, um an das Geld zu gelangen. Mich persönlich interessiert die Streaming Szene nicht, ich kenne Pokimane nicht, fand das ganze, beim lesen, jedoch unsäglich…

Cyberware

Sich vor der Cam präsentieren ist keine Männer Domäne.

Nora

Wie erklärst du dann Top 50 2% Frauenquote?

Cyberware

Twitch ist nicht das einzige Streaming Portal.

Unbekannt

Bitte,dann zeig mal eine große Streamingplattform wo Frauen mindestens 50% der erfolgreichsten Streamer/innen stellen ?
Also ich meine Streamingplattformen für Games usw,um die es hier geht.

Bei deinen Kommentaren hat man das Gefühl,als hast du schon mit Frauen schlechte Erfahrungen gemacht,z.B. weil vielleicht nichts von dir wollen und sie nun für dich die Bösen und die Männer nur die armen Opfer sind. 🙄

Gummipuppe

Wir sprachen über sie und von Twitch oder? Was glaubst du worauf ich mich in meinem Kommentar bezog 🤔🙄

reeKer

Einsame Männer sollen vor die Tür auf die Suche gehen. Virtual girlfriends are pathetic!

Bodicore

Ach was, spielt absolut keine Rolle wo.

Ich habe meine Frau auch online gefunden… 8 Jahre zusammen. Ein Kumpel hat eine Frau auf Facebook die ihm gefiel angeschrieben. Die wollten eigentlich dieses Jahr heiraten aber Corona hat abgesagt 🙂

Ich mein wenn diese Tante mir gefallen würde spräche ja nix dagegen einfach mal locker anzufragen ob sie auf einen Kaffee kommt.
Man muss sich ja nicht gleich reinsteigern.

ratzeputz

Dito … habe meine Frau ebenfalls in einem Chat kennengelernt und wir sind mittlerweile über 20 Jahre zusammen, davon 15 verheiratet und haben ein Kind.

Unbekannt

WAAAAAS ? Das geht doch gar nicht,du würdest eine Frau anschreiben wenn sie dir gefällt ? Boah du Sexist !!!! Das ist heutzutage sexuelle Belästigung !!!!! 😡

:chuckle:

Bodicore

Naja in anbetracht dessen, dass es noch nie beim Kaffee geblieben ist, könnte man das schon so auslegen 😉

no_Obey

Auf dieser Seite geht es um Spiele und deren Inhalt. Wieso gibt es so viel klatsch und tratsch hier?

Die Qualität der Seite leider sehr darunter 🙁

Gwildor

Echt jetzt? Musst es ja nicht lesen, sonst erreichst du genau dadurch das noch mehr Artikel entstehen, die dich nicht interessieren ^^
Da beißt sich die Katze in den Schweif.

no_Obey

Ich hab mehrfach solche Titel gelesen (den Bericht nicht). Somit wollte ich mal unter einem dieser Berichte einfach nachfragen was Sache ist.
Aber danke für deine völlig unnötige und definitiv nicht hilfreiche Kritik.

Herlitz

Boulevardartikel sind ja nicht gerade für ihre Qualität bekannt 🙂

Johannes Jupiter

Hier ich versuch mal zu helfen und Mediation zu betreiben. Ich verstehe ja total eure (Mein-MMO) Hintergrund, ihr wollt und seht halt vor allem den kommerziellen Erfolg eines solchen Artikels. Was vollkommen okay und richtig ist, ihr seid ja ein Unternehmen und habt damit nur ein Ziel, Geld zu verdienen.
Was dem Kommentator (Herlitz) aber am Herzen liegt, ist die niedrige Qualität eines solchen polarisierenden Boulevard Artikels (ich lese sowas ja auch gerne, aber halt nicht jeder). Kommerzieller Erfolg ist eben nicht mit guter Qualität gleichzusetzen. Ja, ich freue mich, dass 70k Clicks für Mein-MMO generiert wurden, es hilft der Seite weiterzubestehen. Vielleicht kann man das mit GTNM oder ähnlichem vergleichen. Kommerziell erfolgreich bedeutet nicht gleich hohe Qualität oder „gute Arbeit“ – für den Leser, für die Firma natürlich schon.
Daher lieber Herlitz, ist nicht schlimm wenn mein-MMO so einen Artikel ab und an für den Cash veröffentlicht, es hilft dabei die Autoren für hohen Quality Content weiter zu bezahlen. Natürlich findest du es schade, dass der Seite dann so n „Klatsch & Tratsch“ Image anhaftet, aber wenn dies nur ab und an passiert, ist es vollkommen okay. Im kommerziellen Vakuum existiert heutzutage keine News/Content Geschichte – und 70k Leute schauen es ja auch an, die wahrscheinlich nicht denken, dass die Qualität schlecht ist – weil sie es ja selbst konsumieren. Ergo: kein Image Problem.

