Fortnite: Profi haut jungem Spieler auf LAN eine rein – Statt Strafe kriegt er wohl 14.900 € Belohnung

Fortnite: Profi haut jungem Spieler auf LAN eine rein – Statt Strafe kriegt er wohl 14.900 € Belohnung

Am 3. Juni fand bei Fortnite ein LAN-Event in Dallas statt. Doch die Situation eskalierte, als der Profi-Spieler Diego Playz sich von einem jungen Gegner um den Sieg und 8.000 $ Preisgeld gebracht sah. Der Profi ging nach dem Match zum anderen Spieler und schlug ihn. Man rechnete nach den Ereignissen mit einer Strafe für den Spieler. Die bleibt im Moment aus, stattdessen bietet ihm Twitch-Streamer und Crypto-Millionär Trainwreck an, ihm das doppelte Preisgeld in Bitcoin zu überweisen.

Was ist da passiert? Wir haben auf MeinMMO am Pfingst-Sonntag ausführlich über den Vorfall berichtet:

  • Bei einem Amateur-Turnier in Fortnite – No Build lag der Profi-Spieler Diego Playz in der letzten Runde vone und war in guter Position, um 8.000 $ Preisgeld einzustreichen. Doch ein junger Spieler „landete auf ihm“ und vermasselte ihm den Sieg. Diego Plays empfand das als „Griefing“ – einen Verstoß gegen die ungeschriebenen Regeln in Fortnite.
  • Diego Playz ärgerte sich so sehr über seine Niederlage, dass er zum PC des Jungen ging und ihm ins Gesicht schlug. Als der Junge ihn danach verfolgte, griffen Ordner der Dreamhack und andere Zuschauer ein, trennten die beiden und führten Diego Playz vom wütenden Jungen weg.
  • Diego Playz entschuldigte sich für sein Verhalten. Er habe sich zwar geärgert, aber Gewalt sei keine Lösung.

Die Season 3 Chapter 3 im Gameplay-Trailer:

Fortnite: Season 3 im Gameplay-Trailer – Bringt neue Sägekanone und altes Fahrzeug zurück

Beobachter sagen: „Der gehört für alle Turniere gesperrt“

Womit rechnete man nach dem Vorfall? Die erste Reaktion auf den Vorfall war, dass viele Beobachter sagten: „Junge, dafür kannst du gebannt werden.“

Auf der Facebook-Seite von MeinMMO kommentieren Nutzer etwa:

  • „Pech für den Pro … Gewalt kann man nie gutheißen. Wenn man seine Gefühle nicht unter Kontrolle hat, gehört man weggesperrt.“
  • „Lebenslang für jegliche Turnieren sperren“
  • „Da wird er wohl die längste Zeit Profi gewesen sein.“

Auch auf Twitter vermuten seine Follower zumindest, dass dieser Vorfall eine lebenslange Sperre von LAN-Turnieren einbringen könnte.

fortnite-diegoplayz
Diego Playz ist in der Kritik – jedenfalls bei einigen. Quelle: Twitter

E-Sport-Team des Profis macht noch Witze drüber

Das ist aber wirklich passiert: Aktuell gibt es noch keine negativen Konsequenzen für den Spieler. Die Dreamhack hat lediglich erwähnt, dass man den Vorfall „geklärt“ habe. Fortnite-Entwickler Epic scheint sich in letzter Zeit bei allem bedeckt zu halten – da bleiben sogar rassistische Entgleisungen unkommentiert.

Das Team des Spielers gab zwar ein „Statement zur Situation“ ab (via twitter). Das war aber ein Troll-Versuch: Im Statement ging es nur um die Downtime von Fortnite.

Dem E-Sport-Team von Diego Playz scheint der Vorfall also ziemlich egal zu sein. Offenbar findet man das eher lustig.

Twitch-Streamer gewinnt 12.7 Millionen Euro in einem Dreh – Warnt Zuschauer: „Ruiniert euer Leben nicht“

Große Twitch-Streamer finden Reaktion des Pros gut – Einer bietet ihm doppelt Preisgeld an

Statt einer Strafe erhält Diego Playz für seinen Schlag viel Zustimmung von den größten Fornite-Streamern auf Twitch:

  • Tyler „Ninja“ Blevins findet Gewalt zwar nicht ganz okay, aber er sagt: „Der Junge habe auch irgendwie darum gebettelt“, denn er habe mit seinem Griefen die Integrität des Wettkampfs gefährdet
  • Turner „Tfue“ Tenney sah das genauso

Der Krypto-Millionär Trainwreck geht sogar noch weiter (via twitter). Als er von dem Vorfall erfuhr, schrieb er Diego Playz über Twitter:

Kumpel, du bist für dich selbst und deine harte Arbeit eingetreten. Scheiß auf diesen Junge und Scheiß auf jeden, der dir irgendwas anderes erzählt. Schick mir deine Bitcoin-Adresse. Scheiß auf die 8000$ Preisgeld, ich werd dir 16.000 $ schicken.

Ob Diego Playz auf das Angebot von Trainwreck eingeht und sich das „doppelte Preisgeld“ holt, ist im Moment noch nicht sicher. Aber Trainwreck ist bekannt dafür, dass er solche Angebote ernst meint.

An den Post von Trainwreck hängen sich auch prompt andere Twitter-Nutzer: Sie hätten ja rein zufällig auch gerade unfairerweise eine Menge Geld verloren … ob da nicht was zu machen sei?

Trainwreck scheint sich finanziell in anderen Dimensionen als die meisten anderen Menschen zu bewegen. Er hat offenbar mit riskanten Spekulationen auf Kryptowährungen eine Millionen US-Dollar verdient. Auch wenn er seine Freizeit damit verbringt, das Geld in Online-Casinos zu verzocken. Dabei lässt er sich auf Twitch filmen:

Twitch-Streamer verliert 8 Mio $, brüllt Zuschauer zusammen, der ihm vom Glücksspiel abrät

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Devvith

Der Profi hat sich aufgeregt, dass in einem AMATEURturnier die Spieler nicht auf ungeschriebene Regeln achten? Und seine beste Antwort darauf ist, dem Jugendlichen eine zu knallen?!?
Unverantwortlich.

Larrylost80

Hi erstmal euch auf nen Schreibfehler aufmerksam machen. Beim ersten Absatz des Berochts im ersten Satz.“Bei einem LAN Event…. steht vone statt vorne. Zum Verhalten währe ich der Veranstalter würde ich Diego Playz erstmal Sperren für jegliche Events denn das geht garnicht. Von Twitch hätte och erwartet das sie den Streamer Striken weil Sorry aber Train zahlt dafür das Diego den Spieler schlägt. WTF. Und von wegen ungeschriebene Gesetze oder Regeln. GIBT ES NICHT !!! Regel ist das was in den AGB’s und Nutzungsbedingungen drin steht die du vor der Nutzung der Software akzeptierst. Wem es nicht passt soll was anderes zocken oder gäbzlich überlegen ob er/sie nicht nen anderes Hobby sucht. Sry da fehlt mir jedes Verständnis. Klar fluche ich auch beim Zocken wenn ich wo Lose. Aber das geht eindeutig zu weit. Wer auf verlieren nicht klar kommt und seine Emotionen nicht in Griff hat sollte damit aufhören und/oder ne Therapie machen. Schließlich ists nen Spiel und es soll Spaß machen. Und ja mal gewinnt man mal verliert man. Nennt sich Karma 😉

CS-7

Ich habe das Gefühl das die Menschheit seit Corona komplett am Rad dreht.

Markus

Den gewalttätigen Spieler, so wie auch alle Unterstützer auf Lebenszeit sperren. Ende.

EsmaraldV

Nicht nur das die ganze Aktion in meinen Augen sich bestraft gehört – auch die Reaktion der andren Influencer ist einfach nur dumm und beschämend!
Finanzielle Belohnung aufgrund Gewaltanwendung…gehts noch???

Solche Idioten!

Kev

Unfassbar das sowas nicht sofort ausgeschlossen wird von Turnieren. Erschreckend was man sich heutzutage alles leisten darf und auch nich belohnt wird. Und Typen wie dieser Tyler sind auch der Bodensatz…. 🙄

Theojin

Geht ja schon los mit Amateurturnier und Profispieler, sollte sich sowas nicht gegenseitig ausschließen? Und wenn der Schläger nicht lange gesperrt wird oder einen permantenten Fortnitebann kassiert, dann weiß ich auch nicht. Holt dann der nächste Bekloppte seine Knarre raus und ballert sein gegenüber weg; real und nicht virtuell ).

T.M.P.

Kenne mich bei dem Spiel nicht aus.
Ist der dann tot wenn einer auf ihm landet? Ist das nicht eher ein Fehler des Spiels?
Und wenn das so sein soll, müsste man dann nicht selbst die Augen offen halten ob da noch einer angeflogen kommt?

Wie auch immer, Prügeln geht da gar nicht.
Und alle die das öffentlich gutheissen sollten gleich einen mitkriegen wegen Gewaltverherrlichung bzw Aufruf zur Gewalt.

T.M.P.

Nachtrag:
Hab eben euren Original Artikel zu dem Vorfall gelesen.
Der Absatz „Immer wieder Stress um Fornite als E-Sport“ hat schon einige meiner Fragen beantwortet. Danke dafür^^

Lamoras

Scheint ja ne tolle Orga zu sein, wenn es in Ordnung geht kleine Kinder zu prügeln …

Ahennys

Tja.Was soll man sagen.Krank sowas.Einfach nur kranke.Statt Strafe gibt es Kohle.Stellt sich die Frage wann solche LAN Partys in Massenschlägereien enden.Oder schlimmerem.In den USA ist ja alles möglich.
Und andere Profs finden es auch noch gut.Da hilft auch die Aussage nichts das Gewalt keine Lösung ist.Sieht man doch das sie es ist.

Taless

Eine Millionen gibt es nicht (weil Plural und so) – hat er nicht einfach „Millionen“ verdient? Weil, im verlinkten Artikel verliert er ja auch acht Millionen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx