Neues großes Action-RPG zu Magic startet schon jetzt – Aber kaum wer kriegt’s mit

Das neue Action-RPG Magic: Legends startete in die Open Beta und ist bereits jetzt kostenlos für alle Tester. Es kommt auch kein Wipe mehr. Alles, was ihr im Spiel erreicht, bleibt bestehen. Konkret bedeutet dies: das Spiel ist jetzt eigentlich schon da, nur eben noch nicht ganz fertig.

Was ist Magic: Legends? Das neue Free2Play-ARPG von Cryptic Studios und Perfect World spielt in der riesigen Fantasy-Welt des bekannten Sammelkartenspiels Magic: The Gathering. Ihr verkörpert dabei einen sogenannten Planeswalker, eines der mächtigsten Geschöpfe der Welt.

Das Gameplay orientiert sich an klassischen Hack’n’Slay-Titeln wie Diablo, bringt aber mit rotierenden Fähigkeiten und einem System aus Karten-Decks, Klassen, Ausrüstung und Artefakten eigene Elemente mit ins Spiel. In unserem Vorab-Test lest ihr mehr dazu, wie sich Magic: Legends von Diablo unterscheidet.

Start der Open Beta ist eigentlich schon der Soft Launch

Das ist die Beta: Seit dem 23. März 2021 könnt ihr die Open Beta des neuen ARPG auf dem PC über den Arc Launcher und den Epic Games Store spielen. Dabei kann jeder mitmachen, es gibt keine Beschränkungen.

Zu testen gibt es sämtliche Klassen des Spiels sowie die Story und verschiedene Missionen, die ihr wiederholen und auf bis zu vier Schwierigkeitsgraden spielen könnt. Auch ein Cash-Shop und Endgame-Grind sind bereits zu testen, durch die ihr euch weitere Karten besorgen könnt. Karten, oder “Zauber”, sind in Legends Fähigkeiten, mit denen ihr euren Charakter ausstattet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Gameplay-Trailer zur Beta.

Genau diese Label der “Beta” ist aber mit ein Grund dafür, warum viele Spieler noch nicht ganz sehen, dass sie bereits die meisten Inhalte spielen können. Magic: Legends ist aktuell nicht einfach nur in einem Test, sondern bereits in einer Vorab-Version, die Spieler schon früher spielen können – und an der die Entwickler schlicht noch schrauben.

Darum wirkt “Beta” auf viele abschreckend: Eine Beta ist in den meisten Vollpreis-Spielen eine unfertige Version, in der Spieler bestimmte Bereiche testen sollen. Häufig werden dazu nur ganz punktuelle Inhalte geöffnet oder den Testern stehen bereits voll ausgerüstete Charaktere zur Verfügung, damit sie genau diese Inhalte auch vollständig testen können.

Deswegen wird das, was sich Spieler in einer Beta erarbeiten, häufig nach dem Ende der Beta wieder gelöscht (ein sogenannter “wipe”). So wird sichergestellt, dass alle Spieler zum Release auf dem gleichen Stand sind – Tester erhalten höchstens noch ein kleines Dankeschön in Form von Kosmetika für ihre Hilfe. Und schließlich soll das Spiel ja auch noch gekauft werden, weswegen von vorn herein nicht gleich alles gezeigt wurde.

In Magic: Legends – und in vielen anderen Free2Play-Spielen – ist das aber nicht der Fall. Zwar ist die Beta noch immer unvollständig, aber trotzdem schon der frühe Release des eigentlichen Spiels.

Nicht nur Beta, sondern Vorab-Start

Warum geht Legends jetzt schon los? Der Fortschritt, den ihr bei der Beta erzielt, wird ins fertige Spiel übertragen (kein „wipe“). Das bedeutet: wer jetzt schon spielt, der kann im Prinzip schon früher mit Magic: Legends anfangen, ehe es überhaupt seinen offiziellen Release feiert.

Ein solches Vorgehen nennt man im Gaming auch „Soft Launch“ und besonders Free2Play-Games wenden es häufig an. Spieler können bereits mit einer noch nicht ganz fertigen Beta starten und haben keinen Verlust, wenn das Spiel endgültig erscheint.

Das ist ein Vorteil für alle, die sich auf Magic: Legends freuen und einfach schon früher zocken wollen. Schließlich müssen sie nicht noch warten, sondern können sofort loslegen. Allerdings hat ein solcher Launch auch einen Haken.

