Monster Hunter World Guide: Alles zur Insektenglefe

Die Insektenglefe ist eine trickreiche Waffe in Monster Hunter World, die einem viel Wissen abverlangt. Erfahrt in diesem Guide, wie die Buffs der Kinsekt-Extraktion funktionieren und wie Ihr die Waffe am besten mit ihren Kombinationen einsetzt.

Die Insektenglefe ist eine komplexe Waffe, die drei höchst unterschiedliche Haupt-Mechaniken besitzt:

Langschwert-ähnliche Handhabung beim Angriff

Bei dieser Waffe handelt es sich um einen Stab mit einer Klinge am Ende, der sich ähnlich wie ein Langschwert schwingen lässt. Die Reichweite ist dabei passabel, so dass Ihr nicht all zu nahe an das Monster herantreten müsst.

Sprung-Mechanik, die eine hohe Mobilität verleiht

Das Besondere an der Insektenglefe ist, dass Ihr Euch mit Ihr hoch in die Luft katapultieren könnt. Hier führt Ihr dann akrobatische Angriffe aus, die Ihr von oben auf Monster niederprasseln lasst. Die Angriffe sind dabei äußerst nützlich, um auf Monster zu springen und auf ihnen zu reiten, da Ihr mit Leichtigkeit von oben herab angreifen könnt.

Kinsekt, das Buffs an den eigenen Jäger gibt

Außerdem gehört zu der Waffe ein sogenanntes Kinsekt. Das ist ein großer Käfer, der auf Eurem Arm sitzt und im Kampf genutzt wird, um Schaden auszuteilen und Extrakte von Monstern einzusammeln. Das Extrakt wird in unterschiedliche Buffs umgesetzt, die Euch etwa mehr Kraft in der Defensive oder Offensive geben und Eure Gesundheit wieder herstellen können.

Das Kinsekt wird, genau wie die Waffe selbst, in der Schmiede weiter ausgebaut und mit Elementen oder Status-Effekten ausgestattet. Es hat also seinen eigenen Kinsekt-Baum mit unterschiedlichen Insekten, die Ihr ausrüsten könnt.

Monster-Hunter-World-Insektenglefe1

Vorteile und Nachteile der Insektenglefe

Ob die Insektenglefe Euch als Waffe taugt, könnt Ihr auch an den Vor- und Nachteilen erkennen. Hier sind sie einmal in der Übersicht aufgelistet:

Vorteile:

  • Extrem hohe Mobilität, durch die akrobatischen Luftsprünge möglich sind, die in jede Richtung gehen können
  • Um Monster zu reiten, ist die Insektenglefe die beste Waffe im Spiel
  • Schnelle Angriffe ohne Aufladungen
  • Starke Buffs für sich selbst, über das Kinsekt
  • Hochflexibel, da sowohl die Waffe als auch das Kinsekt individuell ausgebaut werden können
  • Eignet sich auch als Support-Waffe

Nachteile:

  • Verbraucht schnell und viel Ausdauer
  • Hat keine Blockier-Fähigkeit, Angriffen von Monstern muss ausgewichen werden
  • Vergleichsweise geringe Angriffskraft (ohne Buffs)
  • Es kann dauern, bis alle Buffs mit dem Kinsekt eingesammelt wurden und die Waffe ihr volles Potential entfaltet
Insektenglefe-Steuerung

Steuerung: So benutzt Ihr Insektenglefe und Kinsekt im Kampf

Die Steuerung der Insektenglefe könnt Ihr, genau wie bei den anderen Waffen auch, im Traingsbereich Eures Hauses üben. Dazu redet einfach mit Eurem Palico-Haushälter. Bei der Steuerung der Insektenglefe gibt es zu beachten, dass Ihr Euren Stab und das Insekt unabhängig voneinander steuert.

