MMORPG Pantheon zeigt Gameplay – Sieht grafisch schwach aus, kann trotzdem viele überzeugen

Pantheon: Rise of the Fallen ist ein MMORPG, dass seit über 6 Jahren in Entwicklung ist. Das Spiel möchte Oldschool Fans ansprechen und hat nun neues Gameplay präsentiert. Das ist zwar nicht sonderlich hübsch, aber die Inhalte des Spiels kommen bei vielen Zuschauern gut an.

Was zeigt das Gameplay? Das rund 38 Minuten lange Video von den Entwicklern zeigt den neuen Client, die Charakter-Erstellung und die ersten Schritte in Pantheon: Rise of the Fallen. Dabei handelt es sich um Aufnahmen aus der Pre-Alpha.

Entsprechend sieht derzeit auch die Grafik des Spiels aus. Bei dem gezeigten Material handelt es sich um eine Zwischenlösung, in der erstmal das Gameplay entwickelt wird. Auch das UI und die Animationen sind sehr einfach gehalten. Die finale Grafik soll ganz anders aussehen, in die Richtung, die in diesem Gameplay-Video gezeigt wurde.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Womit überzeugt das Video die Fans? Pantheon soll ein Oldschool-MMORPG werden mit langsamerem Kampf- und Fortschrittssystemen. In den Kommentaren werden deshalb auch genau diese Inhalte positiv gesehen.

So kann der Entwickler zu Beginn im Kampf gegen den Wolf nichts anderes tun, als einen Auto-Angriff auszuführen und sich zu heilen. Neue Fertigkeiten werden erst langsam freigespielt. Auch das Klettern, was im MMORPG möglich sein wird und im Video gezeigt wurde, empfinden viele als positiv.

Die Entwickler betonen im Livestream zudem, dass man in Pantheon auch Versagen können wird und eine Lernkurve hat. Viele neue MMORPGs gelten als zu leicht. Das wird bei Pantheon wohl nicht der Fall sein.

Pantheon zeigt spielbare Monster-Rassen und sie sind so richtig hässlich

Für viele Fans des Spiels hat Pantheon: Rise of the Fallen zudem riesige Fortschritte im Vergleich zu älteren Videos gemacht, besonders in den Punkten Animation. Sie sehen es als gutes Zeichen und hoffen, dass das MMORPG bald in eine Alpha übergeht.

Einige andere wiederum kritisieren die Engine (Unity) in der das Spiel entsteht. Sie befürchten, dass es schon „outdatet“ ist, bevor es überhaupt erscheint.

Pantheon setzt auf PvE und Oldschool-Feeling

Was ist das eigentlich für ein Spiel? Pantheon: Rise of the Fallen möchte ein klassisches MMORPG werden und knüpft an die Zeit kurz vor WoW an, als die Entwickler noch keine Singleplayer-Fans ansprechen wollten.

Pantheon legt das Hauptaugenmerk auf Gruppenspiel und PvE. Hier erwarten uns jede Menge Quests und Kämpfe gegen Monster. Dabei setzt das MMORPG auf ein ähnliches System wie Guild Wars 1: Ihr habt nur Zugriff auf eine bestimmte Zahl von Fertigkeiten und Zaubern gleichzeitig. Darum spielt auch die richtige Strategie für das passende Dungeon eine Rolle.

Eine weitere interessante Idee sind lebensechte NPCs. Sie sollen ihr Verhalten euch gegenüber ändern, wann immer ihr etwas in dem Spiel tut.

Pantheon Party
Pantheon legt seinen Fokus auf PvE und Gruppenspiel. Das kommt bei vielen gut an.

Wann erscheint Pantheon? In dem aktuellen Zustand befindet sich das MMORPG in der Pre-Alpha und das 6 Jahre nach der Kickstarter-Kampagne, die übrigens 2014 fehlschlug. Ein Release 2021 scheint derzeit unwahrscheinlich.

Etwas besser hingegen sieht es bei Ashes of Creation, einem weiteren MMORPG in Entwicklung aus. Dort soll die Alpha im Herbst starten und zuletzt wurde das Kampfsystem genauer vorgestellt. Und das sieht bereits jetzt richtig gut aus. Auch hier ist der Relase aber unbekannt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Leyaa

Tab Targeting ist für mich sowieso ein Relikt alter MMO’s.

Ich würde behaupten im Falle von MMORPGs sind die meisten „alt“. Und insbesondere die erfolgreichsten MMORPGs (allen voran WoW und Final Fantasy XIV) haben häufig Tab-Target Kampfsysteme.

