Pokémon GO: Darum hat Niantic PokéVision und Co. verboten

Entwickler Niantic geht ins Detail und erklärt, warum Dienste wie PokéVision schlecht für Pokémon GO sind.

In den letzten Wochen ging es bei Pokémon GO hin und her. Für viel Aufsehen sorgte der Wunsch, dass PokéVision und Co. ihre Dienste beenden. Das machte viele Spieler wütend, die Pokémon GO ohne Tracker als „unspielbar“ einstuften. Niantic äußerte sich kurze Zeit später auf Facebook zu den Problemen und sagte, dass diese Dienste die Qualität des Spiels beeinflussen und sich negativ auf das Spielerlebnis auswirken. Ein Update zu dieser Aussage zeigt, wie viel Auswirkung diese Dienste auf die Pokémon GO-Server hatten.

Das steckt hinter dem Verbot der Tracking-Dienste

Ein Produkt wie Pokémon GO am Laufen zu halten ist allein wegen der hohen Anzahl an täglichen Spielern nicht leicht und gleicht einer großen Herausforderung. Diese Herausforderung wurde laut Niantic durch verschiedene Dritt-Anbieter nochmals verstärkt. Im Statement von Niantic heißt es: „Wie einige Spieler wahrscheinlich mitbekommen haben, gibt es Pokémon GO nun auch in Latein-Amerika inklusive Brasilien. Die Veröffentlichung des Spiels in diesen Ländern wurde durch Dritt-Anbieter verzögert, die auf aggressive Weise versucht haben, an Daten von Pokémon GO außerhalb des Spiels zu kommen. Das ist gegen die Nutzungsbedingungen.“

Einige Dienste wurden geblockt, damit sie keinen Zugriff mehr auf die Pokémon-Daten haben. Seit dem Verbot gab es viele öffentliche Diskussionen darüber, weshalb diese vermeindlich „harmlosen Dienste“ verhindern können, dass Pokémon GO in weiteren Ländern veröffentlicht wird oder spielbar ist. In dieser Grafik möchte Niantic den Spielern zeigen, wie sehr sich die Server-Ausnutzung seit dem Verbot dieser Dienste verringert hat.

Pokémon GO

Zwar macht die Grafik auf den ersten Blick den Eindruck, dass die Serverlast abgenommen hat, aber ohne genaue Zahlen kann man nur vermuten, wie sehr sich das Verbot der Tracking-Dienste auf die Server ausgewirkt hat. Die Stabilität von Pokémon GO in den letzten Tagen macht aber deutlich, dass die Server nun weniger Probleme haben. Tipps und Tricks zu Pokémon GO findet Ihr in unserer Guide-Sammlung.

Cheater haben es nun schwerer

Pokémon GO Enton verwirrt Fundorte Deutschland

Einige der Dienste, die ein Live-Tracking von wilden Pokémon geboten haben, fungierten als Plattform für Bots und Cheater, die einen negativen Einfluss auf das Spiel haben. In einigen Fällen waren das einfach nur Spieler, die besonders begeistert vom Spiel waren und schnell alle Pokémon besitzen wollten. Auch, wenn sie sich dadurch keinen Vorteil in Arenen beschaffen wollten, war der negative Einfluss auf die Server-Auslastung zu hoch.

Es gibt weiterhin Hacker, die versuchen in die System von Pokémon einzudringen, Social-Media-Accounts übernehmen und sogar das Spiel lahmlegen. Niantic geht nicht davon aus, dass diese Versuche aufgrund des Verbots der Tracking-Dienste aufhören werden. Man wollte den Spielern aber zeigen, warum in Zukunft weiterhin solche Schritte unternommen werden, um für eine höhere Server-Stabilität zu sorgen.

Am Ende das Statements weist Niantic nochmal ausdrücklich darauf hin, dass Spieler weiterhin Ihr Feedback geben sollen.

Please keep your game ideas and feedback coming. We look forward to getting the game on stable footing so we can begin to work on new features.

Als Alternative zu den verbotenen Apps könnt Ihr unsere Pokémon GO Map nutzen. Dort werden die Funde manuell eingetragen und durch ein einfaches System bewertet.

Quelle(n): Niantic
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dachlatte

^^ Sry an alle Fans… Aber die App ist „Schei*e“! Nur (m)ein Eindruck!
Pokemon-Spawning-System(Mehr „Zufall“ einbauen), wie bei den alten Games wäre definitiv besser gewesen.
Ich habe auch das Problem, das ich auf dem Land wohne ^^ mein erstes Zubat habe ich nach 20 km laufen gefangen… : / Ich habe nichts gegen laufen, hätte es gerne trotzdem etwas centraler… würde das Erfolgsgefühl extreme verbessern, wen die Laufdistanzen wesentlich kürzer wären!
Scheint so, als hätte Niantic null Plan was Sie da eigentlich machen!

