Das klassische MMORPG Astellia erscheint schon nächste Woche – Passt es zu Dir?
Anzeige

Am 28. September 2019 erscheint Astellia in Nordamerika und Europa. Doch was ist Astellia eigentlich und warum solltet ihr es spielen? Diese und weitere Fragen möchten wir euch in diesem Artikel beantworten.

Was ist Astellia? Astellia ist ein Themepark-MMORPG, welches wieder zu den Grundwerten des Genres zurückkehren möchte. Dafür bietet es:

  • Gruppen-Spiel mit einer Holy Trinity aus Tank, Heiler und DD
  • Dungeons überall verteilt in der Welt
  • PvP von Arenen mit 1v1 bis zu Schlachten 300v300v300
  • Ein tiefgehendes Crafting-System
  • Eine aufregende Welt voller Gefahren, Schätze und uralten Kreaturen
  • Die Astels für Abwechslung im Kampfsystem

Alles in allem bietet Astellia also das volle Programm für Fans von PvE und PvP. Im Laufe des Artikels stellen wir euch jeden Inhalt nochmal etwas detaillierter vor.

Wie kann ich Astellia spielen? Das MMORPG wird Buy2Play und muss entsprechend nur einmal gekauft werden. Der Vorverkauf läuft noch bis zum 20. September und bietet das günstigste Paket für 40 Euro.

Alternativ könnt ihr auch pro Monat 10 Euro zahlen, um Astellia zu spielen. Das Abonnement bringt euch jedoch keine spielerischen Vorteile, sondern dient eher als Schnupper-Angebot, bei dem ihr einen uneingeschränkten Zugriff auf das ganze Spiel habt.

Die Klassen in Astellia

Wie sind die Klassen in Astellia aufgebaut? Zum Start des MMORPGs habt ihr die Wahl aus fünf Klassen:

  • Der Krieger nimmt die Rolle des Tanks ein
  • Der Gelehrte unterstützt die Gruppe mit Heilung
  • Assassinen verursachen Schaden am Nahkampf
  • Bogenschützen sind Damage Dealer aus dem Fernkampf
  • Magier nutzen ihre Zauber für Schaden und stehen ebenfalls im Fernkampf

Im Laufe der Level-Phase könnt ihr euch spezialisieren und eure Fertigkeiten verbessern, indem ihr Punkte in zusätzlichen Schaden, Reduzierung von Cooldowns oder die Dauer von Effekten investiert.

Diese 5 Klassen könnt ihr im neuen MMORPG Astellia spielen – Das können sie

Was ist mit Gender Lock? Spiele aus dem asiatischen Raum haben häufiger mit Einschränkungen bei den Geschlechtern der verschiedenen Klassen zu kämpfen.

Auch Astellia hat in der ursprünglichen Version Einschränkungen, die jedoch für den Westen aufgehoben werden. Aktuell könnt ihr bereits weibliche Krieger und Assassinen erstellen. Die Beschränkungen für die anderen Klassen soll nach Release noch aufgehoben werden.

Was ist für die Zukunft der Klassen geplant? Noch in 2019 wird es eine große Erweiterung der Klassen geben. Jede Klasse erhält dabei 3 Sub-Klassen.

Diese Sub-Klassen lassen euch euren Charakter weiter in eine bestimmte Richtung spezialisieren und mit neuen, starken Fertigkeiten ausstatten.

Dabei seid ihr jedoch nicht für immer an diese Sub-Klasse gebunden. Es wird die Möglichkeit geben zwischen den drei Klassen zu wechseln, wie es euch beliebt.

Ständige Begleiter an eurer Seite

Was sind Astels? Astels, der Grund für den Namen des MMORPGs, sind einzigartige Begleiter, die euch überall im Spiel unterstützen. Egal ob Kämpfe in der offenen Welt, in Dungeons oder im PvP, sie weichen nicht von eurer Seite.

Aktuell gibt es über 30 Astels, die alle eigene Fertigkeiten, Persönlichkeiten und eine eigene Hintergrundgeschichte besitzen.

Wie funktionieren Astels? Als Astellian, so werdet ihr als Spieler Ingame bezeichnet, könnt ihr bis zu drei Astels gleichzeitig im Kampf beschwören.

Astels nutzen dabei eine spezielle Ressource, die ihr neben Lebens- und Manapunkten habt. Ist die Ressource aufgebraucht, verschwinden die Astels jedoch. Gutes Management ist hier wichtig.

