@benedict

aktiv vor 5 Stunden, 32 Minuten
    • Der CEO von PlayStation, Jim Ryan, hat in einem Interview unter anderem über die Entwicklung der Spieler-Community gesprochen. Dabei kam er auch zu dem Schluss: mehr Frauen zocken mittlerweile. Der Grund dafür s […]

      • Ich halte das für quatsch. Die jüngeren Generationen sind einfach näher am PC als früher. Das ist einfach eine normale Entwicklung.
        Heute kann man auch eher dazu stehen Zocker zu sein.

        • Im Zweifel sind es meist mehrere Gründe die Einfluss haben. Repräsentation von Frauen in Videospielen hat ganz sicher einen Einfluss. Die Frage ist nur, wie stark er gewichtet werden muss. Die generelle Akzeptanz ist sicher auch ein wichtiger Punkt (auch wenn ich innerhalb der Community immer noch sehe, dass Mädchen sich nicht selten gegen Trolle zur Wehr setzen müssen). Genauso wie der verstärkende Effekt von weiblichen Freunden die ebenfalls Spiele spielen. Gegenüber ganz früher haben mittlerweile auch die Publisher Frauen als Zielgruppe erkannt und passen ihre Produkte entsprechend an oder veröffentlichen vermehrt Spiele die explizit bei ihnen gut ankommen. Es gibt sicher noch mehr Gründe. Aber wie gesagt, dass Frauencharaktere in Videospiele keinen Einfluss haben, ist definitiv falsch.

      • Seither kommentierte vor 1 Tag

        Die meisten weiblichen Charakteren in Games sind mir richtig unsympathisch. (Und identifizieren kann ich mich mit denen erst recht nicht.) Jedenfalls wenn es sich um eine Frau auf der „guten Seite“ handelt und die einen über den gesamten Spielverlauf nahen Bezug zum Protagonisten hat oder gar der Protagonist ist. Die wirken auf mich meist zu gezwungen cool und taff – es wirkt selten natürlich :/
        Somit sind diese weiblichen Charaktere für mich oft eher ein Grund das Spiel abzubrechen oder gar nicht erst anzufangen.
        Tatsächlich aber gibt es auch einige männliche Hauptcharaktere, die nicht besser sind.

        • Nico Saborowski kommentierte vor 1 Tag

          Kannst du mal ein konkretes Beispiel nennen?

          • Ich denke hier kann man AC Odyssey nennen.

            Da wirkt der weibliche Part einfach gezwungen – er muss mind. oder sogar noch härter sein wie der männliche Protagonist.

            • Genau. Entweder so oder in Form einer unnötigen Romanze mit einer unsympathischen Type wie in AC Unity.
              Andere Richtung ist dann noch wie bei Beyond. Die hatte zwar immerhin eine Charakterentwicklung, aber für mich war die zu oft am verzweifeln oder unsicher. Wird bei männlichen Charakteren nicht so betont.

      • Vielleicht bin ich mit meiner Meinung in der Minderheit, aber ich muss auch sagen, ich begrüße starke weibliche Protagonistinnen. Ich kann diese „damsel in distress“ Rolle auf den Tod nicht ausstehen, schon als Kind nicht.🙄 Warum muss man sich von einem Mann immer retten lassen? Frau kann doch genauso gut kämpfen und für sich selbst einstehen.

        Ich gebe auch zu – unbewusst wähle ich auch oft Spieletitel wo weibliche Charaktere (müssen nicht mal Protagonistin sein) dabei sind, die ich sympathisch oder cool finde. Wenn in einem Game hauptsächlich Männer vertreten sind (zum Beispiel Final Fantasy 15), verliere ich oft die Lust darauf. Ich kann es mir zwar nicht genau erklären wieso das so ist, aber ja … 😂 Im Bezug auf mich hat der CEO von Playstation also durchaus nicht unrecht. Aber Ausnahmen bestätigen ja die Regel.😉

        • Vielleicht bin ich mit meiner Meinung in der Minderheit, aber ich muss auch sagen, ich begrüße starke weibliche Protagonistinnen.

          Ja, aber für mich spielt es eine Rolle, wie gut sie geschrieben sind. Wenn die Frau einfach nur „badass“ ist, ist es für mich persönlich doch etwas zu wenig. So Charaktere wie Bayonetta z.B. sind zwar witzig, aber glänzen jetzt nicht unbedingt mit ihrer Tiefgründigkeit.

          Ich würde mir persönlich lieber komplexere weibliche Charaktere wünschen. Senua aus Hellblade war toll und Aloy aus Horizon feiere ich einfach nur, weil sie so großartig „Ich hab keinen Bock auf euren abergläubischen Mist!“ drauf ist 😁

          • Vermutlich kenne ich auch nicht sehr viele Games wie andere, da ich hauptsächlich meine Zeit in einem MMO verbringe.

