@benedict

Active vor 10 Stunden, 6 Minuten
    • Die Map von Valheim ist riesig und sie zu bereisen kann euch viele Stunden kosten. Besonders nervig ist es, wenn ihr große Inseln mit dem Schiff umsegeln müsst und euch dann auch noch der Wind ausgeht. Spieler h […]

    • Die neue Season 2 von Call of Duty: Warzone und Cold War hat etliche Features im Gepäck, darunter Raketensilos. In denen könnt ihr euch mit massenhaft Loot eindecken. MeinMMO erklärt, wo ihr sie findet.

      Was si […]

    • Die Demos des neuen Shooters Outriders ist spielbar und die ersten Spieler haben ihre Kritik dazu geäußert, mit gemischten bis negativen Meinungen. MeinMMO-Autor Benedict Grothaus kann die Kritik zwar v […]

      • Ich finde aktuell das Aiming mit dem Controller am schlechtesten. Das fühlt sich nicht wirklich rund an, was die Sensitivität betrifft und auch mit den Settings konnte ich es nur von geht gar nicht auf muss besser werden korrigieren.

        • Ja da könnten sie tatsächlich noch nachbessern, war auch mein erster Kritikpunkt, allerdings hab ich mich mittlerweile derart dran gewöhnt das es auch irgendwie nicht mehr stört.

      • mich haben bisher nur die 30fps cutscenes (kann man zum glück skippen) und motion blur (kann man scheinbar über dateien abschalten) gestört. gameplay macht bisher spaß und ich finde auch das voice acting (englisch) echt gut gelungen

        sieht bisher nach einem kauf aus

        • was mir noch einfällt ist, dass ich wirklich gerne permanent springen und ducken hätte. ich weiß nicht warum das in so einem shooter fehlt.

          • Da das Gameplay stark an Division erinnert und davon auch inspiriert wurde, wird das Spiel es nicht brauchen.
            Es ist ein Deckungsshooter mit Fokus auf Fähigkeiten, da braucht man kein Springen und ducken schon gar nicht.

            • es fühlt sich trotzdem falsch an wenn man space drückt und dann kein jump kommt. und ducken würde gewaltig helfen in deckung zu gehen. das läuft aktuell nicht so reibungslos. dauert ewig bis man in deckung geht.

              • Alex kommentierte vor 1 Tag, 5 Stunden

                weis was du meinst aber manchmal kann man auch einfach akzeptieren das ein spiel das nun mal einfach nicht möchte, da sitzt ein fürs AAA genre vergleichbar kleines team drann, Springen bietet viel zu viele möglichkeiten Exploits zu nutzen irgendwo lang zu glitchen oder sonstiges deswegen sind ja die Level auch so schlauchartig, ich weis halt auch echt nicht was die Leute teilweise erwarten bei People can Fly.
                So kann man sich halt auf anderes für das Projekt evenutell wichtigeres konzentrieren, anstatt ständig am Worldbuilding nachzubessern weil Tester XY wieder einen neuen Glitch entdeckt hat.

                • Ich finde es auch immer ärgerlich dass ich FIFA nicht in First Person Perspektive spielen kann…. Was fällt den Spieleentwicklern heutzutage ein einfach Spieleentscheidungen selbst zu treffen ohne mich persönlich zuvor gefragt zu haben….

                  Wenn einem das Spiel wegen solcher Entscheidungen nicht gefällt einfach verzichten. Das Spiel hat mit voller Absicht auf das springen verzichtet es bringt überhaupt gar nichts sich darüber zu ärgern.

                  • absolut true. Ich finde auch gerade dadurch das man nicht direkt springen kann fühlt sich die Fähigkeit vom Verwüster so herrlich mächtig an das man einfach quer über das ganze Feld jumpt und alles am einschlagsort zermatscht. 😀
                    Ich mag das spiel ehrlich zum glück gefällts meiner Frau auch sehr. 😀 endlich mal wieder ein Game zum zusammen zocken.
                    Naja Manche erwarten halt immer von einem Spiel das was sie gerne möchten, anstatt einfach mal zu akzeptieren was ein Entwickler eventuell damit bewirken möchte, klar kann man komplett unlogische dinge hinterfragen aber sowas ist einfach eine Design Entscheidung die eben so getroffen wurde und es funktioniert super.

            • Es als reinen Deckungsshooter zu bezeichnen wird dem Spiel in meinen Augen nicht gerecht. Der Technomancer ist im Grunde die einzige Deckungsklasse in Outriders….

              • das stimmt Technomancer ist echt ohne Deckung kaum zu spielen bin vom Devastator auf den Technomancer gewechselt das war sowas von eine krasse umgewöhnung. Mit dem Pyromancer spiel ich aber auch vermehrt die Deckungen da die Skills auch noch eine gute Reichweite haben.
                Ich finde die beiden Nahkämpfer bisher aber auch echt am stärksten, Trickster macht auch super laune. 😀
                Als ich die Klassen in den Videos gesehen habe dachte ich mir noch das sie sich sicher kaum unterschiedlich spielen aber im Praxis Test muss man sagen das da doch jeder sein eigenes Gameplay hat, was echt nice ist da man so verschiedene spieler Typen zusammen führen kann.
                Als Devastator kann man auch super supporten, meine Frau ist immer shcnell etwas überfordert deswegen hab ich sie immer so ein wenig im Blick, da eignet sich diese Klasse mit dem Jump super zu, aber auch das schild das Kugeln aufhält und reflektiert ist super Stark.
                Gabs eine lustige Situation, ich war am Rand vom Schlachtfeld beschäftigt mit einen veränderten Gegner und sie hatte ein paar kleine am anderen Ende in der Mangel, ich seh aber wie gerade wieder viele neue Gegner reinlaufen, ein riesiger Haufen, direkt auf sie zu, ignoriert mich komplett.
                Sprung war noch nicht bereit, also bin ich einfach in die Mitte gerannt und hab mich mit dem Schild quasi zwischen die Masse an gegnern und sie gestellt kurz bevor sie anfangen wollten zu schießen, sie hat von der Situation überhaupt keine Gefahr mitbekommen obwohl sie quasi kurz davor war überrant zu werden, ich glaube ich werde viel spaß als “Tank” haben in dem Spiel. 😀

          • Ist das Spielprinzip solcher Shooter. Die klassischen Tasten fürs ducken und springen sind mit in Deckung gehen und über Deckung kletter belegt und es gibt keine Sprung Funktion….

      • Nach 1Std warten auf die Anmeldung bei Square Enix , habe ich keine Lust mehr auf das Spiel. Wozu braucht man überhaupt dieses Mitgliedskonto? Es ist nur eine Demo, wenn man sich für das Spiel entscheidet kann man sich später immer noch registrieren .

        • Vermutlich um in-game Feedback und Statistiken aus der Demo raus ziehen zu können. Dieses Feedback scheint an das Member Programm gebunden zu sein.

          Wir nehmen Daten du kriegst ggf kleine ingameextras….

          Wer den Deal nicht eingehen möchte erhält halt keine kostenlose Spielgelegenheit….

      • ich sehs halt exakt wie benedict das spiel ist wirklich sehr nice wenn man von den technischen makeln absieht(vor allem das mit den cutscenes und der synchro war schon sehr anstrengend das hat ne menge vom feeling kaputt gemacht). ich denke ich werds mir aber halt dann auch tatsächlich kaufen 🙂

        ps: aufm pc nichtmal im ansatz probleme mit dem download oder den servern gehabt. gegen 7 hab ichs runtergeladen war alles tutti

      • Hab gestern Abend einige Stunden in die Steam-Version gesteckt und wurde ganz gut unterhalten. Combat mit dem Trickster ist gewöhnungsbedürftig, weil man immer auf Close Range gehen muss für Skills, aber es war ganz spaßig. Am Wochenende wird auf jeden Fall mehr gespielt für besseren Eindruck 🙂

      • Hab Mein Fazit schon im anderen Artikel geschrieben, aber gerne nochmal.
        Die Demo war und ist gut gelungen. Die Probleme wurden (zumin.) auf dem PC schnell gelöst.
        Einige Probleme die ich bemerkt habe, schreibe ich den großen Ansturm zu.
        Das Deckungssystem hat nicht immer funktioniert und hin und wieder gab es hänger im Spiel.
        Alles andere hat mich jetzt nicht wirklich gestört, da daß wichtige gut bis sehr gut funktioniert. Sprich, das Gameplay, Kampfgefühl, Atmosphäre im Kampf selber und das einsetzen der Fähigkeiten hat funktioniert.
        Ja es ist eine Demo und ja eine Demo ist kein EA oder Beta. Aber mein Gott, besser kleine Schwächen jetzt, als zum Release.
        Werde Heute definitiv noch auf T7 spielen und mir den Pyromane weiter anschauen.

      • Abseits dessen, dass hier im Artikel mal wieder massivst gespoilert wurde was ich auf Teufel komm raus verurteile mal meine Sicht –

        Schönes Spiel, die 20 Anmeldeversuche am Anfang wegen Serverüberlastung mal vergessen. Über was ich nicht hinerg sehen kann sind, die 6 Verbindungsabbrüche die ich hintereinander hatte mit meinem Kumpel Gestern. Angeblich wurde ich aus der Sitzung gekickt. Support angeschrieben, ich solle doch bitte die ps4! an und wieder ausschalten.

        … Ich Spiele auf PC, Steam Konto ist verlinkt. SE at its best -.-

      • Mir haben 15min mit der Demo gereicht. 0815 – Deckungsshooter. Ein GoW-Abklatsch mit typischer Square Enix-Story und Charakterdesign, welches tiefgründig sein soll, aber einfach nur kitschig ist. Da helfen auch die Skills nix.

        • Alex kommentierte vor 1 Tag, 5 Stunden

          nach 15 Minuten bist du vielelicht gerade mal aus dem Prolog raus geschweige denn hast du irgendwie großartig skills, selbst schuld wenn du ein spiel so schnell bewertest.
          0815 Deckungsshooter ist halt auch so ein blödsinn und zeigt halt nur das du einfach zu früh aufgehört hast, kannst du niemanden dafür verantworltich machen außer dich selbst.
          Ist ja ok wenn dir vieles nicht zusagt, aber tu doch nicht nach 15 Minuten so als könntest du irgendwie mehr als das Offensichtliche im Prolog bewerten.

        • Dir haben die 15 Minuten offenbar nicht gereicht es ist kein 08/15 Deckungsshooter weil es nicht Mal rein reiner Deckungsshooter ist 😀 herrlich diese Überheblichkeit….

          Auch mit Gears of war hat das Spiel nahezu nix gemeinsam….

      • Wow. Meinungen sind verschieden und so und jeder hat soll das zocken was er mag bla bla, ist schon okay. Aber wenn die Leute mit sowas zufrieden sind und voll toll finden braucht sich auch niemand über zu wenig Block Buster Titel und zu viel Bullshit spiele beschweren.

        • Was denn nun entweder du lässt jedem seine Meinung oder du hälst deine für die einzig richtige.

          Also ich habe schon Spaß auch wenn da noch Potential nach oben ist. Und nehme mir dennoch das Recht raus Spiele die mir nicht gefallen kritisch zu sehen.
          Es darf halt wie du am Anfang richtig siehst jeder spielen was einem Spaß macht.

        • Also gefällt dir das Game nicht?

        • Das Game ist und wird nicht der Hit 2021, es als Bullshit abzustempeln, wird der Sache nicht gerecht. Ecken und Kanten sind vorhanden, aber alles in allem, wird es eine lockere Koop Schießbude mit Kollegen und da Spaß an erster Stelle stehen sollte, kann das Game diesbezüglich schon was bieten. Es ist kein Gears (will es wohl auch nicht sein) und auch kein Division, nein, es ist Outriders und wir haben gerade mal einen Fetzen von etwas gesehen, dass viel besser sein kann als man derzeit vermutet und da im April sonst nichts kommt, ist es ein solides Game für ein paar Stunden.

          • Danke ich sehe das 100% wie.

            Man merkt bei vielen der Kritiker dass sie einfach keinen blassen Dunst haben was das Spiel eigentlich bieten möchte. Bezeichnen es als Gears Klon und sind dann unzufrieden weil die Animationen nicht bis aufs letzte poliert sind…..

            Dabei bietet das Spiel im Gegensatz zu den Animationen so viel anderes was ein Gears überhaupt gar nicht abdeckt

            Selbe Beispiele lassen sich für Division und Destiny finden. Wie du sagst Outriders ist Outriders und trifft genau den sweet Spot für eine doch relativ große Gruppe sogar: die perfekte Balance aus Fähigkeiten Hulk Smash, Waffen, Deckung, Loot, immersiver Story die man eher aus Singleplayer spielen kennt aber erlebbar für Gruppen….

        • Besser kann man das nicht sagen. 😎👍

        • Alex kommentierte vor 1 Tag, 5 Stunden

          Ich raff halt echt nicht was leute wie du ständig von Spielen erwarten ohne dabei irgendwie Mitarbeiter Zahl, Budget oder sonstwas in irgend einer Weise in relation zu setzen.
          Hyperkritischer Bullshit der niemanden weiter hilft, dir gefällts nicht, ist ok, absolut ok, deine Meinung, kannst du kund tun und weiter gehen aber hör doch bitte mit der Schwarz mallerrei auf, vielen reicht eine Einfache Koop Ballerbude zum rumprobieren und Spaß haben, nicht jeder braucht die übelste Hochglanz polierten Blockbuster.
          Die haben mich bei den meisten PS Exclusives zu letzt immer absolut gelangweilt, da macht mir sowas um längen mehr spaß?
          Bin ich jetzt deswegen der Untergang der Spiele Landschaft oder du der das mag?
          Ne weder noch, geschmäcker sind verschieden, so ist das halt, wäre nett wenn du andere nicht für ihren verurteilst, soll jeder zocken worrauf er bock hat und das ohne nen Aber dahinter.

        • Doch leider schon weil viele Blockbuster heutzutage nicht Mal so gut sind wie Outriders und Outriders macht sogar vieles besser oder zumindest positiv anders als die Platzhirsche….

      • Bei allem Verständnis dafür dass der Autor bislang Spass hatte, aber sollte man als Spieleredakteur nicht langsam wissen dass “ungeschliffener Diamant” oder “hat Potential” in letzter Zeit öfter schief ging als es geklappt hat? Ein wenig mehr kritisch hinterfragende Haltung wäre mir da lieber.

        • Alex kommentierte vor 1 Tag, 6 Stunden

          ist mir ernsthaft lieber als dieses hyperkritische geschwafel was die meisten Konsumenten und anderen Seiten so an den Tag legen.
          Immer alles hyper Kritisch betrachten da geht doch der Spaß irgendwann komplett flöten und darum sollte es doch beim spielen gehen, ich kann das echt nur bedingt nachvollziehen.
          Klar ist Kritik irgendwo sinnvoll aber irgendwie wird aus Kritik jedes mal ne Hexenjagd und das nervt tierisch.

          • Sveasy kommentierte vor 1 Tag

            Ich hab kein Problem wenn jemand, auch ein Redakteur, Spass an einem Spiel hat. Ich hatte selbst in meinen 30+X Zocker Jahren oft mehr Spass mit 60er oder 70er Titeln als mit manchem 90+ Game. Ich hab zb lange Defiance gespielt, weil das aktuell ne News war mal als Beispiel gewählt. Das war B-Ware durch und durch. Der Vergleich passt sogar ganz gut weil sich die Charaltersteuerung in Outriders sehr ähnlich anfühlt…. irgendwie schwammig.
            Die Technik ist bei der PS4 Pro echt ein Schwachpunkt, wie es auf der PS5 ausschaut teste ich morgen mal, erwarte da aber keine grossen Sprünge.

            Aber zurück zu deinem Einwand: ich verlange nicht dass man als Redakteur hyper kritisch ist und an allem rummökelt, dafür gibt es den Luibl von 4p 😉 aber die selbe Euphorie herrschte auch bei der Berichterstattung zu Avengers, sogar fast der selbe Wortlaut, und auch zu Anthem und anderen Titeln. Wie dass ausging wissen wir u d eine zu euphorische Berichterstattung ist meines Erachtens Teil des Problems. Unbedarfte Käufer verlassen sich ggf auf solche Berichte, Zahlen 70 Tacken und werden böse enttäuscht. Da aber die Absatzzahlen dadurch ordentlich sind wähnt sich der Entwickler auf dem sicheren Weg alles richtig gemacht zu haben. In Wahrheit hat er aber ein, und ich überspitze es jetzt etwas, unfertiges Stück Müll auf den Markt geworfen. Wäre man als Fachredaktion im Vorfeld kritischer und würde dies auch den Entwicklern klar kommunizieren kann ich mir einen positiven Einfluss auf die Qualität künftiger Spiele durchaus vorstellen und davon profitieren wir als Spieler dann auch. Eine Redaktion die technische Mängel zwar wahrnimmt, es aber relativiert mit “das hat Potential”, finde ich eben fragwürdig. Ja es ist als Meinung gekennzeichnet aber eben eine öffentliche Meinung und da spielt auch die Verantwortung dem Leser/Käufer mit rein finde ich.

            Wenn man unfertige Spiele mit Samthandschuhen anfasst werden wir als Käufer weiter zu Betatestern und die Entwicklung finde ich unschön

            • Zum Aspekt “wenn man das unfertige Spiel mit Samthandschuhen anfasst”

              Dir ist schon klar dass das Spiel noch nicht releast ist? Würden wir aktuell von fertigen Spiel in dem selben Zustand sprechen würde ich dir Recht geben….

              Die Fehler wurden ja trotzdem angesprochen!

              So kann ich die Kritik aber unter dem Artikel zur Outriders Demo absolut gar nicht nachvollziehen….

              Dein letzter Kommentar bekam dafür nen upvote.

              • Ja es ist ne Demo, und ich han ja auch entweder hier oder unter einer der andern Outriders News geschrieben “mich würde interessieren aus welcher Phase der Demobuild entnommen wurde”. Sollte es ein alter Build sein, was ich hoffe, haben sie sich keinen Gefallen getan da es einen falschen Eindruck von der Qualität vermittelt. Sollte es eine finale Version sein…. Huuuiii dann muss der Day 1 Patch ziemlich viel rausreissen.

                Vielleicht bin ich auch nur so hart mit dem Spiel weil ich recht hohe Erwartungen daran habe. Die Tage werd uch es mal mit nem Kumpel im Koop anspielen, das bringt meist noch ein paar Pluspunkte wenn es gut umgesetzt ist.

      • Nein kommentierte vor 1 Tag, 7 Stunden

        Finde auch, ist nen schlechtes GoW. Wir können also Festhalten: Marvel’s 2.0 😀
        2 Flops aus dem Hause Square Enix schon ^.^

        Die sollen bei FF und co bleiben ^.^

        • Ist überhaupt gar kein Gears of war. Die einzige Gemeinsamkeit ist die Möglichkeit in Deckung gehen und von Deckung zu Deckung sprinten zu können….

          Das war’s dann schon auch insbesondere da in dem Spiel die Deckung mehr taktische Option als ein Mainfeature sind….

          Und ein Flop wird das Spiel sicherlich nicht….

          Klassischer Fall von da hat einer das Spiel missverstanden und Überheblichkeit.

          • Na, wenn du glaubst das es nicht floppt. Dann sehen wir uns unter dem Post hier 1 Monat nach dem Release 🙂

            Dann schauen wir mal wie hoch die Zahlen auf Twitch / Steam sind.