Johannes Jupiter

Vielen Dank für deine Zeit und Mühe diese längere Antwort zu formulieren. Ich weiß natürlich auch, dass du das nun so schreiben musst, ihr seid ja eine Firma und kein ehrenamtlicher Wohltätigkeitsverein und es ist selbstverständlich immer besser sich an solch einer Einstellung festzuhalten. Ars gratia artis bezahlt ja nun leider keine Server und Redakteure.

no_Obey

Hi Schuhmann und Johannes Jupiter,

entschuldigt bitte, den Streit den ich hier losgetreten habe. Das war definitiv nicht meine Absicht.

Ich habe mir den Bericht durchgelesen, da das Argument von Schuhmann sehr sinnvoll ist und musste feststellen, dass der Inhalt genau das wiederspiegelt was ich mir bereits gedacht habe und weswegen ich meinen Kommentar in erster Linie hinterlassen habe. Laut Schuhmann laufen jedoch genau solche Berichte sehr gut (was man auch an der Resonanz sieht). Die Qualität der Kommentare drunter lässt natürlich massiv zu wünschen übrig. Aber das Thema gehört jetzt hier nicht hin.
Gäbe es denn die Möglichkeit, für sein persönliches Profil auf dieser Seite eine Art Filter anzulegen, mit der man gewünschte Artikel in den Vordergrund legt und andere dafür ausblendet oder ähnliches?

Ich bin großer Fan der Seite und respektiere die geleistete Arbeit hier sehr. Auch das Engagement der Autoren, sich persönlich und konstruktiv mit der Community auseinanderzusetzen, finde ich sehr lobenswert 🙂

Ich hoffe ich konnte das ganze etwas deeskalieren und wünsche allen schöne Tage und immer guten Loot 🙂

Bodicore

Wird das hier jetz das männliche „#mee too“

In der Welt nutzen die starkem nun mal die schwachen aus (oder fressen sie). Das kann man gut finden oder nicht aber es liegt nun mal irgendwo in der Natur. Mir wäre es auch lieber es gäbe keine Täter sondern nur liebe und zufriedenheit aber der Mensch kann damit nicht umgehen als Spitze der Narungskette ist er dafür vorgesehen sich selber zu zerstören sonst gäbe es keinen natürlichen Kreislauf.

Ich empfehle jedem Menschen ein GESUNDES Misstrauen gegenüber seinen Artgenossen und plädiere im Zweifel gegen den Angeklagten.

So und jetz gebe ich den Aluhut wieder an die Coronademonstranten vor meinem Haus weiter 😎

Scaver

Das scheint ihr auch unangenehm zu sein, das Geld nimmt sie aber dennoch.

Und genau das ist das Problem. Weder lehnt sie das Geld ab/zahlt es zurück, noch sagt sie klipp und klar (zu ihrem Fans), dass sie eben nicht die Freundin von irgend einem da draußen ist und es auch keine Beziehung gibt und sie weder von solchen Männern versorgt werden muss, noch versorgt werden will.

Und solange sie das nicht tut, stimmen die Vorwürfe ja!

Bodicore

Ne ich finde die Vorwürfe total falsch.

Solange sie nicht vorgibt den Zuschauer zu lieben was sie offensichtlich nicht macht, ist das doch kein Problem.

Ich finde nicht das eine Frau zwingend deklarieren muss das sie kein Freiwild ist.

Man kann ja fragen und wenn man die Antwort nicht akzeptieren kann ist man halt selber schuld und wenn man dann noch Geld hinwirft in der Hoffnung dad sich das ändert dann ist man eben ein Idiot und da hab ich kein Mitleid.

Daniel

Weiß du wieviele Stalker Stars haben? Es reicht schon der Satz zu den Fans:“ Ich liebe euch.“
Das löst bei einige nicht gerade wenig Menschen, ein Gedanke/Gefühl aus das der Star sie persönlich liebt.
Soll die jetzt alle dafür gekreuzigt werden? Nur weil einige total verdrehte Weltanschauungen haben?

