Pokémon GO testet 2 neue Events – Mich überzeugt aber nur eins

Pokémon GO ist gerade fleißig am testen von zwei Event-Reihen: Der Rampenlichtstunde und der Wunderbonusstunde. Für unseren Autoren Noah hat aber nur eins der Events tatsächlich Potential.

Darum geht es: Seit Anfang Februar werden beide Events einmal pro Woche ausgetragen. Sie fanden also bisher zwei Mal statt. Folgende Inhalte stecken in den Events:

  • Rampenlichtstunde: Ein Pokémon taucht für eine Stunde deutlich vermehrt auf – bisher immer mit einer Shiny-Chance.
  • Wunderbonusstunde: Für eine Stunde gibt es einen besonderen Bonus, der aktiv ist.

Beide Ereignisse wurden ausdrücklich als Test-Events ausgegeben. Man möchte auf das Feedback der Spieler achten und die Events dementsprechend anpassen oder sogar ganz streichen.

Pokémon GO zeigt Events für Februar – Bringt Boreos, Fleknoil und 4 Shinys

Die Rampenlichtstunde ist perfekt

Das mag ich an der Rampenlichtstunde: Dieses Event fühlt sich wie ein kleiner Community Day an. Ich finde es genial, dass man einmal die Woche die Chance bekommt ein besonderes Pokémon zu jagen.

Ich brauchte weder Onix, noch Spoink als Shiny, da ich genug davon habe. Doch die Grundidee finde ich grandios. Vielleicht habe ich ja nächste Woche Glück und es kommt ein Pokémon, bei dem ich schon lange auf das Shiny warte und dort nochmal die Chance bekomme.

Ich mag es auch, dass man vorher nicht weiß, welches Pokémon zu finden ist. Das steigert den Überraschungsfaktor und bietet tatsächlich viel Abwechslung.

Während in der ersten Woche die Spawnrate noch überschaubar war, schraubte Niantic sie in der zweiten Woche deutlich nach oben. Fast jedes Pokémon war Spoink und man konnte richtig gut auf Shiny-Jagd gehen. Das zeigt auch, dass Niantic auf das Feedback der Trainer hört und Anpassungen vornimmt. Die geringe Spawnrate war nämlich nach der ersten Woche kritisiert worden.

Spoink
Spoink war an jeder Ecke zu finden

Hier sehe ich viel Potential: Während die Raid-Stunde jeden Mittwoch immer das gleiche Pokémon in die Raids bringt, das man sowieso schon finden kann, ist die Rampenlichtstunde völlig abwechslungsreich.

Man könnte an sich jedem Shiny ein solches Event geben und wäre damit wochenlang beschäftigt. Wenn dann nach einem Jahr mal wieder Onix ins Rampenlicht rückt, dann ist das auch völlig in Ordnung.

Die Rampenlichtstunde könnte also tatsächlich jede Woche das Spielen bereichern. Ich würde mich freuen, wenn Niantic diese Reihe beibehält.

Die Wunderbonusstunde ist unnötig

Das mag ich gar nicht an der Wunderbonusstunde: Um einen Bonus so richtig nutzen zu können, reicht keine Stunde. Vor allem sind die Boni recht klein. Und selbst wenn man die Stunde voll ausnutzt, ist der Gewinn kaum spürbar.

Der Bonus mit den doppelten Raid-EP in dieser Woche ist zudem total unnötig. Nur einen Tag zuvor hatte man eine Raid-Stunde, in der man einen solchen Bonus gut nutzen soll. Ein Tag später soll man dann nochmal so viel raiden – und zwar ohne Boosts? Das ergibt für mich keinen Sinn.

Wunderbonusstunde
Bei der Wunderbonusstunde gab es zuletzt doppelte EP bei Raids

Das muss man zugute halten: Klar, doppelter Sternenstaub ist immer nett und selbst in nur einer Stunde kann man darüber nicht meckern. Wenn man solche Boni weiterhin wählt, dann ist das Event also keineswegs eine Zeitverschwendung.

