Free2Play-MMO Neverwinter startet heute auf der XBox One – 1000 Erfolgspunkte sind zu verdienen

Die Riege der Free2Play-MMORPGs erhält auf der XBox One heute mit Neverwinter dringend benötigten Zuwachs. Und auch bei den Achievements lässt man sich nicht lumpen: über 1000 Punkte sind zu verdienen.

Die wichtigste Frage vorneweg: Wann wird Neverwinter auf der Xbox One starten? Um welche Uhrzeit genau? Ab 19:00 Uhr unserer Zeit soll es losgehen. Dann werden die Server auf der XBox One in Deutschland öffnen. Jedenfalls ist das der Plan. Wer schon mal ein Rodeo mitgemacht hat, weiß: Das verzögert sich zumeist.

MMORPGs kommen nun auf die Konsolen: Erst Neverwinter, dann Elder Scrolls Online

MMORPGs sind gerade auf der XBox One noch rar gesät. Während es auf der Playstation 4 zumindest Final Fantasy XIV gibt (wobei das einen monatlichen Betrag kostet), sieht’s auf der XBox One übel aus. Das könnte sich ab heute ändern: Mit „Neverwinter“ betritt ein Free2Play-MMORPG die Bühne. In einigen Monaten soll es mit „The Elder Scrolls Online“ dann namhaften Zuwachs geben.

Neverwinter ist ein MMORPG im Dungeons&Dragons-Universum. In derselben Welt spielten schon die Klassiker Baldur’s Gate und Icewind Dale. Neverwinter gilt als ein stark instanziertes Spiel: Der Held bewegt sich von Karte zu Karte, ist in klar abgegrenzten Gebieten unterwegs und muss hier jeweils für Ordnung sorgen. Das Spiel ist kampflastig, es gibt klassische Dungeons, in die man mit Gruppen gehen kann, begehrten Loot und treue Begleiter, wobei man sich das Leben und Kämpfen mit dem Einsatz von Echtgeld deutlich erleichtern kann.

Neverwinter Xbox One

Die Besonderheiten von Neverwinter

Zu den Besonderheiten zählen eben dieser „dauerhafte“ Begleiter: Als Krieger kann man sich da einen Heiler herbeiholen, als DD hingegen etwa einen Tank und als Heiler dann einen Schadensausteiler, so dass man im Solo-Spiel die Schwächen seiner Klasse ausgleichen kann. Ein „Quest“-Editor, die sogenannte Foundry, sorgten auf dem PC dafür, dass auch Spieler zu Dungeon-Master werden und den Mitspielern neue Abenteuer präsentieren können.

Neverwinter ist im Prinzip dicht an der Ursprungs-Formel von MMORPGs dran, die aus den Dungeons&Dragons-Rollenspielen erwuchsen. Das „Rollenspiel“ wird eher klein geschrieben, es geht um Kämpfe, Rüstungen und klassische Abenteuer. Man „würfelt“ also mehr, als das man spricht. Auch wenn man sich beim Quest-Design einige Gedanken macht.

Neverwinter Xbox One Screenshot

Über 1000 Erfolgspunkte kommen mit Neverwinter auf die XBox One

Mit 7 Klassen wird Neverwinter auf die XBox One kommen, zwei Erweiterungen, die mittlerweile auf dem PC erschienen sind oder kurz davor stehen, zu kommen, wird man später nachliefern.

Für Xbox-Fans sicher interessant: Es gibt in Neverwinter über 1000 Erfolgspunkte zu verdienen. 48 Achievements sind abzuschließen. Die hat Cryptic Games auf dieser Seite für Euch zusammengefasst.

Mehr zum MMORPG gibt’s auf unserer Neverwinter-Themenseite. Wer jetzt noch einsteigen will, hier geht’s zu unserem Artikel über den Download.

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chris Utirons
Chris Utirons
4 Jahre zuvor

Kann man eigentlich mit dem Account spielen den man bereits am PC hat oder muss man wieder neu anfangen und neu Geld reinstecken?

Kashmo
Kashmo
4 Jahre zuvor

Komplett neu. Xbox One hat eigenständige Server.

Kashmo
Kashmo
4 Jahre zuvor

Hätt’s lieber auch auf der PS4 zusätzlich gesehen, da würde es den Entwicklern auch nicht schaden.

Gast81
Gast81
4 Jahre zuvor

Mit solchen Aussagen schadest du dir nur selber! Schön hat es das Spiel auf die ONE geschafft, freut mich!

