Twitch-Streamer verliert 8 Mio $, brüllt Zuschauer zusammen, der ihm vom Glücksspiel abrät

Der Twitch-Streamer Trainwreck (30) betreibt im Moment Glücksspiel auf Twitch. Ein Zuschauer bittet ihn darum, das doch zu unterlassen, und kann sich einiges anhören. Trainwreck erklärt ihm, er habe alleine 7 Millionen US-Dollar in Kryptowährung auf der hohen Kante und das selbst nach der Bitcoin-Krise.

Das ist die Situation:

  • Trainwreck ist sowas wie „Twitch für Fortgeschrittene“. Er ist ein Variety-Streamer mit etwa 12.000 Zuschauern, spielt Games wie Among Us, Call of Duty: Warzone, Rust oder eben Glücksspiel. Er ist auch für seine „Just Chatting“-Streams bekannt.
  • Trainwreck sagt, er hatte 15 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen und hat bei der aktuellen Krise um die 8 Millionen $ verloren.
  • Jetzt hat ihm ein Zuschauer geraten, doch das Glücksspiel auf Twitch zu unterlassen – darauf reagierte Trainwreck gereizt.

“Ich hab auch nach dem Krypto-Drop noch coole 6 oder 7 Millionen US-Dollar”

Das sagt Trainwreck: Am 19. Mai zockte Trainwreck auf Twitch an Online-Slotmaschinen, als ihn ein Zuschauer darum bat, „Stop Gambling“, er solle doch mit dem Glücksspiel aufhören. Trainwreck brachte die Bemerkung in Rage:

Mit dem Glücksspiel aufhören? Warum? Warum sollte ich das tun? Kann ich ehrlich zu dir sein, du Schwanzkopf? Vor dem Einbruch hatte ich 15 Millionen $ in Krypto, jetzt habe ich noch coole 6 oder 7 Millionen. Leck mich doch, verdammte Axt. Ich hab mehr Geld in Krypto als deine ganze Familie zusammen. Leck mich und lass mich in Frieden zocken.

Trainwreck

Trainwreck erörterte dann, er sei finanziell abgesichert und verbitte sich jede Einmischung in seine finanzielle Situation. Wenn er sein Geld verzocken wolle, sei das sein gutes Recht.

Leute, die nicht erfolgreich sind, sollten Leuten wie ihm nicht sagen, was sie mit ihrem Geld anstellen sollen.

Er könne ja gerne seinen Kontoauszug zeigen, um zu beweisen, dass er finanziell abgesichert ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Was meint er mit „Drop bei Kryptowährungen? Die Kryptowährung Bitcoin erlebte in den letzten Jahren einen enormen Wertzuwachs, erlitt in den letzten Tagen aber einige Rückschläge:

In der Folge sind Kryptowährungen zwischenzeitlich eingestürzt. Der Abwärtstrend hat sich aber schon wieder etwas gefangen. Über Jahre gesehen ist der Wertzuwachs bei den erfolgreichsten Kryptowährungen aber riesig und beträgt mehrere tausend Prozent.

Legendär ist die Geschichte, dass am 22. Mai 2010 ein früher Bitcoin-Enthusiast zwei Pizzen bestellte und dafür 10.000 Bitcoins zahlte. Heute wären diese 10.000 Bitcoins 325,6 Millionen Euro wert.

Mann hat noch 2 Versuche, um an 222 Millionen € in Bitcoin ranzukommen

Twitch-Streamer stehen auf Kryptowährungen, viele haben eine Menge Geld gemacht

Das steckt dahinter: An Trainwreck sieht man eine gewisse Ironie: Dieselben Eigenschaften, die einen dazu bringen können, beim „Online-Glücksspiel“ viel Geld zu verlieren, haben dafür gesorgt, dass Leute wie er durch riskante Investments in Kryptowährungen wie Bitcoin in den letzten Jahren zu enormen finanziellen Mitteln gekommen sind.

Der aus konservativer Sicht eigentlich völlig unverantwortliche Umgang mit Geld, in eine „Fantasie-Währung“ zu investieren, hat Trainwreck und einige andere, die Gaming und Technik nahestehen, in den letzten Jahren reich gemacht.

Die sind nun unempfänglich für finanzielle Ratschlägen von anderen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Auch der deutsche Twitch-Streamer MontanaBlack ist stark in Kryptowährungen wie Bitcoin oder Etherum investiert.

Das Beispiel von Trainwreck zeigt auch klar, dass Twitch-Streamer auf keinen Fall als Vorbild für Ausflüge in virtuelle Casino dienen sollten. Wenn ein Millionär wie Trainwreck ein paar Tausend US-Dollar verzockt, ist das für ihn ein winziger Teil seines Gesamtvermögen. Wenn einer seiner Zuschauer ihm nacheifert und dieselbe Summe verzocken würde, wäre das wahrscheinlich ein Großteil dessen Vermögens.

Hier in Deutschland hatten wir die Debatte um “Glücksspiel auf Twitch” bereits 2019 und 2020, als Streamer wie Knossi oder MontanaBlack damit enorm erfolgreich waren. Die deutschen Twitch-Streamer haben mittlerweile, auch wegen neuen Regeln, diese Casino-Streams aber weitgehend eingestellt.

Im englischsprachigen Twitch beginnt die Debatte um “Gambling auf Twitch” gerade weiter an Fahrt aufzunehmen. Casino-Streams sind dort im Trend und auf dem Vormarsch.

Trainwreck hat über Nacht einige Millionen US-Dollar an Börsenwert verloren, das ist aber noch nichts gegen das Chef eines MMORPG-Studios:

Mann verliert an einem Tag 2,2 Milliarden $ wegen Bitcoin und MMORPG-Skandal

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
55 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cah0s

jetzt habe ich noch coole 6 oder 7 Millionen”

Jo und wohnt in ner ranzigen büchsen wohnung ja alles klar XD kann mir keiner sagen, jeder der solch geld hätte würde mit bisschen mehr konfort und vorallen größerer bude wohnen, kein luxus oder so, meine nur halt nicht das wo er wohnt.

Aber hey, cool seine online millen die er als echtgeld nie sehen wird bzw er wird eh alles verzocken und dan rumflennen “leck mich doch” hahaaha

Hoffe der bekommt nochn perma bann dafür das er ein toxic Arschloch ist.

ZirrkaXenobot

Mal das ganze unqualifizierte pseudo-cry-knowledge beiseite…

Was fürn Arsch redet so mit seinen zuschauern?
XD

Blabla ich bin so reichi blabla…
Wtf?

Millerntorian

Danke! Es lag mir auch schon gestern beim ersten Lesen des Artikels auf der Zunge.

Denn fernab jeglicher kryptischen Krypto-Währung-Diskussion, mal wieder durchsetzt von gefährlichem Halbwissen, ist obiger Artikel für mich letztendlich wieder ein signifikantes Beispiel (so das Zitat denn gefallen ist) dafür, wie mancher sämtliche Sozialkompetenz vermissen lässt, während irgendwelche medialen Jünger das auch noch huldigend über sich ergehen lassen.

Ich weiß da manchmal nicht, wer der größere Vollidiot ist.

Saracen

Man kann nur verblüfft sein, wie viele Finanzexperten sich hier tummeln. Hätten die sich alle frühzeitig zusammengeschlossen, dann wäre es mit Wirecard nicht so weit gekommen….

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Saracen
Matima

ich habe 9,1 Milliarden in crypto! ok sind nur NFT’S aber bin trotzdem Milliardär!
WAS WOLLT IHR MACHEN HAA WAS HAAA!!!???

