Pokémon GO: 5 schaurige Monster, die ihr im Halloween-Event besonders jagen solltet

Das Halloween-Event in Pokémon GO läuft auf Hochtouren und man kann so einige Pokémon jagen, die es sonst nicht so oft gibt. Doch welche Monster sind wirklich nützlich?

Das ist das Halloween-Event: Noch bis zum 1. November um 22 Uhr, also nächsten Freitag, läuft das Halloween-Event. Bis dahin gibt es Pokémon vom Typ Geist und Unlicht vermehrt in der Wildnis.

Zudem gibt es doppelte Bonbons, besondere Quests und gruselige Raid-Bosse.

Zwischen den ganzen Event-Spawns ist es aber schwer den Überblick zu haben und zu wissen, welche Pokémon tatsächlich im Kampf nützlich sind.

Diese 5 Pokémon lohnen sich im Halloween-Event

Wir zeigen euch hier vor allem Pokémon, die im Kampf stark werden. Es sind aber auch Monster dabei, die außerhalb vom Event selten sein werden oder gar nicht mehr zu finden sind.

Lichtel: Wir starten gleich mit dem interessantesten Pokémon des Events. Lichtel war bisher verdammt selten und im Event findet es man nun ab und zu mal. Wer fleißig spielt, der kann sich zumindest genug Bonbons für die Entwicklung sammeln.

Lichtel

Lichtel entwickelt sich zu Skelabra und damit zu einem der besten Geist-Angreifer im Spiel. Es teilt ähnlich viel Schaden aus wie Gengar, doch hält dafür mehr Schaden vom Gegner aus. Auch als Feuer-Angreifer ist es zu gebrauchen und landet dort sogar mehr Schaden als Lavados.

Nebulak: Das Geist-Pokémon der 1. Generation ist auch im 3. Jahr des Spiels noch immer richtig stark. Es kann nicht nur Shiny sein, sondern seine Endentwicklung Gengar ist zudem verdammt nützlich.

Gengar
Die Entwicklung von Nebulak, Gengar, ist ein guter Geist-Angreifer

Gengar verteilt den meisten Schaden unter den Geistern und ist dank des Events sehr leicht zu bekommen. Zudem braucht man Gengar oft in Raids, denn Psycho-Bosse sind anfällig gegen Geist-Pokémon.

Darkrai: Mit dem Ende des Halloween-Events wird auch Darkrai verschwinden. Das ist schade, denn es ist der beste Unlicht-Angreifer im Spiel und dürfte in diversen Raids zum Einsatz kommen.

Darkrai

Darkrai hat nämlich zwei große Vorteile. Es verursacht zunächst mit Abstand den meisten Schaden bei den Unlicht-Angreifern und lernt zudem noch Spukball, weshalb es auch als Geist-Angreifer eingesetzt werden kann.

Darum solltet ihr so viele Darkrai-Raids wie möglich in Pokémon GO machen

Sniebel: Ein weiterer guter Unlicht-Angreifer ist Sniebel beziehungsweise die Weiterentwicklung Snibunna. Es ist aktuell das Pokémon, welches nach Darkrai den meisten Schaden verursacht. Zudem ist es auch als Eis-Pokémon gut einsetzbar.

Sniebel kann auch Shiny sein und hat hier eine erhöhte Chance von etwa 1 zu 50 bis 1 zu 150. Damit gehört es zu einem der wenigen Pokémon, die diese Shiny-Chance haben. Normalerweise liegt diese nämlich bei 1 zu 450.

Pikachu mit Kostüm: Im Kampf ist Pikachu nicht sehr nützlich, doch das Kostüm macht das Pokémon so besonders. So werdet ihr nach dem Halloween-Event dieses Kostüm erstmal nicht so schnell wiedersehen.

Pikachu

Wer also hiervon ein Shiny fängt, der hat ein ziemlich seltenes Exemplar. Immerhin gibt es das nur für die 2 Event-Wochen. Das gleiche gilt auch für die 3 Starter in den Raids. Diese als Shiny zu besitzen dürfte noch seltener sein, weil man einfach noch weniger Chancen darauf hat.

Nach dem Halloween-Event habt ihr die Chance auf Regigigas. Wir sagen euch, wie stark es wird:

„Eine kolossale Entdeckung“ bringt Regigigas in Pokémon GO – Wie stark ist es?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x