            Aber ja, da stimme ich dir zu: Aloy und Senua sind zum Beispiel Charaktere die ich wirklich als starke Personen empfinde. Wichtig ist auch, dass man hier auch die Entwicklung mit erlebt, weswegen man dann oft nachvollziehen kann wieso sie wurden oder so denken.
            Das gleiche finde ich auch bei Lara Croft. Da konnte man ebenfalls die Entwicklung von ihr sehr gut mit erleben. Und offen gesagt, wäre ich auch gern nur halb so schlau und sportlich wie sie xD

            Vermutlich gibt es durchaus „schlecht“ geschriebene Charaktere, das muss aber nicht nur auf weibliche Figuren zutreffen. Ich hatte bisher dann eher Glück, selten welche gesehen zu haben 🙂

      • Ich kann mich auch mit Spielen eher identifizieren, in denen ich zumindest die Wahl habe eine weibliche Person zu spielen. In Path of Exile zB. spiele ich interessanterweise nur Ranger und Witch Builds, wenn auch eher unbewusst.

        Aber es stimmt schon, mehr und mehr RPGs tauchen auf, in denen der Protagonist weiblich ist. Von Hellblade:Senua’s Sacrifice über Horizon Zero Dawn & Co. Wenn man sich beispielsweise Ubisoft in letzter Zeit anschaut, dann sieht man deutlich, dass sie es den Spielern selbst überlassen, welches Geschlecht gespielt werden soll. Das war bei Assassin’s Creed Odyssey der Fall und bei dem kommenden Immortals:Fenyx Rising ist es ebenfalls so.
        Natürlich gibt es auch noch die Klassiker, wo der Protagonist wie üblich rein männlich ist, zB. bei Cyberpunk 2077.
        Ich persönlich fände es gut, wenn noch mehr Spieleentwickler dem Beispiel von Ubisoft folgen würden.

        • Du hast zwar recht aber trotzdem ist Ubisoft ein schlechtes Beispiel weil deren „weibl.“ Figuren nichts anderes als Männer mit hellerer Stimme sind ^^ Zumindest seh ich rein optisch kaum einen Unterschied bis auf den nicht vorhandenen Bart

        • Ich kann mich auch mit Spielen eher identifizieren, in denen ich zumindest die Wahl habe eine weibliche Person zu spielen

          Ja, das auch auf jeden Fall. Ich habe grundsätzlich keine Probleme damit, Männer zu spielen (hab ich die letzten 20 Jahre gemacht), aber wenn ich die Wahl bekomme, dann nehme ich definitiv einen weiblichen Charakter. Ich denke, gerade diese Wahlmöglichkeit ist für viele wichtig.

          • Eine gute Freundin und ihr Ehemann spielen genau umgekehrt, sie einen Kerl er eine Frau in Online Spielen.
            Und eine die ich vor 20 Jahren in einem Spiel kennenlernte spielte auch einen männlichen Char (bzw mehrere Frauen, aber sie blieb mir im Gedächtnis weil sie als Kerl ihre Ruhe hatte).

      • Ich finde es immer schön auch mal eine Frau zu spielen.

        Da ich am meisten Action-RPGs spiele habe ich auch da viele Builds mit weiblichen Charakteren. Bei Spielen wie Diablo 3 gibt es sogar Klassen die ich nie mit einem Mann gespielt habe 😂

      • Mir ist es egal, ob ich Mann oder Frau spiele, solange der Charakter glaubhaft umgesetzt ist.
        Nur bei Roamzen ist es komisch. Dann spiele ich als Mann eher eine lesbische Frau.

        Meine Top Games:
        Tomb Raider (Reboot)
        Horizon: Zero Dann
        The Last of Us
        Control
        Hellblade: Senua’s Sacrifice
        A Plaque Tale: Innocence
        Perfect Dark
        Mirror’s Edge

      • Bei mir (m, 40) hängt es von div. Faktoren ab ob ich einen männlichen oder weiblichen Charakter spiele (sofern ich die Wahl habe natürlich, bei fixen Charakteren juckt mich wenig ob m oder w).
        Das sind zb Faktoren wie „welche Rolle/Klasse spiele ich“, bei Magier und Assassinenklassen spiel ich tendenziell meist weibliche Charaktere.
        Ein weiterer Faktor ist die Rüstung. Wenn zb einfach die selben Skins für alle Charaktere genutzt werden (zb Dark Souls) setz ich meist auf männliche Charaktere weil die skins leider oft auf diese „maßgeschneidert“ sind, oder die weiblichen Versionen einfach kacke designed sind, ich sag nur Plattenrüstung männlich vs Kampf bikini weiblich, und ja da schau ich in deine Ecke Monster Hunter 😉

      • Vor 20 jahren hatten hauptsächlich Männer einen Computer. Da hat sich was geändert, die Technik wird immer einfacher zu bedienen und der social Faktor ist dank Internet größer, denke das zieht mehr Frauen an.

      • Ragnarok Online vor so 20 Jahren hatte bereits an die 50% weibliche Spieler.
        Wenn es allgemein mehr machen warum auch nicht mehr Frauen?
        Viele bzw die Mehrheit spielt aber sicherlich immer noch am Smartphone und ist nicht bereit Geld zu investieren in etwas „besseres“.

