Final Fantasy XIV: So verdient ihr schnell und einfach bis zu 1,8 Millionen Gil

Wer bis zum Start der Final Fantasy XIV: Endwalker seine Geldbörse ein wenig auffüllen möchte oder versucht genug Gil für ein eigenes Haus zusammen zu sparen, der findet hier einen schnellen Tipp, um Geld zu verdienen. Denn mit dem Gourmet-Handwerk ist dies gar nicht so kompliziert zu erreichen.

Worum geht es hier? Dieser Guide richtet sich an Spieler, die Final Fantasy XIV: Shadowbringers besitzen und nach einer Methode suchen, um schnell Geld zu verdienen. Vielleicht seid ihr wegen der aktuellen großen Beliebtheit des Spiels zurückgekommen und möchtet jetzt etwas Geld verdienen.

An einem Nachmittag könnt ihr zwischen 1,6 und 1,8 Millionen Gil bekommen, abhängig von eurem Glück und der Zahl eurer Vollmachten. Dafür benötigt ihr allerdings den Handwerksberuf Gourmet auf mindestens Stufe 79. Damit könnt den Gegenstand “Kaffeekeks” herstellen. Wenn ihr auf Stufe 80 seid, ist es zudem noch ein wenig einfacher.

Was macht diese Methode so besonders? Das Schöne an dieser Methode ist, dass ihr nicht in Konkurrenz zu anderen Spielern treten müsst. Ihr müsst euch keine Sorgen machen, dass jemand ein Monster besiegt, von dem ihr einen speziellen Gegenstand braucht, und müsst euch auch nicht gegen Verkäufer am Marktbrett durchsetzen.

Zudem könnt ihr diese Methode ganz alleine benutzen, denn ihr müsst auch keine Gruppe bilden, um zum Beispiel einen Dungeon oder Raid zu bewältigen.

Kaffeekekse herstellen und Geld verdienen – So geht’s

Welche Voraussetzungen gibt es? Zunächst einmal müsst ihr den Handwerksberuf des Gourmets auf Stufe 79 oder 80 besitzen. Denn mit diesem schaltet ihr das benötigte Rezept frei. Optimalerweise besitzt ihr außerdem den Sammler-Beruf Gärtner auf Stufe 78 oder höher. Damit könnt ihr die benötigten Zutaten selbst sammeln und spart dadurch Geld.

Zusätzlich braucht ihr Freibrief-Vollmachten, um eine Quest der Fertigungserlasse annehmen zu können. Von diesen Erlasse bekommt ihr 3 Stück alle 12 Stunden und somit 6 Stück pro Tag. Von diesen Erlassen (englisch Leves) könnt ihr maximal 100 gleichzeitig haben. Eure aktuelle Anzahl könnt ihr im Freibriefe-Menü sehen. Ihr teilt euch diese jedoch über alle Klassen.

Wo muss ich jetzt hin? Erfüllt ihr die Voraussetzungen, dann könnt ihr euch nach Crystarium in der Region Norvrandt begeben. Dabei handelt es sich um erste große Stadt in der Shadowbringers-Erweiterung. Geht zum Bereich “Der Baldachin”. Lauft oder teleportiert euch mit den Ätheryten zu dem Punkt “Manufaktur der Gemeinschaft”. 

Da findet ihr den NPC Eirikur, ein Hrothgar der die Manufaktur-Freibriefe vergibt. Der für euch interessante Freibrief ist in der Kategorie der Fertigungserlasse unter Stufe 78 und heißt “Wirklich verfressen”. Wichtig ist, dass ihr pro Erlass 3x je 3 Kekse abgeben könnt. Nachdem ihr die ersten 3 einreicht, werdet ihr gefragt, ob ihr weitere einreichen möchtet. Macht das auf jeden Fall!

Die Fertigungserlasse findet ihr neben dem “Manufaktur der Gemeinschaft” Ätheryten in Crystarium.

Ihr könnt euren Profit sogar noch mehr steigern, wenn ihr ausschließlich HQ-Kekse übergebt. Dafür bekommt ihr einen 100 % Bonus obendrauf. Zwar schwankt die Belohnung pro Fertigungserlass leicht, aber so bekommt ihr den maximalen Profit.

Wie viel Geld bekomme ich mit der Methode langfristig? Da ihr pro Tag 6 Vollmachten bekommt, könnt ihr in einem Monat den ganze 180-mal abschließen. Pro Erlass bekommt ihr im Schnitt 3.000 Gil.

Gebt ihr pro Erlass 9 Kekse ab, dann bekommt ihr 9.000 Gil. Sind die Kekse von hoher Qualität verdoppelt sich der Profit auf durchschnittlich 18.000 Gil.

Diese Beträge verdient ihr aber nur, wenn ihr keine Zutaten und keine Elementarkristalle einkaufen müsst. Von diesen braucht ihr vor allem Feuerkristalle. Es lohnt sich also, einen Gärtner zu besitzen.

Mit euren 6 täglichen Vollmachten bekommt ihr mit dieser Methode also pro Tag durchschnittlich etwa 108.000 Gil. Wenn ihr 100 Vollmachten angesammelt habt und diese nicht anders nutzt, dann könnt ihr mit den Kaffeekeksen zwischen 1,6 und 1,8 Millionen Gil verdienen.

Den Fertigungserlass bekommt ihr bei Eirikur. Die Kekse übergebt ihr Moyce.