Das Kinsekt in den Kampf schicken

Euer Kinsekt hat im Kampf zwei Funktionen:

  • Es greift Monster an und hinterlässt Kinsektenpulver, das einen bestimmten Status-Effekt erzeugt. Wird das Pulver mit einer Waffe angegriffen, explodiert es und fügt dem Monster etwa Gift- oder Lähmungs-Schaden zu. Welcher Schaden verteilt wird, kommt darauf an, welches Kinsekt Ihr ausgerüstet habt.
  • Es sammelt Monster-Extrakt ein und verleiht Euch damit Buffs, die Ihr in der Statusleiste unter Eurer Waffen-Schärfe sehen könnt. Die Buffs sind in drei Farben eingeteilt und erhöhen entweder Euren Angriff, Eure Verteidigung oder Eure Geschwindigkeit – je nachdem, von welchem Körperteil das Extrakt kam. Die Buffs werden später genau beleuchtet.
Kinsekt-Steuerung

Steuerung des Kinsekts (PS4):

  • Kinsekt einsetzen: Mit L2 visiert Ihr das Monster an. Es erscheint ein gelbliches Fadenkreuz.
  • Extraktsammlung: Mit Dreieck schickt Ihr das Kinsekt los, um Extrakt von Monstern einzusammeln. Ihr müsst dabei auf das Körperteil achten, denn die jeweiligen Körperteile der Monster sorgen für unterschiedliche Buffs. Die Buffs werden in drei Farben dargestellt.
    • Rot: verbesserter Angriff
    • Weiß: schnellere Bewegung
    • Orange: verhindert Rückwürfe, wenn Ihr angreift
    • Grün: stellt Gesundheit wieder her
  • Rückruf/Buff bekommen: Um den Buff nun für Euren Jäger einzusammeln, ruft Ihr Euer Kinsekt mit Kreis zurück.
  • Kinsekt feuern: Benutzt Ihr R2, greift das Kinsekt das anvisierte Ziel an und hinterlässt dabei Pulver-Wolken mit Status-Effekten, wie etwa Gift.
Kinsekt-Feuer

Grund-Steuerung der Insektenglefe für PS4 und Xbox One

Im Spiel selbst könnt Ihr die Steuerung der Insektenglefe jederzeit in Euren Jagdnotizen nachschlagen. Hier findet Ihr eine Auflistung der Standard-Steuerung für Ps4 und Xbox One:

  • Standardangriff: PS4 – Dreieck / Xbox – Y
  • Starker Angriff: PS4 – Kreis / Xbox – B
  • Kinsekt-Extraktsammlung: Ps4 – L2 + Dreieck / Xbox – LT + Y
  • Kinsekt-Rückruf: PS4 – L2 + Kreis / Xbox – LT + B
  • Ziel markieren: PS4 – L2 + R2 / Xbox – LT + RT
  • Markierung festlegen: Ps4 – R2 / Xbox – RT
  • Katapultieren: PS4 – R2 + X / Xbox – RT + A
  • Luftangriff: PS4 – Dreieck (in der Luft) / Xbox – Y (in der Luft)
  • Gesprungener fortschreitender Hieb: PS4 – Kreis (in der Luft) / Xbox – B (in der Luft)
  • Ausweichen in der Luft: PS4 – X (in der Luft) / Xbox – A (in der Luft)
Steuerung-Insektenglefe

Combos der Insektenglefe – Wichtig: Rotes Extrakt verändert einige Angriffe

Die unterschiedlichen Kombinationen können ebenfalls in den Jagdnotizen eingesehen werden. Es gibt zu beachten, dass sich einige Angriffe der Insektenglefe verändern, wenn Ihr das rote Extrakt eines Monsters einsammelt. Das sorgt dafür, dass sich die Animation der Attacken verändert, Ihr mehr Angriffe hintereinander ausführt und so auch einen höheren Schaden austeilt.

Hier werden einmal die wichtigsten Combos im PS4-Layout aufgelistet. Für das Xbox-Layout gleicht einfach die Tasten oben ab, die bei der Grundsteuerung angegeben sind.

