FIFA 17: Gibt es das Momentum? – Entwickler äußert sich dazu

Gibt es Momentum in FIFA 17? Ein Entwickler äußert sich zu einem angeblichen Beweis im Reddit-Forum.

Vor einem halben Jahr war die FIFA-Community im Reddit-Forum in heller Aufregung. Ein User entdeckte einen Codeschnipsel in den Spieldateien von FIFA 17, der direkt auf das Momentum verweist.

Im „Origin Game“-Ordner taucht der Satz „//— team chemistry (0-100) (used in momentum)“ auf. Die User durchforsteten die Daten näher und fanden Zeilen, die sich ebenfalls auf ein Momentum beziehen könnten, wie:

// WHEN BallOOP IF user has greater than 70% of possession and after 20 minutes DO increase difficulty by 0.25 RULE4_PARAM1 = 70

Also: Hat man in den ersten 20 Spielminuten über 70% Ballbesitz, wird das Spiel um 0,25 schwerer.

Bislang gab es keine handfesten Beweise für das Momentum und auch diese Code-Zeilen können nicht als endgültiger Beweis angesehen werden, da man nicht weiß, was diese im Spiel letztendlich bewirken. Daher forderten die User mit dem Hashtag #ExplainMomentum EA Sports auf, dazu Stellung zu nehmen. Aber die Entwickler schwiegen. Bis jetzt.fifa17-reus

Momentum – Was ist das überhaupt?

Unter dem Begriff Momentum versteht man in der Community „gescriptete Spiele“ – also ein seit Jahren mysteriöser und umstrittener Algorithmus, der die Spiele manipulieren soll. Greift das Momentum ein, so glauben viele Spieler, habe man keine Chance mehr, das Spiel zu gewinnen. Bälle würden urplötzlich verspringen, Verteidiger gehen nicht mehr auf den Mann, kein Schuss geht mehr rein.

Zahlreiche Zocker sind überzeugt, dass es eine solche „geheime“ Mechanik in FIFA seit Jahren gibt. Andere pochen darauf, dass das Momentum nur eine Ausrede von schlechten Verlierern sei. Hitzige Dikussionen dazu wurden bereits en masse geführt.

Eine klare Antwort, ob es das Momentum nun gibt oder nicht, existiert nicht. Allerdings nahm ein Entwickler zum Momentum kürzlich Stellung.fifa-17-martial

Entwickler äußert sich zum Momentum-Beweis

In einem Interview mit GameStar wurde der Lead-Gameplay-Producer Sam Rivera gefragt, was es mit dem Momentum und dem angeblichen Reddit-Beweis auf sich hat.

Rivera gibt zu, dass es auch ihn manchmal zur Verzweiflung treibt, wenn er in der letzten Minute das Spiel verliert, allerdings sei es Unsinn, dafür eine geheime Gameplay-Mechanik verantwortlich zu machen. Wir zitieren:

„Mit Momentum haben wir nichts zu tun! […] Warum sollten wir solch ein geheimes Feature in unserem Spiel verstecken? Dafür gibt es einfach keinen Grund. Alles, was wir tun wollen, ist die Mechaniken des echten Fußballs zu nehmen und sie in ein authentisches Spiel umzuwandeln.“

Zu den Beweisen antwortete Rivera, dass es im Spiel eine adaptive KI gebe. Wenn man mit zu vielen Toren Vorsprung gewinne, bemerke dies das Spiel und schlage vor, den Schwierigkeitsgrad zu steigern. Darauf könnten sich die Codezeilen beziehen, so der Entwickler. Mit dem eigentlichen Gameplay hätten sie aber nichts zu tun. fifa-17-schuss

Wie im realen Fußball gebe es auch in FIFA 17 zahlreiche Faktoren, die bestimmen, ob ein Ball reingeht oder nicht. Ein perfekt getroffener Ball werde in FIFA aber niemals zufällig vollkommen sinnlos zur Seite fliegen.

Wie steht Ihr zum Momentum? Seid Ihr überzeugt, dass es so etwas gibt? Oder tut Ihr es, wie Rivera, als Unsinn ab?


Interessant: Vor einem Jahr entdeckte man, dass ein krasser Glitch seit 7 Jahren den „Ultimate Team“-Modus heimsuchte.

Autor(in)
Quelle(n): GameStar
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.