Ichda

Tag erstmal alle,
Egal ob
und wann die bitconblase irgendwann Mal im Keller ist oder nicht, im Endeffekt leben solche Leute von eurem Geld indem ihr euch ihre Blogs schaut, in mmos habe ich die Erfahrung gemacht das gefühlte90 Prozent von denen einfach nur Flaschen sind, sprich sich ziehen lassen(am besten noch als Heiler)und den Mist dann streamen.und nur so nebenbei, soll er doch seinen Kontoauszug zeigen, selbst wenn er 1 KK hat ist er die bald los.

ObezahrarStrizzi

Ah ja, deswegen wohnt er auch in so einem Schlauch. xD Typischer Twitch Blender mit Fake Lolex. Der sollte sich mit dem Wendler B2B krypten, dann wird das was. Muahaha

Noru

Meiner Meinung nach einer der unnötigsten Umweltbelastungen der Welt.
als wäre nicht schon alles kaputt erfindet man noch diesen Währungsscheis der Unmengen an Energie verschlingt.
Alleine deswegen würde ich niemals dort investieren und das unterstützen.

zargok

Dann solltest du dich mal darüber informieren, wie viel Energie das aktuelle Finanzsystem im Vergleich zu Kryptowährungen verschlingt.

Daniel

Wenn du nicht Primär und Endenergiewerte vergleichst schneidet der Bitcoin unterirdisch ab.

Ganz einfach zu vergleichen. Was kostet es an Primärenergie 50.000 Dollar zu drucken, was kostet es an Primärenergie 1 Bitcoin zu schürfen. Gerne können wir das mal erörtern 😀

Patsipat

Ich habe ehrlich gesagt nie kapiert wie das mit Bitcoin funktioniert. Da stehen auf irgendwelchen Farmen etliche Computer rum die durch ihre Rechenleistung irgendwas “erschaffen” mit dem man dann in gewissen Situationen zahlen kann?

Wäre das nicht ungefähr das selbe wenn ich mir jetzt ein Stück Holz nehme, irgendeine Zahl reinkratze und wenn genug Leute zustimmen ist es plötzlich Zahlungsmittel?

Chucky

Naja besteht Geld nicht größtenteils aus papier sprich holz? 😀

quick.n.dirty

Der Wert von etwas ist immer das, was Leute dafür bereit sind zu geben. Gold Beispielsweise hat kaum nutzen, aber hat einen hohen Wert. Besonders auch in krisenzeiten. Warum ist das so? Das hat mehrere Gründe.

  1. Weil andere Menschen darauf vertrauen, dass man auch morgen für Gold viel bekommt.
  2. Es ist selten und nur in begrenzter Menge verfügbar (auf der Erde)
  3. Es ist teuer abzubauen (oder im dich zu zitieren “zu erschaffen” = “in den Umlauf zu bringen”)

Das ist mit Bitcoins ähnlich. Es ist selten und nur in begrenzter Menge verfügbar – es können nur 21.000.000 Bitcoins gemined werden (vgl. mit Gold, deswegen auch “mining”), danach ist Schluss. Jeder Bitcoin, der berechnet wird, macht es teurer den nächsten zu berechnen.
Letztendlich fehlt nur der erste Punkt. Genügend Leute müssen darauf Vertrauen, dass die Sache auch morgen noch in etwa den gleichen Wert hat. Ist das nicht der Fall, wie jetzt, dann sinkt der Preis. Es bleiben nur die übrig die noch Vertrauen haben oder die, die das Risiko eingehen.
Ich finde Kryptowährung ansich gut, weil normales Geld, zum Beispiel Euro, erfüllt war Punkt 1, aber ganz und gar nicht Punkt 2 und 3. Euro können im Prinzip in beliebiger Menge einfach produziert werden. Siehe Griechenland-Krise. Knopfdruck und auf einmal sind 80.000.000.000 “produziert”. Natürlich wird da nix produziert es ist einfach da, weil jemand sagt dass es da ist. DAS ist für mich unverständlich.

Daniel

Joa. Nur das es beim Echtgeld einen Gegenwert in der realen Wirtschaft gibt.
Und selbst wenn der Euro 100 % an Wert verlieren würde, hätte ich immer noch das Stück Papier was mehr wert ist, wie ein voll entwerteter Bitcoin.