Nora

@Scaver Sie macht ihren Job und soll dafür kein Geld annehmen nur damit sich manche nicht als Daddy fühlen können?

Unbekannt

Das Wort Liebe kann man auch unterschiedlich auslegen.

Ich kann auch sagen ich liebe meine Katze,deswegen „liebe“ ich meine Katze noch lange nicht so wie eine Freundin bzw einen Freund in einer richtigen Beziehung.

Eltern sagen auch zu ihren Kindern sie lieben sie,trotzdem ist die Liebe anders als zu ihren Ehepartner.

Wenn Stars sagen „Ich liebe euch!“ ist es wohl auch darauf bezogen,dass sie ihre Fans liebt,also als Fans und nicht persönlich.

RyznOne

Wenn die Menschen den ganzen Tag nur zu Hause hängen, ins Handy glotzen und nullzellern auf twitch zu schauen, braucht man sich um nichts mehr zu wundern..

Frank

Ich versteh das Problem nich. Leute geben doch für allerlei dummes Zeug ihr Geld aus. Ist ja nich so als ob Marlboro oder McDonald’s jetzt dafür grade stehen müssten weil Leute ihre Gesundheit ruinieren. Spielbanken gibts auch an jeder Ecke und wenn eine Frau meint sie braucht das fünfzigste Paar Schuhe ist die Kohle genau so futsch. Jetzt erhält man zwar bei allem eine direkte Gegenleistung aber die erhält man doch bei Streamern auch. Nämlich Entertainment. Es ist halt gutes Marketing wenn Leute sich übers Ohr hauen lassen. Das sage ich jede Applenutzer aber die wollen auch nicht hören

Herlitz

Mit dem Unterschied, dass hier einzelne Personen als Feindbild herhalten können.
Auch wenn ich von dem ganzen halbnackten gestreame nix halte bedienen die Mädels lediglich die vorhandene Nachfrage.

Scaver

Es geht aber nicht um Entertainment und es geht nicht um „das 50. Paar Schuhe“, Es geht darum, dass es Leute gibt, die seit Monaten keine Miete mehr bezahlen, weil sie lieber ihr das Geld geben. Und sie weiß das und nimmt es auch noch dankend an!
Schließlich tut sie NICHTS um klar zu stellen, dass an den Fantasien dieser Typen nichts dran ist und sie sagt auch mit keinem Wort zu diesen Leuten, dass sie sich nicht für sie ruinieren sollen.

Man bedenke auch, dass diese Leute ja auch noch andere mit runter reißen. Den Vermieter, der die Miete nicht bekommt, oder wie es in dem Video zu sehen war die Ehefrau, die nicht nur den Ehemann „teilen“ muss, sondern auch auf den gemeinsamen Urlaub verzichten muss, da der Mann das Geld lieber Poki in den Rachen wirft!

Chris

Gibt genug, die Kaufsüchtig sind. Hier rennt dann aber auch keiner in die Läden und macht den Inhaber oder Verkäufer dafür verantwortlich. Was soll sie denn bitte machen? Mit jedem Sub persönlich in Kontakt treten und ihre Hintergrundgeschichte in Erfahrung bringen? Wäre ein klein wenig umständlich findest nicht? Und würde vermutlich auch diese psychisch gestörten Männer auch noch in ihrem Wahn bestätigen.
Solche Männer gehören in psychiatrische Behandlung. Für sowas ist dann aber auch nicht sie zuständig.

Was denkst du wohl was passieren würde wenn Menschen, die jegliches Gefühl für Realität verloren haben, das offensichtliche noch deutlicher mitzuteilen als ohnehin schon? Da ändert sich bei diesen Menschen nichts. Im Gegenteil im worst case fängt der ein oder andere noch das stalken an, weil er sich einbildet er müsse sie „zurückerobern“. Du kannst doch nicht vollen ernstes glauben, dass bei solchen Menschen noch solch normale Dinge wie ein Statement helfen könnte.

Versteh mich nicht falsch, diese Leute und ihre Angehörigen können einem nur leid tun. Es ist aber nicht an einer Wildfremden Person diesen Leuten zu helfen und selbst wenn sie es wollen würde, könnte sie es nicht.,
Dein Idealismus in allen ehren, aber es ist nicht so einfach all solche Probleme mit gutem Willen aus dem weg zu schaffen.