Ich zocke weiter mein PokeMMO: https://pokemmo.eu/?local=de

Fazit: Die Pokemon Go App, finde ich einfach uuuuunspielbar! : D

Luffy

„In einigen Fällen waren das einfach nur Spieler, die besonders begeistert vom Spiel waren und schnell alle Pokémon besitzen wollten. Auch, wenn sie sich dadurch keinen Vorteil in Arenen beschaffen wollten, war der negative Einfluss auf die Server-Auslastung zu hoch.“

Cheater sind Cheater und können das Spiel gar nicht so mögen, wenn Sie cheaten müssen. Dann braucht man das Spiel erst gar nicht spielen. Wo ist dann der Sinn dabei? Das sind keine Fans vom Spiel, sondern wollen sich einfach nur profilieren, weil „alle“ das gerade spielen und es hip ist. Angeber, aber keine begeisterten Pokemon Spieler.

Phinphin

Ich halte es für sehr anmaßend selbst entscheiden zu wollen, was ein echter Fan ist und was nicht. Gerade bei den Spielen, bei denen ich Feuer und Flamme bin und sehr viel Zeit investiere, lese ich mir fast immer Lösungsvorschläge, Tipps und Tricks etc durch, um mir Vorteile zu verschaffen.

NeoZee

Dennoch ist Spoofing und Client Manipulation, um sich von der Masse abzuheben, nix anderes als cheaten. Und wo bleibt die Herausforderung? Das Fairplay ggü anderen die z.b. auf ehrlichen Wege versuchen die Arenen zu halten, gibt es nicht. Als ob keiner der Cheater das ganze nutzt um Arenen zu ergattern. Ich hab die Tage einen Spieler selbst erlebt der mit 4 eigenen Clients eine Arena eingenommen hat mit jeweils 1500+ Pokémon……

Phinphin

Das war jetzt nicht auf diejenigen bezogen, die den Client manipulieren. Sondern auf diejenigen, die die Ortungsdienste nutzen.

Sucoon

fairply, klar wenn man auf dem land lebt hat man gegen die großstädter ja so ne chance.

NeoZee

Ich wohne selbst auf dem Land (5000 Einwohner)… Dann muss man sich halt mehr bewegen und größere Strecken zurücklegen. Ach wartet…Ist natürlich einfacher nen Bot zu nutzen oder sich in ne Stadt zu spoofer…

Sucoon

Ja du Vollhonk hier gibt es 1 pokestops den man nicht erreichen kann. Da auf gesperrten Bahn Gebiet und das warst in 5km Umgebung. 5000 Einwohner. Das ist ne Großstadt hier. Omg Leute gibt’s

NeoZee

Tja… So sind sie halt die „Cheater“. Keine Argumente mehr und direkt beleidigen. Statt mal den arsch hoch zu bekommen und mehr als 5km Bewegung in Kauf zu nehmen… warum auch?

Sucoon

du bist von der intelligenz auf dem selben level wie bernd das brot oder? ich spiele das spiel nicht mal, da es hier auf dem land absolut sinnlos ist, aber klar mich erstmal als cheater beschimpfen, genau wie der tyü der mit 4 accounts deine armen arenen eingenommen hat, wo sind die beweise? einfahc nur dämliches gemaule und geheule

NeoZee

Also ich bin mir ziemlich sicher, dass Bernd das Brot einen dir intellektuelle deutlich überlegen ist. Und nun ab in deine Trollhöhle. Wenn du es nicht spielst Jammer leise weiter. Und zum Typen an der Arena, er hat es nen anderen Spieler noch ganz stolz gezeigt und erklärt.

Sucoon

es ist ja mal klar, das du hier der größte troll bist. reden wir doch mal klartext, du hast dich nicht mit bots beschäfftigt und hast keine ahnugn von der materie. sonst wüstest du, das bots nicht auf arenen gehen, weil das einfach zu wenig xp/h bringt. des weiteren bant niantic alle ips, wenn da mehr als 3 clienten drauf laufen. das hab ich selber schon vor 17 jahren auf nem uofreeshard per script so behandelt. somit sind deinen ganzen beispiele und argumente schonmal ausgehebelt. du bist einfach einer dieser dummen hetzer und whiner die im mittelalter noch nach hexenverbrennung geschrien haben.
jeder der auch nur bissl ahnung hat, wird sehen, das du nur schwachsinn daher redest und hetzt. was hast noch für feindbilder neben cheater? migranten? harz4er? nazis? mit solchen leuten zu diskutieren ist eh nur zeitverschwendung.

Sucoon

andere news, wieder der selbe typ der flamet und keine ahnugn hat.

Eumel Power

Die geringere Serverauslastung wird hauptsächlich daher kommen, dass die Bots nicht mehr funktionieren seit Mittwoch

Sucoon

das wird sich in den nächsten 48h ändern. die neue api ist zu 80% decrypted

Eumel Power

Und dann wird die Server Auslastung wieder die selbe sein 🙂

KoltesPunti

Denke auch das es wie immer ein katz und maus spiel werden wird! Aber es gibt ja nicht nur bots die man ausnutzen kann 😉 snipen geht ja noch immer einwandfrei!!

NeoZee

Die sollen mal lieber die ganzen spoofer usw bannen….. Naja bei ingress haben die das ja auch nie in den Griff bekommen. Traurig traurig….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x