New World verrät, wie die langweiligen Quests besser werden sollen

New World wurde in dem ersten offenen Test vor allem für das schwache Quest-Design kritisiert. Daran arbeiten sie bereits seit einigen Monaten. Nun wurden Details veröffentlicht, die spezifisch die Anpassungen an Quests erklären. Zudem wurde eine deutsche Sprachausgabe angekündigt.

Was war bisher das Problem mit den Quests? Im ersten offenen Test im Sommer 2020 wurden die Quests als sehr langweilig und unkreativ bezeichnet:

  • Im Grunde bestanden sie immer daraus, dass eine bestimmte Zahl von Gegnern getötet und gleichzeitig Gegenstände gesammelt werden mussten.
  • Es gab keine zusammenhängende Geschichte oder einen besonderen Grund, um die Quests zu erledigen.
  • Erschwert wurde das Ganze dadurch, dass selbst die Gegner immer die „Corrupted“ waren, nur mit leicht angepassten Namen.

Die Quests wurden sowohl lautstark von der Community, als auch von uns in unserem Anspielbericht kritisiert.

Amazon versprach daraufhin Besserung und teilte in jedem Alpha-Update mit, dass die Quests angepasst und neue hinzugefügt wurden. Was sich genau verändert hat, wussten wir bisher aber nicht.

New World neue Quests
So sieht das kommende Quest-Interface bei New World aus.

Wie sollen die Quests zukünftig sein? In einem neuen Blogpost erklärte Amazon, wie sie sich die Quests zukünftig vorstellen. Eine Neuerung ist dabei die Hauptstory – auch Main-Quest genannt. Diese Main-Quest soll den Spieler durch alle Gebiete führen, die Geschichte erzählen und Belohnungen in Form von Ausrüstung bringen.

Kombiniert wird diese Hauptstory mit “zahlreichen Nebenaufgaben”, wie etwa Quests für einzigartige Rüstungen und Waffen, die ab Stufe 40 angenommen werden können.

Außerdem versprachen die Entwickler mehr Charakter bei den verschiedenen Quest-Gebern und als besonderes Highlight eine Sprachausgabe. Die gibt es schon jetzt stellenweise auf Englisch, soll aber auch in anderen Sprachen, darunter Deutsch, erscheinen.

4 Säulen, auf denen die Quests aufbauen sollen

Wie genau sieht das Quest-System aus? Das System in New World soll auf 4 Säulen beruhen:

  • Durch die Quests sollen die Spieler eine Identität und Aufgaben bekommen
  • Spieler sollen durch die Quests die Geschichte von Aeternum erleben
  • Spieler sollen konstant beschäftigt werden
  • Quests sollen den Fortschritt zelebrieren

Der Aufbau der Quests erinnert nach den ersten Beschreibungen immer stärker an ein Themepark-MMORPG. Das scheint generell immer mehr die Ausrichtung des Spiels zu sein:

New World wird immer mehr zu einem Themepark-MMORPG und das ist gut so

In diesem Zusammenhang soll auch der Spieleinstieg nochmal verbesser werden. Die Quests der Haupt-Geschichte bis hin zum Azoth-Stab, wurden stark überarbeitet. Dort heißt es, dass der “Abwechslungsreichtum der Quests” erhöht wurde.

Auch im Anschluss an die bisherigen Quests soll es mit besonderen Zielen weitergehen. Im Fokus stehen mächtige Gegner wie die Sirenenkönigin und die im neusten Alpha-Update vorgestellte Kaiserin.

Erster Einblick in die Sprachausgabe überzeugt

Wie ist die Sprachausgabe? Auf Twitter teilten die Entwickler ein kleines Video, das auch einen Einblick in die Vertonung gibt. Dabei handelt es sich bisher jedoch nur um die englische Sprache:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Unter dem Tweet und auch den der anderen Sprachen sammeln sich viele positive Reaktionen. Sie finden die Vertonung gelungen, weil man deutliche Unterschiede in den Sprechern und der Sprechart erkennt.

Bei einigen anderen MMOs gibt es zwar auch eine Vertonung der Quests, doch die ist nicht überall gelungen. Zumindest mit den hier ausgewählten Questgebern sind jedoch viele zufrieden. Allerdings handelt es sich dabei nur um einen ersten Einblick und nur die englische Sprache. Wie die deutsche Synchro ausfällt, wird sich erst noch zeigen.

Was denkt ihr über die Entwicklung von New World? Und wie gefallen euch die Anpassungen der Quests und die Vertonung? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

New World soll am 31. August erscheinen. Mehr zum Release, der Beta und den Plänen bis dahin findet ihr hier: New World: Release-Datum verschoben – Beta kommt im Juli.

Quelle(n): New World
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Damian

Für mich klingt das alles nach großartigen Neuerungen und Entwicklungen. Bin nun noch gespannter! Mensch, wir müssen bereits dermaßen lange auf ein westliches Triple-A-MMORPG-Titel warten…
Das letzte MMORPG war ESO, oder?

Sven

Ein modernes Theme Park MMORPG mit rotem Faden Richtung Endgame und sowohl PVE als auch PVP Content. Das Ganze entwicket sich aus meiner Sicht in die richtige Richtung. Freu mich immer mehr drauf. Befürchte nur, dass der Release wieder nach hinten verschoben werden muss ^^

Cameltoetem

WoW Killer No.1

Bodicore

Warum verhängst du den Fluch über das Spiel ? Mies von dir…

Cameltoetem

Glaub mittlerweile einfach auch das dieses Spiel die Bombe wird. Hab mal etwas geschaut und das sieht echt gut aus.

d-lYx

Und das von dir? ?☺️ (Ich erinnere mich doch richtig, dass du nach dem Schwenk von PvP zu PvE erstmal etwas abgeschreckt warst, oder?)

Bodicore

Ja aaaaber wenn man es WoW Killer nennt gehts innererhalb 6 Monate drauf ? das ist ein ungeschriebenes MMO Gesetz…

Denis

Das Spiel hat eine ganz andere Zielgruppe.

Cameltoetem

Finde ich eigentlich gar nicht.

Denis

oh doch das ist ein komplett anderes Spiel und das ist gut so

Cameltoetem

Ja? Erklär mal.

Denis

informiere dich einfach selber dann geht vllt ein ein lichtlein auf 😉

Cameltoetem

Hab ich und ich finde das kann man durchaus vergleichen. Mich interessiert deine Meinung und wie du sie begründest.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Cameltoetem
Cameltoetem

Das wäre natürlich schade 🙂

Andy

Muss die MSQ durch gespielt werden oder kann man trotzdem Fortschritt ohne erleben?
Also in FF geht ja gar nichts ohne die MSQ.

Tronic48

Ich finde es toll wie Amazon das handhabt, alles so wie es sein soll.

Freue mich nach wie vor auf das Game, und bin zufrieden mit der Endwicklung von New World und kann es nicht abwarten es endlich zu Spielen.

Weiter so Amazon.

Keupi

Ich würde ja auch gerne mal ein MMORPG ohne Quests spielen, bzw. nur mit ganz wenigen. Lassen wir uns mal überraschen.

Noru

Probier mal Albion.
Harter Einstieg aber nit ner richtigen Gilde eines der besten MMOs auf dem Markt meiner Meinung nach.

Bin mega gespannt auf New World.
Schaut echt gut aus was die da raushauen

Keupi

Danke, nein, war zum Start damals dabei, hat mir gar nicht gefallen.

Aber New World behalten wir mal im Auge, warte quasi auf die einkaufbare Beta.

Noru

Hab new world direkt vorbestellt.
Für den Preis find ich bekommt man genug wenn man das mit anderen Sachen vergleicht.
Verbesser mich aber mit Beta einkaufen meinst doch die Vorbestellung oder?
Dachte ich hab dann Save zugang.
Hast mich verunsichert 😀

Keupi

Ja, richtig. Soweit mir bekannt kann man als Vorbesteller dann irgendwann in die Beta. Werde ich auch noch machen, läuft ja nicht weg.

Tokote

Ich finde, es sollte nicht zu viel Energie in Quests / die Levelphase gesteckt werden.

Ein Großteil der MMORPG Spieler von heute will lange fesselndes Endgame mit verschiedenen Aktivitäten.

Die Levelphase ist da nur ein notwendiges übel. Es werden Questtexte weggeklickt und gerushed.

