Pokémon GO: Drachen-Woche sollte Spieler belohnen, doch viele sind enttäuscht

In Pokémon GO läuft die Drachen-Woche noch für ein paar Tage. Doch Spieler sind enttäuscht. Eigentlich sollte das eine Belohnung für ihre Mühe sein – es fühlt sich aber nicht so an.

Um was geht es? Weil Trainer beim GO Fest 2020 einige Aufgaben erfüllten, startet Niantic einen dreiwöchigen Event-Marathon. Drei Wochen am Stück ist jeweils ein einwöchiges Event aktiv. Den Anfang machte die Drachen-Woche, die am 31. Juli startete.

Niantic kündigte die Drachen-Woche so an, dass man dort begehrte Pokémon finden kann. Darunter Kapuno und Kaumalat. Zwei ganz begehrte Spezies, die sich in Meta-relevante Angreifer weiterentwickeln. Und beide gibt es als Shiny. Hier wurden die Hoffnungen der Trainer geweckt – auch, wenn man „Glück“ bräuchte, um den Pokémon zu begegnen.

Doch auf spannende Drachen-Spawns muss man lange warten. Die begehrten Kaumalat oder Kapuno sind extrem selten. Für Spieler fühlt sich das nicht nach einer „Belohnung“ an.

Schlechte Chancen auf Kaumalat und Kapuno

Das verspricht Niantic: In der Ankündigung des Events macht Niantic Trainern Hoffnungen. Sie schreiben:

Folgende Pokémon erscheinen häufiger in der Wildnis: Alola-Kokowei, Seeper, Dratini, Knacklion, Wablu und Kindwurm. Mit Glück könnt ihr sogar einem Kaumalat begegnen!

Folgende Pokémon schlüpfen aus 7-km-Eiern: Seeper, Dratini, Knacklion, Wablu und Kindwurm. Mit einer gewaltigen Portion Glück schlüpfen sogar Kaumalat oder Kapuno aus 7-km-Eiern!

Mit Glück könnt ihr sogar Schillernden Kapuno begegnen!

Das ist das Problem: Bei der Drachen-Woche standen für viele Trainer vor allem die Pokémon Kaumalat und Kapuno im Fokus. Kaumalat war vor der Drachen-Woche schon ein seltenes Pokémon und wegen seiner Weiterentwicklung begehrt. Seine zweite Entwicklung, Knakrack, gehört zu den besten Drachen-Angreifern in Pokémon GO.

Trikephalo ist die zweite Entwicklung von Kapuno. Es gehört zu den stärksten Unlicht-Angreifern in Pokémon GO. Klar, dass Trainer sich diese beiden Pokémon sichern wollen, um ihre Sammlung damit ordentlich zu stärken.

Doch diese beiden Pokémon sind auch während der Drachen-Woche noch extrem rar. Das zeigt sich durch Analysen in der Community ziemlich deutlich.

Auch von den Trainern der TheSilphRoad-Community gibt es nun eine Eier-Analyse. Trainer brüteten 266 Eier aus. Darunter waren immerhin 21 Kaumalat aber 0 Kapuno.

Pokémon GO SilphRoad Eier
Die bisherigen Ergebnisse von TheSilphRoad (via reddit)

Frust macht sich breit

Das sagen Trainer: In der Community liest man häufig von frustrierten Trainern. Einer der beliebtesten Posts diese Woche im subreddit von TheSilphRoad lautet „Dieses Event ist enttäuschend, dafür, dass es ‚Drachen-Woche‘ heißt“. (via reddit)

Über 2.800 Upvotes und mehr als 780 Kommentare finden sich in dem Post. Der Verfasser Neilkd beschreibt dort, warum er mit dem Event unzufrieden ist:

  • Viele hatten sich aufs Event gefreut, weil Kaumalat und Kapuno dazugehören.
  • Obwohl es schon 3 Events mit Kaumalat gab, macht Niantic es weiterhin extrem selten in Eiern, aus Rauch, in Raids und in der Wildnis.
  • Kapuno hat in der Community von Neilkd, die aus 500 Leuten besteht, niemand gefangen, nur aus der befristeten Forschung.
  • Er wäre zufriedenstellend, wenn man die Event-Spawns nicht nach dem ersten Tag reduziert hätte – Ein Rauch bringe etwa nur noch 50 % Event-Spawns.
  • Er verstehe, dass Drachen etwas Besonderes sind, hätte sich aber erhöhte Shiny-Chancen für Kaumalat, Wablu, Geckarbor, Glumanda, und weitere Pokémon gewünscht. Dazu hätte Niantic das Pokémon Shardrago aus der 5. Generation im Spiel veröffentlichen können.

Für diesen Thread gibt es viel Zuspruch. In den Kommentaren schreiben Trainer, dass die Kaumalat-Raids extrem selten sind. Man fragt sich, warum man überhaupt die schillernde Form von Kapuno ins Spiel schickt, wenn man praktisch nur die zwei Chancen aus der befristeten Forschung hat, es zu treffen.

Pokémon GO Shiny Kapuno

Hat das Event auch etwas Gutes? Ja! Viele Anfänger und Wiedereinsteiger schreiben, dass das Event gut sei. So kämen sie an viele Dratini und Kindwurm, die sie während ihrer speziellen Community-Days verpassten. Außerdem sind die Rayquaza-Raids einfach – Man schafft sie schon zu zweit. So würde man leicht an gute Drachen-Angreifer kommen.

In den nächsten Wochen werden noch weitere Events in Pokémon GO laufen. Darunter noch die Enigma- und die Einall-Woche, Rampenlicht-Stunden und mehr. Alle Events von Pokémon GO im August 2020 seht ihr hier in der Übersicht. Auf welches freut ihr euch am meisten und wie zufrieden seid ihr mit der aktuellen Drachen-Woche?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
sdf86ts8df

shiny kapuno releasen und ihn dann nicht in die liste der erhöhten spawns während des DRACHEN!!! events packen?
da war bei niantic wieder die geldgeilheit größer als alles andere…

kommt mir irgendwie bekannt vor…
ich sag nur shiny riolu

Malte

Weiß nicht wieso sich alle wd aufregen hab zwischendurch Mal nicht gespielt und dadurch nur 3 dragoran gehabt und durch diese Woche hab ich jetzt ein vernünftiges Drachen Team für Raids. Dazu noch shiny Versionen von den drachen Pokemon und kaumalat gibt es an jeder Ecke zu fangen wenn man nicht nur 5 km am läuft. Stimme aber auch zu dass kapuno viel zu selten ist. Insgesamt ein gutes Event mit einigen wenigen Mängeln die ich persönlich nicht schlimm finde

Sebastian

Für Neueinsteiger und Gelegenheitsspieler mit Sicherheit ein nettes Event. Aber mal ehrlich. Selbst als Neuling hat man nach bei etwas Spielzeit relativ schnell sein Dragoran/Wablu und ein paar Kaumalat/Rayquaza. Aber danach ist selbst für die dann die Luft raus…

Und für jemanden, der keine Brutmaschinen kauft ist das ausbrüten von 2-3 Eiern pro Tag für eine kleine Chance auf Kaumalat/Kapuno schon eine Qual. Kaum einer läuft 10 km pro Tag, wenn er es nicht vom Beruf her eh macht oder Urlaub hat… Von daher sind selbst die Eier bei der Quote fast uninteressant 🙁

Kaumalat und Kapuno Raids würden das Event definitiv interessanter machen, zudem ein paar wenige Kapuno Spawns wäre nett.

zigZag

Gibt doch Kaumalat Raids, sind halt bisschen rar 😀 aber es gibt sie! Ein paar mehr Chancen auf ein Kapuno würde ich allerdings auch nicht ablehnen.

Sebastian

Echt? Dann sind Sie hier so rar, dass ich noch nicht einen gesehen habe, trotz 5 Arenen im Sichtfeld und einer aktiven Whatsapp Gruppe. Da wurde nämlich auch nix gepostet.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x