Lost Ark bestraft mit neuer Regel alle Spieler – Die maulen: „Echtgeldkäufer sind an allem schuld!“

Lost Ark bestraft mit neuer Regel alle Spieler – Die maulen: „Echtgeldkäufer sind an allem schuld!“

In Lost Ark gibt es ein großes Problem mit RMT (Real Money Trading), da Spieler Gold für Echtgeld kaufen. Die Entwickler gehen dagegen vor, schränken aber auch ehrliche Spieler ein. Die Community ist wütend.

Was ist neu? Mit dem aktuellen Update wollen die Entwickler des MMORPGs gegen Bots vorgehen, weshalb sie die Verwendung von Gold einschränken. Sie führen ein System ein, das euer Gold 3 Tage einbehält, wenn es aus bestimmten Quellen stammt. Dazu zählt in erster Linie das Gold aus NPC-Beziehungen.

Außerdem einbehalten wird das Gold eines neuen Charakters, den ihr mit dem Powerpass hochgezogen habt. Gold, das ihr mit diesem Charakter dann verdient, könnt ihr erst nach 3 Tagen vollständig verwenden.

Das einbehaltene Gold könnt ihr in folgenden Situationen nicht mehr benutzen:

  • Im Auktionshaus
  • Auf dem Marktplatz
  • Für den 1:1 Handel
  • Bei Beuteauktionen
  • Für den Versand per Post

Damit wollen die Entwickler verhindern, dass die Wirtschaft von Lost Ark noch weiter zusammenbricht. Zuletzt war diese nicht mehr von Spielern, sondern von dauerhaft farmenden Bots betrieben worden.

Viele Spieler hatten sich schließlich auf RMT eingelassen. Große Summen, wie etwa 20.000 Gold, bekamen sie bereits für 15 Euro. Ein Spieler steckte 20.000 Euro in Lost Ark, leitete 12 Gilden und wurde dann gebannt.

Im Video seht ihr die neueste Klasse in Lost Ark:

Lost Ark: Arkanistin im Trailer

Spieler auf reddit beschuldigen Goldkäufer, Lost Ark ruiniert zu haben

Die strikten Veränderungen, die das Update mit sich bringt, schränken natürlich nicht nur das RMT ein, sondern auch ehrliche Spieler.

In einem Post auf reddit schreibt der Nutzer No-Design2030, RMT habe die westliche Version von Lost Ark ruiniert. Er beschuldigt Goldkäufer, „immer noch diese Bot-Farmer zu unterstützen“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Am Ende seines Posts schreibt er: „Glückwunsch NA/EU, ihr habt eure Version des Spiels zerstört, um billiges Gold zu bekommen. Klopft euch selbst auf die Schulter, während ihr auf die 25+ Waffe schaut, die ihr illegitim verdient habt.“ Für ihn ist also klar, wer die Schuld trägt.

So reagieren Nutzer auf den Post:

  • ifnotawalrus schreibt: „Rückblickend ist es echt verrückt, wie viel RMT-Gold im Spiel war.“
  • SaltyBallz666 schreibt: „Leute posten ständig ihre 25+ Waffen auf Twitter und der offizielle Lost Ark Account billigt das, es interessiert sie nicht.“
  • akaghi schreibt: „Ich verstehe irgendwie, warum Leute in RMT investieren. Du gibst 20 Dollar aus und sparst hunderte Stunden.“
  • knz0 schreibt: „Das ist das Endresultat davon, dass Amazon zu sanft mit RMTlern war. Ein direkter, permanenter Bann ist die einzige Lösung.“
  • SM- schreibt: „Es ist so frustrierend, wie nachlässig Amazon ist, wenn es um RMT geht. Es ist, als würden sie überall ein Auge zudrücken.“

Letztendlich richten sich die Kommentare unter dem ursprünglichen Post mehr gegen die Entwickler, als die Goldkäufer. Nutzer geben Amazon die Schuld, da sie zu locker mit dem Problem umgegangen sind.

Was sagt ihr dazu? Was haltet ihr von dem neuen Update und den Einschränkungen beim Gold? Denkt ihr, die Maßnahmen sind sinnvoll? Oder fühlt ihr euch, wie die reddit-Nutzer, von ihnen selbst zu stark eingeschränkt? Glaubt ihr, dass das RMT dadurch tatsächlich zurückgeht? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier auf MeinMMO!

Was Lost Ark in nächster Zeit geplant hat, könnt ihr in der aktuellen Roadmap nachlesen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zid

Es hat schon einen Grund warum man sich in westlichen MMOs viele Dinge einfach nicht mit Gold kaufen kann, sondern erspielen muss. Das schränkt den Goldvalue in Spielen wie z.B. WoW oder FF14 deutlich ein. (Natürlich nicht komplett)

LA hingegen ist halt komplett übertrieb was das angeht. Abgesehen von Raid Armor Sets kann man sich praktisch alles für Gold kaufen. Natürlich ist das Spiel extrem lukrativ zu Boten.

Ich sehe nur 2 Möglichkeiten wie man das Thema lösen kann:

  1. Accountpersonalisierung wie in Korea (Erstellung nur mit Verifizierung)
  2. Goldvalue deutlich reduzieren (Kein Gear mehr für Gold)

Zumal bei dieser Geschichte halt auch noch Dinge bei uns aktiv sind, die in Korea vlt einen positiven Effekt auf das Whaling haben, bei uns hingegen das Goldkaufen noch befeuern. Das Pheonsystem gehört entfernt. Das einzige was das bei uns anrichtet ist die Spieler zu den Goldsellern zu treiben und gleichzeitig alle Spieler zu bestrafen, die sich das Gold nicht von Bots kaufen.

Nawaki

Das gejammer schonwieder groß dabei betrifft das ganze quasi nur unwichtige goldquellen…nämlich una weekly marken und rapport. Das ist ein tropfen auf den heißen stein zumal rapport sowieso nur einmalige einnahmen sind. Von den Una weekly coins kann ich 3mal auf die armor beim upgrader drücken dann ist das wieder weg. Das meiste gold generiert man mit raids und abyss und diese quellen sind nicht für 3 tage gesperrt. Zumal ihr mit dem gold immernoch quasi alle ingame mechaniken außer das AH bzw den handel benutzen könnt aber es funktioniert beim upgrader, ihr könnt damit bei jedem vendor shoppen für zB chaosstones usw

Nein

Die meisten botten einfach selber 😀

BuschieUschi

Uiii. „Mauling“ wird endlich bestraft 😋

Osiris80

Die Leute für basic game mechanics abziehn, sich wundern das Drittanbieter mit auf den scam Zug mit aufsteigen, nach dem der Dirty Job durch ist , den Samariter spielen und die Bösen Bots anfangen wegzubannen. Was für eine heuchlerische kranke Spielewelt.

Michael

Und wie wird jetzt der wütende Mob bestraft?

baddabum77

das sie ebenfalls eingeschränkt sind mit dem gold.

baddabum77

Spieler auf reddit beschuldigen Goldkäufer, Lost Ark ruiniert zu haben. um das mal aus dem artikel zu dementieren. nicht goldkäufer sind schuld das in einem spiel die wirtschaft kaputt geht, sondern die entwickler sind schuld das sie die spielwirtschaft so aufgebaut haben, das sich das für goldseller so lohnt. und das wiederum ist nur darauf zurückzuführen, das die systeme im spiel daraus ausgelegt sind den spielern möglichst viel geld über den shop abzuluchsen. und nur mit solchen systemen floriert der goldsell markt, da viele spieler sich dann verleiten lassen den künstlich langgezogen weg der über den shop verkürzt werden kann auch abzukürzen.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von baddabum77
Kiky

Klar sind die Käufer schuld. Wie soll so ein System aussehen? Dann müsste man das 1:1 handeln komplett ausschalten. In BDO hat es geklappt, war und ist immer noch umstritten. In einem f2p ist jede Währung oder items für bots interessant. Die wollen nur Geld machen. Wenn es aber niemand kaufen würde, was nie passieren wird, dann würde es für die botter keinen Sinn ergeben ihre Zeit zu verschwenden. Amazon ist viel zu lasch, war in nw auch lange Zeit so. Jetzt klappt das besser.

Caliino

NW spielt einfach keiner mehr deswegen ist es für die Botter uninteressant geworden 😀

Chiefryddmz

🤣🤣🤣

Tibia spielt compared 2 LA auch keiner.. und da wird seit über 20 Jahren gebottet und Gold und Chars verkauft …was sagst du jetz?

Caliino

Du sagst den großen Unterschied ja schon selbst: „..da wird seit über 20 Jahren..“

Tja, die Bots dort haben sich schon seit weiß Gott wie vielen Jahren amortisiert und die laufenden Kosten werden sehr gering sein sodass die immer noch Geld „einbringen“.

Im Vergleich dazu ein NW oder LA welches du nicht einfach mal so nebenbei mehrmals auf deinem Rechner laufen lassen kannst….

Und auch die Spielerzahlen sprechen doch schon Bände:
Tibia: Trotz mehr als 20 Jahren auf dem Buckel wohl noch so 15-25k am Tag
NW: In nicht mal einem Jahr von 913k auf 22k runter
LA: Im Februar noch 1,2 Mio, aktuell rund 130k.

Chiefryddmz

Versteh ich & is mir bewusst

letzen Endes sind trotzdem die Käufer schuld.. so is es mit/bei eigtl allem

baddabum77

es gibt unzählige spiele wo das goldseller problem beiweiten nicht so ein problem ist. eine lösung wäre upgrades mats nicht verkaufbar machen und die dropraten drastisch erhöhen das niemand da einen bedarf hat sich genötigt zu fühlen gold zu kaufen.

Chiefryddmz

Natürlich sind die Entwickler schuld 🥹.. ^^

bei einem f2p Titel dieser Größe geht man als Entwickler davon aus, dass der ein oder andere im Shop Geld liegen lässt.. merkst du was?

aber man geht halt nicht unbedingt davon aus, das es so viele hirndübel gibt, die sich auf illegalem Weg durchpushen und anderen Spielern so einiges versauen.. wir zb Wirtschaft oder jetzt (bzw schon seit einigen Wochen) die „Gold-Einschränkungen“

es ist nur einer schuld: der Käufer.
bots könnten NICHTS anrichten oder zerstören (Außer volle Server und Warteschlangen) wenn es keine Abnehmer geben würde.

Frost

es ist nur einer schuld: der Käufer.

bots könnten NICHTS anrichten oder zerstören (Außer volle Server und Warteschlangen) wenn es keine Abnehmer geben würde.

Die Käufer haben hier eine Mitschuld.

Das Hauptproblem sind aber trotzdem die Bots und auch zum Teil die Entwickler die dies ermöglichen.

Die Botter in der Geschichte sind doch wohl die die als Erstes gegen die Regeln verstoßen und somit auch die größte Schuld haben.

baddabum77

ich sehe das so wie du. es würde halt erst garnicht das problem auftauchen irgendwem die schuld zu geben wär den nun mehr schuld hat, wenn der entwickler von vorne rein die mechaniken so konstruiert hätte das es halt sehr uninteressant ist zu botten und gold zu verkaufen. dann würde sich die frage garnicht erst stellen wer mehr schuld hat. da der entwickler aber die tür aufgemacht mit einem system das förmlich darum bettelt das goldseller und botter kommen braucht man auch hinterher keinem anderen mehr den bumann zuschieben.

TricksterClown

I can see the Dead XD

Wenn die diese änderung so lassen ist das spiel innerhalb paar tage tot. imagin farmen und 3 tage immer warten müssen, was soll man denn genau machen in den 3 tagen ??
echt dumme entwickler. schade ums spiel.

Lösung? nimmt verdammt nochmal up mats aus dem AH bzw verweigert allgemein das handeln. solch materialien hat man zu erspielen nicht zu kaufen, da liegt das problem denn ohne up mats im AH würde es kein RMT lohnenswert machen, gibt ausser der mats nix was sich das gold kaufen lohnt 😉

Chiefryddmz

hast du 70 Euro für einen b2p Titel bezahlt oder zufällig ein Lost Ark Abo von dem ich noch nie was gehört hab, dass dein Kommentar in irgend einer Weise rechtfertigt? 😅✌️

man kann sein Gold TAUSEND mal besser investieren.. wenn man eben nicht Upgrade Mars kauft

gibt ausser der mats nix was sich das gold kaufen lohnt
Holy moly … spiel hast aber du aber nicht *wirlklich* gespielt,oder?! so leid es mir tut. PUNKT

TricksterClown

Nenn mir doch mal ein paar sachen was gold wert sind ?

  • Schmuck für naja nichtmal BIS 200-400k ? verschwendung!
  • Skins ? wenn nicht die hälfte scheiße wären(Allgemein meinung, gibt leider nur extrem wenige coole und man spielt nicht unbedingt die klasse die einen guten hat).
  • Legi engravings ? da würde ich noch sagen jo ok aber bevor man full relikt set hat und dies dauert für einige, muss man auch keine +12 engravings haben. aber das würde evt noch lohnen.

Man kann gut die Festung lvln, das wäre nen investment, beziehe dies aber nicht ein da es rein ums AH geht, in meinen kommentar.

Was hat B2p oder nen abo für das game mit RMT NICHT rechtfertigen zu tun ? häääää ????

Hab auch 1k+ stunden im spiel, was hab ich denn so oh wertvolles für TAUSEND mal besser zum augeben übersehen ?

Hoffe nur das es zumindest 0 mit schmuck zu tun hat, diese lohnen sich nicht so massiv gold zu verschwenden. Farme lieber nen monat für ein BIS als jemand zu bereichern fürn item was nichtmal 10% vom wert, wert ist ^^ 200k+ ein teil, übertreiban kann man gut in MMO’s, gierige schweine, als hätte jeder EZ 1 mille+ so auf lager chillig für full schmuck XD

Nicht vergessen falls du antworten willst, ich beziehe mich rein auf AH. nimm up mats aus AH und RMT wird es kaum geben. ohne existiert in keinen spiel aber die menge hängen ab von wie das spiel aufgebaut ist oder was zugelassen ist.

„man kann sein Gold TAUSEND mal besser investieren.. wenn man eben nicht Upgrade Mars kauft“… glaub mir, bis 1370 wenn nicht sogar bei einigen bis 1415 kaufen viele up mats.

Have fun

Todesklinge

Für mich ist wieder die Luft raus.
Bei 1370 angekommen und weitere Aufwertung kosten so viel Materialien + Gold. Der Zeitaufwand dafür ist absurd geworden.

Das gleiche in BDO.
Für ein paar Verbesserungen müsste ich so viel Zeit (TET auf PEN Schmuck) investieren das es echt nicht mehr im Verhältnis zum Spielspass steht.

xygirl

Aber mit 1370 fängt der Spaß doch erst an. Endlich Argos, endlich Gold. Ein super einfach zu sammelndes Schmuckset für deine Starterengravings und dazu noch das Argos Set, was das uppen wieder leichter macht.

baddabum77

spiele die nur einen content haben, den gearscore mit unglaublich langer überstreckung mininmal zu steigern sind alle für eimer. alles drum herum ist nur da um noch 0,0000001% gs zu bekommen.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von baddabum77
Todesklinge

Irgendwann hat die Geduld auch ein Ende.
Bis dahin war es schon nicht einfach uns teuer.
Aber jetzt ists nur noch unverschämt aufwändig.

stdcom

Fuer mich genau das selbe. 1385 erreicht und dann war einfach die Luft raus. Die Community traegt auch dazu bei. Als Neuling, der die Mechaniken noch nicht kennt, macht man nun mal Fehler und wird sofort angeflamed. Selbst wenn man vom start ab gesagt hat, das man neu ist.

Dazu jede Woche jeden Tag das selbe tun nur um in der Woche 0.5 oder 1 Punkt mehr GS zu haben langweilt einfach.

Caliino

Wie ich auch gestern schon gesagt habe: Das wird so gut wie keine Auswirkungen auf die Bots haben, die verticken ihr Gold halt einfach 3 Tage später.

Denen ist das komplett egal, die laufen sowieso irgendwo auf einer 24/7 Serverfarm wo der Betreiber für vielleicht 10 min per Fernzugriff die Macros einspielt….

Die einzigen leidtragen sind die ehrlichen Spieler die Ihr Gold nun für 3 Tage nicht verwenden können.

Und wer denkt, dass die die Bots innerhalb dieser drei Tage erwischen (wollen): Wenn Amazon ein ernst gemeintes Interesse/Chance daran hätte aktiv gegen die Bots vorzugehen, dann gäbe es jetzt keine die im Endgame rum rennen…

baddabum77

recht hast du zumal das jetzt erbottete gold sowie erstmal auf halde gelagert wird, die großen goldseller haben für aberwochen genug gold in reserve.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx