Fallout 76 kriegt kein Battle Royale – Und das ist auch gut so

In einem Interview wurde Bethesdas Todd Howard darauf gesprochen, was er denn vom den derzeit so beliebten Battle-Royale-Trend für Fallout 76 hält. Der erteilt dem Trend eine Absage. Unser Autor Andreas findet. Das ist auch gut so.

Fallout 76 folgt keinen Trends

Bekommt Fallout 76 auch einen Battle-Royale-Modus? Als Onlinespiel, das auch PvP in der offenen Spielwelt ermöglicht, würde sich der Battle-Royale-Modus für Fallout 76 eigentlich geradezu anbieten.

Allerdings erklärte Todd Howard in einem Interview mit der Gamestar, dass Bethesda solchen Trends nicht hinterher rennen möchten. Das heißt wohl, dass es keinen Battle-Royale-Modus in Fallout 76 geben wird.

Fallout 76 Feuerwehrmann
Schuzt vor Feuer wäre sicherlich eine praktische Mutation.

Auch Survival basiert nicht auf einem Trend. Howard führt weiter aus, dass man mit Fallout 76 etwas Eigenes erschaffen will. Auch, wenn das Onlinespiel beispielsweise Survival-Elemente besitzt, so kamen diese nicht ins Spiel, weil dieses Genre derzeit so beliebt ist. Die Ideen dafür, wie sich der Multiplayer von Fallout 76 spielt, wurden schon entwickelt, bevor Survival so ein großes Thema wurde.

Er meint aber auch, dass der Trend von Survival-Games nicht nur Gutes für Bethesdas kommendes Onlinespiel bedeutet. Denn viele Spieler haben ganz bestimmte Vorstellungen davon, wie Survival auszusehen hat. Die Spieler sind von Titeln wie Rust oder Conan Exiles geprägt.

Wenn Fallout 76 erscheint und Survival auf eine andere Art umsetzt, dann könnte das zu Enttäuschungen führen. Deswegen ist es für Todd Howard so wichtig, dass Bethesda immer die Erwartungen der Spieler „zurechtrückt“.

Beim PvP von Fallout 76 haben Trolle keine Chance
Fallout 76 Wanderer 2

Kein Battle Royale in Fallout 76 – Eine gute Entscheidung?

Andreas meint: Würde Fallout 76 einen Battle-Royale-Modus spendiert bekommen, dann könnte das Spiel vielleicht eine breitere Spielerschaft erreichen. Aber wäre es dann noch Fallout? Die Serie besitzt eine eigene Identität. Man versucht, in einer postapokalyptischen Welt zu überleben, muss mit den widrigen Umständen wie Mutanten und Radioaktivität zurecht kommen und diese Welt und deren Geschichte kennen lernen. Für viele Fans der Reihe ist es schon eine Art Frevel, dass es überhaupt Multiplayer gibt und NPCs keine Quests vergeben.

Fallout noch weiter zu verändern und zu einem Battle-Royale-Shooter zu machen, könnte noch die Fans vergraulen, die trotz Online und Survival dem Titel eine Chance geben wollen. Darüber hinaus kann es Bethesda nur schwer mit PUBG und Fortnite aufnehmen, da diese Spiele so stark sind. Hier auf Biegen und Brechen zu versuchen, mitzuhalten, könnte auch nach hinten losgehen. Daher ist die Entscheidung verständlich, Fallout 76 keinen Battle-Royale-Modus zu spendieren, sondern zu versuchen, etwas Neues und Eigenes zu machen.

Wie gut das dann funktioniert, werden wir am 14. November erfahren, wenn das Onlinespiel für PC, PS4 und Xbox One erscheint – oder schon zur Beta, die im Oktober für Vorbesteller startet.

Die Beta von Fallout 76 – Bethesda fordert Vorbestellung
Quelle(n): Gamestar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
StephanPDM
StephanPDM
1 Jahr zuvor

Gute Entscheidung, bis hierher bin ich mit allen Entscheidungen zum Spiel mitgegangen und werde es kaufen und spielen. Das Battle-Royal-Geballer für 12 Jährige wäre der Punkt gewesen, wo ich das Spiel im „Regal“ liegen gelassen hätte.

GerenLox
GerenLox
1 Jahr zuvor

Hört sich für mich so an, als ob ein mal geht, danach aber nicht. Naja, Ende des Jahres wissen wir mehr.

GerenLox
GerenLox
1 Jahr zuvor

Woher kommen die Informationen , dass PvP deaktivierbar ist?

Marc El Ho
Marc El Ho
1 Jahr zuvor

Hater müssen halt haten, das ist deren Lebensessenz. Und natürlich ist das total unique im Netz, damit heben sie sich ja total von der Masse ab ^^ Meistens bellen eh immer die am lautesten die selbst nichts zustande bekommen

DocPi
DocPi
1 Jahr zuvor

Wieder so ein „Mensch“ der scheinbar im Zelt geboren wurde, keine Manieren besitzt und Menschen mit einer anderen Meinung beleidigen muss. Dabei hat „Dafür“ vollkommen Recht. Durch das Zwangs PvP haben sie einen großen Teil der Fans vergrault.

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Nein wir wollen keinem Trend folgen das das Spiel Survival als Hauptmerkmal hat ist purer Zufall … ja ne ist klar.

Nuke
Nuke
1 Jahr zuvor

Naja Survival-Modus gabs auch schon vorher in Fallout! Im Endeffekt haben sich Spiele wie Rust auch an Fallout orientiert. Fallout war schon immer Überlebenskampf vor allem auf hohem Schwierigkeitsgrad, aber eben im Kern ein RPG mit Story, Fraktionen, Begleiter, NPCs, Crafting und mit FO4 kam auch der Basenbau hinzu.

Das Spielprinzip eines Survival-MMOs ist nunmal auch der Überlebenskampfs, Crafting und Basenbau und vor allem Open PvP mit Fullloot. Aber abseits davon gibts meist leider nichts groß weiter zu tun. Ark hat noch Taming und CE die Sklaven, aber das Grundprinzip ist das Gleiche.

FO76 soll da viel mehr und eben auch das typische Fallout-Feeling bieten und kein typisches Survivalgame werden! Wie das alles dann funktioniert wird sich zeigen aber vorher schon wieder alles schlecht zu reden oder Vergleiche zu ziehen macht wenig Sinn.

Sie wollen etwas neues probieren, dann lass sie doch mal machen! Bethesda ist ein geiles Studio und einen gewissen Vertrauensbonus sollte man ihnen schon zugestehn. Wer Bethesda bzw die Spiele nicht mag für den wird FO76 dann sicherlich auch nichts sein.

Dafür
Dafür
1 Jahr zuvor

Das ganze mit ihrem zwangs PvP vor die Wand fahren tun sie doch schon.
Da könnte so ein 0815 Langeweile-Royal Modus auch nichts mehr schlimmer machen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.