Warum ESO für viele ab Update 24 mehr Spaß machen wird

Auf der offiziellen Webseite hat The Elder Scrolls Online seine Pläne zur Leistungsverbesserung aktualisiert. Nun gibt es genaue Details für das Update 24, die das Spielgefühl verbessern sollen.

Was sind die Pläne für Update 24? Für den kommenden Patch plant ESO Anpassungen, um die Performance des MMORPGs zu verbessern. Bereits im Juli gab es dazu eine erste Ankündigung, die nun mit mehr Details ausgestattet wurde.

Im Fokus von Update 24 stehen dabei die Speicherverwaltung, das Kampfsystem und die Überarbeitung der Gruppensuche.

Neben dieser Ankündigung wurde auch die Übersicht für die kommenden Updates in 2020 aktualisiert.

Wann erscheint Update 24? Aktuell befindet sich Update 24 in internen Tests. Dabei soll sich laut den Entwicklern aber alles im Zeitplan befinden.

Auf der PAX West dürfen die ersten Spieler bereits vor den öffentlichen Testservern einen Blick in Dragonhold und den neuen Patch werfen.

Der Release von Update 24 ist dabei für das vierte Quartal 2019 angesetzt. Ein genaues Datum gibt es noch nicht. Erst Anfang August erschien Scalebreaker zusammen mit dem Update 23.

So hat sich das Interesse am MMORPG ESO seit dem Launch entwickelt

Mehr Stabilität und Neuerstellung der Gruppensuche

Was ändert sich an der Speicherverwaltung von ESO? Die Entwickler planen grundlegende Änderungen, wie der Speicher in ESO genutzt wird.

Dies soll dazu führen, dass es eine gesteigerte Stabilität und damit weniger Abstürze gibt. Dies soll man besonders auf Grundmodellen der Konsolen merken.

Auch kleinere Leistungsverbesserungen bei allen Spielern sind möglich.

Was ändert sich am Kampfsystem? Update 24 soll erste Änderungen am Kampfsystem bringen, die jedoch auch mit den kommenden Patches erweitert werden sollen.

Die Leistungsunterschiede sollen dabei noch nicht groß sein, aber auf lange Sicht sollen die Änderungen die Server entlasten. Das kommt besonders Kämpfen in großen Gruppen zugute.

MMORPG ESO kommt auf Stadia – Läuft so auch auf miesen PCs gut

Was ändert sich an der Gruppensuche? Das Tool für Warteschlangen für Verliese und Schlachtfelder wird von Grund auf neu geschrieben.

Dies soll das Tool zuverlässiger und schneller machen, auch unter großer Last.

eso-alfiq-pet-02

2020 wird weiter an der Performance gearbeitet

Was plant ESO für die Zukunft? In 2020 sollen die Updates 25 und 26 weitere Verbesserungen für die Performance bringen. Die folgenden Inhalte stehen dabei im Fokus:

  • Überarbeitung der Patchsysteme
  • Schnelleres Laden für Umgebung und Charaktere
  • Kampfverbesserungen Teil 2
  • Bildratenverbesserung
  • „Cold Storage“ für Kontodatenbank

Neben der Performance wird Elder Scrolls Online auch inhaltlich erweitert. Dragonhold, das DLC für das vierte Quartal 2019, wird dabei den südlichen Teil von Elsweyer ins Spiel bringen und die Story um die Drachen zum Höhepunkt bringen.

ESO ist für uns eines der besten Story-MMORPGs. Doch auch andere Spiele haben es in die Top 6 geschafft:

Die 6 besten Story-MMORPGs, die Ihr 2019 spielen könnt
Quelle(n): Offizielle Webseite
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alphajustice
Alphajustice
11 Monate zuvor

Also mindestens ein Jahr wird nix an Cyrodiil gearbeitet…tolle Wurst…

Jud4k0
Jud4k0
11 Monate zuvor

Na wenn das Spiel dann auch bei mir funktioniert, wär das super..letzter Versuch ist ca. 3 Monate her, da hängte sich das immer im Launcher auf. Noch jemand mit Ryzen 5 2600 und Vega 56 solche Probleme gehabt?

mordran
mordran
11 Monate zuvor

Sinnvolle Änderungen, allerdings bin ich bei dem Performance Thema skeptisch. Mein Eindruck ist das man besonders in Cyrodiil an die Grenzen der Engine stößt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.