Der Bitcoin macht gerade einen Hype durch. Ich habe wirklich nicht den blassesten Schimmer bei welchem Wert er in bspw 5 Jahren steht. Aber vertrauen in eine Währung und eine gewisse Stabilität sehe ich nicht gegeben, wenn irgendein Autobauer das Ding auf Talfahrt schicken kann.

Das ist mir zu heiß.

Venrai

Das Stück Papier ist aber auch nur was wert, weil die Staaten und Banken das zusichern. Würden die in einer Wirtschaftskrise alle Pleite gehen wäre dein Papier auch nur noch Papier.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Venrai
ImInHornyJail

Bei Scheinen ja aber die Münzen haben aber dann noch ein gewissen Wert.

quick.n.dirty

Du argumentierst jetzt damit, dass reales Geld auf Papier gedruckt wird und das Papier was wert ist? Wirklich, der Bruchteil eines Cents? Und was glaubst du denn, wie viele von den Euro, die existieren, wirklich auf Papier gedruckt sind oder gar in Münzen existieren?
Also ich meinerseits tätige fast alle meine Geschäfte ohne einen Schein in der Hand zu haben. Heißt entweder online oder per Karte. Mit einer 100% Abwertung des Euro habe ich keinerlei Gegenwert, nicht mal das Papier.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von quick.n.dirty
Daniel

Nur das der Euro nicht um 100 % abgewertet werden wird. Ebenso wieder Dollar. Weil dort Realwirtschaften mit Realwerten mit einer entsprechenden Wirtschaftskraft in den Ländern dahinterstehen, die ebenso reale Artikel herstellen und konsumieren.

Diese Gegenwerte fehlen mir beim Bitcoin. Der ist komplett auf das Prinzip Hoffnung aufgebaut und das ist mir zu unsicher vom Werterhalt her.

Das mit dem Papierschein in der Hand war mehr symbolisch gemeint

ZackFairTheOne

Warum ist die Kaufkraft von einem Dollar dann so sehr gesunken? Komm mal in den Finanzfluss discord. Das würde dieses Thema hier nur sprengen 😀

Zumal Banken deinen Kontostand nur bis zu einem Gewissen Prozentsatz Bar für dich hinterlegt haben müssen (zumindest bei den Amis, keine Ahnung wie es in Dt ist).

Wenn jeder sein Geld bar abholen wollen würde, Stünden wir vor einem Problem. Geld ist sowieso schon zum Großteil Digital.

Und nebenbei gesagt. Wer weiß denn, wieviele $, € etc tatsächlich im Umlauf sind?

Ich nicht. Bei Bitcoin weiß ich, wieviele im Umlauf sind, und wieviele noch “gedruckt” werden.

  • Bei € kann die Zentralbank einfach mal eine 0 hinten ran hängen. Würde keiner direkt bemerken.

Deswegen Bitcoin.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von ZackFairTheOne
Daniel

Wenn man in den USA öfter bis kurz vor den Shutdown wartet und dann in letzter Sekunde entscheidet doch die Schuldengenze wieder etwas höher zu setzen (und das nicht mit Einsparungen korrigiert, sondern einfach mehr Geld druckt) führt das natürlich zu Inflation und Kaufkraftverlust.
Auch das durch Trump entschiedene Fallenlassen der Bankenregulierungen tut ihr übriges.

Meiner Meinung nach, ist 10 % Wertverlust in einem Jahr deutlich besser zu handlen als 20 % Wertverlust in 48 Stunden.

Da ist der Bitcoin meiner Meinung nach stark volatil.

Deshalb bin ich Stand heute (für mich selbst) gegen Bitcoin

Bodicore

Doch genau so ist das. Im Grunde ist auch das “normale” Geld nichts anderes sls genau das.

Orchal

Crypto hin oder her, wie der Typ sich verhält ist nicht cool.

ZackFairTheOne

True. Aber wäre auch wütend wenn mir jemand sagt was ich zu tun und was ich zu lassen habe 😀

Bei jemandem der ständig aufnehmbar ist mal ein Fehlverhalten zu entdecken ist auch keine Kunst. Wenn man mein Leben, oder deines Ständig streamen würde, wären da sicher auch Sachen dabei, für die man uns an den Pranger stellen könnte. Von einer Aufnahme von einer Person lass ich mich nicht Manipulieren.

Stephan

Die Frage ist nicht ob die Blase platzt sondern wann.

Chriz

Also wer heute IMMERNOCh von einer Blase spricht, der …….
Die Krypto-Ära hat gerade erst begonnen mein Freund

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Chriz
Ulysses

Das mag sein aber ob “freie Kryptowährungen” dabei eine Rolle spielen werden steht halt in den Sternen.

monk

Die Krypto-Ära hat gerade erst begonnen mein Freund

wenn ich mir den energieverbrauch anschaue ist die hoffentlich auch bald wieder vorbei

Stephan

Ja, das behaupten viele. Meist sind das die Kollegen die in Crypto investiert haben. Ich gönns auch jeden der damit Geld verdient hat insofern ich am Ende nicht wieder irgendwelche Banken retten muss. …

Alex

Keine Sorge banken verzocken sich auch ganz ohne Bitcoin und co, da sind die geübt drinn, genauso wie im gerettet werden. xD

zargok

Du meinst wie die Internetblase? Glaub die ist schon längst geplatzt, aber nicht in die Richtung wie es die ganzen Schwarzseher vor 20 Jahren vorausgesagt haben. :rofl:

Oder die ach so gefährichen Aktienmärkte?

Lieber die Zinsen der Banken mitnehmen, wo man jedes Jahr dabei zusehen kann, wie deine Kaufkraft weiter sinkt. Wieso auch seine Ersparnisse vervielfachen über die Jahre, wenn man auch kontinuierlich weniger am Konto haben kann.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von zargok
Daniel

Ich kann mein Geld abheben und kann mir dafür was direkt kaufen. Heb mal den Bitcoin ab und geh ins Autohaus um damit zu zahlen…

Aktien sind tendenziell ungefährlich, da man in ein bestehendes Unternehmen investiert und man dort mitentscheiden kann wie es sich entwickelt. Das sehe ich beim Bitcoin nicht. Da wird die Währung auf Talfahrt geschickt, wenn irgendein unterdurchschnittlich erfolgreicher Autobauer einen Tweet absetzt.

zargok

Es gibt mittlerweile sehr viele Menschen die ihren kompletten Lebensunterhalt mit Kryptowährungen bezahlen… incl. Strom/Autokauf usw.

Ebenso kann ich mir jederzeit jede Kryptowährung auszahlen lassen… sofern man nicht wie oben beschriebn, einfach direkt mit den Währungen zahlt.

Mag zwar aktuell nicht flächendeckend funktionieren, aber auch da sind wir eben noch in den Kinderschuhen. Ist alles jedenfalls immer mehr im kommen.. und wo da wohl der Preis hingeht, wenn das ganze System weiter ausgebaut ist und Mainstream-freundlich geworden ist?

Ist für mich einfach das Gleiche wie mit allen großen Fortschritten der letzten Jahre, es dauert einfach seine Zeit. Ich persönlich ziehe es jedoch jeder normalen Fiat-Währung vor. Allein schon aus dem Grund, weil ich mir bei Kryptowährungen aussuchen kann welche Währung ich möchte. Oder denkst du jemand würde freiwillig den aktuellen Euro/USD wählen, wo Geld gedruckt wird als würds kein Morgen mehr geben?

Daniel

Kann man echt schon in ein Autohaus gehen und sagen ich möchte den neuen Golf haben und mit Bitcoin zahlen? Habe jetzt wirklich nicht nachgeschaut ob das jemand macht, weil das für mich so abwegig ist.
Wie machen die das, wenn der Bitcoin 50.000 wert ist, aber das Auto nur 40.000 kostet…zahlen die in bar 10.000 aus?!

Klar kannst du dir die Währung auszahlen lassen. Aber es ist ja nicht der Sinn einer neuen Währung sie in eine Standardwährung eintauschen zu müssen, damit man dafür überhaupt etwas bekommt, oder?

Ich würde mir eher Gedanken machen, was passiert, wenn der Bitcoin den ersten Regulatorien unterworfen wird. Das hat das Echtgeld schon hinter sich in Form von Schuldenbremsen, IWF etc. Genau da steckt der Bitcoin auch noch in den Kinderschuhen. Und das wird ihn richtig Kaufkraft kosten.

Abschliessend: Ja ich würde mich -Stand heute – eher für den Dollar entscheiden. Egal wieviel da gedruckt wird steckt da eine Realwirtschaft dahinter. Da kann ein “Nobody” wie Elon Musk keinen 20 % igen Kurssturz verursachen. Genau das lindert mein Vertrauen in den Bitcoin. Und eine Währung profitiert nun mal am meisten von Vertrauen. Das was allen Kryptowährungen (meinerMeinung nach) fehlt.

zargok

Ja, es gibt Autohäuser, selbst normale 0815 Geschäft, wo man einfach mit Kryptowährungen bezahlen kann. Selbst in manchen Restaurants kann man damit bezahlen.

Wenn du Summe X in Euro mit Kryptowährung Y bezahlen willst, gibts natürlich immer die Möglichkeit nicht in vollen Summen zu bezahlen, sondern dann eben 0,0XXX.

Zu den Regulatorien, wäre langfristig ja sogar ein gutes Zeichen, wenn die Kryptowährungen so bedeutend sind, dass man sie reguliert. Ich würde in so einer Situation nicht davon ausgehen, dass von Tag heute bis dahin, die Währungen gesunken sind. Genauso wie es langfristig danach nicht unbedingt nach unten gehen muss.

Die Marktmanipulationen hat man überall. Bei den Kryptowährungen aufgrund des niedrigeren Kapitals sieht man es halt einfacher. Was im Aktienmarkt von Börsenhändlern im Hinterkämmerchen gemacht wird, passiert bei den Kryptowährungen halt öffentlich auf Twitter. Bei letzterem weiß ich wenigstens früh genug bescheid, wann was passiert.

Was man davon hält muss jeder selbst entscheiden, aber Kryptowährungen sind heute definitiv kein Nischenmarkt mehr, wie es vielleicht 2013 noch der Fall war. Und die Entwicklung geht auch definitiv nicht in eine Richtung, dass die Krypto-Community kleiner wird die nächsten Jahre.

Daniel

Okay.

“Wenn du Summe X in Euro mit Kryptowährung Y bezahlen willst, gibts natürlich immer die Möglichkeit nicht in vollen Summen zu bezahlen, sondern dann eben 0,0XXX”

Wie ist das denn beim Bitcoin? Hat der Bitcoin eine Art Ident Nr die besagt das er Dir gehört? Und dann gehören 60 % dieser ident nr dem Autohändler und 40 % dieser ident nr dir?! (Also nur als Beispiel)

Bei den Regulatorien kann es natürlich sein, das es ein Mining Verbot in China gibt. Das führt wohl erstmal zum höheren Preis wegen Verknappung. Ich hörte der Wert des Bitcoins wird alle 4 ? Jahre um 25? % reduziert (du merkst ich hab viele ? 😀). Was passiert also wenn der Wert weiter alle 4 Jahre reduziert wird, während wegen der Strompreise kaum neue Bitcoins gemined werden?

