KI Midjourney begeistert Internet mit Bildern auf Zuruf – Soll bald radikal verändern, wie Games entwickelt werden

KI Midjourney begeistert Internet mit Bildern auf Zuruf – Soll bald radikal verändern, wie Games entwickelt werden

Auf Social-Media-Plattformen wie TikTok oder YouTube macht die Künstliche Intelligenz Midjourney von sich reden: Sie generiert auf Zuruf fantastische Bilder. Dahinter steckt eine Menge Technik und mächtige Rechenkraft. Der Kopf dahinter, David Holz, glaubt: Künstliche Intelligenz wird in wenigen Jahren die Gaming-Entwicklung radikal verändern. Aber wo bleibt der Mensch in seiner Welt?

Was macht die KI jetzt schon?

  • Die KI „Midjourney“ kann über einen Discord-Bot benutzt werden. Sie spuckt auf Zuruf frisch generierte Bilder aus: Der Nutzer tippt ein beliebiges Szenario in den Bot und die KI entwirft innerhalb weniger Minuten Bilder nach den Anweisungen des Nutzers.
  • Auf TikTok ging die KI viral, als Leute sie mit der Idee fütterten, das „letzte Selfie zu zeigen, das auf Erden gemacht wird.“
  • Aber wenn’s nach dem Gründer des Projekt, David Holtz geht, war das nur ein Anfang.

Das kommt dabei raus, wenn man der KI sagt, sie solle Thrall aus WoW darstellen, wie er einen Sturm beschwört:

thrall-sturm.v1
Bilder sind von Midjourney einer KI.

Manche nutzen die KI gerade, um den Tod ihres Hundes zu verarbeiten

Das sagt er zur KI gerade: In einem Gespräch mit PC Gamer erklärt Holz (via pcgamer): Im Moment verwende die KI noch eine extreme Masse an Grafik-Power, um ihre Aufgabe zu erfüllen. Die Rede ist von Algorithmen, die „alle in der Cloud laufen und das auf sehr großen GPUs.“ Holz spricht von 40.000 $ GPU-Server.

Er sagt, Midjourney sei ziemlich sicher die Consumer-App mit dem höchsten Rechen-Aufwand, die je existierte.

Mit dem heutigen Stand der Technik sind daher noch keine Computerspiele machbar, die rein von der Künstlichen Intelligenz entwickelt werden.

Sehen wir bald künstlich generierte Spiele auf Messen wie der GamesCom?

In einer „Fürs Herz“-Geschichte erklärt Holz: Die KI werde im Moment auch für therapeutische Zwecke von Usern verwendet:

Manche von ihnen benutzen die KI für rein therapeutische Prozesse. Das ist schwer zu verstehen, aber man sieht schräge Bilder und fragt: „Warum lässt du die KI Malteser Hunde im Himmel darstellen? Und sie sagen: Mein Hund ist gerade gestorben.

midjourney-tote-hunde
Das sind die Hunde im Himmel, die sich ein Nutzer von Midjourney gewünscht hat, um sich selbst zu vergewissern, dass es seinem Hund dort oben besser geht.

Studios könnten durch die KI eine Menge Assets herstellen, sogar Videospiel-Charaktere

Wie geht es weiter? Holtz glaubt, die KI werde Studios bald dabei helfen, „on the fly“ Assets und Charaktere für ihre Videospiele zu erstellen:

Du wirst Game-Studios haben, die KI nutzen, um eine Menge Assets zu backen, Texturen, Landschaften, Layouts und Charaktere. Sogar wenn es 10 Minuten dauert, um einen hochwertigen Charakter zu machen ist das immer noch viel schneller als der normale Produktions-Prozess.

In den nächsten Jahren werde es darum gehen, die Qualität der Bild zu steigern, sie in 3D zu bringen, die Prozesse schneller und die Ergebnisse hochauflösender zu machen: Die Chips werden immer kleiner sein und immer mehr Dinge machen können, glaubt Holtz.

