Neues Update 23 bei ESO heute live – 4 Änderungen, die für Ärger sorgen

The Elder Scrolls Online hat heute mit dem DLC Scalebreaker und dem kostenlosen Update 23 einiges an neuem Content bekommen. Doch die Reaktionen der Spieler sind gemischt: Wir zeigen Euch 4 Änderungen, die für Ärger sorgen.

Was steckt alles in den Updates? Der DLC Scalebreaker bringt zwei neue Dungeons, die Mondgrab-Tempelstadt sowie den Hort von Maarselok. Update 23 hingegen hat drei große Komfort-Verbesserungen sowie massig Balancing Updates in petto.

Komfort hui, Balancing pfui

So kommen die Updates an: Die drei großen Komfort-Änderungen sind wie folgt:

  • Ihr könnt nun im Crafting so viele Items herstellen und veredeln, wie ihr Ressourcen habt. Und zwar auf einmal.
  • Ihr könnt auf mehrere Gildenhandelsplätze zugleich bieten
  • Ihr bekommt nun Schlüssel der Unerschrockenen und könnt sie direkt gegen bestimmte Truhen und Items eintauschen.
eso-scalebreaker-pts-titel

Diese drei Änderungen kommen sehr gut an und die Fans lieben sie.

Das stört Teile der Community: Bei den Balance-Änderungen sind viele Fans allerdings anderer Meinung. Denn der Patch ändert massenweise Aspekte des Spieles, die vielen Fans bislang nicht als ändernswert erschienen wären. Einige der am meisten diskutierten Aspekte im Forum des Testservers sind unter anderem:

  • Der Skill Elan, den man aus dem PvP bekommt, wurde generft. Er heilt nun zwar mehr, aber die Zeit zwischen den Heil-Impulsen wurde verdoppelt.
  • Heilstäbe können nun den Skill große Heilung nicht mehr spammen
  • Die Skills von Werwölfen kosten nun 25 Prozent mehr, richten aber auch mehr Schaden an. Hier wollen die Entwickler aber womöglich noch bald weitere Änderungen einfügen.
  • Zweihänder, die eh schon von vielen Spielern als stark angesehen wurden, sind nun noch stärker. Der Skill „Henker“ richtet beispielsweise nun 400% mehr statt wie bisher 350% mehr Schaden an.
eso-problem-titel-01

All diese Änderungen und noch einige mehr sind aus Sicht der Entwickler in den Patch-Notes aber nötig, da man gerade bei Flächen-Schaden und Heilung gerne ein einheitliches Konzept haben will. Das führt aber nun dazu, das viele Builds, an die sich Spieler gewöhnt haben, umgebaut werden müssen.

Es wird sich also zeigen, ob die Änderungen am Ende sinnvoll waren oder ob es die Entwickler übertrieben haben.

Einer der Gründe des Ärgers der Spieler könnte aber auch sein, das ESO nach wie vor Probleme mit der Performance hat. Daher ärgern sich Teile der Community, das man wohl Zeit und Ressourcen und nicht gewünschtes Balancing steckt, aber die wichtigen Performance-Fixes auf 2020 verschiebt.

eso-scalebreaker-titel-01

Dungeons sind cool

So kommen die Dungeons an: So umstritten Update 23 auch ist, bei den beiden neuen Dungeons sind viele Fans klar zufrieden. Vor allem der Hort von Maarselok beeindruckte durch seine ausgeklügelte Bossmechanik.

Die Mondgrab-Tempelstadt konnten wir wiederum selbst testen und fanden vor allem den Endkampf mit Drachen und Vampiren besonders gelungen inszeniert.

So hat sich das Interesse am MMORPG ESO seit dem Launch entwickelt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kurisu Kaefer

Das mit den Streitäxten und Bidenhändern sowie den atmosphärisch wenig tragbaren Riesenstreitkolben – aber es ist ja Fantasy – stößt mir als Vollblutrollenspieler, der viel Wert auf Atmosphäre und Authentizität legt, doch sehr gewaltig auf. Wie kann man den Schaden davon, der ohnehin schon extrem zu hoch ist, noch mehr maximieren und dabei zum Ausgleich nicht den Aufwand dafür steigern? Ich erfinde hobbymäßig gerne Pen-&-Paper-Systeme und mir käme das nie in den Sinn, dabei nicht die Ausdauerkosten und Stärkeanforderungen zu erhöhen, so dass nicht jeder auf zweihändig geführte Waffen zurückgreift, weil diese so ohne Weiteres einfach zu führen sind und dabei gleich viermal mehr Schaden anrichten als alles andere. Es muss, um eine Balance zu schaffen, die alles gerecht macht, immer Vor- sowie Nachteile geben, so dass jeder für sich entscheiden kann, woran er mehr Spaß hat und was er mit seinen Fähigkeiten am besten verwenden kann. Wenn nun jeder in einem Spiel die Riesenklopper nimmt, weil man es einfach ohne großen Aufwand kann und es auch mehr bringt als alles andere, dann ist das extrem schade. Sehr schade sogar.

Napoleon

Bei Elan ist es tricky. Denn in Raids ist es eigentlich besser nun den Morph zu nehmen, der andere mitheilt. Doch da ist die Heilung fast schon zu schwach, für Solo Content, wie die MSA oder Einzelaufgaben in Raids (Runner in vMoL Endboss, vHoF 2. Boss). Dafür bräuchte man eher den Grünen.

Und wer über die Heiler Changes heult, hat einfach nur keine Lust sich mal umzustellen. Kleiner Tipp: Kampfgebet^^ Außerdem wurden die Bubbles eher noch besser. Btw mit dem Meisterheilstab geben Heilende Quellen den DDs nun Ausdauer zurück (bei der derzeitigen stamMeta perfekt). Der Tank stellt eh noch ‘nen Altar hin.

Und abschließend noch ein Wort zu den ganzen mimimi- DD-Nerf-Threads im Forum: Alle DDs wurden gebufft.

Compadre

Naja, auf dem Papier werden Heiler nun vielleicht noch ein wenig unwichtiger als sie das davor schon zum Teil waren. Die eine Heilkugel kann auch der Tank alle paar Sekunden werfen… Heilung an sich ist meist ohnehin genug da. In 4er Dungeons und einigen Raids, kommst du vielleicht künftig ganz ohne Heiler aus oder reicht einer. Das war zum Teil jetzt schon so, könnte aber mit der Änderung vielleicht noch stärker in die Richtung gehen.

Napoleon

Dungeons laufe ich auch meistens ohne Heiler, aber auch mit. In Raids werden für 80-90% der Gruppen Heiler wichtig bleiben. Nur die wenigsten laufen ja mit full-stam (Elan Stack)

Tank Bubbles. Ja, die werfe ich auch schon, in 3DDs Runs. In Raids ist aber nicht immer Platz dafür und je unorganisierter die Gruppe wird, desto weniger Platz wird es^^

Prinzipiell hast du ja recht, nur trifft es auf die wenigsten ESO-Spieler zu. Bin selbst eher so semi-Semi-Progress unterwegs, da ich meine derzeitige Raidgilde ganz gern habe:D

schmeckel vomdeckel

wer findet den zweihänder stark? läuft doch jeder nur mit doppelschwertern rum. ist gut das zweihänder endlich etwas liebe kriegen.

Napoleon

Schätze, dass die sich eher auf PvP beziehen. Aber da habe ich nicht so viel Ahnung von^^

Bryan Steve Shepard

Vor allem auf den Konsolen ist die Performance des Spiels scheiße. Aber hey man soll lieber immer neue dlcs raus bringen anstatt erstmal zu fixen. 🙂

N0ma

Die Balance Änderungen find ich ok, man hat etwas die OP Sachen entschärft.

Starthilfer

Naja mit dem Henker ist das so ne Sache. Fürs PvE verständlich, da der Bidenhänder so nicht den Anschluss an die andere n Waffen verliert. Im PvP währe es definitiv nicht nötig gewesen. Beim Elan und den Quellen geht es eher in die andere Richtung. Im PvE ganz in Ordnung im PvP Op wenn man anfängt das zeug zu Staken, vor allem Elan.
Oder wie siehst du das?

N0ma

Henker mal aussen vor, mit 2H Schwert kenn ich mich nicht aus. Die anderen Sachen wurden einfach halt viel gespammt.

Zord

Ich finde die Aussagen das sich ein Entwickler nicht um X kümmern und lieber Y angehen soll immer lächerlich. Gerade Performance ist ein hoch Komplexes Thema für das man Spezialisten benötigt. Ich kann mir nicht vorstellen das ein Performance Spezialist am Schaden von Fähigkeiten rum schraubt, das kann jeder der Frisch in der Firma anfängt. Die Ursache der Probleme liegen, soweit ich das aus den Entwickler Kommentaren raus lesen konnte, wohl im grundsätzlichen Aufbau der ganzen Software, nicht umsonst schreiben sie die komplette Gruppensuche neue und überarbeiten sie nicht nur. Der vorgestellte Zeitplan wirkt deswegen auf mich auch nicht übertrieben langsam, sondern im Gegenteil sogar sportlich.

N0ma

Dann weisst du anscheinend nicht wie lange das schon Thema ist.

Starthilfer

Das Problem besteht aber nicht erst seit Gestern sondern schon sehr laange. Man hat es halt immer auf die lange Bank geschoben und dem Content den Vorzug gegeben. Das wissen die Spieler auch und deshalb gibts da auch reichlich Kritik.
Stramm ist höchstens der Zeitplan indem sie den Content rausballern.

Jigi

Sry aber du hast keine Ahnung, das Thema Performance besteht seit Release und das sind schon etliche Jahre, von daher hat die Community in dem Sinne mehr als nur Recht….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x