            Alles unter 50k oder so ist nicht gut, für so ein “gehyptes” Spiel.

            • Was ein Schwachsinn. Twitch hat sicherlich seinen Einfluss aber spiele verkaufe entscheiden über den Erfolg eines Games und nicht Views….

              Es gibt unzählige spiele die zwar gut und erfolgreich sind aber kaum in Livestreams verfolgt werden weil sie halt weniger spannend anzusehen sind……

              Zudem was für ein gehyptes Spiel? 90% der Menschen die ich kenne und ich bin sehr vernetzt im Bereich Gaming kennen Outriders nicht ein Mal. Das Spiel war vlt maximal in der ganz engen Szene der loot Shooter ein klitzekleines bisschen gehypt und da würde ich nicht Mal die Hauptzielgruppe platzieren….

              Selbst ich hatte das Spiel nicht auf dem Schirm bis die Demo da war.

              Aber schön dass du die andere Aussage komplett ignorierst wo ich doch schon des Irrtums bezichtigt habe….

            • was für ein gehyptes spiel das game ist total unterm radar und bekommt gerade nur aufmerksamkeit genau deswegen weil es eben doch besser ist als viele es erwartet haben und twitch und co als ob das auch nur irgendwas aussagt, Valheim ist momentan auch erst so langsam mal bei um die 50k angekommen und tritt gerade alle im Verkaufs und Spielerzahlen vom Thron. Ist doch Blödsinn was du schreibst. Outraiders könnte sogar ein recht gutes Streaming Format sein da es eine Zusammenhängende Story und spaßiges Gameplay hat.
              Wie kann man nur immer so von Grundauf Negativ an Sachen ran gehen, ist ja furchtbar.
              Bist genauso einer der überall drunter schreibt das es nie was wird nur um hinterher zu kommen das du es doch gleich gesagt hast oder?

              • Nein kommentierte vor 32 Minuten

                Nein es gibt viele Spiele, von denen ich glaube das diese Erfolgreich werden 😉

                Aber Outriders gehört da nicht zu. Wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob das Spiel nun echtes Online hat oder nur so ein Fake Online Modus wo man alles cheaten kann.

                Wenn es wie Marvels Legends wird oder MH World dann naja…zumal Outriders ja auch keine Updates bekommen soll (Content)

      • Also die PS4 Pro Version ist grauenhaft.
        Ich weiß nicht wie es auf der PS5 oder PC läuft aber für die PS4 würde ich es nicht empfehlen.
        Grafik, gameplay, framerate, und dazu noch diese lieblosen und grauenhaften schlauchlevel geschweige denn die skill animationen finger weg von der PS4 Version.

      • Also mir persönlich hat die Demo Laune gemacht. Hab bisher nur 1 Klasse Solo gespielt, aber das war schon net schlecht. Klar hat es noch Ecken und Kanten, aber das Gameplay wirkt schon recht stabil.
        Wer hier jetzt sagt ist 0815 Deckungsshooter dem sei gesagt, dass ich die Deckungen z.B. nur genutzt habe, wenn’s grad brenzlig wurde. Der Vergleich mit GoW oder Division ist hier zwar auch in Ordnung, allerdings seh ich da noch einen Vergleich zu Remnant fehlen.
        Ja es fehlt auch noch einiges. Das Crafting z.B., und hauptsächlich wie sich das Endgame gestaltet.

        Alles in allem muss ich aber sagen, dass das Game 1 Monat vor Release schon nen recht stabilen Eindruck hinterlässt. Und wenn die die letzten Ecken und Kanten noch ausbügeln erwartet uns mit Sicherheit ein gutes oder sehr gutes Spiel.

        • Es wundert mich auch das öfters von Deckungsshooter gesprochen wird. Es gibt genau eine Klasse die mit Deckung arbeiten kann und das ist der Technomancer alle andern sollten offensiv spielen und haben auch entsprechende Skills und Heilfertigkeiten die diese Spielweise unterstūtzen. Klar kann man auch in Deckung mit einem Assa aber das ist halt wie Ferrari fahren in der 30er Zone.

          • Gerade das macht den Pyro auch so schwer zu spielen. Er hat nicht die Tankyness und Selbstheilung mit Schild wie devastator und trickster aber kann die Deckungen partout nicht verwenden, da er bei seinen Castanimationen immer aufsteht…..

            Hab anfangs echt im Strahl kotzen wollen, aber das gleicht der oRo später mit brachialem sie DMG aus….

      • Also ich für meinen Teil fühle mich ganz gut unterhalten.
        Habe jetzt sicher auch nicht die Revolution des Genre erwartet. Was augenscheinlich der ein oder andere wohl hat. Anders kann ich die Kommentare aller “Flop“ “ Bullshit“ etc. nicht erkären. Ich meine wenn’s jemanden nicht gefällt ist’s ja okay aber dann ist’s ja nicht für alle gleich Mist.

        Ich denke es schickt sich an ein solider Teil zu werden. Quasi lecker Essen für zwischendurch.
        Ich freu mich drauf und werde mit meinem Kumpel bestimmt ein wenig Spaß haben.

        Hoffe, dass sie die technischen Dinge noch soweit im Griff bekommen und dann kanns losgehen.

        • Bei mir war es genau umgekehrt.

          Als ich das allererste Gameplay gesehen hatte dachte ich mir noch was für ein Rotz und bin nun absolut begeistert vom Spiel 😅

          Hab das Spiel ursprünglich als reinen lootshooter gesehen und war nicht gerade begeistert von dem gesehenen…..

          Aber das Spiel Versucht sich nicht zu 100% in eine Ecke drängen zu lassen sondern viele Aspekte abzudecken.

          Wenn man sich darauf einlässt und das Spiel als das sieht was es ist erwartet einen in meinen Augen ein tolles Spiel.

      • Alex kommentierte vor 1 Tag, 6 Stunden

        Ich hab auch meinen Spaß damit, ja es fehlt echt noch feinschliff, ich hab jetzt aber auch kein hochglanz poliertes Spiel erwartet.
        Das Gameplay macht aber jetzt schon bock auf Mehr, die Story ist ok bis gut wobei man das ja nicht final bewerten kann, damit meine ich jetzt nur das bisher gespielte.
        Hab ca 8 Stunden gezockt und alle Klassen ausprobiert, bin schon gut angefixt hoffe nur die Umgebung wird irgendwann mal etwas abwechslungsreicher, bisher ist das Worldbuilding eher solala.
        Die Schlachtfelder wirken auf mich oft wie Paintball Arenen auf dem Weg zum ziel, das wirkt wenig organisch, macht aber dem Spaß bisher wenig abbruch, würde dem Spiel nur gut tun, mal schauen was da noch kommt.
        Ich finde zumindest Solo manche Kämpfe auch recht fordernd, je nach Klasse mal mehr mal weniger.

        • Ich finde das worldbuilding ziemlich geil. Klar ist alles grau und braun irgendwo aber das ist ja mehr dem setting geschuldet. Wenn ich mir historische Aufzeichnungen von Grabenkämpfen angesehen habe dachte ich mir auch nicht “ui wie schön….”

          Es soll aber glaub ich vier Areale geben wenn ich mich richtig entsinne wo die Zeichen durch die Anomalien teils viel stärker sein sollen. Insofern glaube ich kommt noch Abwechslung rein, aber ob dir das gefallen wird weiß ich nicht.

          • Ich finde es perse erstmal auch nicht schlecht wird aber halt wenn nicht mehr kommt schnell eintönig denke ich aber ich erwarte da auch mehr wir sind ja noch nicht hinter die Grenze fortgeschritten. Ich bin gespannt.

      • Hät ich bestimmt auch wenns mir nicht in nicht mal 2 Stunden 5 mal abgeschmiert wäre, so macht es keinen Spaß.

      • Es hat etwas gedauert bis das Spiel bei mir angekommen ist. Die ersten 4lvl waren echt zum gähnen.
        Erst mit den ersten blauen Waffen und Rüstungsstats kommt das Spiel ins rollen.

        Ich kann mir durchaus vorstellen das Outriders hinten raus viel Spass macht.
        Die Klassen sind interessant, die Waffen harmonieren mit den Fähigkeiten und wenn man mehr Skillpunkte hat lassen sich sicher gute Spezialisierungen realisieren.

        Allerdings ist die technische Umsetzung des Spiels echt nicht gut.
        Ich werde auch die Kritikpunkte nicht erneut unterstreichen sondern schliesse mich einfach den Ausführungen der Kritiken an.
        Ich empfehle dringend den Release zu verschieben oder einen grandionsen Dayonepatch auf der Hinterhand zu halten.

        Ob ich Outriders spielen werde ? Ja, ganz sicher werde ich. Die Story sagt mir zu und ich bin gespannt wie diese sich entwickel auch der Technomancer und die Tankklasse geht gut ab.

        Allerdings werde ich den Vollpreis nicht bezahlen im aktuellen Zustand.

        • Woher kommt es eigentlich, dass gefühlt jeder denkt, die Demo würde den aktuellen Entwicklungsstand des Spiels zeigen und daraus ließe sich auf das fertige Spiel schließen?

          • Weil eine Demo im Gegensatz zu einer Beta den aktuellen Entwicklungsstand zeigen sollte.

            • Im besten Fall sollte sie das, muss sie aber eben nicht und das sollte man immer bedenken.

            • Kommt drauf an wann die Demo erscheint häufig erscheinen Demos 1-2 Tage vor Release…..

              Zudem. Die Jahrelange Erfahrung mit day one patches sollte einem eigentlich zeigen dass häufig mit day one patch spiele nochmal komplett nach links gedreht werden….

              Rechne ich damit, dass das Spiel fehlerfrei sein wird? Eher nicht.
              Werde ich keinen Spaß haben? Aber sowas von. Endlich Mal ein Spiel der Sorte wo ich es nicht erwarten kann es wieder spielen zu dürfen.

              Ich Grunde sogar meine vier Klassen auf legendäres Gier einfach um das Spiel wieder spielen zu können obwohl es in dem niedrigen Level wenig bringt….

      • Bin positiv überrascht. Dacht kommt wieder so ein Zauberspiel wie Destiny.

        Lässt sich gut spielen aber die Grafik ist ja mal auf 2005 Niveau. Kann es sein dass es ein Browser oder Handy Spiel ist. Also wirkt schon ziemlich billig finde ich.

        Bin daher von der Grafik ziemlich enttäuscht.

      • Bin ehrlich gesagt doch ein bisschen enttäuscht…
        Das Movement fühlt sich so hakelig und unfertig an, das ist schon fast ein NoGo bei mir.
        Es steckt definitiv Potenzial drin. Wäre es jetzt eine Beta und in nem halben Jahr oder so kommt das Game raus, würde ich sagen, okay, da tut sich noch was. Aber ich glaube nicht, dass jetzt einen Monat vor Release noch großartig was passiert. Was auch sehr stört, ist m.M.n. nach beim Sprinten diese Bewegungsunschärfe.
        Auf jeden Fall kein so ein Blockbuster wie The Division 2 oder Destiny 2, welche mich von Anfang an gepackt haben…

        • Es steuert sich halt wie ein Gears oder Bulletstorm, daran ist man gewöhnt oder muss sich dran gewöhnen.
          Es handelt sich hier immer noch um eine Demo, bei der wir nicht wissen, welchen Stand der Entwicklung es zeigt, daher kann es durchaus sein, dass sich der Release Version deutlich unterscheidet.

          • Zum Glück steuern sich die Nahkämpfer definitiv nicht wie in Gears….. Die Deckungen sind in outriders viel Optionaler als in Gears….

            Durch das System “Kampf = Heilung” ist das Spiel viel dynamischer und es gibt in Giers auch keine Teleportfähigkeiten und Devastator die wie Meteoriten auf ihre Feinde stürzen….

        • Das motionblurr wird ausschaltbar sein. Würde nämlich in Demo Feedback auch oft kritisiert.

          • Jo hoffentlich. Hab jetzt mal alle 4 Klassen ausgiebig gezockt und bin beim Pyro hängen geblieben. Fühlt sich für mich am besten an, wobei der Devastator auch ganz nice ist. Die anderen beiden, Assassin und Technodude sind net so meins^^
            Denke auch, dass mit Outriders ein paar lustige Stunden in der Destiny Dürre zwischendurch drin sind. Mal abwarten wenn’s draußen ist….

            • Haha geil Pyro entspricht so wirklich nicht meinem Stil. Spielt sich auch ziemlich schwer. Respekt wenn du ihn meisterst.

              Dass er für jede Feueranimation aufsteht man Deckungen für ihn relativ schwierig zu handeln gleichzeitig besitzt er nicht die Tankyness und Selbstheilung eines Assassinen und verwusters….

              Aber schaden macht der und wie!

      • Ich fands so übel scheiße. Also nicht scheiße scheiße, sondern belustigend scheiße. Von unfertigen Gameplay bis hin zur strunzdummen Story gefüttert mit lippensync, welches on point war XD
        Auch sind öfters ganze Sätze mittendrin beendet worden, weil der nächste schon angefangen hat.

      • Ich finde Outrider auch Cool und habe meinen Spas, darüber hinaus wird sich sowieso das ganze Potenzial von Outrider erst in der Vollversion entfalten/zeigen, und erst dann kann man wirkliche Entscheidungen treffen, das Trift zwar auf mich nicht zu, weil ich es kaufen werde.

        Zugeben es ist kein Destiny 2, kein MMO, und es hat auch keine Open World, aber ich bin mir sicher das der Hersteller noch einiges einbauen/ändern/hinzufügen wird, vielleicht sogar eine Art Freeplay Map ähnlich wie sie Anthem hat wo man dann auf mehrere Spieler Trift, eben wo man die Welt erkunden kann, jedenfalls hoffe ich das.

        Von dem ab, ist Outrider ein guter Ersatz wenn es mal wieder in Destiny 2 eine Dürre gibt, und dafür kommt mir Outrider gerade recht, zur rechten Zeit, auch deswegen weil Bungie die kommende Erweiterung weiter nach hinten verschoben hat.

        Also viel Zeit, zeit für neues, Outrider

      • Phoesias kommentierte vor 1 Tag

        Das Game ist kein ungeschliffener Juwel.Das ist ne Flosekl imho die hier nicht zutrifft. Das Gamesesign als solches ist an vielen Stellen einfach schwach. Den Shootouts mangelt es an Qualität, fängt schinken bei den Bewegungsabläufen, dem
        Movement, aiming, und und und an.

        Die Spielwelt ist extrem statisch. Da wil man über ne Brücke springen, also das banalste was man sich in nem actiongame vorstellen kann, muss nen Taste gedrückt halten, dann schwarzer Bildschirm, ne sekunde später wird ne ne Sequenz gezeigt wie der Char über die Brücke springt, wieder kurz schwarzer Bildschirm und das Spiel geht weiter ..ähm 1998 hat angerufen und möchte seine Inszenierung zurück.

        Das war einfach zum Fremdschämen.

        • Nicht zu vergessen bitte…das Level Design
          Wer sich dort diese “Schlauch Level ” ausgedacht hat…der gehört sofort gekündigt.
          Und wer hier meint…das Spiel sei jetzt schon besser als The Division 2 und Co…..der hat absolut keine Ahnung von was er dort redet.
          In Sachen Spiel Design sehen Ich hier keinen Fortschritt…..sonder vielmehr einen Rückschritt

          Und nun zu Dier…mein lieber Schreiber dieses Artikels

          Dieses Spiel einen Ungeschliffenen Juwel zu benennen………Echt jetzt ?

          Würden wie noch in Jahre 1995 leben…dann würde ich dir sofort recht geben.
          Aber wir leben im Hier und jetzt.
          Ich kann da beim besten Willen keinen Juwel erkennen bis lang.
          Und das kann ich mit meiner 35 Jährigen Computer Spiel Erfahrung wohl behaupten….meine ich zu behaupten.

          • Ganz ruhig mein Freund, keiner will dir deine Erfahrung streitig machen.

            Obwohl mit 35 jähriger Erfahrung sollte man wissen dass es nicht nur schwarz und weiß gibt.

            Ja es sind keine neuen innovativen Konzepte( viele brüllen doch auch “früher war alles besser“) nun kann das dann auch einigen Spaß breiteten und durchaus mit Schliff ein echt solides Spiel werden. So sehe ich das, hab aber auch nur 25 Jahre Erfahrung😉

            Ich habe das Gefühl es dürfen nur noch Games kommen die nichts weniger als eine Revolution auf allen Gebieten bedeuten sonst sind sie in vielen Augen wohl schon Mist.

            Ausser wenn’s eher Underdogs sind oder kleine Entwickler dann darf ein Spiel Ecken und Kanten haben weil ist dann die Seele des Spiels…

            Und nun allen die sich drauf freuen viel Spaß und dem Rest sorry dass ihr enttäuscht seid aber DAS nächste Game kommt bestimmt

          • Wenn du nach 35 Erfahrung im Bereich Gaming, lediglich Bashing , für ein nicht einmal erschienenes Game aufbringen kannst, ist das schade. Gerade die ältere Generation, die mit Pong und Co begonnen hat, sollte wohl etwas offener sein und weniger zerpflücken und kritisieren. Ja, ein Ladebildschirm mit Charakteranimation für das Durchqueren einer Tür wirkt erstmal komisch, bedenkt man, dass damit der nächste Abschnitt geladen wird, ist es eine akzeptable Designentscheidung, die es 1995 so eher nicht gab. Wenn man sich an Kleinigkeiten aufhängt, macht kaum ein Game Bock und ein neues Hobby sollte her.

            • Sein Post war Bashing ? Bis auf (eeeeventuell) “…hat doch kene Ahnung” gibt es am dem Post nix auszusetzten.

              Also wenn hier Leute schreiben, “Finde Outriders mega geil, richtig coole Games, definitiv ungeschliffener Diamant” sprudeln die upvotes.

              Wenn er schreibt das Spieldesign ist schlecht und das Leveldesign ist einfach nur gurkig, was es imho absolut ist, kriegt er einen auf’m Sack und es kommt gleich die Outriders-Defense-Froce angetrabt.

              Ist ja ganz offensichtlich was hier gerade abgeht wenn man sich die Posts anschaut. Wer relativiert und sich positiv äußert kriegt fein upvotes, wer schreibt er findet das Game eben einfach schlecht, kriegt halt downvotes. Unten schreibt einer die PS4Pro Version ist grauenhaft und bekommt nen downvote dafür !? ich weiss nicht was der Mist hier soll, einfach Kindergarten

              • Gebe dir recht das Voten ist teils schon zu hinterfragen. Wobei auch genug positive Kommentare Downvotes bekommen.

                Da nimmt sich keine Seite was.

              • Mich persönlich interessieren weder Up noch Downvotes. Ehrlich gesagt hasse ich dieses System, da es unnötig Aggressionen oder überschwängliche Bestätigung hervorruft und beides ist schlecht für das Klima. Für mich klang sein Kommentar zu 100% destruktiv und wirkte nunmal wie Bashing. Eine konstruktive Kritik beinhaltet nunmal positive als auch negative Kriterien, sodass ein weniger 100% subjektives Urteil zu vernehmen ist. Das Game hat Ecken und Kanten, äußert man nur diese und lässt das positive konsequent weg, ist das nunmal Bashing (Hauptsache drauf).

