MMORPG-Neulinge können nicht zu Veteranen aufschließen, weil keiner sie mitnehmen will

MMORPG-Neulinge können nicht zu Veteranen aufschließen, weil keiner sie mitnehmen will

Im Subreddit des MMORPGs Lost Ark gibt es derzeit einen Aufschrei, der ein altbekanntes Problem beleuchtet: Veteranen wollen keine Newbies in Endgame-Inhalte mitnehmen und wer neu ist, findet keine Gruppe.

In einem reddit-Post beschwert sich der Spieler risk__less darüber, dass er keine Gruppe in Lost Ark für bestimmte Inhalte findet.

„Neuen Content das erste Mal zu machen ist das Schlimmste, was du dir antun kannst“, titelt er seinen Post und beschreibt darin, wie er ständig im Gruppenfinder abgelehnt wird, weil er noch kein „Relic Gear“ besitzt. Um die Mechaniken zu lernen, habe er sich vorher extra Videos angeschaut.

In den Kommentaren stößt er auf viel Zustimmung anderer Nutzer, denen es ähnlich geht. „Die einzigen Neulinge, die bleiben, sind die, die von ihren Veteran-Freunden mitgenommen werden“, schreibt TsunamicBlaze.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Auch in anderen MMORPGs tritt dieses Problem auf, so beispielsweise in WoW. Vor kurzem beschwerte sich ein Spieler, dass er immer wieder aus den Gruppen für neue Dungeons in Wrath of the Lich King gekickt werde, weil er noch keine vollständige Tier-6-Ausrüstung trägt. Die Dungeons seien sogar sehr leicht – Dennoch nahm niemand ihn mit.

Veteranen verteidigen sich

Auch die andere Seite äußert sich in den Kommentaren: „Das Problem ist, dass niemand [in Lost Ark] Zeit verschwenden möchte. Sie müssen jeden Raid 6 Mal machen, dazu noch die Dailys. Deswegen sind die Leute super knauserig, was Gruppen angeht“, schreibt SquashForDinner.

No_Cupcake4184 schreibt ergänzend: „Wenn du die Mechaniken einmal gelernt hast, willst du nicht, dass sie wegen eines neuen Spielers stundenlang fehlschlagen. Wenn es möglich wäre, Leute durchzubringen, würde ich 1 bis 2 neue Spieler in der Gruppe akzeptieren. Aber es gibt sehr wenig Raum für Fehlschläge.“ Er gibt die Schuld dem Spiel, nicht den Spielern.

Buffs und Belohnungen könnten das Problem lösen

Einen möglichen Lösungsansatz für das Problem zeigt das MMORPG Final Fantasy XIV. Dort werden Spieler dafür belohnt, Neulinge mitzunehmen.

In Dungeons erhalten sie dafür mehr Erfahrung und allagische Steine, eine besondere Währung. In Raids gibt es eine Sonderwährung für die Mitnahme neuer Spieler. Allerdings bekommt man die Raid-Währung auch auf andere Weise, weshalb sich niemand wirklich dafür interessiert.

Im Gegensatz zu Lost Ark können Spieler die Raids in Final Fantasy XIV aber beliebig oft abschließen und haben demnach auch Luft für Übungsdurchgänge. Häufig üben Spieler einzelne Bosse. Darüber wird sich zuvor im Gruppenfinder ausgetauscht – Es steht beispielsweise [Practice] im Titel und die Beschreibung fordert dazu auf, vorher ein Video anzuschauen.

Die Entwickler von Lost Ark wollen aktiv etwas tun, damit Neulinge nicht mehr ausgeschlossen werden. So erhalten Spieler, die einen Boss weniger als 10 Mal getötet haben, einen Angriffs- und Verteidigungsbuff.

Was sagt ihr zu dem Thema? In welchem MMORPG seid ihr aktiv und wie läuft es dort mit der Gruppensuche? Hattet ihr auch schon mal Probleme damit, als Neuling eine Gruppe für bestimmte Inhalte zu finden? Oder wart ihr als Veteran schon mal von Neulingen in eurer Gruppe genervt? Schreibt es gerne in die Kommentare hier auf MeinMMO!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wilhelm Nietzsche

Können sich die Neulinge nicht zusammen tun und eine eigene Gruppe organisieren?! So habe ich es immer gemacht, wenn ich mehrfach hintereinander nicht mitgenommen wurde. Habe extra eine Neuling-Gruppe erstellt und Veteranen abgelehnt^^

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Wilhelm Nietzsche
Threepwood

Das sind Ergebnisse von PvE-Spielkonzepten, die ihre „Unterhaltung“ mit Abarbeiten von Listen, Timern, IDs etc. verwechseln.
PvE wird eh nach 2-3 Runs extrem langweilig, weils starr bleibt und immer die gleichen Schienen ablaufen lässt. Folglich stehen bei nahezu allen PvE-Spielern die Belohnungen am Ende im Vordergrund. Faktor Mensch könnte das nun aufweichen und Spaß erzeugen, ist gleichzeitig aber der Störfaktor. Ergo: mieses Konzept.