    • Fallout 76 bietet einige Mechaniken, die das Spiel kniffliger machen sollen. Eine davon ist die Begrenzung des Inventars. Das kann schnell mal zu voll werden und dann wird es schwierig, sich zu bewegen oder […]

      • Die wichtigsten Perks sind für mich Reiseapotheke und der Perk für ballistische Munition. Allgemein ist es mmn deutlich effektiver Perks zu nutzen, die prozentual das Gewicht verringern, statt sowas wie Starker Rücken.

        Reiseapotheke hab ich mittlerweile als Mod für den Rucksack, statt den Perk. Funktioniert exakt gleich, aber ich wollte lieber einen anderen Perk reinnehmen. Reiseapotheke ist für mich deutlich effektiver als die große Rucksack mod

        • Ah, dich habe ich gerade noch angehauen *g* Durch deinen Kommentar kam mir erst die Idee für den Artikel 😛 Danke dafür!

          Bandolier finde ich übrigens eher nutzlos. Ich spoiele zwar mit Minigun, aber Munition ist bei mir selten das, was viel Platz frisst irgendwie. Da brauche ich die Perk-Slots anderweitig.

          • Ich habe immer sehr viel Munition bei mir, aber keine in der Kiste. Dort nimmt die mir zu viel Platz weg, deswegen trage ich meine komplette Munition am Mann + den Perk, das nimmt viel weniger Platz weg als wenn ich meine „Munitionssammlung“ in der Lagerkiste hätte. Ich mag es viel Munition zu haben 😁

      • Das Gewichtslimit finde ich immer noch das nervigste Problem von F76. Bin grundsätzlich in Spielen ein Messi und hebe jeden Mist auf (man weiß ja nie wann man ein Holzschwert aus dem Startgebiet nochmal brauchen kann). Das mich Fallout zwingt selbst bei guten Waffen zu überlegen ob ich die nicht besser verkaufe finde ich extrem unschön. Meiner Ansicht nach sollten sie von mir aus bei dem was Charakter tragen können das Gewichtslimit lassen, beim Camp sollten sie, ähnlich wie Teso, aber dringend auf ein Anzahl Limit wechseln (wobei 100.000 Schuß natürlich nur einen Platz belegen sollte)

      • einzige was mich so richtig nervt ist die Schrott Begrenzung

      • Hat mich in Fallout schon immer genervt, dass ich einige Skillpunkte wegen mehr Gewicht „opfern“ muss. Dazu kommt, dass man zugesch*en wird mit Trilliarden von items. Hab nie verstanden was das soll. Für mich einfach nur ein unnötiger Zeitfresser der nichts zum Erlebnis beiträgt.

    • Von den unzähligen Waffen, die Call of Duty: Mobile bietet, stechen einige heraus. Eine davon ist die Chopper, auch bekannt als Chain SAW. Die Waffe ist das beste Maschinengewehr im Spiel. Mit dem richtigen […]

    • Im nächsten großen Update „Steel Dawn“ von Fallout 76 kommt die Stählerne Bruderschaft zurück nach Appalachia. Für MeinMMO-Autor Benedict Grothaus ist das ein Grund, sich zu freuen, denn für ihn ist es das beste […]

      • Solange ich mein Zeug nicht in meinem Vault ausstellen kann, ist der eigene Vault für mich leider uninteressant.

        Ohne meine Teddybären Sammlung – ohne mich.

      • Seit meinem ersten Fallout,Fallout 2,mag ich die Powerrüstung.
        Dort konnte man nach Navarro spazieren und sich eine unter den Nagel reissen.^^
        Als das benutzen in FO4 dann Fusionskerne vorschrieb,lief ich lieber ohne rum.
        Ich hab was gegen begrenzte Ressourcen.

        Paladin war meine Lieblingsklasse in diversen D&D Spielen wie BG1+2.
        Da liegt es nahe,das es für mich die interessanteste Fraktion in Fallout ist,
        auch wenn ihre Ziele/Methoden nicht in jedem Fallout mit meinen konform gingen.

        Steel Dawn werde ich mir auf jeden Fall anschauen.
        4 Charaktere die ich durch Wasterlanders geprügelt habe,
        warten auf ihren Einsatz.

      • Ich ab kein Problem damit wenn F76 immer besser wird 😉

        Technisch eine Katastrophe aber spielerisch habe ich nie bereut es zu Release gekauft zu haben.

        • so technisch verhunzt ist es nicht mehr. Jedenfalls nicht mehr als Skyrim oder Fallout 4 die heute noch ohne Fanpatches eine einzige Bugparade sind. Ich hab zb. noch nie so viele fehlerhafte Quests in Spielen wie in FO4 gehabt. Ich musste nicht nur 1x die Konsole öffnen um den QuestStage zu korrigieren. Da läuft FO76 für mich vergleichsweise rund

      • Belpherus kommentierte vor 3 Tagen

        Bethesda hatt seine Fans echt nicht verdient. Für die freu ich mich, weil die bekommen was sie verdienen endlich.