Die Zutaten für die Kaffeekeks

Welche Zutaten benötige für die Kekse? Das Rezept für die Kaffeekekse ist relativ einfach. Für 3 Kaffeekekse benötigt ihr:

  • 1x Hochplateau-Mehl
    • 5x Hochplateau-Weizen (wird zu 3x Hochplateau-Mehl) und 7x Feuerkristall
  • 1x Kaffeebohnen
  • 1x Gartenrübenzucker
    • 5x Gartenrübe (wird zu 3 Gartenrübenzucker) und 6x Feuerkristall
  • 7x Feuerkristall und 7x Wasserkristall

Solltet ihr 100 Vollmachten angespart haben – weil ihr diese wie ich nicht ausgegeben habt und somit am Maximum angekommen seid – dann braucht ihr für 900 Kekse:

  • 500 Hochland-Weizen
  • 300 Kaffeebohnen
  • 500 Gartenrüben
  • 2100 Wasserkristalle
  • 3400 Feuerkristalle

Ihr solltet allerdings damit rechnen, dass sowohl das Herstellen der 100 Rezepte, wie auch das Abgeben von 900 Keksen etwas Zeit in Anspruch nehmen kann.

Ist es schwierig, die Kekse herzustellen?  Grundsätzlich sollte jeder mit einem Stufe 80 Gourmet und einer Stufe 80 Ausrüstung die Kekse problemlos herstellen können. Besitzt ihr ein volles Set der Handwerkerheiligen-Ausrüstung für weiße Handwerkerscheine, dann ist es kein Problem. Habt ihr diese noch nicht, dann solltet ihr sie farmen und in die Ausrüstung investieren.

Aber auch mit der ersten vollen Ausrüstung für Stufe 80 kann man eine hohe Qualität der Kekse erreichen. Die Rüstung und Werkzeuge der Gegenstandsstufe 430 könnt ihr euch in Crystarium kaufen. Die Accessoires davon gibt es allerdings nur am Marktbrett oder selbst hergestellt. Mit der Ausrüstung sollte euch dann mit ein wenig Übung eine hohe Qualität gelingen.

Zutaten für Kaffeekekse selber sammeln

Wo kann ich die Zutaten abbauen? Die Zutaten sammeln könnt ihr in den Shadowbringers-Gebietet, wobei ihr dabei sogar nur nach Kholusia, Il Mheg. Den Hochplateau-Weizen findet ihr im Süden der Karte in dem Bereich um Meerblick. Teleportiert euch dafür einfach nach Werfting.

Die Kaffeebohnen findet ihr ebenfalls in Kholusia. Fliegt dazu zum Schotterfeld im Nordwesten der Karte oder teleportiert euch nach Tomra und lauft in südliche Richtung. Ihr schaltet den Zugang zum nördlichen Teil von Kholusia im späteren Verlauf der Shadowbringers-Story frei. Seid ihr noch nicht so weit, bittet einen Freund, euch zum Ätheryten zu fliegen.

Gartenrüben findet ihr hingegen in Il Mheg, nahe des Wollweges am Ufer des Großen Spiegelchens. Der kürzeste Weg führt euch über den Ätheryten beim Dorf  Lydha Lran dorthin.

Feuerkristalle und Wasserkristalle  findet ihr eigentlich in allen Gebieten in Shadowbringers. Sowohl Gärtner, als auch Minenarbeiter können diese abbauen. Hilfreich dabei sind auch die Fähigkeiten “Gunst der Erde” und “Geschenk der Scherben”. Kristalle könnt ihr ansonsten auch am Marktbrett kaufen – dadurch reduziert ihr allerdings euren Gewinn.

Wird diese Methode nach der Veröffentlichung von Endwalker funktionieren? Diese Frage können wir mit einem “Ja, aber” beantworten. Ja, das Einreichen der Kaffeekekse sollte funktionieren, wenn nicht eine unangekündigte Änderung vorgenommen wird.

Aber es wird weniger profitabel. Denn erfahrungsgemäß werden die Belohnungen für diese “Leves”, also die Fertigungserlasse, halbiert. Die Fertigung wird damit einfacher. Wahrscheinlich wird es in Final Fantasy XIV: Endwalker aber eine genauso profitable Möglichkeit geben. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Wenn ihr noch nicht Final Fantasy XIV spielt, könnt ihr herausfinden, warum sich der Einstieg gerade jetzt lohnt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Yuukha

Ich schreib zwar selten, aber gibt bei der research wenigstens den youtuber an der das alles überhaupt preisgegeben hatt mit den coffee biscuit und den dwarven files was sogar besser funktioniert, kekse sind Verschwendung, und der youtuber is ashe10 vermutlich der reichste ffxiv spieler der welt…. Aber so an sich ist der tipp eigl schon veraltet min. 3-4 monate zu spät 😁

Ryohei

Ist ein guter tipp weil man die vollmachten eh voll hat wenn man alles gelvlt hat. Ist aufjedenfall ein netter kleiner bonus 🙂

Nosferatuvn

Ohne einen Download könnte man das Spiel ja gar nicht spielen. 😂

Syntafin
Kaja

Kleiner Tipp, wenn ihr kreativ seid, macht ihr mit housing weit mehr Gil. Ich spreche von 50 bis 100 Mio im Monat.

N0ma

und wo ist jetzt der Tip wies geht ?? 🙂

Yori

1,8mio gil im monat…

Nein

Ich farm aktuell Dungeons da mach ich in ner Woche immer so 1-2 mio Gil. Mit Items verkaufen usw. ist nicht sehr spaßig aber naja^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x