Facebook sperrt Rollenspieler in Fallout 76 – War die Gruppe zu nah an der Realität?

Free States Militia ist eine bekannte Rollenspiel-Gruppe zu Fallout 76. Sie wurde jedoch vorübergehend auf Facebook gesperrt. Die Mitglieder der Gruppe vermuten, dass sie mit ihrem Namen zu dicht an der Realität in den USA waren.

Was ist passiert? Wie die Website PCGamesN berichtet, wurde die Rollenspiel-Gruppe „Free States Militia“ auf Facebook ohne Vorwarnung oder Angabe von Gründen gelöscht. Die privaten Accounts der Admins wurden zudem gesperrt. Damit verloren die Leiter der Gruppe Zugriff auf alle Freundeslisten, Bilder und Inhalte der letzten Jahre.

Nach einigen Beschwerden der Mitglieder, auch über andere soziale Netzwerke, entsperrte Facebook die Admins und stellte die Gruppe wieder her.

PCGamesN erhielt auf Nachfrage zum Grund der Sperrung die folgende Nachricht von Facebook:

Wir entschuldigen uns dafür, dass wir irrtümlicherweise die Gruppe zu Fallout 76 entfernt haben und haben inzwischen die Konten der Gruppe und der Admins wiederhergestellt.

Was jedoch der Grund für die Sperrung war, verriet Facebook nicht. Die Mitglieder von Free States Militia haben jedoch eine starke Vermutung.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Ist die Gruppe Free States Militia zu nah an der Realität?

Was könnte der Grund für die Sperrung sein? Bobby, einer der Admins der Gruppe, äußerte die Vermutung, dass sie durch das Wort „Militia“ in den Fokus von Facebook gerutscht sein könnten:

Die Lage in der Welt ist im Moment ziemlich angespannt. Verständlicherweise wollen die Plattformen ihre Mitglieder vor bestimmten Dingen schützen; jedoch werden auch viele reale und gesellschaftliche Themen in Videospielen präsentiert. Es gibt also eine Menge überflüssige Terminologie und Wortschwall. Spiele sind zunehmend erwachsenenorientiert, und das bedeutet erwachsene Themen.

Bobby, einer der Admins, gegenüber PCGamesN

Was genau ist damit gemeint? Derzeit ist die Lage in Amerika, der Heimat von Facebook, ziemlich angespannt. Das Land kämpft mit mehreren Problemen, die sich in verschiedenen Protesten äußern, darunter auch die „Black Lives Matter“-Bewegung.

Die Protestforscherin Margit Mayer sagte dazu im Juni dem ZDF:

Die USA haben es aktuell mit einer Dreifachkatastrophe zu tun: Corona, die damit einhergehende ökonomische Krise mit über 40 Millionen Arbeitslosen, die mit dem Job auch ihre Krankenversicherung verlieren. Viele verlieren obendrein ihre Wohnungen, weil sie Miete oder Hypotheken nicht mehr zahlen können.

Und dazu kommt das schwierige Verhältnis der (noch) mehrheitlich weißen Bevölkerung mit den ethnischen Minderheiten.

Mit den Protesten gehen Plünderungen, Vandalismus und auch Gewalttaten gegen Menschen einher.

Auch die Präsidentschaftswahlen zwischen Trump und Biden heizen die Stimmung an.

Was hat das mit Facebook zu tun? Auf Facebook nutzten viele bisher private Gruppen, um sich dort untereinander und mit gleichgesinnten auszutauschen. Trotzdem sind diese Gruppen kein rechtsfreier Raum.

Facebook reagierte deshalb und kündigte am 17. September Änderungen an. So wurden Maßnahmen getroffen, um „schädliche Inhalte und Fehlinformationen zu reduzieren“.

Außerdem wurden sich Organisationen und Bewegungen angesehen, die ein „erhebliches Risiko für die öffentliche Sicherheit“ darstellen, darunter Milizorganisationen und Gruppen, die Gewalttaten in Protesten unterstützen.

300 Jahre Amerika Vaul Tec Fallout 76
Fallout 76 spielt tatsächlich in Amerika, jedoch 20 Jahre nach einem Atomkrieg.

Mit ihrem Namen „Free State Militia“ könnte die Rollenspiel-Gruppe also genau in diesen Fokus gekommen sein. Tatsächlich handelt es sich dabei um eine Organisation, die anarchistisch ist und eine neue Gesellschaft formen will (via Wiki). Nur eben in Appalachia, der Spiel-Welt, und nicht in der Realität.

Da Facebook inzwischen wieder alle entsperrt, die Gruppe wiederhergestellt und niemanden bestraft hat, scheint es sich tatsächlich um ein Versehen gehandelt zu haben.

Wer selbst mit Rollenspiel anfangen möchte, kann das in nahezu jedem Spiel tun. Wir haben euch jedoch 7 MMOs herausgesucht, die sich am besten dafür eignen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
LordMalkav

Da sollte sich der Autor aber sehr bedeckt halten, einer gesamten Gruppe aufgrund von Geburtsmerkmalen einen Hass, Abneigung, oder zumindest feindliche Haltung, zu unterstellen, ihnen also a priori Eigenschaften zuzuschreiben, klingt fast nach Rassismus… Wenn da mal nicht der Wolf zum Schäfer wird.

Hier fliegt ein Bannhammer gegen jene die nicht mit den stark linken Meinungen konform einhergehen, und sei es, wie hier nur rein fiktional.

Thomas Lauterbach

Was wiederum deutlich macht, das hier vorwiegend Übersetzungsarbeit geleistet wird welche reißerisch aufgeblasen sind. Ich habe ja nichts dagegen Newsthemen von großen Gaming Portalen rauszupicken, aber dann doch bitte redaktionell, journalistisch richtig verpacken, mit eigenen Ansichten, subjektiven Gedanken vielleicht und Meinungen. 1 : 1 Übersetzungen; ohne redaktionellen Kontext brauch ich nicht. Die Seiten lese ich selbst alle.

Thomas Lauterbach

Also mir geht es so das ich zu einer Seite wie MeinMMO gewisse eigene Sympathien aufbaue und damit verbunden auch die Menschen dahinter, Redakteure und Schreiber im Laufe der Zeit persönlich wahrnehme und einschätze. Ich lese MeinMMo jetzt sicher fast 7 Jahre, unter wechselnden Accounts, weil Herr Schuhmann oft streng zu mir war. In dieser Zeit baue ich als Leser eine gewisse Verbundenheit zum Redakteur auf.

Ja, eine Einschätzung des Sachverhalts aus deiner Sicht wäre mir mehr Wert als die News hier auf Deutsch nochmal lesen zu können.

RedResdayn

„Und dazu kommt das schwierige Verhältnis der (noch) mehrheitlich weißen Bevölkerung mit den ethnischen Minderheiten.“

Ich glaube nicht, dass man das so pauschal schreiben kann.

diesel

Mit Fehlinformationen sind inzwischen Regierungs – und Gesellschaftskritische Inhalte/Meinungen gemeint. Wer nicht der „gemachten“ Meinung ist wird auch gleich schnell in diverse „Subkultur“-Schubladen gesteckt, besonders gern von öffentlichen Medien.

Thomas Lauterbach

Ach was solls? Daran kann man sich doch echt gewöhnen. Man muss nur jeden Morgen seine gewohnten Webseiten abklappern und sieht sofort, das wieder jeder irgendwelchen Rhabarber aus Reddit übersetzt und uns als reißerische Headline schmackhaft machen will.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x