Lost Ark ist da sicher ein Paradebeispiel für „Nebenjob MMORPG“. Aber alle anderen mit PvE-Fokus sind nicht so großartig besser. FFXIV löst es clever und verschiebt diesen ganzen zwischenmenschlichen Stress in die härtesten Inhalte. Das trauen sich LA, WoW etc. einfach nicht, da nicht mehr viel übrig bleiben würde.

Wilhelm Nietzsche

100% Zustimmung.

dotMortis

Die Sache ist ganz einfach.
Die Spieler mit hohem Roster, also Spieler die schon länger spielen, haben ~6 Chars mit denen sie in der Woche alle Raids machen.
Wenn wir also Spieler für „alt runs“ suchen, dann sind damit nun mal keine Neulinge gemeint, die sehr wahrscheinlich Zeit kosten werden.

Und ja, die NM/HM Raids in LOA sind nicht so schwer, trotzdem schaffen es selbst Spieler, die schon öfter drin waren einen 2-3 Stunden gefangenzuhalten, auch wenn man eig. nach 45 Min. durch sein sollte.

Es gibt aber auch immer wieder „learn partys“ und wenn es gerade keine gibt, einfach selbst eine Party aufmachen?
Lerngruppen sind super schnell voll. Neulinge machen sich das Leben einfach selbst schwer.
Zudem gibt es auch viele Gilden die neue Spieler aufnehmen und bei den ersten Raids mit vergnügen helfen.

Selbst wenn man einfach im Zonen Chat um Hilfe bittet, wird sich wahrscheinlich random wer finden.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von dotMortis
JJ

Sollte über Boni und Mali auf die XP gelöst werden. Wer zum 100. Mal mit seiner Veteranengruppe denselben Boss verprügelt, lernt halt nix mehr dazu.
Wer aber in jeden Slot einen Noob packt, hat alle Hände voll zu tun, ist mit ganz neuen Situationen konfrontiert und lernt so etwas neues.
Und wenn die gedroppten Items wichtiger als XP sind, muss man da ansetzen. Irgendwann weiss der Boss, die schon wieder, ich versteck mal alles. Bringst Du Noobs mit, denkt er sich, das packt er. Außerdem kommen neue Spieler auf die Idee, an anderen Orten zu suchen, während die Veteranen immer dieselben Stellen abklappern.

Marcel

ich hoffe einfach mal, dass das sarkasmus ist

Arkell

Für mich müssen 3 Sachen gegeben sein, wenn ich einen Neuling mitnehmen soll. Erstens sollte der Neuling eine ungefähre Ahnung des Contents haben. Mir ist meine Zeit zu schade jemanden mit Null Erfahrung erst anzulernen. Das heißt, zumindest ein Guide sollte geguckt worden sein. Zweitens muss ein Lernfortschritt erkennbar sein. Und zu guter letzt muss sich der Neuling mit seiner Klasse auseinander gesetzt haben.

T.M.P.

„Die in meinem Raid heute waren echt nett, aber leider konnten die so gar nichts.“

„Tatsächlich? Was ist passiert?“

„Die meinten immer zu mir ich wäre Bombe, geschrien haben sie regelrecht. Ist ja echt nett, aber vielleicht sollten die weniger Komplimente machen und sich mehr aufs Spiel konzentrieren. Denn kurz darauf war es plötzlich jedesmal wieder nen Wipe..“

Wilhelm Nietzsche

wie willst du bedingung 2-3 überprüfen, bevor du einen neuling mit nimmst und deine zeit nicht verschwendest?

Arkell

Du hast recht. Das kann ich nicht vor der Teilnahme überprüfen. Ich denke bei meinen Bedingungen auch eher an Neulinge, die in meiner Gilde sind. Das heißt, ich nehme jemanden mit und derjenige hat dann die Möglichkeit mich zu überzeugen ihn auch künftig mitzunehmen.

Inpulse

Wirkliche Wahl hat man nicht, wenn man 6/6 chars durchziehen will hat man keine Zeit neue Leute mitzuziehen die die grp wipen lassen weil sie die mechs nicht können. Das mit den buffs ist ja net bringt bei valten 2xorbs nix wenn einer kein plan hat. Clown mit einem neuling? Bleiben nur learning grp für die leute übrig.

Stilgar

warum müssen es 6 Chars sein – es reicht doch einer 🙂

Nia

Das Konzept der Progression in LA fördert 6 Charaktere, mMn ein schlechtes System.

Devios

Sind wir doch mal ehrlich.
Rund 80 bis 90% derer, die so mit Neulingen umgehen haben sich die Mechaniken nicht erarbeitet sondern bei Youtube und aus Guides abgeguckt. Ich habe WoW bis Ende WotLK progress geraided.
Ist es nen hartes Stück arbeit die für sich und den Raid beste Taktik zu finden und einzustudieren? Ja.
Aber und jetzt kommts liebe Mit-Veteranen….wir waren am Anfange alle Noobs im neuen Content und nur weil ihr euch heute noch 6 wochen Urlaub oder nen Krankenschein holt, darauf wartet das Method oder sonst wer endlich sein Ololol-Easy-Hardmode-Guide mit LinkinPark-Musik online stellt und dann 8 Wochen braucht bis ihr es gelernt habt, dann wie Mike Tyson auf Crack durch den Raid pflügt und alles farmt was nicht bei 3 auf den Bäumen ist….hat nichts aber auch rein gar nichts mit Veteran-Status in einem Spiel zu tun.
Auch heute noch nehme ich lieber undergearte Frischlinge in nen Raid mit, bringe ihnen die Taktiken bei und rüste Sie aus, als mir auch nur 30 Minuten Lebenszeit von solchen Hobby-Veteranen aka Rage-Quitern stehlen zu lassen.

In diesem Sinne.
Liebe Grüße:)

Harri

schön gesagt. und schön zu sehen, das es noch menschen gibt denen menschen wichtiger sind als eine höhere zahl irgendwo im charackterfenster.

Arkell

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr wenig aus einem Guide Video ziehe und mitunter die Lust verliere, wenn ich sehe, dass ein Bossvideo 15-20 Minuten geht. Learning by doing erzeugt hingegen massive Fortschritte bei mir.

T.M.P.

Von wegen liebe Grüße.^^ Ich spüre die dunkle Seite in dir…
Der verallgemeinernde Hass tropft bis hier zu meinem Kommentar herunter.
Schau dir doch einmal die andere Seite an. =)

Tatsächlich haben wir damals mit unseren Raids in den ersten 1,2,3 Wochen gerne mal 4-5 Tage pro Woche geraidet. Dabei hatten die Leute für gewöhnlich über 80% Raidbeteiligung. Da ging es um den Wettbewerb, und die ach so tollen Guides kamen meist erst später.
Das Ganze passierte ganz normal neben der Arbeit und war dadurch natürlich auch stressig.
In der Zeit haben aber alle gemeinsam gewipet und gelernt und Gold ausgegeben, und infolgedessen konnte man später zügig Items farmen.

Und du erwartest jetzt, dass man diese Stressphase kontinuierlich durchzieht?
Anstatt den kompletten Raid in den normalen 2 Raidtagen zu schaffen, um Items und Gold abzustauben, soll man weiterhin an den ersten Bossen wipen, was einfach nur Nerven und Gold kostet?
Sorry, sowas macht man nur für Gildenmember und nicht für die nächsten 2000 PUG-Raid-Nachzügler.

Harri

an wettbewerben ist nichts auszusetzen. wer freude daran hat, den spornt das an. aber es muss denkbar sein, das es menschen gibt, welche diese inhalte um des gemeinsamen erlebens wegen meistern wollen. denen es eher um einen schönen abend als um bessere zahlen an irgendeiner stelle im charackterfenster geht. was du über wettbewerb sagst ist so durchaus richtig. aber eben gerade du sprichst von der anderen seite. aber da meintest du „deine“ andere seite, oder?

T.M.P.