Da Pantheon die Spieler von Everquest ansprechen will und ihnen als Indie-Studio die finanziellen Mittel fehlen, macht Tab-Target wohl am meisten Sinn. Für 2025 oder wann immer Pantheon released wird sicher nicht mehr „state of the art“, aber Tab-Target hat sich über viele Jahre gehalten und hat seine Anhänger.

Meines Erachtens hat Pantheon ein ganz anderes Problem: nämlich Feature-Creep und die Ambitionen ein beinahe perfektes Spiel (mit den Gegebenheiten, die man hat) abzuliefern. Ich habe das Spiel schon sehr lange auf dem Schirm, und gefühlt ist über die Jahre nicht viel passiert. Pantheon ist auch heute noch immer im Pre-Alpha-Stadium und hat noch einen langen Weg vor sich. Meiner Meinung nach hätten sie mit einem Bruchteil der Rassen und Klassen starten sollen. Hier hat man sich für die Kapazitäten, die ein kleines Indie-Studio mit sich bringt, einfach übernommen.

Khorneflakes

Pantheon soll ein Oldschool-MMORPG werden mit langsamerem Kampf-

Wenn Leute daran spaß haben, okay… aber Tab Targeting in der Geschwindigkeit… oh boy, ich kann mir nichts langweiligeres vorstellen.
Tab Targeting ist für mich sowieso ein Relikt alter MMO’s.

TNB

Jupp gibt genug die daran Spaß haben. Für Spieler wie dich, gibt es ja auch MMOs mit Action Combat.

Was du Relikt nennst, sehne ich halt herbei. Mit Action Combat MMOs kann ich nichts anfangen. Ich will klassische MMOs mit Holy Trinity und Tab Targeting.

Khorneflakes

Leider aber zu wenige oder zu wenige mit einem guten Action Combat System. Seit dem ich aktiv Tera gespielt habe, hab ich den spaß an Tab Targeting verloren und das hat mir dann FF14 komplett madig gemacht, was ich echt schade finde, da FF14 ein wirklich gutes Spiel ist.
Aber, wenn man immer altes möchte, kann es aber keinen Fortschritt geben und deswegen entwickeln sich MMO’s auch so langsam(Das Gefühl habe ich zumindest).

chips

Klar, nicht jeder hat die selben Vorlieben. Wäre auch traurig, wenn doch. Ich wurde z.B. mit Action Combat ala Black Desert nie warm. Für mich ist Klick/Tab Targeting immer noch die beste Variante MMORPGS aufzuziehen. Aber das ist nur meine persönliche Präferenz.. Nur weil etwas älter ist als etwas anderes ist es nicht zwingend schlechter. Schach hat sich auch nie mehr verändert.

Das Entscheidende ist wie man es macht. Und da spielt auch die Geschwindigkeit, die du erwähnt hast, rein. Meines erachtens wurden viele „neuere“ Targeting MMOs schneller und haben sich ein wenig an Action MMOs angeglichen. Die Stärke von Targeting MMOs ist aber meiner Ansicht nach der taktische Aspekt. Sich (auch beim leveln) richtig aufstellen, den Anspruch nicht nur seinen Char in einer Gruppe zu spielen, sondern für die Gruppe spielen zu müssen. Dafür muss es aber auch zwingend anspruchsvoller werden, Mobs stärker, ihre Fähigkeiten bedrohlicher und Klassen müssten mehr Hybridfähigkeiten haben, die entscheidend sind für den Ausgang des Kampfes und den Erfolg der Gruppe. Tab Targeting wird heute fast nur noch auf Spielmechaniken bezogen, bei denen man sich wie in WoW oder FF14 einfach nur durch die Gegner schnetzelt. Wo normale Mobs keinerlei Anspruch mehr sind. Das Ganze fällt und steht natürlich auch mit einer KI, die die Gruppe herausfordert und sowas programmieren ist massiv anspruchsvoller als das was heutzutage entwickelt wird.

Am Ende finde ich hat beides seine Daseinsberechtigung. Nur können die Entwickler halt nicht immer das auf den Markt bringen, was am besten wäre für das Spiel. Sondern sie müssen das auf den Markt bringen, was dem MMO das überleben ermöglicht. Und da werden halt Kompromisse gemacht die am Ende zu Hybridsystemen führen wie bei Ashes of Creation.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x