@benedict

aktiv vor 6 Minuten
    • Die Patches, die zu Call of Duty: Warzone kommen, enthalten mehr mehr, als die offiziellen Patch Notes verraten. Zumindest ist ein CoD-Experte dieser Meinung. Und einige dieser geheimen Änderungen haben sogar […]

    • World of Warcraft bietet mittlerweile 12 verschiedene Klassen mit unterschiedlichen Spielweisen und Aufgaben. MeinMMO will von euch wissen: Welche davon ist euer Favorit?

      Seit mit Legion der Dämonenjäger als n […]

      • Habe so gut wie alle Klassen (vor und nach größeren Veränderungen) getestet, da ich die Mechaniken und Rotations in WoW ganz grundsätzlich immer sehr gut fand.

        Am liebsten spiele ich jedoch Caster.

        Am Besten finde ich den Mage, da er (leider) als Einziger keine Multidots managen muss. Das ist eigentlich das einzige Element, welches mir nie so wirklich Spaß gemacht hat.

      • Eigentlich habe ich seit Release von WoW nichts anderes als einen Schurken gespielt. Habe sogar zu Vanilla, BC, WotLK nicht mal einen Twink gehabt. Rogue only.
        Aber irgendwann wurde es dann doch mal etwas langweilig und ich hab während MoP Warlock und in WoD Schamane gespielt. Das war dann aber auch irgendwie nicht so das wahre für mich.
        Also hab ich mir endlich die Zeit genommen und einen Untoten Todesritter fertig gelevelt und na ja seitdem ist das meine Klasse.
        Wechsel nur ab und zu mal auf den Schamanen um ein wenig Abwechslung zu haben.

      • Resto Dudu und Prot Paladin, was anderes hab ich nie gespielt (TBC bis WOD). Was anderes hat mich auch nie groß interessiert.

    • Die neuen NPCs sind das Hauptmerkmal im Wastelanders-Update von Fallout 76. MeinMMO-Autor Benedict Grothaus hat sie sich bereits angesehen und ist begeistert von den Details, die in ihnen stecken.

      Das neue, […]

      • Hofentlich wird Wastelanders ein Erfolg für Bethesda. Find es immer noch extrem schade das das Spiel zum Release so nieder gemacht wurde. War zwar sicherlich nicht perfekt, aber auf keinen Fall so schlecht wie viele meinten. Die Detail Liebe von den Schauplätzen und auch die Story Texte und Sprachnachrichten finde ich spitze. Freue mich auf jeden Fall auf die Erweiterung.

      • Man hat es ihnen laaaange vor Release gesagt dass die Leute kein Bock auf ein PvP Spiel haben und dass das fehlen von NPCs ein riesen Fehler ist (Roboter und Terminals zählen nicht). Es wurde ignoriert und das Spiel landete überall in der Top 3 der schlechtesten Spiele und das zurecht.
        Jetzt muss noch die miese Performance verbessert werden, das Spiel droppt auf Xbox One X und PS4 Pro SEHR OFT auf unter 20FPS und bleibt da gerne länger stehen, die massen an Bugs sind nur die Spitze des Eisberges.

      • Vielleicht sollte meine Frau auch ein NPC werden so viel wie die redet wären wir längst reich…

    • Mittlerweile gibt es fast 4.000 Erfolge in World of Warcraft. Ein Spieler hat es sich offenbar zur Aufgabe gemacht, sie alle zu erreichen. Dies hat er nun bereits zum zweiten Mal geschafft.

      Wer ist der […]

      • Kleine Verständnisfrage dazu:
        Wenn ich heute mit WoW anfangen würde, hätte ich auch die Möglichkeit, alle aktuell verfügbaren Erfolgspunkte zu bekommen (unabhängig davon, wie lange es dauern würde)? Oder sind viele der von dem Spieler erreichten Erfolge gar nicht mehr erreichbar?

      • Dazu Respekt. Spiele das zwar schon lang enciht mehr, aber alles abzuarbeiten….dafür brauchts Ausdauer^^.

      • so langweilig kann mir garnicht sein xD

      • Absolut beeindruckend. Wenn ich nur an die ganzen Raid-Erfolge oder die im PvP denke. Das sind ganze Welten die ich nicht mal versuche. Oder Haustierkämpfe, was ich als Konzept schon nur nervig finde. Wirklich nicht schlecht!

      • Zu Zeiten von wotlk und Cataclysm war ich auch ein paar mal nahe dran, alle Erfolge zu haben (nur ein paar im PvP hatten mir gefehlt). Seit mop und Haustierkämpfen habe ich es aber aufgegeben xD

    • Wer bereits Call of Duty: Warzone als Free2Play-Fassung spielt, der kann sich dieses Wochenende kostenlos den Multiplayer von Call of Duty: Modern Warfare ansehen. Dabei habt ihr als Warzone-Spieler sogar einige […]

    • Im Moment kommt es verhäuft zu Problemen mit der Verbindung bei Call of Duty: Warzone und Modern Warfare. Auch World of Warcraft und andere Blizzard-Spiele scheinen betroffen zu sein.

      Update vom 3. April um […]

    • Das Battle Royale Call of Duty: Warzone bietet euch mit dem Gulag die einzigartige Chance, nach einem Tod selbstständig wieder in den Kampf um die Spitze einzusteigen. Wir geben euch Tipps, wie ihr diese Chance […]

    • Die Profi-Gilde Limit hat in World of Warcraft in kürzester Zeit einen Haufen Gold gefarmt. Dabei ist das noch nicht einmal für sie selbst, sondern für Gläubiger, denen sie die Kohle zurückzahlen müss […]

      • Mich würde interessieren woher sie sich die 257 Millionen geliehen haben.
        Ich meine bei WoW ist alles möglich und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es Gilden gibt die sich als Kreditinstitute sehen und gespickt mit AH-Wirtschaftssimulator Spielern sind.

        • Es gibt so eine riesen masse an multi millionären und an gilden die milliarden haben. seit spätestens wotlk ist gold so einfach zu bekommen. In meiner aktiven zeit haben wir selbst zu bc schon so abnormal viel gold mit sellruns gemacht. Die Leute geben für den einfachsten mist einfach aus bequemlichkeit unmengen an gold aus. Obs damals hc time runs für raid pres waren, za time run bären oder raid loot/boss kills. Das ganze wurde mit jedem weiteren addon nur noch schlimmer und spätestens in wod hatte jeder halbwegs aktive spieler der täglich 10min die garni bespielt hat mehrere millionen. Die sellruns wurden ja auch nicht weniger, im gegenteil durch m+ und den ganzen kram kamen ja nur noch mehr wege ins spiel die sich leute erkaufen wollten. Ah wirschaftssimulator ist schon seit X jahren komplett veraltet. Da bekommste mit nem ordentlichen boost in viel kürzerer zeit viel mehr gold. Haste nen bisschen was drauf und ne gescheite gruppe und kannst früh mythic kills verkaufen, weisste sowieso nicht mehr wohin mit all dem gold. Alleine bei unserem ersten alars asche drop in bc hat nen gildie ihn sich für 300k gekauft. Zu bc, was damals über dem goldcap war. Nur um mal ne kleine relation zu schaffen. Die Gildenbank hats natürlich gefreut für sunwell später. Somit is ein verleihen an namenhafte gilden auch nicht so ein ding, kannst dich ja absichern via chat und die meisten gilden wären nicht bereit sich ihren namen wegen ein paar gold zu versauen, also schön zurück zahlen als sonst ausm world first race raus zu sein weils kein pump mehr gibt.

      • N0ma kommentierte vor 4 Tagen

        Dann hat ja der gewonnen der das meiste Gold hatte … ❓

    • Mit dem neuen Wastelanders-Update kommen menschliche NPCs zurück nach Fallout 76. Die sind aber nicht einfach nur herumstehende Deko, sondern reagieren richtig auf euch. MeinMMO-Autor Benedict Grothaus hat es […]

    • Nach dem holprigen Start von Fallout 76 haben viele Fans und Spieler gehofft, dass das kommende Wastelanders-Update alles besser macht. MeinMMO-Autor Benedict Grothaus hat Wastelanders schon gespielt und kann […]

      • Ich freue mich drauf… Seit ein paar Wochen spiele ich wieder F76 und hab viel Spass.

