DrDisrespect ätzt: WoW Classic könnte alle Twitch-Streamer arbeitslos machen

Der Twitch-Streamer DrDisrespect hat sich mit dem Hype um WoW Classic kritisch beschäftigt. Er kann mit dem MMORPG nichts anfangen. Er glaubt, der „einfache Gamer von der Straße“ könnte das genauso sehen und sich von Twitch abwenden. Das würde die Karriere aller Twitch-Streamer gefährden.

Was stört DrDisrespect an WoW Classic? Kurz gesagt: Er kann mit dem Spiel nichts anfangen. Er kann nicht sehen und verstehen, was da genau abgeht.

Andere große Twitch-Streamer, die sonst Shooter zocken, sind zwischenzeitlich zu WoW gewechselt, wie:

Viele von denen kennen WoW noch von früher, sind damit aufgewachsen.

Shroud WoW Classic Titel
Shroud zockt begeistert WoW Classic – für DrDisrespect undenkbar.

Doch Guy „DrDisrespect“ Beahm ist außen vor. Er ist 10 Jahre älter als die meisten seiner Kollegen und hat – zumindest in seiner Rolle als Macho-Streamer – keinen Bezug zu Fantasy, RPG oder einem Mix aus beidem.

In seinem eigenem Stream schaut er den Twitch-Stream von Asmongold, wie der gerade in WoW Classic raidet. DrDisrespect scheint überfordert, mit dem was sich da vor seinen Augen abspielt.

Er zeigt verwirrt auf Interface-Elemente und fragt: „Was zum Geier geht hier ab? In welchen magischen Palast bin ich hier getreten?“ Immer wieder fordert er: „Asmon, du musst mir erklären, was hier los ist.“

DrDisrespect zeigt dann auf die Hotbar: „Was machen all diese Knöpfe“, auf das DPS-Meter „Was ist das?“ und auf das Party-Interface: „Was ist da über deinem Kopf?“

Es ist klar: Er kann nicht folgen, was dort geschieht. Das Spiel ist für ihn, den Shooter-Fan, nicht lesbar, sondern ein „Interface-Kuddelmuddel.“

Asmongold hört auf mit WoW Titel
Asmongold ist ein begeisterter Streamer von WoW Classic.

WoW Classic könnte unsere Karrieren beenden

Das ist die Sorge des Doctors: DrDisrespect wendet sich dann die Fans und sagt, er hätte Bedenken.

Er macht dann einen „kleinen Mann von der Straße“ nach, der das erste Mal Twitch entdeckt und von der Unlesbarkeit von WoW Classic so abgeschreckt ist, dass er sagt: „Ihr kriegt keinen Cent von mir. Was ist denn das für eine Quatsch-Industrie? Ich bin hier raus.“

WoW Classic Raid-Interface für „Normies“ nicht lesbar

Das steckt dahinter: DrDisrespect überhöht seine Kritik satirisch, wie es seine Art ist. Dennoch ist es im Kern, aus seiner Perspektive, nachvollziehbar.

Er hat keine Beziehung zu MMORPGs und ist ein reiner Shooter-Spieler. Für ihn muss das Raid-Interface, das sich Asmongold bei WoW Classic gebaut hat, wirklich abschreckend sein.

Normalerweise dominieren Shooter-Spiele (Fortnite, Apex Legends) die Top-Kanäle auf Twitch, ein Action-Spiel (GTA Online) oder ein MOBA (LoL) sind ebenfalls vertreten. Als Ausnahme ist mal sowas wie Sea of Thieves kurz oben. All diese Spiele sind „gut lesbar“ – das ist ein WoW Raid-Interface nun beim besten Willen nicht.

Für den Moment scheint es den Twitch-Streamern, die WoW Classic zocken, jedoch sehr gut zu gehen.

DrDisrespect verspottet WoW Classic heftig – Twitch-Streamer Asmongold kontert
Autor(in)
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung?
Level Up (28) Kommentieren (41)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.