10 Dinge, die ihr vor dem Kauf von Kingdom Under Fire 2 wissen solltet Anzeige

Das neue MMO Kingdom Under Fire 2 erschien am 14. November, doch nicht jeder kann sich etwas unter dem Spiel vorstellen. Im Artikel erfahrt ihr 10 nützliche Dinge rund um das neue MMO.

Was ist Kingdom Under Fire 2? Das neue MMO, das von Gameforge im Westen vertrieben wird, mischt RPG- und RTS-Elemente miteinander. Heraus kommt ein Spiel, bei dem ihr euren eigenen Charakter leveln und ausrüsten, mit diesem aber gleichzeitig eigene Truppen kommandieren könnt.

Hier findet ihr einen ersten Eindruck zu Kingdom Under Fire 2. Im Folgenden findet ihr 10 Dinge, die ihr zu KUF2 wissen solltet.

1. Die Stärke des Spiels liegt im RTS

Ist Kingdom Under Fire 2 ein RPG oder ein RTS? KUF2 mischt beiden Spiele-Genres und das mit Erfolg. Zu Beginn ist man sehr viel mit dem eigenen Charakter unterwegs und erledigt Aufgaben und Quests, wie in einem klassischen MMORPG. Ab etwa Level 10 und mit dem Erreichen der Stadt Accolade offenbart sich dann jedoch die eigentliche Stärke des Spiels.

Von diesem Zeitpunkt an bekommt man sehr viele Aufträge, die größtenteils auf die instanzierten Echtzeitstrategie-Inhalte setzen. Und diese machen richtig viel Spaß.

Wer gerne Truppen in Schlachten führt und dann mit dem eigenen Charakter in diese eingreifen möchte, kann genau dies bei Kingdom Under Fire 2 tun. Da das Spiel ein MMO ist, kann man viele Inhalte auch zusammen mit Freunden, einer Gilde oder zufälligen Spielern erleben.

Kingdom Under Fire 2 riesige Truppen

2. Keine klassische offene Spielwelt

Wie ist die Welt von KUF2 aufgebaut? Kingdom Under Fire setzt nicht auf eine große, offene Spielwelt wie World of Warcraft oder Black Desert. Stattdessen erinnert vieles eher an Guild Wars 1.

Es gibt Städte und auch einige offene Gebiete, die sogenannten Felder, in denen man auf Spieler treffen kann. Diese gibt es in mehreren Versionen und man kann mit einem Klick zwischen den unterschiedlichen Versionen und damit zu den Freunden wechseln.

Zusätzlich gibt es die Weltkarte, über die man sich mit einem Luftschiff schnell zwischen den Gebieten, aber auch Instanzen hin und her bewegen kann. Über ein Gruppensuche-Tool lassen sich dann Mitspieler für Instanzen finden, von denen es auf Level 11 bereits 4 verschiedene gibt.

Kingdom Under Fire 2 Weltkarte
Kingdom Under Fire 2 Weltkarte

3. RPG-Elemente ja, aber kein aufwendiges MMORPG

Wie ist die Charakter-Entwicklung? Kingdom Under Fire 2 hat einige RPG-Elemente im Gepäck. Euer Charakter kann:

  • Leveln
  • Neue Ausrüstung finden
  • Die Ausrüstung aufwerten
  • Fertigkeiten lernen
  • Skill-Punkte verteilen
  • Einer Gilde beitreten

Damit erfüllt das Spiel zwar grundsätzlich viele MMORPG-Kriterien, hat dort aber nicht seinen Hauptfokus. Die Quests sind simpel gehalten und selten aufwendig. Auch die Crafting- und Ausrüstungs-Systeme greifen nicht sehr tief.

Entwickler verraten: Darum erscheint Kingdom Under Fire 2 erst nach 12 Jahren

Wie funktioniert das Crafting? In Kingdum Under Fire 2 habt ihr drei Möglichkeiten, eure Ausrüstung zu verbessern:

  • Ihr findet zufällig neue Ausrüstung
  • Ihr stellt euch neue Ausrüstung her
  • Ihr verzaubert eure Ausrüstung, was zu Verbesserung führt

Zum Herstellen neuer Ausrüstung gibt es in den Städten Crafting-NPCs, bei denen ihr mit einem Klick Ausrüstung herstellen könnt. Dafür benötigt ihr nur die geforderten Materialien. Diese erhaltet ihr, indem ihr gefunden Ausrüstung mit einem Klick im Inventar wiederverwertet.

Rezepte in den Berufen kennt ihr bereits automatisch. Ihr müsst lediglich das entsprechende Handwerk leveln, indem ihr immer brav Gegenstände herstellt. Zur Auswahl stehen neben Rüstungs- und Waffenschmied auch Zubehör für Accessoires und Alchemist für Tränke.

Wie verzaubert man Ausrüstung? Das Verzaubern eurer Ausrüstung ist ebenfalls sehr einfach. Dafür benötigt ihr lediglich Hironeiden-Zaubersteine, die ihr als Belohnungen für Quests und Missionen bekommt, und ein bisschen Gold.

Danach geht es zu einem NPC in einer Stadt, bei dem ihr mit den Steinen eure Ausrüstung aufwerten könnt. Zu Beginn liegt die Chance auf erfolgreiche Verzauberungen bei 100%, später nimmt diese ab.

4. Jägerin ist die schwerste Klasse

Welche Klassen gibt es und wie schwer sind sie? In KUF2 gibt es fünf verschiedene Klassen, die jedoch alle an ein Geschlecht gebunden sind. Zudem haben sie alle eine unterschiedliche Schwierigkeit:

  • Der Berserker und die Kampfmagierin sind eher Klassen für Einsteiger.
  • Der Schwertschütze und die Elementaristin liegen im mittleren Bereich.
  • Die Jägerin ist nach ersten Eindrücken und auch nach Aussage der Entwickler die schwerste Klasse.

Verschafft euch selbst einen Überblick über die Klassen und entscheidet dann, welche euch am meisten zusagt.

Kingdom Under Fire 2 alle Klassen

5. Truppen bekommen und verbessern

Woher bekommt man neue Truppen? KUF2 bietet euch über 75 unterschiedliche Einheiten und deshalb ist es wichtig, dass ihr euch regelmäßig mit neuen Einheiten ausstattet. Diese erhaltet ihr teilweise über Aufgaben und Missionen, aber auch bei einem Händler in Accolade.

Dafür benötigt ihr Einheitenmünzen, die es wiederum als Belohnungen aus Missionen gibt.

Neues MMORPG Kingdom Under Fire 2 präsentiert epische Schlachten in Trailer

Wie kann man Truppen verbessern? Damit ihr auch in zukünftigen Missionen die Oberhand behaltet, müsst ihr Truppen verbessern. Dabei gibt es zwei Arten von Upgrades:

  • Das Level, durch XP
  • Die Anzahl der Sterne, durch Beförderung

Das Level verbessert ihr, indem ihr Kasernen-XP und Gold investiert. Außerdem erhalten eingesetzte Truppen XP für den Abschluss einer Mission. Mit steigendem Level verbessern sich die Attribute eurer Truppen.

Die Anzahl der Sterne wiederum erhöht die Anzahl von aktiven und passiven Fertigkeiten. Außerdem erhalten Truppen ab dem Sternenrang 3 Ausrüstungs-Slots, mit denen ihr sie ebenfalls verbessern könnt.

Das Befördern von Truppen kostet Gebiets- und Einheiten-Sichtsteine. Diese erhaltet ihr wahlweise als Belohnungen für Quests und Missionen. im Cubic-Shop oder für Einheitenmünzen beim Händler.

Zu guter Letzt könnt ihr auch ungewollte Truppen entlassen, wofür ihr im Gegenzug XP erhaltet, die ihr in das Leveln eurer Truppen investieren könnt.

6. Verteilt Befehle, sonst langweiligen sich Truppen

Was gibt es im Kampf zu beachten? Das Steuern eurer Truppen in den Schlachten ist nicht immer leicht. Ihr könnt ihnen automatisierte Befehle wie Angriff, Verteidigung oder Folgen geben, aber auch manuell Angriffsziele ausrufen und Fertigkeiten einsetzen.

Achtet dabei jedoch darauf, dass sobald ihr manuelle Befehle gebt, die Truppen nach Ausführung des Befehls in den Standby wechseln. Wenn Bogenschützen also eine Einheit nach manuellem Befehl eliminieren sollen, greifen sie danach nicht sofort die nächsten Gegner an. Sie stehen dann erstmal nutzlos am Rand und warten.

7. Haltet die Truppe mit Gold bei Laune

Was muss vor der Schlacht beachtet werden? Ihr führt ein Söldnerheer an und nach einem Kampf sind eure Truppen nicht immer sofort wieder motiviert. Beim Aufstellen eurer Einheit müsst ihr sie hin und wieder mit Gold „motivieren“, andernfalls kämpfen sie nicht an eurer Seite.

Haltet euch entsprechend immer etwas Gold zurück, damit ihr nicht plötzlich ohne Truppen dasteht.

Kingdom Under Fire 2 Lager Schlacht

8. Vergesst euren eigenen Charakter nicht!

Was ist mit dem eigenen Charakter? Während der Fokus bisher vor allem auf den Truppen lag, darf auch der eigene Charakter nicht vergessen werden. Ab Stufe 10 bekommt man Fertigkeitspunkte, die auch regelmäßig ausgegeben werden müssen. Auch die Ausrüstung im Inventar sollte regelmäßig überprüft und bei Bedarf ausgetauscht werden.

Außerdem lernt man mit der Zeit neue Fertigkeiten und Kombos. Diese sollte man sich ebenfalls regelmäßig anschauen, damit man auch in zukünftigen Schlachten stark genug ist.

9. Im Gruppen-Content wartet der Spaß

Wie sieht das Endgame von KUF2 aus? Das Endgame von Kingdom Under Fire 2 besteht vor allem aus harten Schlachten und vielen Instanzen für mehrere Spieler. So gibt es:

  • Es gibt viele Raids/Dungeons für 4 Spieler
  • Es gibt 3 Raids für 8 Spieler, die sehr herausfordernd sein sollen.
  • Es ist ein zukünftiger Raid für 16 Spieler geplant, an dessen Ende ein riesiger Drache als Boss wartet.

In all diesen instanzierten Inhalten können die Spieler jeweils bis zu 3 Einheiten einsetzen. Strategie wird nach ersten Eindrücken eine wichtige Rolle spielen.

Kingdom Under Fire 2 Schlacht Gegner

Außerdem gibt es im Endgame zwei PvP-Modi:

  • 1v1 nur mit dem Charakter
  • 3v3 mit dem Charakter und Truppen

10. Buy2Play ohne Pay2Win

Was kostet Kingdom Under Fire 2? Das neue MMO erscheint als Buy2Play-Spiel, ähnlich wie Guild Wars 2 oder Astellia. Ihr zahlt einmalig 30 bis 100 Euro für den Zugang und könnt danach so viel zocken wie ihr möchtet. Auch zukünftige Updates für das Spiel sollen kostenlos sein.

Stattdessen finanziert sich KUF2 über einen Echtgeld-Shop.

Wie finanziert sich KUF2? Im Diamanten-Shop von Kingdom Under Fire 2 findet ihr nur kosmetische Inhalte. Einige problematische Gegenstände, die es in anderen Regionen im Shop gibt, sind im Westen im Cubic-Shop gelandet. Dabei handelt es sich um einen Laden, in dem jedoch nur mit Ingame-Währung bezahlt werden kann.

In den teureren Spielversionen für 50 bzw. 100 Euro findet ihr zudem einmalig Gegenstände und Buffs, die den Einstieg in das Spiel erleichtern. So erhaltet ihr sofort Truppen, einen Buff für Kasernen-XP und zusätzlich Boni bei den Währungen.

Ingame bekommt man die gleichen Inhalte zwar im Cubic-Shop (von den Truppen ausgenommen), jedoch muss man dafür erstmal Fortschritt im Spiel machen, um sich genug Währung zu verdienen.

Alles was ihr zur Story bisher wissen müsst, bevor Kingdom Under Fire 2 startet

Wie ist euer erster Eindruck von Kingdom Under Fire 2? Habt ihr Spaß daran?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Arcureid
1 Monat zuvor

Also ich spiele es ja regelmäßig, und naja wenigstens ist nicht alles an diesem Beitrag falsch.

Kampfmagier UND Jäger sind die schwersten Klassen, wobei der Kampfmagier auf Grund seines Evadeskills und die Tatsache das er weg nicht wie der jäger beim Aterienschnitt ranspringt, damit in der Ausführung nicht nur schwerer ist sondern bei einigen Gegnern gar keine Anwendung auf Grund von Positioning bugs findet.

Problem sind heir absolut falsche Klassenbeschreibungen, unter anderen wird der kampfmagier als einfachste geführt was halt überhaupt nicht stimmt, aber viele zum Kampfmagier bewegt, was daraufhin wieder viele frustet.

Ein weiterer Grund warum dieses Game so wenig spielen ist, es wurde schlicht und ergreifend keine/kaum Werbung gemacht, ich hab das auch nur zufällig gefunden beim Ogame spielen. Im Nachhinein ist man froh das keine Werbung gemacht worden ist, beim F2P Weekend hat man gesehen zu was das führt, laggs ohne ende. :C

Aber naja Kontent Clear easy. grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.