        Bei Release hatte ich auch den Fehler gemacht und mich zu wenig auf die Welt eingelassen, weil ich mit den Kollegen mithalten wollte beim leveln.
        Das hab ich inzwischen korrigiert und viele Quests völlig entschleunigt nachgeholt indem ich nochmal neu angefangen habe.

        • Ich habe es schon zu Release Recht gerne gespielt. Aufgehört habe ich eigentlich nur, weil ich ständig vom Server geflogen bin. Macht halt keinen Spaß wenn man zu Beginn der zock Session erstmal Workshops erobert um diese abfarmen zu können, dann rausfliegt und alles ist futsch. Und das immer und immer wieder. Zu wastelanders schau ich aber auch wieder rein, eigentlich mag ich das Spiel

      • Feiner Artikel, sehr gute Beschreibung. Danke!

      • Und wie viele Bugs kommen mit oben drauf? 2000? 5000?

        • Bei Gratiscontent ist das doch eigentlich egal…
          Eh ein Wunder das überhaupt noch was kommt.

          • Nicht wirklich verwunderlich. Es gibt viele Spieler und es wurden viele Einheiten verkauft. Der BR Part hat auch noch mal etliche neue Spieler zu F76 gebracht. Das Update ist einfach nur der konsequente Weg der Weiterentwicklung und das hören auf die Fans. Warum sollte man so ein Projekt sterben lassen?

      • Aber Online ist sicher immer noch voller Cheater ^^

      • „holpriger start“ nette Umschreibung für katastrophaler letzter sargnargel für Bethesda.. ka ob man den rest des Artikels bei dem anfang noch ernstnehmen kann.

        • Letzter Sargnagel? Stimmt das neue DOOM ist überhaupt nicht erfolgreich. Wir sprechen uns auch wieder sobald das neue Elder Scrolls oder Fallout erscheint. Auch ESO ist natürlich komplett tot.

          Man immer diese Leute mit ihren Sprüchen, die aber überhaupt kein Plan haben … Dich kann man leider nicht ernst nehmen, sorry ist aber so 🙂

      • Also ich hab es mir extra gekauft vor Wochen nur für diesen Patch. Ich werd einsteigen und hab echt ziemlich Lust mal wieder in ein Fallout einzusinken. Ich bin echt gespannt wie es läuft. Achso und echt krasser Artikel, gut geschrieben 👌🏼

        • Es Lohnt sich jetzt schon reinzuschauen. Ich bin vor ca 3 Wochen angefangen und bereue es nicht schon eher gespielt zu haben. Jetzt gerade läuft ein dreifach XP Wochenende. Ich finde bis jetzt das fehlen der NPCs garnicht so schlimm. Ich hab mir sogar ein Monat FO First geleistet. Weil ich soviel Schrott gesammelt habe und ich nicht weiß was ich alles fürs Endgame brauche.

    • Das Sandbox-Spiel MisBits ist seit einigen Wochen auf Steam spielbar. Nun haben sich die Entwickler dazu entschieden, den Titel kostenlos zu machen. Am 4. April wird MisBits Free-to-Play. Wir zeigen euch, was […]

    • Der Twitch-Streamer Summit1g hat ein wenig mehr über Valorant geplaudert. Dabei hat er verraten, dass dem Spiel ein Feature fehlt, das sicherlich etliche Spieler ärgern wird, ihn jedoch freut.

      Um dieses F […]

      • Das ist stark, ich hatte bereits das Problem mit Aim-Assists im vergangenen Vaorant Artikel geschildert, hierdurch ist das Problem natürlich komplett gelöst.

      • Mit Crossplay-Zwang? Das wird witzig …..

      • Die PR Maschine läuft an und sie scheinen den Nerv zu treffen, erst die Influencer neugierig machen und dann später die „altmodischen“ Werbung schalten

      • Perfekte Lösung.

      • Sehr gut! Hoffentlich ziehen andere mal nach

      • wird immer interessanter

      • Dann beantworte mir folgende Frage:
        Verglichen mit einem Maus Spieler, hat ein Controller Spieler eine gleichwertige Chance ohne Aim Assist?
        Wird ein durchschnittlicher Controller Spieler auf einem Level mit einem durchschnittlichem Maus Spieler sein?

        Im übrigen wünschen sich sehr viel Konsolen Spieler das es kein Crossplay mit dem PC gibt. Aber das interessiert ja auch keine Sau.

        • Finde es witzig wie sich die PC Spieler immer als Masterrace bezeichnen die doch ach so überlegen ist und dann rumheulen wenn sie auf einen Konsolenspieler treffen.
          Ich dachte ihr trefft auch so alles?
          Natürlich braucht man auf der Konsole einen AimAssist um mit den PC Spielern mitzuhalten.
          Es hat aber auch noch nie ein Konsolero gebeten mit den PC Spielern in einer Lobby zu sein.
          Crossplay ist super wenn man mal mit Freunden zusammenspielen will, die eine andere Plattform nutzen. Aber wenn man competetive spielen will muss einfach getrennt werden. Punkt aus.

        • Bin da voll deiner Meinung. Crossplay ist für mich der größte schmutz… Wenn es Leute gibt die gegen oder mit M&T zocken möchten dann sollten die am PC zocken.

          • Oder halt mit diesen Leuten gemischt werden. Aber dann haben wir ja noch das XIM Problem. Da scheint es so als ob es wirklich keine Möglichkeit gibt XIM zu erkennen.

      • Meiner Meinung nach zeigt sich das Problem nur auf hohem Spielniveau. Ein durchschnittlicher Controller Spieler ist einem durchschnittlichem Maus Spieler in 998 von 1000 Fällen unterlegen. Aber Valorant soll ja ein Spiel für die Überflieger, die krassesten der Krassen, die menschlichen Aimbots aka Shroud werden. Daher wird so wohl auch keiner mit einem Controller spielen. Warum haben sie überhaupt Resourcen auf eine Controller Steuerung gesetzt wenn es einfach ein Nachteil ist diesen zu benutzen? Macht doch keinen Sinn.

        Ganz ehrlich, dieses Elite Gehabe ist mir wahnsinnig unsympathisch. Vor allem weil das Spiel langsam, und langweilig aussieht. Es fällt mir gerade echt schwer irgendwas zu finden das bei mir den Eindruck erweckt das Valorant DAS MEGAAAA GEILE Spiel wird.

        • Nur von den Überfliegern kann man eben auch nicht leben. Spiele sind nur so erfolgreich wie sie sich verkaufen. Und da braucht man nun mal die Konsoleros und die spielen halt mit Controller. Ist doch logisch.

          Und wie du schon sagst, man braucht an der Konsole den AIM Assist wenn man gegen MnK spielt. Bestes Beispiel:
          Rainbow Six Siege. Hier gibt es keinen Aim-Assist auf der Konsole und man merkt sofort wenn jemand illegalerweise mit MnK spielt. Man hat keine Chance. Deswegen gibt es eben auch kein Crossplay.

          Valorant braucht jetzt nicht so tun als ob sie hier etwas Bahnbrechendes vollbracht haben. Man sieht ja das es wie bei R6S einwandfrei funktioniert. Man muss aber eben aufs Crossplay verzichten, gerade wenn es competetive ist.

      • Ich finde es gut, dass es keinen AA geben soll allerdings sollten dann die Konsoloreos unter sich bleiben. MnK ist einfach viel schneller und präziser als nur mit dem Daumen einen Joystick zu bewegen. Bei Rainbow Six Siege gibt es auch keinen AA auf der Konsole daher auch kein Crossplay mit dem PC. Crossplay kann nur mit AA funktionieren. SO stark wie die großen Streamer tun ist der AA nämlich nicht du bist mit MnK in 90 – 95% der Fälle der Controller Spielern überlegen es gibt sicher Ausnahmen die Regel ist das allerdings nicht. Valorant ist wenn es Crossplay ohne AA gibt für die Konsole völlig uninteressant und ich denke sie werden hier eine große Masse an potenziellen Spielern verlieren. Ohne AA jeder unter sich sonst gibt es hier ganz schnell frust. Wenn es unbedingt Crossplay sein muss (was ich bis heute nicht verstehen kann) dann nur mit AA

        • Oldboy kommentierte vor 5 Tagen

          Wenn Valorant auch für PS5 und Xbox kommen sollte und beide Konsolen ggf M+T Support haben, bleiben interessierte Kunden erhalten.

