4 Arten, wie das DLC Scalebreaker das MMORPG ESO besser macht

The Elder Scrolls Online bietet im neuen DLC Scalebreaker zwei neue Dungeons voller Drachen. Doch das ist für viele Fans nicht das Highlight. Vielmehr freut man sich auf Update 23 und die kommenden Comfort-Features.

Was steckt in Scalebreaker? Der 3. DLC für ESO 2019 wird die Drachen-Story von Elsweyr weiter fortsetzen. Es geht dieses Mal um die Nachwirkungen der Drachenbefreiung und die daraus entstehenden Probleme.

Doch noch interessanter ist für viele Fans das kostenlose Update 23, das zusammen mit Scalebreaker kommt. Das enthält die folgenden Features:

  • Ihr könnt mehrere Items gleichzeitig im Handwerk bearbeiten
  • Ihr könnt als Handelsgilde mehrere Gebote für Handelsplätze abgeben
  • Ihr könnt die Schlüssel der Unerschrockenen nun einsetzen, um direkt Monster-Outfits zu bekommen
eso-scalebreaker-06

Wann kommen Scalebreaker und Update 23? Die beiden Updates für ESO kommen zeitgleich im August 2019. Ein genaues Datum konnte uns ZeniMax aber noch nicht nennen.

Was kostet das alles? Update 23 kostet nichts, es ist für alle ESO-Spieler verfügbar. Scalebreaker wiederum muss extra für Kronen im Shop gekauft werden.

Es wird voraussichtlich wieder 1.500 Kronen (ca. 13 Euro) kosten. Wer ein ESO-Plus Abo hat, kann es aber während der Abo-Gültigkeit kostenlos spielen und alle Errungenschaften und Schätze behalten, die er dort freispielt.

Das sind die Inhalte von Scalebreaker im Detail

Die Drachenstory ist für viele Fans schön und nett, doch die kostenlosen Features aus Update 23 sind für viele das wahre Highlight.

So ändert sich das Handwerk

So schlimm ist das Handwerk bisher: Denn gerade das Handwerk war nicht nur im Spiel eine Packerei für euren Helden. Vielmehr war es auch für den Spieler eine nervige und schweißtreibende Schufterei, bis man ein ganzes Inventar voller Kram verarbeitet hatte oder massig Items für die täglichen Handwerks-Quests hergestellt hatte. Da ging viel Zeit drauf, die man lieber mit Quests, PvP oder Dungeons verbracht hätte.

ESO-Schmuck-04

Dank dem geplanten neuen Feature für multiples Craften sollte dies nun bald alles viel schneller gehen.

Alles zum neuen Gildenhandel

So ändert sich der Gildenhandel: Bald könnt ihr mit eurer Gilde auf bis zu zehn verschiedene Standorte für den Gildenhändler pro Woche bieten. Der Standort mit dem höchsten Gebot hat die Priorität.

eso-alfiq-pet-01

Solltet ihr dieses Gebot nicht durchbekommen, geht das System eure weiteren Gebote durch. So solltet ihr einfacher sicherstellen, dass ihr mit eurer Gilde einen gewünschten Standort zum Handeln bekommt.

Infos zu den Unerschrockenen

So viel besser werden die Belohnungen der Unerschrockenen: Die Unerschrockenen sind eine Fraktion, die euch regelmäßig in Dungeons schickt. Dafür bekommt ihr dann Schlüssel, mit denen ihr Truhen voller coolem Loot öffnen könnt.

Doch bisher musstet ihr dazu jedes Mal zum Lager der Unerschrockenen zurückdackeln und der Loot war arg zufallsabhängig.

eso-fauchekatz-titel-01

Das ändert sich bald, denn mit Update 23 könnt ihr die Truhe auch gleich vom Questgeber der Unerschrockenen bekommen, die sehr viel häufiger in der Spielwelt auftauchen. Der Weg zum Lager entfällt also endlich.

Noch besser ist dabei, dass ihr eure Schlüssel gesammelt für spezifische Truhen aus bestimmten Dungeon-Kombinationen einsetzen könnt. Die enthalten dann bevorzugt Loot aus den angegebenen Verliesen.

Wenn ihr ein bestimmtes Monster-Schulterset wollt, könnt ihr es für eine große Menge Schlüssel auch direkt holen und so den RNG komplett kicken. Nur Monster-Helme gibt’s nach wie vor nur als Dungeon-Loot.

Das steckt in den neuen Dungeons

Neben den populären Änderungen aus Update 23 sind die beiden neuen Dungeons aus dem DLC Scalebreaker ebenfalls interessant:

  • Mondgrab-Tempelstadt: Hier haben Vampire einen Drachen niedergerungen. Doch anstatt das Viech zu killen und ehrlich seinen Loot zu kassieren, wollen sie das Biest anzapfen und so zu Super-Drachenblut-Killer-Vampiren werden. Das will echt sonst niemand, daher solltet ihr schnell in die Tempelstadt gehen und dort die Blutsauger verdreschen sowie den Drachen „retten“.
  • Hort von Maarselok: Hier hat sich ein quicklebendiger Drache im Urwald von Tenmar breitgemacht und verdirbt von dort aus den Eldenwurzbaum der Waldelfen im nahen Grathwald. Das müsst ihr verhindern, daher geht es hier auf in den Hort des Drachen, um ihm vom Baumvergiften abzuhalten.
eso-scalebreaker-03

In den Dungeons gibt’s wieder neue Item-Sets und Sammelstücke, darunter sogar einen neuer Begleiter.

Mehr zum Thema
Kann man das MMORPG ESO gut alleine spielen? Das sagt die Community
Autor(in)
Quelle(n): ZeniMax
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.