Pokémon GO: So sichert ihr euch ganz einfach ein seltenes Monster, aber nur kurz

In Pokémon GO findet derzeit das “Berge von Macht”-Event statt und bringt euch für kurze Zeit ein seltenes Monster. Wir zeigen euch, um welches Monster es sich dabei handelt, wo ihr es findet und für wen es sich lohnt.

Um was geht es? In der Zeit vom 07. Januar 2022 um 10:00 Uhr Ortszeit bis zum 13. Januar 2022 um 20:00 Uhr Ortszeit findet in Pokémon GO ein Event names “Berge von Macht” statt. Passend dazu könnt ihr an euren PokéStops spezielle Event-Quests erdrehen.

Eine dieser Aufgaben bringt euch ganz einfach ein eher selteneres Pokémon: Flunkifer. In welcher Quest sich Flunkifer versteckt, wie ihr die Aufgaben bekommt und ob sich das Monster lohnt, haben wir euch nachfolgend zusammengefasst.

So sichert ihr euch Flunkifer

Um Flunkifer zu erhalten, müsst ihr euch die entsprechende Event-Feldforschung sichern und lösen. Diese findet ihr neben zwei weiteren speziellen Quests während des Events an euren PokéStops. Wie ihr es von den Feldforschungen aus dem Januar 2022 gewohnt seid, müsst ihr dazu nur am jeweiligen PokéStop drehen.

Die Aufgaben findet ihr dann in eurer “Feld”-Übersicht, die ihr mit Klick auf das Fernglas erreicht. Alle Quests, die es nur während “Berge von Macht” geben wird, sind zusätzlich in der “Feld”-Übersicht als Event-Aufgabe gekennzeichnet. Folgende drei Forschungen erwarten euch:

AufgabeBelohnung
Laufe 1 kmBegegnung mit Schneckmag*
Brüte ein EiBegegnung mit Alola-Kleinstein*
Sammle 2 Bonbons durch
Spazierengehen mit deinem Kumpel
Begegnung mit Flunkifer*

Alle Monster, die ihr mit etwas Glück in ihrer schillernden Form fangen könnt, haben wir mit einem (*) markiert.

Wie lange könnt ihr euch die Aufgaben sichern? Die Event-Forschungen sind während des gesamten “Berge von Macht”-Events im Spiel zu finden. Ihr könnt sie euch also bis zum 13. Januar 2022 um 20:00 Uhr Ortszeit sichern. Zum Lösen der Aufgaben habt ihr dann unbegrenzt Zeit.

Lohnt sich Flunkifer?

Was ist Flunkifer für ein Pokémon? Bei Flunkifer handelt es sich um ein Pokémon aus der 3. Spielegeneration, was weder über eine Vor- noch Weiterentwicklung verfügt. Es gehört jedoch zu den Monstern, die eine temporäre Mega-Entwicklung bekommen können. Diese ist in Pokémon GO allerdings derzeit noch nicht verfügbar.

Das Pokémon vom Typ Stahl und Fee ist eines der selteneren Monster im Spiel. In der Vergangenheit konntet ihr Flunkifer lediglich bei Team GO Rocket begegnen, durch das Lösen spezieller Forschungen oder gelegentlich auch Mal in Raids. In der Wildnis spawnt das Monster jedoch gar nicht.

Wie stark ist Flunkifer? Mit seinen Angriffs-, Ausdauer- und Verteidigungswerten kann Flunkifer nicht überzeugen, denn diese sind alle eher durchschnittlich. Demzufolge ist es auch für den Einsatz in Raids oder der PvP-Liga nicht der richtige Kandidat (via pvpoke.com).

Setzt in Raids lieber auf die besten Angreifer in Pokémon GO.

Gibt es Flunkifer als Shiny? Ja, Flunkifer ist in seiner schillernden Form im Spiel zu finden. Ihr erkennt es, wie im nachfolgendem Bild zu sehen, an dem lilafarbenen Kiefer.

Flunkifer normal (links) und als Shiny (rechts)

Warum sollte man sich die Quest mit Flunkifer sichern?

Auch wenn Flunkifer nicht zu den besten Angreifern im Spiel gehört, solltet ihr euch die Chance auf ein Exemplar nicht entgehen lassen. Grund dafür ist vor allem, dass es so selten im Spiel zu finden ist. Wer es also noch nicht in seinem Pokédex registriert hat, sollte das jetzt auf jeden Fall tun.

Außerdem ist Flunkifer als Shiny im Spiel erhältlich. Aufgrund seiner Seltenheit ist es allerdings für gewöhnlich besonders schwer einem schillernden Flunkifer zu begegnen. Vor allem Shiny-Jäger kommen somit bei dieser Quest auf ihre Kosten.

Darüber hinaus ist die Aufgabe relativ einfach zu lösen. Setzt am besten auf ein Pokémon als Kumpel, welches eine kurze Distanz zurücklegen muss, wie Rattfratz, dann habt ihr die beiden Bonbons bereits nach zwei Kilometern gesammelt.

Lohnen sich die beiden anderen Event-Quests?

Alola-Kleinstein und Schnackmag sind ebenfalls in ihren schillernden Formen im Spiel zu finden. Schneckmag dabei zum ersten Mal. Auch wenn das Monster während des gesamten Events auch in der Wildnis zu finden ist, könnt ihr zusätzlich mit dieser Aufgaben euer Glück auf ein Shiny versuchen.

Alola-Kleinstein trefft ihr derzeit alternativ in Level-1-Raids. Wer nicht so viele Raid-Pässe für ein Shiny investieren möchte, kann sein Glück ebenfalls über die entsprechende Event-Quest versuchen. Allerdings ist Alola-Kleinstein auch außerhalb des Events im Spiel zu bekommen, besonders wenn es regnet oder teilweise bewölkt ist.

Besonders stark sind Schneckmag und Alola-Kleinstein sowie ihre Weiterentwicklungen ebenfalls nicht. In Raids oder der PvP-Liga spielen sie eher eine geringe Rolle.

Wie findet ihr die neuen Event-Quests? Werdet ihr euch Flunkifer sichern oder konntet ihr in der Vergangenheit bereits ein schillerndes Exemplar ergattern? Auf welches Monster würdet ihr euch zukünftig in den Event-Belohnungen freuen? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare.

Neben den speziellen Event-Feldforschungen wartet auch eine temporäre Spezialforschung auf euch. Wir haben uns angesehen, welche Belohnungen euch zur befristeteren Forschung beim “Berge von Macht”-Event erwarten.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x