      • D1avolus kommentierte vor 4 Tagen

        Höhere FPS und FOV sind keine Vorteile für PC Spieler ? Erst Mal schlau machen bevor man über AA meckert .

      • D1avolus kommentierte vor 4 Tagen

        Immer dieses Mimimimiiii der Streamer wegen AA.

        Was würden diese Streamer denn sagen wenn Sie , wie die Consoleros, mit 30FPS und der ebenfalls kleinen , nicht einstellbaren , FOV spielen müssten? Genau , darüber reden Sie nämlich nicht , weil man könnte Ihnen dann ja Ihre Vorteile nehmen.

        Im Heulen sind diese Streamer gut, aber wehe Sie haben Vorteile, dann wird es verschwiegen. Scheinheilige Bande.

        PS liebes MMO Team:
        Warum erwähnt Ihr nicht Mal die Vorteile von höheren FPS und einer höheren FoV? Das sind schlimmere Vorteile für PC Spieler als manch einer glauben mag

    • Call of Duty: Warzone bietet einige Features, die andere Battle Royale nicht haben. Eines davon sind die Verträge, die euch mit haufenweise Geld und Loot belohnen. Wir zeigen euch, wie ihr am meisten aus den […]

      • Kopfgeld ist immer sone Sache meist verschanzen sich diese Teams wenn man zu nahe kommt 😛 das kann meist negativ ausgehen, daher schon in der phase aufklärung machen und sehen wie weit die nächsten kreise sind. im lategame find ich das eher unnütz. Da man da eher auf gegner etc ausschau halten sollte

        • Verschanzent?Rocket luncher und blend + granaten sind für solche Leute gold Wert. Dazu das Kopfgeld eignet sich besonders gut um ca die Position einzuschätzen wo sich ein squad/einzel Person aufhält und wirkt im Gegensatz zur Drohne auch bei Geist. Deswegen picken ich jedes Kopfgeld man muss es ja nicht erledigen. ;D

          • Naja wenn das gegner team es ordentlich anstellt im verteidigen dann verliert man als angreifer meist. Und mit verschanzen mein ich nicht in einem raum. sondern gleich nen ganzes gebäude wo sie sich meist gut aufteilen. dann kommt man da solala ran 😉 bin sicherlich auch nicht der beste Spieler aber finde in der phase späher aufklärungen viel sinnvoller 😛

            • René kommentierte vor 5 Tagen

              Kommt halt auch auf die Spielweise an aber du kannst ja spähen,drohne nutzen Plus Kopfgeld. ;D bin aber auch ein high Kill Player kurz gesagt im Squaw wird nur kordiniert gepusht und bei ein Sieg unter 15 Kill is mir wayne wen es schief geht. Aber das ka das schöne am BR man kann es spielen wie man will.^^

      • Gibt für mich nur zwei Gründe einen Vertrag anzunehmen: Plünderung wenn ich aus dem Gulag wiederkomme und Kopfgeld am Anfang einer Runde um ein bisschen Kohle abzugreifen.
        Ansonsten empfinde ich Aufträge als Zeitverschwendung. Das Geld Geld bekommt man durch Gegner killen und looten schneller zusammen.

    • Das versprochene Remaster der Kampagne von Call of Duty: Modern Warfare 2 ist nun käuflich – allerdings vorerst nur auf der PS4. Die Exklusivität stößt auf zweierlei Meinungen.

      MW2-Kampagne jetzt exklu […]

      • Das ist echt Scheisse, anders kann man das nicht Sagen.

      • Ach gibt schlimmeres. Mich persönlich stört das nun recht wenig. Hab auch noch genug andere Spiele zu spielen und Dinge zu tun. 😁

      • Spiele auf der PS4 und werde den Käse trotzdem nicht kaufen. Das aktuelle Modern Warfare reicht mir komplett. Blöd für alle die es kaufen wollen und keine PS4 haben. Finde diese zeitliche Exklusivität absolut zum kotzen. Erinnere mich noch als die Fallout 4 oder 3 DLCs einen Monat früher auf XBox erschienen sind. Boah hab ich mich aufgeregt.

      • Das Warten lohnt sich! Spiele es seit gestern und bin völlig begeistert. Das waren noch Kampagnen. Obwohl ich sie damals sehr oft gespielt habe,bekam ich gestern seit langer Zeit mal wieder schwitzige Hände vor Spannung,als mein Protagonist an der steilen Eiswand abrutscht und vom Kollegen gerade noch gehalten wird. Geniale Grafik und bester Waffensound tun ihr übriges. Da ist einfach jede Mission genial. Wartet und dann kauft es! Und es geht übrigens ganz ohne das man das neue CoD oder das kostenlose Warzone auf der Platte installiert haben muss. Konnte die 45GB von MW2 downloaden und problemlos starten,ohne die zwei anderen Unfälle in meiner Spieleliste zu haben. Das ist verwunderlich,da selbst im Store steht das man Warzone haben müsste. Eine positive Überraschung sozusagen. 😉

    • Das PlayStation Network (PSN) hat offenbar gerade Probleme und wirft Spieler auf der PS4 immer wieder aus der Party. Dabei hat Sony selbst noch keine Server-Probleme festgestellt. Woran liegt’s?

      Update vom 2. […]

      • jup kollgege fliegt die ganze zeit raus er hat telekom und ich vodafone und habe keine probleme

        • Hab Telekom und fliege auch ständig raus. Geht um 17 Uhr los und ende erst gegen 22 Uhr. Freunde haben das Problem nicht, jedoch einen anderen Internetanbieter. Es nervt!

        • Dann wird vermutlich Telekom seitig der Port für den Sprachchat blockiert.

        • Mein Kollege hat Vodafone und hat auch Probl. das ist immer nur ne Frage dessen, ob man mit auf dem Telekom-Netz liegt oder nicht. Denn viele Anbieter benutzen das Netz der Telekom ebenfalls.

        • exakt wie bei uns =/
          4er party.. 2x tele 2x voda
          die beiden tele-typen hauts ständig raus, die können keine 5min in einer party sein ^^

      • Das Problem wurde jetzt erkannt laut Informationen der Netzverwaltung hat Sony denn I traffic über eine Externe Firma laufen die hat letzte Woche Mi einen neuen Großkunden bekommen und somit die Schnittstelle zur Telekom für psn Kunden überlastet. Aktuell arbeitet die Telekom daran die Kapas zu erweitern. #staytuned

        Ps: somit ist nicht Sony oder die Telekom schuld sondern die Firma die für Sony die Daten an die Telekom weitergibt.

        Hier die Orginal Meldung :

        Hallo wir haben ein Herz für Euch. Wir sehen aber aktuell, dass Sony seinen Datenverkehr komplett über einen Dienstleister an das Netz der Telekom übergibt. Das wäre grundsätzlich kein Problem, da wir mit dem Dienstleister genügend Kapazitäten ausgebaut hatten und auch aktuell weiter ausbauen. Das Unternehmen hat allerdings Anfangs dieser Woche einen neuen Großkunden auf ihrer Seite gewonnen, dessen Verkehr bisher über andere Wege ins Netz der Telekom kam. Dieser zusätzliche Verkehr sprengt die vorhandenen Kapazitäten und das führt zu Qualitätseinbußen bei unseren Kunden, insbesondere bei PSN-Usern. Wir arbeiten daher mit dem Dienstleister gerade an den notwendigen Kapazitätserweiterungen, sprechen parallel mit Sony, um eine direkte Übergabe ihrer Daten in das Netz der Telekom zu erreichen, um unseren Kunden auch zukünftig ein besseres Netzerlebnis zu ermöglichen. Unser Netz arbeitet weiter absolut stabil.

        • Wenn fast ein ganzes Land Probleme hat und dann zuerst der Internetanbieter zuerst Stellung dazu bezieht, sehe ich hier schon ein klares Problem seitens Sony. (Hattest keine Quelle dazu angegeben, deswegen musste ich schnell mal selber herausfinden, dass dein Beitrag sich auf eine Antwort der Telekom im Forum bezieht).
          Natürlich kann da in dem Sinne weder die Telekom noch Sony direkt was dafür, wobei sich auch hier wieder die Frage stellt wieso sowas trz passiert. Da aber grade die Telekom den Hauptanteil des deutschen Netzes ausmacht und genug Anbieter auch immer wieder mit auf dem Tkom-Netz liegen, haben auch viele Kunden anderer Netzanbieter Probleme.