      • Also hat es nur 2 Jahre gedauert die wohl wichtigste Gruppe in Fallout ins Spiel zu implementieren…. Ich weiß ja nicht. Wenn ich ein Spiel kaufe möchte ich gleich die fertige Version haben… Und nicht erst Stück für Stück. Sonst hätten sie 76 als alpha verkaufen sollen.

        Weiß nicht warum sie das Spiel immernoch retten wollen statt sich endlich auf ein neues Fallout zu konzentrieren.

    • Call of Duty: Mobile hat in Season 11 eine neue Waffe bekommen, das Scharfschützengewehr NA-45. Das hat schon für fluchende Spieler gesorgt, denn es hat eine unfaire Mechanik, die an „Noob-Taktiken“ von frühe […]

    • In der Overwatch League spielte bisher exakt eine Frau: Kim „Geguri“ Se-yeong. Die spielte als Offtank bei den Shanghai Dragons, einem der ersten Teams der Liga. Jetzt ist sie aber wieder ein „freier Agent […]

    • Mit dem „One Wasteland“-Update geht Fallout 76 nun einen neuen Weg. Der führt in eine strahlende Zukunft, glaubt der Project Lead Jeff Gardiner. Im Interview mit MeinMMO-Autor und Fallout-Experte Benedict Grot […]

      • Bekommen wir jetzt Bugs als DLC? 😀

      • Schön wäre es wenn die Karte mal erweitert werden würde, so langsam hab ich mich an der Gegend satt gesehen. Hört sich aber leider nicht danach an als ob sowas kommt

      • Hab mir das game ja mal vor nen paar wochen im Gamepass angeschaut, keine Ahnung was man da retten will, das Game ist höchstens für nen Hardcore Fallout Fan ertragbar, keine Ahnung, holt mich einfach überhaupt nicht ab und Performance und bugs sind immernoch nicht das Gelbe vom Ei.

        • Mithrandir kommentierte vor 5 Tagen

          Hardcore-Fallout-Fans werden wiederum wegen der kompletten Lore-Retconnerei vergrault 😉

          • Das kommt ja noch dazu, man soll ja bald eigene Vaults bauen können ach irgendwie ist das alles seltsam, keine Ahnung. 😀

      • Klingt ja ganz toll eig. Vielleicht schau ich mal wieder rein 🧐

      • Kuck grad wieder mal rein, über das Steam Event.
        -In regelmäßigen Abständen einen 1 Sek. Lag, nervt tierisch
        -Skalierung ist bugged, Lvl 20 Gegner droppen Lvl 50 Items
        -Diveres Anzeigen „Empfohlen an Level soundso“ , skaliert das nun oder nicht? Sehr verwirrend

        -Die Waffen werden so schnell kaputt, irre, ja wird etwas besser im Levelfortschritt. Etwas
        weniger schnell wäre aber schön.

        +Positiv sind natürlich die NPCs, aber die Serverleistung lässt noch immer zu wünschen übrig
        +Tolles Fallout Feeling, finde ich zumindest.
        +Erkunden erscheint nicht so belanglos wie in TESO (finde ich), da gab selten wirklich Interessante Orte und nützliche Items (vorallem den Kisteninhalt in TESO fand ich mehr als überflüssig) , fühlt sich durch das Materialsystem in F76 besser/sinnvoller an, zumindest in der Levelphase.

      • Ich bin ja grossr Fallout Fan und auch F76 hab ich sehr gerne und lang gespielt. Das Spiel ist nicht schlecht als solches, Endzeit bzw. Falloutfeeling kommt gut auf. Selbst ohne NPC aber nun mit NPC ist es noch besser.

        Trotzdem:

        Technisch gesehen ist das Game eine Katastrophe es wäre auf jeden Fall besser das Ding einzustampfen und nue zu machen.

      • Steel Dawn werde ich mir sicher anschauen

      • Habe ich noch nie gespielt ,aber mit einer schönen Story sehr gerne.

      • Ich habe selten einen Projektleiter gesehen der mit seinen Aussagen und Einschätzung soweit weg von der tatsächlichen Situation im Spiel selber ist.
        Man muss nur einmal auf den Reddit zum Spiel schauen und sieht direkt das er sich nahezu alles schönredet.
        Ich finde es schade das meinmmo hier einfach alles übernimmt und nicht schaut wie es tatsächlich aussieht und wie sehr diese „upgrades“ das Spiel verschlimmbessert haben und wie wenig die Leute des Teams auf die Meinung der Spieler geben.
        Das ist alles nur Schönrederei von Problemen die seit Monaten bestehen und mit jedem Patch schlimmer werden.
        Anstatt dauernd neuen, ungetesteten Contend zu bringen sollten sie sich ernsthaft mal dran setzen die seit langem Bestehenden Probleme und Bugs im Spiel zu beheben.
        Das einzige Ziel das sie aktuell verfolgen ist das Spiel in die „Casual“ ecke zu drängen und nahezu jeglichen Spielaktivitäten künstlich in die Länge zu ziehen damit man mehr Zeit im Spiel verbringen MUSS.

        Das sind angebliche Verbesserungen die völlig an der eigentlichen Spielerschafft vorbeigehen.

        Man hat das Gefühl sie setzen nur noch auf Casualgamer die einige Monate Spielen, massiv Geld reinstecken und dann genervt gehen sobald sie merken das es nicht das ist und wird, was versprochen wurde.

        Es hatte soviel Potenzial, aber es ist wohl einfacher es an die Wand zu fahren als sich ernsthaft mit der Community auseinanderzusetzen.

        • Ich habe auf Gamestar einige Kommentare gelesen, die genau das Gegenteil von dem Bezeugen, dass du schreibst.

          • Ich kann dir gerne alle Probleme und Bugs belegen und beweisen ^^
            Sag mir einfach wann du Zeit hast und ich kann es dir Live in einem Stream zeigen.

        • Wir berichten auch über Dinge, die an dem Spiel kritisiert werden, zuletzt noch über’s Inventar: https://mein-mmo.de/fallout-76-floater-granaten/

          In so einem Interview, in dem wir ein „Frage-Antwort“-Format wählen, gibt man das Gespräch natürlich auch so wieder, wie es stattgefunden hat. ^^

          • Ja, ein sehr unwichtiges Problem im vergleich zu vielen anderen die bestehen. Die Sache mit den Granaten ist einfach nur Nervig, aber eine Kleinigkeit.
            Auch hier biete ich an sich mal zusammenzusetzen und dann über die ganzen wichtigeren Probleme die es ingame gibt ausführlich zu reden.
            Ich sage übrigens nichts gegen das Format oder das Gespräch ansich. Lediglich das es viel dringendere Probleme gibt und über diese einfach hinweggesehen wird.
            Ständig neuer Content macht es nicht besser, nur schlimmer wenn alte Bugs nicht behoben sondern nur kaschiert werden.

            Ich liebe die Story von Fallout, ich habe bisher jeden Teil durchgespielt, auch mehrmals.
            Aber irgendwann reicht eine super Story nicht aus um über die ganzen Spielprobleme hinwegzusehen.

      • Das Spiel ist grottig. Rattenschlecht umgesetzt und eine Schande für das Fallout Franchise. Habe mir das Spiel damals vorbestellt und trotz aller wiedrigkeiten lange gespielt, aber es ist einfach nur traurig wie sich dieses Komerz-MMO-Geschwür spielt. Bethesda ist genau wie Blizzard über seinem Zenit.

        • Bethesda ist genau wie Blizzard über seinem Zenit.

          Die Aussage eine Organissation sei „über ihrem Zenit“ ist seltsam, weil dieses „Überm Zenit“ eigentlich mit körperlichen Eigenschaften verbunden ist, die sich mit dem Alter verändern.

          Menschen können über ihren Zenit sein, Organisationen eigentlich nicht, weil die ja jederzeit neue Menschen reinbringen können, die dann wieder ihren Zenit erreichen können.

          Also man kann sagen: Die aktuelle Mannschaft von Real Madrid ist über ihren Zenit, aber „Real Madrid“, der Fußball-Club, ist über seinen Zenit … fände ich eine komische Aussage.

          Genauso bei Blizzard. Wer sagt dir denn, wo Blizzard in 5 Jahren mit neuen Leuten und neuen Spielen steht?

          • Wollte damit nur zum Ausdruck bringen das sie Ihre besten Zeiten hinter sich haben.

          • Falsch, denn der Begriff „über dem Zenit“ bedeutet nur, dass sich etwas über ihrem Höhepunkt befindet und hat nichts mit einer körperlichen Eigenschaft zu tun. Also kann sich auch eine Firma, Spiel usw über dem Zenit befinden und Bethesda befindet sich derzeit Meilen weit von ihrem Höhepunkt entfernt

            • Ja. Aber bei Menschen ist es unumkehrbar, bei Firmen nicht. Daher ist die Aussage komisch. Ich hab das Beispiel aus dem Fußball genannt, um das zu verdeutlichen, und es auch am Beispiel von Blizzard aufgezeigt, warum „über dem Zenit“ bei Organisationen einen seltsamen Beigeschmack hat.

              Bastian Schweinsteiger wird nie mehr Fußball auf Weltklasse-Niveau spielen. Das ist ein wissenschaftlicher Fakt.
              Blizzard wird nie wieder ein Weltklasse-Spiel herausbringen – das ist gar nix.

              Das ist ein Unterschied. Den wollte ich herausarbeiten.

              • „Bastian Schweinsteiger wird nie mehr Fußball auf Weltklasse-Niveau spielen. Das ist ein wissenschaftlicher Fakt“

                Die Studie dazu würde ich gerne sehen. 😁

              • Naja ich finde der Vergleich hinkt trotzdem. Auch Menschen können mehrere Höhepunkte in ihrem Leben erreichen. Vielleicht hat das Beispiel Schweinsteiger seinen fußballerischen Höhepunkt überschritten und wird nicht mehr auf dem Niveau spielen, trotzdem kann er in anderen Bereichen wieder seinen Zenit erreichen….bei Organisationen, Firmen etc kann das Überschreiten des Zenits schnell das aus bedeuten. Sie werden verkauft, schlittern in die Insolvenz usw.
                Als Mensch ist es leichter sich ein anderes Standbein aufzubauen, um dort wieder einen Höhepunkt zu erreichen, als für Firmen, die für ein spezielles Produkt bekannt sind.