  • Combo für kurze Öffnung: Stoß (L + Dreieck) – Schlitzhieb (Dreieck) – Doppelhieb (Dreieck)
  • Grundcombo bei vorhandenem Roten Extrakt: Sprunghieb (L + Kreis) – Starke Aufwärtshieb-Combo (Dreieck) – Tornadohieb (Kreis)
  • Combo in der Luft: Katapultieren (R2 + X) – Ausweichen in der Luft (X) – Gesprungener Fortschreitender Hieb (Kreis)
Nuetzliche-Combos-Insektenglefe

Kinsekt-Guide: Wie wirken sich die Extrakte und Buffs eigentlich aus?

Um die Insektenglefe wirklich zu meistern, solltet Ihr Euch vor allem mit der Funktion der Extrakte auskennen.

Die Essenzen, die das Kinsekt einsammelt, geben Euch Buffs, die in unterschiedlichen Farben gekennzeichnet sind: 

  • Weiß – Die Bewegung wird für 90 Sekunden erhöht. Dadurch könnt Ihr etwa schnellere Angriffe durchführen.
  • Rot – Der Angriff wird für 60 Sekunden verbessert und einige Attacken angepasst. Führt Ihr nun einen Angriff mit Y/Dreieck in der Luft aus, dreht Ihr Euch mit der Insektenglefe und teilt hohen Schaden aus. Außerdem erhöht sich Eure Chance, das Monster zu reiten.
  • Orange – Die Verteidigung wird für 45 Sekunden verbessert. Außerdem erhaltet Ihr gegen schwächere Angriffe eine Rückstoß-Resistenz.
  • Grün – Etwas Leben wird wieder hergestellt.

Welche Buffs gerade aktiv sind, erkennt Ihr an den Rechtecken unter der Waffen-Schärfe.

Buffs

Kombinierte Farben ergeben bessere Hybrideffekte

Ihr volles Potential entfaltet Insektenglefe erst, wenn Ihr alle Buffs (rot, weiß, orange) gleichzeitig aktiv habt. Dann könnt Ihr Euch in rasanter Geschwindigkeit mit stärkeren Kombinationen durch die Monster schnetzeln und das von allen Seiten!

Das sind die Hybrideffekte: 

  • Rot + Weiß – 20% mehr Angriff + die Standard-Boni von Rot und Weiß für 60 Sekunden
  • Weiß + Orange – 5% mehr Verteidigung + Ohrstöpsel (Resistenz gegen einige Monsterschreie) + Standard-Boni von Weiß und Orange für 60 Sekunden
  • Rot + Weiß + Orange – 25% mehr Angriff + 8% mehr Verteidigung + Ohrstöpsel + Standard-Boni von Rot, Weiß und Orange für 60 Sekunden

Was für Körperteile der Monster geben welche Buffs?

Um an die Essenzen und ihre Buffs zu kommen, müsst Ihr das Kinsekt auf verschiedene Monsterteile losschicken. Das kann schon mal von Monster zu Monster leicht abweichen. Es gibt aber eine Faustregel, an die man sich bei den Monstern halten kann.

  • Weiß = Flügel und Beine
  • Rot = Kopf
  • Orange = Körper
  • Grün = Schwanz

Insektenglefe im deutschen Video-Tutorial

Im unteren Video könnt Ihr die Insektenglefe und ihre Combos noch in Aktion sehen. Charles führt Euch hier durch die Grundtechniken und gibt ein paar nützliche Tipps für den Kampf.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Kinsekt hinterlässt Pulver am Monster, das bei Angriff einen Effekt auslöst

Markiert Ihr das Körperteil eines Monsters mit „Ziel markieren“ (L2 + R2 / LT + RT), wird das Kinsekt angreifen. An der Stelle, an der das Kinsekt angreift, hinterlässt es ein Pulver. Wird diese Wolke mit einem Angriff getroffen, explodiert sie und löst ihren jeweiligen Effekt aus.

Es liegt dabei an dem ausgerüsteten Kinsekt, welchen Effekt es auslöst. Wie etwa das Damenschild II, das mit seinem Pulver Lähmung verursacht.