          Edit: Danke im übrigen für deinen aufschlussreichen Beitrag. 🙂

        • Also ein peering Problem, sobald der Rubel an die Telekom rollt läuft es wieder 😆

      • Als bei Sony alle Server down gegangen sind, da man (wie auch bei vielen anderen Anbietern) DDOS-Angriffe gestartet hatte, stand noch für Stunden bei Sony drin, dass alles wunderbar funktionieren würde.
        Also von dieser Anzeige zum Status von den PSN Servern halte ich 0,0.
        Was mich persönlich viel mehr ankotzt: Dass Sony nicht einmal dazu Stellung bezieht. Einfach den Mist aussitzen.
        Ich finde es frech, dass man seine Kunden so im Regen stehen lässt. Wenigstens ne einfache Rückmeldung, dass man bei Sony das ganze wahrgenommen hat und auch schon daran arbeitet, wäre ja nicht zu viel verlangt.
        So komme ich mir nur so vor als wenn die Kunden einem sch*** egal sind.

        Edit: kingspix hat unter mir bereits dazu aufgeklärt. Dass hier aber zuerst die Telekom Stellung bezieht, finde ich echt traurig.

      • Bin ja gespannt wie lange das Internet die ganze Mehrbelastung aushält

        • Ich hab letztens nen Beitrag dazu gelesen. Die Provider haben riesige Mehrkapazitäten. Wo es klemmen könnte seien wohl die letzten Meter. Also lokale Knotenpunkte. Und auch einzelne Dienste, wie aktuell beim PSN der Fall. Selbst die aktuelle freiwillige Drosselung der Streamingdienste sei wohl nicht notwendig. Man möchte aber einem Zwang zuvorkommen.

      • Die Status Anzeige zeigt immer an, dass alles in Ordnung sei. Darauf kann man sich nicht verlassen.

      • Bei mir hat es geholfen , in dem ich den DNS Server bei der PS4 wieder auf automatisch gesetzt und keinen eigenen angegeben habe. Seit dem läufts wieder.

      • willi kommentierte vor 6 Tagen

        bei mir funktioniert alles normal

      • Chanjo kommentierte vor 6 Tagen

        Ich habe die Crossplay Funktion bis heute nicht verstanden. Wie ist es mir als PlayStation Nutzer möglich, meinen Xbox Kollegen in‘s spiel einzuladen ?

      • Bei mir Funktionieren viele Funktionen gar nicht mehr. Ich werde Teilweise sogar von meinem Account abgemeldet.

      • Und was, wenn es nicht an Sony liegt? Hier steht nämlich nichts davon, dass Sony was dafür kann. Eher ganz im Gegenteil.

      • Ich zocke wirklich viel auf der Playstation und fast ausschließlich Online-Games und ich hab wirklich selten Probleme. Mein Kumpel, mit dem ich fast jeden Tag online zocke, ist Telekom-Kunde und er hat wirklich oft Probleme. NAT-Typ spinnt rum, Downloads brechen ein, fliegt oft aus der Party usw. Alles Probleme, die ich nicht habe. Wenn besagter Kumpel dann sein Handy (Vodafone) als Hotspot verwendet, geht immer alles einwandfrei. Man könnte jetzt natürlich „Scheiß Sony.“ sagen, man könnte aber auch einfach versuchen richtige Rückschlüsse zu ziehen.

        • Rückschlüsse sind für mich eher herauszufinden welchen Router oder ob er überhaupt Ports verwendet, wlan oder LAN, 10mbits oder 100mbits hat Und mit wie vielen Personen er sein Download Speed teilt. Naja Aber sicher is es nur die Telekom schuld.

      • Mit den Partys habe ich keine Probleme aber ich kann momentan nicht mehr mit der PS4 auf Twitch streamen. Da kommt dann auch die Meldung mit dem Netzwerkfehler 😐

      • Danke für die ausführliche Info!

      • Bevor Sony eine playstation 5 rausbringt sollen sie erstmal versuchen die server in den griff zu bekommen. Dazu kommt wenn ich in den game-chat gehe ist die sound Qualität in den MEISTEN Spielen sehr schlecht!!!

      • “ Es liegt an Telekom und dennen ist das Problem bekannt, leider nur gehts denen am A… vorbei anscheinend.“

        Alsooooo wenn man sich die Meldung die du gepostet hat durchgelesen hätte würde man realisieren das die Telekom nicht schuld ist.
        Sondern die Firma die für Sony /Disney + die Daten Überträgt.
        Erst lesen dann schreiben 🙂

      • Das PSN setzt keine monatliche Gebühr vorraus, wie kommst du darauf?

        Meistens sind das Routing, Provider oder Einstellungsprobleme an der Konsole. Ich habe die PS4 seit Jahren und habe sehr selten DL oder andere Probleme. DL Speed ist auch meistens Top und ich habe eine 1GB Leitung.

      • Dann muss dieser Anbieter mehr peering Kapazitäten bei der Telekom kaufen, das ist nur eine Sache des Geldes, die Telekom hat genug Kapazitäten! 😀

      • FInde es einfach nur noch eine Sauerei von Sony, dass sie es nichtmal für nötig halten ein Statement zu geben.
        Seit dem 23.03. git es diese Probleme bereits, aber laut sony ist mit dem PSN ja alle sin ordnung . Selbst die Telekomm hat deswegen bereits ein Statement gegeben .
        Jeden verdammten Tag vpn ca.18 – 22 Uhr ist bei mir das PSN komplett im Eimer, weder Party´s noch Onlinegames fünktionieren da alle 2 min die verbindung zum PSN abreisst.

        • Was für ein Statement willst du jetzt von Sony?
          Etwas wirr in der Birne?
          Sie haben doch schon gesagt, das es nicht an ihnen liegt und die Server einwandfrei laufen. Was willst du jetzt noch an Statement?
          Soll sich jetzt Sony um die Probleme im Telekomnetz kümmern oder was willst du jetzt von Sony?

          Ich gehe aber mal davon aus, du hast den Artikel hier nicht einmal gelesen sondern den Artikel einfach nur geöffnet und direkt deinen Nonsens-Kommentar hingerotzt.

      • Ich bin seid 3 Jahren Telekom Kunde hatte nie Probleme, denke manche haben einfach einen Scheiss Router und geben gleich der Telekom oder Sony die Schuld…. manchmal kann man auch selber in ein Router investieren.. Ports frei machen oder ne feste iP zur Prioriesierung und Stabilisierung. Oder besseren Router kaufen (kleiner Tipp FritzBox 7490 kann von selber die Ports frei machen die man braucht)

        Hab ne 100Mbit‘s Leitung und auch Party Probleme alles andere geht normal aber hier Tipp was ich mache alle anrufen ne Telefon Konferenz mit Kopfhörern und mein heatset noch drauf und fertig Haha.

      • Schön wärs – wenn nur der Party Chat nicht funktionieren würde. Bei mir funktioniert alles rund mit PSN nicht. Freundesliste lädt bis zu einer Minute und dann dauernd ab-/anmeldungen, kann kein Spiel online länger als 10 Minuten spielen – Disconnects…etc. zudem wenn man normalen Speedtest durchführt schwankt der Speed richtig krass. Gestern hatte ich gerade mal 2Mbits/sec als Maximalwert xD

        Gut wenigstens wenn immer mehr Leute auf diese Problematik aufmerksam machen… ich kann seit Disney+ start mit meinen Kumpels die bei Telekom sind garnix zusammen spielen.

    • Das Battle Royale Call of Duty: Warzone ist nun seit ein paar Wochen spielbar und mittlerweile zeigen sich anscheinend größer werdende Probleme mit Cheatern. Es sind sogar Clips von offenbar unsterblichen S […]

      • Gibts bei mw bzw warzone überhaupt irgendein anticheat programm im Hintergrund?

      • Hacks gibt es für nen Apfel und ein Ei. Und da jeder cheated ist es eh Wurst. Ich mein, man kann nicht mal gross play deaktivieren, und Konsolen haben echt krassen Aim Assist.

        Ist klar das viele dann aimbotteb

        • Jap. IW ist recht unfähig.