Peeze

Kashmo
Kashmo
4 Jahre zuvor

Wieso sollte es mir schaden?

Gast81
Gast81
4 Jahre zuvor

Es schadet den Entwicklern sicher nicht auf der ONE, wenn das von dir echt so gemeint ist, wäre das Fanboygetue deinerseits und da du dich ja so als Fanboy outen würdest, könnte das deiner Glaubwürdigkeit eventuell schaden smile
peeze

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Ihr habt ein Missverständnis. „Das würde nicht schaden“ – sagt man so, das ist eine Floskel.

Du verstehst es so, als hätte Kashmo gemeint: Auf der XBox One würde es den Entwicklern schaden. Auf der PS4 aber nicht.

So hat er das ganz sicher nicht gemeint. Sondern als „Es wär sicher nicht verkehrt, wenn es auch auf die PS4 käme.“

Gast81
Gast81
4 Jahre zuvor

Ja deshalb ja auch das „wenn das“, „wäre“, „würde“ und „könntest“ smile
Ja die PS4 ist eine tolle Konsole, trotzdem habe ich sie noch nicht da es kein einziges Spiel gibt welches mich reizt! Sonst hätte ich sie schon im Haus aber eben…
peeze

* so jetzt am richtigen Ort* smile

Kashmo
Kashmo
4 Jahre zuvor

Genau, danke.

Algorithmus
Algorithmus
4 Jahre zuvor

Die ps3 war echt mies, das geben ja nun endlich auch deren ehemaligen Besitzer zu. Aber die 4 ist definitiv besser als die One. Sage ich als xbox Fanboi.

Gast81
Gast81
4 Jahre zuvor

Ja deshalb ja auch das „wenn das“, „wäre“, „würde“ und „könntest“ smile
Ja die PS4 ist eine tolle Konsole, trotzdem habe ich sie noch nicht da es kein einziges Spiel gibt welches mich reizt! Sonst hätte ich sie schon im Haus aber eben…
peeze

Kashmo
Kashmo
4 Jahre zuvor

Du verstehst da was falsch. Ich bin überhaupt kein Fanboy von irgendwas. Fakt ist das es aber mehr Spieler auf der PS4 gibt (siehe verkaufte Einheiten ) und das Geld von den Spielern die es gerne auf der PS4 spielen würden den Entwicklern gut tun würde anstatt es exklusiv auf einer Konsole zu bringen. Das wiederum würde ich auch in der anderen Richtung sagen

Stefan
Stefan
4 Jahre zuvor

Ach und noch eine Frage. Bis zur welcher Erweiterung wird das Spiel denn jetzt auf der Xbox One veröffentlicht? Sprich ist im heutigen Release die Erweiterung Fury of the Feywild und Curse of Icewind Dale schon mit drin oder werden die generell nicht auf der Xbox one zu haben sein? Bin da leider nicht so ganz im Thema.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Bis zu Tyranny of Dragons, der Sommer-Erweiterung 2014 ist alles drin, also auch Curse of Icewind Dale und die anderen Module.

Es fehlen die Tiamat-Sache, das war Winter 2014 und jetzt das Frühlings-Update Elemental Evil.

Stefan
Stefan
4 Jahre zuvor

Habe es mir mal runtergeladen und werde mal schauen wie es sich mit den Controller spielt. Auf den PC, hat es mich nie richtig fesseln können. Mir hat bei Neverwinter immer ein wenig die Freiheit gefehlt da es doch sehr stark instanziert ist. Ansonsten habe ich ein wenig die Angst, dass man auf der Xbox One den Pay2Win Hammer schwingt und sich an den noch unerfahrenen Konsoleros in diesem Bereich bedient.

Hat einer Erfahrung wie es mit der Pc Version ist? Ich habe es leider nur kurz gespielt und mir den Shop niemals richtig angesehen.

Soner
Soner
4 Jahre zuvor

Moin, mir erging es genau so, auf dem Rechner fand ich es damals auch nicht so prickeln. Als ich hörte das ein mmo wie auf dem Rechner auf der one veröffendlicht wird ( das es überhaupt auf einer Konsole erscheinen wird machte mich neugierig) war ich bissl skeptisch wegen der tasten Belegung. Jetzt zocke ich das Spiel seit dem Release und bin einfach nur positiv überrascht, es gibt in manchen Instanzen starke laggs aber die sind mit hochdruck hinter her es zu regeln, aber es trübt auch nicht das Spiel Gefühl. Ich bin jetzt kurz vor lvl 50 und zocke… Weiterlesen »

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.