Nun, ich meine die Seite des Raids und der Leute die froh sind das Gewipe schon hinter sich zu haben. Wenn man selbst schon 20-30 Stunden rumgewipet ist, um die Bosse zu lernen, möchte man halt nicht ewig so weiter machen.
Klar ist das blöd für die Nachzügler die mitgenommen werden wollen. Allerdings bewerben die sich da vielleicht auch bei den falschen Gruppen oder für den falschen Schwierigkeitsgrad. Viele „Anfänger“ wollen sich nämlich leider ins gemachte Nest setzen. Anstatt selbst einen echten Anfängerraid zu starten wollen sie sich durchziehen lassen. Und besagter Anfängerraid findet deshalb keine Leute.
Es gibt halt auf allen Seiten Deppen.^^

Wie gesagt, am einfachsten wäre es eine -passende- Gilde zu suchen. Da hockt man im Voicechat, gibt den Leuten persönlich ein paar Tipps und hat am Ende eine Verstärkung für die Gilde. Das macht man dann auch gerne.

Morgenes

FF14 hat sowas halt am besten gelöst. Keine Ahnung warum das sich nicht zum Standard entwickelt hat

Arkell

Ich kann jetzt wenig zu Lost Ark sagen, aber bei WoW habe ich einfach bei einer Gilde angefragt, wurde aufgenommen und wurde mit in Raids genommen. Null Schwierigkeiten. Vielleicht habe ich auch einfach nur Glück gehabt, aber alle meine Freunde haben ähnlich leicht Zugriff zum Raidcontent bekommen.

xygirl

Ist in LA nicht groß anders. In meiner Gilde sind viele Veteranen und immer mal wieder wird mit Neulingen aufgestockt. Die werden dann angelernt und werden dann auch zu Veteranen um wieder neue Neulinge anzulernen.

Arkell

Anders kann eine Gilde auch nicht überleben.

Huehuehue

 Keine Ahnung warum das sich nicht zum Standard entwickelt hat

Vermutlich, weil es dann halt doch nicht wirklich „am besten“ gelöst ist. Im Normalfall setzt sich „am besten“ nämlich tatsächlich in ähnlicher Form bei „allen“ durch.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Huehuehue
Nia

Ich würde sagen, dass es hier mehr um das grobe Konzept und weniger um die genaue Umsetzung geht, ich persönlich würde das Konzept, Veteranen fürs Spielen mit neuen Spielern zu belohnen als die Lösung beschreiben, über die Umsetzung kann man sich streiten. Ich würde sogar sagen, dass es in FF14 praktisch keine Umsetzung des Konzepts gibt.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Nia
Wizard

High Population game problems. 😉

In Dungeons & Dragons online ist es in der Hinsicht ausnahmsweise mal ein Vorteil dass es wenig Spieler gibt.

Dadurch wird i.d.R. jeder mitgenommen damit Gruppen und Raids überhaupt voll werden. Besser mit 3 Veteranen und 3 Newbies loszuziehen als nur zu dritt.

In Games mit hoher Population wo für jeden Newbie schon 5 Veteranen mit hohem Gear bereitstehen funktioniert dass nur über Gilden oder Zufallsgruppen/raid finder, wo Kicken nicht so einfach (z.B. wegen „Low Gear“) möglich ist. Siehe FFXIV Raidfinder.

Marvensen

Naja, das Schlamassel gibt es ja überall.
Jeder möchte erfahrene Mitstreiter, aber irgendwie müssen Neulinge ja mal lernen…

Neben der erwähnten Gilde ist es erfahrungsgemäß am einfachsten, wenn man einfach im entsprechenden Forum, Discord, Reddit,… offen sagt, dass man First-Timer ist und eine Sherpa-Gruppe sucht.
Erfahrungsgemäß finden sich dann recht schnell Leute, die statt einem normalen Run mal ne entspannte Erklärrunde machen.

Wirklich verärgern tun eigentlich nur die Typen, die einerseits keinen Bock haben, sich wirklich mit Mechaniken und ihrem Char auseinanderzusetzen, weil sie ja nur casual spielen wollen wie sie Bock haben, andererseits aber erwarten, dass die Mitspieler sie durch den schweren Content durchschleppen…

Nico

naja ist ja nichts neues, gerade bei mmorpgs mit hohen itemspiralen ist das kein wunder.

Dazu noch irgendwelche boosts usw damit die Spieler nichtmal ihre klasse spielen können weil sie bis dato kaum gespielt haben.

Inhalte sind sogar oft in mmorpgs nicht spassig gestaltet bei dungoens und raids, so das dieser gedanke schnell durch und loot mitnehmen gedanke, dadurch sogar gefördert wird

T.M.P.

