Pokémon GO macht Spezialforschung zu Shiny Mew viel leichter

In Pokémon GO erschien im Februar die Spezialforschung „Alle in einem … Nr. 151“. Die konnte jedoch auch Wochen später noch keiner abschließen. Darum hat Niantic nun eine Anpassung veröffentlicht.

Was ist das für eine Quest? Am 20. Februar startete die Kanto-Tour. Mit ihr zusammen erschien die neue Spezialforschung „Alle in einem … Nr. 151“, zu der wir hier einen Guide erstellt haben.

Die Spezialforschung ist recht aufwendig und besteht aus vier Teilen. Schon im zweiten Teil musste man jeweils mindestens ein Pokémon an 30 Tagen in Folge fangen. Doch auch eine weitere Aufgabe stellt eine große Hürde dar.

So sollten dafür 151 unterschiedliche PokéStops gedreht werden. Und genau das hat Niantic nun angepasst.

Was ist neu? Zukünftig müssen nur noch 151 PokéStops insgesamt genutzt werden müssen. Die Änderung hat dabei keinen Einfluss auf den bisherigen Fortschritt der Trainer, denn noch hat keiner 30 Pokémon in Folge gefangen, da es die Quest noch keine 30 Tage gibt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Warum wurde diese Änderung vorgenommen? Eine offizielle Begründung für die Anpassung gibt es nicht. Doch für die Aufgabe gab es einiges an Kritik.

  • Zum einen beschwerten sich Spieler aus Dörfern und Regionen, in denen es kaum PokéStops gibt, darüber, dass sie einfach nicht die Möglichkeit haben, 151 unterschiedliche Stops zu besuchen.
  • Zum anderen gibt es in einigen Ländern noch einen Lockdown oder zumindest Bewegungseinschränkungen durch die Corona-Pandemie. Dort extra für so viele PokéStops durch die Gegend zu laufen, ist nicht für jeden möglich.

Einige Spieler freuten sich auf “besondere Herausforderung”

Wie fallen die Reaktionen auf die Anpassung aus? Während gerade Nutzer aus unbewohnten Regionen die Änderung sehr positiv sehen, zeigen sich einige Nutzer auch enttäuscht von dieser Anpassung. Sie haben sich bereits auf ein echtes Pokémon-Abenteuer gefreut:

  • So schreibt der Nutzer Sausageinthebedroom: “Das wird wahrscheinlich eine unpopuläre Meinung sein, aber ich war ziemlich begeistert von der Herausforderung, 151 einzigartige Stops zu finden. Wir (UK) kommen langsam aus dem Lockdown heraus, sodass ich Gebiete erkunden kann, die ich vorher nicht kannte. Aber ich kann mir vorstellen, dass viele Spieler keinen Zugang zu 151 Stops haben, also war diese Änderung wohl nötig.”
  • Auch Well-thats-great stimmt ihm zu: “Ich habe mich wirklich darauf gefreut, eine Route zu finden, die 151 einzigartige Stops enthalten würde, daher ist dies für mich persönlich eine enttäuschende Änderung – ich mag Herausforderungen.”

Wie seht ihr die Anpassung? Kommt ihr eher aus einer Region mit vielen Stops oder hättet ihr dafür quer durch Deutschland fahren müssen?

Bis Montag, dem 22. März, läuft noch das Elektro-Event. Alles Wichtige dazu haben wir hier gesammelt: Pokémon GO: Quests, Raids und eine Überraschung zum Elektro-Event.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Carota

Ich habe die Challenge so verstanden, dass sie den Langzeit-Spielspaß erhöhen soll. Mir persönlich (Lvl 38) kamen deshalb die utopisch hohen Anforderungen entgegen. Bei den 30 Drachen oder Unlichterern hab ich geflucht, aber ich habe es mit jedem gefangenen Pokémon geliebt.
151 neue Orte zu entdecken wäre eine willkommene Herausforderung gewesen. So ist es einfach eine leicht zu meisternde Daueraufgabe, die jeder früher oder später schaffen wird, ohne das Haus zu verlassen. Extrem schade.
Und für die Schlauberger, die sagen, man könne ja trotzdem 151 unterschiedliche Stops besuchen sei die Frage in den Raum gestellt, woher man wissen soll, dass man diesen oder jenen Stop nicht schon einmal gedreht hat, wenn man eh viel spielt und rumkommt und keinen Counter hat. Ihr macht es euch zu leicht, Leute. Es gibt Spieler, die Spaß an Herausforderungen haben.

GrindelwaldHP

Ich fand 151 verschiedene Pokestops den reinsten Wahnsinn, wenn man sich überlegt dass in manchen Wohngebieten nur ca. 5 Pokestops in der gesamten Erfassungsreichweite sind, da müsste man sonstwohin fahren. Außerdem ist bei mir das Problem, dass ich meist keine Itemplätze habe und deshalb die meisten Stops garnicht drehen kann:-(

Nachtschatten2020

Je einfacher desto wertloser. Ich kann nachvollziehen warum Niantic einknickt, ist besser so für die Casuals und ist auch sinnvoller in der derzeitigen Situation. Abgesehen davon, ist ein Shiny, das praktisch jeder hat einfach nur noch bedingt interessant.

Dengo

Das mit den verschiedenen PokeStops drehen kann ich auch bei Spielern verstehen die recht Ländlich wohnen. Ich finde eher das die Aufgabe Level 40 zu erreichen viel zu hoch gegriffen ist. Ich selbst bin 39 und werde vielleicht in 3 Wochen Level 40 erreichen. Aber es gibt auch viele (auch meine Frau) die Geld für das Ticket bezahlt haben und noch lange nicht Level 40 erreichen. Dadurch das nicht jeder jeden Tag viel Zeit zum Spielen hat ist dies finde ich eine noch größere Herausforderung als die 151 Stops. Ich würde es lieber Staffeln. Sodas Spieler die Aufgabe angepasst an ihr Level bekommen. Z.B. 25 auf 31, 28 auf 33, 31 auf 34, 33 auf 36 usw.

Leon

Leider wurde nicht geändert das man statt ein Kapador zu entwickeln einfach ein anderes Pokémon entwickeln kann

Dirk

Leider ist die Aufgabe derzeit sowieso nicht packen, da es einfach keine Drachen Pokemon gibt oder übersehe ich etwas?

Hanswurst12

servus ja haben was übersehen es wären dratini im rauch vorgekommen habs selber verschwitzt aktuel bei 17 drachenpokemon ,naja wird schon 🙂 mfg Trainer Hanswurst12

Günther87

Sie sollten immer wieder ein Blick ins Radar werfen dort werden hin wieder Drachen angezeigt. Der Rocket mit dem Gut Gebrüllt Spruch der hat auch immer einen Drachen den man Fangen kann wenn man Ihn besiegt hat.
Allein an diesem Wochenende so 8 Drachen fangen können.
Bei mir waren die Unlicht und Eis Pokemon ehr das Problem, aber Rockets sei dank ging das dann auch sehr gut.
Wenn das Wetter Windig wird empfehle ich dir einen Rauch (wenn genug vorhanden) so bekam ich immer einen bis 2 Drachen.

RedCatCologne

Ich persönlich laufe normalerweise auch nicht den ganzen Tag durch die Gegend und suche auf Teufel komm raus nach neuen Stops. Für die Aufgabe hätte ich es aber machen müssen und somit wäre es mal wieder eine schöne Herausforderung gewesen. Trotzdem finde ich die Änderung sehr gut. Ich kenne genug Spieler die eher im ländlichen wohnen und gar nicht die Möglichkeit hätten, 151 verschiedene Stops zu drehen. Von daher 👍.

Xpiya

Find ich gut für alle. Jene die gern 151 verschiedene Stops drehen wollen können das ja noch immer machen, daher versteh ich diesen Einwand nicht.

Hanswurst12

Hallo hätte es auch begrüßt einfach mal am Samstag in den bus setzten und in die nächste stadt..mal was anderes als immer daheim zu spielen ,klar kann man das auch so aber das wäre halt der besondere anreiz nochmal gewesen

Xpiya

Aber mal davon ab, das kannst du doch auch ohne die Quest machen, also wenns dir wirklich am herzen liegt oder dir viel mehr spass macht in einer fremden Stadt, es hindert dich doch keiner wirklich daran.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x