Es ist dabei egal, ob Ihr das Kinsektenpulver durch einen Angriff zum explodieren bringt oder ein anderer Jäger aus der Gruppe. Solange die Wolke getroffen wird und sich in der Nähe des Monsters befindet, wird der Effekt ausgelöst.

Die Kinsekten können je nach Art die folgenden (anormalen) Status-Effekte auslösen:

  • Gift
  • Betäubung
  • Lähmung
  • Heilung
  • Explosion
Kinsekt-Status

In der Schmiede: Kinsekt verwalten, entwickeln und Element verändern

Zu diesem Punkt sollte jedem klar sein, dass die Meisterung der Insektenglefe viel mit Kinsekt-Management zu tun hat. Das Kinsekt hat einen eigenen Bereich in der Schmiede und kann genauso ausgebaut werden wie jede Waffe im Spiel.

Es gibt einen kompletten Kinsekten-Baum, in dem Ihr die Käfer weiter entwickeln und anpassen könnt. Genau wie für Waffen müsst Ihr auch für die unterschiedlichen Kinsekten Ressourcen sammeln, um sie bauen zu können.

An der Statusleiste rechts erkennt Ihr, welche Eigenschaften das Kinsekt besitzt, bevor Ihr es baut oder entwickelt.

Kinsekt-Schmiede

Das Element eines Kinsekts kann jederzeit geändert werden

Eine besonders starke Eigenschaft des Kinsekts ist, dass Ihr für jeden einzelnen Käfer jederzeit das Element ändern könnt. Das macht die Waffe unfassbar flexibel, da das Kinsekt hier unabhängig von der Stab-Waffe in seinem Element steht.

Ihr könnt also das Element immer für das Monster anpassen, das Ihr gerade bekämpfen möchtet. Um das Element zu ändern, müsst Ihr jedoch die entsprechenden Ressourcen haben. In dem unteren Bild, könnte also der Pseudokath I das Donner-Element erhalten, wenn 1 x Strombeutel, 3 x Machalit-Erz und 1.000 Zenny bezahlt werden. Es kann aber nur ein Element zur gleichen Zeit aktiv sein.

Kinsekt-Element

Kinsekt-Statistiken: Was sagen sie aus und welche sind wichtig?

Das Kinsekt ist mit verschiedenen Statistiken versehen, die Ihr beim Ausbau beachten solltet:

  • Angriffstyp: Die Kinsekten haben entweder stumpfe oder abtrennende Angriffe.
  • Pollen: Dieser Status, besagt welchen Effekt Pulver-Wolken auslösen
  • Element: Das Element kann für jedes Kinsekt geändert werden
  • Kraft, Geschwindikeit, Heilung: Hier wird entschieden, wie stark das Potential der Buff-Extrakte des Kinsekts sind. Das Maximum liegt bei Stufe 15.

Die Geschwindigkeit ist besonders wichtig! Sie besagt, wie schnell Euer Kinsekt zum Monster fliegt und wieder zurückkommt. Ihr wollt ein möglichst schnelles Kinsekt haben, um auch schnell an die Buffs zu kommen.

Kinsekt

Kinsekt-Baum im deutschen Video-Guide erklärt

In diesem Video erklärt Euch Charles nochmal die Basics der unterschiedlichen Kinsekten-Typen und führt Euch durch den Kinsekten-Baum.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Praktisch an der Insektenglefe: Reiten, Support, Königin gegen fliegende Monster

Die Insektenglefe ist die Königin der Lüfte und wer es geschickt anstellt, hüpft auf den Monstern ständig wie auf einem Trampolin herum. Besonders starke Eigenschaften der Insektenglefe sind:

  • Mounting/Reiten: Durch die Sprung-Eigenschaften ist die Insektenglefe DIE Waffe, um auf Monster zu springen und sie zu reiten. Auf den Monstern könnt Ihr starke Angriffs-Kombinationen ausführen, während Ihr sicher auf dem Tier thront.
  • Support: Vor allem durch die Kinsekten-Pulver habt Ihr die Möglichkeit, Euer Team zu unterstützen. Wenn Ihr Nahkämpfer im Team habt, könnt Ihr etwa ein Kinsekt ausrüsten mit extra Heilungs-Pollen. Schießt Ihr die aufs Monster, heilen sich die Jäger nah am Monster direkt selbst, wenn sie durch die Wolken schneiden.
  • Königin der Lüfte: Gerade gegen fliegende Gegner ist die Insektenglefe eine hervorragende Wahl. Ihr könnt Euren Gegnern mit Leichtigkeit hinterher springen und sie einfach in der Luft bekämpfen.

Wer auf trickreiche, mobile und flexible Waffen steht, trifft mit der Insektenglefe eine gute Wahl. Es ist ratsam, sich vor allem mit den Kinsekten selbst und den Wirkungen ihrer Buffs auseinanderzusetzen. Die Angriffe in der Luft effektiv durchzuführen, sind dann reine Übungssache.

Monster-Hunter-World-Wackelwurm

Hier findet Ihr eine schnelle Übersicht, aller 14 Waffen-Klassen in Monster Hunter World

Quelle(n): eurogamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dennis

Hallo beisammen.
Echt guter Guide, detailliert und verständlich erklärt, leider hat mir eine Sache gefehlt 🙁
Die glefe hat auch noch eine extra Aufladung,
Die auf der Ps4 mit einer Tastenkombination aus L2 und Dreieck+Kreis besteht dies hat auch schon einige male Funtioniert,
Nur leider sind mir die Umstände für diese Funktion nicht klar.
Hat jemand dafür eine verständliche Erklärung?

Danke im voraus 😀

Elly

Hallöchen, falls du noch an dem Problem sitzt, ich habe vor kurzem die Lösung gefunden ^^ sobald du Steine, Moos oder auch Schleudermunition der Monster aufgesammelt hast kannst du dein Kinsect damit aufladen. Das verlängert zb die Ausdauer deines kinsects oder auch deinen 1ser buff. Also: Stein aufheben, Waffe ziehen und dann L2 & Dreieck+Kreis drücken. Hoffe das hilft auch anderen die nach der Lösung suchen ^^.

Next Natsu

Toller Guide! Hab bisher nur einmal mit der Insektengleve gespielt, was ein totales Fiasko war. Vielleicht schau ich sie mir doch noch mal genauer an 😉

rook

Die Waffe ist überhaupt nicht meins.. nach Bogen, Langschwert und Energieklinge, bin ich bei der Switch Axt angekommen. Die macht mir im Moment richtig Spaß 🙂

Dumblerohr

Ein schöner Guide. Eine der wenigen Waffen die ich noch nicht gemeistert habe. Nachdem ich jetzt Jagdhorn drauf hab bin ich auf Hammer umgestiegen. Man macht das spass. Stumpf aufn Monsterkopp hauen bis sie umfallen. Bäm in your face. So gut. Kanns jedem nur empfehlen xD

Next Natsu

Moin! Wenn ich mal fragen darf, wie lange hast du gebraucht um das Jagdhorn zu meistern? Hab jetzt ungefähr 200 Spielstunden damit und entdecke immer noch regelmäßig neue Fähigkeiten, Kombos und Angriffsverkettungen.

Hammer ist auch gerade meine Hauptwaffe. Unglaublich leicht zu spielen, ne Menge Damage und ich liebe die Knock Outs^^ Probier mal den Schlidderangriff mit dem Skill „Affinitätsschlittern“, wenn du es noch nicht gemacht haben solltest 🙂

Psycheater

Kleine Anmerkung dazu; meint ihr nicht das jetzt noch Waffenguides zu bringen reichlich spät ist? Das Spiel ist fast 2 Monate draußen und wer sich informieren wollte hat dies sicherlich schon auf YT erledigt

twitch.tv/xycupid

Ich find es ist nicht zu spät, find die Youtube-Videos meistens zu anstrengend zu gucken, ausserdem liest sich so ein Guide auf der Arbeit viel leichter, als nen Video zu gucken 😀

Gerd Schuhmann

Ich fand das interessant, weil Leya selbst Insektenglefe spielt. Wir haben aber jetzt nicht vor, 20 Waffen-Guides zu bringen, dafür wär’s sicher etwas spät. 🙂

Aber wenn man jemanden im Team hat, der sich so sehr mit was beschäftigt hat – find ich’s immer schade, das nicht zu nutzen. Zumal es im Aufwand deutlich geringer ist, als wenn sich jemand neu in das Thema hineinarbeiten müsste.

kriZzPi

Man sollte die waffe am Boden benutzen und die akrobatikfähigkeiten nur zum ausweichen und Angriff einleiten benutzen .. Mit roten buff hat sie einen enormen dmg und die bodenkombos gehen schneöö

Tim G.

Beste Waffe zum Mounten??? xD leider nicht korrekt (auch wenn sie dafür ja beworben wird geht es mit einer Lanze im SprintSprungangriff viel schneller) damals in 4U da ist sie was das anbelangt ein Biest gewesen jetzt (zumindest vor dem Update was demnächst kommt) ist die Lanze die Ultimative Mount Waffe …
Sonst eine sehr guter Guide sehr ausführlich und hat sich auch gut lesen lassen. 😉

Scardust

Und wie kommt man mit der Lanze „auf die Monster“? Das hast jetzt ausgelassen.

Tim G.

Du Blockst mit der Lanze dann drückst Kreis + Dreieck zusammen dann machst du ja den Sprintangriff und beim Sprintangriff drückst du den linken Stick in laufrichtung + X dann springst du. Damit musst du das Monster wenn es ganz schlecht läuft 3 mal treffen und dann hast du den 1. Mount.

Scardust

Ah okay, man lernt nie aus. Danke für den Tipp.

Lamthy

Schöner guide, aaaber kann es sein das du die buffs durcheinander geworfen hast ? Soweit ich das mitbekommen habe, stimmen die buffs nicht mehr mit den aus 4u überein, was dann heißen würde das alle buffs die du aufgezählt hast leider falsch sind … Bin mir aber selbst da nicht ganz sicher, müsste es selbst nochmal nachlesen :3

Mormegril90

Also nach meinem Wissen stimmt die Auflistung der buffs so.
Natürlich gibt es je nach Monster manchmal abweichungen.
So geben bei odogaron kopf und vorderbeine den Angriffs-buff (weil damit hauptsächlich angreift) und nur die Hinterbeine den Geschwindigkeits-buff

Lamthy

Oh nein, scheinbar habe ich mich falsch ausgedrückt 🙂 ich meinte die Boni die die Buffs geben, nicht die Buffs selbst 🙂

Sleeping-Ex

Hervorragender Guide.

Das mit dem Ohrstöpsel-Effekt war mir gänzlich neu, allerdings stellt sich nun die Frage in welcher Größenordnung der Effekt auftritt und ob er sich mit Rüstung und Deko kombinieren lässt.

Wahnsinnig hoch kann er allein nicht sein. Selbst mit allen drei aktiven Buffs hat mich jeder Schrei vom Himmel geholt bevor ich mich für ein Earplug-Build entschieden habe.

Mir fehlt allerdings noch ein Absatz wie sich bspw. Stumpf- oder Abtrenn-Boost der Glefen auf die Kinsekten auswirken.

So oder so – großes Lob, gerne mehr davon!

Xehanort

Im gegensatz zu früher tut ein einfacher ohrstöpsel Buff ja auch nur die Dauer der „Lähmung“ durch das Brüllen verringern. wahrscheinlich bringt der Buff nur 1 oder 2 Punkte

Sleeping-Ex

Muss man mal testen, aber das lässt den Austausch von Dekos oder Rüstungsteilen zu, insofern der Buff tatsächlich stackt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x