      • Habe mir auch schon überlegt das zu kaufen/spielen, aber die letzten Jahre gab es so viel negative Kritik darüber… auch auf Youtube war der Inhalt für mich eher negativ.

        Fallout 4 (mit Mods) hat mir sehr gut gefallen und vielleicht warte ich lieber auf Fallout 5 (Singleplayer).
        Cyberpunk 2077, Baldurs Gate 3 … Diablo 4, TESO 5 und vielleicht Fallout 5?
        Jedemenge wieder zu zocken ^^
        Scheiss auf Corona 💩🤢🤮

    • Heute ist der Bombs Drop Day – Der Tag, an dem ein Atomschlag die Welt vernichtet hat. Oder vernichten wird, denn der Tag ist noch in ferner Zukunft. Fallout 76 feiert diesen Tag trotzdem schon. MeinMMO e […]

    • Das MMORPG The Elder Scrolls Online hat mit dem „One Tamriel“-Update viele Spieler begeistert. Diese Idee haben die Entwickler von Fallout 76 dann übernommen, nach etlichen Gesprächen und einem regen Austa […]

      • diesel kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        ist auf Steam in den Bewertungen schwer abgestürzt, gut ist man auf Steam ja gewohnt aber speziell nach diesem Update gings noch mal ordentlich in den Keller. Für FO76 ist dieses Modell augenscheinlich in die Hose gegangen

        • Ich bin gerade mal durch die Bewertungen gegangen. Relativ häufig wird sich vor allem über Bugs beschwert oder einfach generell gemeckert ohne eine Begründung. Über das Update selbst gibt es eher positive Berichte.
          Die meisten negativen Bewertungen haben auch nur eine Spielzeit von einer Stunde oder weniger, selten mehr. Aber ich werde da mal genauer schauen, vielleicht ergibt sich da eine interessante Beobachtung.

        • Thyril kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

          Steam-Bewertungen sind auch richtig aussagekräftig .

      • Kann man natürlich anders sehen, aber für mich ist das ein Grund das Spiel nie wieder anzufassen 🙂 One Tamriel fand Ich schon in ESO den größten Fehler und hat das Spiel einfach nur noch langweilig gemacht.

      • Exesua kommentierte vor 1 Woche

        F76 war auf einen guten Weg. Dann kam der dumme Patch. So schnell habe ich noch nie die Motivation an einem Spiel verloren.

    • Call of Duty: Mobile bietet dutzende Waffen zur Auswahl – So viele, dass die Übersicht schnell verloren geht. MeinMMO hat sich die besten Waffen angeschaut, die ihr in der aktuellen Season 11 spielen könnt und […]

    • Fallout 76 bietet aktuell einige Aktionen und Events, wegen denen sich ein Blick in das Survival-MMO besonders für neue Spieler, aber auch für Rückkehrer lohnt. Unter anderem lockt Fallout mit einer ko […]

      • Dave kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

        na toll hätte ich das mit der gratiswoche vorher gewusst, wären mir u.u. 16€ erspart geblieben ^^

      • Immer noch keine Möglichkeit mit einem breiten Monitor in der Auflösung 3840×1080 zu spielen.
        Sagt denen keiner das wir schon 2020 haben?
        Ohne Worte…was für Osterhasen!

      • Sind das nun Verzweiflungstaten, bevor es komplett unter geht, Brotkrummen für die übrig gebliebenen? Mich würde nur interessieren, ob sie das V. A. T. S. System endlich so hinbekommen haben wie in Teil 3 & 4, das man damit auch was trifft & auch wirklich kritischen Schaden verursachen kann. Hätte es gerne mal wieder ausprobiert, bin aber auf dem Weg dahin immer verdurstet & verhungert. Wenn ich jetzt wieder anfange, springe ich wahrscheinlich im Negligé rum und alle anderen rennen mit einer Powerrüstung über mich drüber. Der Game Markt ist so überflutet mit Survivalgames, Ego-Shooter, neuen hochkarätigen Releases & Next Gen Hardware, wenn juckt da noch ein fast 2 Jahre altes Game. 🤔

        • Sind das nun Verzweiflungstaten, bevor es komplett unter geht, Brotkrummen für die übrig gebliebenen?

          Nüchtern betrachtet: Bethesda hat ESO gerettet, nachdem das gescheitert war.
          Es spricht im Moment alles dafür, dass sie auch Fallout 76 umbiegen wollen und damit durchaus Erfolge haben.

          Es ist für große Publihser ein Problem, wenn so ein Service-Game zu einer ihrer Kernmarken nicht gut läuft. Da investieren sie schon viel rein, um das zu verbessern, und sind da auch unter Zugzwang.

          • Danke, für die Antwort auf das V.A.T.S. System. 🤔

            • Man konnte von Anfang an etwas im VATS treffen und kritische Treffer waren von Anfang an möglich. Zeitweise ist das VATS etwas Buggy bei bestimmten Waffen, aber ansonsten funktioniert es so wie es sollte.

              Zum kritten muss ein weiterer Knopf gedrückt werden, wenn der Balken voll ist, das passiert nicht automatisch. Falls du das anvisieren einzelner Körperteile meinst: Das ging ebenfalls von Anfang an, nur Brauch man dafür einen bestimmten Perk.

      • Gibts jetzt neue Bugs auf die man sich freuen kann?

      • So wie ich das sehe, liebe Redaktion, lässt sich darüber streiten ob Bethesda TESO wirklich gerettet oder eher die Büchse der Pandorra des Casualgamings geöffnet….zu meinen Vorrednern bleibt nur anzumerken, dass es dem einen gefällt und dem anderen nicht, daran werden auch 40 neue dlc’s nichts ändern…am Besten einfach selbst ein Bild machen und gut ist….die Hasstiraden gegen Fallout 76 werden langsam öde zumal immernoch die selben alten Kamellen kommen

    • Heute, am 20. Oktober, endet die Beta von Call of Duty: Black Ops Cold War. MeinMMO-Autor Benedict Grothaus hat sie ausgiebig gespielt und sich recht schnell auf ein bestimmtes Waffen-Setup eingeschossen. Hier […]

      • Nein kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

        Aber so viele cheater gab es nicht. Gab nur 1 oder 2 Hacks die nicht so viele nutzen. Man musste schon viel Pech oder Glück? Haben auf Hacker zu treffen

      • Also der Screenshot vom Scoreboard – aiaiaiai. Das war aber ne richtige Bot-Lobby die du da hattest 😛

        Aber jetzt mal ernsthaft, ich bin da voll auf deiner Seite. Habe die Kombi auch gespielt und ähnliche Ergebnisse erzielt. Das hat richtig Lust auf mehr gemacht 🙂

    • Mit dem großen Anniversary Update hat Call of Duty: Mobile etliche neue Inhalte bekommen. Darunter ist das Arsenal-Feature, das eure legendären Waffen verwaltet. MeinMMO erklärt euch, was dahinter steckt und wi […]

    • Call of Duty: Mobile ist seit seinem Release letztes Jahr einer der besten Mobile-Shooter. Das Gameplay ist einer der Gründe, warum Spieler es so feiern. Mit ein paar Einstellungen spielt sich das mobile CoD […]

      • An sich ganz gute Einstellungen. Aber da sieht man wieder, wie unterschiedlich Spieler sind. Mit Hüftfeuer kann ich nämlich so rein gar nichts anfangen. Ich spiele klassisch, mit ZV. Und bekomme auch meine Kills. Habe mir das so angewöhnt, aus der Hüfte treffe ich zwar auch, hab aber immer das Gefühl, viel ungenauer zu sein. 🤷🏻‍♀️😅

        • Hab ich früher auch gemacht. Nur ist Hüftfeuer für unerwartete Situationen in kurzer Distanz sehr hilfreich. Dadurch das man sich sehr viel besser bewegen kann während des Hüftfeures kann man einfach um den Gegner gleichzeitig herumlaufen womit man viel öfters diese Situationen auch gewinnt. Ich würde allerdings sagen das dies eher bei 4 Finger Claw wirklich sehr effektiv ist obwohl es auch mit 2 Fingern in manchen situationen sehr effektiv sein kann.

          Das dass Hüftfeuer dir ungenauer vorkommt liegt daran das es dass auch ist. Weswegen es auch nur aus 1-5 Meter wirklich von Nutzen ist. Danach wird es so ungenau das man nur sehr selten mal trifft was es nutzlos macht.

    • In der aktuell laufenden Open Beta vom neuen Call of Duty: Black Ops Cold War haben etliche Spieler schon haufenweise Kills angesammelt. Einer von ihnen hält den aktuellen Weltrekord von 145 Kills, die er mit […]

      • spielt wie ein handamputierter

      • Warum bekomme ich eigentlich nie solche Lobbys? Wo die Gegner wie Lemmings immer und immer wieder gleich kommen?

        Ich bin unsicher bei dem Game. Es macht vom Gameplay her mehr Spaß als MW(auch wenn ich das gern mochte) aber XIM/Cronus weiterhin undetected und das Matchmaking is irgendwie komisch.

        In der Regel ist es so das ich wie zuletzt bei MW nach 3-4 Runden schon kein Bock mehr habe.

      • Ich habe das Game jetzt schon mehrfach gespielt und nach kurzer Zeit immer wieder ausgemacht. Das Game fühlt sich an wie ein billig Shooter und total unbalanced. Ich bereue es total es mir vorbestellt zu haben. Ich bin nicht begeistert und hatte noch kein positives K/D Erlebnis in diesem Game.

        • Ich finde genau das gegenteil, ich habe durchwegs nur positive KDs zwischen 1,5 und 3,5 pro match, finde es sehr ausgeglichen und bisher gefallen mir die maps ebenso gut. Bin aber definitv kein progamer, sondern eher casual unterwegs.

          Schade dass es dir nicht so gut gefällt!

          • Schade finde ich es auch. Immerhin die Ultimate Edition vorbestellt um auch auf PS5 spielen zu können. Ich bin auch kein Pro Gamer, aber ein schlechter auch nicht unbedingt. In MW eine K/D von 2 und das trotz Damascus Grind. Ich werde es natürlich weiter probieren und vielleicht werden bald mal mehr wie 3-4 Spiele gespielt ohne einen Ragequit auszuführen :-).

          • Die Frage wo spielst du Mouse und Keyboard oder Controller. Das ist ein wichtiger Punkt

            • Controller

            • Mouse&Keyboard auf dem PC, alleine ohne Crossplay und wenn ich mit nem Freund zocke mit (er ist auf Console unterwegs)

              • Dann kann ich deine Meinung absolut nciht nachvollziehen. Entweder du hast die cod reihe mit mw angefangen udn noch nei gute maps gesehen oder du bist masochist. Als camper oder sniper kann ich cw durchaus verstehen, aber wenn du viel rushed, wofür cod eigentlich auch gemacht ist, dann sind die Maps einfach schlecht gemacht. Es soll sich schnell spielen. Sonst kann man auch Battlefield spielen.

    • Der offizielle Twitter-Account vom Xbox Game Pass hat ein seltsames Bild gepostet. Nun rätseln die Spieler, ob das ein Hinweis darauf ist, dass der beliebte Shooter Rainbow Six Siege in den Pass kommt. Die […]

      • Es hält sich auch schon seit Tagen hartnäckig das Gerücht das MS ebenfalls Ubisoft gekauft hat. Würde also passen

        • Würde nicht passen. Da das Gerücht in seiner Kernaussage ganz leicht widerlegbar ist. Beide Unternehmen sind börsennotiert. Keine der Beiden hat eine Meldung herausgegeben, wozu zumindest Ubisft in dem Fall verpflichtet wäre.
          Das einzige was momentan möglich sein könnte ist das Microsoft ein Angebot vorbereitet. Und das widerum darf nicht heimlich passieren.

      • Game Pass ist schon ein Schnapper und das Kaufargument für die Xbox, für jemanden der nicht viel Ausgeben kann ein absolutes Muss.
        Ich kenne einige die sich die S kaufen weil sie weiter bei 1080p bleiben und nicht extra Geld für 4K ausgeben wollen, ist ja auch völlig legitim und für die ist die S die richtige Wahl.
        Ich jedoch kaufe mir die Series X weil ich eben das Laufwerk mitnehmen will da ich auf dem Dachboden ein Karton mit fast 100 360 Spielen liegen habe 😀

      • Nein kommentierte vor 1 Woche, 5 Tagen

        Wenn man bedenkt, ich hab für 3 Jahre jetzt knapp 40 € oder so bezahlt. Das ist der Hammer, wenn das stimmt das Ubisoft gekauft wurde.

      • Wäre toll wenn es die Series X im November auch örtlich zu kaufen gibt

  • Jeder freut sich über Loot. Sollte man zumindest meinen. Die Spieler in Fallout 76 haben davon aber zu viel und beschweren sich nun darüber. Einige Gegenstände sind ihnen dabei besondere Dornen im Auge.

    Was si […]

    • Das Inventar war auch schon vor Fallout 1st begrenzt und ist auch in den Singleplayer-Teilen nicht unendlich groß 😉

      • Natürlich, eine Begrenzung ist ja auch völlig normal. Mmn ist die Grenze hier aber schon sehr gezielt so gesetzt das man zwar klarkommt, aber eben doch sehr gerne die Scrapbox haben würde um nicht so viel entsorgen zu müssen. Das das Inventar auch vor F1th begrenzt war ist ja auch nicht gerade überraschend. Eine Begrenzung muss so oder so sein und F1th war sicher vor Release schon geplant.

        Bei mir hat es jedenfalls funktioniert 😂 Ohne Scrapbox will ich nicht mehr spielen, allerdings reicht es wenn ich mir ab und zu einen Monat hole.

        • Ich liebäugle zwar mit dem Angebot, es mir für ein Jahr zu kaufen (spiele ja nicht gerade wenig), bisher komme ich aber tatsächlich ziemlich gut zurecht. Mich reizt das Survival Tent am meisten.
          Aus Interesse: Ich höre aber immer wieder, dass das Inventar zu klein sei. Spielst du mit oder ohne PA? Ich hab mir neulich die Traglast in die Beine eingebaut und hab seitdem kaum noch Lasten-Probleme. Allerdings sortiere ich auch immer wieder rigoros aus.

          • Ich spiele komplett ohne PA. Dazu kommt, dass ich ein kleiner Messi bin. Zu klein ist das Inventar im Grunde nicht, man kommt schon zurecht, aber mir reicht es einfach nicht. Ich sortiere nicht gerne aus.

            Mit dem ganzen Jahr habe ich auch überlegt, für mich lohnt es sich aber nicht, da ich fallout immer nur phasenweise aktiv spiele.

      • ich mache fast bei alle Spielen das Inventar unbegrenzt. Gothic hat mich geprägt

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.