Naja, was willst du machen als PUG-Raidleiter?
Man hat ja auch eine gewisse Verantwortung für die anderen Spieler im Raid.

Also, nehm ich wen mit von dem ich nicht weiss ob er was kann, oder nehm ich nicht lieber den Spieler mit der nachweisslich schon einigermassen wissen sollte was er tut?
Einen Anfänger mitzunehmen kann ganz schnell andere Spieler verscheuchen, spätestens nach nem Wipe.

Eine Alternative wäre es sich eine Gilde zu suchen, für gewöhnlich sind die Leute dort hilfsbereiter. Da gibt es einen gewissen Zusammenhalt und die Gilde hat ja auch was davon den Neuen aufzubauen.

EDIT: Natürlich kann man es auch übertreiben. Ich hab schon Gruppensuchen gesehn mit Gearscoreanforderung die höher war als die Drops in der Instanz…

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von T.M.P.
Arkell

Als Neuling sollte man sich definitiv eine Gilde suchen. Das ist der einfachste Weg Gruppencontent zu erleben. Dabei sollte man natürlich bedenken, bei was für einer Gilde man anfragt, aber generell gibt es genügend Gilden, die Neulinge mit offenen Armen empfangen.

Harri

Das hier die Schuld am Spiel (oder an was auch immer) und nicht bei den Menschen liegt ist die dümmste faule Ausrede seit Menschengedenken. Jeder hat das Recht darauf Neu zu sein und akzeptiert zu werden. Wenn die, welche nicht mehr Neu sind das nicht können (obwohl sie davon einmal selbst profitiert haben) dann bleibt bitte da wo die Gewürze wachsen.
Allerdings hat FF14 da ein interessantes Konzept was beide Seiten annähern könnte: Syncronisierung bei den meisten Inhalten, abgesehen von denen die schwer sein sollen. Wobei dasselbe Problem dann wieder greift. Auch dort ist man auf Nachwuchs sogar ebenso angewiesen wie bei allen anderen Inhalten. Ohne Nachwuchs, der sich dann natürlich erst einmal ebenso wenig auskennt wie die, welche das früher auch erst einmal lernen mussten und da auch durften, stirbt das Spiel und was machen die „Profis“ dann? Achja, sie tun was Heuschrecken tun: sie ziehen weiter und grasen das nächste Spiel ab.

Malocher

so nicht ganz richtig finde ich
wenn sich genug neue spieler zusammen finden, können diese gemeinsam wachsen und besser werden
so ist das in jedem neuen online game , jeder fängt klein an(gerade die veteran mussten was dafür tun wo sie sind) , wenn du was erreichen willst dann mach /“arbeite“ auch dafür , sei es videos schauen , nach anfänger gilden suchen oder selbst eine gründen und nach gleich gesinnten spielern suchen

aber nö laut schreien weil die , die sich die mühe machen mussten einen selbst nicht mitschleifen ist natürlich einfacher 🙄

Edit : am besten sind natürlich die jenigen die das game 5 std spielen und schlauer sind als jene die 5 jahre dabei sind , da hat man erst recht kein bock mehr auf anfänger !

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Malocher
JJ

Ich fürchte, das wird massiv von Twitch befeuert. Bei jedem neuen Spiel versuchen Massen an Streamern, genügend Fans an sich zu binden. Und das eben, indem sie den neusten Krams präsentieren. Einige wenige schaffen es und bleiben dann teilweise auch Jahre bei einem Spiel.
Der Rest aber zieht weiter, und es kommen immer mehr dazu.
Und dann wird man von der Community auch noch genötigt, Guides zu schauen, um teilnehmen zu dürfen – am besten auf Twitch.

Es gibt unterschiedliche Lerntypen. Ich stehe auf Geschriebenes, Lehrer und Videos brauchen ein Vielfaches der Zeit, mir etwas beizubringen.
Also bitte auch dort etwas mehr Diversität zulassen.

Snoopy

Wurden auch schon unzählige Inis abgebrochen, wenn man schreibt, dass man first timer ist, 🙄 ich laufe in Lost Ark keine inis, ist einfach zu frustrierend

Stilgar

Das ist halt die Schattenseite von immer höher schneller weiter.

Aber da trägt die Comm eine Mitschuld dran durch ihre Endcontentgeilheit.

Arkell

Sehe ich ähnlich, aber würde auch dem Spiel eine Mitschuld geben, wenn es kein vernünftiges Catch Up Gear gibt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

37
0
Sag uns Deine Meinungx