                • Wenn wir Dich an Deinen eigenen Worten messen wollen, dann schreib doch unter die Kommentare der user, die hier Loblieder singen auf das Game, sie möchten auch bitte etwas negatives schreiben – kann ich nirgends erkennen ?

                  Du verlangst vom Ihm, er möchte doch bitte möglichst “konstruktive Kritik” äußern. Das sich aber Leute, die hier Ihre Begeisterung des Spiels teils ebenfalls nen Feuchten darum kehren in Ihren Beiträge , davon erwähnst Du nix.

                  Wenn hier also ein User schreibt, super geiles Game, macht mir richtig viel Spaß, ist das alles fine. Schreibt einer mieses Game, macht mir keinen Spaß, dann ist das Bashing, also 100% positiv ist okay, 100% negativ ist nicht okay für Dich, verstehe ich das richtig ?

                  Lass uns doch mal auf’m Teppich bleiben, ich will hier garkeine konstuktive Kritik, die hole ich mir in den Reviews im Netz. Wir sind doch hier im “Forum” bzw. Kommenarbereich auf der Gamingseite, hier schildern User ungeschminkt Ihre Eindrücke – ohne das sie hierfür iwelche Pros und Kontras aufführen müssen und ich muss auch nicht alles immer begründen. Wenn ich das Movement scheisse findet ist das eben scheisse – so lange ich mich nicht gehörig im Ton vergreife und wirklich nichts anderes tue als in nem Oneliner schreibe “alles nur Schrott!” – tja dann feuer Frei, so entsteht eben ein bunter, manchmal auch hitziger mix aus Lobliedern und eben auch mal abwertenden Kommentaren. Ist doch alles noch normale, gesunde Streitkultur im Netz unter Gamern – solange es sich im Rahmen bewegt was den Ton betrifft.

                  Nur hier mit der Bashkeule zuschlagen weil der Dude mal sagt “iwer hat keine Ahnung” oder bissle schärfe in seinen Kommentar bringt, dass ist mir zu einseitig.

                  Und ich bin da ganz bei Dir, es hat für die Stimmung in nem Forum noch nirgends positiv gewirkt, dieses Bewertungsystem. Ich bin auch absolut kein Freund davon, es fängt nämlich Stimmungsschwankungen auf, wie eben hier aktuell, und das halte ich nie für positiv.

                  • Ich habe ihm nichts unterstellt! Lediglich die Wirkung seines Kommentars auf mich wurde erläutert. Es scheint dich, obwohl ich dich nicht einmal angeschrieben habe, ziemlich zu treffen. Mit welcher Begründung sollte ich jetzt jedem positiven oder negativen Kommentar meine Aufmerksamkeit schenken? Dieser hier stach für mich heraus und hier wollte und habe ich mich eingeklinkt. Ich unterhalte mich ungern mit zehn Menschen gleichzeitig, mit zwei oder drei geht schon klar.

          • Hahahaha immer wieder herrlich wir sich manche eschauffieren und gleich Gewaltandrohung en verteilen weil einem Designentscheidungen nicht gefallen und dann alle die anderer Meinung sind diskreditieren.

            Ja der Mensch der in Minecraft in Klötzchengrafik haben wollte gehört geschlagen wir sind doch nicht im Jahr 1990 als sowas vlt noch modern war xD.

            Ich mag dass es keine Open World ist. Das Kampfsystem ist grandios umgesetzt und daher weiß ich jetzt schon dass ich mehr Spaß mit dem Spiel haben werden als mit Division und Destiny.

            Destiny war für mich eigentlich nur eine Singleplayer Story Action Shooter in dem ich die Geschichten durchgepusht habe weil der Rest am Spiel mit nicht gefällt und das Kampfsystem sich klobig anfühlt…..

            Destiny hat mich länger wegen den Lootmechaniken und co halten können dafür ist da die Inszenierung der Story verglichen mit outriders nur mittelmäßig.

            Das Kampfsystem fühlt sich ähnlich wichtig wie Anthem an. So ziemlich das einzige neben dem Fliegen was Anthem gut umgesetzt hatte…..

            Und nein. Alt zu sein ist keine Leistung. Das geschieht von alleine. Also nein darfst du nicht mit deinen 35 Jahren behaupten. Kann mich dem unter oder über mir nur anschließen.

            Eigentlich sollte man in deinem Alter ne etwas differenziertere Meinung haben….

        • Das finde ich tatsächlich auch kritikwürdig. Da hatte ich mir schon ne in-game Sprung Animation gewünscht weil einen diese 2 Sekunden Szenen aus dem Spiel reißen……

          Aber ganz ehrlich. Das macht mir noch nicht ein gutes Spiel mäßig. Das ist als würde ich mir bei einem guten rts Game darüber ärgern dass ich gezwungen bin immer in der blauen Farbe zu spielen obwohl mir rot viel lieber wäre….

      • Also ich kann mir nicht helfen.

        Das ganze wirkt für mich nach 90er Style.

        Keine aktuelle Grafik
        Schlauchlevel die schlauchiger nicht sein könnten
        Die von SE hochgelobte Story ist mal sowas von Platt

        Und in meinen Augen ist das Endgame zum Scheitern verurteilt wenn es nur aus immer denselben Expeditionen besteht..wen soll das länger bei der Stange halten?

        Zumal wozu maximal gearen wenn die Expeditionen eh das Ende der Fahnenstange sind.und dafür dann 60-70€?
        Eher nicht

        • Soweit ich das mitbekommen hat wird das Spiel nicht mal auf Endgame setzen und es wird auch nicht weiter geführt nachdem man es durchgespielt hat. Deshalb war es von Anfang an uninteressant für mich. Das Feedback von der Beta macht es noch belangloser für mich.

          • Und das hast du wo gelesen?
            Natürlich gibt es Endgame Content, dieser ist sogar primär auf gut ausgerüstete 3er-Gruppen ausgerichtet und es wird zusätzliche Inhalte geben, je nach dem, wie gut das Spiel ankommt. Es ist nur kein Service-Game.

        • Outriders kann man recht gut mit Diablo3 vergleichen, was das Endgame angeht. Gear erspielen, Charakter Level pushen und besseren Loot in schwereren Instanzen erspielen. Wer mit diesem Konzept klarkommt, wird mit Outriders sicherlich ein paar Stunden Spaß haben. Mir persönlich hat es mit zwei Kollegen Laune gemacht, da sich die Fähigkeiten der einzelnen Klassen wunderbar ergänzen als auch verbinden. Ich sehe Potential und hoffe, dass sie nach ein wenig Feinschliff ein cooles Game liefern.

        • Also ganz ehrlich ich bin froh endlich keine Open World zu haben …. Es gibt unzählige Open World Games. Auch viele die mit einer Open World nichts anfangen können und entweder keinen content haben und einen ewig lang durch die viel zu große Welt ohne dass man dort was entdecken könnte oder die das so ekelhaft mit 100 Fragezeichen zupflastern was auch keinen Spaß macht.

          Da habe ich lieber ein lineares Spiel in einer linearen Welt. Wobei Schlauchlevel etwas ubertrieben ist. Die Maps sind dennoch relativ quadratisch. Nur wird man meist halt nur in eine Richtung geschickt und Abzweigungen sind Sackgassen um dort loot zu verstecken…..

          Die Grafik finde ich voll in Ordnung. Das ist kein Ubisoft Titeln mit 1000 Mitarbeitern….. Gerade heutzutage haben wir doch ein Grafiklevel erreicht wo ich das Rumgeheule nicht verstehe.

          Soll es nicht jetzt schon mindeatens 15 Expeditionen geben? Also in Division habe ich auch nur in etwa 10 Hauptmissionen und 2-3 Raids die ich immer wieder laufen darf. Das ist doch gerade das Prinzip von Lootshootern. Die immer selben Instanzen zu farmen..da das Kampfsystem mich aber so begeistert sehe ich da kein Problem.

          Und selbst wenn das Spiel mich nur die 35h Story begeistert (was ich bezweifle) wäre es das dennoch wert. Lieber Zahl ich Vollpreis für ein Spiel welches mit über 30h den Spaß meines Lebens beschert als eine riesengroße Openworld mit Ingameshop welche 120 h Content bieten soll die ich aber nach 20h gelangweilt in die Ecke pfeffere….

      • Ich find das Spiel jetzt schon besser als Destiny 2 und The Division 2 und ja habe beide gezockt bis Ende der Story und viele Stunden in Endcontent verbracht.

      • Das ist ganz bestimmt kein Spiel, das man sich für 69 € kauft…. Irgendwann wenn es Mal im Angebot im Store für 19 € ist, werde ich nochmal reinschauen. Das Spielgefühl war einfach nur mittelmäßig und Image hat es mich leider so gar nicht umgehauen.

      • Spaß zum Spielen hat es gemacht, die Demo kam mir aber mehr wie eine Pre-Alpha vor, es gibt halt noch einiges was sie tun müssen, ich weiß auch nicht auf welchem entwicklungs stand die Demo ist.

      • Alles richtig was du sagst, und danke für deine ausführliche Meinung (mein ich ernst). Ich versteh die Punkte ja auch absolut und ein Redakteur ist auch “nur” Gamer und nicht frei von subjektiven Hype. Es ist halt schwer da den richtigen Ton und die Balance zu finden.

      • Huiuiui, was man hier in den Kommentaren so liest, uff.

        Zum Punkt »Die Story ist platt!«:
        Wer auch immer diese Punkt anführt hat scheinbar schon das ganze Spiel spielen können, denn die ganze Story hat man in der Demo nicht erleben können.

        Zum Punkt »Es soll nicht mal Endgame geben und wenn man durch ist, gibt es nichts mehr.«
        Ähm, doch, es gibt sehr wohl ein Endgame, dieses ist, laute Entwickler, auch auf gut ausgerüstete 3er-Partien zugeschnitten und soll entsprechend fordernd sein.
        Und es ist kein Service-Game, bei dem es bereits eine Roadmap gibt, es wird aber, je nach dem, wie es von den Spielern angenommen wird, Updates und zusätzliche Inhalten geben.
        Wurde alles von den Entwicklern bestätigt und kann in den Artikeln hier auf Mein-MMO nachgelesen werden.

        Was die technischen Mängel betrifft, ja, die sind vorhanden und gerade die Lags und Ladezeiten, auch die, wenn man ins Menü oder zu ‘nem Shop geht, nerven.
        Aber wir spielen hier zum einen eine Demo und zum anderen wissen wir nicht, welchen Stand der Entwicklung des Spiels die Demo zeigt.
        Irgendwie gehen viele immer davon aus, dass die Demo automatisch den Stand der Entwicklung zeigt, in dem sich das Spiel befand, als die Demo erschien.

        Ich habe die Demo mehrfach solo durchgespielt, um alle vier Klassen zu testen, und einmal mit einer Freundin zusammen, dass sogar über Crossplay, sie auf der PS5 und ich auf der Xbox One X, was echt sehr gut funktionierte und zeigte, dass es im Coop knackiger wird, weil mehr Feinde, aber eben auch noch mal ‘ne ganze Menge mehr Spaß macht.

        Vergleiche zu Gears, Bulletstorm und Destiny sind nur logisch, schaut man sich das Gameplay und vor allem das Design der Rüstungen und der Menüs an.

        Ich werde mich bis zum Release noch so einige Male in die Demo werfen, da ich einfach sau viel Spaß mit dem Spiel habe, trotz aller technischen Unzulänglichkeiten.

        • “Irgendwie gehen viele immer davon aus, dass die Demo automatisch den Stand der Entwicklung zeig”

          Das Spiel kommt ca in nem Monat raus. Was soll sich da noch viel verändern bis zum Release?

        • Selbst wenn das der Stand des Spiels zur Release der Demo wäre. Wie viele Spiele kennen wir die ohne Day One Patch perfekt kaufen? Ich kenne fast gar keins. Und der day One ist ja erst im April….

        • Jo ich finde die Story auch nicht platt ehrlich gesagt.

          Für mich sieht es für zum Ende der Demo nicht so aus als wären die Fronten tatsächlich geklärt. Die gut-bösefrage ist jedenfalls noch offen.
          Ich habe auf jeden Fall schon mal bock drauf rauszufinden was hinter dem Sturm steckt oder zumindest den Leuten eine Zukunft zu erkämpfen der Krieg würde ja auch aufhören wenn der Sturm aufhört.

      • Marc kommentierte vor 15 Stunden

        Ich fand’s jetzt schon mega langweilig.also kein Spiel was mich bei Laune halten würde..da Spar ich mir das Geld und kaufs mal wenn es dann vllt nur noch 20 EU kostet oder weniger..

      • Nach den Schießübungen erstmal Selfie machen… Oh man… Spiel für Erwachsene? Naja.

        • Hast Recht Durch die Luft fliegende Körperteile, Leichen die überall aufgehängt werden zerplatzende Körper. Das Spiel richtet sich eindeutig an 6-jährige.

      • Dunarii kommentierte vor 13 Stunden

        Für mich eher ein Titel wenn er mal im Sale ist. Hab jetzt paar Stunden gespielt aber mir fehlt da irgendwas.

      • Hammer geiles Spiel. In dem Spiel stecken so viele Spiele.

        Wer einen 1 zu 1 Klon eines der Platzhirsche der Lootszene erwartet wird definitiv enttäuscht sein.

        Die meisten Fehler der Demo sollen ja noch behoben werden.

        Dann hätte ich ein Spiel mit einem Hammer Setting, toll inszenierter Geschichte, kann dieses wundervolle Story Actiongame auch noch mit Freunden spielen, habe eines der coolsten Kampfsysteme überhaupt durch die Kombination aus Nahkampf geilen Waffen und einzigartigen Fähigkeiten.

        Die Entscheidung zu sagen hey Leute wenn ihr euch heilen wollt müsst ihr Leute töten ist auch mega cool weil so richtig Action kommt und riskantes gameplay belohnt wird.

        Bin ein bouncy ball Devastator. Deckungen werden legilich taktisch und relativ selten genutzt. Ein technomancer spielt sich wiederum extrem anders und defensiv.

        Wer vielleicht noch keinen Spaß am Kampf hatte sollte unbedingt noch andere Klassen ausprobieren und die Spielweise variieren.

        Bisher war jeder den ich kenne von dem Spiel nach dem testen mit mir begeistert obwohl die meisten das Spiel nicht auf dem Schirm hatten…..

      • Ich möchte an dieser Stelle nochmal dazu ermahnen, bitte unbedingt und konsquent rein zu grätschen, wenn sich der Autor oder sonstwer weiterhin erdreisten sollte, das Spiel als gut zu befinden.
        Wer sich zu deart unsachlichen und undifferenzierten Aussgaen wie z.B “Ich hatte meinen Spaß und ich freue mich darauf, an kommenden Abenden die anderen Klassen mit Freunden zusammen zu testen” hinreißen lässt, hat einfach keine Ahnung.
        Das der Autor auf die Mängel hinweist ohne das Spiel gleich in der Luft zu zerreissen, is einfach nicht hinnehmbar. Das wiederspricht der eigenen Meinung und ist somit kontraproduktiv und schlicht falsch.

        • Sehr totalitäre Aussage.

          Ich grätsch dir auch gleich eine rein wenn du dich nochmal erdreistet jemandem hier zu sagen wie er das Spiel finden muss. Das ist schon etwas frech.

          Wir führen hier Diskussionen und teilen Ansichten aber wir lassen den Leuten ihre Meinung.

          Wenn mir jetzt die Klassen/Waffen zusagen das Gameplay so mittel und die technische Umsetzung nicht. Ist das im Grunde nichts anderes als das was in dem Text auch ausgesagt wurde.
          Nirgends steht geschrieben das Game ist perfekt und wenn Beni findet er mag das Game und empfiehlt es weiter so hat man das gefälligst zu akzeptieren.

          Meine persönliche Priorisierung der obigen Punkte sprechen noch immer für das Game. was dann auch bedeutet das ich es gut finde als Gesammtpacket?

          Ja ich bin auch kein Fan von Baustellen in Spielen und protestiere dagegen indem ich es dann halt nicht zum Vollpreis kaufe.
          Aber ich sehe nicht ein warum ich es am Ende nicht kaufen sollte wenn es mir zu 70% Spass macht kann ich ja auch 70% des Kaufpreis bezahlen.

      • Ich persönlich habe wirklich ein Problem mit dem 3rd-Person-über-die-Schulter-Blick. Wusste ich zwar durch andere Spiele schon vorher, aber hey – immer wieder neu probieren. Schade, dass es momentan keine optionale Ego-Perspektive gibt. Ich denke, dies würde auch noch einmal ein komplett neues Spielgefühl erzeugen.

        Waffen- und Rüstungsdesign sind Geschmackssache. Mag ich, mag ich nicht – war bisher bei mir 50/50.

        Der größte Showstopper für mich persönlich (neben der 3rd-Person) ist aber die Welt an sich. Für mich ist sie irgendwie so… 2D… Ist komisch zu beschreiben.. . Sie wirkt für mich nicht organisch, nicht lebendig, hat für mich keine eigene Identität, wirkt so künstlich, steril und austauschbar… Ich fühle mich irgendwie nicht abgeholt, habe nicht das Gefühl von “ich bin da”. Und dies überträgt sich auch auf die Atmosphäre im Spiel – wieder nur für mich.

        Hier ist nicht mal der Loot etc. in meiner Betrachtung dabei (das detaillierte Perks System mag ich z. B.), allein diese beiden Gründe verwehren mir irgendwie den Zugang zum Spiel, auch wenn ich es in diesem Fall wirklich gewollt hätte.

        Ich finde das wirklich sehr schade, denn eigentlich hatte ich mir selbst vorgenommen, dass ich das Spiel gerne vorbestellen wollen würde 😉

        • Wie stellst du dir nen Deckungsshooter in First Person vor? Du siehst ja überhaupt nichts. Auch durch den sehr starken Nahkampf benötigt man etwas Überblick insbesondere wenn die Gegner aus allen Richtungen kommen.

      • Nachdem ich jetzt mit einem Charakter durch bin, möchte ich auch mal meine persönliche Meinung zu dem shooter loswerden.
        Die Story und das Gameplay gefielen mir gut, dem aimimg müsste noch etwas Feinschliff angedeihen. Die Third-Person Sicht ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht so negativ, wie manchmal beschrieben. Das Leveldesign, nun, wie soll ich sagen, fühlt sich sehr schlauchig und wenig plastisch an. Ein paar Anleihen bei Anthem (R.I.P.) von der Tiefe der Umgebung wären wünschenswert gewesen, vielleicht hinkt der Vergleich auch ein wenig. Letztendlich fand ich das Spiel recht unterhaltend, nicht überragend, aber eine solide Basis ist vorhanden.

