Neuer Dungeon in ESO bringt wohl endlich wieder einen kniffligen Boss

The Elder Scrolls Online bekommt am Montag das neue DLC Scalebreaker, zumindest für den PC. Eines der beiden neuen Dungeons dürfte für PvE-Fans besonders interessant sein.

Um welches Dungeon geht es? Eines der beiden Dungeons aus dem kommenden ESO-DLC Scalebreaker heißt „Hort von Maarselok“. Darin geht es um den namensgebenden Drachen Maarselok, der im Grenzgebirge des östlichen Grahtwalds in einer tiefen Höhle erwacht ist, nachdem seine Brüder aus den Kolosshallen in Elsweyr entkommen sind.

Was ist die Story des Dungeons? Maarselok ist ein blauer Drache, der Verderbnis und Verfall verbreitet. Seine Macht breitet sich wie Fäulnis aus und schadet der umliegenden Natur. Das wiederum ruft die nahen Waldelfen auf den Plan, die im Einklang mit der Natur leben.

eso-scalebreaker-04

Doch das erste Team von waldelfischen Kriegern ist spurlos im Drachenhort verschwunden und so müsst ihr als Dungeon-Team nach dem Rechten sehen. Dabei erfahrt ihr, was mit den Waldelfen passiert ist und lernt den Waldgeist Selene kennen. Selene spielt eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Drachen und seien Schergen.

Dungeon-Boss mit cooler Mechanik

Bereits im Blogeintrag zum Dungeon erklärt Mike Finnigan, Dungeon Lead für ESO, dass die Drachen hier erneut etwas ganz Besonderes sein sollen:

„Spieler, die sich den Drachen in Sonnspitz und Elsweyr gestellt haben, wird klar sein, dass die Herausforderung nicht nur für eine Gruppe allein bestimmt ist. Wir wollten dieses Gefühl aufrechterhalten, dass Drachen nicht einfach normale Gegner sind, die man einfach so besiegt“

eso-maarselok-01

Das loben die Fans an den Bossen: Das scheint den Entwicklern laut erstem Feedback vom Testserver durchaus gelungen zu sein. Spieler loben vor allem die folgenden Aspekte des Kampfes:

  • „Der finale Boss ist eine großartige Mini-Version der Sonnspitz-Bosse. Mein liebster Part ist, dass man sich von der Fäule reinigen muss, oder sonst ein Add aus einem heraus spawnt. Großartig!“
  • Ein anderer Spieler fand die Mechanik im Hard-Mode vom Endkampf gegen Maarselok erst knifflig zum rausfinden. Doch am Ende gefiel es ihm sehr: „Es ist eine clevere Mechanik. Ich habe es sehr genossen, sie herauszutüfteln und es war sehr erfüllend, als es endlich funktionierte. […] Es ist definitiv eine der besten Hard-Mode-Mechaniken, die ich je gesehen habe.“
  • „Ich habe den Hardmode sehr genossen. Die Drachen aus Sonnspitz sind Babys im Vergleich zu Maarselok und Selene.“

Die Tester waren sich lediglich einig, dass einige der Boss-Mechaniken etwas wenig Erklärung im Spiel bieten und man zumindest ein bisschen mehr Hinweise hätte, was man überhaupt machen soll, um nicht sofort zu wipen.

eso-scalebreaker-06

Das gibt’s als Belohnung: Solltet ihr Maarselok aufzuhalten, dann erwartet euch eine ganze Reihe einzigartiger Belohnungen und Sammlerstücke, darunter drei neue Rüstungssets und neue Masken. Mit dabei ist auch das neue schwere Set „Drachenschändung“. Das verpasst allen nahen Gegnern Debuffs.

Wann kann man Den Dungeon spielen? Für den PC kommt Scalebreaker samt Update 23 am Montag, den 12. August. Auf der PS4 und der Xbox One ist das Dungeon erst am 27. August fällig.

Am Montag könnt ihr auf dem PC übrigens das neue DLC einen Tag lang völlig kostenlos spielen. Vielleicht schafft ihr ja den Hort von Maarselok in dieser Zeit.

Warum sich in ESO das Orsinium-Event doppelt für euch lohnt
Autor(in)
Quelle(n): ESO-Blog
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.