Frank

Danke Chris. So sehe ich das nämlich auch. Becks hört doch auch nicht auf Geld anzunehmen obwohl es genügend Alkoholiker gibt die zuerst den Kasten und erst dann die Miete bezahlen. Und nur weil die Streamerin den Leuten sagt sie sollen aufhören sich was vor zu machen wird das auch nichts ändern. Die meisten normalen Leuten haben sich einfach im Griff, die anderen sind Krank und brauchen professionelle Hilfe. Das ist nicht schön si funktioniert die Welt aber nun mal. Wenn man jetzt alles verbietet nur weil eine Minderheit damit nicht zurecht kommt, dann dürfte man weder Saufen noch Zocken. Was glaubst du wie viele Leute ihr erspartes im Fortniteskins reinballern.

Daniel

Können wir uns darauf einigen, das man nur das Zocken verbieten? 😜.
Ne mal Spaß bei Seite, diese Menschen sind krank. Da kann die Streamerin nichts machen, ich bin auch fest davon überzeugt das einige versuchen werden Schadensersatz zu vordern.

Unbekannt

„die seit Monaten keine Miete mehr bezahlen, weil sie lieber ihr das Geld geben.“

Ja DIE zahlen keine Mieter mehr DIE Lieben sie und geben IHR Geld aus.

Sagt sie zu den Männern „Hör auf deine Miete zahlen und spende mir das Geld!“ sagt sie zu jeden persönlich „Ich liebe dich Schatz!“

Ist sie dafür verantwortlich wofür ANDERE erwachsene Leute IHR Geld ausgeben ?

Es muss auch nicht ständig klar gesagt werden dass man jemanden nicht liebt,dass die Liebe nicht erwidert wird,kann man auch so an normale Dinge erkennen,in dem man z.B. NICHT gefragt wird ob man sich nicht mal treffen will oder jemanden schlicht und einfach nicht wie eine Freundin oder einen Freund behandelt und nur weil man mal lieb ist oder mit dem Wimpern klimpert,heißt es noch lange nicht das man die Person liebt.

Es ist das Problem,in diesem Fall,der Männer die sich etwas einbilden,was nicht da ist und klar sein sollte,die freiwillig ihr Geld ausgeben usw.

Denn genau damit übernehmen diese angeblichen Opfer keine EIgenverantwortung mehr für sich und ihr Leben,in dem sie einfach immer sagen können „Es sind ja die anderen!“ und dafür dann auch noch Zuspruch erhalten.

Ein Drogensüchtiger braucht auch nicht dem Dealer die Schuld für die Sucht geben.
Denn im Normalfall zwingt der Dealer seinen süchtigen Kunden nicht das Zeug zu nehmen,der Kunde kommt an und will es haben,der Süchtige nimmt es selbst und jedes Kind sollte in der heutigen Zeit wissen,was Drogen für Dreck sind,wenn die Leute es trotzdem nehmen,ist es deren eigene Schuld und Verantwortung.

Der Dealer mag vielleicht moralisch verwerflich handeln,in dem er sein Mist verkauft,aber er bedient auch nur die Nachfrage.

Es gibt auch kein normaler Mensch einer Bierbrauerei die Schuld,wenn jemand Alkoholiker wird.

Ständig das eigene Leid und Unheil auf andere abschieben wollen,ist genauso dämlich wie diese ganzen Demonstranten die meinen Merkel und die Regierung sind Schuld,weil sie keinen Job haben,Merkel und die Regierung können aber nichts dafür,wenn die Leute ständig die Schule geschwänzt und keinen oder keinen guten Abschluss bekommen haben und und es daher schwer für die ist,einen vernünftigen Job zu bekommen.

Culus

Verstehen werde ich das auch nicht, wie man für sowas sein Geld ausgibt, aber naja wenn die Nachfrage da ist, ist auch Angebot da. Siehe Japan wo es Automaten gibt, wo Männer gebrauchte Unterwäsche von Frauen kaufen können. Überhaupt wenn die Frau wenigstens sehr Hübsch wäre, hätte ich noch nachvollziehen können. Aber diese Pokemina oder wie die auch heißt ist nicht mal schön eher Durchschnitt.

Manchmal haben doch die Frauen recht, Männer sind schweine ^^

Sgt.Grummel

Wie gut das Schönheit relativ ist und mal überhaupt nichts damit zu tun hat was, wer, wie mit jemandem machen darf.

