Kingdom Under Fire 2: Deutschland hat endlich ein MMO, in dem wir die besten sind

Das MMO Kingdom Under Fire 2 hat ein großes Update bekommen, welches Quality of Life-Änderungen, aber auch einen komplett neuen Raid enthielt. In diesem Raid sind aktuell vor allem die deutschen Gilden stark unterwegs.

Was brachte das neue Update? Am 17. Dezember erschien ein großer Patch für Kingdom Under Fire 2, dem Mix aus MMORPG und RTS. Das Update enthielt:

  • Den ersten 16-Mann-Raid „Geißelberge“
  • Ein neues Solo-Dungeon „Schatz-Goblinnest“
  • Das neue Weihnachts-Event, das bis zum 7. Januar läuft
  • Neue Einheiten
  • Quality of Life-Änderungen
  • Balance-Anpassungen

Es war das erste große Update seit dem Release am 14. November, der zwar still, aber erfolgreich verlief. Und der Patch macht viele Spieler sehr glücklich.

Wie kommt das Update an? Der neue Patch von Kingdom Under Fire 2 kommt bei den Spielern gut an, weil Gameforge einige Anpassungen vorgenommen hat, die zwingend gefordert wurden:

  • Die Verteilung der Beute wurde angepasst, sodass nun jeder Spieler Loot bekommt, anstatt um seltene Beute zu würfeln.
  • Man erhält nach einer Mission keine Beute für andere Klassen mehr.
  • Die Einheit „Schlächter“ wurde geschwächt, die deutlich stärker war als die anderen Einheiten.
  • Die Gildengröße wurde von 40 auf 60 angehoben.

Ein Highlight ist aber der neue Raid. „Die Geißelberge“ haben es vor allem den Hardcore-Spielern angetan.

10 Dinge, die ihr vor dem Kauf von Kingdom Under Fire 2 wissen solltet

Deutsche Gilden im Progress weit vorn

Was ist das Besondere an dem neuen Raid? Die Geißelberge sind für 16 Spieler ausgelegt und enthalten einige besondere Belohnungen, darunter 5 neue Einheiten.

In dem Raid tritt jeder Spieler mit seinem Charakter und nur einer weiteren Einheit an. Dafür spielen in den Kämpfen gegen die Bosse das gemeinsame Stellungsspiel und das Timing eine wichtige Rolle.

Der Raid ist nun seit rund 48 Stunden online und wurde bisher von keiner Gilde komplett bezwungen. Während viele schon am ersten Boss der Geißelberge verzweifeln, haben es erste Gilden in die Stage 4 von 5 geschafft.

Und vorne liegen vor allem deutsche Gilden.

Welche Gilden kämpfen um den World First? Die erfolgreichste Gilde im Raid ist aktuell „Sterbehilfe“, die ihren Progress auch auf Twitch teilt. Sie haben im World First die Stage 2 des Raids noch am 17. Dezember abgeschlossen.

Zusammen mit der ebenfalls deutschen Gilde Northguard versuchen sie sich aktuell an Stage 4. Nach eigener Aussage trennt sie nur Sekunden vom Sieg über den Boss.

Von nordamerikanischer Seite ist auch die Gilde Gaia gut im Rennen. Sie erreichte heute Nacht die Stage 4, muss sich aber erstmal beim neuen Gegner einspielen.

Warum führen ausgerechnet deutsche Gilden? Dass in Kingdom Under Fire 2 gerade deutsche Gilden vorne mitspielen, ist keine große Überraschung. Das MMO mischt MMORPG mit Echtzeitstrategie. Und deutsche Spieler lieben Strategiespiele aller Art.

Davon profitiert auch ein Hamburger Gaming-Studio, welches über 1 Mrd Euro Umsatz mit der Liebe zu Strategiespielen erzielt hat.

Die 12 besten Strategiespiele für PC mit Multiplayer

Roadmap für die Zukunft von KUF2

Was planen die Entwickler für die Zukunft des Spiels? Im Forum veröffentlichten die Entwickler eine Liste mit Inhalten, die zukünftig verbessert oder entwickelt werden sollen.

Auf der Liste stehen unter anderem:

  • Balance-Änderungen an Klassen/Truppen
  • Balance-Änderungen an Raids/Missionen
  • Die Belohnungsstruktur
  • Teleport-Kosten
  • Funktionen gegen AFKler im PvP
Kingdom Under Fire 2 riesiges Insekt und Katapult

Zudem gibt es eine Liste mit Neuerungen, die von der Community gewünscht werden, aber erstmal noch intern diskutiert werden müssen. Dazu zählen:

  • Entfernung des Gender Locks
  • Konsolen-Versionen
  • Accountweite Käufe
  • Mehr Inhalte rund ums Crafting
  • Ein großer RTS-Mode mit mehr Truppen
  • Verbesserungen der MMO-Inhalte des Spiels
  • Mehr Optionen bei den Keybindings

Habt ihr schon Erfahrungen mit Kingdom Under Fire 2 gemacht? Wie sind sie?

Wenn ihr herausfinden möchtet, ob das MMO zu euch passt, schaut am besten in unseren kurzen Test dazu:

Kingdom Under Fire 2: Wir konnten das letzte neue PC-MMORPG von 2019 anspielen
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Peacebob
3 Monate zuvor

Strategie-spiele halt ne?

Nein
3 Monate zuvor

Die deutschen sind sicher vorn, weil sie den Reset Exploit nutzen xD

ratzeputz
3 Monate zuvor

Mensch mich würd das Spiel echt so sehr reizen, aber ich will kein Geld ausgeben, für ein Spiel das mir dann vielleicht nicht gefällt.
Selbst wenn man einen Refund bekommen könnte … dann spielt man es vielleicht ein paar Minuten zu viel und die sagen „Nö … sicher nicht mehr nach 4 Stunden“
Und ich gehe mal davon aus, dass man sich wohl erst nach mehreren Stunden ein Bild machen kann, obs wirklich gefällt oder nicht.

Luripu
3 Monate zuvor

Die Änderungen hören sich doch mal gut an.
Das 4/8 Spieler um lila Einheiten würfeln,
die eine Dropchance von unter 10% haben,
hat mir das Endgame madig gemacht.
Daher hatte ich jetzt mal 3 Wochen pausiert.

chack
3 Monate zuvor

Eines dieser Asia Millionengräber, danke nein.

Lotte
3 Monate zuvor

Totaler Schwachsinn!

Das Spiel ist b2p, es gibt einen Shop für Echtgeld, das stimmt.
Darin gibt es genau eine handvoll Kostüme und Mounts die keiner braucht weil man sie auch so bekommt.

chack
3 Monate zuvor

Totaler Schwachsinn!

Keine Ahnung was du denkst was ein Millionengrab ist, aber es ist nunmal Tatsache. Das Spiel hat 80$ Millionen in der Produktion über 10 Jahre gekostet, und nirgendwo im Spiel ist zu erkennen wo genau da diese große Summe Geld investiert wurde. Genau wie bei Bless Online welches auch ein Millionengrab ist. Und nein mit „Grab“ meine ich nicht cashgrab, sondern Grab im wörtlichen Sinne, ergibt sich eigentlich auch aus dem Kontext. Es gibt in Korea nicht ohne Grund massenhaft Ermittlungen in der Gamingindustrie wegen Korruption, Veruntreuung und Betrug. Totaler Schwachsinn, alles klar.

Und bei all dem isses zusätzlich auch ein Cashgrab. Typisches Schema, B2P um doppelt zu kassieren. Einmal kosten für Zugang und Founderpacks, und ein zweites mal wenn das Spiel in 4-6 Monaten F2P geht mit einem optionalem Aboservice. In einem Jahr wird dann abgeschaltet. Kaum einer der verantwortlichen wird wohl mit einem erfolgreichen oder gar sich selbst tragendem Spiel rechnen, das ist schon längst durchgerechnet. Ist nicht das erste und letzte Asia Wegwerfprodukt welches hier auf dem Markt gebracht wird um die Verluste etwas abzufedern und den ein oder anderen Gläuber zu bezahlen. Fall doch bitte nicht immer wieder drauf rein.

Schuhmann
3 Monate zuvor

Wobei KUF2 von Beginn an ein interessantes, neues Konzept hatte und jetzt auf Steam relativ gut ankommt, oder?

Da finde ich den Vergleich mit Bless seltsam, das von Tag 1 an Schwierigkeiten hatte. KuF2 steht jetzt bei 79% Bewertungen auf Steam.

Klar, kann man das trotzdem kritisch sehen. Aber ich hätte nach dem wirklich katastrophalen Entwicklungsverlauf auch eher mit einem Crash wie bei Bless gerechnet – bis jetzt spricht ja vieles dafür, dass KuF2 dann in der Nische die Leute schon zufriedenstellt.

Dass es kein Mainstream-Hit wird, ist eigentlich klar. Aber dieses Konstrukt, was du da aufbaust, mit „Asia-Wegwerf-Produkt“ usw. Damit macht man es sich auch einfach und bügelt dann Spiele weg, ohne sich näher mit denen zu beschäftigen.

chack
3 Monate zuvor

Keiner investiert 80$ Millionen in ein Game welches eine Nische bedient. Das Spiel mag zwar durchaus positiv bewertet sein, das alleine macht ein Game aber noch lange nicht profitabel, sich selbst tragend oder „erforlgreich“. KuF2 kommt gerade mal auf 500-600 peak players, das sind also schonmal 50% weniger als zur Releasewoche von vor einem Monat. Die tendenz ist also klar, die Spielerzahlen sind Rückläufig. Das Spiel nimmt also kaum Geld ein, mit der Zeit sogar noch weniger da SPielerzahlen weiter Rückläufig sein werden. Um Spieler zu binden und neue Spieler anzulocken musst du Content liefern. Keiner entwicklet Content für ein SPiel welches sich nicht über Wasser halten kann und noch nichtmal im Ansatz die Entwicklungskosten eingespielt hat. Ein Spiel muss zudem nicht Mainstream sein um erfolgreich zu sein oder sich zumindest selbst zu finanzieren.

Das mit dem Asiawegwerfprodukt ist doch aber eine Tasache findest du nicht? Schau dir an was die von da drüben bei uns auf den Markt schmeißen. Da gibt es Spiele die schon teilweiße 2-3 mal geschlossen wurden und unter neuem Namen mit neuem Publisher aufmachen mit dem Verpsrechen jetzt alles besser zu machen. Schau dir Bless oder Astellia an um 2 Beispiele zu nennen. Die sind auf dem heimischen Markt grandios gefloppt. Dann werden diese Games halt auf andern Märkten released um wenigstens noch ein bisschen Geld mit B2P und Founderpacks zu machen. Das selbe macht man auf dem Russischen Markt und drüben in Japan/Singapur und Ozeanien. Schon haben die ein paar Millionen gemacht und Verluste etwas minimiert von gutgläubigen Spielern die heiß auf MMOs sind.

Lotte
3 Monate zuvor

Und was hat diese ganze Abhandlung nun damit zu tun, des es einfach riesig Spaß macht?
Wenn es verschwindet, nun dann ist es halt so, bis dahin genieße ich es, so einfach ist das.
Aber typisch deutsch, erstmal vorher genau nachrechnen und analysieren ob es überhaupt Spaß machen darf.
Traurig.

chack
3 Monate zuvor

Ich empfehle dir echt etwas mehr Themenbezogen zu diskutieren. Es verbietet dir ja niemand Spaß zu haben, du kannst spielen was du willst. Aber ob ein Spiel erfolgreich ist, definiert sich leider nicht dadurch ob Lotte Spaß in diesem Spiel hat.

Lotte
3 Monate zuvor

Respekt, mit deinen hellseherischen Fähigkeiten solltest du echt Lotto spielen.

chack
3 Monate zuvor

Investmentbänker, Meteorologen oder Analysten im allgemeinen sind keine Hellseher. Es muss nciht immer gleich Magie sein. Lotto hat leider wenig mit Märkten zu tun.

Reznikov
3 Monate zuvor

„Habt ihr schon Erfahrungen mit Kingdom Under Fire 2 gemacht? Wie sind sie?“

Ehrlichgesagt, Refund nach 3h Spielzeit. Das Spiel ging 2012 in Korea in die Beta und wurde dann erst nach über 7 Jahren irgendwie fertig, während die Entwicklungskosten komplett aus dem Ruder gelaufen sind. Die nicht gerade stark modifizierte Unreal Engine 4 ist in der Zeit nicht gut gealtert, GW2 (2012) sieht auf mittlerer Detailstufe bereits besser aus als KuF 2 auf maximaler Stufe. Ja, Grafik ist nicht Alles aber halt auch nicht Nichts. Nun war die Grafik nur 1 von 2 Punkten für meine Entscheidung zum Refund, der andere ist das Gesamtbild. Wir sehen hier ein Spiel was ewig entwickelt wurde und bei dessen Anblick man sich fragt, wo die Millionen und Abermillionen hingeflossen sind. Nicht in Animationen, nicht in Assets, sicherlich nicht in die Engine und ins Balancing auch nicht, wenn man diversen Endgame-Spielberichten Glauben schenkt.

MrGaudi
MrGaudi
3 Monate zuvor

Da hast du schon recht von den anscheinend über 70 mio ist nichts zu sehen.
Grafik gut in mmorpgs selten eine Bombe bisher gesehen (vll Black desert, aber konnte mich trotzdem nicht überzeugen.)
Der RPG Part ist auch sehr low.
Das Spiel wird eine Nische bleiben für Spieler die gerne auf hordem draufhauen und noch ein paar units level möchten

Lotte
3 Monate zuvor

Spiel des Jahres 2019!

MrGaudi
MrGaudi
3 Monate zuvor

Für mich schon.
In dem Katastrophen Jahr 2019 reicht sogar dieses „solide“ Spiel aus. grin

MrGaudi
MrGaudi
3 Monate zuvor

Spiel kann schon Laune machen, gibt aber schon noch einige Punkte vorallem der genannte genderlock als 1. Eig. Für den Westen.
Aber ist schon mal schön das nach einen Monat schon einmal nachgebessert worden ist.
Und beim weihnachtsevent gibt glaub rudolph als reittier, muss da aber noch einmal schauen grin

Patrick
3 Monate zuvor

Hab ich jetzt weniger ein Problem, wenn ein weiblicher Charakter keine 50 Kilo Armor trägt.

Alles besser als Metallbikinis…..

Alex
3 Monate zuvor

Hey meine Gilde “Die Flamme von Anor“ in HDRO hatte damals auch World First Kills, war sogar bei einem dabei, wo eine Andere deutsche Gilde nur knapp hinter uns war.
Also es ist nicht so das Deutsche Gilden noch nie vorn mitgespielt haben im MMO bereich. ^^ lustiger weise waren diese beiden Gilden auf dem RP server beheimatet, sogar das pvp war da labge zeit qualitativer und besser als auf den PvP/PvE Servern.
Aber in den letzten Jahren hat das wohl deutlich nachgelassen, stimmt schon.

Hugo
3 Monate zuvor

Yo, in WoW Classic und/oder BC waren doch die Affenjungs auch verdammt weit vorne mit dabei wenn mich nicht alles täuscht. Oder es war For the Horde, oder beides, zu lang her grin

ratzeputz
3 Monate zuvor

Wir hatten zwar nie irgendwelche World Firsts oder sowas (Einzig beim Wächter zum Release von Moria waren wir dritter in Europa, weil wir alle eher an Weihnachten, als an raiden dachten :D) aber immerhin stellte unser Random Raidcorps damals einen Speed Weltrekord in der Spalte auf (Es gab dazu auch ein Video und Codemasters hatte uns das damals in deren Forum sogar bestätigt, das nicht mal die Amis so schnell waren, wie wir).
Altes Kampfsystem, alle lvl 50, um 20:00 Uhr sind wir los und um 21:57 fiel Thaurlach smile
Wir waren eine Mischung aus Österreichern, Deutschen und Schweizern smile

So weit hinten sind wir Mitteleuropäer definitiv nicht, da hast du vollkommen recht smile

Wrubbel
3 Monate zuvor

Konsolenversion wäre Klasse😅 aber daran glaube ich erst, wenn ich es sehe.

Snake
3 Monate zuvor

Ich auch. Habe mir ein paar Videos mal angesehen. Sieht interessant aus muss ich sagen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.