Magic Legends Dimir Titel
Er hier ist der “Dimir Assassin”. Der sorgt bei Spielern für Unmut.

Das ist der Nachteil daran: Magic: Legends ist noch nicht fertig. Trotz „Soft Launch“ und der Tatsache, dass es schon in beinahe vollem Umfang spielbar ist, befindet es sich noch immer in einem unfertigen Beta-Zustand.

Spieler werden also noch unpoliertes Gameplay, Fehler und nicht vollständige Features finden können. Mit ihrem Feedback helfen sie dann dabei, den Entwicklern zu signalisieren, wo noch Verbesserungsbedarf ist.

Und wie es aktuell aussieht, besteht noch reichlich Verbesserungsbedarf. Die ersten Kritiken zur Beta sind deutlich negativ. Die Spieler stört vor allem, dass sich der Inhalt nicht vollständig anfühlt.

Was ändert sich noch bis zum Release? Die Beta-Phase nutzen die Entwickler, um Fehler auszubessern oder sogar neue Features zu implementieren. Bis das Spiel dann offiziell erscheint, wird es voraussichtlich noch etliche Updates geben. Auch nach dem Release wird es noch neue Inhalte geben.

Was genau in diesen Updates steckt, hängt zu einem großen Teil von den bereits jetzt testenden Spielern ab. Je nachdem, welche Feedback sie geben und was sie als wichtig erachten, können sie Einfluss darauf nehmen, welchen Bereichen sich die Entwickler widmen.

Wann genau Magic: Legends offiziell erscheint, wurde noch nicht verraten. Es soll aber noch 2021 passieren. Die fertige Version erscheint dann zusätzlich zum PC auch auf der PlayStation 4 und der Xbox One sowie per Abwärtskompatibilität auf der PlayStation 5 und der Xbox Series X|S.

Wusstet ihr übrigens, dass das Kartenspiel Magic und das Rollenspiel Dungeons & Dragons vom gleichen Verlag abstammen? D&D bekommt bald ebenfalls ein neue ARPG spendiert: Wir haben das neue ARPG Dark Alliance gespielt – Scheint perfekt für gemütlichen Koop-Abend.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nudelz

Also ganz klare Empfehlung meinerseits: Finger weg und paar Monate abwarten.

Das Spiel hat eigene Ideen eie interessant werden können und scheint für Magic-Liebhaber sehr cool, ABER:
– die Cutscenes sind schrecklich
– die Steuerung ist clunky
– der Kamerawinkel ist so schlecht gewählt wir nur möglich (entweder Top Down oder 3rd Person, aktuell sieht man quasi nichts um sich herum)
– der ganze Bildschirm ist voller beschworener Monster wenn man in einer Gruppe spielt und man erkennt quasi nichts
– Fähigkeits Kombinationen fühlen sich gerade zu Anfang komplett irrelevant an
– man kann nicht sprinten o.ä. und kommt sich immer langsam vor

Bodicore

Ich habs aufgegeben. Ich sehe da keinen spielerischen Kick eigentlich drückt man einfach auf alle Karten/Skills die bereit sind…

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Bodicore
SapiusDC

Für die denen das Spiel gefällt gibt es von Alienware gerade noch Key-Giveaways für 2 Booster und einen Kreaturen Skin: https://twitter.com/Alienware/status/1374752882549985296

@Benedict Grothaus evtl. in den Artikel übernehmen?

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von SapiusDC
Vallo

Überall wird es erwähnt das bei ner Open-Beta alles übernehmen kann, aber ist es nicht normal? Die Open-Beta ist doch überall ein Softlaunch. Ich könnte nicht einmal mit einer Hand abzählen wo es nicht der Fall war und es einen Wipe gab.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Vallo
Cukky

So ziemlich bei jedem mmoprg gibt es ein Wipe.

Vallo

Uff… Nicht bei einer Open Beta. Nur bei der Alpha oder Closed Beta. Wie gesagt, diejenigen die bei einer Open Beta einen Wipe machen kann man nicht einmal in einer Hand abzählen.

Tronic48

Ich muss sagen je länger man Spielt desto interessanter wird es, bin jetzt Lvl 20 und es macht Spas.

Klar am Anfang war ich etwas erschlagen von dem was ich nicht verstanden habe, wie und wo sind die Decks, wie geht dies und das, oder muss ich jetzt jedes mal die ganz Map ablaufen um zur nächsten Aufgabe zu kommen, nein es gibt sogar Teleporter, klasse.