      • Tut schon weh zu lesen was ich da so drunter geschrieben hab unter dem Anthem/Devision Artikel, kann ich mich auch noch gut dran erinnern nur um dann im “Beeridungs Artikel” von Anthem als Negative Stimme rezitiert zu werden.
        Ich hab das Spiel auch immer weiter bis aufs Messer verteidigt, sogar unter dem letzten Artikel vor der Meldung, auch wenn ich dabei niemals die Probleme die es hat wegreden wollte, ich wollte einfach gegen den schlechten Ruf ankämpfen weil ich dieses Spiel so sehr geliebt habe und sehr sehr viel Spaß damit hatte und Tatsache einige Verbesserungen mit der Zeit gekommen sind nur halt so gut wie kein Neuer Kontent abgesehen vom Cataclysm den ich zwar toll fande aber komplett hinter den Erwartungen zurück blieb was seine Auswirkungen anbetrifft.
        Traurige Entwicklung und wie auch schon an anderer Stelle schon gesagt ein Armutszeugnis für die Geldgier EAs und ein Warnzeichen dafür wie Kaputt Bioware ist, was mich in Zukunft vorsichtig bis ablehnend gegenüber zukünftigen Projekten von Bioware gemacht hat.
        Das Dragon Age jetzt schon wieder eine Neuausrichtung auf Single Player bekommt kann man als positives Signal sehen aber halt auch als Negatives nämlich das es offensichtlich wieder schwer für alle beteiligten ist überhaupt zu wissen wohin es Entwicklungs Technisch geht, was mich sehr an Anthem erinnert.
        Ich hoffe die lassen sich Zeit und EA lernt irgendwann mal aus seinen fehlern wenn sie schon in Kauf nehmen ihre Kunden so zu verprellen mit einem so großen Vertrauensbruch.
        Ich finde das sich da eure Kritik auch immer echt im Rahmen hält, ihr macht das nicht hetzerisch wie manch andere, ihr werft immer berechtigte Fragen auf.
        Und auch bei den Artikeln wo ihr euch Positiv Äußert sprecht ihr trotzdem die Probleme an das ist Super und wichtig.
        Wie oben schon von mir geschrieben heutzutage nimmt sowas schon irgendwie manchmal schnell die Züge von einer Hexenjagd an, bei Cyperpunk war es zuletzt wieder ganz schlimm und ist es manchmal auch immer noch.

    • In einem neuen Blogpost haben die Entwickler von Destiny 2 bekanntgegeben, dass sich der nächste DLC „The Witch Queen“ auf 2022 verschieben wird. So lange werdet ihr euch also noch mit Beyond Light begnügen müsse […]

      • Unabhängig von den vielen Änderungen die wohl kommen solle , sind mir stasis Waffen als einzige Sache im Kopf geblieben. Wenn Bungie Stasis Waffen die nach 1 Magazin einfrieren oder bei Treffer verlangsamen, wäre das DER Stich ins pvp Herz

        • Warum sollte sich das Stasis-Element in Waffen anders spielen, als Void/Solar/Arc? Das ist ein optischer Effekt, der sich nur auf Schilde entsprechend auswirkt. Ich würds ja toll finden, wenn Stasiswaffen den Gegner verlangsamen! Solarwaffen Schaden über Zeit austeilen, Voidwaffen den Sicht beeinträchtigen und der Arcuseffekt einem Krämpfe durch den Hüter jagt. Das würde nochmal viel mehr Tiefe rein bringen. Natürlich darf der Effekt jeweils nicht zu stark ausgeprägt sein.

      • Find ich zwar schade 😓, aber es gibt ja noch andere Spiele.
        Die Neuerungen die zwischendurch kommen sollen, hören sich trotzdem gut an.

      • Wie kann man das mit dem Light Cap der Items verstehen? “Haha verarscht, kein Sunsetting mehr, hauptsache alle Besonderheiten sind weg” ?

        Crossplay von PC & Konsole ist mein persönliches highlight.

      • Das zeigt mal wieder wie es um Destiny2 steht. Nämlich nicht besonders gut. Aktuell ist Destiny für mich nur ein einziges sinnloses Rumgeballere ohne Reiz. Die jetzige Season bietet mir null Anreiz und Motivation mich einzuloggen. Nach 6 Jahren ist es soweit, daß ich keinen Bock mehr habe. Kaum neue Ideen, alles wiederholt sich doch nur in leicht abgewandelter Form. Schade, aber ich denke Destiny hat mich verloren. Vor allem Stasis ist für mich ein riesiger Flop und ein nervtötendes No-Go, das nicht ins Spiel passt. In den Quests lese uch auch nur noch töte Gegner mit dieser Waffe und jenem Element, bsiege soundsoviele Bosse und so weiter. Einfallslos und öde. Und auf lange Sicht kommt da nichts, was diesen Zustand ändert. Dder Zenith ist überschritten und ich denke Bungie weiss das sehr genau. Die konzentrieren sich längst auf neue Projekte im Hintergrund und Destiny macht man noch nebenher so lange es eben läuft.

        • Nicht alles ist uninteressant, aber es ist einfach zu wenig.
          Man hätte wohl anstatt immer neue Aktivitäten zu machen die nach einer Saison verschwinden ,lieber bestehende Aktivitäten verbessern oder erweitern sollen. Zbs der Schmelztiegel könnte Mal ein paar neue Maps gebrauchen. Oder man hätte die von jedermann gefeierte Menagerie erweitert und neuen loot hinzugefügt.

        • Genau so geht es mir auch.

        • Dito! Seit Day one am Start, aber so langsam fehlt einfach der Anreiz, das Spiel überhaupt zu starten. Hier und da mal en Dungeon (für den Raid fehlen schlichtweg die Leute, deswegen noch keinen einzigen Raid in D2) bzw halt eben wenn doch mal ein Kollege fragt, ob ich Bock habe bissl zu daddeln. Glaube man sollte sich wie du schon sagst einfach mal mit dem Gedanken anfreunden, dass D2 definitiv nicht mehr Prio1 hat und dementsprechend wird es langsam aber sich mit Destiny zu Ende gehen…

          Hoffe, dass mit der PS5 dann doch einiges an Konkurrenz auf den Markt kommt und dann wird es schneller mit Destiny bergab gehen, wie so mancher glauben mag.

        • Im pve ist Stasis doch super

      • puuuh…
        also diese Info hört sich mehr negativ als positiv an…ich weiß jetzt ehrlich nicht, was ich davon halten soll…

        Ich mein:
        Auf der einen Seite werden Probleme erkannt, auf der anderen Seite werden Konzepte komplett umgeworfen, welche von bungie für gut empfunden wurden…das hört sich einfach strukturlos, konzeptlos an, kein roter Faden mehr…nirgends!

        Ich bin jetzt ein wenig sprachlos…einfach erschreckend diese Stellungnahme…

        • Zu spät würde ich sagen, denn es wurde vieles was in destiny 1 geliebt wurde und funktioniert hat, mit d2 verworfen. Jetzt wurde vieles aus d1 wieder zurück gebracht oder so ähnlich gemacht. Aber warum hat man das d1 Gerüst nicht direkt behalten und einfach neue Inhalte hinzugefügt. Es spielen selbst jetzt noch ne Menge Leute d1, weil einfach vieles besser war. Einiges ist jetzt zwar in d2 auch besser aber der Grundstein aus d1 fehlt einfach noch. Spätestens nach der Trennung von Activision hätte man doch einfach sagen können “Wir machen die destiny Geschichte jetzt in d1 weiter, weil das von euch immer noch geliebt wird.”

        • Ja, da bin ich absolut Deiner Meinung. Keine Ahnung was ich davon halten soll, klingt für mich wie schon so oft, das sie ihr gerade eingeführtes Konzept abermals ueber Bord werFen. Sollte das cap nach der nächsten Saison nicht mehr existieren find ich das gut, aber zeigt zum eine millionsten mal wie blind bungie mit 200 ueber die Autobahn fährt. Kein Dlc dieses Jahr? OMG , dann geht es noch weiter Berg ab. Jede Saison hält 3-4 Wochen danach ist aufgrund contentmangel 2 Monate Langeweile und Frustration, das soll dann jetzt noch 1 1/2 Jahre so gehen ??? LOL , es geht noch weiter bergab,man haette es vermuten können. Naja muss jeder selber wissen wie lang er diese dreisste Verarschung noch mitmachen will… Langsam wird’s wohl echt die Grenze erreichen… Meine fresse💩

        • Ja die sind so dämlich und verstärken noch beim Titan das Gerutsche …. wer sowas macht hat nix gelernt, selbst der Jäger hat nun ein Item für mehr Unsichtbarkeit…

          nur die warlock Rift Animation ist scheisse langsam wie vor 5 Jahren und einen wirksamen Schutz während dessen gibts immernoch nicht.

      • “Ab Season 14 gibt es keine Caps mehr fürs Infundieren von Waffen und Rüstungen, die nicht bereits in Season 13 das Cap erreicht haben.”

        Kann mir das jemand genauer erklären bzw. mich berichtigen? Ich verstehe das so, dass Waffen/Rüstungen mit PL von 1310 nicht mehr infundierbar sind, also auch eine Felwinter “unbrauchbar” wird und alles ab 1360 vom sunsetting ignoriert wird.
        Hab ich das richtig verstanden?

        • Ich verstehe es so. Alles was max 1310 hat wie zB die Seraph Waffen sind noch gecappt. Alle später erschienenen Waffen wie zB Guilliotine sind nicht mehr vom Sunsetting betroffen

          • Ich versteh es im Artikel so das auch 1310 Waffen mitkommen, sie haben extra auf die felwinter hingewiesen. Und die ist 1310.

          • Also das Sunsetting war ja auch Schwachsinn, man hat ja immer das Gefühl eine hart erarbeitete Waffe für nix zu Farmen.
            Sie hätten von Anfang an, die Waffen Einfach anpassen/Balancen sollen. Jetzt sind die OP Waffen weg und die neuen Waffen würden ja gut Balanced, denken die sich bestimmt.😒

      • An sich kein schlechter Post. Viele Änderungen die nötig und richtig sind. Geht in die richtige Richtung.

        Wenn das Dlc mehr Zeit braucht, auch okay.

        Aber, wo ist der Content der in den ca. 15 Monaten bis zum dlc kommen soll. Nur seasons? puh, das wird zäh.

        • Ich habe die leise Hoffnung das sie das PvP so hinbekommen das alle darin Spaß haben können. Evtl gibt’s ja auch einen oder 2 weitere alte Raids. Aber ja, wird zäh. Auf der anderen Seite. Im Herbst werde ich eh das neue Battlefield für ne ganze Zeit lang spielen. Das bietet sich optimal für eine Pause an.

      • D2 ist doch super, ich mag den Grind und das Erfolgserlebnis wenn man sich sein Ziel erarbeitet hat. Mein erster Kommentar hier, obwohl ich schon seit 1-2 Jahren fröhlich mitlese. Alles schon gesagt, jede Meinung schon zur Genüge ausdiskutiert.

        Ich freu mich auf Crossplay. Schade, dass es irgendwie asymmetrisch angegangen wird.

        • Season 15 bringt Crossplay – PC-Spieler treten jedoch im PvP nur gegen Konsolen an, wenn sie selbst Konsolen-Spieler in die Party einladen.

        Andererseits darf sich jeder stolze Besitzer einer Konsole auf eine “Season der Damenwahl” einstellen, so viele Freundesanfragen wird es so bald nicht wieder geben!

        • Ich hoffe ja das crosplay für PvP auch abschaltbar ist. Denn ich habe um ehrlich zu sein kein Interesse an Cheater und Hardcore Nahkampf Sniper 😂.

          • Bungie hat bereits gesagt, dass du als Konsolen-Spieler nur in einer Pc-Lobby spielen kannst, wenn du mit nem Pc-Spieler in einem Einsatztrupp bist. Also ist Crossplay standartmäßig aus und du brauchst einen Pc-Spieler im Einsatztrupp, damit Crossplay überhaupt möglich ist.

      • Irgendwie versteh ich das nicht so genau mit dem sunsetting. Bedeutet das, dass ich meine einsiedlerspinne und redix wieder gebrauchen kann oder gilt dies nur für items ab season 13 die dann kein cap mehr haben werden? 🤔 eh total unnötig mit dem levelcap auf waffen bei so geringer auswahl an waffen

        • Alles, was jetzt aktuell spielst ist, kannst du dann weiterhin verwenden. Das heißt die Waffen aus der Saint-Season und abwärts bleiben unter der infundiergrenze.

          • Achso danke für die info. Schade, schon gefreut auf meine alten waffen, hab extra alle aufgehoben, hätte ja sein können 🙈

      • Ausgerechnet dieses miese Fehlwinter Schrotzen Rumgerutsche geht also weiter
        was für ein Blödsinn!

        • Also pvp hat zum einen deutlich größere Probleme als felwinter und außerdem muss man halt mit der felwinter spielen wenn man Schrott spielen möchte weil es neben der keine gute Alternative im pvp an schrottflinten gibt und meiner Meinung ist die auch nicht so krass zu gut wie die meisten meinen sondern sind die anderen Schrotflinten einfach zu schlecht.

          Aber ja die felwinter soll demnächst (ich hab jetzt aber auch kein plan wann genau) verschlechtert werden.

          • Durch den Buff von Dualität ist das die stärkste Konkurrenz zu Felwinter und der in einigen Momenten deutlich überlegen.

            • Ja die ein kugel Schrotflinten wie ja z.B. auch cheparon sind tendenziell auch mega gut nur eben durch ihre einzelne Kugel bei den meisten Spielern sie zu spielen nicht so beliebt weshalb die Waffen immer nur ein kleiner prozentteil der Spieler nutzen wird

              • Bei Dualität schießt du aus der Hüfte wie mit einer normalen Schrotflinte, nur wenn du zielst, schießt du ein einzelnes Projektil. Durch seinen Buff hat die im Hüftfeuer eine fast so große Range wie Felwinter und wenn du zielst eine fast so große Range wie Chaperone.

          • Astral Horizont ist ein ebenbürtiger Konkurrent und in dem Blog wird auch erwähnt, dass man die Felwinter abschwächen oder anpassen möchte.

        • Was? Nein! Felwinter hat schon sein Maximales Level von 1310 erreicht und wird somit in der nächsten Season gesunsettet.
          Im normalen PvP gab es eh kein Sunsetting, nur im Eisenbanner und Trials, ich spiele immer noch Nicht Vergessen oder Erentil im PvP.

          • Am Anfang der Saison war Felwinter noch nicht an seinem Powerlimit, also wird sie nicht gesunsettet.

          • Ne alles was man diese Season noch aufs max level ziehen kann, kann man für immer aufs max level ziehen. Also im Grunde alles was seit Season 10 kam

            • Ab Saison 14 werden wir Infusion an Waffen oder Rüstungen nicht mehr begrenzen, die ihre Grenze beim Start von Saison 13 noch nicht erreicht haben.

              Da Felwinter diese Season die Grenze schon erreicht hat, wird sie nicht mehr erhöht, wird wohl gemacht damit die Waffe nicht auf ewig in Trials zu sehen ist.

        • So wie es sich liest, wird sie wohl generft oder es geht ihr ganz an den Kragen. Gemeinsam mit den Kriegsgeistzellen.

      • Keine Chance das man mit Seasons eine so lange Zeit überbrücken kann. Eine große Erweiterung so weit zu verschieben ist ein heftiger Dämpfer mMn.
        Klar C19 usw, aber bei Destiny wiegt sowas halt schon schwer.

      • Spiele zwar kein Destiny 2 aber finde das Bild aus den News immer wieder lustig 😀

      • Da der DLC verschoben wird, sollte Bungie entfernten Kram wieder reaktivieren.
        Holt die Menagerie zurück, gbt ihr einen neuen oder wechselnden Lootpool.
        Bringt den ursprünglichen Nightfall Loot endlich auf aktuellen Stand, damit man auch die Wardens Law etc. neu holen kann.
        Holt alte D1 PVP Modis zurück wie Rift, bringt neue PVP Maps, bringt weitere Strikes (meinetwegen auch D1 Strikes) die dann auch den exklusiven Loot aus D1 beinhalten.

        Sorgt dafür das die weiteren Monate nicht ungenutzt bleiben.

        • Ich bin da Deiner Meinung, das wäre nicht verkehrt.
          Nur sollten wir nicht ausser Acht lassen, dass wir hier ueber Bungo reden.
          Ich denke, und das ist die Erfahrung von Jahren mit diesem Verein, das ab jetzt noch weniger zu erwarten ist.
          Das was Du vorschlägst wuerde Arbeitszeit, Arbeitskraft und somit Geld kosten – die Erfahrung zeigt das dieses Investment seitens Bungie nicht getätigt wird.
          Ich denke, das ist eine realistische Einschätzung was uns in Zukunft zu erwarten hat – nämlich so gut wie nichts. Leider

        • Würde ich unterschreiben…sehe allerdings auch das “Risiko”, dass man die Kapazitäten für Neuentwicklungen (wie z.B. die von dir angesprochenen neuen PVP-Maps) doch wohl eher in “Matter” stecken wird, um hier den selbst aufgestellten Fahrplan bis 2025 halten zu können.

          Sofern aber alter Content gut aufgearbeitet wiederkommt, soll’s mir recht sein. Denn trotz großem Geschrei wird sich an dieser Entwicklung wohl wenig bis gar nichts ändern. Also kann ich entweder Motzen um des Motzen willens oder ich arrangiere mich damit.

          Und in eigener Sache: Wenn ich mir die Erfahrungs-Kommentare hinsichtlich Outrider-Demo so anschaue (habe heute morgen den Download via Ruhezustand Konsole angeschubst, gestern gab es ja Schwierigkeiten im PS Store), dann wird es die im Vorfeld so hoch gehypte Destiny-Alternative wohl schwer haben, Bungie’s Shooter von der Festplatte zu verdrängen.

          P.S. Man wird ein wenig neidisch, wenn man durch seine Friendlist stöbert…neuerdings werden dort ja die Systeme angezeigt. Leider ist bei mir noch die “liegende” Konsole zu sehen, während doch so einige ein PS5-Stehaufmännchen ihr eigen nennen dürfen. Hach ja, Glückwunsch…irgendwann…😅

        • Warum habe Ich das dumme Gefühl mit wachsenden Lootpool, nur der Alte Kram zurückeheren wird. (z.B VOG Waffen 1:1, Reskin ala King).

          Langsam hab Ich das Gefühl auch , Loot nicht kosmetischer Natur und damit verbunden Balancing bei Bungie für Großteil der Arbeit sorgt. Deswegen erwarte Ich mehr Neuen Loot (keine Reskins u.ä) erst mit großen Erweiterungen .

        • Mit dem alten Nightfall Loot bin ich voll auf deiner Seite.
          Habe gestern “Das Gesetz des Aufsehers” nach Abschluss der Dämmerung erhalten und mich total gefreut, da mir die Waffe halt einfach noch nicht droppen wollte….
          Die Perks waren auch sehr gut (Toben+Zen-Moment).
          Aber dann fiel mir auf, dass das Ding natürlich nur bis Power Level 1100 begrenzt ist 🙁
          Schon das alleine zeigt wie unfertig das Sunsetting allgemein ist… Habe es auch noch nicht geschafft, mein ganzes altes und unterleveltes Gear im Tresor zu löschen, zu gute Rolls schlummern da ^^

          • Wobei es ja nicht nur Nightfall Loot betrifft.

            Oder kann mir jemand erklären, warum man beispielsweise Bountys auf dem Mond absolvieren sollte, damit man nach dem Räumen diverser lost sectors eine Waffe mit Infundiergrenze 1.100 erhält?

            Schneller kann man Aktivitäten doch gar nicht in die Sinnlosigkeit bzw. Bedeutungslosigkeit katapultieren.

        • Das ist alles schon so geplant und wird dann Inhalt zukünftiger Saisons in noch zukünftigeren Erweiterungen 😉

      • Nun, immerhin ein Lichtblick, dass zumindest ein Großteil (meiner) der Waffen und Rüstungen nicht mehr unters Sunsetting fällt. So kann man doch tiefenentspannt seinen aktuellen und dann auch zukünftigen Build bauen. Und dann hat sich das.

