Im Tower von Lost Ark wird das MMORPG plötzlich zu Diablo – Und das macht richtig Spaß

Im Tower von Lost Ark wird das MMORPG plötzlich zu Diablo – Und das macht richtig Spaß

Lost Ark ist ein komplettes und eigenes MMORPG und hat außer der Perspektive eigentlich wenig mit Diablo zu tun. Eine Endgame-Aktivität ändert das aber deutlich und das macht auch MMORPG-Fans richtig Spaß. MeinMMO-Autor Mark Sellner hat das Endgame von Lost Ark bereits einige Stunden gespielt und berichtet.

Was ist der Tower? Im Endgame von Lost Ark erwarten euch viele verschiedene Inhalte. Einige davon könnt ihr nur in Gruppen abschließen, wie die Guardian Raids oder Abyssal Dungeons, andere sind nur für euch alleine bestimmt.

Zu den Solo-Inhalten gehört unter anderem das gewertete Arena-PvP und auch der Turm oder Tower. Diesen könnt ihr nur allein bezwingen und er lockert das ganze Spiel ein wenig auf. Ihr findet ihn nach dem Abschluss von Vern in jeder größeren Stadt. Für die Freischaltung müsst ihr hier keine extra Quest erledigen.

Denn in diesem Turm vergisst Lost Ark beinahe alle MMORPG-Elemente, die es sonst von anderen Actionspielen abhebt. Es gibt hier kein Flirten mit NPCs, kein Housing, keine Gruppenelemente und Buffs. Hier werden einfach nur Monster und Dämonen um diverse Köpfe erleichtert.

Wer schreibt hier? Mark Sellner ist MMORPG-Autor bei MeinMMO und absoluter Lost Ark-Nerd. Seit er das Spiel 2014 das erste Mal sah, saugt er sämtliche Informationen dazu förmlich auf. Er durfte im Rahmen einer Presse-Preview mit einem Level 60 Charakter das Endgame ausprobieren und hat dort über 50 Stunden verbracht.

Wozu ist der Tower gut? Den Turm solltet ihr aber auch als MMORPG-Spieler nicht gänzlich ignorieren, er bringt euch nämlich ordentlich Vorteile im weiteren Spielverlauf und ist eigentlich Pflicht für jeden Helden von Arkesia, der etwas auf sich hält.

Ihr könnt nämlich für jede abgeschlossene Etage Belohnungen mit aus dem Turm nehmen. Alle 5 Etagen warten dann besonders schwere Gegner auf euch, die nochmal mehr Loot für euch dabei haben.

Das wichtigste dabei sind aber die Skill-Bücher, die ihr vereinzelt aus den Etagen erhaltet. Mit ihnen könnt ihr nämlich mehr Skill-Punkte bekommen, obwohl ihr das maximale Level bereits erreicht habt.

Wenn ihr also noch Optimierung für euren Charakter haben wollt, aber gerade keine Lust habt, bessere Ausrüstung zu farmen, sollte der Tower eure erste Anlaufstelle sein.

Bisher stehen 2 verschiedene Türme für euch bereit

Wie funktioniert der Turm? Grundsätzlich erwarten euch zu Beginn zwei Versionen des Turms. Shadespire und Fatespire. Ihr beginnt mit dem ersteren, was einen Gearscore von 302 erfordert.

Insgesamt prügelt ihr euch dann durch 50 Etagen und erhaltet dabei immer bessere Belohnungen. Habt ihr eine Etage geleert, werden eure Lebenspunkte aufgefüllt und die Cooldowns eurer Skills zurückgesetzt. Dabei habt ihr Zeitlimit für jede einzelne Etage, welches zwischen 3 und 5 Minuten liegt.

Allerdings steigt auch die Anforderung an euren Gearscore mit jeder Etage, was den Turm nicht nur schwieriger, sondern sogar unbetretbar macht. Während ihr für den Einstieg und Etage 1 nur einen Score von 302 benötigt, will Stufe 5 bereits 340 Gearscore von euch.

Außerdem dürft ihr während den Kämpfen keine Heiltränke benutzen und auch das Wechseln eurer Ausrüstung ist im Turm nicht gestattet. Habt ihr alle Etagen bezwungen, wartet dann der nächste Turm, Fatespire, auf euch.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Diablo macht auch in Lost Ark mächtig Laune

Warum fühlt sich das so anders an? In den Türmen fühlt sich Lost Ark spielerisch wie ein komplett anderes Spiel an. Das erfrischt und macht Spaß. Zudem sorgt die eigentlich eher langweilig wirkende Mechanik für frischen Wind und Abwechslung in dem MMORPG.

Die einzelnen Etagen der Türme finden dabei in sehr kleinen Arenen statt, ihr habt also nicht die Möglichkeit, einfach wegzulaufen, wie das in Lost Ark sonst öfter der Fall ist. Dennoch trumpfen die Stages mit teilweise überraschenden und spannenden Mechaniken.

Warum ist das so gut? Eine der Ebenen überraschte mit etwa 70 Bogenschützen, die um den Rand der Arena herumstanden. Binnen weniger Sekunden wurde mein Charakter zu einem laufenden Ball voller Pfeile, da diese in dem Körper meines Scrappers stecken blieben.

Während ich das anfangs noch witzig fand, geriet ich schnell in Stress, weil diese Bogenschützen echt gut reinhauen und ich meinen Lebenspunkten beim Dahinschmelzen zusehen konnte.

Bevor ich die Arena betrete, werden Lebenspunkte aufgefüllt und Cooldowns resettet

Alles, an diesem Turm, fühlt sich also überhaupt nicht nach Lost Ark an und genau das ist ein positiver Aspekt. Ihr habt Abwechselung innerhalb eines Spiels. Keine Lust mehr auf Lost Ark? Na dann spielt Lost Ark – oder zumindest den Turm.

Gerade, weil das MMORPG so oft aufgrund seiner Perspektive und dem actionreichen Kampfsystem so oft mit Diablo vergleichen wurde, ist es schön zu sehen, dass sie selbst auf dem Hauptgebiet des Actionkonkurrenten gut mithalten können. Auch, wenn Lost Ark sonst weiterhin nichts mit Diablo zu tun hat, ist diese kleine Hommage in Form des Turms ein willkommener frischer Wind in dem Spiel.

Was bremst den Spaß? Ärgerlich ist einzig und allein die relativ nutzlose Gearscore-Sperre des Turms. Mit einem Level 50 Charakter und Gearscore 302 schaffe ich die ersten vier Etagen des Turms im Handumdrehen und ohne größere Schwierigkeiten.

In die 5. Etage darf man dann aber nicht mehr, weil das Game einen höheren Gearscore von euch verlangt. Gerne würde man an dieser Stelle weiterspielen und herausfinden, wie weit man noch kommt und welche Hürden man noch schafft. Doch erst muss man erneut Items farmen gehen, um die nächsten Stufen zu probieren.

Diese Meldung bremst meinen Spielspaß aus

Dabei wäre es so ein guter Anreiz, wenn der Gearscore nur eine Empfehlung wäre. Wie gut würde man sich fühlen, wenn man dann eine Ebene schafft, die man noch gar nicht schaffen sollte. Doch das lässt Lost Ark überhaupt nicht zu, was ein großes Problem für das allgemeine Gefühl des Towers ist.

Was haltet ihr von dem Turm? Habt ihr schon vielleicht sogar schon selbst gespielt und hattet genau so viel Spaß wie ich? Oder denkt ihr, eine Solo-Mechanik hat in einem MMORPG einfach nichts verloren? Was haltet ihr davon, dass ihr den Turm eigentlich bezwingen müsst, wenn ihr am Ende mithalten wollt? Sinnvoll oder eher störend? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier bei MeinMMO.

Wenn euch sonst noch nicht klar ist, wie sich die Spiele unterscheiden, haben wir für euch 7 Dinge, die ihr über Lost Ark wissen müsst, wenn ihr von Diablo kommt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scardust

Na ich hoffe mal in 6 Monaten Neuigkeiten zum Konsolenrelease lesen zu dürfen.

Pranger

Wie in FFXIV, nur in schlecht

N0ma

Weil?

Das einzige Turm in gut sind die Fraktale in GW2, allerdings vor der Änderung des Einfrierens des SG auf Lvl 50, sowie die Rifts in Rift als Instanzen. Aber Turm in schlecht ist immer noch besser als gar ken Turm.

Steelfish

Wieviele Artikel wollen wir zum Release von Lost Ark veröffentlichen?

Mein Mmo: ja!

Zum Thema. Bin man gespannt. Das ist für mich immer irgendwie lazy content für die Entwickler. Aber ich lass mich gerne positiv überraschen.

Donic

Ist ja auch logisch dass sie pünktlich zum Release viele Artikel darüber posten.

Gibt momentan kein MMORPG das so viel Interesse bei den Spielern erzeugt hat wie Lost Ark.

Irina Moritz

Mein Mmo: ja!

Du hast es erfasst 🙂

N0ma

Die Leser hier sind gut informiert. Die wissen wie Online Redaktionen funktionieren 🙂

Keragi

Solche Türme kenne ich noch von früher, auch lineage 2 hatte welche, nur brauchte man da keinen gearscore und konnte in Gruppe rein. Jedenfalls nichts ungewöhnliches in Asien 😊

Nico

Der turm ist für skillpotions etc. alle 5 lvl bekommt man da so potions etc.

SoulPhenom

Kann man den Tower nur Solo spielen oder gibts sowas auch für Gruppen ?

Alexander Leitsch

Es gibt verschiedenste Dungeons und Raids, aber keinen Inhalt wie den Turm für die eine Gruppe.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x