Pokémon GO: Dataminer findet Bilder von 61 Pokémon der Gen 5 im Code

Freut ihr euch schon auf die 5. Generation (Einall) in Pokémon GO? Der Dataminer Chrales fand jetzt deren Sprites (Bilder) im Code und präsentiert sie der Community. Wir zeigen euch die Bilder hier.

Was ist neu? In einem der letzten Updates von Pokémon GO fanden Dataminer bereits Spuren der neuen Pokémon aus Generation 5. Diese stammen aus der Unova-Region. Fangbar sind diese im Spiel noch nicht.

Zu den Zeilen im Code präsentierte der anerkannte Dataminer Chrales jetzt auch die passenden Bilder. 61 Spezies mit Entwicklungen aus Gen. 5 könnt ihr jetzt sehen.

So sehen die Gen. 5 Pokémon in Pokémon GO aus – Einall Sprites

Das sind die Bilder: In einem Tweet zeigt Chrales die gefundenen Sprites:

Wie heißen die Pokémon?

  • Serpifeu, Efoserp, Serpiroyal
  • Floink, Ferkokel, Flambirex
  • Ottaro, Zwottronin, Admurai
  • Nagelotz, Kukmarda
  • Yorkleff, Terribark, Bissbark
  • Felilou, Kleoparda
  • Vegimak, Vegichita
  • Grillmak, Grillchita
  • Sodamak, Sodachita
  • Somniam, Somnivora
  • Dusselgurr, Navitaub, Fasanob
  • Elezeba, Zebritz
  • Fleknoil, Fletiamo
  • Rotomurf, Stalabor
  • Ohrdoch
  • Praktibalk, Meistagrif
  • Lithomith
  • Zurrokex, Irokex
  • Makabaja
  • Echnatoll
  • Tarnpignon, Hutsassa
  • Kastadur, Tentatel
  • Klikk, Kliklak, Klikdiklak
  • Lichtel, Laternecto, Skelabra
  • Golbit, Golgantes
  • Furnifraß
  • Fermicula
  • Kapuno, Duodino, Trikephalo
  • Kobalium
  • Viridium
  • Terrakium

Gibt es Infos zu den Attacken? Bisher ist noch unklar, welche Attacken die Pokémon lernen können und ob sie neue Angriffe zu Pokémon GO bringen.

Alles, was wir schon zur 5. Generation in Pokémon GO wissen

Wann erscheint Generation 5 in Pokémon GO? Seit ein paar Wochen findet man im Code jetzt die ersten Anzeichen auf die Pokémon der Unova-Region. Niantic arbeitet also an einem Release: Niantic schickte den Spielern diesen verrückten Hinweis auf Gen 5 in Pokémon GO.

Am 16. September um 22 Uhr erscheinen die ersten Pokémon aus Gen 5 in Pokémon GO. Das ist ein Teil des Ultra-Bonus. Genannt hatte Niantic bereits die Monster: Klikk, Nagelotz, Yorkleff. In einem Video zeigten sie auch die drei Starter Serpifeu, Ottaro und Floink.

Man geht davon aus, dass diese 6 zum ersten Schwung von Gen 5 in Pokémon GO gehören. Es ist unwahrscheinlich, dass die 61 gefundenen Pokémon gleich zum Start erscheinen.

Hilfreiche Infos für Gen 5:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TayraChan

Die Entwicklungsreihen von Praktibalk und Lithomith sind unvollständig. Makabaja und Echnatoll gehören zu der selben Entwicklungsreihe. (Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Die 5. Gen ist schon lange her ^^)

Al Pacino

Das mit strepoli habe ich schon erwähnt das er fehlt… Das castellith fehlt kann gründe haben… Vll kommt die Entwicklung erst später oder ist speziell ???? und mit makabaja hast du recht es ist die vorentwickklung zu echnatoll

Al Pacino

Es fehlt eins in den Bildern https://uploads.disquscdn.c

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x