Mir ist es eigentlich ja zuwider die Sexismuskeule rausholen zu müssen. Aber in deinem fall gehts nicht anders.
Denk drüber nach.

Und wenn du es noch nicht verstanden hast muss ich dir leider den IQ eines Toastbrotes unterstellen.

Meinmmouser

Der kann man keinen Vorwurf machen. Würde die Versager auch abzocken, wenn ich das könnte.

Scaver

Klar kann man ihr einen Vorwurf machen, wenn sie weiß, dass andere sich für sie extra ruinieren und sogar andere unbeteiligte damit rein ziehen!

Gwildor

Soll sie jetzt bei jedem Unterstützer einen FBI-Hintergrundcheck beantragen und über jede finanz. Situation Bescheid wissen?
Sehe sie zwar nicht, weil nicht mein Content, aber irgendwo hört das Raunzen auch mal auf.

Ausserdem gibts auch viele Trolle oder wer schreibt da echt hin, dass er sein letztes Geld über ein Starbucks Wifi hergeben will, so ein Schmarren.

CptnHero

war doch so klar, dass leute ihr wieder die Schuld dafür geben….hab ich in den Kommentare hier oft genug beobachten können.

Chucky

Die ist nicht Real! japaner haben eine virtuelle Frau erschaffen um den Amis die kohle aus den Taschen zu ziehen! THE CAKE IS A LIE!!!

(Der Text könnte Spuren von Ironie enthalten)

Sveasy

Made my day 😂

Malocher

Buahahaha wie ich schon immer sagte : Es gibt genug Idioten mit zu viel Geld .

Aber seht es positiv : Wenn so viele Leute so viel Geld raushauen dann wirkt das gegen die Inflation XD

Kite5662

Geld von Idioten und Versagern auf Twitch abzuernten, ist schon lange keine Kunst mehr. Erzählt mir nicht, dass der Großteil dort, geistig, auf einer Wellenlänge mit normalen Erwachsenen sind, denn das wäre schlicht gelogen. Ein Typ, oder eine Frau, sitzt dort, schaut blöd in die Kamera, und Leute geben dafür Geld. Vor 10 Jahren waren das Schnorrer und Versager, die mit ihrem Leben nichts angefangen haben, keine Kompetenzen hatten, und deshalb auf Zeitarbeit angewiesen waren, und auch gestohlen, oder Straftaten begangen haben. Heute nennt man es Streamer. Well done! Wie progressiv wir doch sind. 😆 😆 😆

Captain Bimmelsack

Vor 10 Jahren waren das Schnorrer und Versager, die mit ihrem Leben nichts angefangen haben, keine Kompetenzen hatten, und deshalb auf Zeitarbeit angewiesen waren, und auch gestohlen, oder Straftaten begangen haben.

Was hast du denn für ein beknacktes Weltbild? Sich über andere echauffieren, aber selbst auftreten wie der letzte Asi.

Sgt.Grummel

Dont feed the Troll.

Dera

Naja, man kann ihr keinen Vorwurf machen. Gibt anscheinend genug Verlierer die denken sich Aufmerksamkeit einer virtuellen Person mit Geld erkaufen zu können. Wahrscheinlich sind das pubertierende Blagen oder über 30 jährige virgins.

Sveasy

Da wären wir dann wieder beim typischen Streamerrechtfertigungssatz: ich hab keine Schuld, ich ermutigen niemand, ich kann da nix dafür.

Aber was mich mehr interessiert, im Artikel steht sie unterhalte sich mit ihren Fans. Bei 18000 Zuschauern die alle Beachtung wollen…. Da rattert der Chat ja schneller durch als ein Film Spann bei 10fach Geschwindigkeit. Da kann man ja maximal einzelne Fetzen aufschnappen und bis da ne Antwort ausgesprochen ist sind schon wieder 50 neue Frage durchrattert.
Man stelle sich das mal in real vor, eine Frau sitz auf der Bühne und 18000 Menschen Brüllen von unten hoch, das hat doch nix mit Unterhaltung zu tun

vv4k3

bestimmt wurde der Chat nur für Subscriber aktiviert.

Sveasy

Selbst dann dürften dass wohl ein paar hundert sein 😁

CptnHero

bei solchen Größen ist es eher üblich, dass Streamer über Donations oder Subs antworten, was so gesehen ja dennoch ne Interaktion mit dem Chat ist.

