ESO ändert Kampfsystem mit Update 24: Will Klassen die Identität zurückgeben

Im vierten Quartal 2019 soll das neue Update 24 für The Elder Scrolls Online erscheinen. Nun wurden neue Informationen zu Änderungen am Kampfsystem bekannt gegeben.

Was soll sich durch Update 24 ändern? Allgemein soll das Update 24, neben dem DLC Dragonhold, Anpassungen an der Performance und dem Kampfsystem vornehmen. Im Fokus steht dabei auch das Gruppensuche-Tool, welches komplett überarbeitet werden soll.

Im Speziellen hat nun PvP Lead Designer Brian Wheeler über die Anpassungen an den Klassen gesprochen.

MMORPG ESO gibt wichtigen DLC bald kostenlos frei: die Kaiserstadt

Was ändert sich an den Klassen? Wheeler zeigt sich zufrieden mit dem Klassen-Kit des Nekromanten und berichtet davon, dass viele Spieler sich eine stärkere Identität ihrer Klasse wünschen.

Dies soll mit Update 24 für die Klassen:

  • Drachenritter
  • Hüter
  • und Zauberer

verbessert werden. Dazu werden Fertigkeiten angepasst, die aktuell einfach nur Schaden verursachen. Diese sollen zukünftig besser zum Stil der jeweiligen Klasse passen.

TESO Nekro2

Weitere tiefgehende Änderungen sind für die Zukunft und auch für andere Klassen geplant, aber schon das Update 24 soll die Identität der drei genannten spürbar verbessern.

DoTs sind seit den letzten Updates zu stark

Welche großen Änderungen am Kampfsystem sind noch geplant? In Update 22 und 23 wurden die Damage- und Heal over Time-Effekte verbessert, sodass sich die Meta im PvP deutlich verschoben hat.

Wheeler berichtet jedoch, dass die Entwickler etwas über das Ziel hinausgeschossen sind. Sie planen darum eine Abschwächung des Schadens, nicht jedoch der Heilung über Zeit.

Diese Änderung soll die Balance wieder herstellen.

eso-kostenlos-titel-01

Worüber diskutieren die Spieler am meisten? In einem reddit-Thread zu der Ankündigung wird vor allem über einen Bugfix diskutiert. So soll demnächst ein Fehler behoben werden, durch den die Spieler endlos lange sprinten konnten, wenn sie von einem Reittier abstiegen.

Anscheinend gibt es in diesem Zusammenhang mehrere Fehler. Das endlose Sprinten auf dem Mount scheint ein „gewollter Fehler“ zu sein, während das endlose Sprinten zu Fuß nun behoben wird.

Erst im August erschien das Update 23 in ESO und brachte die Erweiterung Scalebreaker und einige Komfort-Änderungen mit sich.

So hat sich das Interesse am MMORPG ESO seit dem Launch entwickelt
Autor(in)
Quelle(n): Forum
Deine Meinung?
Level Up (18) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.