Astels nehmen dabei wie die Spieler Rollen wie Tank, Heiler oder DD ein. So könnt ihr euch in der offenen Welt auch ohne andere Spieler schwierige Herausforderungen meistern:

  • Als Krieger könnt ihr so Heiler-Astels rufen, die euch länger am Leben halten und so auch das Kämpfen gegen mehrere Gegner ermöglicht.
  • Als Assassine könnt ihr aber auch Damage-Astels nutzen, um Gegner so direkt niederzustrecken und kaum Lebenspunkte zu verlieren.
  • Als Bogenschütze hingegen möchtet ihr wahrscheinlich Tank-Astels, damit ihr weiter aus der Ferne draufschießen könnt.

Wie viele Astels gibt es? Aktuell stehen euch in Astellia mehr als 30 der kleinen Begleiter zur Verfügung. Eine Gruppe besteht in der Regel aus bis zu vier Spielern, was wiederum eine Kombination von bis zu 12 Astels in einem Kampf möglich macht.

Das System bietet euch also viel Flexibilität und viele Einsatzmöglichkeiten, sowohl alleine, als auch in der Gruppe.

Dungeons belohnen euch mit Ausrüstung und Astels

Worauf liegt der Fokus im PvE? In Astellia findet ihr starke Ausrüstung und neue Astels vor allem in Dungeons. Dabei gibt es drei unterschiedliche Arten:

  • Tutorial-Dungeons
  • Solo-Dungeons
  • Gruppen-Dungeons

Tutorial-Dungeons sollen euch einen Einstieg in die instanzierte Welt ermöglichen. Danach gibt es verschiedene Dungeons jeweils mit Solo- und Gruppen-Modus.

Solo-Dungeons haben einen reduzierten Schwierigkeitsgrad und bringen euch weniger Belohnungen. Gruppen-Dungeons hingegen sind für 4 Spieler ausgelegt und enthalten mehr Belohnungen.

Wofür gibt es Belohnungen? Die Belohnungen sind auch abhängig von eurer Performance in der Instanz. Je schneller ihr seid, je mehr Monster ihr besiegt und je weniger Spielertode gezählt werden, desto größer ist eure Beute.

Astellia charaktere 2

Kann man Gruppen-Dungeons auch alleine abschließen? Wenn ihr keine Gruppe findet oder eine größere Herausforderung sucht, dann könnt ihr die Dungeons für 4 Spieler auch alleine abschließen.

Dies ist zwar schwieriger, sorgt aber auch dafür, dass ihr alle Belohnungen für euch behalten könnt.

So anders werden die Dungeons in der westlichen Version vom MMORPG Astellia

Was kann man sonst im PvE machen? Neben den Dungeons bietet Astellia euch auch ein Crafting-System, mit dem ihr ebenfalls legendäre Ausrüstung herstellen könnt.

Außerdem wurde das gesamte Erfolgs-System überarbeitet, sodass ihr dort viele Aufgaben und auch Belohnungen finden könnt.

Außerdem erwarten euch mehr als 2.000 Quests und viele versteckte Schätze in der offenen Welt.

Massenschlachten oder lieber Arena-PvP?

Was gibt es im PvP zu tun? Für einen Astellian ist PvP nicht zwingend notwendig, aber leicht zu nutzen und bietet zudem einige spezielle Belohnungen.

Astellia lässt euch dabei aus drei verschiedenen Spielmodi wählen:

  • Duell-Arena
  • Kolosseum
  • Avalon

In der Duell-Arena und im Kolosseum könnt ihr entweder alleine oder als Gruppe antreten. Die Arena legt dabei den direkten Fokus auf den Kampf Spieler gegen Spieler.

Im Kolosseum hingegen kämpft ihr gegen Wellen von Monstern. Es gewinnt der, der die meisten von ihnen erledigt.

Was ist das Highlight im PvP? Die Königsdisziplin im PvP ist Avalon, wo eine Woche lang drei Fraktionen im 300v300v300 gegeneinander kämpfen. Dabei geht es um die Kontrolle von Gebäuden und Ressourcen auf der Karte, die eurer Fraktion Punkte bringen.

Als Belohnung gibt es in Avalon eine spezielle Währung, Zender, die gegen Reittiere, Kostüme und andere Inhalte eingetauscht werden kann.

Das Ziel des Entwicklers: All diese Aspekte sollen Astellia zu einem neuen MMORPG vereinen, das uns daran erinnern will, warum wir uns in dieses Genre verliebt haben.

So macht ihr mit

Wenn ihr mehr über das Spiel erfahren möchtet, behaltet dazu einfach die offizielle Webseite von Astellia oder unsere News-Seite zu Astellia im Blick.

Wenn ihr euch für den Kauf, eine Test-Phase im Abo oder eine Vorbestellung interessiert, gelangt ihr hier zur Website von Astellia:

Zur offiziellen Seite von Astellia

Was passiert dieses Jahr noch? Neben den Sub-Klassen und einigen Updates dürft ihr euch dieses Jahr übrigens auch noch auf zwei Events freuen: Halloween und Weihnachten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Astellia: 5 Dinge, die ihr vor dem Kauf des MMORPGs wissen solltet
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
46
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ratzeputz

Habe beide CBTs mitgemacht und bei keinem der Tests hat mich das Spiel so angesprochen, geschweige denn gefesselt, dass ich bei Release unbedingt spielen will.
Ist mir zu sehr Einheitsbrei, den es gefühlt schon 80 Fantastilliarden Mal gegeben hat.
Ja das mit den Astels ist ein USP, aber nur wegen diesem Feature alleine kaufen? … ne eher nicht so meins.

Jeremy Schulte-Osthorst

wird das spiel auch auf deutsch sein oder nur englisch?

Aki Kevin

Laut Infos auch auf deutsch. Aber ich habe keine Ahnung ob es auch seperate deutsche Server geben wird… was ich mir im Übrigen sehr wünsche !
Generell rate ich eher zum Abwarten und tendiere zur Geduld…

Yux1000

Es wird 2 Server geben, den Nordamerikanischen Aida und den Europäischen Aquarius. Keine reinen deutsch sprachigen Server.

Yux1000

Die Texte sind deutsch, die voice-overs Englisch

Aki Kevin

Gleich vorab …scheiß disqus.com ! -,-
Nur weil man hier was schreiben möchte…
– So nun mal zum eigentlichen Thema…
Ich betrachte das Spiel nach *Bless* inzwischen generell sehr skeptisch und rate auch dazu abzuwarten wie es sich entwickelt !!! (kauft besser nicht die Katze im Sack)
Ich denke jedem sollte bewusst sein, dass der letzte MMORPG Fail noch nicht lange zurück liegt und erst vor Kurzem endgültig seine Server geschlossen hat !
Von Betrug war die Rede… das schnelle Geld wollte man wohl verdienen !
Auf noch eine solche Erfahrung kann ich gut und gerne verzichten !
Negativ ist mir aufgefallen das auch hier wieder mit Gründerpaketen gearbeitet wird die einen wahrlich stolzen Preis aufweisen. Mit rund 40… 60.. und gar 100 Euro ist dies nicht gerade ein Schnäppchen.
Eine 9.99 Euro Aboversion wird angeboten.
Ok… aber eine Testversion alla WOW, oder FF14 – bis Stufe 20 / 30, hätte ich deutlich besser und transparenter gefunden !
Ich hatte mich auch schon frühzeitig für die Beta angemeldet, aber leider keinen Key bekommen. Besonders ärgerlich, wenn man so die Kommentare hier liest, wie viele Key’s angeblich ungenutzt geblieben sind…
Und das es teils wohl sogar an Spielern gemangelt haben soll…
Natürlich wünsche ich mir das Astellia.. trotz seines merkwürdigen Namens Ö_ö … ein Erfolg wird !
Betrachte dies aber inzwischen mit einer gesunden Portion Skepsis…

Logra

Ehrlich gesagt, klingt es zu gut um war zu sein. Ich werde warten und auf dem laufenden bleiben.
Wie schaut es mit dem Cash Shop aus? P2W oder nicht? Muss ich Geld investieren um weiter zu kommen?

Bodicore

P2W wurde wohl aus dem Spiel entfernt… Aber wir kennen ja die wohlwollende und überragende Ehrlichkeit asiatischer Firmen gegenüber ihren Kunden.

Andererseits ist das Game PvE Basiert und da ist der Shop eh nicht soooo tragend.

Logra

Ich hoffe man kann es einfach so spielen. Ist nicht selten das man irgendwann Geld investieren muss um weiter zu kommen, trotz buy2play.