Sveasy

Interaktion ja. Aber um bei meiner Analogie zu bleiben. Man steht auf der Bühne und die hunderte Menschen davor werfen mit Geld nach einem…. Kenn ich sonst nur vom Tabledance 😂

Namma

Tut mir leid, von mir bekommen die kein Geld, und wenn welche meinen sie zu unterstützen, soll doch jeder Erwachsene selber einschätzen was da möglich ist und was nicht.

Sie wäre ja ausserst dämlich dies nicht an zu nehmen, ist ja nicht so das die Leute ihren gelieferten Inhalt nicht mögen würden.

Dann müsste man jeden etwas freizügigem Film, jeder Serie und jeden prono usw auf der stelle verbieten.

AEIOU Predator

Wie sagte schon der alte Darwin: Nur die Stärksten überleben, die anderen spenden an Streamer…

Mr.Tarnigel

Ich werde wohl nie verstehen was es einen bringt jemanden beim Zocken 🕹 zuzuschauen. Ich check das einfach nicht. Noch weniger verstehe ich wie man da auch noch Geld spenden kann wenn jemand einfach nur ein Game spielt.

The_Flail

Schön das es noch jemand anderen mit der Meinung gibt.

Ich dachte so langsam ich wäre der einzige der den Sinn dahinter nicht sieht.

Visterface

Ich erkläre dir das gerne an meinem Beispiel. Ich könnte Age Of Empires 2 selbst spielen und ich bin auch nicht der schlechteste, ich werde dann aber keine außergewöhnlichen Spielzüge sehen oder grandiose Matches spielen. Um gut zu werden müsste ich über 1k+ Stunden reinstecken. Dann dürfte ich aber kein anderes Spiel mehr spielen. Das ist es mir nicht wert. Weil mich aber das Spiel und seine taktische Tiefe interessiert schaue ich Streamer beim Spielen zu. Genauer gesagt, schaue ich einem Caster zu wie er anderen beim Spielen zusieht.
Wenn ich also gutes Gameplay sehen will dann leider nicht bei mir sondern bei Streamern. Möchte ich madiges Gameplay sehen, ja dann spiele ich selbst. Das ist eigentlich gar nicht so schwer zu checken.
Wenn man selbst sehr guter Spieler ist, dann brauchst du ja niemandem beim Zocken zuschauen. Erstklassiges Gameplay lieferst du dir ja dann selbst.

JoJoRabbit

Erklärt aber nicht den Erfolg von Just Chating?!

Visterface

Da zockt ja auch keiner, darum ging es ja. Keine Ahnung warum das Erfolgreich ist.

User

Dann solltest du mal deinen Horizont erweitern. Ich bin fast 40 und Zocker der ersten Stunden und könnte mir eine (Gamer) Welt ohne Twitch nicht mehr vorstellen. Mehr als mein monatliches gratis Twitch Prime Abo habe ich aber noch nie gespendet. Klar rennt viel schief auf Twitch aber in Sachen Gameplay und was man von manchen Streams lernen kann sucht die Plattform seines gleichen.

Mr.Tarnigel

Ich denke wir spielen komplett andere Games. Mir fällt keine game ein was ich aktiv zocke wozu ich mir stundenlang Videos oder streams angucken muss um was zu lernen. Mir fällt auch kein Spiel ein wo man das machen muss.

welche Games meinst du wo das nötig ist?

Takumidoragon

Bin zwar etwas spät dran, kann aber gerne mal kurz darauf eingehen.

Bei vielen Leuten ist das meist auch die Person, die das Spiel spielt. Oft sind diese auch sehr sympathisch (für die jeweilige Person) oder man hat Freude an dem Humor, den sie an den Tag legen. Auch hast du die großen E-Sports Turniere, bei denen die begeisterten auch sehen möchten, wer das gewinnt. Ist ja beim Fußball oder so nicht anders ^^.

Wenn wir mal mich als Beispiel nehmen: Ich bin in der Speedrunning Szene mit unterwegs und übe gerade auch für meinen eigenen. Es ist dort immer interessant zu sehen, wie Leute das Spiel ausnutzen. Jeder kleine Fehler im Spiel, nichts ist sicher. Andererseits kann es bei den Streams immer wieder zu nem neuen Rekord kommen, gerade wenn man denen zu guckt, die sowieso unter den Top 10 der Zeiten sind.

Hoffe das kann ein bisschen Einblick dazu geben^^

Weizen

Ist wie bei Spielautomaten, niemand zwingt dich da Geld rein zu werfen.