        Denn die Hoffnung, nun in den nächsten mind. 1 1/4 Jahren (ich tippe allerdings auf deutlich länger, da Corona, Stichwort Kalifornien-Mutation, aktuell den Amis einen gewaltigen Strich durch die Rechnung macht und heute doch überhaupt keine verbindlichen Voraussagungen getroffen werden können, wie die Situation 2022 aussehen wird.) ausser dahinplätschernden Saisons viel erleben zu dürfen, ist eher gering. Tja, so sie denn einigermaßen das Niveau der aktuellen (wobei die auch relativ weit weg ist von dem früherer Erweiterungen), geht’s allerdings.

        Auch wenn die jetzige sich mittlerweile schon zieht. Und ich spiele noch nicht mal mehr so aktiv wie vor Monaten.

        Ob dies also alles einen (zukünftigen) Saisonpass rechtfertigen wird? Wird man sehen…

        • Bis man Anfang nächsten Jahres, ganz klein unten in der Roadmap lesen kann:

          Übrigens es gibt einen Hard Reset😂😂

          Schmeißt euer ganzes Zeug weg, denn jetzt geht’s hoch zu neuen Powerleveln😂

          • Und 2023ff. kommt dann “Destiny Remastered”, 3 Jahre später gefolgt von “Destiny 2 Remastered”. Und schon gibt’s den ganzen Kram wieder startend bei 0. Tja, den Rest kennt man ja.

            “Destiny kann ja bekanntermaßen nicht ewig wachsen, der DIT (Destiny Ideen Trugschluss) muss auch seine Berechtigung haben, und das immer noch nicht zu reitende Bungie-Pony weidet auf dem Alters-Gnadenhof, wo es mit den seit Jahren unverändert gleichen Karotten gefüttert wird.” 😉

            • 😂 Bungie weiß einfach zu unterhalten, wenn schon nicht mit dem Spiel, immerhin mit der Unternehmensphilosophie

              denn wie wir wissen:

              • Plan A kriegt Bungie eh nicht hin
              • Die Community will aber Kein Plan B
              • Also nimmt man Plan C

              😂😂Das ABC von Bungie

      • Natürlich geht die Gesundheit immer vor!

        Dennoch bleibt mir ein Schmunzeln nicht verwehrt, dass die Gläserne Kammer der letzte “Content” für dieses Jahr ist, Destiny 1 muss es mal wieder richten🤫😂

        Naja die meisten sind wohl eh neu und daher rein mit euch in die VoG

      • Ich sehe es persönlich mit gemischten Gefühlen an (Ehrfahrung).
        Die Season an sich bringen schon nicht genug Inhalten, kombiniert man das noch mit der Ressoursen Knappheit bei Bungie.

        Erweiterungen an sich haben schon enorm geschrumpf womit sollen Sie es koompensieren?
        Also erwarte Ich sehr vieles Copy and Paste.

        Dann ist die Frage des Prinzips, muss Ich wieder fürs VOG zahlen oder ist es free to play.
        Oder Menagerie , Schmiede , Orte vo evtl nur ein neuer Event addiert wird, werden kostenflichtig zurückgebracht?.
        Hamsterad ist eine Sache aber wie oft soll Ich fürs das Selbe Rad noch Zahlen.

        Ob Ich es mich entäuscht ?, Ja mit den Erweiterung hatte Ich immer mehr Spaß gehabt als mit den Seasons und Co.
        Mit Season 13 sehe Ich auch Sunsetting viel gelassaner , Ich hab genug Perlen in meinen Tresor, die Neue Aktivität lässt fasst alle Waffen zu , Ich endecke meinen Tresor vom Neue.
        Hab auch vergessen wie gut Impulsgewehre oder HC sein können.

        • muss Ich wieder fürs VOG zahlen oder ist es free to play

          Ich meine VOG ist Teil des Content Vaults also für jeden.

          • Denke ich auch. Ich meine wie sollen denn Spieler im nachhinein an den Saionpass kommen, wenn sie die Saison nicht gespielt haben.

      • wann hat bungie je sein versprechen gehalten, für mich ganz klar ne lüge das mehr inhalte kommen um die wartezeit zu füllen, siehe die anderen seasons wo es nicht genug content gibt oder damals als die letzte season von shadowkeep verlängert wurde und nichts kam obwohl es versprochen wurde..

      • Die Verschiebung geht in Ordnung. Es ist mir echt lieber sie nehmen sich mehr Zeit als das es kacke wird. Und gerade in dieser Zeit habe ich absolut Verständnis dafür das es einfach alles länger dauert.

        Insgesamt find ich alle Änderungen gut will Bungie da aber nicht zu früh loben.
        Ich freu mich wie Hulle auf VoG.
        Crossplay mag ich gern, vor allem das ich nicht mit PC Spielern spielen muss.

        • Kleiner Spoiler: Es wird auch mit Verschiebung kacke lul
          Beyond Light wurde auch mächtig verschoben und am Ende war das meiner Meinung nach der schlechteste große Release aller Zeiten im Destiny Universum.

          • Ja das stimmt

          • Da kommen wir nicht zusammen. Mir macht BL Spaß. Gerade diese Season ist einfach gut. Ich war aber noch nie wirklich negativ dem Spiel gegenüber eingestellt. Spaß hatte ich bisher immer irgendwie. Wenn es mal wenig zu tun gab hab ich für ne Zeit was anderes gespielt. Zurück kam ich bisher immer.

      • Also die wollen das DLC verschieben, da die durch Corona und Home Office nicht so schnell und gut vorankommen? (verständlich und absolut nachvollziehbar) Aber wollen dann die Zeit zwischen dem alten und neuen Release mit Content füllen?
        Dann könnten die doch direkt die Ressourcen, die die für den neuen Content einsetzen ins DLC stecken…
        Die letzte Season vor dem richtigen Release wird, glaube ich, sehr sehr mager ausfallen.

        Immer wieder lustig zu sehen, dass wenn ein Problem auftaucht, das Sunsetting durch dieses Problem selber wieder zum Problem wird. Naja immerhin kein Levelcap mehr. Gut für die Leute, die jetzt eine neue Lieblingswaffe gefunden haben und immer noch ein Arschtritt für die Leute, die ihre alte Lieblingswaffe aufgeben mussten.

        • ich bin ja eigentlich ein bungie optimist bei all den k*ck den die da veranstalten, aber:

          Aber wollen dann die Zeit zwischen dem alten und neuen Release mit Content füllen?

          ich befürchte ernsthaft das der genannte content, der gleiche wie letztes jahr wird.

          hier ein halloween event als neuer content
          wir haben euch zwar 2 mal eisenbanner versprochen aber überraschen euch mit einem dritten eisenbanner
          hier kekse backen und schneebälle werfen
          neujahrsansprache von zavala

          fertig.

          ich hoffe es nicht aber glaube das so etwas mit ” mit content füllen” gemeint sein wird.

          🙁

          • Also wenn das der überbrückungscontent sein soll,…da fällt mir echt nichts zu ein.
            Dachte aber eher die bringen wieder so eine 0815 Horde Aktivität raus. Mit 2 Modi. Der 2. Modus ist aber hinter einem Timegate.

            • naja erinner dich an überbrückungscontent vor Beyond light

              obwohl man hier unterscheiden muss, die bekanntgabe des Verschiebens war bei BL sehr kurzfristig, jetzt hat Bungie aber immerhin ein dreiviertel Jahr vor sich um schnellen neuen content zu zuabern

      • Hak kommentierte vor 1 Tag, 16 Stunden

        Auweh, Destiny verspricht…

        Böses Deja vu.

        • Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen😏

          • 😂😂😂😂👌

          • Top. 😂

          • Die Rente ist sicher.

            • Altmaier und Scholz:
              Wir packen die Bazooka aus🤩

              Darauf Franz:
              Unser Schuldenberg übertrifft die Zugspitze um das 4 Fache des Kölner Doms oder anders gesagt 186 Wagons mit je 15 Tonnen, das sind mehr als 3 Güterzüge mit der Höchstzahl von 120 Achsen und das ohne Länder ohne Gemeinden ohne Bahn und ohne Post😂 usw. und wir reden hier nicht von 100 DM Scheinen nein, sondern von 1000 DM Scheinen

            • Aber nur, wenn du fleissig an den “Blühenden Landschaften” mit gewerkelt hast. 😅

          • GEIL, Made my day:)

          • Stimmt, denn Kollege Walter U. “Tat dies, weil er ein absolut reines Gewissen hatte”.

            Und für diejenigen, welche da ein wenig skeptisch wären, ihm Wort-Mumpitz vorwerfen würden und wie ich aus dem Norden kommen, gilt natürlich folgende entkräftende Antwort: „Über diese Ihnen gleich vorzulegenden eidesstattlichen Versicherungen hinaus gebe ich Ihnen, gebe ich den Bürgerinnen und Bürgern des Landes Schleswig-Holsteins und der gesamten deutschen Öffentlichkeit mein Ehrenwort – ich wiederhole: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort! – dass die gegen mich erhobenen Vorwürfe haltlos sind.“ 😉

            • Glasklar und absolut Rein – Sein Gewissen😂

              • Das war doch Vodka Gorbatschow, oder?

                …ich glaub, wir sind mittlerweile echt alle TV- und durch sonstige Medien geschädigt. 😅

                Aber schon erstaunlich, was man so im Leben für Statements aufgeschnappt und behalten hat. Für mich ist bis heute übrigens einer der entscheidensten Momente in meiner stylistischen Entwicklung von Lothar Matthäus stammend.

                “Die Schuhe müssen immer zum Gürtel passen!”

                Oha! Wer hätte das gedacht?!

                Kein Wunder, das der Mann auch abseits des Platzes immer eine souverän gute Figur abgegeben hat….😂😂😂😂

            • Und die Badewanne war sein Ende

        • Sie versprechen nicht nur, sie hören sogar was die Spieler wollen….. 😱

      • Sieg! Sunsetting gibts nicht mehr! Endlich fühlt sich Loot wieder belohnend an. Das Gameplay, Story und Aktivitäten waren ja sowieso richtig gut und der einzige wirkliche Negativpunkt der so richtig auf den Spaß gebremst hat ist entfernt worden. Gut so! Sunsetting gibts nicht mehr!!!!!!!

        • Wobei ich durchaus anmerken möchte, dass wir in weiten Teilen von ca. 4-6 Jahren altem Content remastered und sich seit Einführung der Saisons stetig wiederholenden Aktivitäten identischen Inhaltes sprechen. Also für mich ist dies durchaus ein Punkt, der mich eher neutral abwägend hinsichtlich der weiteren Entwicklung in die Zukunft schauen lässt (Dass ich sog. Lieblingsitems nun nicht mehr schreddern muss ist zwar nett, aber für mich nicht mehr als ein Nebenschauplatz. Ich habe mich schon seit Beginn auf Sunsetting eingestellt und entsprechend agiert. Kopfzerbrechen hatte ich deswegen nie. Wäre ja auch saulangweilig, die nächsten 4 Jahre mit dem gleichen Kram rumzurennen).

          Aber dies mag selbstverständlich jeder anders sehen bzw. empfinden und solange das aktuelle Niveau gehalten oder vlt. sogar angehoben wird, ist ja alles i.O.

        • haha, genau so einen Kommentar habe ich für den nächsten Artikel gebraucht 😂

        • Abwarten. Sobald das DLC draußen ist heißt es: Da es wieder genug Content, Waffen und Ausrüstung gibt, wird das Sunsetting rückwirkend bis S13 wieder eingeführt.
          😁

      • Hauptsache das Everversum wird stetig mit neuen Content versorgt, dann ist für Bungie die Welt kunterbunt und kuschelig.

      • Ich habe eine Frage zu folgender Stelle:

        • Ab Season 14 gibt es keine Caps mehr fürs Infundieren von Waffen und Rüstungen, die nicht bereits in Season 13 das Cap erreicht haben. So könnt ihr eure liebsten legendären Waffen und Rüstungen mit in den Raid von The Witch Queen nehmen.

        Heißt das dass das Sunsetting dann für alle Waffen weg ist die ab Season 14 stoppen und für alle Waffen die vor Season gedroppt sind noch existiert? Wenn es das bedeutet heißt das für mich das ich noch immer nicht meine lieblingswaffen und Rüsrungen nutzen kann -_-
        Ach das ist alles so verwirrend.

      • Feier ich. Kein Sunsetting mehr und Stasis wird generft. Das ist, worauf ich so lange gewartet habe. Am Ende überarbeiten die sogar noch den Leerewarlock. Ne, warscheinlich eher doch nicht, das wäre zu gut, Bungie muss immerhin ein Image wahren.😉

      • Sunsetting is gone! God praise the sunrise!

        Ob das nun gut oder schlecht ist? Eigentlich mochte ich den Gedanken schon, stetig “neue” Waffen ins Loadout zu nehmen. Wären sie denn wahrhaftig neu. Die Änderung zur letzten großen Erweiterung hat ganz klar gezeigt, dass es eben nicht möglich zu sein scheint, ein adäquates Arsenal an Alien-Vernichtern zur Verfügung zu stellen.
        Man verkauft dieselbe gesunsettete Waffe nun als “neu”, außer dass beliebte Perk-Kombinationen nun unmöglich sind.

        Außerdem verstehe ich die Asynchronität der saisonalen Belohnungen nicht. Die Dämmerungs-Strike Belohnungen wären cool, könnte man sie auch gescheit in sein Dämmerungs-Strike Loadout einbauen. Das Problem: Champion-Stopper sind nun genau andere Waffentypen, als die Belohnungen. Meines Erachtens hätte es auch mehr Spaß gemacht, die Ritual-Waffe der letzten Saison erst in dieser Saison freispielen zu dürfen. Wieso? Weil man durch das saisonale Artefakt sein Loadout an diese “Belohnung” hätte sinnvoll anpassen können.

        Edit: Man hat doch gerade durch das saisonale Artefakt die Möglichkeit, saisonalen Belohnungen eine gewisse Relevanz zu geben. Sunsetting light quasi. Warum macht man das nicht?

      • Ron kommentierte vor 1 Tag, 14 Stunden

        Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie die Meldung positiv gewertet werden kann. Der Großteil der Spieler, ja selbst der Großteil der Streamer, die normalerweise jeden Mist abfeiern, geben doch an, dass die Beyond Light Erweiterung nur für eine Woche Spielsspaß sorgen konnte und jetzt wird die kommende Erweiterung verschoben? Also das ist doch schon mal eine schlechte Nachricht.

        Wie man die weiteren Neuigkeiten abfeiern kann, ist mir auch ein Rätsel. Das ist ja keine Meldung, die aussagt, dass etwas geiles hinzu kommt, sondern dass eben Fehlentscheidungen und Probleme zurückgenommen werden, die Bungie selbst verursacht hat. Zumal bspw. die Aussage, dass Ikora bald wichtiger wird, doch wirklich nonsense ist. Wer freut sich denn bitte darüber?

        Ich befürchte, dass wir hier eine Phase des Stillstands erleben werden, wie eben damals nach Taken King, nur war eben damals die Ausgangslage eine deutlich bessere.

        • Komm schon, du, ich so wie viele hier sind doch bereits ordentlich gepeinigt worden von Bungie, sag mir nicht du wärst überrascht von Bungies perfektem Paradoxon😂

          • Ron kommentierte vor 1 Tag, 13 Stunden

            Das nicht, da gebe ich dir recht, die bisherige Reise war ja nun wirklich beschwerlich, aber es wundert mich doch, dass man kaum aus den Fehlern lernt. Ich meine, wozu wird hier über Ikora geplaudert, kein Mensch interessiert sich dafür, wirklich absolut niemand 😀

            • In der Tat bin ich auch überrascht, wo Bungie immer diese ominösen Probleme wo eigentlich keine sind, ausgräbt😂

              Wenn ich dann noch an das Portal denke, was mal bei Ikora gebaut wurde, und was komplett unnütz war, einfach herrlich diese Späßle von Bungie,
              ist wie wenn in einer Deutschen Behörde noch irgendwo Geld in einem Pott ist, und einfach irgendeine Scheiße gebaut oder bestellt wird😭

        • Bungie hat doch mega viel positives angekündigt?
          vog kommt zurück
          es wird adept sachen für nen meister schwierigkeit von dungeons und raids geben
          Sunsetting wird gesundettet
          transmog system kommt
          sie schauen sich trials an und wollen es interessanter für mehr spieler machen
          und einiges mehr, ich fand die news extrem nice, das alles macht das spiel extrem viel besser. Hoffe einfach zusätzlich dazu noch auf innovationen beim nächsten grossen release

      • Zum Glück ist das sunsetting dann weg. Dann muss ich mir jetzt doch keine neue Rüstung mehr besorgen weil sie abläuft. Keine Ahnung was sich bungie beim Verschieben der nächsten Erweiterung denkt, aber solange es nicht wegen Corona ist kann ich es schlecht nachvollziehen. Vielleicht sollten die mal mehr leute zum destiny Team schicken und nicht so viel am neuen engine. Destiny ist doch eh nur noch Lückenfüller bis es fertig ist. Schön noch Kassen vollmachen und dort alles investieren. In der Hoffnung da es dann besser als destiny läuft.

      • Hö? Jetzt hab ich tatsächlich auf nen Artikel von 2016 gekli…. wait…

      • Mit Corona hat das nichts Zutun.

        Sie haben sich Outrider angesehen und gedacht oh man ist das nenn Geiles Game, wenn wir da mithalten wollen müssen wir noch ne ganze schippe mehr bei unserer nächsten Erweiterung drauflegen, den so wie sie jetzt ist können wir sie unseren Kunden nicht zumuten.

        Deshalb auch der Wegfall des sunsetting, die haben Angst das Outrider wirklich Richtig gut wird und ihnen dann die Spieler weglaufen.

        Wie sagt man doch so schön, Konkurrenz belebt das Geschäft.

        • Alex kommentierte vor 1 Tag, 9 Stunden

          Mit dem Unterschied, dass Outriders ein völlig anderes Konzept hat: Es ist kein Game as a Service, wie Destiny. Hat Square Enix ja einwandfrei bestätigt.
          Du vergisst dabei, dass der Tenor bei Destiny seit 2014 nach JEDER Erweiterung hieß: “Wie das ist alles? Was soll ich denn jetzt noch zocken”.

          Wenn dann ein “Destiny-like” Spiel daher kommt, welches aber nach den ersten zwei Wochen alles Pulver verschossen hat, wird Destiny trotz seines bescheidenen Contents weiter seine Spieler behalten.

          Die Verschiebungen haben die selben Gründe wie nach Taken King und kurz vor Beyond Light (korrigiert mich wenn ich ne Erweiterung vergessen habe die verschoben wurde):

          Bungie bekommt es halt einfach nicht auf die Kette und das ist noch schwieriger geworden, nachdem Activision mit Blue Moon von dannen gezogen sind.

        • hm, also ich find Outriders komplett unattraktiv. Es ist leider 3rd-Person (mag ich gar nicht) und man kann nicht frei springen oder ducken, sondern nur mit Hindernissen “interagieren”, um sich drüber zu rollen oder dahinter zu verstecken… vom Gameplay m.E. nicht annähernd so cool wie D2. Hab die Demo angespielt und wieder deinstalliert…. werds mir nicht zulegen…

      • Bungie verspricht die Überbrückung mit Content zu füllen? Aha…
        Da wird zur Überbrückung schön alter Content aus dem Vault geholt, inklusive Gläserne Kammer, dem alljährlichen Halloween Langeweiler etc.
        Na ob das mal klappt, um den Pöbel bei Laune zu halten…

    • Mit dem neuen Update zu Season 2 von Call of Duty: Cold War und CoD Warzone sind die Dateien noch einmal größer geworden. Nun schreibt Activision in einem Blogpost: Wer alle aktuellen CoD-Teile mit allen I […]

      • Dass das immer noch so ein riesen Problem ist. Ne externe Festplatte 1TB mit USB 3.0 gibts schon für 50€. Problem gelöst. Bei SSD siehts natürlich anders aus aber ist ja für die PS4 eh egal. Hab seit Jahren eine an der Xbox One und es nie bereut. Besser als was löschen und neuinstallieren müssen bei dem mies ausgebauten Internet im Entwicklungsland Deutschland.

        • Noch viel besser wäre es natürlich ne sinnvolle Komprimierung zu haben, damit das Spiel und die Updates nicht so unnötig groß sind.
          Aber Speicherplatz ist ja billig…

          • Ron kommentierte vor 1 Tag, 12 Stunden

            Gibt es ja nun, man kann die Kampagne jetzt deinstallieren und nur noch gezielt das auf der Festplatte lassen, was man auch spielen mag

          • Es tut mir leid aber 500 GB sind halt auch einfach nicht mehr Zeitgemäß. Die Spiele werden immer besser von der Grafik und werden Regelmäßig erweitert. Die Xbox One S /PS 4 Slim gibt es nicht unsonst in 1 und 2 TB versionen. Und das schon seit Jahren. Und für das beschränkte Updateverhalten der PS4 mot doppeltem Speicherplatz freihalten können ja die Spieleentwickler nichts. Schau doch auch mal was dir geboten wird. Warzone is eine riesen Karte. Dazu kommen die Groundwarmaps, zig Multiplayer Maps, Koop Missionen und Kampagne. Klar würde mans auch mit weniger hinbekommen. Aber das ständige gejammere von Leuten mit ner 7 Jahre alten Konsole ertrag ich einfach nicht. Denn JA Speicherplatz ist billiger geworden. Und nur weil 500 GB damals ausreichten, heißt es nicht, dass sie es jetzt noch müssen.

            • Marc kommentierte vor 1 Tag, 2 Stunden

              Nur, dass ich nichmal von ner Konsole rede. Ich muss aber auch jedes Mal diesen für mich nicht interessanten Modus mit updaten, dabei immer so um die 60gb laden, nur damit ich es dann nicht nutze. Und ich kann nichtmal sagen, nein, warzone bitte nicht

      • Oh mein Gott, aktuelle Spiele passen nicht mehr auf meine C64er Flobby, verdammt wie konnte das soooo schnell passieren!

    • Rainbow Six Quarantine soll noch 2021 erscheinen. Viel mehr ist zum neuen Koop-Shooter von Ubisoft noch nicht bekannt. Ein neuer Leak zeigt nun jedoch Gameplay und darin stecken einige Details, die auf mögliche […]

      • Der Modus war bei Siege für zwischedurch mal ganz witzig aber völlig ohne pvp reizt es mich eher weniger. Für Leute die auf Koop-Missionen stehen, könnte es aber durchaus was sein. Muss man mal schauen was sie alles bringen. Kann halt auch schnell langweilig werden wenns immer nur die selbe Mission ist.

      • Das Spiel gehört verboten ❗
        Viele Menschen werden dadurch aggressiv ❗❗❗ ich hoffe ubisoft geht pleite die haben alles kaputt gemacht schämt euch ❗❗❗

      • “Lion merkt an: „Hier ist Munition.“”
        Das sagt aber Vigil… 🤭

        Ich bin schon gespannt auf das Game, mochte das Outbreak-Event in Siege schon sehr gerne und fand’s schade, als es wieder weg war.

        • Ach… ja. Denkfehler, weils in Lions Screenshot war. Ist angepasst, danke.
          Ich bin auch gespannt. Nicht der riesige Zombie- und Infektionen-Fan, aber ich mag das Gameplay von Siege sehr gerne und bin gespannt, wie sich das in so einer Umgebung umsetzen lässt.

    • Valheim baut auf Schwierigkeit und Herausforderung, um spannend zu bleiben. Einer der härtsten Gegner im Spiel, der Boss Knochenwanst (engl. „Bonemass“), scheint dabei eine besonders große Gefahr zu sein. Die E […]

      • Eine Anmerkung zur HIT IT TILL IT DIES Taktik: Honig bietet satte 5 HP Reg. Ich bin mit Fleisch+Würstchen+Honig echt gut gegen ihn gefahren (Eisenkeule/Streitkolben, k.A. wie das Ding auf Deutsch heißt). Frostpfeile sind auch super, vor allem wenn man direkt neben dem Boss einen kleinen Turm samt Bett baut. Der sollte aber hoch genug sein sodass die Schleime nicht hochspringen können.

      • Hatte 2 Giftwiderstands Pots, 2 Heilmet, Kolben und Schild.

        Ging sich um 30sec vom 2ten Widerstands Pot aus.

        mMn ist der Streitkolben ein muss, für die Adds die er spawnt.

        Wem der Knochensack zu schwer ist wird mit Moder erst freude haben 🤣

        Hätte gerne noch viel mehr Gegner der Art.

      • Richtig so. Viele Spiele haben meiner Meinung nach eine zu leichte Standartschwierigkeit.

      • Bonemass ist der einzige Boss gewesen, bei dem ich drei Anläufe als Solist gebraucht habe. Fehlende Ausdauer bzw. schlechtes Ausdauermanagement war hier das Stichwort 🤷‍♂️

        Moder hingegen war recht leicht. Bin mal gespannt wie der letzte Boss so drauf ist, aber vorher steht noch etwas Grind an 😅

      • Insgesamt war doch der Knochrnwanst bisher so gefährlich, weil er der erste Boss war bei dem man wirklich aufpassen musste. Die ersten beiden waren kein Problem und bei ihm war die Gift Fähigkeit und das beschwören von Mobs etwas neues. Sobald man erstmal die richtige Strategie hatte war es auch kein Problem mehr. Da finde ich eher die Anpassung von Yagluth interessant. Er ist deutlich schwieriger geworden. Gespannt bin ich auch was es für ein Musik Update bei Moder gab. Fand die bisher sehr episch. Wobei er auch sehr leicht war.

      • Eigentlich lese ich keine Artikel über Valheim, der Titel zu dem Bericht hat mich allerdings so zum Lachen gebracht das ich ihn lesen musste 😂

      • Naja das ist Valheim…

        Zieht den Boss über ein Feld voller Spikes oder Teraformt euch eine Plattform und beschiesst ihn von oben mit (Frost)Pfeilen das kann solo natürlich 20min dauern aber man muss ja eh mal den Bogen leveln.

        Ich habe mir eine Werkbank auf die Plattform gestellt da kann ich Pfeile herstellen und den Bogen reparieren.

        (Ein hoch gelevelter Bogen muss man im übrigen nicht mehr spannen da jeder Schuss mir voller Spannung abgefeuert wird was die Jagt auf Tiere sehr erleichtert).

      • Das neue Balancing des Bosses ist super. Nicht zu schwer, nicht zu leicht. Unsere 6er Gruppe hat Ihn aus den Sumpf in den benachbarten Dunkelwald gezogen und Ihn dort gemacht. Met ist wichtig, Keulen sind wichtig. Dann gehts. Wir fanden Ihn super! Hat ein wenig gedauert, ihn zu legen. Aber das ist ja genau das, was so toll ist. Einen Boss in einer Minute zu legen ist langweilig.

    • In Valheim bestimmt Nahrung maßgeblich, wie stark euer Wikinger ist. MeinMMO zeigt euch die besten Nahrungsmittel mit den stärksten Buffs und verrät euch, welche Essens-Kombis den größten Bonus brin […]

      • Gegrilltes Loxfleisch/Pastete, Karottensuppe und Würstchen sind meine Hauptmahlzeiten

        Einfach zu farmen und tut seinen Zweck.

        Angeln finde ich in Valheim leider richtig be…..n.

        • Bestätigung von mir als Koch/Farmer meiner Gruppe

          Auch Schlangensuppe geht als ersatz fur die Rüben sofern man wie wir viele dieser viecher erlegen kann.

        • Ich würde statt Karottensuppe zu Rübeneintopf raten. Der hat etwas bessere Werte und ist meiner Erfahrung nach noch leichter herzustellen, da er Fleisch und keine Pilze benötigt. Pilze habe ich grundsätzlich zu wenig, Fleisch finde ich leichter.

          • Stimmt, da hast recht. Wir hatten den Rübenanbau etwas vernachlässigt aber ab heute hatten wir die erste gute Ernte.

    • Im Survival-Spiel Valheim gibt es einen neuen Trend unter den Spielern: Raumfahrt. Damit meinen wir nicht die coolen Raumschiffe, die die Spieler bauen, sondern ein „Viking Space Program“. Die Spieler feuern sic […]

    • Die Season 2 von Call of Duty: Warzone und Cold War steht bald an. Pünktlich zum Release räumen die Entwickler noch einmal auf und werfen Cheater aus dem Spiel. Das ist mittlerweile die dritte Bannwelle alleine i […]

    • Die Weltquest „Die Spinne an der Mauer“ (engl. „The Spider on the Wall“) sorgt in World of Warcraft immer wieder für verwirrte Spieler. MeinMMO erklärt euch, wie ihr diese nervige Quest löst.

      Was ist das fü […]

      • Kyuukei kommentierte vor 3 Tagen

        Gut, da ich die Straße entlang gelaufen bin hatte ich 0 Probleme die NPCS zu finden.
        Generell sollte man mehr Zeit einplanen, wenn dort zur gleichen Zeit die epische Quest stattfindet, denn viele töten dort die Elite Gegner um 100% Fortschritt zu erreichen, leider auch die NPC’s, die man beklauen muss.
        Skills lassen sich bedingt benutzen, beim Schurken und Jäger konnte ich es benutzen. Generell sollte man sich vor andere sichtbare Spieler in Acht nehmen, da diese zum Beispiel zur epischen Quest oder Worldboss hinreiten und gerne die Gegner mit true sight durch einen ziehen und die Zeit zunichte machen.

        Ist man dann fertig, dann kann man (wenn man die gleiche Route wie im Video läuft) den NPC an der Nahen Tür betäuben, oben rechts den unsichtbarkeitsbuff wegklicken sodass man sichtbar wird und es taucht der strategische Rückzugs skill auf, womit man zurück zum WQ NPC kommt.
        Happy gaming!

    • Call of Duty: Black Ops Cold War bekommt mit Outbreak in Season 2 einen neuen Zombie-Modus. Der beinhaltet insgesamt fünf Varianten zu spielen, vier davon sind völlig neu. Die Entwickler erklären Outbreak in ei […]

    • Blizzard hat als große Ankündigung auf der BlizzCon 2021 das Remaster zum ARPG-Klassiker Diablo 2 versprochen. Das hat viele Leute begeistert, selbst jene, die das Spiel im Original nie gezockt haben. Einer d […]

      • Ich werde es mir auf jeden Fall holen. Ich hatte drei Level 99er damals 🙂 Allerdings wird es böses Erwachen für alle heutigen „Endgame“-Fetischisten geben. Sowas gab es damals noch nicht. Das Endgame besteht aus Spiel erstellen/Boss umhauen/neues Spiel.

        • Das Endgame besteht aus Spiel erstellen/Boss umhauen/neues Spiel.

          So kenne ich es nicht anders und spiele auch Borderlands so 😂

          • Das endgame ist auch das Problem. Man farmt immer den selben boss ab um bessere Ausrüstung zu bekommen um den selben boss schneller farmen zu können. Komplett sinnlos eigentlich. Als ich das damals realisiert habe wars vorbei mit diablo 2. Deshalb werde ich es auch nicht wieder anfangen

            • Hab meinem Buddy gestern geschrieben, dass D2 wieder kommt.

              Der hat mir bereits die Run und Farmabläufe Zugeschickt 😂😂😂😂

              Gräfin – Grube – Beschwörer – Mephisto – Chaos Sanktuarium – Nihlathak – Baal

              Das Endgame liegt halt darin zu 100% vollkommen zu sein und das allerbeste Gear zu haben.
              Sobald dieser Punkt erreicht ist, ist bei mir erst Schluss.
              In Falle von Borderlands z.B. gibt es noch extrem viel zum Farmen. Es gibt mehrere Builds die ausprobiert werden usw usf

              Das ist meine Motivation weiterhin zu Farmen.

        • Mein Vater hatte damals dutzende (sicherlich ein wenig übertrieben aber es waren durchaus einige) Battle-Net Accounts mit 99er Chars + Lagercharakteren. Schade, dass er das Remastered nicht mehr miterlebt, er hätte sich sicherlich gefreut und das Spiel übelst gesuchtet.

          Aber das kann ich dann ja an seiner statt erledigen. 🙂

          • Das mit deinem Papa tut mir echt Leid. 😕 Aber vielleicht lässt du ihn Virtuell an Diablo2 Teilhaben als Charakter. Ich denke er würde sich bestimmt darüber sehr freuen.
            Ich für meinen Teil freue mich riesig und habe es gleich nach der Bekanntgabe mir gekauft da ich es selber sehr oft gespielt habe bis zum Umfallen

      • Mir fällt nur das stupiden Runen farmen ein und verzichte .
        Und bei dem Desaster von WC3R … erahne ich schlimmes .

        • Hinter D2 steckt mit Vicarious Visions ein anderes Studio, das schon für sehr gute Remaster bekannt ist. Wenn man sich für das Remaster interessiert, sollte man das im Hinterkopf behalten.

          • Das hab ich durchaus , aber ebend auch das Blizzard die finger im Spiel hat . VV hat in dem moment verloren wenns es zu schnell rausgeworfen wird .
            Ein / Zwei Tage nach dem Release wird es sich zeigen . Wobei ich VV mehr zutraue als gesamt Activision/ Blizzard .

            • Ja klar, es spricht nie was dagegen, erstmal ein bisschen nach dem Release zu warten und sich Videos/Streams anzugucken und Test-Berichte zu lesen ^^

      • Ich freu mich wieder vorallem auf die sozialen Aspekte. Trading, PvP, Baal runs … wenn die ganze Lobby voll mit randoms 4 Stunden lang nen bot hinterher rennt und 200x Baal killt kommt man schonmal ins Gespräch. Zugeben damals war das ganze online chatten noch ein wenig magischer wie heute aber vielleicht motiviert ein so klassisches Spiel ja umso mehr mal wieder aktiv mit Leuten zu interagieren, ähnlich wie es ja ein WoW Classic tut.

      • Mit Abstand die beste Ankündigung währen der BlizzCon. Ich freue mich unglaublich auf das Spiel.
        Wird bestimmt wieder eine tolle Zeit das Spiel zu suchten.

      • Ich spiele eigentlich nie Hack’n’Slays aber Diablo 2 habe ich als Kind mal bei älteren Bekannten spielen dürfen. Deswegen intressiert es mich jetzt irgendwie. Das neue Magic Spiel von dem hier auch viel berichtet wird reizt mich auch ganz schön und ich denke die beiden Spiele sind optimal um mal in ein neues Genre einzutauchen. Das solche Spiele jetzt auch auf allen Plattformen kommen find ich umso besser. Wird man sicher einige Kumpels finden die mitziehen.

      • Es wird immer wieder der Preis erwähnt von €40,- muss sagen ich finde das angemessen, das is echt kein Mondpreis.

        Und endlich wieder Lut Golein ( wette das hab ich jetzt falsch geschrieben, is halt schon was her 😁 ).

        Beste Grüße.

      • Klar, wer jetzt erst 20 ist oder wie ich irgendwo an der 28 kratzt, der hatte zu seiner Kindheit mit Diablo einfach wenig zu tun.

        Habe es bei meinem älteren Cousin spielen dürfen. Kam nach Hause, CD gekauft und gezockt. Jahre lang.
        Ich bin auch 28 😂
        Ich war max 12 wo ich damit anfing … Also zurück gedacht, früher konnte man alles kaufen hahaha

      • 40€ geht für so ein epic game doch, damals zahlte ich wie einige 77DM oder 77,77? Karstadt nahm wohl statt 69,99 oder 65 oder 66,66 mehr Diablo Seite teilte news damals, Karstadt 1 tag früher bzw zu der zeit war früher nachmittag, hab mein d2 Notfall packet, geld für BVG Schüler und über 100DM nahm man für release des Jahrtausends eh mit, hab Hermannplatz angerufen, Verkäufer wusste bei Diablo.. schon bescheid am Telefon weil er mir von der d2 Pyramide erzählte dann direkt, 10k oder 100k DM war später gerichtliche Strafe wegen 1 tag zu früh, hab die info aus Hamburg bestätigt und dann los, damals gab’s viele Karstadt, selbst 12,77DM abzüglich 16% hab ich gern bezahlt weil auf der Website stand deutsche ips gehen erst morgen um 8 Uhr früh, 1.01 Patch und los ging es, 1.00 ging bei uns ja leider nie online 😢80Dm inflation hätte ich 60eur erwartet ^^ bzw ohne Strafe nen code für 60eur, damals wurde ein 10tel Baum bedruckt pro Kopie 😎

      • Echte Fans werden das aufgehübschte Diablo 2 lieben. Doch die Jungs und Mädels die bei Diablo 3 eingestiegen sind werden es hassen….ich verknüpfen Diablo 2 in keinster Weise mit Diablo 3 ….es sind vollkommen unterschiedliche Titel die höchstens einen ähnlichen Namen tragen.

        Die erste Zeit werden sich knack junge Youtuber drüber her machen und gewiss negativen Einfluss auf das Spielgeschehen selbst aus üben…allein wenn es um Preisgestaltungen der ersten Season gehen wird….sobald die Youtuber die um 2000 geboren sind ihr Interesse verlieren, wird das Spiel wohl erst sein echtes Potenzial entwickeln 🙂

        • Die meisten werden wohl meckern, weil Diablo 2 ein ganz anderes Tempo + Schwierigkeitsgrad aufweist. Das ist eben nicht mehr mal eben durchrushen (außer vielleicht noch auf Normal) sondern vernünftig skillen, passendes EQ sammeln und auf Hell sterben, sterben und nochmals sterben 😂 Von Uber-Tristram will ich gar nicht erst anfangen.

        • Ich freue mich schon drauf. Weil man wieder das Game selber spielen muss. Klar kann man auch einen Char “ziehen”, aber das ist schon etwas aufwendiger. Man muss jetzt wieder selber spielen, nicht sich von Bekannten auf Maxlevel ziehen lassen, den übriggebliebenen Plunder anziehen und dann anfangen Paragon zu farmen. Jetzt kann man wieder Skillungen spielen, Farmrouten abklappern etc. Auch wenn der Unterschied nicht groß ist, es spielt sich trotzdem anders.

          Und endlich hat Blizz meinen Wunsch erfüllt. Controller und Maus+Tastatur am PC. Crossplay wäre genial, Cross-Save ist aber zumindest ein Schritt in die richtige Richtung. So kann ich vom Pc zum Sessel wechseln.

          Und ja, ich kann mir vorstellen, dass der eine oder andere 20jährige Youtuber enttäuscht sein wird. Ich denke aber trotzdem, dass das damalige Loot-, Ausrüstungs- und Skillsystem besser war. Deswegen wird es Liebhaber finden, ähnlich wie WoW Classic.

          Komischerweise scheinen die älteren Spieleentwicklungen mit kleinen Haken und Ösen doch besser angekommen zu sein als neue Entwicklungen. Vielleicht merkt Blizz nochmal was?!

      • 20€ gebe ich gerne aus. Diablo 2 habe ich gerne mit Freunden gespielt, ABER – großes ABER: Mods.

        [spoiler title=”-“] Warum 40€+ investieren, wenn man D2 (Kostenlos) samt “Remaster” (Grafik/Models) Mods auch so bekommen kann, inklusive Mods für 5+ Player via DNS/Hamachi/Tunnel Server. Da gibt es ganze Gemeinschaften drumherum mit X Editoren zum Basteln.

        Und die wahren Fans, die nicht nur auf der Nostalgie rumsitzen, haben sich damit bereits befasst und Spaß daran empfunden :p[/spoiler]

        Kann es also nachvollziehen, dass hier eher die Nostalgie gefeiert wird. Ist wie ein Spiel, was man als Kind liebte und wenn es 10 Jahre später nochmal angesehen wird: Urgh

        • Bzgl. Deinem Spoiler:
          Mein Buddy hat es bereits auch gespielt mit den ganzen Mods.
          Und dennoch ist er mega gehyped auf den Remaster.
          Allein dass wir beide es auf Konsole spielen können, ist es für ihn allemal wert 40€ zu zahlen.

      • für mich bis zu 60€ wert. und ich ich werde es mir definitiv 2 mal kaufen.

        ich freu mich 🙂

      • 2001 habe ich mit diesem Meisterwerk angefangen und ich weiß gar nicht wie lange ich es gespielt habe aber lass es 5 Jahre intensiv gewesenen sein und danach sporadisch immer mal wieder. Es war quasi meine Schulzeit, jetzt mit 33 fange ich wieder an 😀 Nostalgie pur für mich.

      • Mir geht es ähnlich. Diablo 3 auf PS4 war mein erster Kontakt (auch mit dem Genre allgemein). Leider habe ich den ersten Spieldurchlauf ziemlich durchgerusht, weil mein Kumpel mit dem ich gezockt habe, das alles schon auswendig kannte. Trotzdem hat das Universum, die Geschichte, die Designs, das Gameplay, etc. hat mich schon neugierig gemacht und mitgerissen. Und an düsteren Spielen mit Fantasy-Setting bin ich immer interessiert. 🙂

        Diablo 2 war halt damals “zu früh” für mich. Damals haben wir in mwinem Freundeskreis alle Pokemon gezockt und wenn dann am PC später mit Heroes of Might and Magic und Stronghold eher (Runden-)Strategiespiele.

        Ich werde mir auf jeden Fall angucken wie der Zustand bei Release ist. Wenn das passt, schlage ich wohl früher oder später zu, um dieses Stück Videospielgeschichte dann auch mal selbst zu erleben. 🙂

      • die hatten natürlich eine viel bessere grafik

      • Cow Level 😉

      • ok bist nur zum flamen hier

    • Am Freitag, den 19. Februar, lief die Eröffnungszeremonie der BlizzCon 2021. Dort hat Blizzard viele neue Ankündigungen zu ihren diversen Franchises vorgestellt. Wir fragten euch, wie ihr die Eröffnung fandet un […]

      • Namma kommentierte vor 1 Woche

        Ich glaube hier wurde aus unterschiedlichen Perspektiven bewertet.
        Ich habe meine Bewertung auf die Show selber bezogen und diese wurde wirklich gut gemacht.
        Da ich eh genau das bekommen habe, was ich erwartet habe, nämlich nichts, konnte ich einfach die tollen Videos genießen 🙂

      • Bodicore kommentierte vor 1 Woche

        Normal, 30% war schon seit ich Blizzard kenne der wert von Positiv zu 70% negativ 😁
        Obwohl wir alle wissen das es eher umgekehrt ist..

        • Cortyn kommentierte vor 1 Woche

          Ja, ich glaube, die erste BlizzCon, wo alle zufrieden sind, wird die sein, in der Blizzard 4 komplett neue Spiele, 4 Remaster und noch 4 Erweiterungen zu bestehenden Spielen ankündigt.

          Und selbst dann werden noch ein paar sagen “Also meine Erwartungen hat’s nicht erfüllt”.

          Manchmal, so glaube ich, täte es den Leuten gut, sich auf ein bis zwei Dinge zu konzentrieren, an denen man Spaß hat. Mich hat zum Beispiel vieles an Patch 9.1 begeistert, das klingt alles gut und sinnvoll, vor allem der Mega-Dungeon interessiert mich sehr. Da kann ich auch ausklammern, dass die anderen Inhalte der anderen Spiele für mich nicht so relevant sind und hatte trotzdem einen schönen Abend.

      • Blood kommentierte vor 1 Woche

        Blizzard wird sich selbst vernichten.
        Und ehrlich gesagt hab da auch kein Verständnis/Bock/Hinhalten mit irgendwelchen classic/ alte Games. Anstatt keine Ahnung 5 games auf einmal raus zubringen sollten die mal erst 1 auf gutes auf die reihe kriegen. bekommen Milliarden euros und bringen nichts. Nur noch schrott von Blizz

      • Zord kommentierte vor 1 Woche

        Interesanter als das was sie zeigten, finde ich das was sie nicht gezeigt haben. Von Overwatch und Mobil nichts im Hauptevent zu zeigen lässt tief blicken. Die Besitzer der Overwatch League Teams dürften ziemlich sauer sein das sie viele Millionen in eine Liga investiert haben die vom Entwickler nicht mehr wirklich supportet wird. Das keine neuen Mobil Titel angekündigt wurden kann ich noch nachvollziehen, man war sich wohl nicht sicher ob inzwischen jeder ein Handy hat, aber das auch Immortel trotz den vielen anderen Diablo Titeln nicht gezeigt wurde ist auch eine wichtige Aussage. Vor kurzem wurde ja gegenüber den Investoren noch gesagt wie wichtig die Mobil Titel für die Zukunft von Blizzard sind, jetzt werden sie tot geschwiegen. Für mich ist das ganze Event nur eine Verarsche für die Fans, die sich dafür noch bedanken indem sie trotz dem WC3 Debakel direkt Diablo 2 vorbestellen.

      • Nico kommentierte vor 1 Woche

        Find es übrigens sehr schade das ihr von Overwatch 2 nichts berichtet, man merkt das ihr zuviel auf reddit etc wert legt.

        Overwatch Panel nach den Trailern hatte wirklich einiges zu zeigen was Overwatch 2 bringt.

        Overwatch 2 könnte ähnlich viel spass bereiten wie ein Left 4 Dead, nur das hier die skillbäume richtig gut ausgebaut wurde etc. Auch wird viel überarbeitet, viele neue Maps etc. Da gab es viel zu sehen im Panel

        • Schuhmann kommentierte vor 1 Woche

          Find es übrigens sehr schade das ihr von Overwatch 2 nichts berichtet, man merkt das ihr zuviel auf reddit etc wert legt.

          Overwatch 2 ist offenbar noch Jahre weg. Blizzard hat Overwatch zudem in den letzten Jahren derart vernachlässigt, dass das Interesse an Overwatch bei unseren Lesern extrem niedrig ist.

          Also wenn du mal schaust: Wir haben extrem viel zu Overwatch gemacht, für lange Zeit. Wir werden auch wieder viel machen, wenn das näher rückt. Aber WoW und Diablo sind für uns und unsere Leser im Moment deutlich näher, vor allem, weil das entweder bald kommt oder zumindest noch dieses Jahr.

          Wann sich bei Overwatch mal wieder was tut, das weiß im Moment keiner.

          • Zord kommentierte vor 1 Woche

            Glaubst du das Overwatch überhaupt noch eine große Rolle bei Blizz spielt? Hätte eigentlich erwartet das Overwatch während der Entwicklung von Teil 2 weiter mit Maps und Helden versorgt wird um die PvP Community im Spiel zu halten, was aber ja offentsitchlich nicht der Fall ist. Auch auf Twitch ist das Zuschauer Interesse, soweit ich das nebenbei bemerke, auf dem absteigenden Ast. Zusammengenommen dürften damit auch die Einnahmen aus Lootboxen und die Einnahmen aus der Overwatch League sinken bzw. allgemein nicht so hoch sein das sich zwei Entwicklerteams (die es zum Beispiel ja bei WoW immer gibt) für das aktuelle Spiel und Teil 2 lohnen.

            • Im Overwatch-Panel gab es ein wenig Gameplay und Maps sowie Infos zu den Talenten, dem PvE-Modus und Helden. Das wurde aber halt aufs eigene Panel geschoben.

            • Es muss noch eine große Rolle spielen, weil sie viele Ressourcen in die Overwatch League gesteckt haben.

              Sie haben ja sonst auch nicht viel, haben da ein Team um Kaplan und sind bei Overwatch comittet.

              Aber das Problem ist: Blizzard bringt zu wenige Spiele raus. Ich weiß nicht, woran das liegt.

              Da gibt’s offenbar intern seit 2, 3 Jahren heftige Umstruktierungen … ich kann da nicht reinblicken.

              Was man Insider-Berichte liest, geht einfach viel Zeit drauf, weil die Prototypen machen und die dann einstellen, wenn sie nix werden.

              Deshalb klafft offenbar auch eine völlig irrsinnige Lücke von Diablo 3 Reapers of Souls (2014) bis jetzt, weil die in der Zeit offenbar mehrere Prototyepn entwicklet haben, die aber nix wurden.

              Wer weiß, wie es bei Overwatch ist. Diese ganze Insider-Berichte deuten daraufhin, dass Activision die Geduld mit Blizzard verloren hat und … jo. Wenn ich eine BlizzCon, bei der die 2 neuen Games dann Diablo 2 Remastered ist und eine Arcade Collection sind, dann kann ich das schon nachvollziehen.

              • Wie gesagt, ich verstehe halt nicht warum man dann OW kein Rampenlicht auf dem Main Event gönnt. Eine neue Map, sowie einen neuen Helden für den ersten Teil und einen tollen Trailer für die League und es hätte auch mehr Medien Aufmerksamkeit bekommen als es mit dem Panel und lediglich ein paar news zu Teil 2 der Fall war. Aufmeksamkeit ist für ein E-Sport Spiel mit Lootboxen ja auch bares Geld wert, also wäre das auch kein reiner Fanservice.
                Irgendwie erkennt man bei dem Spiel derzeit auch keine wirkliche Strategie was es sein soll. Ein E-Sports Titel? Ein fun PvP Titel? Ab Teil 2 ein PvE Titel? Ein Hybrid der zwar alles hat, aber nichts davon vernünftig?
                Deine Analyse zu Blizz hört sich weitgehend so an wie bei Bioware, man lebt vom alten Namen, ist aber nicht mehr wirklich in der Lage was neues zu machen und die aktuelle (und bei BW letzte) Hoffnung liegt auf dem viertel Teil eines Spiels das mit D anfängt 😎

                • Ich war mir zu 80% sicher, dass sie Overwatch einfach Free2Play machen. Das hätte nur Vorteile gehabt. Ich nehm an, sie machen das noch, aber wohl zu einem späteren Zeitpunkt.

                  Aber das hätte das Spiel jetzt gepusht. Ich versteh auch nicht, wie die seit 2017 Mobile-Titel entwickeln können und es ist noch keiner da. Und Diablo Immortal wurde 2018 vorgestellt.

                  Es ist für mich echt schwer nachvollziehbar, woran die Leute arbeiten. Das ist auch komplett gegen jede strategischen Finanzbericht von Activision Blizzard der letzten x Jahre. 🙂

                  die haben halt keinen Druck mehr, weil WoW Classic ein Mega-Hit war und weil Call of Duty besser läuft als je zuvor. Und wegen der weltweiten Pandemie sind Videospiele auf einmal viel attraktiver als früher.

                  Also Blizzard wie BioWare … das würd ich nicht sagen, die haben ja noch gute Live-Spiele und sicher noch viel Kompetenz in der Firma. Die kriegen mit Sicherheit auch absolute Top-Leute, wenn sie die suchen. Aber die müssen sich offenbar neu aufstellen in irgendeiner Form. Die haben in den letzten Jahren einiges an Leuten verloren.

                  Aber weiß, was da intern passiert. Es gab schlimme Berichte, dass die Moral wirklich am Boden ist, seit Activision die Zügel anzieht. Wer weiß, ob es daran liegt.

              • Selbst die Immortal Ankündigung ist nun schon wieder 2 1/2 Jahre her – dabei handelt es sich “nur” ein um Handy Game. Anno 2018, so ein Ärger und Gewese und inzwischen erinnert man sich kaum noch an das “Ding”. Den geringen Output an Games oder guten Erweiterungen finde ich auch erschreckend. Geld alleine entwickelt anscheinend auch keine Spiele…

      • Shin Malphur kommentierte vor 1 Woche

        Tolle Versprechungen gepaart mit niedriger Glaubwürdigkeit = Enttäuschung.

        Blizzard hätte mit WC3 Reforged aufräumen müssen!!! Der größte Schandfleck des letzten Jahres bleibt bei dem Laden völlig unkommentiert, was einem Schuldeingeständnis und gleichzeitig Desinteresse zur Besserung gleicht.

        Wie soll ich mich auf ein D2 Remaster freuen, wenn ich davon ausgehen muss, dass die Hälfte des gezeigten gelogen ist und Blizzard nicht vor hat das jemals nachzuliefern?!

      • Steve Pryde kommentierte vor 1 Woche

        Es hätte schonmal massiv geholfen Warcraft 3 Reforged zu “retten” statt einfach kommentarlos sterben zu lassen. Das hätte der Credibility schonmal nen guten Schub gegeben aber seitdem weiß halt einfach JEDER das Blizzard mittlerweile nen Fick auf die Community gibt.

        • Hamurator kommentierte vor 1 Woche

          Die Community-Nähe ist doch auch eher ein Mythos. Wann war diese speziell? Zu Warcraft II-Zeiten?

      • Doktor Pacman kommentierte vor 1 Woche

        Das einzige was mich gelockt hat war Diablo 4 und da hält sich meine Begeisterung in Grenzen. Allein weil Path of Exile2 auch in Entwicklung ist ist. Das wird ein Battle.

        • autumn kommentierte vor 1 Woche

          wenn d4 die blizzard übliche qualität hat werde ich das bevorzugen. außer GGG bekommt es endlich mal geschissen dass das game richtig läuft und nicht mit jeder league schlechtere performance und mehr serverprobleme bekommt

          • chack kommentierte vor 1 Woche

            Blizzard übliche Qualität… meinst du damit etwa 15 Stunden Endgame bis man vor langeweile deinstallieren kann? PoE läuft ziemlich gut, das Spiel hat soviele Performanceupdates schon erhalten das es auch auf Toastern läuft. Vorallem mit dem aktuellen Patch gibt es soviel zu tun und Individualisierung wie nie zuvor. Alleine schon die neuen Atlas Skilltrees bieten hunderte Stunden Content. Diablo 4 wird es extrem schwer haben gegen PoE2, schon alleine wegen dem ganzen Content den PoE hat. PoE ist mitlerweile äußerst zugänglich geworden, auch für noobs. Zugänglichkeit ist also schonmal kein alleinstellungsmerkmal mehr für Diablo.

            • ggg schafft es nicht die serverprobleme zu beheben. jede neue zone ist wie lotto ob man einen 1000er ping hat und die zone neu erstellen muss. dazu kommen random crashes, harte fps drops.

              es gab schon ein paar leagues die für mich unspielbar waren wegen der performanceprobleme. obwohl ein extra team nur für performance abgestellt wurde. seitdem wurde es gefühlt immer schlechter. und das sagen auch streamer mit 20000+ stunden in poe.

              und nur weil es auf toastern läuft, heißt es nicht dass es spaß macht. wenn man mit high end hardware performanceprobleme hat, macht es auf toastern bestimmt richtig spaß

              von content habe ich nie geredet. aber d3 hat viel mehr als 15 stunden endgame. und ja, ich spiele jede poe league

      • Mithrandir kommentierte vor 1 Woche

        Ich finde amüsant, das die Leute sagen: “Blizzard macht zuwenig neues und traut sich nichts mehr” gleichzeitig ist die Diablo2 Remaster-Ankündigung aber das, was am besten anzukommen scheint.

        Finde den Fehler.

        edit: Warum auch immer das gedownvotet wird…aber so sei es.

        Die Tatsache, das die FAnbase inzwischen alles was “neu” oder “anders” ist (nicht nur bei Blizzard) erstmal überkritisch zerreißt “erzieht” die Firmen halt nicht zu Innovation. Was passiert denn? Die meisten Versuche, etwas “Neu” oder “anders” zu machen, werden kritisiert oder zerrissen und verkaufen sich ggf. dann sogar schlecht.

        Gleichzeitig werden (gute) Remaster gehyped und gekauft/gespielt wie blöse.

        Wie soll eine Firma da denn einen anderen Schluss ziehen als “Mehr Remaster” und “Mehr Cash-Cow-GAmes”? Wenn “wir” als Kunden und Gamer die Anbieter und Programmierer zu “mehr Innovation” und “mehr Mut” “erziehen” wollen, müssen wir diesen Mut dann auch goutieren.

        • Phinphin kommentierte vor 1 Woche

          Ich gehe mal davon aus, dass das Diablo 2 Remaster deswegen besser als die restlichen Ankündigungen ankommt, weil die restlichen Ankündigung für viele einfach unterdurchschnittlich und öde sind. Und wenn die Fanbase alles was neu und anders ist, abstrafen würde, dann wäre solche Erfolge wie Overwatch oder Hearthstone nie möglich gewesen. Die wären nämlich auch mal neu und passten nicht wirklich ins restliche RTS / MMORPG Portfolio von Blizzard.

        • Ich stehe auf der Straße und will wissen was am besten Schmeckt.

          Papaya , Guave , Dattel.

          Zum Probieren habe ich aber nur die Dattel da.
          Von den anderen 2 nur jeweils ein Bild.

          Was schmeckt euch denn am besten ? ….

      • MadKiefer kommentierte vor 1 Woche

        Mir fehlte mehr Neues zu Overwatch 2. Ein Jahr vergangen und selbst mit all dem Reden, kaum was Neues gezeigt. Zudem kein Aha Effekt von dem, was gezeigt wurde.

      • Tronic48 kommentierte vor 1 Woche

        Ich war mehr oder weniger zufrieden mit der Blizzconline es kam und wurde das vorgestellt was ich eigentlich erwartet und mir gewünscht habe.

        Jedenfalls war ich mir sicher das da nichts neues kommt, keine neue IP oder so.

        Diablo 4 und eine neue klasse, wie erwartet sehr Geil sah echt gut aus, was ich mir jedoch gewünscht hätte wäre ein Release Datum von Diablo 4 gewesen, vielleicht nicht genau das Datum aber zumindest das Jahr.

        Die große Überraschung war allerdings Diablo 2. Ich sagt es ja oft genug ein Diablo2 Remaster würde nur was bringen wenn es z:B. Mit der Grafik und Animationen von Diablo 3 daher käme, oder etwas ähnliches, und das was dann kam hat mich echt umgehauen.

        Diablo 2 im neuen Glanz wenn man so will, tolle Umsetzung, die Grafik sieht klasse aus so wie auch die Animationen, mir ist fast so als käme da ein neues H&S daher, also im Grunde das was ich mir vorgestellt/gewünscht habe, TOP Arbeit, aber auch bei Diablo 2 hätte ich mir ein Release Datum gewünscht.

      • SOPMOD kommentierte vor 1 Woche

        Bin überrascht wie wenig neues sich in über einem Jahr in Diablo und Overwatch getan haben zu scheint.

        Für Diablo 4 gabs lediglich eine “neue” Klasse, vereinzelt Gameplay und es wurde ein wenig über PvP gequatscht. Das wars? Da wurde ja auf der Ankündigung 2019 mehr gezeigt. Also es gibt mir schon etwas zu bedenken wenn das beste was man zu zeigen hat lediglich eine neue Klasse ist. Bei anderen Entwicklern ist das ein Blogeintrag wert, aber doch nicht 10 Minuten auf der Eröffnungszeremonie.

        Overwatch 2 triffts ja noch heftiger darüber wurde lediglich in der Overwatch Sektion geredet und größtenteils vereinzelt über engine, animationen, Story etc. Ich weiß immernoch nicht was Overwatch 2 nun genau ist, da es ja zusammen mit Overwatch 1 laufen soll. Selbst der Koop ist noch vage wie sau, zeigt doch mal eine Mission 20 Minuten am Stück dass die Leute endlich wissen wovon Blizzard seit 2 Jahren redet. Aber scheinbar ist das Spiel nicht einmal fortgeschritten genug um soetwas zu zeigen.

        Diablo Immortal wurde in 4 Sätzen runter geredet und in einem späteren Interview gabs lediglich Predigten aus der bereits bekannten Alpha.

        Also entweder hat Corona Blizzard härter erwischt als gedacht, die Entlassungen hier und da machen sich bemerkbar, oder die Entwickler wurden auf sovielen Teams ( zu teils unbekannten Projekten ) aufgeteilt dass sich die langsamere Entwicklung bemerkbar macht.

      • Hamurator kommentierte vor 1 Woche

        Na ja, sie machen halt nichts (mehr) aus ihren Franchises. Noch ein WoW-Addon. Noch eine Hearthstone-Erweiterung. Wenn Jupiter und Saturn mit der Erde ein Rechteck bilden, gibt es für Heroes of the Storm einen neuen Helden. Fans von Diablo können immerhin beten, dass D4 halbwegs gut wird. Der Rest darf sich voraussichtlich mental auf Smartphone-Spiele vorbereiten (nichts gegen Smartphone-Spiele, spiele selbst ein paar Anime-Gachas, aber eine “epic experience” ist was anderes).

      • Raknel kommentierte vor 1 Woche

        Ich habe Verständniss das diese Jahr wegen Corona keine großen Ankündigungen gibt. PR-technisch haben sie es auch richtig gemacht es kostenlos anzubieten und heikele Theme wie W3 Reforged und Mobil Games auszuklammern. Das man Kaffeerunden mit alten Hasen macht um in guten alten Erinnerungen schwelgen ist nett. Doch wieviele bereits geschrieben haben Blizzard fehlt das nächste große Ding. Kein Verwursten alter Spiele, keine Lootbox- oder Cashgrabgames sondern mal wirklich was Neues. Alles was sie bisher gezeigt hat bewegt sich auf bewährten Schienen die dafür sorgen sollen damit Aktie nicht abrutscht. Blizzard/Activison haben haben zu lange auf ihre alten Marken vertraut und einiges an Vertrauen verspielt. Diablo 4 und Overwatch 2 brauchen noch ihre Zeit aber in meinen Augen braucht es bereits etwas Neues worauf Leute hinfiebern können.

      • Verkauft sich doch alles gut genug, warum also Innovation? BLIZZ sind in den letzten Jahren vielen ihrer kreativsten Leute weggelaufen und wahrscheinlich aus guten Grund. Aber es gibt noch genug “Fanboys/Girls” (die wahrscheinlich alle bestenfalls 30+ bis 40+ sind^^), die an allem von BLIZZ noch was unglaublich tolles finden…allein schon diese “Erweiterung” zu Classic… ja jetzt wird wieder alles gut da, die Booster gehen, die Leutz werden richtig sozial und alle haben sich dann lieb, wird bestimmt an den Blutelfen liegen^^ …LOL ja träumt weiter…naja solange ihr dabei glücklich werdet…der Zug ist lang weg und geht bei den Games in ne ganz andere Richtung… aber die Leutz halten eben mit dieser sentimentalen Mischung aus Hoffnung-Frust-Hass-Liebe am altgewohnten fest…

        • Ich finds immer schwierig, wenn man von außen quasi sagt: “Ihr seid alle total verklärt. Das macht doch gar keinen Spaß und wird nicht gut.”

          Viele Spieler haben Spaß an WoW: Classic. Für mich persönlich war das langfristig nichts, ich mag Retail mehr. Aber ich seh doch jeden Tag, dass Leute gerne Classic spielen und sich viele auf TBC und sogar WOTLK freuen.

          Da find ich es schwierig zu sagen: “Der Zug ist abgefahren und ihr werdet da quasi keinen Spaß haben” – Classic hat doch ziemlich genau bewiesen, dass es vielen Leuten Spaß macht. Das geht natürlich einfacher mit einer festen Gruppe und einer sozialen Gilde, aber das ist doch in jedem MMORPG so.

        • Da weiß ich garnicht wo ich anfangen sollte soviel voreingenommene Schwarzmalerei verbreitet du die zudem nicht im Ansatz wahr ist. Ansonsten, das was Cortyn sagt.

      • Mich hat alles total kalt gelassen. Die Ankündigungen waren alle ganz passabel, mit dem Hype was ein Overwatch seinerzeit erreicht hat, kann man das nicht vergleichen. Was jetzt hinter dem Begriff Fenway steckt ist auch nicht bekannt.

        Ein Diablo2 und die Retro Collection dürften sich gut auf allen Platformen verkaufen, wenn die Umsetzung für die Switch auch gut wie bei Diablo3 ist denk ich darüber nach.

      • Ich finde das Blizzard die letzten Jahr doch wirklich arg am Ende ist, nicht nur wegen der Ankündigung von Diablo immortal oder dem verpatzten Warcraft 3 Remake. Es wurde sich zu lange auf dem Erfolg von World of Warcraft ausgeruht, grade mal eine neue Marke wurde etabliert, Overwatch die Reste von Projekten Titan.
        Man kann sagen das die fusion zu Activision Blizzard dem Studio auch nicht grade gut tat.

        Was mich persönlich nochmal richtig vom hocker hauen würde, wäre ein Diablo mmorpg so wie es damals mit Warcraft gemacht wurde, aber keine Kopie von WoW sondern wirklich ein modernes mmorpg mit der aktuell best möglichen technischen Umsetzung dafür.
        Aber ich denke das wars mit Blizzard zu viele gute Mitarbeiter haben ihren Hut genommen und es ist mehr Activision als Blizzard. Deswegen hab ich weniger als nichts von der Blizzcon erwartet wurde weder enttäuscht noch überrascht, klar werden sich einige über das D2 Remake freuen ich offe es wird nicht wie das W3 Remake aber der kracher war die Ankündigung jetzt auch nicht.

      • Wenn man nur noch Aktionären gefallen will und Casual Gamer bedingt muss sich nicht wundern. Blizzard ist längst nicht mehr Blizzard wie früher. Alte Games neu aufsetzen hätte schon längst passieren müssen. Keine neuen Ideen und nur auf dem alten Zug sitzen bleiben, bringen halt so ein lames Studio zum vorscheinen.

      • Hier wurden schon viele gute Gründe genannt, warum die Blizzconline keinen wirklich übertrieben aus den Socken gehauen hat.

        Ebenfalls gut finde ich, das darauf hingewiesen wird, dass viele sich über die “Verwurstung” der alten Games aufregen, diese sich aber scheinbar noch sehr gut verkaufen lassen. Liegt es am Mangel an sinnvollen Alternativen, obwohl jedes Jahr wirklich sehr viele Spiele veröffentlich werden?

        30 Jahre Blizzard ist auch schon eine lange Zeit, von daher fand ich es schön, sich bei all den Fans und Begleitern dieser Jahre zu bedanken.

        Diablo 4 und Overwatch 2 fehlten: wenn es halt nichts Neues gibt, warum sich dann was aus den Fingern saugen?

        Blizzard ist für mich persönlich nicht mehr die Marke, die mich vor etlichen Jahren mit ihren Spielen begeistert und überzeugt hat. Das geht mir aber generell in der Videogames-Branche so.

        • Mich persönlich verwundert das nicht, mir geht es ähnlich, aber wem verwundert es bei dem ganzen Early access wahn und den unfertigen releases die sich Gold status Schimpfen.
          Viele sind ja damit zufrieden sonst würde das doch nicht so florieren.
          Davor hatten wir mit Lootboxen zu kämpfen und einem DLC wahn.
          Jetzt sind es Remakes und Fortsetzung, early access und unfertige Spiele.
          Die letzten Jahre sind nicht die Glorreichesten Jahre des gaming’s, ich behaubte das weil es in erste Linie alte Marken sind die weiter geführt werden.
          Es werden Fortsetzung bis zum kotzen und darüber hinaus gemacht oder Spiele mit dem Versprechen sich an alte Tugenden zu richten, die mal mehr mal weniger erfolgreich sind. Wenn ich zum Beispiel an Assassine creed denke der wievielte Teil ist Valhalla…. oder Baldurs gate im early access wo ich mich frage ob das wirklich notwendig gewesen ist…

          • Nicht zu vergessen die Hype-Kreationen und das Mobile-Gaming. Und dann noch die Entwicklung für 5 Konsolen und PC, die zum Release alle gleichzeitig bedient werden sollen.

      • Hahaha, so Typisch…..
        Diablo2 , das letzte Spiel der Elite die Blizzard ja abgestoßen hat, ist 2021 das beste was sie zu bieten haben. Selbst in Coronazeiten frag ich mich da wie tief dieser Verein noch sinken will. Kein Plan was das Ticket/Virtuell-ticket dieses mal wieder für einen unverschämten Preis hatte. Nicht mehr die Top-marke ? Peinlich ist es was sie an Geldern leechen und was sie dafür an Leistung bringen. Last endlich wieder Spielehersteller mit Qualität und bock auf den Job hier den Vortritt in den Berichten….

        • es war alles kostenlos. richtig unverschämt.

          wo genau hindert blizzard andere spielehersteller etwas besseres zu machen? wenn die was besseres machen wird auch hier darüber berichtet. und auch wenn es nicht besser ist.

      • Die Sehnsucht nach einem neuen, besseren Spiel wird ja vor allem dadurch deutlich, daß jeder Newcomer massiv gehyped wird. Kaum kommt irgendwo ein MMO am Horizont, so wird es sofort zum “WoW-Killer” . Doch sobald sich der erste Nebel gelichtet hat, wird es verrissen und die Heuschrecken verlassen die Spiele wieder und gegen zu WoW zurück. Es bleibt einfach für die meisten Spieler das beste MMO was es derzeit gibt. Und die Nischen-MMOs tuen gut daran, sich auf ihre eigenen Stärken zu konzentrieren und sich nicht verhypen zu lassen. WoW-Killer kann nur ein MMO werden, daß kein WoW-Killer sein will.

        Und daß man Blizzard von heute nicht mehr mit dem Blizzard von früher vergleichen kann, sollte jedem klar sein. WoW macht seit mehr als 15 Jahren mit jedem Addon das gleiche. Wirkliche Innovationen sind Fehlanzeige. Aber sie machen es halt schön verpackt. Und das wollen viele Spieler wohl einfach auch so. Also warum an dem Erfolgskonzept etwas anderes machen?

        • Ich bin davon überzeugt das sich WoW langsam selber killt.
          Eine hohe Verkaufszahl der Schattenland-Erweiterung bedeutet nicht das Blizzard seine Abonennten lange halten kann.
          Für mich hat Blizzard bei der letzten Erweiterung verkackt und in menem Bekanntenkreis sind nach den ersten 4 Wochen alle weg.
          Unsre Gilde ist jetzt endgültig nach 15 Jahren aufgelöst und so wird es nicht nur uns gehen…
          WoW teilt sich den MMO-Thron inzwischen mit großartigen MMORPGs wie FF14,ESO,….
          WoW ist nur noch eines von vielen MMOs!
          Wenn WoW so gut ist,warum verlassen denn deiner Ansicht nach so viele Spieler WoW sobald ein neuer MMORPG-Stern am Himmel leuchtet?
          Was inzwischen auch schon Jahre her ist…..
          Die neuen WoW Designer schaffen nicht mehr hre Kunden langfristig zu binden!

          • wenn wow so schlecht ist, warum verlassen denn deiner ansicht nach so viele wow spieler den neuen mmorpg-stern am himmel wieder und kehren zu wow zurück? weil wow aktuell immer noch das beste mmorpg auf dem markt ist.

        • Ich denke seit SWTOR, spätestens aber Wildstar hat man akzeptiert, dass WoW sich nur selbst killen kann.
          Die goldene Ära der MMORPGs ist ohnehin längst vorbei.

    • Durch einen Leak ist nun bekannt, dass TBC Classic erscheint, die erste Erweiterung von WoW Classic. In dem 14 Jahre alten Spiel stecken nicht nur neue Völker und Dungeons, sondern auch der beste Raid aller […]

      • Ich fand Karazhan einfach super. War mein erster Raid und das Schach Event war super

        • Scaver kommentierte vor 1 Woche

          Raid war super. Schach war aber zum Kotzen ^^

          • Bodicore kommentierte vor 1 Woche

            Warum ? Schach war freeloot aber immer echt lustig wenn es dann trotzdem mal verknackt wurde 🙂

      • Niklas kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Jedoch kommt auch der schlechteste Raid.. Hyal. Was hab ich mich damals gefreut endlich den Hyal zu sehen und war der Raid dann mies. Aber ich muss dem Autor zustimmen. Karazhan ist absolut genial.

      • autumn kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        kara war auch mein erster raid in wow. war aber noch zu jung um das alles richtig zu verstehen. als dungeon in legion war der untere teil jedenfalls mmn einer der besten dungeons in legion.

        der beste ist für mich allerdings immer noch icc. aber das liegt auch an den erinnerungen die ich damit verbinde.

      • Scaver kommentierte vor 1 Woche

        Kara war mein aller erster Raid. Würde ihn gerne progressen. Aber Classic war schon nicht das gelbe vom Ei. Gespielt wurde von den Leuten wie in Retail und nicht wie damals in Vanilla. Auch diesmal wird es nicht anders sein. Von daher kann ich gut darauf verzichten und bleib dann lieber gleich in Retail.

        • Coreleon kommentierte vor 1 Woche

          Naja der Patch stand trug dazu auch bei das da einiges im argen war. Das war halt nicht wirklich Vanilla. So easy going MC war am anfang halt nicht mit 8 debuff slots und quasi 0 spell power auf dem Gear und natürlich dem alten aggro system ect ect ect.

      • Bodicore kommentierte vor 1 Woche

        Nicht nur kara, auch die ersten Heroics waren noch richtig gut gebalanct.

        Ich mochte die 5er inis echt gerne in BC Ich wurde sogar richtig Raidfaul xD

        • Coreleon kommentierte vor 1 Woche

          Meine mich aber zu erinnern das die dann irgendwann zerpatcht wurden, weil da einige wegen dem Schwierigkeitsgrad geheult haben. Haben die HC Inis gerne als Benchmark genommen für unseren Raid und sind da dann amok gelaufen. 😀

          Ist also wieder die Frage was für ein Patch stand da genommen wird, Classic war ja mal nichts und schlecht durchdacht. =(

    • Heute, am 19. Februar, startet die BlizzCon 2021. MeinMMO begleitet euch live bei Blizzards großem Online-Event und tickert für euch alle wichtigen Ankündigungen und Trailer zu den Spielen.

      Update 23:55 Uhr – […]

      • Domlek kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Hoffentlich Warcraft III mit einer Rettung seitens Blizzard. 🙃

      • Gähn. Die Tage, an denen ich mich auf sowas gefreut habe, endeten mit Activision.

      • Hallo liebe Community! Falls ihr zum ersten Mal auf so einen Ticker von uns gestoßen seid, möchte ich euch kurz erklären was hier passiert. Wie lieben Live-Events wie die Blizzcon und möchten sie auch zusammen mit euch live erleben. Wir tickern deshalb alle Ankündigungen hier live mit, binden die ersten Trailer und Bilder ein. Ihr findet zu jeder Ankündigung eine Mini-Zusammenfassung in Deutsch, falls ihr was im Stream verpasst habt oder Englisch nicht so gut folgen könnt.

        In den Kommentaren hier könnt ihr euch austauschen und eure ersten Eindrücke loswerden. Wir nutzen eure Kommentare sehr gerne als ersten Stimmen-Fang und verwerten sie vielleicht schon bald für Artikel und zitieren euch.

        Wir bitten euch außerdem, unsere Kommentar-Regeln zu beachten. Ein respektvolles Miteinander ist uns sehr wichtig.

        Viel Spaß mit dem Event!

      • Horteo kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        hmm, bei dem Cinematic scheint Sylvannas sich der Sache gar nicht mehr sicher zu sein….

      • Namma kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Die Eröffnung war doch schonmal eine sehr schöne Show, und es freut mich das sie es trotz der Panne so super rüber gebracht haben.
        Am meisten freut mich das sie viele Fehler der Vergangenheit vermeiden wollen.
        Diablo 4 sieht super aus, die Jägerin wird wohl meine start Klasse in D4
        D2 werde ich mir auf jeden fall für die switch und den PC holen, wie genial mit der cross progression, da hab ich nie mit gerechnet 😁

        Die wow clips sind immer gut, aber das reicht natürlich nicht mich wieder für wow zu begeistern 🤷🏻‍♂️ da warte ich auf Details zu 9.1.
        Tbc überleg ich mir noch, aber mein Interesse ist nicht so groß, eher als Lücken büßer 😅

        Im allgemeinen sind die Details doch sehr erfreulich, die Show wird super umgesetzt, der große knall fehlte leider, hab hier mehr auf ganz neue Spiele egal ob mobile, konsole oder PC gehofft, besonders zum 30 jährigen.
        Mal schauen was da noch so kommt.

      • ziemlich ernüchternd

      • MadKiefer kommentierte vor 1 Woche

        Nichts anderes erwartet. Man darf mal auf Twitter in die Trends schauen – urghs, Blizzard, no GG.

      • Zord kommentierte vor 1 Woche

        Täusche ich mich oder steht da kein Word zu den Mobil spielen verloren? Da wirkt wohl noch das Trauma von 2018 nach. Darüberhinaus ist OW2 noch weiter weg als D4 oder Blizz hat in das Projekt nicht mehr so das vertrauen und verbannt es von der großen Bühne. Ansonsten wurde genau das angekündigt was jeder erwartet hat (auch schon vor dem Leak). Ich bin froh das ich schon früh eingeschlafen bin und den Ticker nicht live verfolgt habe

      • Cameltoetem kommentierte vor 1 Woche

        Interessant war für mich persönlich nur D2 Remaster aber dennoch ist das insgesamt ganz ordentlich. Mich würde noch mehr zu Mobile Spielen interessieren. Aber da war ja zu erwarten das sie diese Dinge nicht vor den Core Games zeigen werden nach dem Desaster mit D:I.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.