Pokémon GO: Leak zeigt neues Lockmodul – Was soll das können?

In Pokémon GO gibt es einen neuen Leak. Dataminer haben ein weiteres Lockmodul gefunden, welches bald verfügbar sein könnte. Wir zeigen euch, was darüber bekannt ist.

Um dieses Modul geht es: Dataminer von den Pokéminers haben erneut den Code von Pokémon GO durchsucht. Dabei sind die auf einige Neuerungen gestoßen, darunter auch ein Lockmodul, was es bisher noch nicht gibt. Ihre Funde haben sie dann via reddit mit der Community geteilt.

Das Modul trägt den Namen “Rainy Lure”, also auf Deutsch vermutlich “Regen-Modul”. Wir zeigen euch hier, was mit diesem Modul in Pokémon GO passieren könnte.

Neues Lockmodul könnte neues Pokémon bringen

Das könnte hinter dem Regen-Modul stecken: Bisher hielten sich die Lockmodule mit ihren Namen auch an passende Spawns. Ein Magnet-Modul lockt beispielsweise Stahl-Pokémon an und ein Gletscher-Modul vor allem Eis-Pokémon.

Ein Regen-Modul könnte also vom Namen her vor allem Wasser-Pokémon anlocken. Dort gibt es in Pokémon GO eine große Vielfalt, sodass man durchaus viele verschiedene Monster fangen könnte.

Das steckt hinter den Lockmodulen: Lange Zeit gab es in Pokémon GO nur eine Form von Lockmodulen. Sie lockten die ganz normalen Spawns an, die ohnehin schon in der Nähe auftauchen.

Im Mai 2019 wurden dann Moos-, Gletscher- und Magnet-Modul eingeführt. Sie locken ganz spezielle Typen von Pokémon an und funktionieren gleichzeitig als Entwicklungsitem für einige Monster.

Dieses Pokémon wird in Verbindung gebracht: In der 6. Generation gibt es ein Monster, das sich in den Konsolenspielen nur bei Regen entwickeln kann. Gemeint ist hier die Entwicklung von Viscargot zu Viscogon. Es könnte also gut sein, dass hier wieder das Lockmodul bei der Entwicklung zu Viscogon genutzt werden muss. Das kennen wir bereits von Magnezone oder den Evoli-Entwicklungen Glaziola und Folipurba.

Es könnte also gut sein, dass das Regen-Modul zusammen mit diesen Pokémon ins Spiel kommt. Bisher gab es nur Anfang Dezember eine große Welle an Gen-6-Pokémon. Eine nächste Welle könnte also durchaus in den nächsten Wochen anstehen.

Was haben die Dataminer noch gefunden? Es wurden noch zahlreiche Informationen zu einem neuen Item gefunden: Dem Route-Marker. Dieses Item wurde schon im Sommer 2019 erstmalig gefunden und nun gibt es endlich mehr dazu.

Das Item soll zum Zeichnen von Routen helfen. So könnt ihr also Verbindungen zwischen PokéStops herstellen und damit eine Route erstellen. Bisher ist allerdings noch nicht ganz klar, was genau mit dieser Route dann zu machen ist.

Das müsst ihr bedenken: Bei all den Leaks müsst ihr auch immer eine Portion Skepsis mitbringen. Bisher wurden all die hier genannten Features noch nicht von Niantic selbst angekündigt. Es kann also auch noch länger dauern, bis sie tatsächlich umgesetzt werden. Es kann sogar sein, dass gar nichts davon ins Spiel kommt.

Dennoch sind solche Leaks ein guter erster Einblick in die Zukunft von Pokémon GO. Ein Großteil solcher Funde aus der Vergangenheit wurde später tatsächlich auch umgesetzt.

Was tatsächlich bereits umgesetzt worden ist, sind die Neuerungen bei den XL-Bonbons. Diese Anpassungen findet ihr hier aufgelistet:

Pokémon GO verteilt jetzt großzügig XL-Bonbons für Legendäre

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rene

Das upside down kommt wahrscheinlich für kalamanero. Da müsste man ja auch den DS auf den Kopf drehen damit iscalar sich entwickeln kann

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x