Hugo

Prinzipiell korrekt, aber ich sehe das ganze eher zweigeteilt.
Ja, niemand zwingt irgendwen irgendwo Geld rein zu werfen, aber es gibt da draußen halt sehr viele, sehr schwache Menschen die vor sich selber geschützt gehören. Schwieriges Thema und letztendlich wohl ohne eine sinnvolle Lösung für alle.

Halbtaub

Klingt hart aber man kann nicht alle retten.

Hugo

Natürlich nicht, gar keine Frage

Ron

Bei den Spielautomaten kann man aber zumindest auch etwas gewinnen, nämlich noch mehr Geld. Hier dagegen ist es vielleicht höchstens eine Minute Aufmerksamkeit aus der Ferne – das finde ich auch schon bitter.

Halbtaub

Ich finde man kann ihr keine Vorwürfe machen . Bei den Männlichen Streamer läuft es doch auch nicht anders . Da keine liebe im Spiel ist ( oder sehr sehr geringen Teil ) denken viele Spender wohl das die eine Freundschaftliche Basis besteht . Da er meine Spende liest . Im Grunde ist es doch nix neues die Leute die Spenden sind entweder Leute die den Content mögen oder halt einsame Leute die dadurch eine Anerkennung bekommen . Das wissen auch viele Weibliche Streamerin die meisten Zuschauer werden wohl Männlich sein …

JoJoRabbit

Keine Ahnung warum darüber immer ein Geschreibsel sein muss. Es ist ein Fakt das Streamer und Content Creator es gezielt auf geistig schwache Zuschauer abgesehen haben. Das fängt damit an das man sie manipuliert und fast „nötigt“ ihren Content zu bezahlen.
Und natürlich sitzt da im Hintergrund jemand der genau weiß, wie man die Ausbeute maximieren kann.

In meinen Augen sind die alle, eine Mischung aus schlechten Schauspielern und lügenden Politikern. In diesem Beispiel ist es ihr bewusst das es solche Menschen gibt und auch ihre „freiwilligen“ Beträge wird sie trotzdem immer wieder annehmen.

Erschreckend wie Manipulativ diese Branche ist und es so auch geduldet wird, nur weil es unter dem Banner „Freiwillig“ steht.
Dabei sind die ganzen jüngeren Zuschauer schon so gefährdet, weil sie noch nicht begreifen wie sie an der Nase herumgeführt werden.

Andere Branchen lieben die Entwicklung natürlich, weil sie perfekte Werbefiguren sind. Die in der Lage sind jeden Schrott unter die Leute zu bringen.

Alzucard

So funktioniert Kapitalismus.
Mal davon abgesehen ist doch nicht sie daran Schuld, wenn Leute dumm sind lol

JoJoRabbit

Natürlich nicht. Aber die Situation ausnutzen und fleißig weiter kassieren schon. Was sagt das über eine Person aus, die schamlos diese Linie fährt und ihre Hände in Unschuld waschen will?! Die Zielgruppe ist gesetzt und soll gemolken werden. Da braucht niemand so zu tun, als seien sie die Heiligen Engel die nur Just4Fun ihrem Hobby nachgehen. Es ist ein knallhartes Geschäft, was ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen wird.

Nephalis

Ich werde mir damit wohl keine Freunde machen aber Fußball ist genau das gleiche nur mit Zugehörigkeitsgefühl. Ich könnte jetzt Theorien auspacken und versuchen zu erklären was mir alles an der Fußball-Industrie mit ihren Bezahlten Gladiatoren nicht gefällt, das würde den Rahmen aber sprengen.
Was aber wohl jeder zugeben muss, für viele ist es ein wichtiger Faktor gemeinsam für eine Sache zu sein und sich dafür zu begeistern. Das wird über Markenidentifikation mittels Merchandise bis hin zu ausverkauften Riesen-Stadien systematisch ausgenutzt und alle freuen sich drüber.
Wo ist das Problem bei dem Personenkult der das auch so macht? Im Gegenteil, wenn jemand nicht vollkommen den Halt verliert, dann hilft das der einen oder anderen Person vielleicht in einer schlimmen Zeit ihres Lebens, wer weiß.

Ich persönlich hab keine Ahnung von ihrem Content, aber ich glaube, ich hab auch generell mit wesentlich weniger Dingen die im Internet gemacht werden ein Problem. Die anderen genannten Streamerinnen mache ich auch keinen Vorwurf. Da ist twitch am Drücker die Zensurkeule zu schwingen oder eben nicht.
Generell glaub ich aber, Menschen müssen nicht immer vor sich selbst beschützt werden, sonst machen sie immer andere dafür verantwortlich wenn sie auf die Fresse fallen und lernen nie draus, sondern machen im Schlimmstfall immer wieder die gleichen Fehler.

JoJoRabbit

Keine Frage, es wird überall versucht scheinheilig dem „Kunden“ etwas gutes zu tun.

Was ich hier aber ehr noch kritischer sehe ist, dass ihr bewusst ist das sie die Leute gnadenlos ausnutzt. Aber wird es thematisiert, möchte sie sich keiner Schuld bewusst sein.

Btw ist ihre Hauptzielgruppe ist ziemlich jung und die versucht sie mit Abos zu binden. Die großzügigen extra spenden sind ein positiver Nebeneffekt, die sie immer wieder mitnehmen wird. Egal wie moralisch verwerflich es ist, oder nicht. Oder was dies für Effekte auf den Zuschauer hat.

Klar kann man ein Vergleich zum Fußball ziehen, aber nur weil es dort akzeptiert wird muss nicht direkt jeden Content Creator das gleiche Recht eingeräumt werden. Bzw es für gut finden mit der Meinung: „Wenn die das dürfen, kann sie es auch machen“

Nephalis

Ja gut, dass sie sich keiner Schuld bewusst sein will, glaube ich nicht, denn sie hat ja schon mal darauf hin gewiesen, dass man dadurch nicht automatisch in ein irgendwie vertrauteres Verhältnis gerät, nur weil sie Geld annimmt.

Irgendwo hier wurde schon gesagt, eine Obergrenze dessen was angenommen werden darf sollte eingerichtet werden, aber das macht es ja nur bedingt besser. Dann verteilt man die Summe eben über mehrere Tage und ist am ende der Woche immer noch blank.

Naja, für mich ist immer wichtig, dass es fair bleibt. Wenn die einen die Dummheit der Menschen ausnutzen dürfen, dann sollen das bitte auch alle anderen dürfen, die sich an die Spielregeln halten. Wir haben schon zu viel Lobbyismus der akzeptiert ist und über jegliche Moral erhaben, als das ich die Moralkeule dann bei einer Privatperson akzeptiert sehen will.

Grundsätzlich hast du natürlich nicht unrecht. Es gibt viele Moralisch verwerfliche Alltäglichkeiten, aber diese hier ist in meinen Augen eine eher geringe.

Vielleicht sollte Twitch eine FSK18-Kategorie einführen^^ dann würden sie gleich ein weiteres Standbein aufstellen. Die Audienz und die Kreativen sind dann auch schon da :p

Captain Bimmelsack

Es ist ein Fakt das Streamer und Content Creator es gezielt auf geistig schwache Zuschauer abgesehen haben.

So ein Blödsinn, auf welcher Grundlage behauptest du, dass das ein „Fakt“ ist?

Sgt.Grummel

Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast. In dem falle ist das sogar ein Fakt für ihn.
Traurig eigentlich das allem und jeden einfach die grotesktesten Sachen unterstellt werden, ohne jegliche Beläge. Beste Methode ist es die Leute in ihren Blase leben lassen und zu ignorieren.

JoJoRabbit

Weil es die Menschen sind, die man problemlos manipulieren kann. Warum haben Streamer Only Sub Chats?
mMn um dort schon indirekt zu zeigen, wer bevorzugt wird. Genauso diese diverse Sub Stufen, die Aussagen: „ Um so mehr du Investierst, um so besonders bist du auch bei mir“ . Was auch sicherlich dazu beiträgt, dass sie die Zuschauer gegenseitig versuchen auszustechen.

Kurz um. Kein Streamer und Content Creator versucht zwanghaft alle zu überzeugen. Sondern sucht sich die Lemminge raus, spaltet sie von den „einfachen“ Zuschauer der nicht bereit ist dauerhaft sich an etwas zu binden. Nur damit man „besser“ behandelt, oder durch Virtuelle Güter dasteht.

Es gibt dazu auch einige Infos von ehemaligen YT Agenten. Oder man nimmt mal an einem Social Media Vortrag teil, wo genau solche Methoden thematisiert werden.

Hugo

„verknusen“

Oh, was für ein süßes Wort haha, war mir bis eben völlig fremd 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

139
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x