Das klassische MMORPG Astellia erscheint schon nächste Woche – Passt es zu Dir? Anzeige

Am 28. September 2019 erscheint Astellia in Nordamerika und Europa. Doch was ist Astellia eigentlich und warum solltet ihr es spielen? Diese und weitere Fragen möchten wir euch in diesem Artikel beantworten.

Was ist Astellia? Astellia ist ein Themepark-MMORPG, welches wieder zu den Grundwerten des Genres zurückkehren möchte. Dafür bietet es:

  • Gruppen-Spiel mit einer Holy Trinity aus Tank, Heiler und DD
  • Dungeons überall verteilt in der Welt
  • PvP von Arenen mit 1v1 bis zu Schlachten 300v300v300
  • Ein tiefgehendes Crafting-System
  • Eine aufregende Welt voller Gefahren, Schätze und uralten Kreaturen
  • Die Astels für Abwechslung im Kampfsystem

Alles in allem bietet Astellia also das volle Programm für Fans von PvE und PvP. Im Laufe des Artikels stellen wir euch jeden Inhalt nochmal etwas detaillierter vor.

Wie kann ich Astellia spielen? Das MMORPG wird Buy2Play und muss entsprechend nur einmal gekauft werden. Der Vorverkauf läuft noch bis zum 20. September und bietet das günstigste Paket für 40 Euro.

Alternativ könnt ihr auch pro Monat 10 Euro zahlen, um Astellia zu spielen. Das Abonnement bringt euch jedoch keine spielerischen Vorteile, sondern dient eher als Schnupper-Angebot, bei dem ihr einen uneingeschränkten Zugriff auf das ganze Spiel habt.

Die Klassen in Astellia

Wie sind die Klassen in Astellia aufgebaut? Zum Start des MMORPGs habt ihr die Wahl aus fünf Klassen:

  • Der Krieger nimmt die Rolle des Tanks ein
  • Der Gelehrte unterstützt die Gruppe mit Heilung
  • Assassinen verursachen Schaden am Nahkampf
  • Bogenschützen sind Damage Dealer aus dem Fernkampf
  • Magier nutzen ihre Zauber für Schaden und stehen ebenfalls im Fernkampf

Im Laufe der Level-Phase könnt ihr euch spezialisieren und eure Fertigkeiten verbessern, indem ihr Punkte in zusätzlichen Schaden, Reduzierung von Cooldowns oder die Dauer von Effekten investiert.

Diese 5 Klassen könnt ihr im neuen MMORPG Astellia spielen – Das können sie

Was ist mit Gender Lock? Spiele aus dem asiatischen Raum haben häufiger mit Einschränkungen bei den Geschlechtern der verschiedenen Klassen zu kämpfen.

Auch Astellia hat in der ursprünglichen Version Einschränkungen, die jedoch für den Westen aufgehoben werden. Aktuell könnt ihr bereits weibliche Krieger und Assassinen erstellen. Die Beschränkungen für die anderen Klassen soll nach Release noch aufgehoben werden.

Was ist für die Zukunft der Klassen geplant? Noch in 2019 wird es eine große Erweiterung der Klassen geben. Jede Klasse erhält dabei 3 Sub-Klassen.

Diese Sub-Klassen lassen euch euren Charakter weiter in eine bestimmte Richtung spezialisieren und mit neuen, starken Fertigkeiten ausstatten.

Dabei seid ihr jedoch nicht für immer an diese Sub-Klasse gebunden. Es wird die Möglichkeit geben zwischen den drei Klassen zu wechseln, wie es euch beliebt.

Ständige Begleiter an eurer Seite

Was sind Astels? Astels, der Grund für den Namen des MMORPGs, sind einzigartige Begleiter, die euch überall im Spiel unterstützen. Egal ob Kämpfe in der offenen Welt, in Dungeons oder im PvP, sie weichen nicht von eurer Seite.

Aktuell gibt es über 30 Astels, die alle eigene Fertigkeiten, Persönlichkeiten und eine eigene Hintergrundgeschichte besitzen.

Wie funktionieren Astels? Als Astellian, so werdet ihr als Spieler Ingame bezeichnet, könnt ihr bis zu drei Astels gleichzeitig im Kampf beschwören.

Astels nutzen dabei eine spezielle Ressource, die ihr neben Lebens- und Manapunkten habt. Ist die Ressource aufgebraucht, verschwinden die Astels jedoch. Gutes Management ist hier wichtig.

Astels nehmen dabei wie die Spieler Rollen wie Tank, Heiler oder DD ein. So könnt ihr euch in der offenen Welt auch ohne andere Spieler schwierige Herausforderungen meistern:

  • Als Krieger könnt ihr so Heiler-Astels rufen, die euch länger am Leben halten und so auch das Kämpfen gegen mehrere Gegner ermöglicht.
  • Als Assassine könnt ihr aber auch Damage-Astels nutzen, um Gegner so direkt niederzustrecken und kaum Lebenspunkte zu verlieren.
  • Als Bogenschütze hingegen möchtet ihr wahrscheinlich Tank-Astels, damit ihr weiter aus der Ferne draufschießen könnt.

Wie viele Astels gibt es? Aktuell stehen euch in Astellia mehr als 30 der kleinen Begleiter zur Verfügung. Eine Gruppe besteht in der Regel aus bis zu vier Spielern, was wiederum eine Kombination von bis zu 12 Astels in einem Kampf möglich macht.

Das System bietet euch also viel Flexibilität und viele Einsatzmöglichkeiten, sowohl alleine, als auch in der Gruppe.

Dungeons belohnen euch mit Ausrüstung und Astels

Worauf liegt der Fokus im PvE? In Astellia findet ihr starke Ausrüstung und neue Astels vor allem in Dungeons. Dabei gibt es drei unterschiedliche Arten:

  • Tutorial-Dungeons
  • Solo-Dungeons
  • Gruppen-Dungeons

Tutorial-Dungeons sollen euch einen Einstieg in die instanzierte Welt ermöglichen. Danach gibt es verschiedene Dungeons jeweils mit Solo- und Gruppen-Modus.

Solo-Dungeons haben einen reduzierten Schwierigkeitsgrad und bringen euch weniger Belohnungen. Gruppen-Dungeons hingegen sind für 4 Spieler ausgelegt und enthalten mehr Belohnungen.

Wofür gibt es Belohnungen? Die Belohnungen sind auch abhängig von eurer Performance in der Instanz. Je schneller ihr seid, je mehr Monster ihr besiegt und je weniger Spielertode gezählt werden, desto größer ist eure Beute.

Astellia charaktere 2

Kann man Gruppen-Dungeons auch alleine abschließen? Wenn ihr keine Gruppe findet oder eine größere Herausforderung sucht, dann könnt ihr die Dungeons für 4 Spieler auch alleine abschließen.

Dies ist zwar schwieriger, sorgt aber auch dafür, dass ihr alle Belohnungen für euch behalten könnt.

So anders werden die Dungeons in der westlichen Version vom MMORPG Astellia

Was kann man sonst im PvE machen? Neben den Dungeons bietet Astellia euch auch ein Crafting-System, mit dem ihr ebenfalls legendäre Ausrüstung herstellen könnt.

Außerdem wurde das gesamte Erfolgs-System überarbeitet, sodass ihr dort viele Aufgaben und auch Belohnungen finden könnt.

Außerdem erwarten euch mehr als 2.000 Quests und viele versteckte Schätze in der offenen Welt.

Massenschlachten oder lieber Arena-PvP?

Was gibt es im PvP zu tun? Für einen Astellian ist PvP nicht zwingend notwendig, aber leicht zu nutzen und bietet zudem einige spezielle Belohnungen.

Astellia lässt euch dabei aus drei verschiedenen Spielmodi wählen:

  • Duell-Arena
  • Kolosseum
  • Avalon

In der Duell-Arena und im Kolosseum könnt ihr entweder alleine oder als Gruppe antreten. Die Arena legt dabei den direkten Fokus auf den Kampf Spieler gegen Spieler.

Im Kolosseum hingegen kämpft ihr gegen Wellen von Monstern. Es gewinnt der, der die meisten von ihnen erledigt.

Was ist das Highlight im PvP? Die Königsdisziplin im PvP ist Avalon, wo eine Woche lang drei Fraktionen im 300v300v300 gegeneinander kämpfen. Dabei geht es um die Kontrolle von Gebäuden und Ressourcen auf der Karte, die eurer Fraktion Punkte bringen.

Als Belohnung gibt es in Avalon eine spezielle Währung, Zender, die gegen Reittiere, Kostüme und andere Inhalte eingetauscht werden kann.

Das Ziel des Entwicklers: All diese Aspekte sollen Astellia zu einem neuen MMORPG vereinen, das uns daran erinnern will, warum wir uns in dieses Genre verliebt haben.

So macht ihr mit

Wenn ihr mehr über das Spiel erfahren möchtet, behaltet dazu einfach die offizielle Webseite von Astellia oder unsere News-Seite zu Astellia im Blick.

Wenn ihr euch für den Kauf, eine Test-Phase im Abo oder eine Vorbestellung interessiert, gelangt ihr hier zur Website von Astellia:

Zur offiziellen Seite von Astellia

Was passiert dieses Jahr noch? Neben den Sub-Klassen und einigen Updates dürft ihr euch dieses Jahr übrigens auch noch auf zwei Events freuen: Halloween und Weihnachten.

Astellia: 5 Dinge, die ihr vor dem Kauf des MMORPGs wissen solltet
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (46) Kommentieren (30)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.