CoD Modern Warfare: Spielzeit und Inhalte der Kampagne

Call of Duty: Modern Warfare wird wieder eine Kampagne für euch bereit halten. Diese soll vor allem schockierend realistisch sein. Wir geben einen Überblick zur Dauer und den Inhalten.

Nachdem 2018 in Black Ops 4 keine Einzelspieler-Kampagne verfügbar war und viele Fans enttäuscht waren, wird euch in diesem Jahr in Modern Warfare etwas Spektakuläres erwarten.

Die Kampagne soll die Welt schockieren und vor allem die brutale Realität des modernen Krieges vor Augen führen. Dabei setzt Infinity Ward auf eine klassische Spieldauer, aber fügt neue Komponenten ein, die die Kampagne bisher einmalig macht. Die Story-Länge fällt dabei ziemlich kompakt aus.

Alles, was ihr zur Story in Modern Warfare wissen müsst

Wie lange soll die Story in Call of Duty: Modern Warfare dauern? Wie üblich bei Call of Duty soll der Hauptfokus nicht auf einer langen Kampagne sein. Ihr werdet hier wieder zwischen 6-8 Stunden beschäftigt sein.

Welche Inhalte kommen im Singleplayer vor? In der Kampagne von Modern Warfare werdet ihr in die Rolle unterschiedlicher SpecOps-Operators schlüpfen und auf der ganzen Welt agieren.

Ihr werdet in die moderne Kriegsführung eintauchen und in Kriegen im Nahen Osten eingreifen, aber auch Anti-Terror-Einsätze in Städten wie London führen.

Darauf legen die Entwickler den Fokus: Modern Warfare soll vor allem eins: Schockieren. Die Entwickler stellen viele Szenen brutal realistisch dar und wollen die Spieler ohnmächtig vor all dem Horror im Krieg machen.

Damit werdet ihr es zu tun bekommen: Wie Infinity Ward bereits verriet, werdet ihr vor Entscheidungen gestellt. Ihr müsst in unerkenntlichen Situationen blitzschnell erkennen, wer Zivilist oder Feind ist.

Modern-Warfare-Kind
Auch Kinder spielen eine Rolle

So berichten Journalisten von einer Szene, wo ihr auf eine unbewaffnete Frau trefft. Sie greift dann plötzlich zum Auslöser einer Bombe und ihr seid gezwungen, sie zu erschießen.

Generell wird die Kampagne nicht mal so leicht nebenbei durchzuspielen sein. Ihr werdet oft in Stresssituationen gesetzt und müsst schnell handeln. So spielen auch Kinder eine Rolle und selbst die greifen zur Waffe.

Warum ist Modern Warfare so brutal? Die Entwickler erklären es damit, dass sie all die scheußliche Realität vom Krieg zeigen wollen. So wird selbst der Einsatz von Nervengas oder Selbstmordattantätern gezeigt.

Einzig bei den Auswirkungen von Nervengas ziehen sie eine Grenze. Sie wollen den Spielern nicht zeigen, wie Menschen an diesem Gift sterben.

Die Story von Call of Dury Modern Warfare wurde bereits gespielt. Die Eindrücke, ob es wirklich so brutal zugeht, gibt es hier:

Ist die Kampagne von CoD Modern Warfare so heftig wie angekündigt?

Das verkündete Infinity Ward: Auf Twitter erklärten die Entwickler, dass es in der Kampagne auch erstmalig Ausrüstung für den Multiplayer und die Special Ops freischalten könnt.

Das ist eine der zehn großen Änderungen von Modern Warfare. Es lohnt sich also auch für Multiplayer-Fans, wenn ihr in die Kampagne reinschaut.

Gibt es eine Call of Duty: Modern Warfare Koop Kampagne? Nein, die Story-Kampagne spielt Ihr solo. Für Koop-Fans wurde eigens der neue SpecOps-Modus entworfen, der gemeinsamen Spaß mit Euren Kumpels gegen die KI bietet. Mehr dazu erfahrt Ihr hier: Neue Details zu SpecOps – das erwartet Koop-Fans

Die Kampagne von Call of Duty: Modern Warfare im Test

Wie gut ist die Story-Kampagne? In der Presse wird die Kampagne sehr oft gelobt. Modern Warfare bekommt insgesamt hohe Test-Wertungen.

Es gibt aber auch Kritik, weil vor allem die Supermacht Russland übermäßig schlecht dargestellt und mit negativem Klischees geradezu überhäuft wird:

Als Shooter-Fan liebe ich CoD Modern Warfare – Als Russe blutet mein Herz

Wer Szenen will, kann sich ein Test-Fazit zum Singleplayer auch im Video anschauen:

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.