Fortnite verhängt erzieherische Maßnahmen gegen 16-jährigen Twitch-Star – Der will nun brav sein

Der Twitch-Streamer Cody „Clix“ Conrod ist zwar erst 16, aber schon einer der größten Streamer zu Fortnite. Doch Epic Games will ihn jetzt erziehen: Sie haben ihm dem Creator-Code weggenommen und auch seine Maps. Nun verspricht der 16-Jährige, doch noch brav zu sein.

Das ist Clix: Der erst 16-jährige US-Amerikaner Clix träumt schon lange von einer Karriere in Fortnite. Bereits mit 14 Jahren verdiente er genug Geld mit dem Shooter, um sich einen prachtvollen 6000-$-PC zu kaufen.

Clix hat immerhin schon 276.768 $ mit dem E-Sport zu Fortnite verdient: Platz 18 bei der Fortnite-WM 2019 brachte ihm allein 125.000 US-Dollar ein.

Heutzutage ist Clix einer der größten Twitch-Streamer zu Fortnite. Wenn er auf Twitch Fortnite zeigt, schauen ihm um die 28.000 Leute zu.

Das hat er angestellt: Aber Clix hat sich in den letzten Jahren auch einiges zu Schulden kommen lassen, was man bei Epic Games offenbar kritisch sieht. Immerhin repräsentiert Clix ein Stück weit auch Fortnite und wofür das Spiel stehen soll:

Fortnite: Pro muss nachsitzen, nachdem er auf Twitch entgleist – Ist nun ein anderer

Epic Games trifft Twitch-Streamer bei Ruhm und Geld

So erzieht Epic Games ihn nun: Bei Fortnite-Entwickler Epic Games scheint man jetzt eine pädagogische Ader entdeckt zu haben:

  • Zuerst gab es von Epic Games eine klare Verwarnung an Clix, die Sache mit den Geldwetten zu unterlassen
  • Nach dem Vorfall mit der Toilette sperrte Epic dem Jungstar seinen Creator-Code und damit Zugang zu barem Geld, denn wenn Fans von Clix im Cash-Shop von Fortnite einkaufen gehen, wandern 5 % in die Taschen des Streamers
  • Am 15. Mai wurden Clix sogar die ihm gewidmeten Creator-Karten in Fortnite gesperrt. Dem Map-Ersteller Pandvil wurde gesagt, der müsse den Namen „Clix“ von seinen Karten entfernen, sonst würde man die nicht mehr in Fortnite featuren. Man wollte den Namen “Clix” offenbar nicht mehr im Spiel sehen
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Clix sagt: Epic Games hätte dem Map-Ersteller gesagt, er solle den Namen “Clix” von seinen karten streichen.

Clix will jetzt brav und erwachsen sein

So reagiert Clix nun: Die erzieherischen Maßnahmen scheinen bei Clix Wirkung zu zeigen.

Er schreibt jetzt: Er liebe es zwar, rumzuspinnen und er selbst zu sein, mit seiner riesigen Community. Aber das gehe jetzt nicht mehr.

Er müsse jetzt „erwachsen werden“ auf und sich auf Twitch und allen anderen Plattformen so verhalten. Er habe eine „wichtige Lektion“ gelernt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Er will zwar weiter er selbst bleiben, aber mit dem dummen Mist aufhören, der Grenzen überschreitet.

Vielleicht hätte Epic Games diese Behandlung auch mal bei anderen Twitch-Streamern eversuchen sollen, da wäre uns möglicherweise das eine oder andere erspart geblieben:

MontanaBlack macht Neandertal-Rufe gegen Frauen – Fände Twitch-Bann okay

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scofield

E-Sportler sind genauso wie die „normalen“ sportler in großen Sportarten massiv überbezahlt. Deswegen wundert einen das Verhalten leider nicht mehr.

Ist ja im Fußball zb genauso. Arrogant, abgehoben sind da viele, nicht alle klar. Aber doch sind fast alle in einer Blase, bei der sie meinen das wäre normal.

Finde da gehört das Gehalt generell von so top Verdienern reguliert. Aber ich weiss schon, wenn man das zb Fußballfans erzählt kommen sprüche wie „bist ja nur neidisch, bla bla bla“.

Trotzdem, ich bleib dabei.

Frank

Glaube nicht, dass hier das Gehalt das Problem ist sondern einfach das Alter. Mit 16 hat man noch viel zu lernen. Egal wie viel man verdient. Es dann aber über das Geld zu Regeln ist eine gute Idee. Man zeigt damit, “Es geht hier um Pflichten/Geld verdienen also benimm dich entsprechend”.

Das Fussballer massiv überbezahlt sind finde ich auch. Aber da sind ja die Fans dran Schuld nicht der Fußballer selbst. Wenn man sich anguckt, wie diese Sportart gehyped wird und was da für Werbesummen fließen, wundert einen halt nichts mehr.

Alex

Ich wäre sowieso für einen gesetzlich geregelten Maximal Lohn, auch für Manager und ähnliches.
, wäre bei streamern schwierig da die oft ja von spenden und werbe Geldern leben, da zahlt ja niemand direkt einen Lohn aus. Höre ich aber schon wieder die ersten krächzen, die damit ein Problem haben.
Und gerade in der Wirtschaft würde man da auch wieder Wege finden um das zu umgehen.

Bodicore

Twitch, die Kinderstube der Neuzeit.

Reznikov

Das muss man Epic ja echt lassen: sie haben ein Händchen für Öffentlichkeitsarbeit. Aber davon abgesehen finde ich die Methode “Geld zeitweise abdrehen” schon deutlich besser als alles zu bannen was sich falsch verhält.

Alex

Auf jeden Fall, gerade bei einem so jungen Typen, ist es sinnvoller etwas “erziehungs Arbeit” zu leisten. ^^

Frank

Sehe ich auch so. Ein Bann würde ein völlig falsches Bild vermitteln. Nämlich, “du bist zwar erst 16 Jahre alt aber darfst dir keine Fahler leisten”. Sollte öfter so gehandhabt werden, anstatt alles wegzubannen was nicht der Mainstreameinung entspricht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x