Ist halt wie bei jedem anderen Spiel auch, man muss es erst ein mal kennen lernen, und von dem ausgegangen was ich bisher sah, finde ich es gar nicht mal so schlecht, mal sehen wie es weiter geht und vor allem was dann noch kommt zum Release

Und jetzt wo ich weis das nichts umsonst ist, das alles ins Fertige Spiel übernommen wird, werde ich es auch weiter Spielen, ganz klar.

Alex

Wenn das Tatsache ein softlaunch ist und man nicht nochmal nach der Kritik zurück in die Entwicklung geht ist das Spiel eine Totgeburt. Gieriger Shop leeres Endgame, unmengen an Bugs, auch gamebreaking Bugs. Ein Vorzeigemodell wie man es nicht machen sollte, hat man sich wohl den falschen Entwickler ausgesucht.
Schade drum da es sicherlich keinen zweiten Versuch geben wird sowas umzusetzen.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Alex
Gothicmaster

Ich seh es ähnlich.
Das ist aktuell mehr Alpha als alles andere und zwar früheste Alpha.
Bis zum Endgame bin ich noch nicht gekommen dazu läuft das Spiel nicht annähernd gut genug.

Dazu eine Klasse hinter Lootboxen versteckt
Und Ingame Shop mit Pay to win Richtung, sowie SeasonPass da weiß man gleich in welche Richtung das Spiel gehen wird wenn das alles schon drinnen ist.

Venrai

Mir fehlt hier die komplette Spieltiefe im Vergleich zu anderen ARPGs wie PoE, Last Epoch, Grim Dawn und Diablo. Das spiel ist was Tiefe und Mechaniken angeht super seicht, dagegen ist sogar Diablo 3 reich an Buildtiefe und Mechaniken und das wird schon kritisiert für die wenige Tiefe. Da sehe ich super schwarz für Magic: Legends.

Alex

DIe Tiefe ist an sich schon da durch die schier riesige Auswahl an Möglichkeiten wie man sein Deck zusammenstellt, aber um das wirklich zu erleben müsste man ordentlich cashen da man im Spiel zu wenig bekommt und auch dann ist es eher seichte Kost, wie du schon sagst und am Ende? Wofür? Das Endgame ist quasi Nonexistent, klar es ist noch eine “Beta” und vielleicht ist schon einiges im Endgame Bereich in der Bahn was noch kommt, aber egal wie dieser “Beta”/Soft Launch ist ein reinfall bevor man von dem Spiel überhaupt großartig was mitbekommen hat und das stimmt mich sehr traurig weil die Idee und das Franchise dahinter hoffnung in mir geschürt hat das mal ein ARPG mit etwas anderer herangehensweise raus kommt.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Alex
Venrai

Ja es gibt schon eine Art Spieltiefe und Überlegung wie man sein Deck bauen kann. Im gleichen Zug nimmt es einem aber auch viel davon wieder weg indem man die Karten random bekommt und nur 4 aktive zur Zeit besitzen kann. Da kann es mir passieren das manche Kombos kaum auftreten oder ich Karten einfach waste/rausballer weil sie grade nichts bringen. Also wenn ich mir da die anderen genannten ARPGs anschaue ist da doch deutlich mehr Tiefe drin was Builds, Gear und vieles mehr angeht. Dazu natürlich die Problematik ganze Klassen in nem Cashshop zu verstecken und wofür überhaupt denn Endgame sieht wirklich nicht existent aus. Da müssen sie entweder noch kräftig nachliefern oder das Ding geht direkt unter. Das hier ist quasi ARPG bei Wish bestellt. Kann ich gar nicht nachvollziehen gibt doch genug andere am Markt wo man sehen kann in welche Richtung sich das Genre bewegen sollte und was Spieler hier auch irgendwie erwarten.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Venrai
Alex

Das System wie man die Karten spielt braucht auf jeden Fall noch überarbeitung mir ist das auch viel zu random, man gewöhnt sich zwar drann aber es ist nicht gerade befriedigend.

Jona

Artikel bitte nochmal korrekturlesen.

@Topic Habe das Spiel noch zu wenig getestet um eine Aussage zu tätigen, Ersteindruck aber bisher nicht so berauschend

Viel wichtiger. mmorpg.com vergibt gerade noch 18k Keys für Mortal Online 2 Stresstest Weekend. Wer will sollte zugreifen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x