Was passiert wenn es nicht mehr Geschäfte gibt die den annehmen, weil sie Angst vor genau diesen Schwankungen haben? Heute 1 Bitcoin eingenommen, morgen nur noch 80 % Wert…

Ich sehe das wie gesagt kritisch.
Aber trotzdem ist es interessant den Werdegang zu betrachten.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Daniel
ZackFairTheOne

Bitcoin wert sinkt nicht aller 4 Jahre. Das was du da meinst nennt sich Halving. Da wird die Rate, in der neue Btc gemined werden halbiert, was zu weniger supply bei gleichen demand führt.

Am Anfang gabs pro Block 50 bitcoin, dann nurnoch 25 pro Block. Derzeit 6,25 pro Block.
In ~4 Jahren 3,125 pro Block. Dann wird es, meines Erachtens nach, nur teurer werden. Weniger kommt in den Umlauf, aber die adaption steigt.

Kommt doch einfach alle in den Finanzfluss discord, da gibt’s neben Aktien auch Krypto talks.

Daniel

Danke für die Infos bzgl Halving 👍

ZackFairTheOne

Wenn America und China plötzlich keine Euro mehr akzeptieren, aus welchem Grund auch immer, sind deine Euro auf dem Konto über Nacht auch nicht mehr viel wert.
Wenn America und China plötzlich keine Euro mehr akzeptieren, aus welchem Grund auch immer, sind deine Euro auf dem Konto über Nacht auch nicht mehr viel wert.

Oder wenn die Zentralbank einfach über Nacht die Geldmenge vervierfacht. Dann ist dein Geld einfach so 75% weniger wert. Siehe Amerika.

Da ist Bitcoin um einiges besser, da keiner einfach mehr in den Umlauf bringen kann.

Zumal eh alles teurer wird, ohne das man es bemerkt bei manchen Sachen.

Hab erst letztens wieder bei Getränken die Beobachtung gemacht. Preis blieb gleich, aber Inhalt wurde weniger.

Das Elon Problem ist nur vorhanden, weil es genug Schafe gibt, die sich durch sowas manipulieren lassen.

Ich hab mir letztes Jahr im Corona Crash ein wenig btc gekauft für ~900€.

Heute sind das Paar Euro mehr. Hätte ich das Geld in Euro liegen lassen, hätte es an Kaufkraft verloren.
Aber im Corona Crash konnte man alles billig kaufen. Aktien gab’s auch hinterher geschmissen.

Kommt einfach in den Finanzfluss Discord und lernt dort was über Aktien, Crypto, Geldanlagen allgemein.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von ZackFairTheOne
Daniel

“Wenn America und China plötzlich keine Euro mehr akzeptieren, aus welchem Grund auch immer, sind deine Euro auf dem Konto über Nacht auch nicht mehr viel wert.
Wenn America und China plötzlich keine Euro mehr akzeptieren, aus welchem Grund auch immer, sind deine Euro auf dem Konto über Nacht auch nicht mehr viel wert.”

Das ist höchst unwahrscheinlich. Dagegen sind solche Regelungen betreffend den Bitcoin in China wahrscheinlich. In Europa steht man sich bei einer Regulierung wieder selbst im Weg.

ZirrkaXenobot

Ich hab vor ca 2 jahren alle mein btc reste vercheckert…
Bis dato gab es KEINE LEGALE möglichkeit btc in € umzutauschen….
Kein plan wie das heute ist, aber direkt wechsel btc zu € ohne umweg über zwiespältige börsenmaklerhanswursten oder dergleichen abschaum bezweifle ich dass auch jetzt, legal ist…
… Da haben ganz andere behörden n auge drauf, dass du eben nicht reich wirst mit deinen onlinde-drogen-münzen^^

Das ist schon arg viel blabla und wirklich was draus machen oder davon leben ohne makler und dumme. Börsen geschiss ist nicht möglich

ZackFairTheOne

Gibt fast überall Btc Automaten. Nur nicht in Deutschland. Aber was Technik und Internet angeht sind wir ja sowieso die letzten hinterweltler.