Konsole mit gigantischem KI-Chip soll Spiele selbst erstellen

Wie soll es einmal werden? Holtz glaubt, irgendwann könnte die KI ganze Spiele so aus dem Nichts erschaffen wie sie jetzt Bilder erstellt. Er sagt:

Eines Tages in der nahen Zukunft wird man in der Lage sein, eine Konsole mit einem riesigen KI-Chip zu kaufen und alle Spielen werden Träume sein.

Wo bleibt der Mensch in dieser Funktion? Schon jetzt machen sich einige Künstler Sorgen, dass die KI ihre Arbeit überflüssig machen könnte, weil die Künstliche Intelligenz in Minuten beeindruckende Bilder erstellt, für die ein Mensch viel länger braucht, wenn er es überhaupt hinkriegt.

Auf die Frage, ob die KI Menschen ersetzen soll, sagt Holtz:

Wir versuchen nicht Gott zu bauen, wir versuchen die Vorstellungskraft der menschlichen Spezien zu verstärken.

Er hofft, das Menschen durch die KI „visueller“ in der Kultur werden und solche Dinge mehr wertschätzen.

Mehr Informationen zur KI; einige Bilder und eine Anleitung, wie ihr die KI selbst nutzt, findet ihr hier:

Eine KI sagt voraus, wie das letzte Selfie aussieht, das je auf Erden gemacht wird – 13 Millionen sehen das Video auf TikTok

Das Titelbild stammt ebenfalls von Midjourney: Das kommt dabei raus, wenn man die KI bittet, doch Zavala aus Destiny 2 und Thrall aus WoW einander umarmen zu lassen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Caliino

Ich glaube das ganze wird maximal unterstützend für die Spieleentwicklung sein, dass es irgendwann komplette Spieler von einer KI gibt, bezweifle ich sehr stark. Und selbt wenn doch, wirst du es deutlich sehen/spüren.

Zumal ist und bleibt die KI nur so schlau wie der Entwickler es ihr vorgibt.

Die großen Entwickler merken das ja jetzt schon wenn die einem „neuen“ Titel nur eine neue Grafik + leichte Gameplay Änderungen geben, es fehlt halt einfach die Liebe zum Spiel….

Todesklinge

Die Ki wird alles verändern und hat es schon.
Siehe unser Kaufverhalten was sehr stark über die Ki manipuliert wird.

Das Menschenlose fahren wird das nächste große Ding. Wer braucht noch Taxen, LKW Fahrer usw. wenn alles auch die Ki machen kann.
Dadurch werden viele Menschenarbeitsplätze verloren gehen… was wiederum die Weltbevölkerung reduzieren wird, wodurch die Flora und Fauna Vorteile erzielt.

Bis irgendwann die Ki den Mensch als überflüssig anerkennt, aufgrund des unmenschlichen Verhaltens (Geschichtsanalysen usw.). Dann wird es einen Krieg geben, Mensch gegen Maachine… Terminator läßt grüßen.

Yikes

Nein wird sie nicht.

Algorithmen sind keine KI.

Faherlose Autos werden nicht das nächste große ding. Im gegenteil Individualverkehr wird in der Zukunft eine immer kleinere Rolle spielen.
Arbeitsplätze gehen dadurch auch nicht verloren sondern verlagern sich in neue Industrien und Gewerbe wie es schon immer der Fall war.

Überbevölkerung ist auch ein Mythos. Und es geht viel mehr darum das man als Individum nachhaltig lebt. Aber mit selbstverantwortung ist es eben immer schwierig. Und dann ist es leicht auf solche Mythen rein zufallen.

Was du als unmenschliches verhalten beschreibst ist im gegenteil scheinbar ja sehr menschlich sonst gäbe es das ja nicht. Und zeigt nur wie wir versuchen uns vor eigenverantwortung sogar als gesamt spezies zu distanzieren.

Und zu erklären warum Terminator nicht die Zukunft ist dauert mir hier einfach zu lange.

Alex

überbevölkerung ist ein Mythos? Insofern ja, das wir noch eine Ganze menge mehr rein theoretisch ernähren könnten, was aber ohne entsprechende harte Globale regulierungen nicht möglich ist, mit dem Aktuellen Fleischkonsum wird sich nichts Ändern, der Fleisch Preis müsste schon so drastisch steigen das es ein Luxus gut wird und die verbrauchte Biomasse an Nahrung die wir zur Fleischerzeugung benutzten für uns aufwenden, was deutlich ertragreicher wäre als ein Paar Hundert Kilo Tier erstmal mit Tausdenden von Kilo an Futter Groß zu ziehen bis die paar Kilo Fleisch dann auf dem Teller landen. Jetzt nicht getriggert sein liebe fleischliebhaber, man kann auch ohne Vegan zu leben nachhaltig leben, Fleisch muss nicht zu jeder Mahlzeit zu jedem Tag auf den Tisch, ich esse auch nur ein bis zweimal Fleisch im Monat manchmal auch garnicht und ich komme auch wunderbar klar, ich würde für das bisschen Fleisch was ich mal im Jahr esse aber auch deutlich mehr bezahlen so 50€ pro Kilo finde ich tatsache immer noch angemessen, sogar fast noch zu wenig wenn man bedenkt das da ein Leben dahinter steht.

Die Konsumenten Karte da zu ziehen ist halt auch einfach die leichteste Methode, versteh mich nicht falsch eigene Verantwortung ist Wichtig, ändert aber nichts im Großen gesammten.
Wirklich, es ist Schwachsinn, selbst mehrere Millionen würden im Gesammtgewicht nichts ausmachen wenn sie mehr auf sich und ihren Konsum achten würden, das einzige was höchstens etwas zurückgefahren wird wäre die überproduktion, was schon gut wäre, aber am gesammten großen Problem wäre das nur Symptom bekämpfung.
Die Verantwortung muss hier endlich an Konzerne weitergegeben werden mit harten Vorgaben die auch mal vielleicht kontrolliert werden, langfristig ohne Wenn und aber.
Das müsste aber wiederrum Global passieren weil es ansonsten ebenfalls einen Scheiß bringt und entsprechende Konzerne sich einfach andere Absatzmärkte oder Produktionsstätten suchen oder suchen irgendwelche anderen Schlupflöcher.
Ich bin der Meinung die Menschheit in ihrem aktuellen Zustand ist ohne ein Globales zusammen kommen schlicht und ergreifend verloren und ich sehe nirgends Ansätze das dass Global früher oder später möglich wird, jeder Staat hat seine eigenen Interessen und die Profitgier, frisst jeden guten Gedanken auf, nichtmal innerhalb der EU bekommen wir das real betrachtet immer befriedigend hin, es ist traurig.

Sorry für die Wall of Text war getriggert von der Aussage, da ich die auch lange zeit jedem auf die Nase binden musste und im Prinziep hast du auch recht, es ist ein Mythos, aber ein Mythos der Reale gründe hat warum uns im Aktuellen Zustand die Bevölkerung droht schnell über den Kopf zu wachsen, ist ja nicht nur die überbevölkerung alleine, es ist ja auch die Auswirkung die der Mensch auf die Umwelt hat, durch die Abholzung der ganzen wälder, die verdichtung der Böden, alles ein richtiges Scheißspiel, dessen Auswirkung wir jetzt schon nur grob beziffern können.

Genug abgeschweift,
Ansonsten, es ist richtig das man KIs und Algorithmen nicht gleichsetzen kann, da ein Algorithmus immer zu einem festen ziel führen soll. Aber genau an dem Punkt ist es eben schon für einige verwirrend, immerhin bassiert eine KI ja auf Algorithmen.

Zum nicht autonomen Fahren, da hast du auch absolut recht, in dieser Utopie, wo überbevölkerung kein Problem ist wird es weniger Individual verkehr geben und mehr autonome Öffentliche Verkehrsmittel, eng getacktet so dass man auch nicht mit komplett überfüllten Verkehrsmitteln konfrontiert wird. Aber werden das die Menschen von heute zulassen? Die drehen doch nur durch wenn die mal eine Maske im Supermarkt tragen müssen und du willst denen ihr Auto wegenehmen? Ihre Pseudo Freihei?

Ich sehe leider sehr schwarz für die Menschheit, dabei wäre sie zu so viel mehr fähig, ich wünschte ich könnte auch noch so in Utopien schwelgen wie du es scheinbar tust, aber irgendwie hat sich das bei mir in kompletter ernüchterung abgeebt, aber schön das es noch Utopien gibt, und ich würde nur zugern eines besseren belehrt werden.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Todesklinge

Wir Menschen sind auch nicht freidenkend, sondern handeln wie die Ki nach bestimmten Mustern und Eigenschaften. Daher gibt es diese künstliche Intelligenz nicht in dem Sinne wie diese gerne symbolisiert wird.

Haben wir als Mensch Heißhunger, dann entscheiden wie das nicht frei, sondern unser Verdauungstrakt meldet an das Gehirn das wie etwas essen müssen.

Du bist falsch Informiert. Überbevölkerung ist das Hauptproblem aller Probleme die es gibt. Das fängt bei Monokulturen an und endet irgendwo bei Finanzen.
Der Plastikmüll in der Welt sorgt für Artensterben, Verschmutzungen… Mineralsausbeutung auf Kosten der Natur.

Neu, statt alt reparieren und Geld als das Übel von allem in dem Geld vor allem anderen steht (siehe Vergangenheit).

Die Selbstverantwortung die du nennst das ist der Mythos! Denn man kann nur das kaufeb wofür das Geld reicht und häufig ist dies das günstige… das wiederum wird fraglich hergestellt und schon sind wir wieder bei dem Problem der Probleme.

Die Bio Lebensmittel sind so eine Art der Selbstverantwortung aber nur wenn das Geld dafür da ist. Noch überwiegt die konventionelle Herstellung.

Der Terminator ist schon seit Jahren unter uns. Es nennt sich autonome Drohnen! Noch entscheiden Menschen über das töten, aber es haben sich schon Tests gezeigt das in Zukunft die Drohne selber entscheiden soll ob diese das Ziel tötet oder nicht. Genau das ist das was der Terminator macht, dieser entscheidet selber. Das kommt nicht alles irgendwann sondern ist jetzt schon da!

Alex

Ist aufjedenfall sehr Interesant, man merkt noch an vielen Bildern das Die KI ein Problem mit Gesichtern und Augen, hier und da auch probortionen hat aber das was diese KI schafft im Vergleich was KIs noch vor Jahren geschafft haben ist absolut beeindruckend.
Ich war erst gerade mit meinem Patienten in einer Ausstellung hier in der Stadt über KI, solche Projekte gab es schon vorher, aber die Bilder waren immer sehr Grob und haben nur von weitem ein Bild ergeben, vom Nahen war das kompletter Bullshit, aber das hier ist schon sehr interesant, vor allem das sich die KI direkt Referenzen zu den Begriffen sucht und diese Verarbeitet ist schon sehr interesant. Das es aber nur Referenzen sind, ist aber sehr schnell klar, da entsprechende Wörter auch meistens das selbe oder ein ähnliches Resultat hervorrufen, das sieht man auch schon bei den bereits vorhandenen Bildern, aber es ist auf jeden Fall beeindruckend und ich kann mir auch Vorstellen das man das im Gaming Bereich verwenden kann um Prozentual Erzeugte Spiele deutlich glaubwürdiger zu machen, aber nunja KI sind halt nur KIs ohne Menschliches Zutun würde diese KI sicher kein Spiel entwickeln können, aber kann ein mächtiges Tool sein um den Entwicklungsaufwand besser zu koordinieren. Egal wie ich beeindruckt davon, vor allem nachdem ich gerade erst gesehen habe was bisher möglich war.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
N0ma

Beeindruckend ist es, aber so richtig Sinn ergeben die Bilder nicht.

Für ein Spiel brauchts übrigens nicht so hohe Rechenleistung da das Spiel ja nicht onthefly generiert wird, sondern Figuren und Umgebungen die nicht in Echtzeit generiert werden müssen, danach nur noch animiert.

All Might

Sollte sich jeder mal anschauen, man hat 10 freie Bilder die man erstellen kann. Es ist absolut beeindruckend und macht süchtig.
Das ist definitiv die Zukunft.

Yikes

Ich finde es schön das die KI so einen Künstlichen touch an den Tag legt und den Hunden Gitarren gibt.

Und nicht weil in der Google Bilder suche unter „in Heaven“ überproportional häufig Eric Claptons Tears in Heaven zu finden ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx