Streamer schwänzt Twitch für Ziel in LoL – Kostet ihn etwa 56.000$ an Abos

Tyler „Tyler1“ Steinkamp ist der größte Twitch-Streamer zu League of Legends. Der legte jetzt 6 Wochen Pause ein, um in LoL in Ruhe den Jungle zu meistern. Jetzt ist er wieder da und sagt: Er hat etwa 15.000 Abonnenten verloren. Tyler1 ist empört über seine untreuen Fans.

Das ist Tyler1: Der impulsive LoL-Streamer ist eigentlich ein reiner Botlaner in der League of Legends. Über lange Zeit war er nur für sein Spiel als Draven bekannt. Mit dem galt er als herausragend starker Spieler.

Auf Twitch ist Tyler1 seit Jahren enorm erfolgreich, obwohl oder gerade weil er als so toxisch gilt, dass Riot für Jahre aus LoL verbannt hatte: Ende 2019 hat er wie irre LoL gespielt, um noch irgendwie „Challenger“ zu erreichen und wurde so kurzzeitig die Nummer 1 auf Twitch, aber drehte sogar noch mehr am Rad als sonst.

Tyler1 ist nicht nur ein starker Spieler, sondern auch ein begabter Entertainer. Hier spielt er die Rolle eines furchtbaren Großmauls, der alle beleidigt, runtermacht und sich selbst für Gottes Geschenk an die Menschheit hält.

Im Januar 2020 verkündete er, wie gewohnt in „all Caps“: Jungler sei die beste Rolle im Spiel, aber werde von den schlechtesten Spielern überhaupt gespielt. Keiner von denen sei gut in LoL.

Tyler1 tut alles, um „Challenger“ als Jungler zu werden

Darum hat Tyler1 Pause gemacht: Tyler1 begann in den letzten Monaten damit, nur noch Jungle zu spielen. Sein Ziel war es, von „Unranked“ bis auf Challenger aufzusteigen. Das war schon im Februar ein großes Spektakel, als Tyler die „Jungle“-Position lernte.

Mitte April war der Ehrgeiz von Tyler1 so groß, dass er weiter LoL spielte, das aber nicht mehr auf Twitch übertrug.

Dabei hatte der Streamer zu der Zeit im Schnitt um die 25.000 Zuschauer, die er nun einfach nicht mehr unterhielt.

Ende Mai hatte Tyler1 es dann tatsächlich geschafft und war zu „Challenger“ als Jungler aufgestiegen.

LoL-Tyler1-Victory-1140x445
Tyler1 hat es geschafft und stieg in den Rang „Challenger“ als Jungler auf.

Das sagt er nun: Nach 6 Wochen Pause feierte Tyler1 sein Comeback auf Twitch am 1. Juni. Da erklärte er, dass er während seiner Pause 15.000 Abonnenten verloren habe. Wenn man davon ausgeht, dass ein Abonnent ihm 2,50$ bringt und das monatlich, wäre das ein Verlust von etwa 56.000$. Die tatsächlichen finanziellen Einbußen dürften aber noch deutlich höher gewesen sein, denn Tyler1 entgingen ja auch die Spenden und Werbeeinnahmen durch seine Twitch-Streams.

Tyler1 regt sich im Stream – wie es seine Art ist – furchtbar darüber auf, was er für untreue Fans hat. Die würden einfach vergessen, ihr Abo bei ihm zu verlängern, aber an ihre „Xbox Live Subscription“; an die würden sie denken, sagt er in (augenscheinlich gespielter) Empörung.

Er sagt, da seien eine Menge „fake fucks“ hier: Wer jetzt gerade neu-subscribe, der solle einfach abhauen.

Tyler1 spielt LoL, lässt Twitch aus trotz 25.000 Zuschauern im Schnitt

Das steckt dahinter: Alles, was Tyler1 sagt, ist grundsätzlich ironisch zu verstehen. Der musste natürlich wissen, dass seine Subscriber abschmelzen, wenn er 6 Wochen lang nicht zu sehen ist.

Aber es zeigt, wie wichtig es für Twitch-Streamer ist, permanent präsent zu sein. Das erzeugt den Druck, immer zu streamen und sich selbst auszubeuten, über den viele Streamer klagen. Gerade jene, die das nicht so humorvoll nehmen können wie Tyler1.

Shroud ist WoW Classic so verfallen, dass er’s spielt, aber dabei Twitch schwänzt

Spannend ist, dass Tyler1 ja weiter LoL spielte wie irre, es aber nur nicht mehr übertrug.

Das zeigt, dass es ihm in dem Fall es wohl tatsächlich wichtiger war, sein  Ziel im Jungle zu erreichen, statt auf Twitch Geld zu verdienen und seine Zuschauer zu unterhalten.

Twitch-DansGaming-1140x445
Das ist Dansgaming

Der Twitch-Streamer DansGaming hat mal erklärt, wie hart es ist, konstant eine Karriere auf Twitch zu verfolgen und was das für das Privatleben bedeutet.

Er sagte, Twitch fordere riesige Opfer von ihm, er habe alles verloren.

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ahennys
1 Monat zuvor

Moment mal.Mit so einem Sch..kann man Geld verdienen?Und es gibt Idioten die dafür Geld ausgeben?Was bin ich doch für ein Idiot.Warum bin ich zur Schule gegangen.Hätte ich das alles mal früher gewusst. hmm

Hugo
1 Monat zuvor

Lebst du hinterm Mond!?

alfredo
1 Monat zuvor

wenn man sogar mit fußball nen haufen geld machen kann warum nicht auch so?

Bodicore
1 Monat zuvor

Tya das 08:00-16:00 Modell war schon immer für die dummen cool

Holzhaut
1 Monat zuvor

Puh, da gehöre ich Gott sei Dank nicht dazu, schließlich arbeite ich von 07:00 bis 16:00.

Damit gehöre ich dann wohl zu den klugen, oder? ODER?

Bodicore
1 Monat zuvor

Ne du gehörst zu denen welche das Leben um eine zusätzliche Stunde am Tag beschissen hat whew

maraks
1 Monat zuvor

herrlich wieder ein schöner mein mmo opa boomer grin grin grin
streaming ist gar kein job und die sind alle viel zu faul und du hättest mit sicherheit auch 50k viewer usw.
lächerlicher typ

Ahennys
1 Monat zuvor

Komisch.Ich kann mich nicht daran Erinnern sowas geschrieben zu haben.Und Opa?Na ja,kommt darauf an wie alt man selber ist.Wenn du 14 sein solltest könnten meine 31 mich aus deiner Sicht zum Opa machen.Aber Boomer ist schon niedlich :)) Also nix für ungut.

maraks
1 Monat zuvor

dein mindset macht dich zum opa smile
„Moment mal.Mit so einem Sch..kann man Geld verdienen?Und es gibt Idioten die dafür Geld ausgeben?Was bin ich doch für ein Idiot.Warum bin ich zur Schule gegangen.Hätte ich das alles mal früher gewusst. hmm“ impliziert mir dass du es auch locker können würdest.

swisslink420
1 Monat zuvor

OK Boomer (;

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.