Kommt in den Finanzfluss discord. Bin da unter selben Namen auch öfter anzutreffen 🙂

Gibts auch andere spannende Themen.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von ZackFairTheOne
Antester

„Ich hab noch x Millionen…“ und dann kam die Steuernachzahlung ins Haus.

Stimme aus dem Off

Kryptos sind nachdem man sie ein Jahr im Wallet geparkt hat steuerfrei.

Antester

Wad? Das werden die Grünen sicher ändern.

ZackFairTheOne

Die kennen sich doch null aus. Außerdem kann man immer noch auswandern 🙂

KingOneDa

Seit wann ist es Glücksspiel in Crypto zu investieren?

Es ist doch normal, dass es nach einer 1000% Ralley eine große Korrektur gibt. War schon immer so, wird immer so sein.

Es gibt auch der Welt keine Anlage die sicherer ist als Blockchain. Ob Etherium, Cardano oder Bitcoin.

Ist doch gut, dass die Idioten mal aus dem Markt geballert werden.

Verlust hat er erst, wenn er die Cryptos verkauft…

In 3 Monaten hat er keine 15, sondern 30 Million.

Sry aber der Artikel ist so voll mit unwissenden Müll…

Verlust? Nein er Tradet ja nicht einmal, sondern hält seine Coins einfach.

Glücksspiel? Nochmal, er Tradet ja nicht einmal mit Leverage oder sowas.

Puh, wenn ich sowas lese, wird mir warm.

Aber das zeigt mir auch immer wieder… Ach lassen wir das.

Ich seh auch gerade.
Immer der selbe Autor von News, bei dem ich so oft mit dem Kopf schütteln muss.

Ich glaube er denkt er wäre richtig smart, aber ist es eiskalt nicht 😉

Anders kann ich mir nicht erklären wie man so viel Halbwissen in die Welt pumpen kann.
Immer und immer wieder.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von KingOneDa
ice2k

Es gibt auch der Welt keine Anlage die sicherer ist als Blockchain. Ob Etherium, Cardano oder Bitcoin.”

danke dafür, lange nicht mehr so herzlich gelacht 😀

ZackFairTheOne

Naja, ich hab die letzten Jahre 5k in cryptos investiert und bin jetzt bei weitaus mehr. Aber bleibt ruhig im Hamsterrad. 😊

ice2k

mh okay also jeder der nicht in Bitcoin bzw Crypto investiert läuft im Hamsterrad? Du bist ein sehr gutes Beispiel wie beschränkt diese Community doch ist. Ps: Meine Immobilie verliert über Nacht nicht 20-30% an Wert nur weil irgendein Vogel was bei Twitter postet 😉

Max Mustermann

Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Da steht nichts von all dem was du sagst! Lediglich wird rezitiert, was der Streamer selbst gesagt hat und das der Bitcoin einen harten Verlust erlitten hat.

Ahennys

Stimme Dir zu .Bei dem Halbsatz”Es gibt auch der Welt keine Anlage die sicherer ist als Blockchain.” war ich raus.Ein absoluter Fachmann😫
Und was das eigentlich Thema betrifft.Trainwreck sollt sich in Behandlung begeben.Er zeigt ein ganz klares Suchtverhalten.Egal was er meint wieviel Geld er hat oder auch nicht.

Christian

Da kommt der Schuhman wieder um die Ecke um den Troll zu vernichten. Das war voll ins Gesicht mein Ninja. Du hast den besten Kommentar hier wieder hingeballert, danke für den Lacher. Herrlich ich liebe dich dafür das du immer so offen deine Meinung sagst ohne Rücksicht auf Verluste, was dir auch immer bezahlt wird, es ist eindeutig zu wenig. Dankeschön:-)

FeindStaub

Mein Vater würde jetzt einfach sagen: “Herr schmeiß Hirn herunter”
Aber ich glaube das würde in deinem Fall auch nicht mehr helfen

ImInHornyJail

Wer im Glashaus sitzt…Ach lassen wir das.
Du liest meinen Kommentar sowieso nicht ganz durch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

55
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x