          • In jedem Match sind halt mittlerweile 2-3 Hacker Teams dabei, bin halt kurz davor mir auch ein zu kaufen, weil ganz ehrlich 14 € ist nicht viel.. und wenn die Cross-Play nicht weg bekommen, weil die Lobbys dann zu lange dauern, ist das leider nicht meine Schuld.

            Du siehst halt so oft, wie PS4 Spieler snipern und einfach instant den Kopf treffen, weil das einfach selber mit aimt, echt übel.

            Denke das ist einfach nur nen Cash Grab das Warzone, sieht man ja, das neue CoD ist sogar shcon im Bnet Launcher xD

            • Und genau diese Einstellung ist völlig verkehrt…typische AFD-Wähler Argumentation! :hmm:

            • Mapache kommentierte vor 6 Tagen

              In jedem Match sind halt mittlerweile 2-3 Hacker Teams dabei, bin halt kurz davor mir auch ein zu kaufen, weil ganz ehrlich 14 € ist nicht viel.. und wenn die Cross-Play nicht weg bekommen, weil die Lobbys dann zu lange dauern, ist das leider nicht meine Schuld.

              Du siehst halt so oft, wie PS4 Spieler snipern und einfach instant den Kopf treffen, weil das einfach selber mit aimt, echt übel.

              Denke das ist einfach nur nen Cash Grab das Warzone, sieht man ja, das neue CoD ist sogar shcon im Bnet Launcher xD

              1.) Diese Einstellung „wenn andere ungestraft cheaten dann mach ich das eben auch“ ist meiner Meinung nach nicht sonderlich sozial, um es nett auszudrücken.
              2.) Wenn du mit „das neue CoD ist sogar schon im Bnet Launcher“ das MW2 remaster meinst dann muss ich dich enttäuschen weil das nicht „neu“ ist sondern lediglich ein remaster und es dazu dient es auch vorzubestellen und drauf aufmerksam zu machen.

              Ich glaube es wäre für alle beteiligten besser wenn du einfach die Finger von CoD lässt. Das Spiel scheint dich auf komische Ideen zu bringen. 😉

        • Ich mein, man kann nicht mal cross play deaktivieren

          Also einmal kurz gegoogelt und ich finde mehrere Einträge die erklären wie man Cross Play sowohl bei Warzone wie auch im normalen CoD ausstellt.

          • Jo da hast du Recht (PS4). Habe aber auch gelesen das es auf der XBOX nicht möglich sein soll. Auf der PS4 geht es auf jeden Fall. Man wird zwar mehrfach daran erinnert es wieder einzuschalten, da sonst angeblich keine Lobbys gefunden werden. Was mir dann aber aufgefallen ist, die Spiele haben dann einen höheren Ping (zumindest war es bei meinem Test (<128).

        • Wie alt bist du? Was für Vorteile? Bro, PC-Spieler haben immer den Vorteil am PC zu sitzen und mit der Maus schneller zu sein und treffsicherer. Dagegen haben die Leute auf der Konsole den Aim-Assist. Für mich total ausgeglichen das ganze dadurch, ob bei CoD oder Fortnite. Grade so ist es fair. Und das Argument das jeder cheated ist genauso so bescheuert, warum schreibt ihr immer solche blöden Kommentare? Als ob die Entwickler nichts tun und es einfach ein scheiß Game wäre, ich bitte dich! Ich zieh mein Hut vor den Leuten hinter CoD weil es einfach ein sehr geiles Game ist.

        • Du setzt den Aimassist mit nem Aimbot gleich? Ernsthaft?
          Der aimassist kann nicht mal ansatzweise die V Vorteile eines PC-spielers ausgleichen.

          -Hinlegen mit einem kurzen Tastendruck
          -Rückstosskontrolle mit Maus ist viel einfacher
          -Horizontale Zielbewegung mit Maus einfacher
          -Weit mehr als 30FPS
          -größere FOV

          Da ist der Aimassist, der dich sogar vom Kopf auf die Körpermitte runterziehen kann, wohl nicht der rede wert, und schon garkeine Ausrede für nen Aimbot

          • Danke…. einfach nur danke 🙂

          • Es ist alleine schon uncool wenn jemand vor das Ziel läuft auf das du grade schießt und der aimassist dein aktuell getroffene Ziel ignoriert und dann mit dem der da durch läuft mit zieht. Zudem kann man mit einer Maus vieeeeeel leicht auf entfernte Ziele Zielen als mit dem Controller zudem greift der aimassist gar nicht wenn das Ziel zu weit weg ist.
            Und auch bei den von dir aufgezählten Gründen gebe ich dir vollkommen recht.

        • Wtf, weöches Spiel zockst du denn? Der aim assist ist nicht mal ansatzweise mit einrm aimbot zu vergleichen. Versuch ma flickshots mit der sniper mit controller. Die maus u tastatur Spieler kriegen es bei mir aus 3m Entfernung hin. Die killcam zeigt auch eindeutig das es nur mit Maus möglich ist. Ich würde mich auch freuen wenn man crossplay deaktivieren könnte. Dann kann man das spiwl immerhin auch in 2 monaten zocken ohne von cheatern genervt zu werden.

      • die sollten mal forced crossplay entfernen.

        Ich warte einfach auf bo5 treyarch hat mich bisnauf bo 4, selbst das is tbesser als mw 2019, nicht enttäuscht.

      • Hehe was passiert denn wenn 2 Cheater mit Godmode aufeinander treffen?
        Geht die Runde dann ewig da keiner sterben kann?

      • Was wäre auch ein Call of Duty ohne cheater…

      • Wie ich sehe, werden kritische Kommentare auf dieser Seite wohl entfernt. Schade! Noch mal, die Überschrift ist extrem irreführend und hat mit der tatsächlichen Situation nichts zu tun. Gibt es ein Hacker-Problem? Absolut! Zerstört ein „God-Mode“ gerade Warzone? Wohl kaum. Es mag sein, dass so etwas in naher Zukunft aufkommt. Der Einzelfall, der im Beitrag besprochen wird (wenn auch nur in ein paar Sätzen), ist aber noch weit davon entfernt und macht bestimmt nicht Warzone „kaputt“.

        • Im Artikel wird auch nicht eindeutig belegt, dass es sich unbedingt um einen Hack handelt. Ganz im Gegenteil wird auch auf die Möglichkeit eines Bugs verwiesen.

          Andere meinen, es könnte sich auch nur um einen Bug handeln, den der Gegner zufällig abbekommen hat

          Die Überschrift ist wirklich etwas unglücklich und vor allem unnötig abschreckend. Weil es wirklich danach klingt als sei der Mode im Moment unspielbar was aber definitiv nicht der Fall ist.

      • Wesker kommentierte vor 5 Tagen

        Meine Erfahrung in vielen Jahren Online-Shootern zeigt, dass man zwar immer wieder mal einem Cheater begegnet. Im Großen und Ganzen verlaufen die meisten Runden aber fair. Will das Problem natürlich nicht kleinreden, aber es wird sehr sehr häufig auch überdramatisiert…
        Solche Diskussionen wie diese hier gab es in nahezu jedem Shooter und wird es auch immer wieder geben, solange die Entwickler nicht in der Lage sind, einen 100% sicheren Anti-Cheat zu entwickeln.

    • Riots neuer Shooter Valorant ist noch nicht gestartet, begeistert aber jetzt schon viele Gamer. Der Twitch-Streamer Summit1g ist sogar der Meinung, dass das Spiel sehr viel besser wird als Overwatch. Und er […]

      • Naja in Overwatch kommts halt auch aufs Zusammenspiel an. in csgo ist das Teamplay doch weitaus geringer

        • Würde ich so pauschal nicht sagen. Bei Overwatch ist es teilweise wichtig bestimmte Fähigkeiten auf einander abzustimmen aber ohne wirkliches Teamplay kommst du bei CS:GO auch nicht wirklich weit. Ein einzelner Spieler kann bei CS:GO mehr reißen das mag stimmen aber auch bei Overwatch kann man mit einem sehr guten individuellem Ultimate das Spiel wenden.
          Es kommt also bei beiden Spielen auf Teamplay und auch Solo-Skill an. Nur wie gesagt bei Overwatch hat man die Möglichkeit Fähigkeiten zu kombinieren, was aber mMn nicht gleich das Zusammenspiel wichtiger macht. Weil das braucht man bei beiden Spielen gleichermaßen.

          • nein, bei overwatch kommt es nicht nur auf skills kombinieren an. man muss aufpassen das keiner der gegner flankiert und deine backline wie z.b. heiler weghaut. Man brauch viel mehr übersicht wo seine Teammates sich befinden bzw die Gegner. Orientierungsinn ist hier viel höher. Dazu kommt das man in Overwatch am besten ziele vorgibt für fokus.

            So seh ich das zumindest 😉

      • Ich würde es gar nicht erst mit Overwatch vergleichen, denn es ist schlicht zu weit davon entfernt.

      • Bevor man sagt was besser oder schlechter ist, sollte man erst mal sagen, was oder welches gefällt einem besser.

        Wenn ein Spiel scheiße aussieht, dann spielt es keine rolle wie gut es ist, es muss auch gefallen, ich Spiel jedenfalls kein Game, was mir vom aussehen her nicht gefällt, da ist es mir völlig egal wie gut oder schlecht es ist.

        Und wenn ich jetzt beide Games im aussehen vergleiche, gefällt mir Overwatch aber viel besser, auch mit diesem Comic style.

        Wäre ich also ein PVP Spieler, würde ich Overwatch Spielen, das andere gefällt mir ja mal so garnicht.

      • maraks kommentierte vor 6 Tagen

        reinhard erfordert vllt keinen krassen skill aber er benötigt gehirn und ein guter rein ist spiel entscheidend. richtig summit ist zwar ein geiler typ, er ist aber ein schlechter ow spieler !

      • Genau weil man in Overwatch kein Aim braucht um was zu reißen ist es das bessere Spiel.
        Mein bester Freund würde nicht mal eine Scheune treffen weshalb er in 90% der Games Reinhard und Lucio spielt, das Killen überlässt er den Leuten mit Aim aber im Supporten ist er einfach ein Tier geworden (GM Rank).

        Ich finde auch dass das so besser ist, in anderen Spielen ist man ohne Aim einfach nix wert und das macht Overwatch halt zum besseren Spiel.

    • Das neue Survival-MMO Last Oasis setzt voll auf Hardcore-PvP und will davon auch nicht ablassen. Ein Fehler, findet MeinMMO-Autor Benedict Grothaus, denn das Spiel hat das Potential zu einem Kracher – wenn es d […]

      • Saigun kommentierte vor 1 Woche

        Sicher das noch ein PvE Survival Game nicht ebenfalls verschwendetes Potential gewesen währe?

        Ich weis echt nicht was der PvP Hate von manchen Leuten soll. Man kann PvP nicht mögen, das ist in Ordnung. Aber Leute macht die Augen auf. Die erfolgreichsten Spiele sind eben nicht die PvE Spiele. Und wenn Last Oasis ebenfalls Richtung PvE gegangen währe, müsste es sich eben mit den bereits bekannten grössen im Survival bereich messen und ich denke nicht das sowas gut gegangen währe. Sie mussten anders werden.

      • Platzhalter kommentierte vor 1 Woche

        Man kann es behutsam probieren. Erstmal würde ich einen Welpen Schutz einführen wie es jemand geschrieben hat oder eine Art Tutorial PvP Schutz und natürlich auch ein Schutz davor das es niemand ausnutzen kann. (Eine Münze hat 2 seiten und die Spieler sind erfinderisch)

        – Im Tutorial modus kann man mit niemanden Handeln oder Sachen auf dem Boden ablegen. Weiss jetzt nicht ob es genau so funktioniert. Damit man mit den Items nicht immer wieder neue Chars anfängt und so die Taschen eines anderen Accounts voll machen kann

        – Chat Spam im Tutorial Modus unterbinden oder ganz Sperren. Ja ihr wisst schon warum. Will man hilfe gibt es noch Discord oder Teamspeak. Ingame Voice chat? dann aber auch bitte das man es abstellen kann (wegen Voice SPAM)

        und natürlich ein Level cap und kurz bevor man den Welpen Schutz verlässt, eine Warnung geben (nur für alle fälle)

        Story mässig nimmt dich ein Mentor beim Start an die Hand und ab einem bestimmten Punkt wird er oder sie bei einem Angriff getötet so das der Spieler auf sich allein gestellt ist und ausgeraubt wird (je nach bedarf). Willkommen im echten PvP

        Nachteil (Ich denke mal an meine Dunkle Seite) ist aber, wenn man nach dem „Tutorial“ in die Freie Welt entlassen wird, wird es sicherlich Camper geben die auf Freischlinge jagt gehen wenn sie immer an der gleichen Stelle die Welt betreten. Vielleicht hier einfach Random den „frischling“ spawnen lassen um das etwas zu entschärfen

        Ich finde das ist erstmal ein guter Kompromiss

      • Jona kommentierte vor 1 Woche

        Der Autor hat also rund 1000 Stunden PvP Survival MMOs gespielt……auf PvE Servern ^^
        OK 20 Stunden Rust. Da versteh ich ihn aber, bei Rust schiesst jeder auf jeden, immer.

        Die Kernaussage stimmt. Jedes gute PvP Spiel braucht auch viel PvE. Warum ? Weil man sich nicht die ganze Zeit den Kopf einschlagen kann.

        Zu behaupten Ark wäre mehr ein PvE Spiel…….. Tja wenn ich auf meinem eigenen Privatserver spiele, vielleicht.
        Und selbst auf den PvE Servern gab es anfangs Probleme weil alle alles zugebaut haben und man nichts dagegen machen konnte. Auf PvP Servern regelt das Dynamit.

        Vor allem Ark ist ein PvP Spiel mit viel Spannung, Politik, Handel und Verrat.

        Der Artikel wirkt auf mich als hätte Herr Grothaus noch nie PvP gespielt. Dinos zähmen, Basen bauen, Blümchen pflücken. Mag ich alles gerne aber Das alleine würde recht schnell langweilig werden.

        Und Fallout 76 hatte noch nie PvP. Es ist so. Es hätte Potential für PvP aber ne.
        Ich spiel es aber gerne, als PvE Spiel.

        Das hier ist das beste Beispiel was passiert wenn reine PvE Spieler sich ein PvP Spiel zulegen. Sie verlieren, sind angepisst und verpassen dem Spiel einen schlechten Ruf. Ausser Rust, da ist der schlechte Ruf gerechtfertigt ^^

        Ich habs leider nicht upgedatet aber mich würde echt interessieren ob bei Ark jetzt alle PvE Server voll sind. Ich mein wir haben nen Spielerrekord und wenn alle nur PvE spielen wollen müssten die doch bersten.

        Ich hatte bei Conan Exiles mal nen reinen PvEler in meiner Gilde. Guter Mann, fleißig, farmt und baut viel. Komisch wurde es als er einmal gekilt wurde. Er kam dann zu mir un beschwerte sich. „Warum töten die mich ? Die können doch eh alles selber farmen. ich versteh das nicht“ Kein Scherz.

        Ich spiele beides gerne, PvP und PvE. Ich genieße bei diesen Spielen jedoch die Freiheit Leuten die mir auf den Sack gehen zu zeigen wo der Hammer hängt 🙂

        Cheers

        • Platzhalter kommentierte vor 1 Woche

          Ist den anderem im Clans umlegen (also PvP wie du beschreibst) auch erlaubt? Ich meine nicht nur vom Spiel sondern auch von der Clan Ethik? Siehst da haben wir z.b. schon eine Regel

          • Jona kommentierte vor 1 Woche

            Ich verstehe die Frage nicht, glaube ich. Ich meine die Worte.

            Hast du gefragt ob es erlaubt ist sich gegenseitig in einem Clan zu töten ?

            Bei mir schon, ausser wir kämpfen gegen jemanden. Kommt natürlich auch auf das Spiel an.

            Dass es Regeln gibt ist klar. War ja aber auch nicht der Punkt dieses Artikels.

        • EliazVance kommentierte vor 1 Woche

          Ich mag auch die Mischung gern. PvE mal zum Entspannen, für Inszenierung, Story, Bosskämpfe, Coop-Spielgefühl. Aber ich brauch die PvP-Seite der Dinge. Wenn etwas stört oder im Weg steht, muss man es weg machen können. Wenn jemand nervt, möcht ich den auch ganz gern weg machen können :>
          Griefing gibts ja nicht nur im PvP. Gibt auch genug Clowns, die es im PvE lustig finden Dinge zu blockieren oder anderweitige Spielmechaniken zu nutzen um anderen grundlos zu schaden bzw. deren Spielspaß zu trüben.

          Dazu kommt noch, dass für mich nur PvP dafür sorgen kann, dass sich jeder Abend mit einem Spiel anders anfühlt. Man spielt einfach schon völlig anders, wenn man weiß, dass man jederzeit eins auf die Mütze bekommen kann. Es entstehen ganz andere Dynamiken und nur menschliche Mit- und Gegenspieler sind wirklich unberechenbar und stellen einen immer vor neue Herausforderungen.

          Ich find den Ansatz von New World gut. Für New World.
          Was ich in den letzten Tagen so zum Thema Last Oasis gelesen habe, klingt für mich als würden die genau den richtigen Weg gehen. Das Spiel ist ja noch lange nicht final, aber offensichtlich wird versucht ein brauchbares PvP-Systen auf die Beine zu stellen. Und da ist mir lieber, man macht eine Seite richtig gut, als zu versuchen zwei Spielergruppen zufrieden zu stellen und am Ende gar nichts richtig zu machen.
          Das kann sich ja noch entwickeln, PvE könnte ja später noch neue Möglichkeiten bekommen: wenn der Kerngedanke des Spiels erstmal richtig und sorgfältig ausgearbeitet wurde.

        • Apo kommentierte vor 1 Woche

          doppelpost sry

      • Steed kommentierte vor 1 Woche

        Manchmal vermisse ich die Zeit als man sich die Spiele so aussuchen musste wie sie waren, ja sie waren nicht perfekt aber man hat einfach nicht so viel geheule gehört weil jeder sein Senf in einem Spiel haben wollte.
        Man hat sich die Spiele des eigenen Geschmacks so ausgesucht wie eben diese Spiele waren da gab es auch nichts dran zu rütteln. Damals gab es nicht mal Möglichkeiten diese natura zu sehen über let’s plays man musste sich Zeitschriften kaufen und dann drauf verlassen das was dort drin stand auch mit den eigenen Vorstellungen passte.
        Und wenn jetzt einer sagt das früher nicht alles besser war muss ich sagen: ja heute hat jeder die Möglichkeit sich kinderleicht besser zu informieren vor dem Kauf das macht das ganze rumgeheule nur noch schlimmer in meinen Augen.

        Pvp ist keine schlechte sache das einzige was ich jetzt auf last oasis bezogen vorzuwerfen hätte wer vielleicht der steile Einstieg ins pvp, ist nicht für jedermann wenn man in den ersten 5min weggeprügelt wird aktuell gehörte es aber dazu.
        Ich finde das pvp sich in survival games seit Jahren auf der Stelle bewegen man könnte wesentlich mehr damit anstellen als nur die Möglichkeit zu bieten sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen.
        Ich finde das Verschwendete Potential nicht in der möglichkeit das Spiel pve zu spielen sondern wenn dann in der Art und Weise wie das pvp abläuft. Aber jetzt Möglichkeiten aufzuzählen würde den Ramen sprengen.
        Es ist genau so falsch pvp komplett abzuschaffen dann lieber die Spieler die Wahl auf primitiv Art über ein pvp und pve Server lassen.
        Ich bezweifel ja sehr stark das pve server Spieler auf Dauer glücklich machen wenn ein Spiel das sich als Hardcore pvp Spiel bezeichnet die Möglichkeit geben würde sinnlos durch die Pampa zu Streifen aber sehr oft liest man ja das einige genau das wollen.
        Die frag die ich mir dann aber stelle ist geben die sich dann auch mit dem conten zufrieden den es dann für pve Spieler bietet? Ich denke eher nicht.
        Vor allem wenn es neuen content dann gibt der lediglich für pvp Sinn macht obwohl das Spiel nie anderen was bieten wollte…

        Was auch immer wieder verwendet wird ist das pvp Spieler toxisch seien obwohl meisten die Spieler mit beleidigungen und Stress anfangen die bei einer Konfrontation im Dreck liegen was ja zwangsläufig nicht immer pvp Spieler seien müssen. Aber auch in pve spielen gibt’s Spieler die sich hart daneben benehmen ich finde da gibt es keinen Unterschied zwischen pvp/pve.

        Auch das einige sich das Spiel kaufen und sich danach beschweren ist so eine Sache, ja jeder darf eine eigene Meinung haben das sorgt aber nicht dafür das jede Kritik berechtigt ist.
        Ich finde wenn jemand die Zeit hat danach in einem Review sich aus zu kotzen muss er auch die Zeit gehabt haben sich vor dem kauf richtig zu informieren.

        Auch die gleichberechtigung die einige suchen wegen Gruppen ganken kann ich nicht ganz nachvollziehen… Jeder hat die Möglichkeit sich einer Gruppe oder einem clan anzuschließen wer diese aus irgendwelchen persönlichen Gründen nicht nutzen möchte verzichtet doch freiwillig drauf aber Änderungen des Spiels zu verlangen die diese Begegnung verhindert ist doch erzwungen was hat das dann mit gleichberechtigung zu tun?
        Genau so wie sich aufregen das Spieler die schon länger Spieler mehr Fortschritt haben und damit bessere Ausrüstung die gleichberechtigung ist doch gegeben das jeder neue Spieler auch die Möglichkeit hat diesen Fortschritt zu erreichen auch wenn es gefühlt schwieriger ist da mussten die high Spieler auch durch.

        Sollte man sich überlegen ob das dann für einen selber das richtige Spiel ist so sehe zumindest ich das für mich persönlich.

      • Nico kommentierte vor 1 Woche

        was ich nicht verstehe wieso man nicht sowas macht wie z.b. community server in Atlas. (geht natürlich nur bei so grid basierten Spielen.

        Dort gibt es z.b. nen 7×7 grid server. und dort sind die äußeren 2 pve. der innere ring pvp und der in der mitte ist der kraken grid. Man muss also am anfang kein pvp machen. Basis etc kann man wenn man möchte auch pve hinstellen aber später muss man halt schonmal mit den Schiffen ins bzw durchs pvp gebiet.

        • Apo kommentierte vor 1 Woche

          Community Server sollte es später noch geben und damit sicher auch die Server als PvE zu betreiben – wobei ich die Sinnhaftigkeit dieser Pervertierung in Frage stellen würde.

      • Nora kommentierte vor 1 Woche

        Mein Gott lasst den Survival Hardcore Pvp Fans ihr eines Spiel im Jahr.

        • Bodicore kommentierte vor 1 Woche

          Ich bin so PvE das ich mich in diesem Thread nicht mal aufhalten dürfte 😉 Wir bedauern halt etwas das Setting sowas hätte auch ein tolles mixed Spiel gegeben.

          Aber ich mag es den PvPlern natürlich gönnen…

          • bundy kommentierte vor 4 Tagen

            Mixed ist Mist. Wie man an New World sieht. Entweder PVE Game oder PVP Game, nix dazwischen. So wird man niemanden wirklich gerecht. PVE’ler und PVP’ler sind dafür einfach zu verschieden..

      • Wenn der gefrustete Anfänger eine journalistische Ausbildung hatte 😆
        Git guts und lass uns unseren Spaß, kisses 😀

        Edit, weil ’nur‘ flamen doof ist:

        Jedes Hardcore Survival game hat PvE Server, extra für die zart besaiteten Hoarder die mit Verlusten und Niederlagen nicht zurecht kommen (Ja, diesen Artikel hat man als Survival-Gamer schon X mal in anderer Form gelesen/gehört. Meistens sind die Autoren nur deutlich jünger und man kann sich ihr Klagelied am nächsten Tag auf Youtube ansehen.)
        Das allein ist als „Hardcore PvPler“ schon dumm genug, weil es die Spieler von den PvP Servern zieht und nur den toxischsten Kern zurück lässt.
        Spiele wie Rust beherrscht man nicht nach 30 Stunden. Nach 30 Stunden hat man bestenfalls einen ersten Eindruck von den Mechaniken und seine erste Basis die brüchiger nicht sein könnte – Klar ist die am nächsten Tag weg, und das ist ja der Kern solcher Spiele. Bis meine erste richtig gute Basis stand sind locker 200 Spielstunden vergangen in denen ich mindestens einmal pro Stunde aufgerieben wurde, manchmal natürlich auch deutlich öfter und ich hab jeden Tod genossen. Es ist wie eine Erlösung von der Verantwortung die man über seinen Scheiß hatte wenn man einfach zerstört und gezwungen wird von Vorn anzufangen. Dieser Stress und diese Panik sind in meinen Augen ganz eigene und einzigartige Spielelemente, fast schon Features und es wäre schade wenn auch dieses Gefühl vom Mainstream überschrieben würde wie es schon so oft passiert ist.

        Es gibt unzählige Spiele die extra darauf ausgelegt sind Euch nicht traurig zu machen und Euch konstant ein Gefühl der Überlegenheit spüren zu lassen, also bitte ‚MEiNMMO‘, Finger weg von Devs die sich heutzutage noch etwas entgegen der Massenmeinung trauen, Ihr habt eine manigfaltige Auswahl an Einheitsbrei, da muss man die wenigen Perlen nicht auch noch in den Mixaaaa hauen.

      • Nö nö.. zu spät < das ist Unser Spiel 🙂
        Liebe Pve Spieler das ist nix für Euch und Ihr werdet es auch nicht mehr umkrempeln,
        New World ist nun Euer Spiel und ich hoffe Ihr habt da viel Spass.
        Ich hoffe mal für Euch das die Cheater bei GTA Online bleiben,
        den das mit dem abschaltbaren Pvp ist manchmal so ne Sache 😉

      • bundy kommentierte vor 4 Tagen

        Warum beweret ihr hier nicht mal Spiele wie sie sind, anstatt alles nach eigenen Vorlieben ändern zu wollen? Es ist dann einfach nicht DEIN Game.

        Ein PVP Spiel mit einem System, wo die Spieler größtenteils das Miteinander komplett selbst entscheiden ist wahnsinnig interessant. Es geht nicht um die Griefer, die Typen die alles on sight töten. Es geht darum, dass man in einer Welt unterwegs ist, wo es tausend unvorhergesehene Situationen durch open PVP mit loot gibt. Darauf muss man sich einfach mal einlassen. Und das Spiel bietet im Endgame sehr interessante Ansätze um das Griefing zu unterbinden.
        Tribes (Clans) halten später Oasen und bekommen Steuern von allen die in der Oase sammeln. Wird einer via PVP getötet gibt diese Person 12 Std. keine Steuern mehr ab. Wird jemand via PVP getötet, wird dieser Kill dem herrschenden Tribe auf der Karte angezeigt. Somit sollen die herrschenden Tribes für die Sicherheit der Oasen sorgen. Mega System, welches viel miteinander generieren kann.

        Ich spiele seit 2 Monaten die New World Alpha und dort ist alles nur noch belanglos geworden. Quasi ein Singleplayer. Nichts hat mehr irg wie Wert. New World ist ein Game wie Last Oasis welches auf dem letzten Drücker versucht was ganz anderes zu sein. Das wird failen oder auch nicht (Leute lieben ja warum auch immer belanglosen Grind bis ins unendliche).

      • Ich denke die Idee mit den Walkern und der nomadischen Spielweise hat auch viele PVE Fans (ich bin da auch einer) angelockt. Hier wurde ja was von PVE Einheitsbrei geschrieben. Das sehe ich anders. Es könnte ne coole Nummer sein, wenn einfach nicht überall stupides Gemetzel wäre.
        Ich bin mal gespannt, ob sich dieses Gank-Fest in den Startregionen mit diesem Clan-Herrschafts System irgenwann als obsolet heraus stellt. Ich hab kurz am Tag des Beginns gespielt und wurde eigentlich nur von Griefer-Gruppen gekillt.
        Viele PvP Leute fangen immer gleich an, Kritik an einem PvP Spiel, was auch anders hätte aufgezogen werden können als Geheule dar zu stellen. Das kann man vielleicht bei Spielen wie Mordhau, aber wenn ihr euch schon beschwert, dass Leute kritisieren, solltet ihr euch auch nicht zu ständigem zu unqualifizirtem Verriss hinleiten lassen 😛

      • Alsooooooo…. Klingt ja interessant aber nein. Hoffentlich ändert Donkey nichts am System und wenn es PVE Server geben würde, dann würden die PVEler auch bald weg sein, weil das Spiel garnet sooooo viele PVE Elemente hat. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ihr ewig lang Affen und 3 Bosse tötet. Wenn sie dann nen PVE Server erstellen, dann heißt es wahrscheinlich, dass es zu wenig Inhalt gibt wa? xD

        Nicht mehr lange und dann kommt New World. Also Geduld bewahren und nicht versuchen PVP Spiele zu verändern. Danke

        Im Übrigen mag ich auch PVE und New World werde ich mir definitiv anschauen. Der Grund? Naja… Ich mag beide Aspekte und deswegen kaufe ich mir 2 verschiedene Richtungen. Solltet ihr auch mal machen. :*

        Ach…. Wenn es euch ja dann doch so sehr stört…. Dann könnt ihr doch in Zukunft auch wieder nen privaten Server aufsetzen und das Spiel erkunden. Also sind sie ja scheinbar doch sehr tolerant und geben euch die Möglichkeit. 😛

    • Das neue Battle Royale Call of Duty: Warzone begeistert große Massen von Spielern. Allerdings gibt es auch Kritik. Der Twitch-Streamer DrDisrespect stört sich besonders an einem Feature und zeigt anschaulich, w […]

  • Das neue Survival-MMO Last Oasis ist nun seit einigen Tagen auf Steam im Early Access. Zwar hat es einige Fans, aber viele Spieler beschweren sich über ein besonderes Merkmal. Die Rezensionen werden tendenziell […]

    • Die meisten frühen, negativen Reviews kritisieren das PvP und ich habe ja auch nicht geschrieben, dass sie deswegen runter gegangen sind 😉 Es ist lediglich die Aussage, dass sie runtergegangen sind und dass Serverprobleme da sind, steht ja auch unten, sogar mit dem Vermerkt, dass einige es positiv bewerten würden, wenn es denn liefe.

      Und den Vergleich zu New World hat Last Oasis teilweise selbst zu verantworten mit dem Seitenhieb darauf. Wäre New World PvP-lastig geblieben, hätten sich die beiden Spiele vermutlich auch aneinander messen müssen.

      Nachtrag: ich bin selbst sehr gespannt, wie sich die Reviews verändern werden, sobald die Server (wieder) laufen.

      • Kolbe kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Ja ich finde aber das die News daher dennoch falsch ist bzw der Titel mist ist. Weil es ist nun einmal ein Full PvP Game da kann man doch nicht die Kritik von Leuten für voll nehmen die dann meckern das es Full PvP ist! PvE Spieler die ein von Anfang an als PvP ausgeschriebenes Game spielen machen das am ende auch nur um das Spiel schlecht reden zu können. Daher würde ich hier auch von euch erwarten das ihr das auch so kritisch sehen würdet! Weil ich kann mir keinen Opel kaufen und mich dann beschweren weil es ein Opel ist und da wäre es auch bullshit wenn dann eine Zeitung den Opel schlecht macht weil sich einer beschwert das es ein Opel ist! 😀 Hier wäre ganz klar zu sagen das man die Kritiken das es Full Loot PvP ist nicht ernst nehmen kann da sie das von Anfang an wussten und dann einfach das falsche Spiel gekauft haben und sowas einfach nichts in einer Kritik zu suchen hat! Eine Kritik sollte Sachlich und auf das Thema bezogen sein und Persönliches außen vor lassen. Und in meinen Augen ist weder sachlich noch Thema bezogen wenn einer ein von Anfang an als Full Loot PvP beworbenes Game kritisiert weil es eben Full Loot PvP ist.

        Wäre genauso lächerlich wenn sich heute einer bei Rust beschweren würde über das Full Loot PvP System. Da würde auch jeder den Kopf schütteln und den nicht ernst nehmen! Ich weiß ich wiederhole mich aber wenn einer etwas nicht mag sollte er auch die Finger davon lassen und es nicht später schlecht machen obwohl man es schon vorher wusste.

        Ich würde da gern nur hoffen das ihr vom Team da etwas mehr nachdenken würdet und sowas unlogisches nicht noch fördern würdet. Danke

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.