Bodicore

Ja, spätestens wenn du einen 3ten Twink willst oder ein grösseres Bankfach wirst du zur Kasse gebeten. Aber du kannst auf jeden fall ohne weitere Ausgaben am Endgame teilnehmen und wenn du nicht jeden Gerümpel einlagerst reichen die Lagerplätze eigentlich aus.

Keragi

Ist das wirklich noch ein Problem heutzutage? Die meisten f2p bieten doch Zeitersparnis an aber paywalls gegen content freishoppen sind doch unüblich.

Andreas Schaefer

Wie schaut es mit Raids und PVE aus? Wird das bedient? Auch auf Maxlevel?

Dawid

PvE auch auf Max-Level, vor allem in Dungeons. Raids kommen nach Launch.

Andreas Schaefer

Danke

pvpforlife

Viel biete das Spiel ja nicht.

Kenobi3380

Ein tiefgehendes Craftings-System! 🙂

Selten so gelacht, danach habe ich nicht mehr weitergelesen, der Autor scheint sich mit MMORPG’s nicht wirklich auszukennen, sonst wüsste er was ein tiefgehendes Crafting-System ist.

Dawid

Warum bietet Astellia kein größeres Crafting-System? Kannst du uns sagen, wo du das bei Astellia gesehen hast, als du es gespielt hast?

Pliszcen Hakoke

Was für ein dämlicher Kommentar. Dann schreib halt was dich am craftingsystem von Astellia stört.
Oder wenigstens in welchem Spiel du das craftingsystem besser findest, anstatt die Autoren zu bashen, die hier wie ich finde, sehr gute Arbeit leisten.

mordran

Hat da jemand schon evtl. eine Beta gespielt und kann was zur Performance, besonders in diesem 300vs300vs300 PvP Modus sagen ?

Stephan

“Wenn ihr keine Gruppe findet oder eine größere Herausforderung sucht, dann könnt ihr die Dungeons für 4 Spieler auch alleine abschließen. “

Sogenanntes low-manning sollte nicht belohnt werden. Das macht die Spieler nur egoistischer.

Bodicore

Ich gehe doch schwer davon aus das der Gruppenloot besser ist. Wenn nicht ist es ein Singleplayer und kein MMO

Andy

Braucht man immer noch solche Tickets um in die Dungeons rein zu kommen?

Alexander Leitsch

Ja, aber die kann man nicht kaufen, sondern man erhält sie passiv durchs Spielen und für tägliche Quests

Andy

Finde das System mit Tickets aber trotzdem dämlich.

Keragi

Jo als würde man bus oder Bahn fahren

Lrenois

Ich freue mich schon sehr! 🙂 Persönlich kann ich mich noch nicht entscheiden, ob ich Astellia oder ArcheAge spielen sollte. ( ArcheAge habe ich vor Jahren gespielt und hatte Spaß gehabt bis..). Die beiden Beta Tests von Astellia fand ich wundervoll. Oh mannn..

nemo - est

wie sieht’s mir performance aus? habe ein youtube review gesehen in dem die performance komplett runtergemacht wurde, zum punkt dass der youtuber meinte er würde whs. eher bless spielen als astellia.

Seither

Das Feedback dazu war recht vielseitig. Bei manchen lief es einwandfrei, bei manchen gab es Probleme. Hängt einfach von mehreren Faktoren als dem Spiel alleine ab (z.B. Hardware, Einstellungen). Bei mir selbst lief es meistens gut und da es in den Betas noch keinen EU-Server gab, den es jetzt zum Release aber gibt, es zudem eh hieß, die wollen die Betas als Stresstests nutzen, sollte die Performance sicher eher besser werden. Würde die also als gut einschätzen.

Bodicore

Kann man derzeit nicht sagen. Weder Bata noch koreanische Version sind dafür ausschlaggebend

ArtexX

Habe eine der ersten Betas ausprobiert und da war die Performance zwar nicht perfekt, aber ganz solide. Wird sich vermutlich verbessert haben. Bless ist/war da um Welten schlimmer.

Leon

Nimm AAU (ArcheAge Unchainend), ich werde es auch suchten^^
Vorallem was Crafting angeht sieht es sehr interessant aus. Aber auch der rest also das Komplettpaket ist eig ganz nett.
Wer mal ein wirklich geiles Mount sehen will oder danach googlen will: Das Mount heisst Kirin
https://webcdn.triongames.c

Bodicore

Ist doch ganz einfach… Als PvPler Archege als PvEler Astelia und wenn du beides magst spielst du beides 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x