Das würde ich mir wünschen: Es ist nur eben so, dass man auch nicht viel gewinnt, wenn man spielt. Hier würde sich ein deutlich extremerer Bonus anbieten. Wie wäre es mal mit fünffachem Sternenstaub?

Darauf hätte ich richtig Lust und es würde mich selbst bei Regen rauslocken. Denn selbst wenn man die Stunde voll Gas gibt, verdient man am Ende nicht so viel Staub, dass es das ganze Spielgeschehen verzerrt.

Darum sehe ich in der Wunderbonusstunde keine Zukunft: Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Teilweise Boni, die nicht gut durchdacht sind, zu wenig Zeit und die Erwartung, dass auf Dauer die gleichen Boni kommen werden. Die Wunderbonusstunde ist für mich einfach kein Grund nach draußen zu gehen.

Die Kritik vieler Spieler spricht ebenfalls dafür. Hier gibt es vor allem über die doppelten Raid-EP nur wenig Gutes zu lesen. Sollte sich Niantic diese Kritik nicht zu Herzen nehmen, dann wird die Wunderbonusstunde in diesem Zustand wohl nicht allzu lange bestehen.

Zu viele Events in den Abendstunden?

Das zeichnet sich im Februar ab: Schaut man sich die Events im Februar an, dann fällt eines auf: Die großen Events finden immer an den Wochenenden statt. Unter der Woche gibt es dann an 3 Tagen stündliche Event-Reihen.

Februar Events
Im Februar ist eine Menge los in Pokémon GO

Zu viel zu tun in Pokémon GO? Zuletzt las man oftmals die Kritik, dass unter der Woche einfach zu viele Events am Abend sind. Klar ist es schön, dass es was zu tun gibt, doch die Events binden einen schon etwas ein. So heißt es beispielsweise von Julian K. auf unserer Facebook-Seite zu Pokémon GO: „Ich find es irgendwie übertrieben, dass jetzt dreimal die Woche so ein Event stattfinden muss. Wer hat denn 24/7 Zeit an jedem Event teilzunehmen…“

Ich selbst sehe das etwas anders. Klar, solche Events sind schon ein Grund nach draußen zu gehen, doch wenn ich etwas anderes zu tun habe, dann mache ich das auch.

Mir würde es allerdings auch völlig reichen, wenn zwei Abend-Events pro Woche stattfinden. Die Raid-Stunde ist ein guter Anfang und für mich würde die Rampenlichtstunde am Dienstag völlig ausreichen. Im Gegenzug würde ich mich aber auch wieder über Events freuen, die eine ganze Woche gehen.

Zuletzt habe ich nicht so gute Worte an Pokémon GO verloren:

Pokémon GO möchte immer mehr Geld von euch – Dabei könnte es anders gehen
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
muetzenpaule
1 Monat zuvor

…einfach „Event“ mitnehmen, wenn man mag und Zeit hat. Nur nicht nörgeln! Besser eine Stunde mehr Spawns von iwas als immer das Gleiche. Ich brauch auch keine EP, mich stört’s aber auch nicht und ich freu mich für <LV40 Player.

Angel M
1 Monat zuvor

Gibt doch genug Events, das wird sonst zu viel und unübersichtlich und überschneiden sich teilweise.

Angel M
1 Monat zuvor

Ich bin nicht ganz der Meinung, die Wunderbonusstunde hilft, allerdings sollte der Wert des Bonus erheblich erhöht werden, damit es sich auch lohnt für die Stunde lohnt, die Rampenlichtstunde könnte tatsächlich viele Spieler reizen, sofern sie Zeit und Lust haben. Alles in allem, finde ich, dass es genug zu tun gibt in Pokemon Go. Nicht jeder Spieler kann und will zu den vielen Events spielen. Außerdem ist nicht jeder bereit, für das Spiel viel Geld zu investieren und überhaupt, eine Menge Dinge sollte Niantic ändern, aber man kann es wohl nicht jedem Spieler recht machen. Der

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.