Auch wenn eine storyintensive Levelphase wie z.B. bei SWTOR schön ist, entspricht das nicht mehr der heutigern Zielgruppe / dem Geschmack des Marktes.

Natürlich werden mir hier jetzt einige widersprechen, es ist halt meine eigene Meinung.

Max Mustermann

Wenn es deine Meinung ist, solltest du das auch so schreiben! Dein Text liest sich wie „das was ich schreibe, ist unwiderlegbarer Fakt und ich spreche für einen Großteil aller Gamer“. Ich renne nur durch die Level Phase, wenn das Storytelling kacke ist, erst dann werden Texte weggedrückt. Stupider Grind bleibt nach einer Story noch genug übrig… Man sollte nie von sich auf andere schließen, gilt in allen Lebenslagen.

zargok

Wären die Spieler der Großteil der MMO-Community die das Leveln als Hauptinhalt sehen, wären nicht alle Spiele halbtot die außer einer guten Levelphase nicht viel zu bieten haben. Oder denkst du WoW ist mit Abstand das größte MMO wegen der tollen Levelphase die in einem Tag vorbei ist?
Es gibt bestimmt genug Spieler die gerne und ausgiebig die Levelphase genießen, keine Frage. Aber die Frage ist und bleibt halt, wie viele von dieser Sorte spielen das Spiel trotzdem. Ich vermute der Großteil. Wieso also daher massig Ressourcen in etwas investieren, das dauerhaft nichts groß dazu beiträgt, dass das Spiel über Jahre erfolgreich bleibt? Ich sehe jedenfalls, dass selbst die MMOs mit einer ausgiebigen und guten Levelphase trotzdem nur Endgame Content nachlegen. Daher denke ich, dass das logischer Weise auch die Hauptzielgruppe von MMOs ist.

Max Mustermann

ESO ist ein gutes Beispiel, wer da Videos oder Texte überspringt, ist selber Schuld. Coole Charaktere und eine geile Geschichte, sowas sollte man sich nicht entgehen lassen.

CptnHero

is wohl Geschmackssache…bei der Fülle an Quests is für mich nicht jeder mega interessant gewesen…vom Muster her haben die sich halt schon stark geähnelt oft.
Quatsch mit Geist x,y. erlebe die Vergangenheit diesdas.

Keupi

Ich finde ESO ist ein sehr tolles MMORPG. Viele Quests sind echt toll. Manchmal ist es mir aber zuviel des Guten und ich drücke sie weg oder wünsche mir irgendwo einfach nur Mobs kloppen zu dürfen. Toll ist, wenn beides geht.

Mike

Also da halt ich jetzt mal dagegen als Vollzeit-Angestellter und Familienvater der Abends etwas zocken möchte ist das Hochleveln eines Charakters schon sehr wichtig, weil das halt nicht so schnell geht bei mir und das schon eine Langzeitmotivation darstellt.
PS: Ich glaube, das wird ein gutes Game und ich werds mir auf jeden fall holen.

Damian

Wenn die unendlichen Wiederholungen im Endgame anfangen, wird ein MMO doch erst richtig langweilig…
Für mich geht nichts über die Levelphase, weil dort immer genau die richtige Balance zwischen Story und Belohnungen (durch neues Level, neue Skills oder Questbelohnungen) zu finden ist.
Aus diesem Grund fange ich auch ständig neue Chars an…

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Damian
Brezel

Ich wär für das Herzchen System in Guild Wars 2. Da kann man sich dann einfach raussuchen was und wie man es machen möchte. Hauptstory separat.

HP68

Das Problem bei dem System ist das es sich irgendwann nur noch wie Arbeit anfühlt. Was man von GW2 besser übernehmen könnte wäre das Event-System.

Noru

Als ich mal guild wars 2 ausprobiert hatte muss ich sagen das mit den herzen und aussichtspunkten fand ich mega.motivierend und flexibel.

Die levelphase fand ich dort klasse aber endgame etc ging mir gar net rein.
Und zu großer fokus auf den shop.

Daniel

Ich würde es klasse finden wenn die Quests so eingeteilt wären wie in Wildstar. Da gab es Gebietsquest, Regionsquests und die Hauptstory und es mündete meistens in den Regions Dungeon. Allgemein eine Einteilung wie z.b. es auch in ESO zu finden ist macht das ganze übersichtlicher meiner Meinung nach.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x