Der neue Hype um Fortnite heizt die eingeschlafene Twitch-Karriere 2 alter Feinde an

Der neue Hype um Fortnite heizt die eingeschlafene Twitch-Karriere 2 alter Feinde an

2018 war der Hype um den Online-Shooter Fortnite so groß, dass auf Twitch die Sterne von Tyler „Ninja“ Blevins und Turner „Tfue“ Tenney aufgingen. Beide konnten sich damals auf den Tod nicht ausstehen und wurden zu den zwei größten Streamer auf der Gaming-Plattform. Doch nach 2018 schlief ihre Karriere etwas ein – das ändert sich jetzt mit dem Wiedererstarken von Fortnite auf Twitch.

Wie groß sind die beiden nach Followern? Tfue und Ninja sind die beiden US-Streamer mit den größten Kanälen auf Twitch – mit weitem Abstand sogar:

  • Ninja hat 17,49 Millionen Follower – das sind auch 2022 noch 5 Millionen Follower mehr als sie der zweitplatzierte AuronPlay hat, ein spanischsprechender Streamer. Bei den durchschnittlichen Zuschauern lag Ninja im letzten halben Jahr jedoch lediglich auf Platz 344.
  • Tfue hat 10,9 Millionen Follower – dem sind xQc (10,16) und shroud (10 Millionen) langsam auf den Fersen, noch hat Tfue aber einen bequemen Vorsprung auf die Nummer 3 bei den englischsprachigen Streamern. Bei den durchschnittlichen Zuschauern lag Tfue in den letzten 180 Tagen auf Platz 743.
Fortnite: Das eine Mal, als ein schwarzes Loch euch alle verschluckte

Der Flamer, der brav wurde, und sein großer Rivale

Wie wurden die beiden so groß? Beide verdanken ihren enormen Erfolg vor allem Fortnite:

Ninja war zu Beginn der Fortnite-Euphorie Ende 2017 einer der besten Spieler, der regelmäßig „Random Lobbys“ dominierte: Er knallte reihenweise ahnungslose Anfänger ab und sah dabei wie ein Shooter-Gott aus.

Mit geschickten Partnerschaften zu aufstrebenden Streamern wie TimTheTatman oder DrLupo wuchs sein Kanal immer weiter. Dabei achtete der eigentlich gefürchtete Dauer-Flamer sogar auf sein Image: Der Kinder wegen gewöhnte er sich das Fluchen ab.

Er kam 2018 sogar in den Mainstream, wurde zu Talkshows eingeladen und riesig auf Twitch. In der Zeit verdiente er auch Unsummen an Geld.

ninja-cash-fortnite
Ninja verdiente 2018 sooo viel Geld.

Tfue kam später zu Fortnite, war als Spieler aber sogar noch besser als Ninja. Er konnte sich als einziger großer Content-Creator überhaupt für die Fortnite-WM qualifizieren. Ninja war daran trotz allen Ehrgeizes immer wieder gescheitert und darüber fast irre geworden.

Tfue war außerdem deutlich jünger, fluchte ständig, plusterte und regte sich furchtbar auf und bekam so die Fans ab, die Ninja als „zu soft“ wahrnahmen. Tfue suchte auch immer wieder den Konflikt mit Ninja, glaubte, Ninja könne ihn nicht leiden und machte ihn irgendwie zu seinem Feindbild.

Twitch-Streamer Tfue ätzt: „Ninja ist eine Pussy“ – Fortnite-Rivalen im Streit

Ninja wird reich und Tfue legt sich Muskeln zu

So lief die Karriere der beiden nach Fortnite? Die Karriere von beiden ist etwas verflacht: Ninja trat einen sehr lukrativen Ausflug auf die Plattform Mixer an. Seit das vorbei ist, streamt er zwar wieder auf Twitch, aber nicht mehr mit demselben Ehrgeiz wie früher – auch der Erfolg ist lang nicht mehr so groß.

Ninja zockte Games wie Apex Legends, LoL oder das uralte Final Fantasy XI, ging seltsame Deals mit Raid: Shadow Legends ein oder brachte einen eigenen „So werde ich Super“-Stream-Kurs heraus.

Allein von 2021 auf 2022 verlor Ninja etwa 29 % seiner Zuschauer. Von den ehemaligen Hochzeiten ist er lange weg – da fehlen fast 90%.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Tfue hat sich ordentlich Muskeln zugelegt.

Tfue arbeitete in den letzten Jahren offenbar vor allem an seinem Oberkörper und genoss das Leben.

Auf Twitch lief’s nicht mehr so toll: Alleine in den letzten 365 verlor er fast 40 % durchschnittliche Zuschauer. Tfue spielte dabei populäre und moderne Shooter wie Apex Legend oder CoD Warzone, hatte aber lange nicht mehr den Erfolg wie früher.

Tfue war schon immer für sein großartiges Aiming bekannt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Fortnite ohne Bauen treibt Zuschauerzahlen um 81 % hoch

Was ist jetzt anders? Mit dem Beginn der neuen Saison in Fortnite hat Epic das „Bauen“ abgeschafft. Das hat Fortnite jetzt zu neuen Höhen geführt.

Sowohl Ninja als auch Tfue spielen jetzt wieder „ihr altes Lieblings-Spiel“:

  • Tufe hat in 7 Tagen 21 Stunden Fortnite gespielt und hatte dabei wieder 19.600 Zuschauer im Schnitt. Insgesamt hat er seine durchschnittlichen Zuschauer in der Zeit um 63 % verbessert.
  • Ninja hat in 7 Tagen gleich 40 Stunden Fortnite abgerissen und hatte 15.653 Zuschauer im Schnitt. Das ist immerhin eine Steigerung. In der Woche vorher hatte er gar nicht gestreamt, aber im Vergleich zu den 2 Wochen davor, war das eine Steigerung von 49 %.
  • Auch Fortnite selbst hat sich in den letzten 7 Tagen stark verbessert. Die durchschnittliche Zuschauerzahl stieg um 81 %.

Ninja auf 180 in Fortnite:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Der erfolgreichste Streamer insgesamt ist xQc. Der war damals aufgestiegen, als Ninja die Plattform verlassen hat. Ninja selbst kommt auf Platz 3 bis den geschauten Gesamtstunden, Tfue liegt auf Platz 7.

Vielleicht werden die beiden bald wieder um die Top-Plätze kämpfen und dabei einander ganz zufällig ein wenig flamen. Ganz wie in alten Zeiten.

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Grinsekatze

Moment, ich muss in Fortnite nicht mehr bauen? Oh!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x